Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Der allgemeine KEF Surroundthread

+A -A
Autor
Beitrag
Skaarah
Inventar
#501 erstellt: 29. Sep 2010, 07:32

floyd11 schrieb:
die IQ30 haben aber keine Bohrungen für eine WH
man muss also improvisieren

und leicht sind die ja nun auch nicht ;)


Das haben die 10er aber afaik doch auch nicht
Wie ich damals mein Set gekauft habe, wurden mir auch die 10er und 30er gezeigt und dazugesagt, dass es eben Wandhalterung XY gibt, man die Boxen dafür aber anbohren muss bzw. halt reinschrauben.
Das fand ich nicht so toll, aber bei mir wurden es aus anderen Gründen keine der beiden für hinten, sondern die iQ8ds.
jakef
Inventar
#502 erstellt: 29. Sep 2010, 08:41
...wer hat denn mal eine Foto mit dem iQ30 als Center?
Zabu
Ist häufiger hier
#503 erstellt: 29. Sep 2010, 09:57
@Skaarah
Wenn ich mich recht entsinne, sollen die IQ10er unter dem Furnier, Vorbohrungen im MDF besitzen.

Das macht es meiner Meinung aber auch nicht besser. Mit gutem Gewissen könnte ich in keine der Boxen bohren.
Skaarah
Inventar
#504 erstellt: 29. Sep 2010, 12:10
Ahh stimmt, ich glaube jetzt wo du es sagst, kann sein, dass mein Händler da was erwähnt hatte.
Bin aber aus besagten Gründen damals nicht weiter darauf eingegangen.
Seykun
Schaut ab und zu mal vorbei
#505 erstellt: 01. Okt 2010, 14:36
Hiho KEF Freunde,

Ich will mir nach und nach die neue KEF Q900 mit den jeweiligen Komponenten zulegen.

Nunja eigentlich stand von vorneherein fest, dass es eine KEF wird nachdem ich auf der High-End Messe in München so begeistert den Anfang von Top Gun gelauscht habe

(Ok zugegeben die Anlage war ein paar euro teurer aber hey wer sowas produziert sollte wohl auch im günstigeren Bereich was bringen :D)


2 Fragen hätte ich allerdings noch:

1. Welchen AVR würdet ihr mir empfehlen bzw. sollte der Verstärker eine bestimmte Leistung / Kanal haben? (z.B. bei Nubert habe ich oft gehört man sollte für die einen starken AVR nehmen).
Grundsätzlich tendiere ich zu einem Pioneer (hauptsächlich wegen der Optik :D).

2. Da ich auch viel Musik über die Anlage hören will (Metal/Rock von ACDC bis Metallica und auch ruhigere Sachen wie Mark Knopfler, Clapton etc.) haben mir einige eher zu einer Klipsch Anlage geraten. Ich bin hier noch etwas verwirrt... sind die Unterschiede in der gleichen Preisklasse so groß?

Gruß
Seykun


PS: Wenn sich jemand fragt wieso die Q900 und nicht die iQ90 (die es ja zZ billiger gibt), liegt schlichtweg daran, dass es sein kann das ich die einzelnen Komponenten über einen längeren Zeitraum sammeln muss und ich befürchte die iQ90 nicht mehr zu bekommen

Rein von den Daten (habe die iQ noch nicht live gehört) sehen die beiden Boxen sehr ähnlich aus...
jakef
Inventar
#506 erstellt: 01. Okt 2010, 14:44
...also die iQ90 und 900 sehen sich ähnlich??? die neue KEF Reihe sehen eher wie die Nubert "Kisten" aus?
Wo die klanglichen Unterschiede sind? lt. Hertseller habe sie ja noch an dem Hochtöner geschraubt und den Bass-Bereich ein wenig gepimpt, also muss man schon im Vergleich zu der iQ90 selbst Probe hören.

Welcher AVR, Marantz passt ganz gut z.B der SR 6004 jetzt ganz günstig zu haben oder SR5004 für schlappe 399€, ausgewogen, eher "weich" im Klang was der iQ Serie gerade im Hochtonbereich zu Gute kommen soll.

Welcher AMP, NAD, Marantz oder falls genug Geld, Creek!
Seykun
Schaut ab und zu mal vorbei
#507 erstellt: 01. Okt 2010, 15:31

jakef schrieb:
...also die iQ90 und 900 sehen sich ähnlich??? die neue KEF Reihe sehen eher wie die Nubert "Kisten" aus?
Wo die klanglichen Unterschiede sind? lt. Hertseller habe sie ja noch an dem Hochtöner geschraubt und den Bass-Bereich ein wenig gepimpt, also muss man schon im Vergleich zu der iQ90 selbst Probe hören.

Welcher AVR, Marantz passt ganz gut z.B der SR 6004 jetzt ganz günstig zu haben oder SR5004 für schlappe 399€, ausgewogen, eher "weich" im Klang was der iQ Serie gerade im Hochtonbereich zu Gute kommen soll.

Welcher AMP, NAD, Marantz oder falls genug Geld, Creek!


haha nein ich meinte nicht optisch ähnlich sondern von den Werten. Frequenz usw.

hm.. mal schaun aber die Marantz sehen so kacke aus xD
Infiech
Stammgast
#508 erstellt: 01. Okt 2010, 17:54
jop stimmt die classic iq bekommst du fast überall -25% zum listenpreis wenn nicht noch günstiger...

ich finde die ist im tieftonbereich leider nicht so lebendig und eher dünn im klang.... so wie ich das wahrgenommen habe, aber mt und ht sind sehr gut abgestimmt für die preisklasse je nach dem was du hörst reicht sie allemal, also ein guter allrounder!

in schwarz und apfel sind sie noch gut vorrätig nur falls du auf nussbaum aus bist, das gibts nur noch vereinzelt hier und da..


hm.. mal schaun aber die Marantz sehen so kacke aus xD


naja wenigstens hat maranz eine andere front! schau dir mal onkyo denon pio an die verschmelzen bald regelrecht


[Beitrag von Infiech am 01. Okt 2010, 17:56 bearbeitet]
jakef
Inventar
#509 erstellt: 01. Okt 2010, 18:21
[/quote]haha nein ich meinte nicht optisch ähnlich sondern von den Werten. Frequenz usw.

hm.. mal schaun aber die Marantz sehen so kacke aus xD[/quote]

..ähnlich von den Werten, na immerhin....

...Marantz hat aber schon tolle "innere" Werte, da musst Du bei einem PIO schon erheblich tiefer in Tasche greifen, aber ist halt Geschmachssache bzw. Hörsache!


[Beitrag von jakef am 01. Okt 2010, 18:23 bearbeitet]
floyd11
Inventar
#510 erstellt: 01. Okt 2010, 20:49
bzgl. der Deckenlautsprecher gibts keine Meinungen

unser Wohnraum ist ziemlich 5.1 ungeeignet

die Rearboxen stehen nun ca. 3m hinterm Sitzplatz
für den Cheffe noch ganz gut, für die anderen nicht

die großen IQ30 kann ich auch nicht einfach an die Wand knallen, zumal die Couch direkt an der Wand steht

dachte, eventuell sind Decken LS direkt über dem Sitzplatz ne bessere Alternative

Unbenannt
Infiech
Stammgast
#511 erstellt: 01. Okt 2010, 21:42
jop so ist das, einfach die rears an die ecke und links auf gleiche höhe vorrücken, dann müsste das kein prob darstellen
floyd11
Inventar
#512 erstellt: 01. Okt 2010, 22:13
die Rears Richtung Couch versetzen geht nicht

habe die Zeichnung auf die schnelle gemacht
da fehlt noch ne kleine Wand von ca. 60 cm
(siehe gestrichelt)

Unbenannt
Infiech
Stammgast
#513 erstellt: 02. Okt 2010, 08:11
dann an die ecke über der couch

somit wird der rest des zimmers nicht übermässig beschallt und du hast weniger hall vom hinteren teil des raumes, somit musst du nicht die rears höher aufdrehen und hast ein besserres klangbild wobei das wieder in richtung decken ls gehen würde hmmmm...

ausser du hast lust die couch und den sessel des allmächtigen etwas nach links zu rücken


[Beitrag von Infiech am 02. Okt 2010, 08:12 bearbeitet]
floyd11
Inventar
#514 erstellt: 02. Okt 2010, 09:30
naja,
wäre ne Alternative, die IQ30 unter der Decke

aber wie sieht das aus

Couch und Sessel nach links verschieben geht auch nicht,
links steht ein großer Schreibtisch
jakef
Inventar
#515 erstellt: 02. Okt 2010, 10:29
...Schreibtisch unten vor Kopf? dann die iq 30 ein wenig weiter in den Raum rücken?
Infiech
Stammgast
#516 erstellt: 02. Okt 2010, 10:30
hm das fehlt natürlich in der becschreibung ^^

oder ls ständer, das verschieben handelt ja nur von 30/40 cm
floyd11
Inventar
#517 erstellt: 02. Okt 2010, 10:55
wir wohnen Dachgeschoss mit Holzdecke, direkt darüber ist der Dachboden

ich könnte die IQ30 z.B. in die Decke einlassen, die Tiefe ist vorhanden

wie würde sich das anhören, wenn der Surround direkt von oben kommt
Infiech
Stammgast
#518 erstellt: 02. Okt 2010, 11:04
ööh

da kann ich dir klangtechnisch keine auskunft geben über in-wall> regalls aber die idee klingt garnicht übel, theoretisch
floyd11
Inventar
#519 erstellt: 02. Okt 2010, 11:45
die KEF haben ja ein ziemlich räumiges Klangbild

wäre echt mal ein Versuch wert
floyd11
Inventar
#520 erstellt: 02. Okt 2010, 13:10
alternativ zum Deckeneinbau mit Ausrichtung nach unten, könnte man die Boxen auch im Winkel zur Wand einbauen

bedeutet zwar mehr arbeit, sieht auch nicht so ganz dolle aus, könnte aber eine bessere Wirkung haben, oder

Unbenannt
Infiech
Stammgast
#521 erstellt: 02. Okt 2010, 13:17
hm musste mal im diy-forum deine präposition verbeiten vllt gibts da mehrere mit kenntnis
floyd11
Inventar
#522 erstellt: 02. Okt 2010, 17:13
wat fürn Forum
Wilson_666
Stammgast
#523 erstellt: 03. Okt 2010, 07:44
Moins!

Hat jemand schon den neuen Sub Q400b hören/anschauen dürfen ?

Sieht für mich so wie eine Kampfansage gegen die kleine 600er Serie von B&W aus.

Da bin ich mal gespannt : Chassis und Verstärker sind ja identisch bei ASW610 und Q400b
Infiech
Stammgast
#524 erstellt: 03. Okt 2010, 18:49

floyd11 schrieb:
wat fürn Forum :?


duuh it yourself hier im forum ^^
Seykun
Schaut ab und zu mal vorbei
#525 erstellt: 10. Okt 2010, 14:32
Hiho,

hmm relativ wenig los hier im KEF Bereich... gibts nicht so viele KEFler hier im Forum?

Nuja wie schon ein zwei Post drüber liebäugle ich mit der neuen Q900 (sie kämpft noch mit Canton Chrono oder evtl Nubert :D)

Jetzt bin ich am AVR angelangt und weiss nicht ob ich den Yamaha RX-1067 oder den 2067 holen soll.

Lohnen sich für die Boxen die 25W mehr pro Kanal?

(Der Pioneer LX53 bzw. VSX 2020 wären vll auch ne Alternative)
Eminenz
Inventar
#526 erstellt: 10. Okt 2010, 14:33
Nein, lohnt nicht
jakef
Inventar
#527 erstellt: 16. Okt 2010, 17:52
..schon jemand die neue Qx00 Serie gehört?
Also nach meinen Geschmack optisch eher ein Rückschritt!
Infiech
Stammgast
#528 erstellt: 16. Okt 2010, 17:58
meinst du nicht die neue iq serie?
jakef
Inventar
#529 erstellt: 16. Okt 2010, 18:05

Infiech schrieb:
meinst du nicht die neue iq serie? :)


...jepp, die Q900, 700 usw!
Milan088
Stammgast
#530 erstellt: 16. Okt 2010, 19:50
Das würde mich auch mal brennend interessieren. Ich bin momentan auch in der Umrüstungsphase und finde die "NEW-Q" Serie eigentlich ganz interessant, nur leider findet man davon noch keine Tests im Internet.

Mal eine andere Frage......wie würde sich denn überhaupt der soundtechnische Unterschied bemerkbar machen, beim Umstieg von meinem momentanen KEF KHT 3005 SE Set auf solch große Standboxen? Wie machen sich die Unterschiede im Klang bemerkbar?

Falls es hilft, ich benutze als AV-Receiver einen Pioneer SC-LX73.


[Beitrag von Milan088 am 16. Okt 2010, 19:53 bearbeitet]
Tiramisu_23
Neuling
#531 erstellt: 16. Okt 2010, 21:45
Hallo liebe KEF Liebhaber,

seit gestern stehn bei mir im Wohnzimmer 2 x KEF IQ70 :-)), dazu der Marantz SR5004 AV-Receiver.
Hintergrund ist, dass ich das ganze irgendwann zum 5.1 System aufrüsten will, zur Zeit aber nur Geld für Receiver und Front LS da ist.

Klanglich gefällt mir die Kombination bei Stereo Musik (Pop/Rock) sehr gut. Nur habe ich zur Zeit echte Bedenken ob der Marantz SR5004 genug Leistungsreserven für mein Vorhaben hat.
Beim Musikhören habe ich gemerkt, dass ich den Marantz ganz schön aufgedreht habe (so bis -10db auf dem Display) und das ganze lief noch in vertretbarer Zimmerlautstärke.
Heißt das, dass der Receiver mit den LS an der Leistungsrenze ist ? Sorry wenn ich so blöd frage ...

Welchen Receiver würdet Ihr für dieses Vorhaben an die Seite der KEFs stellen ?

Wäre für Tips und Vorschläge sehr dankbar !
Eminenz
Inventar
#532 erstellt: 17. Okt 2010, 06:55
Wäre mir neu, dass der 5004 wenig Leistung hat, oder dein Raum ist arg groß. Aber mir ist das letztens am Marantz 7005 aufgefallen, den hab ich beim Händler auf Pure Direct auch bis -15 gedreht, bis aus den Ventos halbwegs was rauskam.

Ich hatte an meinen iQ70 einen Yamaha RX-V1800, von der Leistung her hat der dicke gereicht.
jakef
Inventar
#533 erstellt: 17. Okt 2010, 13:00
Hallo Tiramisu,

Glückwunsch zu deinem Sr und den iQ70!

Befeuere meine iQ7 mit dem Vorgänger SR 5003, mein Wohnzimmer ist ca. 44 m groß, wobei meine Hörposition mitten im Raum befindet, also bisher hatte ich noch nie den Eindruck das ich zu wenig Leistung hatte! Höre zu 70% Mutlichannel SACD, DVD-Audio und Konzerte auf DVD in DTS oder DD 5.1 und zu ca. 30 % Stereo!
Muss jedoch, wen ich auf SD 7.1 umstelle den LS Regler mehr aufziehen, aber reicht locker!

Weiterhin viel Spass!
Milan088
Stammgast
#534 erstellt: 17. Okt 2010, 16:38
Könntet Ihr mir vllt. noch bei meiner oben geschriebenen Frage behilflich sein?

Das wäre nett!
jakef
Inventar
#535 erstellt: 17. Okt 2010, 17:37

Milan088 schrieb:
Das würde mich auch mal brennend interessieren. Ich bin momentan auch in der Umrüstungsphase und finde die "NEW-Q" Serie eigentlich ganz interessant, nur leider findet man davon noch keine Tests im Internet.

Mal eine andere Frage......wie würde sich denn überhaupt der soundtechnische Unterschied bemerkbar machen, beim Umstieg von meinem momentanen KEF KHT 3005 SE Set auf solch große Standboxen? Wie machen sich die Unterschiede im Klang bemerkbar?

Falls es hilft, ich benutze als AV-Receiver einen Pioneer SC-LX73. :)

..die New Q Series ist ganz frisch auf dem Markt, Test werden wohl demnächst folgen! Test über die Vorgänger iQ Series findet man im Netz!
Ob sich der Umstieg lohnt, kommt immer darauf an..., für das Stereo und Multichannel hören bestimmt, ob die Investition im Heiminobereich Sinn macht? Frage ist, was ist es Dir Wert?
Grundsätzlic sind dann noch Raumgröße/Geometrie mögliche Austellungssatndorte etc. bedenkenswert etc...
Gruss!
Milan088
Stammgast
#536 erstellt: 17. Okt 2010, 19:24
Also die Raumgröße beträgt ca. 22qm und ich habe die perfekten Bedingungen um ein 5.1 System aufzustellen. Ich kann die höchsten Pegel aufdrehen und es gibt keine Klangbildverzerrungen, der Subwoofer neigt in meinem Raum ebenfalls nicht zum dröhnen, alles kommt präzise. Es wird Musik gehört, aber überwiegend wird das System genutzt um Blu-Rays zu gucken und PS3 zu zocken. Ich habe daher einfach mal die KEF "NEW-Q" Serie ins Auge gefasst, wobei die Canton Vento auch noch interessant wären und die Chromium Style von Quadral, der Größe wegen. Habt Ihr vllt. mit diesen beiden Sets Erfahrungen? Somit hab ich ja auch schon meine ungefähre Investition angegeben, denn viel mehr, wie für ein 5.1 Set aus diesen Lautsprecherserien, möchte ich nicht ausgeben.


[Beitrag von Milan088 am 17. Okt 2010, 19:29 bearbeitet]
jakef
Inventar
#537 erstellt: 18. Okt 2010, 10:24

Milan088 schrieb:
Also die Raumgröße beträgt ca. 22qm und ich habe die perfekten Bedingungen um ein 5.1 System aufzustellen. Ich kann die höchsten Pegel aufdrehen und es gibt keine Klangbildverzerrungen, der Subwoofer neigt in meinem Raum ebenfalls nicht zum dröhnen, alles kommt präzise. Es wird Musik gehört, aber überwiegend wird das System genutzt um Blu-Rays zu gucken und PS3 zu zocken. Ich habe daher einfach mal die KEF "NEW-Q" Serie ins Auge gefasst, wobei die Canton Vento auch noch interessant wären und die Chromium Style von Quadral, der Größe wegen. Habt Ihr vllt. mit diesen beiden Sets Erfahrungen? Somit hab ich ja auch schon meine ungefähre Investition angegeben, denn viel mehr, wie für ein 5.1 Set aus diesen Lautsprecherserien, möchte ich nicht ausgeben.


...bist' mit deinen jetzigen LS Setup unzufrieden?
Also das Musikhören macht mit einem der von Dir aufgestellten LS bestimmt mehr Spass!
Solltes auf jeden Fall die aufgeführten LS mal zu Probe hören, was dir vom Klang zusagt!
Schau die mal die jetzt auslaufende iQ 90, 30 und den iQ60C an sind für ca. 1500-1600 zu haben!
Milan088
Stammgast
#538 erstellt: 18. Okt 2010, 14:36
Also unzufrieden bin ich nicht, ist halt schon toll was aus den kleinen Lautsprechern so alles rauskommt. Aber da ich jetzt auch vom VSX-919 auf den SC-LX73 umgestiegen bin, was ja 2 ganz andere Kaliber sind, wollte ich halt auch etwas spektakulärere Lautsprecher.

Bei der IQ Serie machen mich die aufgeführten minus Punkte etwas stutzig, hab halt auch keinen Händler in der Nähe, bei dem ich die Lautsprecher (auch meine genannten) mal Probe hören könnte.
jakef
Inventar
#539 erstellt: 18. Okt 2010, 20:43

Milan088 schrieb:
Also unzufrieden bin ich nicht, ist halt schon toll was aus den kleinen Lautsprechern so alles rauskommt. Aber da ich jetzt auch vom VSX-919 auf den SC-LX73 umgestiegen bin, was ja 2 ganz andere Kaliber sind, wollte ich halt auch etwas spektakulärere Lautsprecher.

Bei der IQ Serie machen mich die aufgeführten minus Punkte etwas stutzig, hab halt auch keinen Händler in der Nähe, bei dem ich die Lautsprecher (auch meine genannten) mal Probe hören könnte.



Meinst mit Minuspunkte das die iQ Serie generell im Tieftonbereich nicht ganz so knackig spielen soll? Sie ist halt sehr präzise und bildet schon recht ordentlich im Raum ab! Mit passendem Verstärker kommt dann auch die "Wärme" dazu!
Die 90ziger Serie ist schon recht "bassstark" !
Wenn Du im Internet bestellst, 14 Tage Rückgaberecht
Milan088
Stammgast
#540 erstellt: 18. Okt 2010, 21:18
Ja, einmal meine ich das mit dem Tieftonbereich und zum anderen meine ich mich zu erinnern gelesen zu haben, dass der Center bei der Stimmwiedergabe nicht so super sein soll. (Verbessere mich wenn's nicht stimmt )

Und ein Verstärker in der Größe, wie ich ihn nun besitze, soll da schon einiges Wett machen, verstehe ich das richtig?
jakef
Inventar
#541 erstellt: 18. Okt 2010, 21:31
Na, das mit dem Center ist so eine Sache, ich höre zu ca. 70% Multichannel, ich fined da passt er sehr gut! Da ich meine Setup nur zu ca. 2% für die Filmwiedergabe nutze, kann es sein das er da schwächelt, ist mir persönlich aber egal
Einige hier empfehlen da dann die iQ 30 als Center einzusetzen! Ich denke das "Centerproblem" wirst du wohl aber allen 5.1 LS Setup dieser Preisklassse finden?!?

Zu deien PIO, bisher noch keine Bekanntschaft gemacht, wäre mal spannend zu hören wie sich die iQ an Deinem AVR anhören!
Was ganz gut zu den iQ passt, NAD und Marantz, also in der Preisklasse bis ca. 800 €!
Milan088
Stammgast
#542 erstellt: 18. Okt 2010, 21:38
Ja, also bei mir ist's halt wie gesagt so, dass ich überwiegend Filme mit dem Set schau und da stellt sich mir halt auch die Frage, ob ich mit dem IQ Set wirklich glücklich werde.
Die XQ Serie hört sich ja auch vielversprechend an. Wenn ich nun diese Lautsprecherserie nehmen würde und dann nach und nach ein Surroundsystem aufbauen würde, wäre das ja mit Sicherheit auch keine so schlechte Idee, ist halt nur eine Frage des Geldes!

Naja, ich muss es mir einfach mal durch den Kopf gehn lassen.


[Beitrag von Milan088 am 18. Okt 2010, 21:44 bearbeitet]
jakef
Inventar
#543 erstellt: 18. Okt 2010, 21:44

Milan088 schrieb:
Ja, also bei mir ist's halt wie gesagt so, dass ich überwiegend Filme mit dem Set schau und da stellt sich mir halt auch die Frage, ob ich mit dem IQ Set wirklich glücklich werde.
Die XQ Serie hört sich ja auch vielversprechend an. Wenn ich nun diese Lautsprecherserie nehmen würde und dann nach und nach ein Surroundsystem aufbauen würde, wäre das ja mit Sicherheit auch keine so schlechte Idee, ist halt nur eine Frage des Geldes! :)

...schau mal bei Heco vorbei, da wird die alte Celan Serie für günstig Geld im Netz angeboten
Milan088
Stammgast
#544 erstellt: 18. Okt 2010, 21:52
Okay, das werde ich mal machen, hört sich ja auch nicht schlecht an. Ich werde auch noch ein paar Vergleiche reinholen, will ja nix überstürzen!


Danke schonmal für deine Hilfe!


[Beitrag von Milan088 am 18. Okt 2010, 21:54 bearbeitet]
neil0r
Ist häufiger hier
#545 erstellt: 20. Okt 2010, 15:47
Hiho,


hab mal eine Frage.. Meine Front habe ich jetzt durch 2x IQ9 ersetzt, vorher hatte ich 2x Canton GLE 403 im Einsatz. Diese werde ich jetzt als Rear benutzen (oder doch besser später gegen 2x IQ30 austauschen?). Als Center habe ich momentan noch ein Canton GLE 455. Das ganze wird durch ein Onkyo Tx-SR 507 befeuert.

Ich weiß nun nicht genau was als nächstes getausch werden soll! Der AVR? das Center? oder doch der Mangnat Subwoofer (beschissenes Teil)..

Danke für eure Ratschläge :-)
Pizza_66
Inventar
#546 erstellt: 20. Okt 2010, 17:45
Ich würde zunächst ein einheitliches Boxenset holen.

Gruß
Eminenz
Inventar
#547 erstellt: 20. Okt 2010, 18:23
Erst Center, dann Sub, dann Rears, zum Schluss ggf den AVR.
floyd11
Inventar
#548 erstellt: 20. Okt 2010, 21:55

neli0r schrieb:
Hiho,


hab mal eine Frage.. Meine Front habe ich jetzt durch 2x IQ9 ersetzt, vorher hatte ich 2x Canton GLE 403 im Einsatz.


mußt ja vom Hocker gefallen sein, als du zum ersten Mal die Anlage aufgedreht hast

sind ja gleich 10 Klassen Verbesserung...
neil0r
Ist häufiger hier
#549 erstellt: 21. Okt 2010, 16:42
Ja ich hatte ursprünglich vor mir ein GLE-Set zu holen.. nachdem ich die KEF's gehört habe (hatten damals nicht in meiner Preisklasse gelegen) war ich überzeugt das die Investition sich mehr als lohnt! Werde es dann nach und nach ganz auf KEF umestellen..

Bei dem Center bin ich mir aber unschlüssig nachdem was ihr geschrieben habt. Das Canton Center ist eig nicht so schlecht klingt nur etwas "flach". Das KEF soll ja auch nicht die Waffe sein, ne IQ30 aber auch nicht das Ultimative.. Da ich aber sehr viel Film gucke, brauche ich natürlich ein gutes Center.. gibt es Alternativen die mit KEF harmonieren, und mehr fürs Geld bietet?


Grüße


[Beitrag von neil0r am 21. Okt 2010, 16:44 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#550 erstellt: 21. Okt 2010, 16:43
Teste erstmal den iQ60c, dann sehen wir weiter.
neil0r
Ist häufiger hier
#551 erstellt: 21. Okt 2010, 16:52
Danke für die schnelle Antwort ..

Was kostet das IQ60C momentan so ?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Lautsprecher allgemeine Qualität ?
vejita am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  19 Beiträge
Teufel Reflekt allgemeine Frage
solid1975 am 03.11.2022  –  Letzte Antwort am 04.11.2022  –  16 Beiträge
Allgemeine Frage zum Surround
KhanSingh am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  3 Beiträge
Surround - Allgemeine Fragen (Einsteiger)
Sturmhai am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  7 Beiträge
Allgemeine Teufel Abneigung?
Scirazza am 15.01.2021  –  Letzte Antwort am 23.02.2022  –  36 Beiträge
Kef IQ3 oder Kef Q5
Alukiste am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  9 Beiträge
KEF Q8s oder KEF IQ3 ?
ckone139 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  9 Beiträge
Bi Amping & allgemeine Einstellung für 5.1 Speaker
dano.maz am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  12 Beiträge
KEF Q2ds
Miccel am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  2 Beiträge
KEF Händler
Miccel am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMaxwelll356
  • Gesamtzahl an Themen1.535.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.266