Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. 400 .. 500 . Letzte |nächste|

Bilder eurer Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
audioslave***
Hat sich gelöscht
#6654 erstellt: 05. Jul 2011, 10:51

Krausar schrieb:

Leider habe ich noch ein Problem mit dem Tonarm-Gewicht, es ist schlicht zu leicht bzw. muss zuweit hinten montiert werden.
Da ich auch ein wenig das Thema "Minimalismus" verfolge blieb der kleine Dual erstmal angeschlossen, irgendwie fasziniert er mich.

Und für meine Bekannten muss ich dann wohl nochmal suchen ... :D


In einem ähnlichen Fall habe ich 2 vom Durchmesser passende Unterlegscheiben schwarz lackiert und hinten am Gewicht mit Powerstripes fixiert.

Der 1224 ist schick, neigte aber bei mir - bedingt durch den 2-Pol Motor - bei AT Magnet Systemen zu Brummeinstreuungen
Lediglich das Shure M75 zeigte sich unproblematisch und wertete die Soundqualität mächtig auf.

VG
audioslave


[Beitrag von detegg am 05. Jul 2011, 11:19 bearbeitet]
Krausar
Hat sich gelöscht
#6655 erstellt: 05. Jul 2011, 14:17
Mahlzeit!


Vielen Dank für die Blumen. Die Ramones habe ich mal vor Jahren in Neuzustand auf einer Plattenmesse erworben, aufgrund der blauen Färbung passt sie recht gut zum Empire.
Das Album "Wish you were here" in CD-Form hatte großen Einfluss auf die Anschaffung meiner Standboxen und diente als Referenz-CD; als LP macht sie aber mindestens genau so viel Spaß.

Die Idee mit Muttern bzw. Unterlegscheiben hatte ich auch schon, vielleicht finde ich ja noch ein passendes Gegengewicht, dann siehts nicht so nach Baumarkt aus.
Probleme mit Brummen oder Rumpeln habe ich nicht feststellen können, vielleicht waren die Systeme vor 30 Jahren noch etwas unproblematischer.
Eigentlich bräuchte ich noch ein grünes System, Peter Green ist ja auch noch da
Bunbury
Stammgast
#6656 erstellt: 06. Jul 2011, 00:42
Ich hatte in Erinnerung, dass das Rohr auf dem das Gegengewicht sitzt nicht mit dem Tonarmrohr identisch ist, sondern nur in dieses hineingeschoben. In dem Fall könne man es einfach ein bisschen weiter herausziehen und den Tonarm dann ohne weitere Gewichtchen ausbalancieren.
SR2245
Stammgast
#6657 erstellt: 06. Jul 2011, 01:04
Hab mal nen neuen Kinips von meinem Thorens gemacht.
Ist eigentlich ein TD160MKII mit Deckblatt eines TD166MKII.
Ich war das Schwarz leid und habs umgebastelt.
10mm Lager TP16MKII mit TP63 und Elac ESG 796H.

olli_gt
Stammgast
#6658 erstellt: 06. Jul 2011, 19:25
Auch sehr schön, der Thorens mit dem Elac!

Heute kam mein "neues", gebrauchtes System für meinen Dual 721.
ADC XLM MKII

Nach einem ersten Höreindruck würde ich sagen "passt wie A.... auf Eimer!"

P7060034


[Beitrag von olli_gt am 06. Jul 2011, 19:26 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#6659 erstellt: 06. Jul 2011, 23:09
Dafür ist die Optik im A... bzw. im Eimer

Das System selbst ist in meinen Augen ok, aber ich finde die klobigen Dual-Headshells einfach zum Davonlaufen hässlich

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 06. Jul 2011, 23:09 bearbeitet]
olli_gt
Stammgast
#6660 erstellt: 06. Jul 2011, 23:52

Archivo schrieb:
Dafür ist die Optik im A... bzw. im Eimer


Hehe, schönes Wortspiel, Ivo!

Aber Du hast nicht ganz Unrecht, schön ist anders...

Dafür klingt die Kiste jetzt aber richtig gut und praktisch sind die Dual-Headshells durchaus.
Archivo
Inventar
#6661 erstellt: 07. Jul 2011, 11:41
Ist doch super und das einzig Entscheidende, dass Du mit der Konstellation zufrieden bist.

Hab´ halt nur meine ästhetische Befindlichkeit zum Ausdruck bringen müssen, wenn ich mit etwas visuell konfrontiert werde, das meinem ganz persönlichen Geschmack nur bedingt entspricht.

Gelegentlich finde ich selbst allerdings auch Dinge oder Geräte optisch bemerkenswert, die dann wiederum anderen auf die Augen schlagen - z.B. meinen Audio Reflex MR-116:

12_69283


LG, Ivo
toydoll242
Inventar
#6662 erstellt: 07. Jul 2011, 13:00
der ist ja wirklich schön!
Archivo
Inventar
#6663 erstellt: 07. Jul 2011, 20:38
Nahaufnahme...

06_67050

LG, Ivo
PRW
Hat sich gelöscht
#6664 erstellt: 07. Jul 2011, 21:27

Archivo schrieb:
Nahaufnahme...


und auch noch so eine schöne

Gruß

Peter
olli_gt
Stammgast
#6665 erstellt: 07. Jul 2011, 21:48
Hübsch isser ja, interessantes Teil!

Klingt der auch so gut wie er aussieht?
Weisst Du wer der Hersteller von dem Gerät ist?
MacPhantom
Inventar
#6666 erstellt: 07. Jul 2011, 22:32
Das muss ein Technics EPC-270C sein. Feines System!
National Panasonic EPC-270C-II
knollito
Inventar
#6668 erstellt: 08. Jul 2011, 10:18
@Archivo

Dasselbe Motiv bitte noch einmal, nur dieses Mal mit der selektiven Schärfe auf der Nadelspitze (Beleuchtung nicht verändern)
Archivo
Inventar
#6669 erstellt: 08. Jul 2011, 10:26
Hai allerseits,

hatte den AGS Audio-Reflex schon mal hier präsentiert, allerdings auf etwas andere Art.

Über die Firma AGS bzw. Audio-Reflex ist kaum was zu finden, dürfte über die Kaufhauskette Sears vertreiben worden sein.

Gebaut wurde der Dreher in Japan - ist ein Vollautomatik-Riementriebler.

Das Technics EPC 270 C (korrekt, MacPhantom ) habe ich mir extra besorgt, weil das montierte System defekt war (was ich vor dem Kauf schon wusste) und mir das Technics mit seiner klassisch-authentischen Vintage-Optik sehr gut gefällt.

Das System klingt recht gut, soweit ich das beurteilen kann und passt auch technik-historisch zum Plattenspieler (in etwa gleich alt).

Gekauft habe ich das Gerät vom Forumskollegen Manfred (UniversumFan82), der ihn komplett überholt hatte.

Das Modell ist wohl tatsächlich extrem selten - noch dazu in diesem Zustand.

@Peter: Danke - ich fotografiere halt gerne technische Dinge.

LG, Ivo

Edit @knollito: Sorry, geht nicht - das Foto ist schon älter. Das Problem war in diesem Fall, dass die Reflexion des Gegenlichts zu stark war, um die Nadelspitze abbilden zu können - um die Nadel darzustellen, müsste man die Beleuchtungssituation ändern, und damit wäre das Foto ein anderes.


[Beitrag von Archivo am 08. Jul 2011, 10:30 bearbeitet]
elacos
Hat sich gelöscht
#6671 erstellt: 08. Jul 2011, 14:37
Hallo,
mein letzter(günstiger) Neuzugang:
Sharp RP-203H
Heute ist der neue Riemen angekommen und jetzt erst einmal richtig testen.

IMGP3231

IMGP3224

Das Philips 412 war dabei, sowie ein Philips 400 und noch ein wenig Zubehör.

Ich bin begeistert.

Gruß elacos
audioslave***
Hat sich gelöscht
#6672 erstellt: 08. Jul 2011, 19:16

Archivo schrieb:
Ist doch super und das einzig Entscheidende, dass Du mit der Konstellation zufrieden bist.

Hab´ halt nur meine ästhetische Befindlichkeit zum Ausdruck bringen müssen, wenn ich mit etwas visuell konfrontiert werde, das meinem ganz persönlichen Geschmack nur bedingt entspricht.

Gelegentlich finde ich selbst allerdings auch Dinge oder Geräte optisch bemerkenswert, die dann wiederum anderen auf die Augen schlagen - z.B. meinen Audio Reflex MR-116:

12_69283


LG, Ivo


Hi,

das Headshell ist schöner, keine Frage. Aber ist das Chassis oben tatsächlich beige lackiert? Sieht auf dem Foto so aus.
Das fände ich allerdings - sagen wir ´mal - geschmacklich schwierig ...

VG
audioslave


[Beitrag von audioslave*** am 08. Jul 2011, 19:17 bearbeitet]
detegg
Inventar
#6678 erstellt: 11. Jul 2011, 22:30
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "OT aus dem Bilder-Thread Optimale Aufstellung eines Plattenspielers"


[Beitrag von detegg am 11. Jul 2011, 22:37 bearbeitet]
audioslave***
Hat sich gelöscht
#6679 erstellt: 13. Jul 2011, 17:05
Hi,

anstatt eines ordinääären Fotos kann ich heute ein Filmchen
des 704 bieten

Dual 704

VG
audioslave
TomBe*
Inventar
#6680 erstellt: 17. Jul 2011, 18:30
Sehr schön Danke
Welche(n) Dual kann man ohne Probleme kippen beim Abspielen?
Passat
Moderator
#6681 erstellt: 17. Jul 2011, 19:27
Fast alle, sofern man Platte und Plattenteller festklemmt (auch das Subchassis sollte man bei entsprechend ausgestatteten Playern arretieren).

Das liegt am Prinzip eines kardanischen Tonarms.
Der ist grundsätzlich in alle Bewegungsebenen ausbalanciert.
Bei einem normalen Tonarm ist das nicht so, der ist nur in einer Ebene ausbalanciert und reagiert natürlich entsprechend bei einer Schräglage.

Hinzu kommt, das bei den meisten Duals die Auflagekraft und Antiskating per Feder eingestellt wird. Das macht diese ebenfalls unabhängig von der Lage des Plattenspielers.

Einen Dual kann man also auch auf die Seite oder auf den Kopf stellen, er wird einfach weiter spielen.

Dual hat das früher auf Messen auch vorgeführt.
Die haben einen Plattenspieler in ein Gestell eingespannt und das drehte sich in alle Bewegungsebenen.

Grüsse
Roman
Pilotcutter
Administrator
#6682 erstellt: 17. Jul 2011, 20:01
IMG_2199

Thorens TD-160 MkII mit Sumiko Pearl am TP62 und Wechselmagazin TP63 mit OMB-40.

Da kann man dann flugs die Arme wechseln, denn nach 2 Wochen OM40 freut man sich wieder auf das warme Sumiko Pearl.

Gruß. Olaf

GuzziTom
Stammgast
#6683 erstellt: 17. Jul 2011, 20:27
Moin,

dieses Gestell ist einem kardanischen Lager nachempfunden, so das man den Dreher in alle Richtungen um seine Achse drehen kann, während er die Platte abspielt.
Das Gestell kann heute noch bewundert werden und zwar im Deutschen Phonomuseum in St. Georgen:
http://www.deutsches-phono-museum.de/

Das Phono-Museum wurde an diesem Wochenende in neuen Räumlichkeiten wieder eröffnet und zeigt jetzt x-mal soviele Exponate wie in den alten Räumlichkeiten.

Wer sich für Dreher und deren Geschichte interessiert, sollte also unbedingt dort vorbei, auch wenn die Exponate größtenteils von PE und Dual sind.

Gruß Tom
TomBe*
Inventar
#6684 erstellt: 17. Jul 2011, 20:33
Danke für die Info
NEMOaudio
Hat sich gelöscht
#6685 erstellt: 18. Jul 2011, 15:15
Das ist mein DUAL 491 A-RC.
Es ist ein besonderes Modell, das ferngesteuert werden können.
Es ist Teil meiner INGELEN Musikzentrum von 1979.
Mehr in meinem Online-Museum 1001 Hi Fi

DUAL 491

DUAL
GuzziTom
Stammgast
#6686 erstellt: 20. Jul 2011, 20:44
Moin,

falls es Jemand interessiert, anbei ein link mit etlichen Bildern zum neu eröffneten Phono-Museum. Leider ist keins von dem "Plattenspielerdrehgestell" dabei.

http://www.st-george...?idcat=147&idart=854

Gruß Tom
Spuggi
Ist häufiger hier
#6687 erstellt: 21. Jul 2011, 00:44
C.E.C. BD-7000

Mein Plattenspieler spielt ab sofort an neuen Boxen
kölsche_jung
Inventar
#6688 erstellt: 21. Jul 2011, 10:13

GuzziTom schrieb:
Moin,

falls es Jemand interessiert, anbei ein link mit etlichen Bildern zum neu eröffneten Phono-Museum. Leider ist keins von dem "Plattenspielerdrehgestell" dabei.

http://www.st-george...?idcat=147&idart=854

Gruß Tom


meinst du das
ich bin ein LINK

findet man alles auf der Internetseite vom PhonoMuseum

klaus
boozeman1001
Inventar
#6689 erstellt: 21. Jul 2011, 10:43
Was für ein irres Teil!! Gibt es davon eine nähere Beschreibung?
fabinho85
Stammgast
#6690 erstellt: 21. Jul 2011, 12:01
Schicker CEC. Ich hatte mal den kleinen Bruder BD 2000 mit einem DL 103. Der 7000er sieht aber nochmal besser aus als mein oller 2000er der nur eine häßliche Plastikzarge hatte.
GuzziTom
Stammgast
#6691 erstellt: 21. Jul 2011, 12:10

kölsche_jung schrieb:


meinst du das
ich bin ein LINK



Moin Klaus,

genau das meinte ich. Ich habs ja schon live gesehen , hab jetzt aber nicht irrsinnig tief im Netz danach gesucht.
Bei den Bildern des neuen Museums war es halt noch nicht dabei, aber die Bildergalerie soll ja auch noch erweitert werden.

Gruß Tom
hifijc
Inventar
#6692 erstellt: 21. Jul 2011, 17:42
102_0304


MacPhantom
Inventar
#6693 erstellt: 21. Jul 2011, 21:59
Ach, der Q33 ist immer wieder eine Augenweide! Aber ich habe einfach zu wenig Vinyl, um meinen SL-1900 durch so ein Prachtsstück zu ersetzen. Naja, beklagen darf und will ich mich nicht.
boozeman1001
Inventar
#6694 erstellt: 23. Jul 2011, 14:57
So, hier auch mal ein paar Bilder von meinem Thorens TD166 Mk II. Mit frisch poliertem Plattenteller und neuer MDF-Bodenplatte.
Polierter Plattenteller

Neue MDF-Bodenplatte
P_S_Nelke
Inventar
#6695 erstellt: 25. Jul 2011, 15:12
TD147

Ortofon MC 10
an einem

TD147

Thorens TD147

Beides heute mal aus dem Abstellschrank meines Vaters rausgeholt.
Nun wird LP gegen CD verglichen
Janus525
Hat sich gelöscht
#6696 erstellt: 26. Jul 2011, 07:12

Krausar schrieb:
Mahlzeit!

Die Idee mit Muttern bzw. Unterlegscheiben hatte ich auch schon, vielleicht finde ich ja noch ein passendes Gegengewicht, dann siehts nicht so nach Baumarkt aus. :D


Guten Morgen Krausar,

habe das mit dem Gegengewicht gerade erst gelesen. In der Werkstatt habe ich eine Drehbank, mit der sich sowas aus Edelstahl leicht herstellen lässt. Schicke mir per PM doch mal die genauen Maße die Du brauchst, vielleicht kann ich Dir helfen, kostet Dich auch nichts...

Viele Grüße: Janus...
Pilot74
Stammgast
#6697 erstellt: 26. Jul 2011, 13:02
...hab letztens meinen Luxman PD291 etwas restauriert, das System ist schon da aber noch nicht montiert...warte auf Justage-Zubehör

Juli2011 043
Sevennotes
Stammgast
#6698 erstellt: 26. Jul 2011, 14:00
IMG_4315
IMG_4322
kölsche_jung
Inventar
#6699 erstellt: 26. Jul 2011, 15:05

boozeman1001 schrieb:
... Mit frisch poliertem Plattenteller
Polierter Plattenteller


das würde ich dann mal WOW-Politur nennen .... wow ...

kannst du ne kurze Beschreibung geben, was du womit gemacht hast? Versiegelt?

klaus
sound_of_peace
Inventar
#6700 erstellt: 26. Jul 2011, 17:15
BRAUN PS 500:

IMG_2227

BRAUN PS 600 & THORENS TD 147:

IMG_2221

Edit: http://www.youtube.c...lz&list=HL1311709884


[Beitrag von sound_of_peace am 26. Jul 2011, 21:53 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#6701 erstellt: 26. Jul 2011, 19:12

Sevennotes schrieb:
....


Tolle Zarge und sensationelles Schild
boozeman1001
Inventar
#6702 erstellt: 26. Jul 2011, 20:05

kölsche_jung schrieb:

boozeman1001 schrieb:
... Mit frisch poliertem Plattenteller
Polierter Plattenteller


das würde ich dann mal WOW-Politur nennen .... wow ...

kannst du ne kurze Beschreibung geben, was du womit gemacht hast? Versiegelt?

klaus


Hallo Klaus!

Erstmal "Danke!" für die Blumen! :-)
Ich habe den Tellerrand zunächst mit 500er Schmirgel und dann mit 800er Schmirgel geschliffen, um die Riefen der Mattierung herauszubekommen.
Alle weiteren Schritte habe ich an einem Poliermotor (Polierbock) gemacht:
Als erstes habe ich mit einer harten Schwabbel und Schleifmittel vorpoliert (dabei immer schön in Bewegung bleiben, damit es keine "Dellen" in der Politur gibt.
Danach mit einer weichen Schwabbel und blauem Poliermittel (UNIPOL blau) die Endpolitur vorgenommen.
Hat alles in allem etwa 2,5 Stunden gedauert.
Versiegelt habe ich nicht, ist m.E. auch nicht notwendig, da die Oberfläche ja jetzt verdichtet ist und dadurch relativ unanfällig für Oxidation und Fingertapsen.
Sicher ginge es noch besser, aber für meine Ansprüche reicht es.
Ein noch besseres Ergebnis würde man erhalten, wenn man den Tellerrand als erstes auf einer Drehmaschine schleift, um eine absolut plane Oberfläche zu bekommen. Das ist mit Handschliff nur relativ eingeschränkt möglich. Die folgenden Schritte sind aber die gleichen.
Wenn man ganz genau hinschaut, erkennt man noch leichte Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche, die daher rühren, dass die tieferen Kratzer der originalen Mattierung doch noch nicht 100%ig rausgeschliffen sind.
Aber ich wollte die Kirche dann doch noch im Dorf lassen... ;-)

Das wichtigste bei einer Politur ist grundsätzliche immer die Vorarbeit, da man sonst nur polierte Rillen erzeugt...
deifl
Stammgast
#6703 erstellt: 27. Jul 2011, 06:54
Stimmt, hier habe ich nur bisschen poliert


politur

Gruß Marek
kölsche_jung
Inventar
#6704 erstellt: 27. Jul 2011, 12:07
Danke für die Info, aber das hier

boozeman1001 schrieb:
...
Sicher ginge es noch besser, aber für meine Ansprüche reicht es ...

ist ja reinstes fishingh for compliments
... aber du hast es dir verdient also:
ich glaube das geht nicht besser, hast du echt super gemacht

klaus
Pilotcutter
Administrator
#6705 erstellt: 27. Jul 2011, 13:31

kölsche_jung schrieb:
D
... aber du hast es dir verdient also:
ich glaube das geht nicht besser, hast du echt super gemacht


In der Tat!!!!

Ich wusste gar nicht, das man die Teller überhaupt auf solch einen Hochglanzgrad bekommt. Ich habe meine Thorensteller auch schon x-mal mit Stahlwolle und Nassschleifpapier geschliffen, aber so noch wirklich nicht. Das schaut ja aus wie verchromt. Sind die Teller nicht aus Aluguss? Ich dachte, dass ist immer etwas mikro-porig? Meine versauen auch immer wieder sofort, weil ich immer die Angewohnheit habe, nach dem Anschalten dem Teller mit den Fingern Anschwung zu geben.
Nach 3 Wochen sahen die Teller wieder aus wie vorher - von daher war das bei mir immer vergebliche Liebesmüh'

Gruß. Olaf
boozeman1001
Inventar
#6706 erstellt: 27. Jul 2011, 14:04

kölsche_jung schrieb:

ist ja reinstes fishingh for compliments




Nee, Klaus, es ist tatsächlich so, dass man bei drehendem Plattenteller noch einige Unebenheiten sieht. Fällt, wie gesagt, nur "in Bewegung" und in bestimmten Betrachtungswinkeln auf, aber es ist eben nicht 100% perfekt. ;-)
Das ist aber auch zum größten Teil dem etwas schlampigen Guss des Thorens-Tellers geschuldet. Die werksmäßige Mattierug kaschiert das natürlich, erst die Politur bringt's ans Licht...

Viele Grüße,
Kai
boozeman1001
Inventar
#6707 erstellt: 27. Jul 2011, 22:05

Pilotcutter schrieb:

In der Tat!!!!

Ich wusste gar nicht, das man die Teller überhaupt auf solch einen Hochglanzgrad bekommt. Ich habe meine Thorensteller auch schon x-mal mit Stahlwolle und Nassschleifpapier geschliffen, aber so noch wirklich nicht. Das schaut ja aus wie verchromt. Sind die Teller nicht aus Aluguss? Ich dachte, dass ist immer etwas mikro-porig? Meine versauen auch immer wieder sofort, weil ich immer die Angewohnheit habe, nach dem Anschalten dem Teller mit den Fingern Anschwung zu geben.
Nach 3 Wochen sahen die Teller wieder aus wie vorher - von daher war das bei mir immer vergebliche Liebesmüh'

Gruß. Olaf


Hallo Olaf,

mit der von Dir beschriebenen Methode bekommst Du auch keinen wirklichen Hochglanz. Wie ich weiter oben schon schrieb, muss man das ganze schon an einem Motor Polieren.
Der Teller ist m.W. aus Zinkdruckguss und lässt sich sogar sehr gut polieren.
Das "versauen" hat sich nach einer richtigen Hochglanzpolitur auch erledigt, weil die Oberfläche versichtet wird und somit nicht mehr so anfällig für Fingertatscher ist.
Sollten sich nach einiger Zeit doch wieder Abdrücke gebildet haben, kann man diese relativ einfach mit einem Baumwolltuch oder -in schwereren Fällen- auch mit einer guten Poliercreme beseitigen.

Solltest Du nicht die technischen Möglichkeiten oder die Lust haben, den Teller selbst zu polieren, kann Dir eine Goldschmiede weiterhelfen. Die haben i.d.R. alles da, was man für die Politur braucht.

Viele Grüße,
Kai

PS: da es hier ja doch etwas OT ist, habe ich hier mal einen neuen Thread zu diesem Thema aufgemacht.


[Beitrag von boozeman1001 am 27. Jul 2011, 23:03 bearbeitet]
detegg
Inventar
#6708 erstellt: 27. Jul 2011, 23:17

PS: da es hier ja doch etwas OT ist, habe ich hier mal einen neuen Thread zu diesem Thema aufgemacht.

... und jetzt gibbet hier wieder Bilder, Fotos, Pics - whatever!!

Danke
Detlef
cptfrank
Hat sich gelöscht
#6709 erstellt: 28. Jul 2011, 00:06
P1020780

P1020776

Na denn,
wenn Du meinst trage ich mal 2 Bilder aus meiner kleinen Sammlung bei.
Gruß
Frank
Fhtagn!
Inventar
#6710 erstellt: 28. Jul 2011, 07:25
Genau, die beiden geilsten Sony Dreher überhaupt!



Neid und Anerkennung .

Gruß
Haakon
hifijc
Inventar
#6711 erstellt: 28. Jul 2011, 09:57
OHHHHHH genial genial genial!!!!!!!!!

Der PS-X9

ich habe keine Worte
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. 400 .. 500 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fotowettbewerb Bilder eurer Plattenspieler
PRW am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  30 Beiträge
Vom Plattenspieler null Ahnung, totaler Anfänger
reptilex am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  9 Beiträge
Plattenspieler für blutigen Anfänger
Nichtlustig am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  31 Beiträge
Totaler Anfänger sucht Analog-Hilfe
mprey am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  10 Beiträge
Abstimmung Fotowettbewerb Bilder eurer Plattenspieler
PRW am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  5 Beiträge
Weihnachtsgeschenk Plattenspieler Anfänger
Jorgi69 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  6 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler - Anfänger
Markus13680 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  2 Beiträge
Absoluter Anfänger sucht Plattenspieler
Saracan am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  26 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler
boeddy1982 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge
Empfehlungen gesucht: Plattenspieler und Co. für Anfänger
figurehead82 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedsunset195
  • Gesamtzahl an Themen1.409.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.434