Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 . 80 Letzte |nächste|

Für LINN Freunde.

+A -A
Autor
Beitrag
avh0
Inventar
#3351 erstellt: 13. Jan 2018, 09:32
Hallo Oliver,

der Audiomarkt ist voll mit gebrauchten DSM Geräten, der wird sich noch mehr füllen, wenn die angekündigte Katalyst Plattform auch in den Akurate DS(M) kommt. Da werden noch mehr Geräte auf dem Markt auftauchen.
Ein Gebrauchtkauf sollte also möglich sein.
Gerne haben auch Linn Händler entsprechende Inzahlungnahmen oder Vorführer,
die sie nicht im Audiomarkt inserieren, das kann Sinn machen, direkt auf deren Hompages nachzusehen oder
nachzufragen.
Heule
Inventar
#3352 erstellt: 13. Jan 2018, 10:20
Danke für die Hinweise.
Ich freue mich schon auf den Linn der da kommen wird.
Am liebsten sind mir natürlich Käufe über das Forum über
User die hier schon etabliert sind und den man auch vertrauen
kann. Habe hier nur beste Erfahrungen gemacht.
Entweder hier oder Open End oder Aktives Hören Forum.
Man kennt sich über die Jahre und keiner hat es nötig
dem anderen irgendein faules Ei unterzujubeln.

Gruß Oliver
jma
Stammgast
#3353 erstellt: 14. Jan 2018, 10:36
Hallo Oliver,

mit einem Majik DSM kannst Du eigentlich wirklich nichts falsch machen, auch wenn Du den Amp nicht brauchen solltest.

Der Majik DSM hat - ab Version DSM/1 - digitale und analoge Ein- und Ausgänge (4 x HDMI, Optisch, sehr guter MM Phono Pre, etc. ) ohne Ende und ich finde den Klang einfach nur Klasse.

JoDeKo's Anmerkungen zu Exakt verstehe ich allerdings nicht ganz, externe Aktivlautsprecher müssten sich m.E. anschließen lassen.


JoDeKo (Beitrag #3349) schrieb:

Du suchst einen Vorverstärker mit Streamer für Aktivlautsprecher eines anderen Herstellers, richtig?

=> Nicht nehmen kannst du dann die Varianten mit Exakt.

Der Majik DSM (ohne Exakt) ist allerdings ein ausgezeichnetes Gerät.



Den Majik DSM gibt es mittlerweile in 4 "Evolutionsstufen":

DSM/0: Ohne HDMI, Ohne Exaktschnittstelle
DSM/1: Mit HDMI 1.3 Schnittstellen, Ohne Exakt,
DSM/2: Mit HDMI 1.3, mit Exakt
DSM/3: Mit HDMI 2.0 (also 4k fähig), mit Exakt

Linn hat interessanterweise den offiziellen Preis für den Majik DSM vor einigen Monaten von 3.850 Euro auf - glaube ich - 3.150 Euro gesenkt.
2nd Hand findest Du Exemplare für ca 2.000 Euro, teilweise sogar deutlich darunter.

Grüße
Jens


[Beitrag von jma am 14. Jan 2018, 10:38 bearbeitet]
StreamFidelity
Stammgast
#3354 erstellt: 14. Jan 2018, 10:46
Hallo Oliver,

ich hatte erst den Linn Majik, dann den Akurate bei mir zuhause. Das war nichts für mich. Erst als ich den Klimax Renew DS/0 kaufte, ging für mich die Sonne auf. Und die gibt es auch für 2k: LINN / Klimax Renew DS/0 Dynamik.
jma
Stammgast
#3355 erstellt: 14. Jan 2018, 10:53

StreamFidelity (Beitrag #3354) schrieb:
Hallo Oliver,

ich hatte erst den Linn Majik, dann den Akurate bei mir zuhause. Das war nichts für mich. Erst als ich den Klimax Renew DS/0 kaufte, ging für mich die Sonne auf. Und die gibt es auch für 2k: LINN / Klimax Renew DS/0 Dynamik.


Ein Klimax Renew ist sicher ein großartiges Gerät, ABER wie kann Oliver seine Quellen daran anschließen?



Welchen Vorverstärker/Streamer von Linn könnt ihr mir denn empfehlen?
Daran angeschlossen werden sollen:
Aktivboxen
Satreceiver
PS4
Apple Airplay
Mutec MC 3+ Reclocker
Gruß Oliver


Alternativen sind doch eigentlich nur Akurate DSM oder Majik DS(M)...

Gruß
Jens
StreamFidelity
Stammgast
#3356 erstellt: 14. Jan 2018, 11:06
Hallo Jens,

Touché! Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ein Klimax DSM Renew ist schwer zu finden und leider nicht in dieser Preisklasse.

Grüße Gabriel
Heule
Inventar
#3357 erstellt: 14. Jan 2018, 18:01
Hallo Jungs,

ihr seid ja mächtig fix drauf. Danke für eure Tips. Ich denke der Majik DSM 3
sollte es bei mir werden.
Der hat alles was ich brauche(gut, die Endstufen brauche ich nicht).
Ich lese jetzt natürlich ständig mit, um nichts zu verpassen.

Weiter so, ihr seid klasse!

Gruß Oliver
Jens8
Ist häufiger hier
#3358 erstellt: 19. Jan 2018, 18:58
Hallo,
Habe auch den Majik DSM/3 und bin in jeder Sicht begeistert, vor allem vom sehr guten Phonoteil....
Ärgerlich, natürlich nur für mich und diejenigen, die ihren DSM schon ca. 1 Jahr haben ist die Preissenkung, ich habe noch rund 700 Euros mehr bezahlt wie der jetzige Preis...
Bei einem Neuteil empfehle ich auf jeden Fall den Gang zum Händler (anstatt online), mein Linnhändler war ca. 3 Std. bei mir und hat mit mir alles eingerichtet, inkl . Space...
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3359 erstellt: 25. Jan 2018, 11:02
Gestern konnte ich ausführlich die Akudorik Katalyst hören, ist schon ein toller Lautsprecher.
Kulf
Stammgast
#3360 erstellt: 25. Jan 2018, 14:21
Die Dorik ist schön, leider war sie bei meinem Händler frisch eingetroffen und mit SO Standardeinstellungen präsentiert, klang daher etwas blutarm. Ansonsten aber auf jeden Fall ein Lautsprecher zum ganz lange mit Hören...
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3361 erstellt: 25. Jan 2018, 15:02
Bin mir aber nicht sicher, ob ich meine 242 mit der Exakt-Box in Rente schicken würde. Bin gespannt was das Katalyst Upgrade kann und was es kostet?
Kulf
Stammgast
#3362 erstellt: 25. Jan 2018, 16:47
Naja, die vollintegrierten Kisten können halt SO+ und Elektronik und Treiber sind noch viel genauer aufeinander abgestimmt...
Tendaberry
Stammgast
#3363 erstellt: 25. Jan 2018, 17:06
SO+ kann die Exaktbox ja auch und der Vorteil mit externen Endstufen ist ja, dass man sie jederzeit gegen noch Besseren wechseln kann.
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3364 erstellt: 28. Jan 2018, 21:59
Hat schon jemand gehört, dass es von Linn einen neuen Phono-vor-Verstärker gibt?
JoDeKo
Inventar
#3365 erstellt: 28. Jan 2018, 22:05
Ach ja, nein wusste ich noch nicht. Wo gibt es Infos?
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3366 erstellt: 28. Jan 2018, 22:42
Infos kommen die nächsten Tage. Wird etwas besonderes werden 😉
JoDeKo
Inventar
#3367 erstellt: 28. Jan 2018, 22:46
Na, dann bin ich ja mal gespannt. Das heißt oberhalb der Uphorik?
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3368 erstellt: 28. Jan 2018, 22:51
Denke ja nicht dass es Konsequenzen für mich haben kann, hab ja nur etwas aufgeschnappt 😉. Kommt eine digitale Phone Vorstufe.....
JoDeKo
Inventar
#3369 erstellt: 28. Jan 2018, 22:59
Ui, dann mal abwarten...
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3370 erstellt: 28. Jan 2018, 23:00
sonicman
Stammgast
#3371 erstellt: 29. Jan 2018, 13:58
Aus LINN Sicht nur konsequent und oft angekündigt. Der LP12 ist die letzte analoge LINN Quelle, da macht es Sinn das Signal möglichst früh zu digitalisieren und in das EXACT System einzubinden. Besser? Natürlich nicht, wie auch! Kein analoges Signal wird durch Digitalisierung "besser", allenfalls anders, wenn man einen DSP drüber laufen läßt (Sounding). Insoweit ist das nur etwas für "Digitalhörer", die schon eine digitale LINN Kette haben. Wer eine anloge Kette hat, wie ich, gar noch mit Röhren bestückten Fremdkomponenten, der ist weiterhin mit Uphorik und Urika besser bedient.
Sonicman
JoDeKo
Inventar
#3372 erstellt: 29. Jan 2018, 14:38
Ja, ist ja genau das, was ich immer gesagt habe. Was soll ich mit Exakt, wenn dann mein analoges Signal zu einem digitalen Signal wird. Dann kann ich mir auch die analoge Quelle (er)sparen...
Jogitronic
Inventar
#3373 erstellt: 29. Jan 2018, 15:32
Das Ding wird ein Urika II

Urika 2
Jens8
Ist häufiger hier
#3374 erstellt: 29. Jan 2018, 16:02
Obacht! Hab gerade das heutige update gezogen...meine ganzen Space Einstellungen sind weg...
Warum weiss ich nicht...kann auch frühestens Ende der Woche kontrollieren was los ist und ob ichs wieder finde, sogar die Lautsprecher sind aus der Konfig
mckott
Stammgast
#3375 erstellt: 29. Jan 2018, 17:11
Hallo,
habe auch das Update gemacht. Bei mir sind aber alle SO und Exakt Einstellungen im System geblieben. Musste nichts nachträglich korrigieren.

Gruß McKott
Jogitronic
Inventar
#3376 erstellt: 29. Jan 2018, 18:15
Bei mir wurden alle Geräte ohne Probleme gepatcht.

Das einzige "Problem" was ich immer mal wieder habe ist, dass der linke Frontlautsprecher manchmal nach einem Update nicht spielt. Da muss man dann einfach mal mit der Konfig den Testton laufen lassen und er spielt wieder ...
Jogitronic
Inventar
#3377 erstellt: 29. Jan 2018, 18:19
Im Bereich Sources findet man jetzt die neuen Eingänge für Exakt

Exakteingänge
Tendaberry
Stammgast
#3378 erstellt: 30. Jan 2018, 15:00
Hier sind ein paar Infos zur neuen Urika 2 und Lingo 4
Preise und Bilder gibt's hier
Das sind die Preise in Holland:
Urika II - € 3,327
Lingo 4- € 1,760
Urika II + Radikal package (Standard housing) - € 6.207
Urika II + Radikal package (Klimax housing) - € 8,736
Fluted plinth (only with purchase of Urika II or Lingo) - € 699
Jogitronic
Inventar
#3379 erstellt: 30. Jan 2018, 16:40
Tendaberry
Stammgast
#3380 erstellt: 30. Jan 2018, 18:12
Bin irgendwie beruhigt, dass ich doch nicht zuerst einen Klimax DSM benötige, um eine gute A/D-Wandlung zu bekommen. Wobei der dann mit Katalyst bei der D/A-Wandlung natürlich sowieso besser ist. Aber das kommt ja auch für Akurate. Ach, das wird alles teuer...
Jogitronic
Inventar
#3381 erstellt: 03. Feb 2018, 08:27
Erste Eindrücke zu den neuen Geräten im Linnforum

http://forums.linn.c...pid=466089#pid466089
sonicman
Stammgast
#3382 erstellt: 03. Feb 2018, 13:28
Ich bin weiß Gott kein Linn Gegner, aber was dort beschrieben wird ist Nonsense! Ich habe hier einen LP12 mir Radical und Urica I sowie einen mit Lingo 3 und Uphorik. Den Unterschied vom AC zum DC Motor lasse ich noch durchgehen, wenn dieser auch minimal ist. Aber die Digitalisierung eines Analogsignals beim Urika 2 kann keine Verbesserung ergeben. Wenn da irgendwer etwas anderes hört, dann ist das Sounding. Das kann ich mit jedem DSP in unendlichen Variationen erzeugen und jede Änderung als „Verbesserung“ verkaufen. An diesem Punkt verstehe ich all diejenigen, die linnskeptisch sind. Man kann es auch übertreiben ...
Sonicman
avh0
Inventar
#3383 erstellt: 03. Feb 2018, 13:59
Ich kenne einen überzeugten Analoghörer mit kpl. Linnkette und LP12 im Vollausbau, der mit großer Begeisterung auf Exakt umgestiegen ist weil es besser klang. Da wird vor allem mal digitalisiert!
Grundsätzlich halte ich nichts von einer Doppelwandlung, aber das Ohr muss entscheiden.
Wenn man dadurch andere Einflüsse eleminieren kann, kann es Mittel der Wahl sein.
Also die Digitaliserung per se als Blödsinn zu titulieren, finde ich gelinde gesagt unglücklich,
vor allem, wenn man es selbst nicht gehört hat.
Ein DSP im Sinne von Frequenzgangkorrektur ist hier wohl eher nicht im Spiel.
sonicman
Stammgast
#3384 erstellt: 03. Feb 2018, 17:32
Blödsinn ist als besser zu apostrophieren ein Analogsignal digital zu wandeln um es dann nach diversen Verabeitungsschritten wieder Analog auszugeben. Es kann nicht besser im Sinne von „richtiger“ werden. Wenn es sich besser anhört, wurde etwas „gesoundet“. Und natürlich habe ich mir schon Exact Systeme angehört, ich bin aber nicht von meiner Analogkette umgestiegen, weil es für mich nicht „besser“ klang. Meine DSM und DS nutze ich ausschließlich als digitale Zuspieler. Das Urika 2 für Exact Hörer der logische nächste Schritt ist, bezweifle ich gar nicht. Aber hier trennt sich einfach die analoge von der digitalen Welt und beim LP12 ist diese nicht besser sondern im besten Fall neutral.
Sonicman
avh0
Inventar
#3385 erstellt: 03. Feb 2018, 17:43
Nö!
Wie gesagt können andere Einflüße wie z.B. Kabelübertragung wegfallen und dadurch kann es durchaus besser klingen, mit Sounding hat das erstmal nichts zu tun. Exakt arbeitet dann nämlich ab der Quelle bis kurz vor dem Chassis digital. Das "kann" einen Vorteil sein.
Man sollte das nicht einfach als Blödsinn abtun.
Linn macht das ziemlich gut, wenn auch alle Hersteller rein anlogen Equipments genauso ihre Hausaufgaben machen würden, wäre es wahrscheinlich analog besser. Ist es aber im Einzelfall eben nicht.
Jogitronic
Inventar
#3386 erstellt: 03. Feb 2018, 20:25

avh0 (Beitrag #3383) schrieb:
Also die Digitaliserung per se als Blödsinn zu titulieren, finde ich gelinde gesagt unglücklich,
vor allem, wenn man es selbst nicht gehört hat.


Den Gedanken hatte ich auch gerade ...

Außerdem wissen die schon was sie machen
Kulf
Stammgast
#3387 erstellt: 03. Feb 2018, 21:40
RIAA-Entzerrung krieg man, wie auch zB Frequenzweichen, digital um Größenordnungen präziser hin als analog. Insofern kann ich eine digitale Pre verstehen, zumal bei Linn die besten Lautsprecher im Stall ohnehin digital angesteuert werden wollen...
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3388 erstellt: 03. Feb 2018, 22:54
Das Signal hat es angeblich im neuen Pre einfacher und somit kann ich mir eine Verbesserung vorstellen. Ich glaube es ist nicht mehr zeitgemäß analog und digital zu trennen. Kennen wir im Übrigen Linn nicht gut genug? Haben sie schon mal etwas neues gemacht, was nicht besser klang? Ich freue mich auf eine Vorführung.
sonicman
Stammgast
#3389 erstellt: 04. Feb 2018, 11:22
Hängt Euch doch nicht an dem Wort „Blödsinn“ auf. LINN hat einen digitalen Phono-Pre gebaut der verlustfrei auf Exakt geht. Soweit so gut! Für alle Exakt Digitalhörer sicherlich eine Verbesserung. Wer aber nicht digital hört, für den ist es m. E. eine Verschlechterung, da der einzige nicht Exakt Ausgang ein Jitter anfälliger Toslink ist mit zudem nicht mehr ganz zeitgemäßer Bandbreite. Da nützt es auch nichts, wenn RIAA etwas feiner entzerrt wird. Das „Blödsinn“ bezog sich auf den o.g. Link im LINN Forum wo gleich wieder die generelle Verbesserung gefeiert wird. Ein Urika 2 mit einem besseren Digitalausgang am Nagra DAC wäre sonst schon etwas für mich. Urika 2 ist m. E. nicht die Weiterentwickung von Urika sondern eine dedizierte Version für Exact Systeme. Die Chance hier eine hochwertige universelle Digitalschnittstelle anzubieten hat man m. E. vertan. Aber dazu noch eine Frage in eigener Sache. Ich habe noch einen Exakt DSM den ich nur als Streamer nutze. Könnte ich da prinzipiell mit Urika 2 Exakt reingehen und analog (!) über XLR raus oder sind EXAKT Signale pass through und werden nicht im DSM analog gewandelt?
Sonicman


[Beitrag von sonicman am 04. Feb 2018, 12:46 bearbeitet]
avh0
Inventar
#3390 erstellt: 04. Feb 2018, 11:36
@Sonicman
Der Punkt ist, dass universelle digitale Schnittstellen auch problematisch sind.
Deshalb setzt Linn auf Exakt (auf allen Kanälen).
Ich halte nichts von proprietären Schnittstellen, insofern bin ich da bei Dir.
Allerdings muss man eben zugeben, dass das gut funktioniert,
wenn man das so macht, wie Linn das vorsieht.
Man muss natülich nicht jede Neuentwicklung bei Linn als Revolution feiern,
dieses Fanboytum ist mir auch fremd. Das Ohr entscheidet!
Wenn man analog bleiben will gibt es auch bessere Phonopres als Linn.
Auch die kann man in ein Exakt System einbinden, analog rein und digital bis zur Aktivbox von Linn (wenn man hat und will).
Digitale Signale werden digital durch das Exaktsystem bis zum letzten Wandler durchgereicht,
wenn man das nach Linn richtig macht, sitzt diese erst in der Box, dann wird im DSM nicht gewandelt.
JoDeKo
Inventar
#3391 erstellt: 04. Feb 2018, 12:17
Hallo zusammen,

das, was LINN das vorstellt, ist natürlich konsequent.

Die grundsätzliche Frage aber habe ich mir vorher schon gestellt. Wenn ich auf Exakt umgestellt hätte, dann würde ich mein analoges Signal nach digital wandeln. Darin kann ich - habe ich damals ja auch schon gesagt - keinen Sinn erkennen. Was von analog bleibt - bitte jetzt keine Diskussion was besser klingt - ist dann nur noch die Haptik der Platte und das Auflegen. Das ist mir zu wenig.

Daher habe ich mich damals gegen Exakt entschieden und was letztendlich von LINN in meiner Anlage bleibt ist nur noch der LP12, aber der hat ja auch Ewigkeitsgarantie.

Wenn ich mich aber für Exakt entschieden hätte, dann wäre Urika II nur konsequent.

Beste Grüße

Jo
Jogitronic
Inventar
#3392 erstellt: 04. Feb 2018, 14:51
Mir ist das Thema "Analog oder Digital" völlig egal, denn mich interessiert letztendlich nur die bestmögliche Wiedergabe meiner Tonquellen.
Meine Schallplatten + LP12 habe ich allerdings in den letzten 3 Jahren nicht mehr benutzt, weil ich seit Jahren neue Musik nur per CD oder MP3 kaufe. Hätte ich noch Interesse an meinen alten Schallplatten, wäre das Urika II sicherlich interessant. Ich muss mir aber auch keine Schallplatten kaufen, um digitale Studioaufnahmen analog wiederzugeben ...
Tendaberry
Stammgast
#3393 erstellt: 04. Feb 2018, 16:15

sonicman (Beitrag #3389) schrieb:
Aber dazu noch eine Frage in eigener Sache. Ich habe noch einen Exakt DSM den ich nur als Streamer nutze. Könnte ich da prinzipiell mit Urika 2 Exakt reingehen und analog (!) über XLR raus oder sind EXAKT Signale pass through und werden nicht im DSM analog gewandelt? Sonicman


Ja, das kann man eben machen. Wobei man ein noch besseres Ergebnis mit dem Klimax Exakt DSM bekäme, weil der D/A-Wandler da besser ist.
JoDeKo
Inventar
#3394 erstellt: 04. Feb 2018, 16:51

Mir ist das Thema "Analog oder Digital" völlig egal,


Der eine so, der andere so.


denn mich interessiert letztendlich nur die bestmögliche Wiedergabe meiner Tonquellen.


Mich interessiert letztendlich nur die bestmögliche Wiedergabe meiner Schallplatten (s.o.), weil ich davon ca. 3.500 bis 4.000 Stück habe, und die Wiedergabe sowie die Haptik und Wahrnehmung einer Schallplatte durch kein digitales Medium zu ersetzen ist (s.o.).
Kulf
Stammgast
#3395 erstellt: 05. Feb 2018, 18:53
Ui... Sieht so aus als gäb's jetzt wirklich bald ein Update auf Katalyst für die Akurates...

https://www.eventbri...-tickets-42730941396
Ralf77
Stammgast
#3396 erstellt: 05. Feb 2018, 19:55
Hallo, kann mir jemand bestätigen, ob der digitale Ausgang am Linn Majik DS2 regelbar ist? Oder ist die Lautstärke fix?
Danke für die Info.
Grüße,
Ralf
michael.kahrs
Ist häufiger hier
#3397 erstellt: 05. Feb 2018, 21:08
Bin gespannt was das Katalyst Upgrade für die Akurate Exakt Box kostet....
Kulf
Stammgast
#3398 erstellt: 08. Feb 2018, 19:06

Ralf77 (Beitrag #3396) schrieb:
Hallo, kann mir jemand bestätigen, ob der digitale Ausgang am Linn Majik DS2 regelbar ist? Oder ist die Lautstärke fix?


http://docs.linn.co.uk/wiki/index.php/Konfig_Manual

"Notes
Toslink/SPDIF outputs are NOT Volume controlled"


Ist auch besser so. Sonst ist es nicht mehr bit-perfekt.
avh0
Inventar
#3399 erstellt: 08. Feb 2018, 19:42

Kulf (Beitrag #3398) schrieb:

Ist auch besser so. Sonst ist es nicht mehr bit-perfekt.


Ich fände das nicht unsinnvoll, vorausgesetzt es ist anständig gemacht.
Natürlich ist das nicht bitperfekt, aber das ist in diesem Falle gewollt.
Lautstärkeregelung digital ist fü viele Setups sinnvoll,
selbst für analoge. Viele würden sich wundern, wenn ihre analogen Vorverstärker aus der Kette sind,
wieviel Details plötzlich da sind!
Kulf
Stammgast
#3400 erstellt: 08. Feb 2018, 21:28
Das halte ich für ein Gerücht.
Wenn der Linn ADS nicht optimal angepasst ist und unter 55...60 in der Lautstärke geregelt wird, geht schon was an Auflösung verloren. Und bei reinem 16-Bit digital out wird es nicht besser...
avh0
Inventar
#3401 erstellt: 08. Feb 2018, 21:50

Kulf (Beitrag #3400) schrieb:

Wenn der Linn ADS nicht optimal angepasst ist und unter 55...60 in der Lautstärke geregelt wird, geht schon was an Auflösung verloren.


Ich finde schon bei unter 65 wird es problematisch, vor allem wg. der Dynamik.
Aber das bedeutet ja nicht, dass eine regelbare Lautstärke am SPDif schlecht sein muss,
entscheidend wäre auch nicht die 16 Bit Ausgabe (wäre auch 24 Bit möglich),
sondern wie intern gearbeitet wird.
Da wäre bei Linn noch Bedarf, das geht definitv besser.
Aber,
hört doch mal hin, wieviel Vorstufen noch nicht in der Lage sind, einen Akurate DS unverfälscht durchzureichen.
Da wird es wirklich traurig!
Da brauche ich mir dann wg. Einstellung 55 keine Sorgen mehr machen!
Ist eh schon alles futsch.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 . 80 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn nein Danke
dannewitz am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  99 Beiträge
Linn bzw. Naim in Hamburg
mrkl50 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  9 Beiträge
LINN
mr.truesound am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
LINN an PASS - kann das gut gehen?
maxstaud_ am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  5 Beiträge
Linn?
Laurin am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  19 Beiträge
Linn Marketing
dorado am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  7 Beiträge
Linn Majik Kette bestellt
deraxel am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  33 Beiträge
linn Majik Ds (internetradio)
nonnenfeld am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  10 Beiträge
Laufwerkproblem Linn Unidisc SC
Rheumakay14 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  2 Beiträge
Linn / Naim Traumanlage für 150.000 oder für 1.000 ?
amelie am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLutz_Middeldorf
  • Gesamtzahl an Themen1.426.576
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.846

Hersteller in diesem Thread Widget schließen