Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Euer Lautsprecher mit dem besten Preis/Leistungs-Verhältnis? (reine Umfrage, keine Kaufberatung)

+A -A
Autor
Beitrag
thewas
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Feb 2013, 15:05
Da ich den gleichen Thread in der Kopfhörer Sektion des Forums sehr interessant fand http://www.hifi-foru..._id=110&thread=14065 , starte ich das gleiche Thema bei den Lautsprechern, auch wenn persönlicher Geschmack und Aufstellung nicht übertragbar sind, oft gibt es doch manche "gemeinsame Nenner" für einen signifikanten Anteil der Hörer, wie auch bei den Kopfhörern sich schon paar herauskristallisieren.

Welche sind Eure persönlichen P/L Favoriten?

Egal ob neu oder gebraucht, alt oder jung, teuer oder günstig, selber besessen oder wo anders gehört oder was die Messdaten und die Presse dazu sagt, rein Eure Meinung. Bitte respektiert auch die anderen Meinungen und Geschmäcker und diskutiert jetzt nicht über den Sinn oder Unsinn des Themas, wie gesagt nicht toternst nehmen (Leistung kann man auch nur subjektiv und persönlich bewerten und gewichten), sondern nur die eigenen Preis/Leistungs Favoriten posten, mal schauen was hier alles kommen wird.

Bin mal gespannt!


[Beitrag von thewas am 07. Feb 2013, 15:13 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2013, 15:12
Zählen Angebote, Shopfehler und Ausläufer auch?
Zählen Boxen die man noch nicht gehört hat auch?
thewas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Feb 2013, 15:19
Ich möchte den Thread so wenig beschränken wie möglich von daher wenn jemand meint die Qualitäten eines Lautsprechers aufgrund von Messdaten oder externen Meinungen beurteilen zu können, nur zu!
Angebote, Ausläufer können auch gerne genommen werden, wenn man so zu einem tollen P/L-Verhältnis kommt, warum nicht, es muss ja nicht für jeden Zeitpunkt und für jeden Käufer reproduzierbar sein, da ja auch alte Lautsprecher erlaubt sind. Shopfehler würde ich weniger gerne nehmen da es meistens zu keinem echten Kauf kommt und wenn nur wirklich sehr sehr wenige Menschen davon profitieren konnten, will aber wie gesagt den Thread so wenig wie möglich beschränken
Schöne Grüße!


[Beitrag von thewas am 07. Feb 2013, 15:31 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2013, 15:33
Na, ich denk' schon, daß das Wharfedale Jubiläumsmodell Denton 80th Anniversary ein wirklich sehr gutes P/L-Verhältnis hat - sowohl klangl. als auch optisch.

BG
Bernhard
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2013, 15:58
Also:
Verhandlungsfehler zwischen Heco und Onlineshop brachte mir ein:
Victa 701 für 85€ /Stk. (damals als die Serie neu raus kam).

Redcoon (bekannte Quelle), Metas 700 für 220€ /Stk.

Leider immernoch nicht gehört: Magnat Vector 207 ~ 300 €/Stk.
Rubachuk
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2013, 16:47
Behringer 1030a, damals neu für 90 EUR / Stück. Wer sie nicht kennt, sind 5'' TMT Aktivmonitore, also mit eingebauten Endstufen. Bass Performance ganz ordentlich, lösen auch schön auf und es gibt diverse Einstellmöglichkeiten auf der Rückseite.
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2013, 16:55
Auch nicht schlecht

Bisher sind meine Victa 701 in Sachen Preisleistung ungeschlagen (man muss bedenken das sie damals eig. 260€/Stk. gekostet hätten). 2 Wochen bevor ich bestellte wurden sie dort sogar für 70€/Stk. angeboten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2013, 19:14
Quadral Montan,
gingen in der Bucht schon für 250€ (Paar)übern Tresen.....
da denkt man nicht mehr über Victas,Supremes,Vectors oder ähnlichem nach......


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 07. Feb 2013, 19:14 bearbeitet]
Dan_Seweri
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2013, 21:18
Ich würde gerne die T+A Criterion TMR 60 mit renovierter Frequenzweiche nominieren:
http://www.hifi-foru...069&postID=1892#1892

Es ist faszinierend, wie natürlich und ausgeglichen diese Laustprecher spielen.

Ich schätze, dass diese Lautsprecher heute in der 2.000 Euro-Klasse (Paarpreis) bequem mithalten könnten. Für ein Paar dieser tollen Lautsprecher muss man allerdings nur ca. 250 Euro hinlegen: 150 Euro für gebrauchte TMR 60 in gutem Zustand plus 100 Euro für die Frequenzweichen-Bauteile.
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2013, 22:05
Moin , bei den Kompaktlautsprechern Arcus AS 3 u. 4 , preislich gebraucht im Bereich 100 € zu bekommen ,
dabei mit erstklassigen Chassis von Seas bestückt , welche zu der Zeit ebenso in "High End" Konstruktionen
von Audio Physik , MBL u.a. genutzt wurden .

Bei den Standlautsprechern nach größtenteils objektiven Gesichtspunkten , gebraucht die T+A TB Serie ,
als Beispiel ist die TB 120 oder 140 im Bereich bis 500 € von privat zu bekommen .
Für diese Preise gibt es Tiefgang bis unter 30 Hz und dabei gleichzeitig Lautsprecher die selbst für
Neueinsteiger absolut leicht zu handhaben sind , da sie nicht aufstellungskritisch sind und auch in
kleineren Räumen problemlos funktionieren , selbst bei Hörabständen , die für Standlautsprecher
untypisch gering ausfallen .

Bei den All Time Schnäppchen im Neukauf Sektor , waren nach meiner Ansicht die Auslaufmodelle
der älteren ASW Cantius Serie , die besten Angebote die es je gab .
Bei der Cantius IV gabs für 499€ Paarpreis , MDF Gehäuse , Echtholzfurnier und von der Bestückung
her herstellerspezifische Varianten aus der Seas Excel Serie , derlei gab es bei anderen Herstellern
selbst für den vierfachen Preis nicht .
Diese Lautsprecher waren so günstig , daß man zu der Zeit diese Preise nicheinmal mit DIY unterbieten
konnte , schon die Chassis Preise überstiegen den Paarpreis der fertigen Cantius Modelle .
Mehr , für weniger Geld hab ich bis heute in nennenswerter Stückzahl nicht gesehen .

Gruß Haiopai
andreaspw
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2013, 22:21
Hallo!
Gerade für junge Leute mit wenig Budget, bei denen die LS auch ein wenig mehr "Wums" haben müssen, sind MB Quart 390 eine wirklich kostengünstige Gebrauchtalternative. Die bekommt man für 100 bis 150 Euro pro Paar, dafür erhält man recht ausgewachsene, bassstarke (Frequenzgang 35 - 32.000 Hz) Lautsprecher mit schönen Hölzern, guter Verarbeitungsqualität und ansprechendem Design.
Grüße
Andreas
uterallindenbaum
Stammgast
#12 erstellt: 08. Feb 2013, 19:21
Für mich ist einer der Top P/L Marken Xavian. Die sind so wenig bekannt und beliebt das es fast schon lustig ist. Habe ein Paar hier bei mir zuhause. Die kosteten gebraucht um 850 euros. Von der Hörqualität sind sie Highend ebenbürtig. Die haben aber eine "Schwäche" im Grundton, aber meine Höreindrücke sind noch sehr frisch. Vor allem mit der Platzierung experimentieren konnte ich noch nicht.

Hatte nicht weniger Spass als mit der Sonus Faber dingsbums oder die PMC Fact8 oder ATC SCM50. Also wirklich gute LS die noch von den Spekulanten verschont bleiben.
Harry2017
Stammgast
#13 erstellt: 08. Feb 2013, 21:18
Canton ergo 91dc....für 150€ bekommt man gebrauchte spitzenqualität...leider ähnlich schick wie eine wohnwand aus den 80ern, deswegen wurden die auch gegen die dali zensor getauscht...

Hatte mal kurz die victa 700 - die haben sowas von gedröhnt, dann lieber das logitechsystem meiner mutter
Stereo33
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2013, 21:55
gegen das Basspeak der Victa helfen zugestopfte BR-Rohre

Ja..ja... gebraucht gibt es viele mit sehr guter P/L.
Sniedelwoods
Stammgast
#15 erstellt: 09. Feb 2013, 20:25
Ende letzten Jahres in der Bucht ein Paar Quadral Argentum 370 für 269€ Sofortkauf erworben.
Vom Fachhändler und A-Ware. Konnte zumindest bisher keine optischen Mängel feststellen. Kartons schienen auch ungeöffnet. Bei einer UVP von 349 und einem derzeitigem Marktwert von ~200-250 das Stück denk ich das ich ganz gut weggekommen bin. Sicherlich sind das Shop-Preise und beim
Händler hätte man sicherlich noch was drücken können.
Bin aber auch so sehr zufrieden. Hörproben im Direktvergleich zu Magnat Vintage 450, Magnat Altea 5 und Jbl Lx 300 Mk2 fielen m.M.n. deutlich zugunsten der Quadral aus.

...Hätte mir vorher schon noch gerne die üblichen Verdächtigen Heco Metas 500, Canton GLE 470 und Magnat Quantum 605 angehört. Nur aus Neugierde

Ps: Die Jamo S606 sollen doch so derbe P/L knüller sein, ist da was dran?

Gruß


[Beitrag von Sniedelwoods am 09. Feb 2013, 20:27 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Feb 2013, 11:11
In Hoffnung dass noch mehr P/L Vorschläge kommen, hier paar noch aktuell verfügbare:

Kenwood LS-K711 (um die 100€ Paarpreis) http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2027

Alesis Monitor One MkII (um die 150€ Paarpreis) http://www.hifi-selb...tsprecher&Itemid=169

KEF Q300 (um die 600€ Paarpreis) http://www.hifi-selb...tsprecher&Itemid=169

Mein persönlich bestes P/L-Schnäppchen war ein gut erhaltenes Paar Technics SB-10 Lautsprecher für 200€, technisch und klanglich eindeutig der Spitzenklasse zuzuordnen.
Schöne Grüße!
Benares
Inventar
#17 erstellt: 29. Mai 2014, 08:49
Gemäß diesem schönen Bericht sollte auch die Cambridge Audio Aero 2 ein Kandidat für diesen Thread sein.


[Beitrag von Benares am 29. Mai 2014, 08:50 bearbeitet]
Touringini
Inventar
#18 erstellt: 29. Mai 2014, 10:56
@Benares,

Du bringst den Faden wieder nach oben, sehr schön.

Mein persönlicher P/L-Favorit ist..........

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a3d8df44e

Hatte mir in der Bucht für ein 5.1 Set gleich sechs Onkyo D-045 ersteigert, eine in schwarz habe ich jetzt übrig.
Mit einer sehr langen Einspielzeit und Socken im BR-Rohr hat sich die Onkyo bewährt.
Carsten hatte mich mit seinen Erfahrungen auf die D-045 neugierig gemacht.

Fazit:
Für 50,-- Euro/Paar ein echter Schnapper.
Wer 5 x soviel Geld ausgeben will bekommt mit der Dali Zensor 1 etwas runderen Klang zum guten Preis.
Verglichen habe ich freistehend mit 2 Metern Hörabstand, beide LS ohne Socken im BR-Rohr.


[Beitrag von Touringini am 29. Mai 2014, 11:38 bearbeitet]
Klyner
Stammgast
#19 erstellt: 30. Mai 2014, 18:31
Einstieg: Nubert mit den passiven NuBox und den aktiven NuPro Modellen

Mittelklasse: Elac baut inzwischen einige wirklich gute Sachen, möglicherweise auch die Eier von Genelec. Und die KS-Digital C55 dürfen natürlich auch nicht fehlen...

Oberklasse: o310 von Neumann
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Jun 2014, 09:55
Gebraucht imho ein echtes Schnäppchen. JBL L20T. Klein, unscheinbar, hat es aber Faust dick hinter den Ohren. Bekommt man schon für um die 150€

Legt man nochmals 100€ drauf, bekommt man die L20 (die ohne T aus den 90ern). Löst nochmal ein bisschen besser auf, gefällt mir aber im Mittelton nicht so gut wie die etwas ältere "Schwester".

Ansonsten gäbe es noch die RFT BR25/26, die man für kleines Geld (um 100€) bekommen kann. Man sollte nur darauf achten, das die Sicken neu sind, oder sie falls entsprechende Vorkentnisse vorhanden sind selbst wechseln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung
nickel47 am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  2 Beiträge
Bester preis/leistungs lautsprecher ?
Swordfish1 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  17 Beiträge
Verhältnis Verstärker / Lautsprecher
Fabian77 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecherkonstruktionen mit schwer nachvollziehbarem P/L Verhältnis
ALUFOLIE am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  26 Beiträge
lautsprecher kaufberatung
Lumibär am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Ludwignm am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  13 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
cavry am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  4 Beiträge
Umfrage
MK1984 am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  2 Beiträge
Aktiv Lautsprecher Kaufberatung
frogo am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  8 Beiträge
Umfrage: Klangcharakter von Lautsprechern
Andi76 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • KEF
  • Dali
  • JBL
  • Quadral
  • Onkyo
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566