Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 . 30 . Letzte |nächste|

Der RMAA-Laberthread

+A -A
Autor
Beitrag
Lawyer
Inventar
#903 erstellt: 19. Apr 2012, 17:08
Der Cowon C2 sieht interessant aus.
Sowohl Größe und auch Preis.

Der Touch 4G ist eigentlich schon wieder zu groß finde ich.
Sonst noch vorschläge, auch etwas teurer als die beiden anderen ?


Gruß Christian
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#904 erstellt: 19. Apr 2012, 17:09
http://www.ibasso.com/en/products/show.asp?ID=78

Oder Cowon J3.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 19. Apr 2012, 17:10 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#905 erstellt: 19. Apr 2012, 18:12
und ansonsten jeder andere mit nem tauglichen pkhv
Lawyer
Inventar
#906 erstellt: 19. Apr 2012, 20:26
Ein Pkhv ist etwas unpraktisch finde ich.
Mitte Mai bin ich mit einem Kollegen 2 Wochen im Urlaub und ohne Musik kann ich nicht weg.
Da wir fliegen und alles im Rucksack verstaut wird, möchte ich möglichst wenige Geräte dabei haben.
Klar sind die Pkhvs jetzt nicht groß, aber z.B. ist ein Handy und ein MP3 Player und PkHV in der Hosentasche etwas zu viel des guten.

Gäbs ordentliche Android Smartphones die auch schön linear sind und nicht rauschen, wär mir das fast am liebsten.


Gruß Christian
manolo_TT
Inventar
#907 erstellt: 20. Apr 2012, 06:13
der ibasso sieht zwar edel aus, aber warum so ein großes display für einen dap, warum keine video-fkt?
peacounter
Inventar
#908 erstellt: 20. Apr 2012, 06:51

Lawyer schrieb:

Klar sind die Pkhvs jetzt nicht groß, aber z.B. ist ein Handy und ein MP3 Player und PkHV in der Hosentasche etwas zu viel des guten.

auf den player könntest du dann ja verzichten, wenn du ein smartphone und z.b. nen fiio e6 benutzen würdest.
das wäre dann ja nicht mehr platzbedarf als player und handy zusammen.

oder halt n iphone, das wäre die "ein-gerät-lösung".

P
rhinoz91
Ist häufiger hier
#909 erstellt: 22. Apr 2012, 08:49
Gibt es zu dem DX100 schon ein Review oder Messungen?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#910 erstellt: 26. Apr 2012, 07:04
iBasso DX100:

Ist ein ziemlicher Koffer (ist ziemlich dick):

dx1001

dx1002

An der Oberseite befinden sich der USB-Port, optischer sowie koaxialer Ausgang:

dx1003

Unterseite: zwei Kopfhörer-Ausgänge (6.3mm und 3.5mm), sowie (analoger) LineOut, und drei Gain-Einstellungen:

dx1004

Auf der linken Seite befindet sich der Ein-/Aus-Schalter, auf der rechten Seite Hardware-Tasten für die Lautstärke, sowie der SD-Karten-Slot.

Die Bedienung find' ich gut. Das Touchscreen reagiert angenehm flott und präzise.

So etwas wie EU-Lautstärkebegrenzung kennt das Ding nicht. Da fallen einem die Ohren ab.

Messungen: Bester Player aller Zeiten.

Frequency Response mit UE Triple.Fi 10:

fr

64GB interner Speicher. Insgesamt 'ne echt saubere Sache. Ein audiophiler Player, der der Bezeichnung "audiophil" gerecht wird. Und auch noch mit guter Bedienung.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 26. Apr 2012, 07:07 bearbeitet]
Gl0rfindel
Stammgast
#911 erstellt: 26. Apr 2012, 07:08
Wie sieht denn der Frequenzgang am TF10 und Konsorten aus?

Ansonsten ist der Preis ja auch mehr als ordentlich. Da gibt's ein iPhone ja günstiger. Klar, die bedienen unterschiedliche Bereiche, aber trotzdem...

EDIT: Too late, Markus war mal wieder schneller


[Beitrag von Gl0rfindel am 26. Apr 2012, 07:08 bearbeitet]
Lawyer
Inventar
#912 erstellt: 26. Apr 2012, 08:05
Ja, das Teil ist ein echter Klopper und auch nicht gerade günstig.
Aber wie man sieht, hat der mit den TF10 und Konsorten keine Probleme.

Es gibt also noch Hersteller, die das hinbekommen.

Die Akkulaufzeit des Teils ist bestimmt auch nicht schlecht denke ich mal, Platz ist ja genug für einen großen Akku.


Gruß Christian
manolo_TT
Inventar
#913 erstellt: 26. Apr 2012, 08:15
wie ist denn der preis?

edit: google hilft: 829USD.


[Beitrag von manolo_TT am 26. Apr 2012, 08:16 bearbeitet]
slickride
Stammgast
#914 erstellt: 26. Apr 2012, 09:51
Ist klanglich ein Unterschied zum iPhone zu vernehmen?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#915 erstellt: 26. Apr 2012, 10:03
So spontan (bei 40% Lautstärke des iPhone) erst mal nicht. Wie soll der auch anders klingen - sind ja beide linear flat.
Für einen großen Auflösungstest ("Frickelsucherei") hab' ich im Moment leider nicht die Zeit. So ab 80% iPhone-Lautstärke merkt man aber, dass der DX100 wesentlich mehr Luft nach oben hat ("mehr Dampf unter der Haube").

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 26. Apr 2012, 10:03 bearbeitet]
slickride
Stammgast
#916 erstellt: 26. Apr 2012, 10:20
Danke dir. Das bedeutet, dass es für den mobilen Gebrauch mit sensiblen Multi-BA-Systemen im Grunde "oversized" ist und in den meisten Fällen nur für den mobilen Gebrauch mit großen Kopfhörern seine Stärken voll ausspielen kann?

Man kann messen was man möchte, am Ende zählt für mich eigentlich nur was ich noch an (relativ) objektiver Verbesserung im Klang ausmachen kann.
rhinoz91
Ist häufiger hier
#917 erstellt: 26. Apr 2012, 16:41
Danke für den ersten Eindruck. Meine Neugier ist damit nicht gerade gesunken.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#918 erstellt: 26. Apr 2012, 16:48
Ich muss auch erst mal länger damit hören, um richtige Eindrücke zu sammeln. Ich hab' im Moment nicht so die Zeit; hab' maximal 2 Minuten reingehört bisher.

Viele Grüße,
Markus
ultrasound
Inventar
#919 erstellt: 26. Apr 2012, 18:34
Interessant. Nur meiner Meinung nach wirklich noch zu teuer.

Gut das Teil ist eigentlich ein Player und ein vernünftiger KHV in einem, aber trotzdem...

Ansonsten gefällt mir das Teil auch sehr gut endlich 64GB Platz + 32GB möglich. Vernünftige Ausgänge um an eine richtige Analge anzudocken, Formatunterstützung passt (inkl. den "exotischen" Bitraten und Abtastfrequenzen), dann auch noch laut genug egal was man anschließt und wie das Quellmaterial ausgesteuert ist. -> Meizu Ersatz

Wenn man den jetzt importiert kommt man auf ~800€, dass ist echt Wahnsinn und kommt für mich obwohl ich mich eigentlich in der Zielgruppe sehe überhaupt nicht in Frage. Guter Player 100-150€ + 64GB interner Speicher 50€ + vernünftiger Verstärker 200€ -> 400€ mehr dürfte es imo wirklich nicht sein und günstiger könnte es ohne Zweifel auch noch gehen. Schade das es die FiiO X3 nie auf den Markt geschafft hat.

Anm.: Wenn ihr schon um klangliche Unterschiede zum iPhone sprecht erlaube ich mir Mal den Hinweis das es inzwischen doch recht viele verschieden Modele gibt, die sich auch in den Messungen erheblich unterschieden. -> Ohne konkretes Model lässt sich da nicht soviel sagen bzw. ist das Risiko eines Missverständnisses erhöht. Selbst wenn ihr wisst um welches Model es geht alle Mitleser sicherlich nicht.
rhinoz91
Ist häufiger hier
#920 erstellt: 26. Apr 2012, 18:41
Ich nehme an, das sich der Vergleich auf das 4 oder das 4s bezieht.


ultrasound schrieb:
Guter Player 100-150€ + 64GB interner Speicher 50€ + vernünftiger Verstärker 200€ -> 400€


Welchen mp3 Player mit 64Gb Flashspeicher gibt es für 150-200 Euro? Oder habe ich da einen Preisrückgang verschlafen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#921 erstellt: 26. Apr 2012, 18:43
Hallo,

ja, das ist schon echt viel Geld. Aber in einer Welt, in der ein Colorfly 655 Euro kosten darf, mit Bassabfall, "nur" 32GB internem Speicher, und einer grottigen Bedienung, da geht 800 Euro eigentlich, in Relation dazu. Der X100 hat wenigstens ein modernes und echt gut funktionierendes Touchscreen-Interface (Android).

ultrasound schrieb:
Anm.: Wenn ihr schon um klangliche Unterschiede zum iPhone sprecht erlaube ich mir Mal den Hinweis das es inzwischen doch recht viele verschieden Modele gibt, die sich auch in den Messungen erheblich unterschieden. -> Ohne konkretes Model lässt sich da nicht soviel sagen bzw. ist das Risiko eines Missverständnisses erhöht. Selbst wenn ihr wisst um welches Model es geht alle Mitleser sicherlich nicht.

Good point.
Es geht hier um das iPhone 4.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 26. Apr 2012, 18:44 bearbeitet]
-Realm-
Stammgast
#922 erstellt: 26. Apr 2012, 19:53
Hallo,

ich möchte mir die Ultimate Ears Triple.Fi 10 zusammen mit einem Kopfhörerverstärker kaufen.

Wichtig ist mir nur, dass der KHV einen Ausgangswiderstand von 0 Ohm besitzt und an einem Computer betrieben werden kann (USB-Schnittstelle).

Welche KHV sind günstig und vollkommen ausreichend dafür, um den TF10 daran zu betreiben? Mobil muss er nicht sein, stationär würde vollkommen genügen.
Buffalo_Olaf
Stammgast
#923 erstellt: 26. Apr 2012, 20:10
Von Fiio gibts recht viele, da ist für jeden was dabei
Gruß

Edit: Mit USB gibts glaub ich den E7, den E10 und E17


[Beitrag von Buffalo_Olaf am 26. Apr 2012, 20:11 bearbeitet]
elektrosteve
Inventar
#924 erstellt: 26. Apr 2012, 20:13
Oder ein Yulong U100 aber wir sind hier eigentlich nicht in der Kaufberatung.
ultrasound
Inventar
#925 erstellt: 26. Apr 2012, 20:58

rhinoz91 schrieb:


ultrasound schrieb:
Guter Player 100-150€ + 64GB interner Speicher 50€ + vernünftiger Verstärker 200€ -> 400€

Welchen mp3 Player mit 64Gb Flashspeicher gibt es für 150-200 Euro? Oder habe ich da einen Preisrückgang verschlafen.


Ich kenne auch keinen, da sich die Hersteller den Speicher den sie intern verbauen ungefähr 5-fach bezahlen lassen.

Das heißt aber nicht das ein Player der mit 64GB kommt anstatt 8GB auf einmal 250€ mehr Wert ist. In so einem Fall halte ich den Preis auch schon für überzogen. Soll jeder selbst entscheiden.

Wenns nicht intern sein muss Sansa Clip+ mit 8GB + 32GB Karte. Das macht dann einen linearen Player mit 40GB Speicher für 80€.
Klar fehlt da noch was an Auflösung, alle Anschlüße hat er auch nicht und 24GB weniger Speicher, aber dafür kostet der iBasso 10 Mal so viel. Deshalb ja die ~400€. Im Blog von NwAvGuy kann man auch schon ganz gut erkennen das es so einen Player theoretisch auch schon für 200€ geben könnte. Wenn man aber noch sieht das es sich um ein Nischenprodukt mit kleiner Käufergruppe handelt kann da schon noch etwas drauf.

Ich kann auch einsehen, dass wenn jmd. jetzt nicht unbedingt einen schmalen Geldbeutel hat aufgrund nahezu völligen Mangels an Alternativen zum iBasso greift. Klar, wenn man sich den Markt ankuckt gibts in der Sparte nicht viel Auswahl. Trotzdem halte ich den Verkaufspreis für zu hoch.

Hätte ich die Kohle grade locker sitzten und wäre tatsächlich bereit den Preis zu bezahlen dann hätte ich allerdings wirklich die Forderung nach Langlebigkeit und Zukunftssicherheit. 800€ mehrmals auszugeben wäre mir selbst mit entspannter finanzieller Situation zu verrückt.


-Ist der Akku austauschbar und bekomme ich da auf absehbare Zeit immer Ersatz?
-Warum keine SDXC Karten Unterstützung?

Max. 32GB als Erweiterung wäre mir zu mickrig. SDXC Standard geht von 48GB - 2TB damit wäre man für so ziemlich alle Musiksammlung für alle Jahre in jedem Format auf der sicheren Seite. Die Speicherpreise werden fallen, dass ist sicher.

Gruß Alex

P.S: Ich dachte mir schon das es ums IPhone 4 geht.


[Beitrag von ultrasound am 26. Apr 2012, 20:59 bearbeitet]
rhinoz91
Ist häufiger hier
#926 erstellt: 26. Apr 2012, 21:04
Gemäss Head-Fi laufen wohl auf 64GB Karten im ibasso, sofern diese richtig formatiert sind (dort gibt es ein FAQ zum Player).

Ich habe auch einmal gerechnet. Unterm Strich kostet der ibasso das doppelte eines ipod touch mit 64GB (Schweiz). Zweifelsohne eine stolzer Preis, jedoch auch nicht jenseits von gut und böse.

FAQ:
http://www.head-fi.org/a/ibasso-dx100-faq

Vielleicht sollte diese Diskussion in den ibasso Thread.


[Beitrag von rhinoz91 am 26. Apr 2012, 21:07 bearbeitet]
ultrasound
Inventar
#927 erstellt: 26. Apr 2012, 21:29
Danke für die Infos.

Es gab immer Mal wieder SD Karten deren Kapazität über der eigentlichen maximalen Kapazität für die Spezifikation liegt.

SDHC Karten mit 64GB finden sich haufenweise auf Amazon, obwohl der SDHC Standard nur bis 32GB geht.

Ob eine Karte auserhalb des Standards im einem Gerät funktioniert ist dann mehr oder weniger Glückssache, es heißt nicht zu unrecht ausserhalb des Standards.

In dem von dir verlinkten Thread ist allerdings von einer SDXC Karte mit 64GB die Rede das wundert mich dann schon etwas.

Sagen wir dann Mal so für den Preis erwarte ich vom Hersteller transparente Informationen was funktioniert und was nicht. Ob später Mal eine 128GB SDXC Karte nutzbar sein wird kann so im Moment niemand sagen. Erfahrungsberichte googeln von Leuten die das probiert haben sehe ich noch bei 0815-Geräten ein, hier aber nicht.

So wie ich Markus kenne stopft er sobald er eine größere Karte in den Fingern hält diese ohnehin zu Testzwecken in den iBasso, wenigstens spart das die Googleei.
Intraaural
Inventar
#928 erstellt: 27. Apr 2012, 16:58
Hallo,


ultrasound schrieb:
Im Blog von NwAvGuy kann man auch schon ganz gut erkennen das es so einen Player theoretisch auch schon für 200€ geben könnte. Wenn man aber noch sieht das es sich um ein Nischenprodukt mit kleiner Käufergruppe handelt kann da schon noch etwas drauf.

eben, wenn man die ganze Arbeit, die der gute NwAvGuy reingesteckt hat, in einer Kleinserie inkl. Gewinnabsicht wieder einfahren muss, gibt es keine Schnäppchen à la Clip+.

Wer unbedingt einen ES9018 haben will, kann ihn sich - nackt - für alleine € 55,- (netto) kaufen. Da ist keine Platine, keine Stromversorgung, keine I/V-Stage, keine Ansteuerung drin und gelötet ist er auch nicht. Alleine die Wandler-Abteilung als gelötete Platine kostet bei den Jungs von Twistedpairaudio mindestens 300 US$ (netto). Die Ansteuerung (braucht man, um ihm zu sagen, in welchem Modi er was tun soll) inkl. Firmware nochmal 30 US$. Da sind die TI 1792-Wandler-Platinen mit 75 US$ geradezu ein Geschenk.

Und dann bräuchte man ja noch den Flash-Speicher, den Microprozessor (zum Dekodieren/Abspielen der Dateien), das Display, evtl. einen Touch und zum Schluß auch ein Gehäuse (inkl. Tooling-Kosten, falls kein Standard-Großserien Case) dafür.

Was in einer Grossserie preislich möglich ist, zeigt Asus bei den TI 1792 basierten Soundkarten Essence ST und STX.

Dass sie sich angesichts der Zielgruppe obendrauf auch eine gute Marge abgreifen, sollte klar sein, aber so billig wie Grosserienteile geht es nie, deshalb hingt der Preisvergleich ein wenig.

Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir den Colorfly antun soll, aber unabhängig von den Messwerten ist die Hörprobe zu gut ausgefallen und bei ihm gibt es ein "dual use" Einsatzfeld, weil er auch als portable/stationäre DAC/KHV-Kombi nutzbar ist. Als klar war, dass der iBasso ein reiner Player wird, war er bei mir aus dem Rennen.

@Bad_Robot:
Erinnerst du dich noch, ob die RMAA-Messungen vom Colorfly mit oder ohne eingeschaltetem Display erfolgten?

Viele Grüße,
Intraaural


[Beitrag von Intraaural am 27. Apr 2012, 17:01 bearbeitet]
HAWXX
Ist häufiger hier
#929 erstellt: 30. Apr 2012, 15:07
Hat hier schonmal jemand ein Samsung Galaxy Note durchgetestet?
mazeh
Inventar
#930 erstellt: 30. Apr 2012, 16:34
Bei goldenears gibt es ein paar Infos zum Note 3G und LTE.

Quelle



[Beitrag von mazeh am 30. Apr 2012, 16:36 bearbeitet]
HAWXX
Ist häufiger hier
#931 erstellt: 30. Apr 2012, 18:14
Danke dir
Lawyer
Inventar
#932 erstellt: 30. Apr 2012, 20:17
Puh, heftige unterschiede würde ich sagen. Das LTE hat den 3 fachen wert des 3G Modells, da kann ich mir die Messkurve schon Bildlich vorstellen.
Das Nexus S ist da aber noch mal ne Spur krasser....
Komischerweise ist der Samsung MP3 Player mit 1,04 in einem erträglichen Rahmen, nur etwas schlechter als der des iPhone 4.

Könnte also ne Krankheit bei Samsung Handys sein.

Gruß Christian
audiophilanthrop
Inventar
#933 erstellt: 30. Apr 2012, 23:54
Bei den dort getesteten Modellen dürfte es sich um die in Korea üblichen Ausführungen handeln; die europäischen können davon ohne weiteres abweichen. Man sehe sich etwa die Sony-Player mit ihren 3-4 Ohm an - hierzulande legen die glatt nochmal 39 Ohm drauf. Bei diversen Mobiltelefonen ist das nicht anders. Apple scheint dagegen von unterschiedlichen Hardwareausführungen nicht viel zu halten, da gibt es höchstens mal eine firmwareseitige Pegelbegrenzung.
Lawyer
Inventar
#934 erstellt: 01. Mai 2012, 06:56
Hat schon jemand messungen zum Htc Sensation XL gesehen ?
Das ganze wird ja mit einem speziellen Audio Signalprozessor beworben und ist inkl. Beats In Ear. Da.besteht ja die Möglichkeit, da es einen niederohmigen Ausgang hat.

Gruß Christian
Tob8i
Inventar
#935 erstellt: 01. Mai 2012, 09:01
Bei Beats kannst du eher davon ausgehen, dass sich da keiner um den Klang Gedanken macht und man die Kunden nur mit dem Namen holt. Die beiliegenden In-Ears sind schon sehr basslastig und der Beats Teil im Gerät ist eigentlich nur ein EQ mit noch mal deutlich angehobenen Bass und das Design des Menüs ist etwas angepasst. Und auf den EQ kann man wirklich verzichten.
Lawyer
Inventar
#936 erstellt: 01. Mai 2012, 09:23
Das die Beats basslastig sind ist mir bekannt. Habe mir sowieso die Shure SE425CL bestellt, die ich dann auch nutzen möchte.

Sofern die Ausgangsimpedanz schön niederohmig liegt und das Smartphone ohne den EQ neutral läuft, würd mir das reichen.


Gruß Christian
Tob8i
Inventar
#937 erstellt: 01. Mai 2012, 09:31
Wie gesagt ist das Beats Audio bei irgendwelchen Geräten nur Marketing. HP benutzt das auch und auch da ist es genau so. Soweit ich weiss, sind in den Geräten die gleichen Komponenten drin wie in den HP Modellen ohne Beats Audio. Dazu kommt dann noch ein toller Werbetext und schon wirkt es so, als wäre das eine jahrelange Entwicklung.
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#938 erstellt: 01. Mai 2012, 10:46
Findet jemand einen Test zum Prada Phone? Meine Frau benutzt das gerade. Die Tests träumen alle von einem hervorragenden Sound, aber stimmt das auch? Oder ist das bloß Effekthascherei per Software (also genau das Gegenteil)?

Ich habe leider selber noch keine ruhige Minute mit dem Teil verbringen können... meine Frau legt es kaum aus der Hand.
Das Design ist nett, doch hauptsächlich gefällt ihr das große Display und die Millionen chinesischer Apps. Aber besser als ein iPhone?! Pfft... please! Android hat noch laaange~ nicht die simple und intuitive Benutzung von iOS. Auch sonst fühlt sich noch alles aufgesetzt an - etwa wie Ubuntu im Vergleich zu OSX.
Aber klar, dafür zahlt man fast nur die Hälfte.
mazeh
Inventar
#939 erstellt: 01. Mai 2012, 10:53

audiophilanthrop schrieb:
Bei den dort getesteten Modellen dürfte es sich um die in Korea üblichen Ausführungen handeln; die europäischen können davon ohne weiteres abweichen. Man sehe sich etwa die Sony-Player mit ihren 3-4 Ohm an - hierzulande legen die glatt nochmal 39 Ohm drauf.


Die Hoffnung hatte ich auch mal das sich die Sony - Japan - Korea Modele etwas unterscheiden könnten, habe aber schon einiges erfolglos durchprobiert. Die gezeigten X1050 und S755 tanzen tatsächlich etwas aus der Reihe und stimmen recht gut mit Markus´ TF RMAA auf Seite 1 überein. Die meisten anderen Sonys liegen aber tatsächlich ungleich "höher". Beim Nexus S ist es hierzulande auch identisch.


Lawyer schrieb:
Hat schon jemand messungen zum Htc Sensation XL gesehen ?
Das ganze wird ja mit einem speziellen Audio Signalprozessor beworben


So wie alle ARM-CPU Derivate hat auch der Snapdragon im Sensation XL einen für Audio optimierten emedded DSP im Gepäck. Seit Beats Audio hebt HTC das Normale speziel noch etwas hervor und freut sich einen Kullerkecks das ein EQ darauf "läuft". Marketing, wie Tob8i schon schrieb.

Im laufe der Woche bekomme ich eventuell ein XL zwischen die Finger, werde die Chance für ne rmaa dann gleich mal versuchen zu nutzen.


[Beitrag von mazeh am 01. Mai 2012, 11:17 bearbeitet]
jonn68
Ist häufiger hier
#940 erstellt: 01. Mai 2012, 13:15
Hallo,
gibt es schon Messungen evtl. zum IPAD3? Oder ist dem IPAD2 In dem Bereich baugleich?
Thx, für die vielen Messungen, hat mich mein Gefühl nicht verladen, daß mein Iphone sehr gut klingt:-)

Jonn
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#941 erstellt: 03. Mai 2012, 07:55
Moin,

HTC One X (Größenvergleich mit iPhone 4s):

onex

RMAA Testprogramm mit UE Triple.Fi 10

Funktioniert.

HTC One X mit UE Triple.Fi 10:

fr

Hier nochmal im Vergleich das iPhone 4 dazu (ebenfalls mit TF10).

iPhone 4 mit UE Triple.Fi 10:

fr

Ach ja, der "beats"-EQ des One X macht schlicht und einfach das hier (ebenfalls mit TF10 dran gemessen):

beatseq

Hebt Bässe bei 65 Hz und Höhen knapp vor 20kHz um 4dB an.

Dabei sorgt das One X jedoch nicht für den notwendigen Headroom (sprich Precut). Mit dieser EQ-Einstellung übersteuert das One X; bzw läuft ins Clipping. Also besser deaktivieren.

Viele Grüße,
Markus

PS: Danke an slickride für's Ausleihen des One X.


[Beitrag von Bad_Robot am 03. Mai 2012, 07:57 bearbeitet]
Joescrib
Stammgast
#942 erstellt: 03. Mai 2012, 10:24
wieso schneidet eigtl das iphone 4 in den messungen besser als der 4s ab ?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#943 erstellt: 03. Mai 2012, 10:25
Da wurde beim 4S wahrscheinlich am falschen Ende gespart
Joescrib
Stammgast
#944 erstellt: 03. Mai 2012, 10:31

Bad_Robot schrieb:
Da wurde beim 4S wahrscheinlich am falschen Ende gespart :)



gut das ich den 4er hab ..mal abwarten wie der 5er abschneidet, wenn er veröffentlich wird (ich hoffe nicht schlechter als der 4er, sonst muss ich mit dem 4er jahrelang rumlaufen )


[Beitrag von Joescrib am 03. Mai 2012, 10:32 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#945 erstellt: 03. Mai 2012, 11:48
das 4s ist ja nicht hörbar, sondern nur messbar schlechter geworden.

für die minmal besseren messungen beim 4er würde ich nicht auf die restlichen verbesserungen des 4s verzichten wollen.

P
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#946 erstellt: 09. Mai 2012, 06:51
Zum HTC One X muss ich noch was loswerden ....

Die Meßwerte sehen IMHO besser aus, als es eigentlich klingt. Im Vergleich zum iPhone klingt es irgendwie etwas ... weichgespült. Das alleine ist (noch) nicht schlimm; was aber gar nicht geht, ist das Grundrauschen. Das ist extrem hoch. Bei der leisesten Lautstärkeeinstellung ist das Grundrauschen fast lauter als die Musik - so wirklich leise hören (z.B. Abends im Bett vor'm Einschlafen) geht damit nicht; man hört ständig den Rauschteppich.

Erst wenn man lauter hört geht's. Wenn man es unterwegs einsetzt zum Musikhören, ist das Rauschen kein Thema mehr.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 09. Mai 2012, 06:51 bearbeitet]
HAWXX
Ist häufiger hier
#947 erstellt: 09. Mai 2012, 13:06
Wirklich schade, dass HTC beim One X sich solche Schnitzer leistet. Das One S soll ja zumindest in musikalischer Hinsicht besser sein.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#948 erstellt: 09. Mai 2012, 13:42

HAWXX schrieb:
Das One S soll ja zumindest in musikalischer Hinsicht besser sein.

Ja, das hab' ich auch schon gehört. Vielleicht bekomme ich demnächst auch noch ein One S in die Finger....

Viele Grüße,
Markus
peacounter
Inventar
#949 erstellt: 09. Mai 2012, 17:44

Bad_Robot schrieb:
Zum HTC One X muss ich noch was loswerden ....

Die Meßwerte sehen IMHO besser aus, als es eigentlich klingt. Im Vergleich zum iPhone klingt es irgendwie etwas ... weichgespült. Das alleine ist (noch) nicht schlimm; was aber gar nicht geht, ist das Grundrauschen. Das ist extrem hoch. Bei der leisesten Lautstärkeeinstellung ist das Grundrauschen fast lauter als die Musik - so wirklich leise hören (z.B. Abends im Bett vor'm Einschlafen) geht damit nicht; man hört ständig den Rauschteppich.


im rauschen könnte die ursache für den weichgespülten klang liegen.
ein hohes grundrauschen führt oft zu einem "weicheren" klangeindruck.

P
Lawyer
Inventar
#950 erstellt: 10. Mai 2012, 03:40
Vor meinem Urlaub werd ich wohl nicht mehr zum messen kommen, bin da nämlich auser Landes.
Aber ich habe seit gestern ein Huawei 8860 Honor und das klingt subjektiv recht gut.

Die Originalen Kopfhörer sind mist, die klingen total topfig.
Aber am UltraSone Pro650 ist es echt okay. Sehr leise eingestellt höre ich da kein Rauschen, egal ob mit oder ohne den Fiio E6.

Bleibt nur noch die Spannende frage, was es an den Shure SE425 macht.
Das wird getestet wenn sie denn endlich mal ankommen und ich auch mal ne Messung gemacht habe,

Bisher bin ich mit dem Sound aber recht zufrieden.



Gruß Christian
HAWXX
Ist häufiger hier
#951 erstellt: 10. Mai 2012, 19:37

Bad_Robot schrieb:
Ja, das hab' ich auch schon gehört. Vielleicht bekomme ich demnächst auch noch ein One S in die Finger....



Fragt man sich nur warum das so ist, anscheinend kriegt man es ja auch besser hin.

Naja erstmal wird mein neues Razr morgen getestet mal sehen, wie sich das klanglich schlägt.


[Beitrag von HAWXX am 10. Mai 2012, 19:38 bearbeitet]
slickride
Stammgast
#952 erstellt: 10. Mai 2012, 20:04


im rauschen könnte die ursache für den weichgespülten klang liegen.
ein hohes grundrauschen führt oft zu einem "weicheren" klangeindruck.


Dies beobachtet man auch in gewissen Teilen immer wieder in "analoger" Musikwiedergabe, besonders bei Vinyl... wohingegen eine digitale Wiedergabekette mit "Transen" oft als hart (und auch kalt) von einigen Menschen empfunden wird.

Ich hatte aber neben dem weichen Eindruck und dem Grundrauschen, jedoch besonders einen Eindruck von "Müdigkeit" oder fehlender Klarheit. Obwohl die selbe Lautstärke eingestellt war, wie am Symphony.2 Ausgang, verblieb das Gefühl von Dynamik. Wenn dies tatsächlich im vollen Ausmaße auf das Rauschen zurückzuführen ist, dann ist dies der gravierendste Einfluss von Rauschen für mich seit langem.

Das One S kommt denke ich nächste Woche bei mir an, zumindest wurde es mir so mitgeteilt. Sofern ich von Verarbeitungsfehlern verschont bleiben sollte, könnte ich es für einige Tage übernächste Woche auf Reisen schicken.


[Beitrag von slickride am 10. Mai 2012, 20:05 bearbeitet]
NX4U
Hat sich gelöscht
#953 erstellt: 11. Mai 2012, 19:36

Bad_Robot schrieb:
Zum HTC One X muss ich noch was loswerden ....

Die Meßwerte sehen IMHO besser aus, als es eigentlich klingt. Im Vergleich zum iPhone klingt es irgendwie etwas ... weichgespült. Das alleine ist (noch) nicht schlimm; was aber gar nicht geht, ist das Grundrauschen. Das ist extrem hoch. Bei der leisesten Lautstärkeeinstellung ist das Grundrauschen fast lauter als die Musik - so wirklich leise hören (z.B. Abends im Bett vor'm Einschlafen) geht damit nicht; man hört ständig den Rauschteppich...


Dito bei den anderen HTC One Modellen S + V
Musik an und das britzeln und rauschen geht los. Auch im Flugmodus ohne WLan etc. Auf Pause wird nach kurzer Zeit der KH-Ausgang ganz abgeschaltet.
Bin grad mal längere Zeit am hören und verschiedene Einstellungen testen (Beats Audio ). Keine Veränderung.
Bei leisen Passagen in der Musik wirst de wahnsinnig.
Klare Fehlkonstruktion!
Werd mal den HTC-Support kontaktieren.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
iphone
letsplay282 am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  7 Beiträge
Player o.ä. zum Testen von: Triple.fi 10, UE900 & FA-3A XB
Zhu_Chenghu am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  4 Beiträge
iPhone 4 Klang - Sennheiser
armut2 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  32 Beiträge
Rund ums iPhone 4
"JayKay" am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  5 Beiträge
IPhone 4 - klingt dünn
Stedefreund am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  7 Beiträge
Fiio X3 oder iphone 4
Spike21m am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  16 Beiträge
iPhone 4 Klangverbesserung
robomobil am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Bester mobiler player an Triple.Fi 10's
voon am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  25 Beiträge
iPhone/Fostex vs. iBasso vs. iRiver
jpetitpierre am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  7 Beiträge
Iphone 4
basti8309 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedtorks
  • Gesamtzahl an Themen1.386.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.051