Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Infinity Kappa 9a gegen den Rest der Welt

+A -A
Autor
Beitrag
Karl1961
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mrz 2008, 02:19
Hallo und guten Tag

Bitte um eure Erfahrungen..........

Welche Lautsprecher muß man heute kaufen um die legenderen
Infinity Kappa 9 a zu ersetzten.
Sagen wir mal nur, um an die gleichen Klangqualitäten zu kommen.

Oder noch besser:
--------------------------
Was muß man heute kaufen um bessere Lautsprecher als die Infinity Kappa 9a zu bekommen.

Schönen Gruß
Karl
S97
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2008, 02:52
Ich sag' mal so , ich würde nicht tauschen , wobei das bestimmt 95% aller User hier genau anders herum sehen welche die Box kennen.

Ehrlich gesagt halte ich den Thread für ziemlich Unsinnig , da man " besser " in etliche Richtungen auslegen kann.

Wenn du wenigstens eingrenzt , daß die Vorschläge einen ähnlichen Klang-Charakter haben sollten , dann hilft das schon sehr.

Gruß S97
Karl1961
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2008, 03:44
Hallo S97
Bei den Hifi Magazinen wird jede Box bewertet oft nach Punkten.
Ich habe nun festgestellt das diese Punkte nicht stimmen können.
Kleines Beispiel:
---------------------
Damals hatten meine Kappa 9a 77 Klangpunkte bei Audio
Gestern habe ich mir ein paar Lautsprecher angehört die heute
laut Audio 97 Klangpunkte haben.
Was soll ich sagen.
Um es kurz zu machen,meine Kappa spielen diese 97 Punkte Lautsprecher locker an die Wand.

Deshalb meine Frage an euch
--------------------------------
Gruß
Karl
S97
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2008, 03:56

Karl1961 schrieb:
Hallo S97
Bei den Hifi Magazinen wird jede Box bewertet oft nach Punkten.
Ich habe nun festgestellt das diese Punkte nicht stimmen können.
Kleines Beispiel:
---------------------
Damals hatten meine Kappa 9a 77 Klangpunkte bei Audio
Gestern habe ich mir ein paar Lautsprecher angehört die heute
laut Audio 97 Klangpunkte haben.
Was soll ich sagen.
Um es kurz zu machen,meine Kappa spielen diese 97 Punkte Lautsprecher locker an die Wand.

Deshalb meine Frage an euch
--------------------------------
Gruß
Karl


Also diese Punkte/Ohren usw. vergiß am besten.
Und an die Wand spielen ist immer Auffassungssache.
Ich denke du wirst Probleme haben heute noch Lautsprecher zu finden die mit der 9a von der Klang-Ausrichtung Vergleichbar wären , da heute Lautsprecher einfach " Anders " gebaut werden.
Mir gefallen Infinitys bis etwa 93/94 , die SM-Monitore oder später die Alpha/Beta usw. haben damit nur noch wenig zu tun , bzw. den Namen nur gemein.

Deshalb mach dir kein Kopp und freu dich an deinen 9a , wie ich mich an meinen 9.2i , denn DIR sollen sie gefallen !

Das war halt ne Ära die bis heute viele Fans behalten hat , aber heute baut kaum einer noch so etwas.

Gruß S97
Karl1961
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mrz 2008, 04:08
Hallo S97
Du hast recht ich mag meine Kappa 9a,aber ist es nicht traurig
das man heute Boxen die von Audio um 97 Punkte bewertet werden.
Nicht mit meinen alten Kappas mithalten können.
Wenn ich mir etwas neues kaufen möchte in welchen Regionen muß ich dann gehen.

Und das war meine Frage und sonst nichts.
--------------------------------------------
Gruß
karl
S97
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2008, 04:32
Du machst viel zu viel an den Punkten fest !

Jeder hört Anders Musik und mir ist es herzhaft egal was irgendein Tester an Punkten vergibt , denn mir muß der Klang gefallen.

Früher hab ich diese Zeitschriften wie AUDIO , STEREO und Stereoplay förmlich verschlungen.Heute kann ich denen mit ihren Klangschalen , Voodookram und diesen esotherischen Geschwafel nichts mehr abgewinnen.

Aber wenn du unbedingt ne Hausnummer möchtest , dann denke ich persönlich , daß du etwa 3000-5000 € anlegen müßtest um etwas ähnlich gutes zu bekommen , vor allem was Volumen und Optik angeht.Heute machen ja fast alle mit Subwoofer rum , während ich lieber vernünftige Standboxen bevorzuge.

Das hier würde ich vllt. mal zum Vergleich heranziehen :

http://cgi.ebay.de/W...QQrdZ1QQcmdZViewItem
UweM
Moderator
#7 erstellt: 02. Mrz 2008, 09:18
Die Kappa 9a waren Lautsprecher mit einer sehr starken Loudnesscharakteristik. So etwas bietet meines Wissens heute kein großer Hersteller mehr an, der Trend geht klar zu einer neutraleren Wiedergabe.

Wenn dir dieser Sound gefällt, behalt die Kappas so lange es geht.

Grüße,

Uwe
sakly
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2008, 10:02
Ansonsten kann man sich sowas nur im Selbstbau realisieren. Da kann man dann aber günstiger wirklich jede beliebige Abstimmung bekommen. dann iwrd nur der elektrische Teil vor den LS etwas größer und aufwendiger.
Anbeck
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2008, 10:28
UweM

Die Kappa 9a waren Lautsprecher mit einer sehr starken Loudnesscharakteristik

Ja höre ich genau so das zu der damaligen Zeit der Grundton mehr betont wurde. Auch meine Indigo weisen laut Stereoplay im Grundton 87db im HT 86db.
War also zu der Zeit IN
Ich mags heute noch!
Alex58
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mrz 2008, 10:32
Die Infinity Kappa 9a war dafür bekannt, eine sehr kritische Last für Verstärker zu sein. Das war das vielleicht größte Manko dieses ansonsten sehr interessanten Lautsprechers. Neutral ist sicher anders, aber der Klang hatte mir damals, entsprechende Verstärkerendstufe vorausgesetzt, sehr gut gefallen.

Falls alle Chassis noch funktionieren, würde sich eine Revision bzw. Überholung lohnen. Es gibt einen Spezialisten, der sich mit der Überholung älterer Infinity Modelle gut auskennt. Wahrscheinlich hat im Infinity Thread damit schon jemand Erfahrungen gemacht.

Die 9a würde ich nicht so ohne weiteres gegen einen neuen Lautsprecher tauschen. Es gibt neutraler abgestimmte Lautsprecher, wie Sehring oder Geithain. Ob die einem persönlich mehr zusagen als die alte Infinity, kann aber nur ein intensives Vergleichshören klären.
Horn-Fan
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mrz 2008, 11:19

Karl1961 schrieb:
Hallo S97
Du hast recht ich mag meine Kappa 9a,aber ist es nicht traurig
das man heute Boxen die von Audio um 97 Punkte bewertet werden.
Nicht mit meinen alten Kappas mithalten können.
Wenn ich mir etwas neues kaufen möchte in welchen Regionen muß ich dann gehen.

Und das war meine Frage und sonst nichts.
--------------------------------------------
Gruß
karl


Hallo Karl

Das Bewertungssystem der Zeitschriften wurde im laufe der Jahre oft verändert und angepaßt.
Ein Lautsprecher der vor etlichen Jahren mit 100% bewertet wurde, steht heute vielleicht noch mit 97% in der Liste, weil er von einem anderen getoppt wurde usw..
Ich würde mich an deiner stelle nicht daran stören.
Du hast mit der Kappa 9a eine Legende von einem Lautsprecher.

Zu deiner Frage kann ich nur sagen das es teuer werden wird.
Wenn du Heute deine Kappa 9a durch einen anderen Lautsprecher ersetzen willst, wirst du einige Tausend Euro investieren müssen.

Ich persönlich wüßte jetzt auf der stelle keine Alternative zu einer Kappa 9a.
Diese Gattung Lautsprecher wird so heute nicht mehr gebaut.

Freue dich über deine Kappa und denke nicht weiter darüber nach.


Gruß Horn-Fan
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 02. Mrz 2008, 15:30

Karl1961 schrieb:
Um es kurz zu machen,meine Kappa spielen diese 97 Punkte Lautsprecher locker an die Wand.

Da kannst Du mal sehen, wie "aussagekräftig" solche Rankings sind, die naturgemäß (neben aller anderen Problematik) pauschalisierend sein müssen.
Und Du fragst jetzt hier nach einer anderen Pauschalaussage?

Insbesondere, wenn es um "besser" geht, spielt die von Dir verglichene Box in den Ohren manch anderer vielleicht Deine Kappa "an die Wand". Weil sie anderen Klang gewohnt sind, anderen Geschmack haben, auf andere Details des Klangs achten/Wert legen.

Und auch, wenn nebensächlich: Hast Du Deine Kappa direkt, im selben Raum mit dem 97-Punkte-LS vergleichen? Oder warst Du bei jemand anderem (oder in einem Geschäft) zu Besuch?
Wenn letzteres, wäre ich mit solchen Urteilen vorsichtig.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 02. Mrz 2008, 15:31 bearbeitet]
Karl1961
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:00
Hallo

Ich dachte eigentlich das man die Ranglisten der verschiedenen
Fachzeitschriften wenigstens als orientierung benutzen kann.
Sonst kann man sich die Listen sparen.......

Ich kann nicht ins Hifi Geschäft gehen und mir zehn verschiedene Lautsprecher mit nach Hause nehmen und dann noch am besten im direkt Vergleich hören.
Deshalb hatte ich zur näheren Eingrenzung, doch diese Rangliste zur Hilfe genommen.

Ja gut, ich habe auch schon die Erfahrung gemacht das ein Kumpel meinte, seine Box ist besser.( Seine Meinung)


Vielleicht habt Ihr recht und es ist einfach der eigene Geschmack der zählt.

Aber dann könnte mein Nachbar mit seiner 500 Euro Anlage auch sagen seine klingt besser........kann auch nicht sein oder.

Schönen Gruß
Karl
S97
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:05
Natürlich kann dein Nachbar sagen seine Anlage für 500 € klingt besser

Allerdings würde dir jeder glauben wenn du dann sagst , daß er unter Realitätsverlust leidet und mal zum Arzt sollte

Mal ehrlich , es gibt verschieden Level von a - z und der Nachbar liegt mit 500 € dann sicher einige Level darunter
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:08

Karl1961 schrieb:
Hallo

Ich dachte eigentlich das man die Ranglisten der verschiedenen
Fachzeitschriften wenigstens als orientierung benutzen kann.
Sonst kann man sich die Listen sparen.......

Ich kann nicht ins Hifi Geschäft gehen und mir zehn verschiedene Lautsprecher mit nach Hause nehmen und dann noch am besten im direkt Vergleich hören.
Deshalb hatte ich zur näheren Eingrenzung, doch diese Rangliste zur Hilfe genommen.

Ja gut, ich habe auch schon die Erfahrung gemacht das ein Kumpel meinte, seine Box ist besser.( Seine Meinung)


Vielleicht habt Ihr recht und es ist einfach der eigene Geschmack der zählt.

Aber dann könnte mein Nachbar mit seiner 500 Euro Anlage auch sagen seine klingt besser........kann auch nicht sein oder.

Schönen Gruß
Karl



Natürlich kann das sein.
Du machst doch genau das gleiche.

Du behauptest, Deine Kappa spielt so ziemlich jeden Lautsprecher an die Wand, der eine hohe Punktzahl hat.
Was ist an dem Verhalten anders?

Bei aller Liebe zur Kappa, ich selbst bin ein riesiger Infinity Fan, aber hast Du dir mal die Mühe gemacht, die hochpunktigen Lautsprecher ausführlich zu Hause bei Dir zu hören?
Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
Nur Dein Geschmack entscheidet.
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:23
Es gibt kaum Artikel, die so polarisierend und individuell sind, wie Lautsprecher. Das fängt bei der Optik an, und hört bei Klang, Verstärkeranforderungen, eigenem Hörgeschmack noch nicht auf. Auch ob ein LS in einem bestimmten Raum reinpasst, oder nicht, ist zu beachten.
Du wirst daher um eigene Test nie herumkommen. Aber du hast doch Zeit, oder? Also immer wieder mal einen Versuch starten, und dann magst du eines Tages Glück haben.

Beachte aber: Ein sinnvoller Vergleich wäre für mich aber nur in deinem Zimmer, die Boxen Seite an Seite mit der 9a, und mit einem Umschalter versehen, möglich. So erkenne ich wirkliche Details und nicht nur eingebildete Unterschiede. Der Höreindruck ist zumeist äußerst kurzlebig, und kann bei Nuancen kaum im Gedächtnis festgehalten werden.
Karl1961
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:37
Hallo
Das mit dem Nachbarn war natürlich übertrieben,aber im Grunde,
ist es dann doch so.

Das meine Kappa nun alles an die Wand spielen habe ich nicht gesagt.
Bitte hängt euch jetzt nicht an meiner Überschrift auf.

Ich habe mir einen Lautsprecher angehört in der 5000 Euro Klasse.
Und war nicht so begeistert,eben auf Grund der Testzeitschriften die 97 Klangpunkte vergeben haben.
Habe mir einfach mehr erwartet.( Na , Ja )

Ich gebe zu das ich auch schon bessere Boxen gehört habe
als meine Kappa,aber die wahren dann auch um einige tausend
Euro teurer. ( Sind eben meine Erfahrungen )
Eigentlich wollte ich nur wissen in welcher Preisregion ich gehen muß.
Das es dann am Ende um den eigenen Geschmack geht ist klar.
Aber eben erst am ende.

Schönen Gruß
Karl
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Mrz 2008, 17:42

Karl1961 schrieb:
Hallo
Das mit dem Nachbarn war natürlich übertrieben,aber im Grunde,
ist es dann doch so.

Das meine Kappa nun alles an die Wand spielen habe ich nicht gesagt.
Bitte hängt euch jetzt nicht an meiner Überschrift auf.

Ich habe mir einen Lautsprecher angehört in der 5000 Euro Klasse.
Und war nicht so begeistert,eben auf Grund der Testzeitschriften die 97 Klangpunkte vergeben haben.
Habe mir einfach mehr erwartet.( Na , Ja )

Ich gebe zu das ich auch schon bessere Boxen gehört habe
als meine Kappa,aber die wahren dann auch um einige tausend
Euro teurer. ( Sind eben meine Erfahrungen )
Eigentlich wollte ich nur wissen in welcher Preisregion ich gehen muß.
Das es dann am Ende um den eigenen Geschmack geht ist klar.
Aber eben erst am ende.

Schönen Gruß
Karl



Die Antworten werden immer die gleichen sein.
Du musst die Lautsprecher bei Dir zu Hause hören, neben Deiner Kappa, mit einem Umschalter.

Beispiel:
Händler A bietet Dir Lautsprecher für 2000 Euro an.
Der Hörsaal ist akustisch optimal.

Händler B bietet dir Lautsprecher für 5000 Euro an
An seinem Hörsaal hat er nichts optimiert.



Jetzt kann es durchaus sein, dass Dir die Ls für 2000 Euro wesentlich besser gefallen.
So kann man also nicht vergleichen.
_axel_
Inventar
#19 erstellt: 02. Mrz 2008, 19:01

Karl1961 schrieb:
Ich habe mir einen Lautsprecher angehört in der 5000 Euro Klasse.
Und war nicht so begeistert

Möglicherweise eine Frage der Erwartungshaltung?

Super LS müssen nicht "bombastisch", "beeindruckend" oder "fetzig" klingen o.ä., sind meist eben keine "Spass/Party-Boxen". Mit einem besonders bassbetonten LS wollen(!) die(se) sehr guten LS gar nicht konkurrieren. Das kann beim ersten 'unbedarften' (sorry) Kontakt schon mal enttäuschend sein.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 02. Mrz 2008, 19:02 bearbeitet]
Karl1961
Stammgast
#20 erstellt: 02. Mrz 2008, 19:45
Hallo Axel

Du hast recht....... wenn man so sucht.

Ich habe auch keine Partylautsprecher gesucht.
Ich denke mal wenn man die Kappa 9 jahrelang hört sucht man keine Partylautsprecher.
Die Kappa können auch leise......aber wenn´s drauf ankommt auch sehr laut.
Und das macht es meiner Meinung nach aus.
Du hörst sicher auch nicht nur Flötenkonzert.
Und eine Pauke sollte auch wie eine klingen.
Und nicht wie eine Kirmestrommel........
Trotz allem vielen dank
Gruß
Karl
Don-Pedro
Inventar
#21 erstellt: 02. Mrz 2008, 20:42
Laut und leise hat mit der Qualifikation als Partybox nichts zu tun. Es geht um Sounding, ein überzogener Bassbereich, etc.

Die Kappa nur mit LS zu vergleichen, die mehr Punkte haben, kanns ja nicht sein.
Wenn, dann muss man schon solche suchen, die ähnliche Bestückungen aufweisen.

Ein gut gemachter aktueller Standlautsprecher mit entsprechender Bestückung im Bassbereich lässt sich sicherlich nicht von einer Kappa einfach mal so an die Wand spielen, noch dazu wenn die Bewertung höher ist.
Karl1961
Stammgast
#22 erstellt: 02. Mrz 2008, 23:24
Hallo Don Pedro

Laut den Aussagen einiger anderer hier.
Kann man die Bewertung der Hifi Magazine doch in die Tonne drücken. Was denn nun ?

Hast du schon mal die Bassgewalt einer Kappa 9a richtig gehört.
Ich kann nur nochmal wiederholen das ich mir Markenlautsprecher für 5000 Euro angehört habe.
Der Bassbereich dieser Marke ist lächerlich gegenüber der Kappa.
Möchte die Marke hier nicht nennen sonst würden wieder
alle Fans der Marke aufschreien.
Natürlich, suche ich Lautsprecher mit mehr Punkten als meine, alles andere währe blödsinn.
Wenn mir diese mit 97 Punkten nicht gefallen wo ist das Problem?
Ich sage nicht das ich die besten Boxen besitze.
Aber es scheint heute trotz 18 Jahre Unterschied wohl nicht sehr viele Boxen zu geben,die der Kappa das Wasser reichen können.
Warum bekomme ich keine besseren genannt,in der gleichen Preisklasse.
Würde sie mir gerne anhören.Bin für gute Vorschläge offen.

Schönen Gruß
Karl
canphon
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Mrz 2008, 00:25
Wie bin ich diesen Kinderkram Leid .

Gefallen dir deine Kappa, dann behalte und höre sie ..., wenn nicht; kaufe dir LS, die dir gefallen .
An die Wand spielen: so 'ne infantile Schei...:cut :KR!

canphon.
Karl1961
Stammgast
#24 erstellt: 03. Mrz 2008, 00:55
Hallo Canphon

Du hast recht wenn man versucht, sich ev.zu verbessern.
Haben alle eine andere Meinung ist eben so.
--------------------------------------------------------------
Ich versuche nur in diesem Forum eure Erfahrungen in bestimmten Preisklassen der jeweiligen Lautsprecher ausfindig zu machen.

Man tritt immer irgend jemanden , auf die Füße,ist mir auch schon aufgefallen.
------------------------------------------------------------
Aber dein Komentar hilft auch nicht weiter.
Wenn´s dich stört geh einfach ins Bett.
-------------------------------------------------
Und mit an die Wand spielen..........
---------------------------------------------------
Ist für mich einfach nur ein Ausdruck womit ich meine das diese Box in allen Bereichen schlechter war als die Kappa.

Soll es geben.........

Ansonsten kaufe ich mir wieder eine Schneider Anlage wie früher für 500 DM und gut ist.

Ich bekomme keine Vorschläge hier. sondern überwiegend Angriffe keine Ahnung warum.........

War eigentlich nur ein Austausch der Erfahrungen gemeint.

Vielleicht kann man auch schlecht damit leben, da ich ja behaupte das meine alte Kappa so leicht nicht zu schlagen ist.

Gruß
Karl
S97
Inventar
#25 erstellt: 03. Mrz 2008, 01:23
@Karl1961

Lies dir den Thread durch , dann findest hier und da Vergleiche , auf jeden Fall viel über die 9A.


http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=12038

Und nu lasst ma runterkochen Jungs


[Beitrag von S97 am 03. Mrz 2008, 01:23 bearbeitet]
UweM
Moderator
#26 erstellt: 03. Mrz 2008, 08:39
Die Kappa hatt eine Bass- und Höhenanhebung von mehr als 5dB. Wenn man sich daran erst einmal über Jahre hinweg gewöhnt hat, klingt eine neutral und verfärbungsarm abgestimmte Box viel zu brav, zu unspektakulär.

Frequenzgang siehe hier, dabei handelt es sich um eine getunte, etwas "begradigte" Version, das Original ist stärker verbogen: stereoplay Kappa 9a

Mit HiFi im Sinne originalgetreuer Wiedergabe hat das im Grunde nichts zu tun, mit Hörspaß je nach persönlichem Geschmack u.U. schon.

Nur: Wie gesagt: kein namhafter Hersteller baut so was heute noch, derartiges Sounding ist m.E. zu recht aus der Mode gekommen. Deshalb drück die Daumen, dass sie nicht kaputt geht.

Grüße,

uwe
Horn-Fan
Stammgast
#27 erstellt: 03. Mrz 2008, 09:34
Die Kappa 9a ist mit Absicht so abgestimmt worden.

Da die meißten Häuser in den USA in Holzbauweise gebaut werden und deshalb sehr stark Dämpfen bzw. Schall schlucken, hat man bei der Entwicklung bewußt nachgeholfen.

Infinity ist allerdings nicht der einzigste Hersteller der das so Praktiziert.
Da gibt es noch einige andere, die das genauso machen.


Gruß Horn-Fan
Horn-Fan
Stammgast
#28 erstellt: 03. Mrz 2008, 09:39
Mir Persönlich gefällt die 9a Klanglich und Optisch sehr gut.

Sie ist eine "Männerbox" die sich nicht versteckt.
Ein Prachstück alter Schule mit ordentlich Bums.

Nicht zu vergleicheichen mit vielen, der heutigen "Schöngeist" Böxchen.


Gruß Horn-Fan


[Beitrag von Horn-Fan am 03. Mrz 2008, 09:40 bearbeitet]
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 03. Mrz 2008, 09:52
Also,
wenn Du guten Klang nur am gewaltigen Bass der Kappa festmachst, dann hör Dir mal bitte das Topmodell von Canton an.
Diese dürfte über vier Zwölfzöller verfügen und ausserordentlichen Druck machen.
UweM
Moderator
#30 erstellt: 03. Mrz 2008, 09:57

Horn-Fan schrieb:

Infinity ist allerdings nicht der einzigste Hersteller der das so Praktiziert.
Da gibt es noch einige andere, die das genauso machen.


Hallo,

Auch Infinity macht das seit Jahren nicht mehr so. Die letzte Kappa-Serie war recht linear abgestimmt.

Grüße,

Uwe
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 03. Mrz 2008, 10:28
@ Uwe

Du willst doch hoffentlich nicht das, was Harman heute unter dem Label Infinity vermarktet, mit den LS in den 70gern vergleichen. Klar sind die völlig anders abgestimmt, sind ja auch für den Massenmarkt gebaute kleine und Mittelklasseboxen.
UweM
Moderator
#32 erstellt: 03. Mrz 2008, 10:44
Hallo Axel,

natürlich werde ich sie nicht vergleichen. Auch Infinity hat schließlich dazu gelernt.

Grüße,

Uwe
gambale
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Mrz 2008, 10:54

Horn-Fan schrieb:
Mir Persönlich gefällt die 9a Klanglich und Optisch sehr gut.

Sie ist eine "Männerbox" die sich nicht versteckt.
Ein Prachstück alter Schule mit ordentlich Bums.

Nicht zu vergleicheichen mit vielen, der heutigen "Schöngeist" Böxchen.


Gruß Horn-Fan


das Problem solcher Boxen wie der Kappa 9a ist, das sie mit ihrer Bassanhebung für die zu kleinen Räume vieler Käufer, gerade als sie verramscht wurde, eher kontraproduktiv ist. Raummoden bzw Bassdröhnen ohne Ende...gerade wenn die Bassreflexöffnung auch noch hinten und in Bodennähe ist.....Das haben die Verkäufer den Kunden natürlich lieber nicht gesagt und zuhause war die Enttäuschung dann oft groß. Ich selbst hatte mal ne TI 5000, weiß wovon ich rede. Solche Monster müssen relativ frei aufgestellt werden und erst in Räumen ab 25 besser 30m² spielen sie nett auf....Loudnesscharakter hin,Loudnesscharakter her..


[Beitrag von gambale am 03. Mrz 2008, 10:55 bearbeitet]
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Mrz 2008, 10:55

UweM schrieb:
Hallo Axel,

natürlich werde ich sie nicht vergleichen. Auch Infinity hat schließlich dazu gelernt.

Grüße,

Uwe


Oh je...
Jetzt kringel ich mich vor lachen

Du wilst also behaupten, die heutigen Harman Chinakisten können den "wahren" Infinities das Wasser reichen?
Du willst dieses heutige, minderwertige Zeugs mit einer RS1, Beta, Gamma, Sigma usw vergleichen?

Also bei allem Respekt...
Horn-Fan
Stammgast
#35 erstellt: 03. Mrz 2008, 10:59

Karma-Club schrieb:
Also,
wenn Du guten Klang nur am gewaltigen Bass der Kappa festmachst, dann hör Dir mal bitte das Topmodell von Canton an.
Diese dürfte über vier Zwölfzöller verfügen und ausserordentlichen Druck machen.


Das habe ich so nicht gesagt.
Guten Klang mache ich ganz bestimmt nicht "nur am gewaltigen Bass fest".

Ich habe lediglich geschrieben das sie ordentlich Bums hat.


UweM schrieb:

Horn-Fan schrieb:

Infinity ist allerdings nicht der einzigste Hersteller der das so Praktiziert.
Da gibt es noch einige andere, die das genauso machen.


Hallo,

Auch Infinity macht das seit Jahren nicht mehr so. Die letzte Kappa-Serie war recht linear abgestimmt.

Grüße,

Uwe


Stimmt Uwe.
Da hat sich, in dieser Richtung, bei Infinity was getahn.
Ob es das "Richtige" oder "Besser" ist, was sie da heute bauen, steht auf einem anderen Blatt.


Gruß Horn-Fan
Horn-Fan
Stammgast
#36 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:02

gambale schrieb:

Horn-Fan schrieb:
Mir Persönlich gefällt die 9a Klanglich und Optisch sehr gut.

Sie ist eine "Männerbox" die sich nicht versteckt.
Ein Prachstück alter Schule mit ordentlich Bums.

Nicht zu vergleicheichen mit vielen, der heutigen "Schöngeist" Böxchen.


Gruß Horn-Fan


das Problem solcher Boxen wie der Kappa 9a ist, das sie mit ihrer Bassanhebung für die zu kleinen Räume vieler Käufer, gerade als sie verramscht wurde, eher kontraproduktiv ist. Raummoden bzw Bassdröhnen ohne Ende...gerade wenn die Bassreflexöffnung auch noch hinten und in Bodennähe ist.....Das haben die Verkäufer den Kunden natürlich lieber nicht gesagt und zuhause war die Enttäuschung dann oft groß. Ich selbst hatte mal ne TI 5000, weiß wovon ich rede. Solche Monster müssen relativ frei aufgestellt werden und erst in Räumen ab 25 besser 30m² spielen sie nett auf....Loudnesscharakter hin,Loudnesscharakter her..


Das war und ist das große Problem der 9A in Häusern, gebaut nach Europäischem Standart.
Da wird der Bass überbetont wiedergegeben und macht daher keinen Spaß.
Sie war zusätzlich nie für kleine Räume gedacht.


Gruß Horn-Fan
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:03
Horn-Fan,
das war ja auch nicht auf Deine Aussage bezogen, sondern auf eine des Threaderstellers!
Horn-Fan
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:04
Kein Problem.


Gruß Horn-Fan
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:06

UweM schrieb:
Auch Infinity hat schließlich dazu gelernt.

Hmmm, was soll denn bitte ein Markenname "dazu gelernt" haben? Die Käufer des Namens haben eine völlig andere Philosophie, was sie verkaufen wollen, und an wen.
Außer den Buchstaben des Wortes hat der Inhalt überhaupt nichts miteinander zu tun. Das ist doch kein Lernprozess, sondern nur die Nutzung des "alten Klangs" einer ehemaligen Nobelmarke für Massenprodukte.
gambale
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:18

L-Sound_Support schrieb:

UweM schrieb:
Auch Infinity hat schließlich dazu gelernt.

Hmmm, was soll denn bitte ein Markenname "dazu gelernt" haben? Die Käufer des Namens haben eine völlig andere Philosophie, was sie verkaufen wollen, und an wen.
Außer den Buchstaben des Wortes hat der Inhalt überhaupt nichts miteinander zu tun. Das ist doch kein Lernprozess, sondern nur die Nutzung des "alten Klangs" einer ehemaligen Nobelmarke für Massenprodukte.



vergleichbar mit I.Q.... früher mal ein anspruchsvoller Hersteller, heute eher Mainstream, wenn man es mal wohlwollend formuliert
UweM
Moderator
#41 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:35

Karma-Club schrieb:

Du wilst also behaupten, die heutigen Harman Chinakisten können den "wahren" Infinities das Wasser reichen?
Du willst dieses heutige, minderwertige Zeugs mit einer RS1, Beta, Gamma, Sigma usw vergleichen?

Also bei allem Respekt...


Ich vergleiche die o.g. Kappa 9a mit alktuelle Kappas und komme zu diesem Schluß, ja!

Lautsprecher, die sich kaum jemand leisten kann und wenn, überhaupt nur in Räumen >50qm akzeptabel aufgestellt werden können sind für mich kein Maßstab.
Know how lässt sich in jeder Preisklasse umsetzen -wenn man will.

Grüße,

Uwe
UweM
Moderator
#42 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:40

L-Sound_Support schrieb:

UweM schrieb:
Auch Infinity hat schließlich dazu gelernt.

Hmmm, was soll denn bitte ein Markenname "dazu gelernt" haben?


Zumindest bringen sie heute gerade Frequenzgänge hin.

Grüße,

Uwe
gambale
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:45

UweM schrieb:

Karma-Club schrieb:

Du wilst also behaupten, die heutigen Harman Chinakisten können den "wahren" Infinities das Wasser reichen?
Du willst dieses heutige, minderwertige Zeugs mit einer RS1, Beta, Gamma, Sigma usw vergleichen?

Also bei allem Respekt...


Ich vergleiche die o.g. Kappa 9a mit alktuelle Kappas und komme zu diesem Schluß, ja!

Lautsprecher, die sich kaum jemand leisten kann und wenn, überhaupt nur in Räumen >50qm akzeptabel aufgestellt werden können sind für mich kein Maßstab.
Know how lässt sich in jeder Preisklasse umsetzen -wenn man will.

Grüße,

Uwe


also ich habe mir das aktuelle Programm von Infinity mal angeschaut. Preisklassenbezogen mag das ja in Ordnung sein, aber wenn man den Platz hat, ist natürlich ne alte Sigma ne ganz andere Liga, schon vom Aufwand der Wandler (Magnetostaten etc..) her. Ist ja preisslich auch nicht mal ansatzweise zu vergleichen. Gekauft hätte ich sie mir allerdings auch damals aus den hier genannten Gründen nicht.Da gab es seinerzeit auch schon wohnraumtauglichere Konzepte..... und Dipole im MT und HT Bereich sind bez Instrumentenortung auch nicht das Wahre.....


[Beitrag von gambale am 03. Mrz 2008, 11:47 bearbeitet]
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:50
Ja, Uwe, mag ja sein, ist aber doch ein völlig anderer Verein. Und was nützt mir ein ganz linearer LS, wenn er in großen Räumen einfach untergeht? Es geht nach wie vor darum, den passenden LS für seinen Raum und seinen Anspruch zu bekommen. Und die alten Infinities passen bei mir wie Faust auf Auge. Ob also ein sehr linear abgestimmter LS die Antwort auf alle Fragen ist, denke ich halt nicht. Man muss nur wissen (herausfinden), wo er reinpasst, und wo nicht.
UweM
Moderator
#45 erstellt: 03. Mrz 2008, 11:57
Eigenartige Argumantation!

Man vergleicht ein Ruderboot von 1980 mit einem Ruderboot von 2000 und behauptet, der Hersteller sie früher besser gewesen, da er damals auch Flugzeugträger gebaut hat.

Was aber besagt das jetzt über die Qualität des Ruderbootes?

Grüße,

Uwe
UweM
Moderator
#46 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:05
hallo Axel,

ich will ja niemendem die alten Kappas madig machen. Wenn ihr zufrieden seit, ist alles in Butter. Schwierig wird es aber - und darum geht es in diesem Thread, einen aktuelles Nachfolgeprodukt mit den gleichen Eigenschaften zu finden.

Eine Klangbalance wie im abgedruckten Frequenzgang der Kappa zu sehen, habe ich zuletzt nur von billigen Disco- oder Beschallungslautsprechern gesehen, auf insgesamt erheblich niedrigerem Qualitätsniveau zudem. Das schränkt die Auswahl an Alternativen gehörig ein.

Ich denke eine Canton RCA könnte eine Alternative sein. Sehr basskräftig ohnehin, dazu ausgewogen in Mitten und Höhen und wer im Bass ein Pfund mehr braucht, kann den (aktiven, im Bass sind Endstufen eingebaut) Bass mit einem Regler dem eigenen Geschmack anpassen.

Grüße,

Uwe
S97
Inventar
#47 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:14
Mir sagen die neuen überhaupt nicht zu.
Wenn ich meine 9.2i höre, dann weiß ich, daß ich für MICH ( und meine Frau , welche die Teile unbedingt haben wollte, nachdem ich meine 8.2i nem Freund verkauft hatte und ich mich an der Canton RC-L versucht hatte )die perfekte Box gefunden habe.

Es gibt heute NICHTS Vergleichbares in ähnlichen Preisregionen wie die 9, 9a , 9.2i zu kaufen.
Dieser Hype zum Linearen is nichts für mich. Ich liebe kraftvollen Bass und auch HT/MT-Bereich sind völlig ok für mich.

Ausserdem sind das noch echte " Boxen " und nich so'n durchgestylter Kram mit Seitentieftöner, welche ich Grausam finde.

Für mich sind das richtig machtvolle alte Ladies von denen ich hoffe, daß ich mit ihnen noch lange Zeit meinen Nachbarn statt dieser Casting- und Coverversionsbrühe ne ordnentliche Ladung Pink Floyd nahebringen kann.

Wenn man einigermaßen gute Elektronik dran hat, dann möchte ich mal sehen wer bei " Pink Floyd - Time " ner neuen Box den Vorzug gibt.
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:20

UweM schrieb:
Man vergleicht ein Ruderboot von 1980 mit einem Ruderboot von 2000 und behauptet, der Hersteller sie früher besser gewesen, da er damals auch Flugzeugträger gebaut hat.

Was aber besagt das jetzt über die Qualität des Ruderbootes?

Darum geht es mir doch garnicht Ich fand nur die Bemerkung "Infinity hätte dazu gelernt" etwas merkwürdig
gambale
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:22

S97 schrieb:
Mir sagen die neuen überhaupt nicht zu.
Wenn ich meine 9.2i höre, dann weiß ich, daß ich für MICH ( und meine Frau , welche die Teile unbedingt haben wollte, nachdem ich meine 8.2i nem Freund verkauft hatte und ich mich an der Canton RC-L versucht hatte )die perfekte Box gefunden habe.

Es gibt heute NICHTS Vergleichbares in ähnlichen Preisregionen wie die 9, 9a , 9.2i zu kaufen.
Dieser Hype zum Linearen is nichts für mich. Ich liebe kraftvollen Bass und auch HT/MT-Bereich sind völlig ok für mich.

Ausserdem sind das noch echte " Boxen " und nich so'n durchgestylter Kram mit Seitentieftöner, welche ich Grausam finde.

Für mich sind das richtig machtvolle alte Ladies von denen ich hoffe, daß ich mit ihnen noch lange Zeit meinen Nachbarn statt dieser Casting- und Coverversionsbrühe ne ordnentliche Ladung Pink Floyd nahebringen kann.

Wenn man einigermaßen gute Elektronik dran hat, dann möchte ich mal sehen wer bei " Pink Floyd - Time " ner neuen Box den Vorzug gibt. :prost


na ja, das würde ich dann doch klar vorziehen:

http://www.klein-hum...dfield-monitors_O410

das wäre ein Monster und preislich auch ein bißchen ungerecht:

http://www.klein-hum..._main-monitors_O500C
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:28
Hi,

selbst wenn es sich besser anhört (was zu beweisen wäre), für's Auge sind die Dinger eine Beleidigung. Sowas käme mir nie ins Wohnimmer. Dagegen ist ein Paar IRS Sigma ein Altar
gambale
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 03. Mrz 2008, 12:38

L-Sound_Support schrieb:
Hi,

selbst wenn es sich besser anhört (was zu beweisen wäre), für's Auge sind die Dinger eine Beleidigung. Sowas käme mir nie ins Wohnimmer. Dagegen ist ein Paar IRS Sigma ein Altar :D



optisch gebe ich dir recht, die Sigma sind äußerlich betörendund die Hummeln häßlich... ja, form follows funktion. ansonsten habe ich die O 500 in HH gehört.
Man muß es so hart sagen, das war mit Abstand das beste in jeder Diziplin, was ich jemals mit meiner Musik gehört habe. Dagegen sind Hifi-Messen mit ihren Produkten Satireveranstaltungen. Gut 15.000 Euro sind kein Pappenstiel, aber für High-End und Kabelgedöns geben die Freaks zusammen ja oft auch so viel aus.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 9A
dos_corazones am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  8 Beiträge
Kaufberatung Infinity Kappa 9a
*swift* am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  6 Beiträge
INFINITY Kappa 9a oder 8a?
Nick3000 am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9a und Marantz SR 7500?
Oceanblue am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  7 Beiträge
Passender Verstärker für die Infinity Kappa 9A
Gruenspan10066zg am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  3 Beiträge
Wharfedale gegen den Rest der Welt
RockDog am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  5 Beiträge
Kappa 9a modifizieren lassen??
Theoisa am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  13 Beiträge
Kappa 9a keine Bässe
Rassi am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  11 Beiträge
Kappa 9A defekt
andiskyline am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen bei Sicken Reparatur Infinity Kappa 9a
mc_mac am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Canton
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • Kathrein
  • Quadral
  • Sony
  • Jay-Tech
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.433