Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 . 220 . 230 . 240 . 250 .. 300 .. Letzte |nächste|

Thread für Kef-Liebhaber:

+A -A
Autor
Beitrag
Milan088
Stammgast
#10283 erstellt: 13. Dez 2011, 23:12
In der neuen AUDIO steht, dass die KEF R700, der KEF Blade teilweise "erschreckend" nahe kommt (natürlich im positiven Sinn). Ich bin wirklich gespannt auf die R-Serie, vor allem auf die baldige Hörsession!
Barnie@work
Inventar
#10284 erstellt: 13. Dez 2011, 23:26
Da steht auch, dass sie "bedeckt" klingt.
Milan088
Stammgast
#10285 erstellt: 13. Dez 2011, 23:30
Und das sie eine unglaublich realistische Raumabbildung besitzt!

Naja, lassen wir das, kommt halt wieder mal auf die Hörgewohnheiten an, wie bei jedem Lautsprecher...... trotz allem liest sich der Test aber ziemlich gut.
Wilder_Wein
Inventar
#10286 erstellt: 14. Dez 2011, 08:50

DJ_Bummbumm schrieb:

HiroProtagonist schrieb:

Im Laden doch auch nur zu UVP - vertraglich vorgeschrieben! *räusper*
:prost

Genau so wird es dem einfachen Kunden aufgetischt.
Der bekommt nämlich gar nichts zu "Straßenpreisen" angeboten, sondern muss diese vielmehr quersubventionieren!


Kannst Du das belegen oder sind das Mutmaßungen?

Die Realität sieht da etwas anders aus. Quersubventionieren würde er es dann, wenn er einem Kunden das Produkt unter seinem EK verkaufen würde, hier ist mir absolut kein Händler bekannt, der die Kefs mit solchen Nachlässen verkauft.

Die Realität sieht nun mal anders aus. Zum einen kommt es auf dein persönliches Auftreteten, dein Verhandlungsgeschick, die Bereitschaft des Händlers und natürlich auf dein Gesamtpaket an. Ein gutes Verhandlungsgeschick sowie ein freundliches und souveränes Auftreten bringt dich im Leben immer weiter, nicht nur beim Hifi Händler um die Ecke.

Und wenn jemand die Kef irgendwo mit 25 oder 30 Prozent Nachlass zieht, dann macht der Händler noch lange keinen Verlust - lediglich sein Gewinn schmälert sich ein wenig.

Wenn man deine Aussage so liest, dann müsste derjenige, der einen guten Nachlass ausgehandelt hat, ja fast ein schlechtes Gewissen gegenüber dem "normalen" Käufer haben.


@Burt0n

Die iQ9 ist ja nicht gerade als Bassmonster bekannt. Wenn Du die Schaumstoffstopfen drin und die Lautsprecher ausreichend von der Rückwand weggezogen hast, dann sollte es eigentlich zu einem deutlich schlankeren Bass kommen. OK, es hängt in der Tat auch stark von der Musikrichtung und vor allen Dingen von der Aufnahmequalität ab. Viele Sachen werden heutzutage leider mit einem deutlich zu fetten Bass abgemischt. So habe ich hier zum Beispiel ein paar Sachen von Alicia Keys - die konnte ich bisher noch mit keinem Lautsprecher hören, da wummert die Bude wie die Hölle. Die Aufnahmen sind einfach miserabel abgemischt.

Wenn Du Lust hast, dann stell doch mal ein Fotto von deinem Wohnraum hier ein, meist liegt hier noch einiges an Verbesserungspotential was die Aufstellung und Raumakustik anbelangt.
OnkelBose
Inventar
#10287 erstellt: 14. Dez 2011, 09:07
Nun gibt´s einen Online-Shop bei KEF, schon entdeckt?
Nur, wer kauft da da schon, evtl. wenn es B-Ware geben sollte.
Wilder_Wein
Inventar
#10288 erstellt: 14. Dez 2011, 11:24
wurde hier ein paar Seiten vorher schon drauf hingewiesen.

Ich glaube viel werden die nicht verkaufen - aber es gibt immer noch Menschen, denen ist der Preis einfach egal, die vergleichen nicht mal. Oder aber Interessant für Leute, die mal Zuhause hören wollen ohne eigentliche Kaufabsicht.

Im Übrigen gab es den Online-Shop schon einmal, damals beschränkte man sich allerdings auf das Zubehör.

Wer weiss, ob die das überhaupt aufrecht erhalten. Wenn die mal mit den ganzen Rücksendungen konfrontiert werden, kann die Sache schnell kippen.
DJ_Bummbumm
Inventar
#10289 erstellt: 14. Dez 2011, 21:09

Wilder_Wein schrieb:

DJ_Bummbumm schrieb:

...
Der bekommt nämlich gar nichts zu "Straßenpreisen" angeboten, sondern muss diese vielmehr quersubventionieren!

Kannst Du das belegen oder sind das Mutmaßungen?

Wie Du vielleicht schon vermutet hast, gewähren mir die Händler keinen Einblick in ihre Kalkulationen.

Aber der Unterschied zwischen den hier vielfach genannten "Straßenpreisen" (auf die oftmals noch ein "viel zu teuer" drauf gesetzt wird) und der von mir persönlich erfahrenen Realität (UVP aus Stahlbeton, "Haben Sie überhaupt eine ernsthafte Kaufabsicht?", 10% des Kaufpreises GEBÜHR für übers WE ausleihen) ist eklatant.

Das letzte Mal habe ich mal die Probe aufs Exempel gemacht und bin in zwei Hifi-Häusern zum Antrittsbesuch im Anzug erschienen: ein Unterschied wie Tag und Nacht (obwohl das auch an den Hifi-Häusern gelegen haben mag)!
Leider hatte ich da meinen jetzigen Boxen schon, wäre interessant gewesen, wieviel die mit Anzug gekostet hätten.

BB
GF21
Inventar
#10290 erstellt: 14. Dez 2011, 22:34

Wilder_Wein schrieb:

Wer weiss, ob die das überhaupt aufrecht erhalten. Wenn die mal mit den ganzen Rücksendungen konfrontiert werden, kann die Sache schnell kippen.


So wie es im Moment aussieht, ist da eh nichts lieferbar, zumindest bei der Q- oder R-Serie.
OnkelBose
Inventar
#10291 erstellt: 15. Dez 2011, 08:47

Wilder_Wein schrieb:
wurde hier ein paar Seiten vorher schon drauf hingewiesen.


Ah, okay, war dann doch zu bequem weiter hinten zu lesen, sorry.
Ich habe vor einigen Tage GPA angeschrieben, ob die mir weiterhelfen können was die Garantieansprüche bei Erwerb eines Paares XQ 20 aus einem Gewinnspiel anbetrifft, leider keine Antwort bis heute. Ein Mitarbeiter hatte mir nach einem Telefonat dazu geraten eine Frau Christina Klaassen anzuschreiben, sie würde solche Fälle bearbeiten, mal sehen ob da noch was kommt.
Burt0n
Ist häufiger hier
#10292 erstellt: 15. Dez 2011, 11:30

Wilder_Wein schrieb:



@Burt0n

Die iQ9 ist ja nicht gerade als Bassmonster bekannt. Wenn Du die Schaumstoffstopfen drin und die Lautsprecher ausreichend von der Rückwand weggezogen hast, dann sollte es eigentlich zu einem deutlich schlankeren Bass kommen. OK, es hängt in der Tat auch stark von der Musikrichtung und vor allen Dingen von der Aufnahmequalität ab. Viele Sachen werden heutzutage leider mit einem deutlich zu fetten Bass abgemischt. So habe ich hier zum Beispiel ein paar Sachen von Alicia Keys - die konnte ich bisher noch mit keinem Lautsprecher hören, da wummert die Bude wie die Hölle. Die Aufnahmen sind einfach miserabel abgemischt.

Wenn Du Lust hast, dann stell doch mal ein Fotto von deinem Wohnraum hier ein, meist liegt hier noch einiges an Verbesserungspotential was die Aufstellung und Raumakustik anbelangt.



Danke für das Angebot, werde ich die Tage mal machen, muss mir erstmal ne Digicam organisieren

Hier ist aber schonmal ne Skizze vom Zimmer
WZ

Werde mir heute noch ein Paar 906i anhören und es ist noch ein paar Magnat Quantum 955 unterwegs, vlt. ist ja kleiner besser
meisterdesseins
Ist häufiger hier
#10293 erstellt: 15. Dez 2011, 23:28
Nabend die Herren,
war heute auch mal Boxen hören und sehen, und muss zugeben das
mir die R Serie doch sehr zusagt. Die 500/700 waren beide sehr interessant. Preislich wurden mir auch nur die LP gesagt,
liegt aber vielleicht auch daran das die R Serie in diesem Jahr nicht mehr lieferbar sind. Was sind denn ansonsten realistische Nachlässe wenn man nicht gerade der Schwager des Händlers ist? 10%? Es müssen gar keine Händler genannt werden, mir gehts nur um den allgemeinen Tenor.

MfG Dennis
Barnie@work
Inventar
#10294 erstellt: 15. Dez 2011, 23:32
Woher weisst du, dass sie dieses Jahr nicht mehr lieferbar sind?! Warte schon seit Wochen auf die R300 und mein Händler vertröstet mich von Woche zu Woche....
züri
Stammgast
#10295 erstellt: 16. Dez 2011, 08:25
Hallo meisterdesseins!

Kannst Du den Klangcharakter der R700 und der R500 noch etwas erläutern?

Insbesondere würde es mich sehr interessieren, ob die R500 Bassmässig gut aufgestellt ist.

Grüsse

züri
meisterdesseins
Ist häufiger hier
#10296 erstellt: 16. Dez 2011, 10:18

Barnie@work schrieb:
Woher weisst du, dass sie dieses Jahr nicht mehr lieferbar sind?! Warte schon seit Wochen auf die R300 und mein Händler vertröstet mich von Woche zu Woche.... :Y


1. auf der KEF Homepage sind diese Modelle im onlineshop momentan nicht verfügbar.
2. der Händler wo ich sie probegehört habe meinte, dass sie erst 2012 wieder lieferbar sind da momentan ausverkauft.

Der Klang der 500er war im Bassbereich doch erfrischend gut und da sie inmitten des Raumes aufgestellt waren, )ca 1,5m von der Wand) lässt sich dieser mit einer wandnahen aufstellung noch deutlich verbessern. Hatte vergleichsweise B&W CM 8 angehört, das war die KEF deutlich besser aufgestellt.

Die 700er hatte einen über allen Zweifel erhaben Bass. Mit 0,5m Wandabstand sehr trocken, präziese und mächtig.
Wilder_Wein
Inventar
#10297 erstellt: 16. Dez 2011, 10:29
@Burt0n

danke für die Skizze - da sieht ja eigentlich alles ganz normal aus, es gibt also keinen Grund zur Klage.

Aber ein Originalfoto des Hörraumes hätte ein wenig mehr aussagekraft, denn vor allen Dingen interessiert mich natürlich auch die Einrichtung, denn gerade da gibt es oftmals viel verbesserungspotential. Viele Räume sind einfach viel zu kahl eingerichtet, da fehlen Bilder, Pflanzen, Regale, Vorhänge - oder aber man findet einen kompletten Fliesenboden ohne jegliche Dämpfung durch einen Teppich etc.

Das die R-Serie in diesem Jahr nicht mehr lieferbar sein wird habe ich so auch gehört. Kef gibt da auch keine größeren Infos bzgl. des Grundes - wer weiss das schon, es muss ja nur ein Zulieferer irgendein Teil nicht liefern können und schon ist die gesammte Produktion ausgebremst.

@Barnie@work

Vielleicht hast Du ja Glück und es ist irgendwo ein Pärchen für dich unterwegs - Neubesteller hingegen sollten sich in Geduld üben.

@meisterdesseins

ich sage es mal so, grundsätzlich sind da schon mehr als 10% drin, allerdings sollte man sich da ein wenig in Geduld üben. Viele Händler, so auch meiner, haben schon einige Vorbestellungen, die Nachfrage ist also heute schon recht groß. Da gibt es für den Händler natürlich nicht viele Beweggründe den Käufer mit großen Nachlässen zu beglücken. Die ersten Lieferungen dürten also für den Händler zu recht guten Kursen über den Tisch gehen. Sowie sich die Lager füllen, kann man da schon eher was rausholen. Genaue Zahlen kann man so aber nicht nennen, denn es kommt immer auf viele Faktoren an. Dein Gesamtpaket, den Händler an sich, deinem Auftreten etc.....


Ach ja, hatte heute mal die Gelegenheit die Kef Blade bei meinem Händler zu hören. Nette Teile, in einem durchgestylten, großen Wohnraum machen die sich optisch bestimm richtig gut. Klanglich fand ich sie auch nett, allerdings wäre mir der Klang keine 25.000 Euro wert.
Gordenfreemann
Inventar
#10298 erstellt: 16. Dez 2011, 11:15

er Klang der 500er war im Bassbereich doch erfrischend gut und da sie inmitten des Raumes aufgestellt waren, )ca 1,5m von der Wand) lässt sich dieser mit einer wandnahen aufstellung noch deutlich verbessern verstärken.


eher so
Burt0n
Ist häufiger hier
#10299 erstellt: 16. Dez 2011, 12:58

Wilder_Wein schrieb:
@Burt0n

danke für die Skizze - da sieht ja eigentlich alles ganz normal aus, es gibt also keinen Grund zur Klage.

Aber ein Originalfoto des Hörraumes hätte ein wenig mehr aussagekraft, denn vor allen Dingen interessiert mich natürlich auch die Einrichtung, denn gerade da gibt es oftmals viel verbesserungspotential. Viele Räume sind einfach viel zu kahl eingerichtet, da fehlen Bilder, Pflanzen, Regale, Vorhänge - oder aber man findet einen kompletten Fliesenboden ohne jegliche Dämpfung durch einen Teppich etc.



So wie gesagt hier die Fotos

IMG_3767

IMG_3765

IMG_3764

IMG_3766

Im großen und ganzen bin ich sehr zu frieden mit dem Sound, könte mir blos vorstellen, dass wenn man die Boxen weiter ausseinander stellt sich eine größere/bessere Bühne aufbaut. Dann stehen die Boxen aber jeweils rehcts vor der Tür und links vor der Balkontür...
Habe mir auch überlegt die linke Boxen ganz nach links zu stellen, da wo das Board steht. Dann ist sie jedoch genau in der Ecke "eingeklemmt". Und die rechte Box dahin wo die Pflanze auf dem Boden steht. Werde ich morgen mal ausprobieren
Wilder_Wein
Inventar
#10300 erstellt: 17. Dez 2011, 09:54
optimal sieht das in der Tat nicht aus, habe aber schon deutlich schlechtere Aufstellungen gesehen.

Auf den Bildern kann es leider nicht ganz deutlich erkennen, aber hast Du die Spikes drauf?

Perfekt wäre es natürlich, wenn Du die Kef noch ein bisschen weiter auseinanderziehen könntest - dann leicht auf den Hörplatz einwinkeln.

Du musst es ja nicht so stehen lassen, kannst aber doch einfach mal ein wenig experimentieren.

Dazu würde ich die Lautsprecher jetzt einfach mal ein bisschen mehr in den Raum ziehen, etwas weiter auseinander, auf den Hörplatz einwinkeln - vielleicht hast Du ja irgendwo einen Teppich, den Du noch zwischen Lautsprecher und Couchtisch platzieren könntest.

Der Hörraum ist halt recht kahl, also alle Wände die ich sehen kann, sind sozusagen nackt, da ist ein Bild oder kleines Regal immer von Vorteil.

Ich weiss selbst, die eine Seite hört, die andere Seite wohnt. Meine Bude sah vor vielen Jahren identisch aus, alles recht minimalistisch und auf das wesentliche begrenzt.

Ich habe mir dann mit kleinen Dingen geholfen - ein paar Bilder und Regale an die Wand, die Freundin hat mir ein paar schicke Vorhänge geschustert, kleine Regale an die Wand, ein kleiner Teppich, Pflanzen, ein biisschen umgestellt etc. - mit wenig Geld habe ich so die Akustik deutlich verbessert und meine Wohnung sah am Ende auch noch um einiges besser aus.

Hier kannst Du mal sehen - meine Anfänge (da war die Bude förmlich nackt) und das ganze dann ein wenig später:

So hat alles angefangen
XQ40_Forum_1
nice2hear
Inventar
#10301 erstellt: 17. Dez 2011, 10:41
Gott sei Dank, ich vermutete schon, die Bilderfunktion wäre in diesem Thread kaputt

Gruß Peter
DJ_Bummbumm
Inventar
#10302 erstellt: 17. Dez 2011, 11:33

Wilder_Wein schrieb:
Klanglich fand ich sie auch nett,

In der Spitzenklasse, in der die Blade ja antritt, ein vernichtendes Urteil.

Vielleicht stimmt der AUDIO-Vergleich "R700 erschreckend nah an der Blade" auf andere Weise als erwartet.

BB
micha575
Ist häufiger hier
#10303 erstellt: 17. Dez 2011, 16:39
Ein paar Hinweise zur R300 wurden ja bereits gepostet. Gibt es weitere Hörberichte zur R300?
Chris_91
Stammgast
#10304 erstellt: 17. Dez 2011, 19:57
Hallo zusammen,

nun habe ich mal eine Frage an euch...

und zwar bin ich auf der Suche nach neuen Lautsprechern und habe die KEF R 900 für sehr günstige 2600 von einem Kollegen angeboten bekommen.

Nun erstmal zum Preis.. was glaubt ihr gehen die Händler vom Listenpreis (3600) noch runter?

und zweitens habe ich rein überhaupt keinen Hörvergleich, wesegen ich mich am Montag nochmal ein paar Vergleiche anhören werden möchte und dann entweder zuschlagen oder es lassen würde.

Im Vergleich würden mir noch vorschweben:

B&W CM 9
Elac Black Edition
Canton Reference 7.2

Was glaubt ihr? Preis ok?

habe leider zur Zeit nur einen Onkyo 609 und müsste die neuen Lautsprecher zu allererst an den Onkyo hänge, da ich erst nächstes Jahr in einen neuen Receiver - Verstärker investieren möchte.

Auch habe ich vor die Stereokette dann in eine Surroundkette zu erweitern. d.h. natürlich dann die dazugehörigen Kompaktlautsprecher der gleichen Reihe .. kommt natürlich drauf an ob ich bei den KEFs zuschlagen werde.

Laut Stereoplay-Testbericht hört sich das ganze ja sehr sehr gut an..

Ich denke ihr könnt mir da bestimmt ein paar Tipps geben oder mir noch Infos dazu geben die mir vielleicht noch nicht in den Kopf gekommen sind.

Danke

LG
Chris
Gordenfreemann
Inventar
#10305 erstellt: 17. Dez 2011, 20:49

Canton Reference 7.2


Schau dir die Vento 890.2 an, lt. vielen Meinungen der Ref ebenbürdig bis besser,
aber für das Geld könnte eher eine Ref 5 drin sein (Schluderbacher)

Für das Geld kriegt man einiges und es lohnt sicher, vieles anzusehen/hören.
Wilder_Wein
Inventar
#10306 erstellt: 18. Dez 2011, 10:16

DJ_Bummbumm schrieb:

Wilder_Wein schrieb:
Klanglich fand ich sie auch nett,

In der Spitzenklasse, in der die Blade ja antritt, ein vernichtendes Urteil.

Vielleicht stimmt der AUDIO-Vergleich "R700 erschreckend nah an der Blade" auf andere Weise als erwartet.

BB


was heisst vernichtend. Ich sage es mal so, wer sich eine Blade kauft, der kauft sie nicht ausschließlich wegen des überragenden Klanges. Das ist halt so eine Art Designstück mit gutem Klang - nicht mehr und nicht weniger.

Auf jeden Fall hat sie mich nicht vom Hocker gehauen, ich denke 25.000 Euro kann man sicherlich besser anlegen.


Chris_91 schrieb:

und zwar bin ich auf der Suche nach neuen Lautsprechern und habe die KEF R 900 für sehr günstige 2600 von einem Kollegen angeboten bekommen.


es gibt bisher kaum Lautsprecher der R-Serie auf dem Markt, erst recht was die R900 anbelangt - und da verkauft dein Kumpel seine schon wieder? Oder sprechen wir hier von einem dir bekannten Händler?

Der Preis ist auf jeden Fall mehr als in Ordnung, egal ob neu oder gebraucht.

Wenn man aber knapp 2.500 Euro auf den Tisch legt, dann ist Vergleichhören immer Pflicht. In diesem Preissegment tummeln sich einige gute Kandidaten, die würde ich mir vorher alle zu Gemüte führen - zumindest die, die Du in deiner Region hören kannst.

Einfach ein paar Händler aussuchen und hören gehen.....
Chris_91
Stammgast
#10307 erstellt: 18. Dez 2011, 10:53
Ja probehören werd ich auf jeden Fall noch die nächsten Tage.

Allerdings könntet ihr mir vielleicht schon eine grobe Richtung geben, ob es sinnvoll ist sich eine Elac eine b&w (besonders die cm9 ist sehr hünsch) oder eine canton anzuhören und falls ja welche... Und ob diese auch besser sein können im preis leistungsverhältnis...

Achja und was mich noch extrem interessiert ist ob mein onkyo 609 erstmal den stereobetrieb übernehmen kann bis nächstes jahr wenn was neues kommt und auch auf 5.1 aufgerüstet werden soll.:
Chris_91
Stammgast
#10308 erstellt: 18. Dez 2011, 13:04
Also ich werde morgen mal nach frankfurt zu den hifi profis fahren und hoffe da mal einen guten hörvergleich anstellen zu können.

Ich habe mir auch schon mehr als 5 gute cds die ich gut kenne zurechtgelegt.

Habt ihr noch irgendwelche tipps für mich, auf was ich noch achten muss oder was ich fragen oder bedenken sollte?

Sollte ich auch eine musik dvd oder einen film mitnehmen, den ich auf stereo hören sollte? Da ich ja nächstes jahr auf surround ausbauen möchte?

Hab ein wenig angst wieder was falsch zu machen, da ich vor kurzem erst ein harman kardon hkts 60 hatte an meinem 609er onkyo.
Dies war allerdings ein totaler reinfall im stereobetrieb und deshalb ist das schon weg...

Vielen dank schonmal an euch alle!!!
*Jan28*
Stammgast
#10309 erstellt: 18. Dez 2011, 13:31
Also ich bin in einer ähnlichen Lage wie Du; habe u.a. die CM9 schon gegen die Vento 890 von Canton gehört. Hier hatte mir beim ersten Probehören die 890 besser gefallen. Kann aber auch daran gelegen haben, dass die CM9 gerade neu ausm Karton kamen und noch nicht eingespielt waren (die sollen ja eine Weile brauchen bis sie ihr volles Potential erreichen). Beim letzten Probehören kamen mir die alten 890 dann viel zu hell abgestimmt gegenüber der CM9 vor, die für mich viel harmonischer und raumfüllender spielte. Die CM9 war einfach angenehmer anzuhören. Ich werde, und das empfehle ich Dir auch, nochmals die 890.2 gegen die CM9 und auch die neue R-Serie (bei mir würde es die R700 werden) hören, da die neuen Ventos eine etwas homogenere Abstimmung im Hochton haben sollen (neuer Keramikhochtöner).

In die engere Auswahl kommen, ähnlich wie bei dir, also auch Vento-, CM- sowie die R-Serie. Elac wäre natürlich auch nochmals wert in die engere Auswahl zu nehmen; von denen habe ich noch ein älteres 5.1-Set, was auch immer super seinen Dienst getan hat.

Auf Deinen Erfahrungsbericht vom Probehören bin ich also mal gespannt.


[Beitrag von *Jan28* am 18. Dez 2011, 13:32 bearbeitet]
Chris_91
Stammgast
#10310 erstellt: 18. Dez 2011, 13:40
Super...

Finde es total klasse das hier noch andere leute mit den selben luxusproblemen in ihrer wertvollen freizeit rummachen wie ich.. ;-)

Natürlich werde ich morgen sobald ich wieder zuhause bin einen ausführlichen hörbericht schreiben.
Ich hoffe natürlich sehr, dass die hifi profis in frankfurt die cm 9 die canton vento und die neue R serie zum vergleich stehen haben.

Werde morgen früh direkt dort anrufen und mal nachfragen, falls es bei denen nicht möglich ist ruf ich direkt mal in darmstadt an da solls auch einen laden von denen geben.. ;-)

Achja jan28:

Was sagst du eigentlich dazu: kann ich bedenkenlos meinen onkyo 609 anfangs zum stereohören nutzen oder bringt der das absolut nicht bei so hochwertigen boxen?
Danke schonmal

Lg
Chris
86bibo
Inventar
#10311 erstellt: 18. Dez 2011, 15:41

Chris_91 schrieb:
Was sagst du eigentlich dazu: kann ich bedenkenlos meinen onkyo 609 anfangs zum stereohören nutzen oder bringt der das absolut nicht bei so hochwertigen boxen


An AVRs für den Stereobetrieb scheiden sich ja die Geister, ich bin aber der Meinung, dass dies schon recht gut geht, auch wenn ein reiner Stereoamp noch etwas mehr herauskitzelt. Das Problem ist aber, dass AVRs unter 1000€ im Normalfall im Stereobetrieb zu schwach sind für LS der R-Serie oder eben LS der Liga. Ich hab die XQs an einem Yamaha 1067 und finde es o.k., aber eine Klasse höher, also der 2067 oder 3067 wäre schon besser geeignet. Der 1067 muss sich schon strecken.

Ein paar Monate kann man damit aber leben. Dann kannst du dich hinterher umso mehr über den besseren Klang mit dem neuen AVR freuen.
Chris_91
Stammgast
#10312 erstellt: 18. Dez 2011, 15:54
Das ist super das ich da schonmal einigermaßen für die nächsten monate einen halbwegs ordentlichen klang rausbekomme.

Der hörraum bei mir beträgt sowiso nur 18qm und wird nächstes jahr größer und dann kommt auch ein größerer receiver und / oder verstärker.
Chris_91
Stammgast
#10313 erstellt: 18. Dez 2011, 16:02
Was auch noch ein punkt ist der mir bei so einer relativ hohen investition bauchschmerzen macht ist:

Fahr ich mit solch hochwertigen stereolautsprechern vom klang her besser als ein z.b. Günstigeres teufel theater 8 was es schon als 5.1 für 2000 gibt.

Also ich investiere gern allein nur für die zwei stereospeaker mehr als für das ganze 5.1 nur sollte dies natürlich auch qualitativ besser sein vom klang.

Durch die ganzen zeitschriftsbewertungen bin ich mir da nur ein wenig unsicher.. Das teufel concept s hab ich allerdings schon gehört und das ist mehr als nur grauenvoll bei musik..

Die stereolautsprecher sollen ja wie bereits erwähnt dann auch mal auf surround erweitert werden und auch hier solls besser klingen als ein teufel set....
_Vincent_Vega_
Inventar
#10314 erstellt: 18. Dez 2011, 16:07
Versteh die Frage nicht ganz. Wenn die Lautsprecher im stereo einen guten Klang machen, warum sollen sie dann als 5.1 einen schlechteren machen?

Ich habe das Gefühl du machst dir zu viele Gedanken.
Chris_91
Stammgast
#10315 erstellt: 18. Dez 2011, 16:21
Ja das mag schon sein...

Allerdings habe ich es vielleicht ein bisschen komoliziert geschildert:

Ich habe angst das ein 2000 euro teufel system insgesamt im surround bei filmen dann besser wär als eins von z.b. Der kef R reihe...

Aber wie du schon sagtest warum sollte es schlechter klingen als in stereo und das hör ich mir morgen mal an..
86bibo
Inventar
#10316 erstellt: 18. Dez 2011, 17:32
Es kommt dann darauf an, mit welchen Lautsprechern du das ganze kombinierst. Zumindest der Center sollte zwingend aus der R-Serie sein, da du sonst ein inhomogenes Klangbild bekommst. Das merkt man relativ schnell und zerstört viel vom Feeling.

Ansonsten: In Stereo hab ich noch keine wirklich guten Teufel LS gehört. Selbst die neue Serie, die sie speziell für Musik entworfen haben, finde ich maximal durchschnittlich (weiß die Bezeichnung grad nicht). Was Teufel gut kann: Bass (die Subwoofer sind fürs Heimkino wirklich gut) und Surroundklang (da wo man gut mit Dipolen arbeiten kann). Pegelfest sind die eigentlich auch alle, das war es aber eigentlich schon.

Wer also nur Heimkino machen will, fährt mit Teufel nicht schlecht. Bei Musik im Mehrkanal, taugt das ganze meist nicht, bzw. es gibt fürs gleiche Geld sicherlich besseres.

Das heißt: Wenn du ein Surroundset komplett aus der R-Serie zusammenstellst, dann bist du bei Musik sicherlich 3 Klassen über allen Teufel Sets. Im Stereo sowieso. Dynamik, Auflösung und vor allem auch die Räumlichkeit der KEFs sind da deutlich überlegen. Im reinen Heimkinobetrieb sollten sie immernoch etwas besser sein, wobei da der Unterschied zwischen den Teufel Sets und den Kefs nicht mehr ganz so groß sein wird. Du bist aber auf keinen Fall schlechter.

Es gilt aber wie überall: Die Aufstellung macht mindestens 30% des Klanges aus. D.h. also ein gut aufgestelltes 2000€ Set kann durchaus im Heimkino besser klingen wie ein 6000€ Set, welches schlecht positioniert ist. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Aufstellung in beiden Fällen identisch wäre.
Chris_91
Stammgast
#10317 erstellt: 18. Dez 2011, 18:12
Das mit der gleichen serie ist natürlich klar.. Wenn dann würde ich den großen center hinzunehmen und für die rear kanäle werd ich nächstes jahr in neuer wohnung sehen ob dipole oder kompakt oder vielleicht die kleinen stand.. Natürlich immer alle aus der selben serie außer die subs... Da werd ich unbedingt zwei gleiche von velodyne nehmen die bis tief unter die stand ls gehen.. Aber das kommt wirklich erst ende nächsten jahres... Jetzt stehen nur die fronts im spektrum und das ist zu allem auch mal die grundlage..
86bibo
Inventar
#10318 erstellt: 18. Dez 2011, 18:54
Dann kommt definitiv kein Teufel System an die R-Serie ran. Ich würde mir aber überlegen die Direktstrahler zu nehmen. Ich bin kein Freund von Dipolen, weil man dafür wirklich einen geeigneten Raum braucht.
yoss
Stammgast
#10319 erstellt: 18. Dez 2011, 19:43
Was ganz anderes:

Bin auf der Suche nach technischen Konstruktionszeichnungen, Aufrissen, Querschnitten, optimalerweise CAD-Daten der iQ3. Kennt jemand dafür eine Quelle?

Grund der Sucherei: Will versuchen, die Box in einem 3D-Programm "nachzubauen", rein Hobby-mäßig.
Wilder_Wein
Inventar
#10320 erstellt: 19. Dez 2011, 08:57

Chris_91 schrieb:

Natürlich werde ich morgen sobald ich wieder zuhause bin einen ausführlichen hörbericht schreiben.
Ich hoffe natürlich sehr, dass die hifi profis in frankfurt die cm 9 die canton vento und die neue R serie zum vergleich stehen haben.

Werde morgen früh direkt dort anrufen und mal nachfragen, falls es bei denen nicht möglich ist ruf ich direkt mal in darmstadt an da solls auch einen laden von denen geben.. ;-)


Moin Chris,

ich war letzte Woche in Frankfurt und mein Wissenstand ist der, dass die Hifi Profis keine Lautsprecher der R-Serie in der Vorführung haben. Angeblich haben sie ersten Modelle alle direkt verkauft - aber rufe ruhig mal an, schaden kann es ja nichts. Fakt ist, dass es momentan große Lieferprobleme bei der R-Serie gibt - mal sehen, vielleicht erfahre ich später Näheres.

Wegen deinem AVR solltest Du dir erst mal keine Sorgen machen, verbessern kann man sich später immer noch. Und gib nicht zuviel auf die Aussagen des Verkäufers - als ich ihm damals gesagt habe, dass ich Stereo mit einem AVR hören möchte, da hat er mir einen langen Vortrag gehalten wie schlecht so ein AVR wäre. Er ist da ziemlich derbe zur Sache gegangen - bei ihm waren es keine minimalen Unterschiede, sondern er sprach von Welten, meinte sogar, das geht gar nicht. Er wollte mir tatsächlich einreden, dass er sehr oft Kunden hätte, die ihre Lautsprecher mit so einem AVR zerschossen hätten......das war das typische, dämliche Verkäufer geschwafel.......leider bin ich gerade zu Beginn und im besonderen bei den Hifi Profis, auf so manche unqualifizierte Aussage hereingefallen und habe Anschaffungen getätigt, die ich hinterher stark bereut habe. Deswegen halt ich von diesem Laden nicht mehr allzu viel - denen geht es nur ums Verkaufen.

Die Realität sieht so aus, dass ich meinen Marantz PM15S2 Stereoverstärker (Uvp. 1800 Euro!) gegen einen Yamaha RX-V2067 getauscht habe. Warum? Weil ich seinerzeit Zuhause keine Unterschiede mehr zwischen den Beiden hören konnte - allerdings musste ich den Yamaha erst mal richtig einstellen. Zu Beginn klang er nämlich etwas fad - aber wenn man mal alle Klangverbieger abschaltet und die Lautsprecher richtig konfiguriert, dürfte ein Unterschied nur noch sehr schwer zu hören sein.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass Du mit einem guten Lautsprecher Set von Kef, B&W, Dynaudio, Canton etc. in eine ganz andere Liga aufsteigst, da kommt ein Teufel Theater 8, besonders im Stereobetrieb, einfach nicht mehr mit.

Geh einfach mal zu den Profis - wenn Du sowieso in Frankfurt bist, dann empfehle ich dir auch Raum-Ton-Kunst in der neuen Kräme. Die sind zwar voll auf Stereo fixiert, man kann dort aber wesentlich besser Probehören und denen geht es in erster Linie um einen zufriedenen Kunden. Und da es ja sowieso erst mal nur um die Frontlautsprecher geht, kannst Du dich auch da in aller Ruhe mal reinhören. B&W und Kef haben die natürlich vor Ort - obwohl sie zu den Hifi Profis gehören, haben sie allerdings keine Cantöner in der Vorführung.......das ist bei denen so eine Prinzipfrage, man möchte sich halt ein wenig von MM, Saturn und Co absetzen.

So, denn mal viel Spaß beim Hören.

Gruß
Didi
Chris_91
Stammgast
#10321 erstellt: 19. Dez 2011, 09:09
Danke Dir für deine Antwort Wilder_wein...

ja darauf hab ich mich auch schon eingestellt, dass ich mit dem Receiver auf keine Begeisterung stoßen werde bei denen, was ja ganz klar ist, da die ja nur einen 2000 € Boliden noch dazu verkaufen möchten.

Ja Raum-Ton-Kunst hab ich schonmal gehört.. wenn ich sowiso dort bin mach ich da auch mal einen Abstecher hin.

Auch werde ich erstmal bei den Hifi-Profis in Frankfurt und in Darmstadt anrufen, da ich ja hauptsächlich aufgrund der R 900 probehören möchte und das halt eben auch mit einer B&W und einer Canton .. nicht die Reference sonder eher mal die 890.2 mit Ihrem neuen Hochtöner.

Ich werde natürlich gegen 8 oder 9 davon ausführlich berichten wo und was ich gehört habe.
GF21
Inventar
#10322 erstellt: 19. Dez 2011, 09:14
Die neue Vento .2 hat den gleichen Hochtöner wie die noch aktuelle Reference .2.
Den "metallischen" Klang einer Canton muss man einfach mögen
uwebri
Ist häufiger hier
#10323 erstellt: 19. Dez 2011, 10:47
Moin,

mal zum Rabatt. Als ich meine R300 bei Maurer in Kassel abgeholt habe, gab es 50€ Rabatt. Ich hatte allerdings nicht danach gefragt, denn da die Teile kaum lieferbar sind freute ich mich diese noch vor Weihnachten zu bekommen. Das waren also knapp über 4%, sehr nett vom Herrn Maurer!

Dann zum Thema Surround: 2x XQ5 und dazu 3x die passenden Center sind super Klasse. Wie soll das so ein Teufelset für ein Drittel des Preises ran kommen?

Und zu den Test in unseren schönen Zeitschriften:
Ich hatte da auch mal dran geglaubt, und tue es leider manchmal noch immer, weshalb ich mir ein paar Canton RCL oder so gekauft hatte. Von 5000 D-Mark UVP auf 1200€ herab gesetzt, ich wollte genau das was in den Tests so stand haben.
Ergebnis: Mieser Klang für audiophiles Hören, selbst bei Rammstein kein wirklicher Genuss mit dem wabbeligem Bass, u.s.w.!!
Dann die A20 von Nubert, wie schon oben beschrieben, laut Stereoplay super klasse! Nix audiophil!!!!!

Leider neigt man dazu die Tests immer dann zu glauben wenn es die eigenen Produkte trifft.
Ich glaube das so ein Forum eher helfen kann, oder bei gängigeren Produkten die Bewertungen bei Amazon.

Ich bin bisher mit meinen R 300 sehr zufrieden!!!!!!

Ciao Uwe
Chris_91
Stammgast
#10324 erstellt: 19. Dez 2011, 13:07
Danke uwe auch für deine Schilderung..

ja so geht es mir auch..

habe bis jetzt leider auch immer diesen Wertungen geglaubt und bin deshalb auf ein Teufel Concept S und ein Harman Kardon hkts 60 reingefallen.. danach hatte ich eine canton gle 490 und jetzt möchte ich eben einmal richtig investieren und dann schluss und aus ..

Das war alles geld in de Mooo (main)hahaha getragen wie man sagt.. haha..

Ja.. Rammstein ist auch eine CD die ich mal mitgenommen habe da auch sowas ab und zu mal gehört wird und auch gut rüber kommen sollte für so viel geld..

also heut abend weis ich mehr..

lg
Chris
uwebri
Ist häufiger hier
#10325 erstellt: 19. Dez 2011, 14:51
Seit ich die Neuen habe macht mir diese CD http://www.amazon.de...id=1324302567&sr=1-2
besonders viel Spass!

Ciao Uwe
Chris_91
Stammgast
#10326 erstellt: 19. Dez 2011, 16:45
Hey uwe... Welche neue boxen hast du denn wenn man fragen darf?? Achja ich fahr jetzt ma los nach ffm....

Lg chris
Teufelskerl
Stammgast
#10327 erstellt: 19. Dez 2011, 18:16
@Chris91

ich bin zwar nicht Uwe aber wie Er ja 4 Beiträge vorher geschrieben hat ist er mit seinen R300 sehr zufrieden. Und hat sogar noch 50 Euro Rabatt auf diese gekriegt :-)

Ich überlege mir auch die R300 zu kaufen, aber muss Sie mir auch erst mal anhören.

Gruß aus Hannover

edit: @Chris91

ich bin schon auf deinen Bericht sehr gespannt ;-)


[Beitrag von Teufelskerl am 19. Dez 2011, 18:19 bearbeitet]
Puuhbaer68
Inventar
#10328 erstellt: 19. Dez 2011, 19:11
@ chris_91:

Sollten die Hifi-Profis in Ffm und Darmstadt keine R-Serie parat haben, in Mainz habe ich bei denen zumindest die R700 hören können. Vorher anrufen wäre aber eventuell doch sicherer, nicht, dass die Dinger mittlerweile schon weg sind.

Fühlte mich dort gut beraten, von "nur verkaufen wollen" habe ich nix gemerkt. Der Verkäufer war sogar froh, dass ich vor Weihnachten nichts kaufen (und vorher zur Probe mitnehmen) wollte .

Auch in Bezug auf AVR für Stereobetrieb hat er sich mit negativen Äußerungen sehr zurückgehalten. Er hat mir sehr freundlich ein paar verschiedene LS an "meinem" Yamaha (hatten sie halt aufgebaut) vorgeführt. Und nochmal umgeschaltet, und nochmal umgeschaltet .... War kein Problem.
Ich find den Laden dort nicht schlecht.

Hab' mich übrigens noch nicht für einen Kauf entschieden!
Chris_91
Stammgast
#10329 erstellt: 19. Dez 2011, 20:24
Hallo zusammen... Bin gerade noch in frankfurt essen und fahr gleich heim...

Werd so gegen viertel nach 9 bis halb 10 einiges schreiben.. Nur kurz zur info.. Ja sie hatten die kef r 900 und die b&w cm 9 und auch canton vento die neue...

Habe auf jeden fall einen absoluten favoriten... Und werde euch nachher alles schreiben was wichtig ist!!!!

Also bis dann gleich

Lg
Chris
timboogy
Hat sich gelöscht
#10330 erstellt: 19. Dez 2011, 20:49
...bei der auswahl tippe ich mal auf die Kef! ;-)
Wilder_Wein
Inventar
#10331 erstellt: 19. Dez 2011, 21:21

Puuhbaer68 schrieb:

Fühlte mich dort gut beraten, von "nur verkaufen wollen" habe ich nix gemerkt. Der Verkäufer war sogar froh, dass ich vor Weihnachten nichts kaufen (und vorher zur Probe mitnehmen) wollte .


meine Aussage bezog sich rein auf die Hifi Profis in Ffm - in Wiesbaden z. Bsp. fühlte ich mich auch sehr gut aufgehoben


[Beitrag von Wilder_Wein am 19. Dez 2011, 21:23 bearbeitet]
timboogy
Hat sich gelöscht
#10332 erstellt: 19. Dez 2011, 21:33
Didi, deine Meinung zum Klang von AV-Receivern und Stereoverstärkern ist interessant. Ich denke fast dass es genauso ist und der Klang sich kaum bis gar nicht unterscheidet. Bei den Hifi-Profis in FFM und Wi habe ich bisher immer das Gegenteil gehört und konnte die Aussage von einem Hifi-Verkäufer auch nachvollziehen. Würde der das Gegenteil behaupten, könnte man Stereoverstärker ja gleich abschaffen.... Habe z.Z. die Canton Ref 5 am Yamaha A-S2000. Werde mir demnächst mal einen guten Receiver Rotel RSX-1560 oder Onkyo TX-NR3009 o.ä. holen und gegeneinander laufen lassen. Das gleiche gilt übrigens bei guten CD-Playern und guten Blue-ray-Playern - man hört de facto keinen Unterschied. Das haben die Jungs von den Hifi-Profis dann auch zugeben müssen.....
Chris_91
Stammgast
#10333 erstellt: 19. Dez 2011, 21:53
Sooo.... nun endlich zuhause...

Also fangen wir mal an:

Ich hatte um 18:00 Uhr einen Termin bei Herrn Blaufuss der sagen wirs gleich sehr nett beraten hatte.

Wir gingen direkt ins Nebenzimmer wo dann auch schon die ganze Reihe an hochwertigen Lautsprechern standen.

Test gehört habe ich folgende im Vergleich:

Anfangs lief nur die KEF R 900 im Vergleich mit der B&W cm9

Bei Titeln von Enigma (ein wenig elektronische Hintergrundmusik) war der Vergleich recht schwer... Ich hatte mich immer beim Umstellen an die vorherige Box gewöhnt und hatte immer das Gefühl beim umswitchen, dass die "neue" Box alles wesentlich schlechter macht. Allerdings eben nur für ein paar Sekunden bis ich mich wieder auf den Klang des eigentlichen Lautsprecherpaars gewöhnt hatte.. und beim nächsten umschalten wieder das selbe..

Danach kam ein Titel von VNV Nation, wobei hier nur für mich die Basswiedergabe zu testen war.

Anfangs lief die KEF .. diese lief und lief.. sehr guter Bass den ich einfach so hinnahm.. Danach schaltete er auf die B&W cm9 um und ich hab meinen Ohren nicht getraut...

Soooo ein schlechter und wabbeliger bass hab ich noch nie gehört.. Das war grottenschlecht.. Tut mir leid aber es war einfach soooo extrem ungenau und billig, dass ich nach dem Titel die B&W sofort in die Tonne gekickt habe und nichts mehr von ihr hören wollte.. Diese Box würde ich nicht für 1000 Euro kaufen. Tut mir leid.. Nicht für meine Art von Musikgeschmack und auch absolut nicht meinen Erwartungen entsprechend.

Danach wollte Herr Blaufuss noch eine Canton vorführen. Es war eine Vento .. ob neue oder alte Serie kann ich euch leider nicht sagen..
Allerdings war diese einfach für meinen Geschmack absolut zu grell oder hell.. einfach schwer zu beschreiben.. Ich hab noch nie eine KEF gehört aber diese R 900 war schlicht und einfach Hammer.

Was ich allerdings absolut nicht erwartet hätte, ist das die Bowers sich soooo extrem schlecht gemacht hatte im Tieftonbereich. absolut grottig.
Wobei der Hochton und Mitteltonbereich absolut nicht besser sind als die der KEF .. nicht mal gleichwertig aber der Bass war einfach sofort extrem aufgefallen.

Bitte fragt einfach bei Fragen und ich hoffe mein kleiner Bericht hilft euch bei eurem Hobby..

Ich hätte jedenfalls nie geglaubt das Probehören so wichtig sein kann und danke euch, dass ich das wirklich gemacht habe, sonst hätte ich mich auf Testberichte und das gute Aussehen der cm9 verlassen und hätte diese blind gekauft.

gott sei dank nicht..

LG
Chris

achja.. die KEF R 900 wird ab nächster Woche bei mir im Zimmer stehen und dann kommen die Bilder.. ;-)
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 . 220 . 230 . 240 . 250 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF C20 und C40
Mr.Stereo am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  3 Beiträge
KEF Q 40 oder B&W 703?
zeyno am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  23 Beiträge
Mission Cyrus + Kef C20 + Subwoofer?
slocke am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  4 Beiträge
Wharfedale Evo Kef Q-Serie?
llrda am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  8 Beiträge
KEF Q compact?
schrumpl am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  6 Beiträge
Kef Uni-Q ,Tannoy Dual-Concentric oder andere Hersteller
Sedi-at am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  11 Beiträge
KEF Q 3 --- Q 35.2?
Cpt._Comanche am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  3 Beiträge
B&W versus KEF
Felix86576 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  14 Beiträge
Kef Q5, B&W 603, oder Nubert?
nico09 am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  18 Beiträge
Thread für Bose Liebhaber
Herbert am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedsundarnydia
  • Gesamtzahl an Themen1.426.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.252