Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Yamaha Lineup 2017 Teil 2 (Aventage)

+A -A
Autor
Beitrag
Zille89
Stammgast
#1 erstellt: 12. Apr 2017, 15:22
Im Netz sind die ersten Infos zu den neuen Aventage Geräten aufgetaucht. Die wichtigsten Infos:

- Es gibt scheinbar nur noch einen 670 und einen 870 als "kleinen" Aventage
- Alle großen Geräte (1070, 2070 und 3070) bekommen Cinema DSP HD3 kompatibel mit Atmos und DTS:X
- der RX A3070 bekommt XLR Terminals
- scheinbar ein neues DSP Programm für die großen 3

Der Abstand zwischen dem 2070 und dem 3070 ist dadurch sehr sehr kurz geworden und meiner Meinung nach rechtfertigen die XLR Anschlüsse nicht wirklich den Aufpreis zum Topmodell, wenn man keinen Wert auf 11.2 legt. Es sei denn es kommen noch weitere Neuheiten.

Einen RX V783 scheint es dieses Jahr nicht zu geben....

FB_IMG_1492002920929


[Beitrag von Zille89 am 12. Apr 2017, 15:35 bearbeitet]
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2017, 16:32
- Alle grossen Advantage-Modelle(1070, 2070 und 3070) bekommen die 64-bit Version von YPAO (Precision EQ YPAO) welches bisher nur der 3060 hatte.
redcliff
Stammgast
#3 erstellt: 12. Apr 2017, 19:30
das sollte es diesmal nicht so schwer machen auf die vorangestellte 3, zugunsten der 2, verzichten.
edit: wobei die winkeleinmessung nach wie vor den 3ern vorbehalten sein dürfte.


[Beitrag von redcliff am 12. Apr 2017, 21:01 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2017, 20:25
XLR Preout wären bei mir praktisch, dann könnte ich mir die Cinchadapter sparen. Klanglich bringts wohl eh nix.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 12. Apr 2017, 21:13

redcliff (Beitrag #3) schrieb:
edit: wobei die winkeleinmessung nach wie vor den 3ern vorbehalten sein dürfte.


Nö, schon der 2060 hat die Winkeleinmessung.

Grüße
Roman
BennyTurbo
Inventar
#6 erstellt: 13. Apr 2017, 08:22
Gibt es schon eine Rückansicht des 3070? Wieviele XLR wird er denn bekommen? Deutet sich hier ggf. an das es keine neue Vorstufe mehr geben könnte? Wenn XLR drin ist und ggf. die Endstufen abschaltbar sind, kann man ja eine Serie sparen.
Zille89
Stammgast
#7 erstellt: 13. Apr 2017, 09:18
Bisher gibt es nur diese Infos. Die Tabelle ist von einer amerikanischen Seite, dessen Link aber schon wieder gelöscht wurde. Die Infos scheinen etwas zu früh veröffentlicht worden zu sein.
#Belgarion#
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2017, 10:40
Ich gehe davon aus, dass hier XLR-Eingänge gemeint sind, wie sie auch die CX-A für Player mit analogen XLR-Outs besitzt. Wenn man sich mal die Rückseite des 3060 anschaut, könnten ohnehin nicht mal für die Hälfte der Kanäle XLR-Preouts untergebracht werden.
mule
Inventar
#9 erstellt: 13. Apr 2017, 11:03
Ich hätte erwartet, das der 3070 dieses Jahr 11 Endstufen bekommt. Irgendetwas muss Yamaha noch zur Unterscheidung zwischen 2070 und 3070 im Petto haben, denn nur XLR-Anschlüsse sind doch kein Verkaufsargument?! Eventuell ein 6.er-Fuß aus Marsgestein?

Ansonsten werden alle neuen Modelle sicherlich HLG- und DV-Passthrough bieten.


[Beitrag von mule am 13. Apr 2017, 11:07 bearbeitet]
Passat
Moderator
#10 erstellt: 13. Apr 2017, 11:56
Naja, man muß sich nur die Unterschiede zwischen 30xx und 20xx bei den Vorgängergenerationen xx67/xx10/xx20/xx30/xx40/xx50 anschauen:
Der 30xx hat da nur die Winkelmessung, Ausbaumöglichkeit auf 11.2 und Cinema DSP HD3 gegenüber dem 20xx mehr.

Beim 3060/2060 ists anstatt der Winkelmessung das 64bit YPAO und die Möglichkeit, die DSPs auf Atmos/DTS:X anzuwenden.

Groß waren die Unterschiede zwischen 20xx und 30xx also nie.

Ich hätte allerdings auch erwartet, das zumindest der 3070 11 Endstufen bekommt.

Die Mitbewerber bieten das ja schon:
Pioneer SC-LX901, Onkyo TX-RZ3100, Denon AVR-X6300H, .....

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 13. Apr 2017, 11:57 bearbeitet]
mule
Inventar
#11 erstellt: 13. Apr 2017, 13:41

Passat (Beitrag #10) schrieb:
die DSPs auf Atmos/DTS:X anzuwenden.

Groß waren die Unterschiede zwischen 20xx und 30xx also nie.


Das halte ich persönlich schon für einen großen Unterschied, da er sich merklich auf den Klang auswirkt. XLR-Anschlüsse: Naja...
Passat
Moderator
#12 erstellt: 13. Apr 2017, 13:55
Da fällt mir noch etwas ein:
Da der 1070 ja jetzt auch den leistungsfähigeren Prozessor des 3060 erhalten soll, ist es denkbar, das auch der 1070 die Winkelmessung bekommt.

Grüße
Roman
Zille89
Stammgast
#13 erstellt: 13. Apr 2017, 15:11
Ich sag ja, es muss wirklich noch ein Alleinstellungsmerkmal für den 3070 geben. Die Unterschiede sind einfach zu gering.
redcliff
Stammgast
#14 erstellt: 13. Apr 2017, 17:48
auch zum xx60er sind die unterschiede nicht wirklich überzeugend.
das der 2060er schon die winkeleinmessung kann wusste ich nicht.
Passat
Moderator
#15 erstellt: 13. Apr 2017, 18:41
Wie schon geschrieben:
Die Unterschiede zwischen 20xx und 30xx waren immer schon klein.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#16 erstellt: 13. Apr 2017, 19:01

Passat (Beitrag #15) schrieb:
Die Unterschiede zwischen 20xx und 30xx waren immer schon klein.

naja, du musst schon zugeben, dass das sehr vom "persönlichen Standpunkt" abhängt.

ich würde sagen, dass die Möglichkeit die DSP Programme gemeinsam mit Atmos und dts-X nutzen zu können (inkl. YPAO Volume!) ein absolutes KO-Kriterium ist/war!

wenn das jetzt "alle" können, dann fällt tatsächlich DAS Killerkriterium weg und es bleibt halt nur noch 5.2.4 gegen 7.2.4.

und noch zum Thema XLR:
das ist so sinnvoll wie der 5. Fuß...
keins der Geräte arbeitet intern mit symmetrischen Signalen, es wird also eh wieder konvertiert und wie immer: jede Konvertierung kann das Signal nur schlechter aber nicht besser machen. Außer für Sonderfälle (z.B. lange Leitungen zu aktiven LS mit "echten" XLR Eingängen (Adapter machen da keinen Sinn)) ist das also mal wieder reine Augenwischerei für Leichtgläubige. Man jagt das Signal durch mehr Elektronik als nötig wäre und konvertiert es mehrfach hin und her, aber einem Kabel traut man nicht und kauft sich "etwas gutes"...
Zille89
Stammgast
#17 erstellt: 13. Apr 2017, 19:07
Ich bin ja mal gespannt, ob mit "New Cinema DSP Programm" das Enhanced Programm gemeint ist, oder tatsächlich noch ein neues Programm.
std67
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2017, 19:20

wenn das jetzt "alle" können, dann fällt tatsächlich DAS Killerkriterium weg und es bleibt halt nur noch 5.2.4 gegen 7.2.4.


heißt das das jetzt der 1070 schon 9 Kanäle kann?
mule
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2017, 19:21
Eigentlich müsste es ein noch anderes DSP-Programm sein, denn es wird ja auch als neu für den 3070 angegeben. Der 3060 hat aber bereits das Enhanced-Programm. Das wäre also nicht neu.
Mickey_Mouse
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2017, 19:21
so lange es da noch nichts konkretes bekannt ist und man noch "träumen" darf: vielleicht hat sich ja Herr van Baelen auch mit Yamaha geeinigt
es wird wohl beim Traum bleiben...
mule
Inventar
#21 erstellt: 13. Apr 2017, 19:26
Gibt es denn wirklich einen praktischen Einsatzzweck für Auro3D (und damit meine ich nicht das "Hochrechnen" per Auromatic)?
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 13. Apr 2017, 19:38
es gibt immerhin mehr Auro3D Pure-Audio BDs als Filme mit deutschem Atmos Ton. Atmos wird als "must have" angesehen, Auro3D ist tot...
aber natürlich hast du recht, "eigentlich" gibt es dafür keine Berechtigung.

es wäre halt super: EIN AVR der die Yamaha DSP Programme über Atmos und dts-X legen kann und dann auch noch Auro3D/Auromatic! Das würde mir einen ganzen AVR und recht komplizierte Verkabelung ersparen...

wie gesagt, ich glaube da ja selber nicht dran, ist mehr so ein "ich glaube noch an den Weihnachtsmann Wunsch"
Passat
Moderator
#23 erstellt: 13. Apr 2017, 20:04

Mickey_Mouse (Beitrag #16) schrieb:

Passat (Beitrag #15) schrieb:
Die Unterschiede zwischen 20xx und 30xx waren immer schon klein.

naja, du musst schon zugeben, dass das sehr vom "persönlichen Standpunkt" abhängt.

ich würde sagen, dass die Möglichkeit die DSP Programme gemeinsam mit Atmos und dts-X nutzen zu können (inkl. YPAO Volume!) ein absolutes KO-Kriterium ist/war!

wenn das jetzt "alle" können, dann fällt tatsächlich DAS Killerkriterium weg und es bleibt halt nur noch 5.2.4 gegen 7.2.4.


Das ist aber Exklusiv bei den xx60ern so.
Unterschiede 30xx zu 20xx (30xx hat mehr):
xx67 = Winkelmessung, FB beleuchtbar, 11.2, Zone 4 (nur digital)
xx10 = Winkelmessung, FB beleuchtbar, 11.2, Zone 4 (nur digital), Cinema DSP HD³
xx20 = Winkelmessung, FB beleuchtbar, 11.2, Zone 4 (nur digital), Zone 2 HDMI Out, Cinema DSP HD³
xx30 = Winkelmessung, FB beleuchtbar, 11.2, Cinema DSP HD³
xx40 = Winkelmessung, 11.2, Cinema DSP HD³
xx50 = Winkelmessung, 11.2, Cinema DSP HD³
xx60 = 11.2, Cinema DSP HD³, DSP auf Atmos/DTS:X anwendbar, 64bit YPAO

Wegen der geringen Unterschiede haben 20xx und 30xx seit den xx20 auch eine gemeinsame Anleitung.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 13. Apr 2017, 20:05 bearbeitet]
Schnoesel
Stammgast
#24 erstellt: 13. Apr 2017, 20:05
Hoffentlich hat auch die kleine Avantage Serie mehr als nur drei HDMI Eingänge mit.2.2
Zille89
Stammgast
#25 erstellt: 13. Apr 2017, 20:08

Mickey_Mouse (Beitrag #22) schrieb:


es wäre halt super: EIN AVR der die Yamaha DSP Programme über Atmos und dts-X legen kann und dann auch noch Auro3D/Auromatic! Das würde mir einen ganzen AVR und recht komplizierte Verkabelung ersparen...


Mickey, nutzt du überhaupt noch deinen Marantz für Auro 3D? Eigentlich bist du doch eher Team "Yamaha DSP + Atmos/DTS:X"

Denkbar wäre noch, dass die Winkelmessung jetzt aktiv bei Atmos und DTS:X eingesetzt wird und nicht nur bei den DSPs. Oder gab es das schon beim 3060?
Passat
Moderator
#26 erstellt: 13. Apr 2017, 20:11
Das mit den 3 Eingängen, die HDCP 2.2 können, hat folgende Bewandnis:
Die entsprechenden HDMI-Chips haben nur 4 Eingänge.
Bei den kleinen Geräten mit nur 4 HDMI-Eingängen werden alle Chipeingänge direkt mit den Buchsen verbunden.
Bei den größeren Geräten mit mehr als 4 HDMI-Eingängen werden 3 Eingänge direkt mit den Buchsen verbunden, diese sind HDCP 2.2-fähig.
Die übrigen Anschlüsse laufen über einen HDMI-Switch, der am 4. Eingang des HDMI-Chips angeschlossen ist.
Dieser HDMI-Switch kann kein HDCP 2.2.
Bzw. nur bei den größeren Modellen.
Der HDCP 2.2-taugliche HDMI-Switch kommt aus Kostengründen nur bei den größeren Modellen zum Einsatz.

Im Übrigen:
Wenn es HDMI-Probleme mit den großen Modellen gibt:
HDMI-Eingang 3 oder 4 versuchen.
Diese sind direkt mit dem HDMI-Chip verbunden und laufen nicht über einen HDMI-Switch.

Grüße
Roman
Schnoesel
Stammgast
#27 erstellt: 13. Apr 2017, 20:23
Hallo Passat,
Wie rechnet sich denn das bei Denon.Da haben so gar die kleinsten alle HDMI Eingänge 2.2.Da bei ist Yamaha doch teurer als Denon.?
Wie viele Eingänge braucht man eigentlich mit 2.2.
Ich würde am AVReceiver folgende Geräte betreiben.
UHD Player
SKY UHD Receiver
Amazon Fire TV
Media Player..
Bei den ersten beiden Geräten von mir weiße ich das die HDMI 2.2 brauchen.
Aber wie sieht es mit Amazon und Mediaplayer aus.?


[Beitrag von Schnoesel am 13. Apr 2017, 20:27 bearbeitet]
Schnoesel
Stammgast
#28 erstellt: 14. Apr 2017, 09:33
Sollte man jetzt bei den neuen Yamaha Modellen zuschlagen ,
Oder doch warten, bis die Yamaha Modelle den neuen HDMI 2.1 standart
haben.?Oder haben die neuen Aventage Modelle schon 2.1.Da diese erst September kommen.
Passat
Moderator
#29 erstellt: 14. Apr 2017, 13:47
HDMI 2.1 wird es dieses Jahr von keinem Hersteller geben.
Weder bei AVRs noch bei Playern und auch nicht bei TV-Geräten oder Beamern.
Die finalen Spezifikationen von HDMI 2.1 kommen im 2. Quertal 2017.
Erst wenn die da sind, können die Hersteller von HDMI-Chips anfangen, HDMI 2.1-Chips zu entwickeln und zu produzieren.
Und erst wenn die Hersteller von HDMI-Chips dann diese liefern können, können die Gerätehersteller entsprechende Geräte entwickeln.
Vor Sommer 2018 rechne ich nicht mit Geräten mit HDMI 2.1.

Grüße
Roman
steelydan1
Inventar
#30 erstellt: 14. Apr 2017, 13:58
Es ist wohl unmöglich dass die 2017er Advantage über HDMI 2.1 verfügen werden. Der Standard wurde erst im Januar inhaltlich vorgestellt, die endgültigen Spezifikationen sind für Q2 angekündigt und die Compliance Test Specification für Q2 oder Q3. Daher sind aktuell noch gar keine Chipsätze mit HDMI 2.1 verfügbar.

Hinsichtlich Dolby Vision mit dynamischem HDR (HLG) übrigens kein Problem. Weil Dolby diese Problematik frühzeitig erkannt hat entwickelte das Unternehmen eine Passtrough-Lösung bei der sich die notwendigen Metadaten über HDMI-Schnittstellen ab Version 1.4b weiterreichen lassen. Diese implementierte Yamaha bereits in den aktuellen RX-V Modellen (RX-Vx83).


[Beitrag von steelydan1 am 14. Apr 2017, 14:01 bearbeitet]
Pit0303
Stammgast
#31 erstellt: 14. Apr 2017, 14:56
Mit HDMI 2.1 wäre der neue Yamaha für mich perfekt. Ich habe einen 2067 der schon einige Jahre alt ist. Kaufe mir also nicht alle paar Jahre einen neuen Receiver. Jetzt habe ich die Anschaffung des geplanten 2060 wegen DV und HLG verschoben und möchte eigentlich im September den neuen Yamaha 20?? anschaffen.. Ist denn HDMI 2.1 so wichtig. Da geht es doch hauptsächlich um die höhere mögliche Übertragungsrate. Ich habe gelesen, dass das erst mit 8k richtig relevant wird. Habe mich aber bis jetzt auch nicht so genau damit auseinandergesetzt. Ist halt die Frage ob man mit dem 2017er 20?? Für die nächsten Jahre auch ohne HDMI 2.1 gut aufgestellt ist.
Schnoesel
Stammgast
#32 erstellt: 14. Apr 2017, 15:12

Pit0303 (Beitrag #31) schrieb:
Mit HDMI 2.1 wäre der neue Yamaha für mich perfekt. Ich habe einen 2067 der schon einige Jahre alt ist. Kaufe mir also nicht alle paar Jahre einen neuen Receiver. Jetzt habe ich die Anschaffung des geplanten 2060 wegen DV und HLG verschoben und möchte eigentlich im September den neuen Yamaha 20?? anschaffen.. Ist denn HDMI 2.1 so wichtig. Da geht es doch hauptsächlich um die höhere mögliche Übertragungsrate. Ich habe gelesen, dass das erst mit 8k richtig relevant wird. Habe mich aber bis jetzt auch nicht so genau damit auseinandergesetzt. Ist halt die Frage ob man mit dem 2017er 20?? Für die nächsten Jahre auch ohne HDMI 2.1 gut aufgestellt ist.


Du sprichst mir aus der Seele.Genau das würde ich auch gern wissen.
steelydan1
Inventar
#33 erstellt: 14. Apr 2017, 15:23
Diese Art von Frage taucht jedes Jahr auf. Brauch ich das ... wie, wann, wofür, überhaupt?
In den letzten Jahren waren es Themen wie Atmos/DTS:X/Auro 3D, HDMI 2.0, HDCP 2.2, 4k, BT.2020, HDR, usw.
Dieses Jahr ist es DV mit HLG und HDMI 2.1.
Entscheiden müsst ihr euch immer selbst ... oder alternativ ewig zaudern, denn nächstes Jahr kommt sicher auch wieder was neues.


[Beitrag von steelydan1 am 14. Apr 2017, 15:25 bearbeitet]
Passat
Moderator
#34 erstellt: 14. Apr 2017, 15:27
HDMI 2.1 bringt folgende Neuerungen:
- 4k 3D mit 50/60p
- 8k und 10k bis zu 120p
- 14 und 16 bit Farbtiefe
- eARC (unterstützt auch Dolby Atmos/DTS:X)
- variable Bildwiedrholrate
- Videokompression
- dynamisches HDR mit bis zu 12 bit

Grüße
Roman
mule
Inventar
#35 erstellt: 14. Apr 2017, 16:01

Passat (Beitrag #29) schrieb:
HDMI 2.1 wird es dieses Jahr von keinem Hersteller geben.
Weder bei AVRs noch bei Playern und auch nicht bei TV-Geräten oder Beamern.
Die finalen Spezifikationen von HDMI 2.1 kommen im 2. Quertal 2017.
Erst wenn die da sind, können die Hersteller von HDMI-Chips anfangen, HDMI 2.1-Chips zu entwickeln und zu produzieren.
Und erst wenn die Hersteller von HDMI-Chips dann diese liefern können, können die Gerätehersteller entsprechende Geräte entwickeln.
Vor Sommer 2018 rechne ich nicht mit Geräten mit HDMI 2.1.

Grüße
Roman

So rigoros würde ich das nicht sehen, denn die Scorpio bekommt HDMI2.1 und erscheint in diesem Jahr. Daher würde ich nicht ausschließen, das auch andere Geräte in diesem Jahr mit HDMI2.1 auf den Markt kommen.
Pit0303
Stammgast
#36 erstellt: 14. Apr 2017, 18:06
Ist schon klar, dass es immer wieder was neues geben wird. Soundtechnisch wird es bei mir beim 5.1 bleiben, mehr bringe ich im Wohnzimmer nicht unter. Nur anschlusstechnisch möchte ich schon einigermaßen aktuell kaufen. Danke für die Info bezüglich der HDMI 2.1 Neuerungen. Interessant wird für mich sein ob es denn jemals 4K 3D geben wird nachdem leider normales 3D dieses Jahr bis auf den Grundig OLED gestorben ist. Habe ja noch ein paar Monate Zeit um mich zu entscheiden.
std67
Inventar
#37 erstellt: 14. Apr 2017, 18:13
sieht ja nach ner langen Liste der neuerungen aus, aber am Ende doch alles (fast) irrelevant.
8k braucht kaum einer. enn man hier so die meisten Räume sieht sitze die Meisten schon zu weit von ihrem TV entfernt um den Unterschied zwischen FullHD und 4k zu sehen
Auch eARC braucht man nicht wenn man, wie vorgesehen, die Zuspieler alle am AVR anschließt
Größere Farbtiefe.......................könnte interessant sein, aber bisher bin ich sogar immer noch mit meinem alten Plasma zufrieden. Da kam bisher eh kein LCD hin den ich gesehen habe
Und OLED muss, in der entsprechenden Größe (mind 75") auch erstml erschwinglich sein


- Videokompression


was genau verbirgt sich dahinter? Kann mir jetzt nicht vorstellen wie man Videokrompression mit HDMI zusammenbringt
Shugie
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 14. Apr 2017, 19:55
Zumindest die Mittelklasse von Yamaha ist schon neu definiert:

http://audiovision.d...-hdr-tidal-und-mehr/

Gruß aus Österreich!
Passat
Moderator
#39 erstellt: 14. Apr 2017, 20:30

std67 (Beitrag #37) schrieb:

- Videokompression


was genau verbirgt sich dahinter? Kann mir jetzt nicht vorstellen wie man Videokrompression mit HDMI zusammenbringt


Die Daten werden komprimiert übertragen.
Das ist z.B. bei 8k120p/10k120p Pflicht, denn unkomprimiert schafft HDMI 2.1 die Datenmenge nicht.

Grüße
Roman
Passat
Moderator
#40 erstellt: 14. Apr 2017, 20:38

Shugie (Beitrag #38) schrieb:
Zumindest die Mittelklasse von Yamaha ist schon neu definiert:

http://audiovision.d...-hdr-tidal-und-mehr/

Gruß aus Österreich!


Für die x83 gibts hier schon einen Thread.
Die sind auch schon länger auf der Yamaha-Homepage drauf.

Wesentliche Neuerungen:
- Streamingdienste Tidal und Deezer

Der 683 bekommt auch Zone Extra Bass und Zone Volume Equalizer (gibts schon bei den xx60 ab 1060) und den Party-Modus (gabs bisher erst ab RX-V7xx).

Dolby Vision und HLG bekommen die x83 per FW-Update.

Alle Neuerungen werden auch die Aventage bekommen, sofern noch nicht vorhanden.

Grüße
Roman
basti__1990
Inventar
#41 erstellt: 15. Apr 2017, 18:32
für jemand der nur 7 Endstufen braucht, gibt es dann keinen Unterschied zwischen 1070 und 3070 oder übersehe ich etwas? vom XLR mal abgesehen.


[Beitrag von basti__1990 am 15. Apr 2017, 18:32 bearbeitet]
Pit0303
Stammgast
#42 erstellt: 15. Apr 2017, 18:48
Das würde mich auch interessieren. Denn bei mir wird es bei einem 5.1 bleiben. Als ich mich noch für den 2060 interessiert habe, wurde mir beim Nubert erklärt, dass die verbauten elektronischen Bauteile im 2060 höherwertig als im 1060 seinen. Ein Hauptunterschied war aber auch der D/A Wandler. Mal schauen wie das bei den 2017er ist.
Joker0007
Stammgast
#43 erstellt: 18. Apr 2017, 13:05
Weiß jemand, ob es vom Slimline Modell 710(D) einen Nachfolger gibt in 2017? Konnte darüber nichts finden.
Poschi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 18. Apr 2017, 13:25
das würde mich auch brennend interessieren, da ich ich den nächsten Wochen/Monaten auf ein Slimline Modell umsteigen möchte.
steelydan1
Inventar
#45 erstellt: 18. Apr 2017, 14:01
Dazu ist nichts konkretes bekannt.
Da die kleineren Slimline-Modelle S-601 und S-601D unverändert in´s Modelljahr 2017 übernommen wurden ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß dass sich beim AS-710D auch nichts tun wird.
Passat
Moderator
#46 erstellt: 18. Apr 2017, 14:24
Wo steht, das die kleinen SlimLine-Modelle unverändert ins Modelljahr 2017 übernommen wurden/werden?

Als die 601/601D erschienen, gab es von Yamaha darüber auch keinerlei Informationen oder Neuheitenmeldungen im WWW.
Erst im Prospekt hat man dann gesehen, das es Nachfolger für die 600/600D gab.
Und erst danach tauchten die auch auf der Yamaha-Homepage auf.

Grüße
Roman
Passat
Moderator
#47 erstellt: 21. Apr 2017, 11:46
Kleines Update:
Der 3070 bekommt einen XLR-Eingang.
Außerdem bekommt der 3070 einen neuen DAC.
Der ES9016 des 3060 wird beim 3070 durch den ES9026Pro ersetzt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 21. Apr 2017, 11:53 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#48 erstellt: 21. Apr 2017, 12:25

Passat (Beitrag #47) schrieb:
Der ES9016 des 3060 wird beim 3070 durch den ES9026Pro ersetzt.

da bin ich dann mal gespannt ob Yamaha die Wahl für die 8 digitalen Filter Charakteristiken beim 3070 frei gibt?!?
beim 3060 war das doch "gesperrt" und nur bei der CX-A frei gegeben.
Passat
Moderator
#49 erstellt: 21. Apr 2017, 13:06
Das hat aber beim 3060 einen technischen Grund.
Die CX-A5100 hat für alle 11.2 Kanäle den ES9016 verbaut.
Der RX-A3060 hat dagegen nur für die 7 Hauptkanäle den ES9016 und für die Presence den ES9006.
Und der ES9006 hat keine umschaltbaren Filter.

Grüße
Roman
swe
Stammgast
#50 erstellt: 21. Apr 2017, 14:32

Passat (Beitrag #39) schrieb:
...Das ist z.B. bei 8k120p/10k120p Pflicht, denn unkomprimiert schafft HDMI 2.1 die Datenmenge nicht.


8k. Die nächste Sau, die demnächst durchs Dorf getrieben wird. Im Heimkino absolut überflüssig.
redcliff
Stammgast
#51 erstellt: 21. Apr 2017, 15:44

swe (Beitrag #50) schrieb:

8k. Die nächste Sau, die demnächst durchs Dorf getrieben wird. Im Heimkino absolut überflüssig.

genau wie das internet....sagte seinerzeit bill gates.
warten wir es einfach ab.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Lineup 2015 Teil 2 (Aventage)
Passat am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2017  –  4123 Beiträge
Yamaha Lineup 2017 Teil 1 (RX-Vx83)
Passat am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 20.08.2017  –  135 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil IV): RX-S600, RX-S600D
Passat am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  103 Beiträge
Yamaha Receiver-Lineup 2012 (Teil 2) RX-A820, RX-A1020, RX-A2020, RX-A3020
Passat am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2017  –  3737 Beiträge
Yamaha Lineup 2015 Teil 1 (RX-Vx79)
Passat am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  131 Beiträge
Yamaha Lineup 2014 Teil 2 (RX-A740, RX-A840, RX-A1040, RX-A2040, RX-A3040)
Passat am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  1499 Beiträge
Yamaha lineup 2016 Teil 2 (RX-A660, RX-A860, RX-A1060, RX-A2060, RX-A3060)
Passat am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  3434 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil II): RX-A730, 830, 1030, 2030, 3030
julee am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  866 Beiträge
Garantieverlängerung für Aventage-Geräte
Passat am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Yamaha Lineup 2013 (Teil III): CX-A5000/MX-A5000
Passat am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  3833 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Jabra
  • Amazon
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.346