Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 80 . 90 . 100 . 110 . 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 . 130 . 140 . 150 . 160 .. 200 .. Letzte |nächste|

Technics Sammler-Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
ars_vivendi1000
Inventar
#5969 erstellt: 04. Jan 2015, 17:47
Hallo Nico,
das abgebildete Zimmer (Schlafzimmer) bleibt so. Oben räume ich von 3 belegten Sammler-Zimmern ein Zimmer ( mit "Fremdfabrikaten)
zur neuen Bestimmung als 2. Schlafzimmer .
Viper780
Inventar
#5970 erstellt: 04. Jan 2015, 21:17

GinTonic4414 (Beitrag #5964) schrieb:
Hallo Leute,
mir ist heute ein Angebot für eine Technics CA 01 Minianlage für 90€ ins Auge gsprungen. Sieht für mich nach einem guten Deal aus, wenn sie so aussieht wie auf den Bildern (entzückend).


Was ist alles dabei? braun oder silder?
aktuell aber sicherlich ein guter Preis und meines erachtens die beste Minianlage die je gebaut wurde.


arizo (Beitrag #5966) schrieb:

In meiner Nähe wird im Moment ein SU-VX 920 für 265Euro angeboten und irgendwie juckt es mich in den Fingern...
Kann man den 920 bedenkenlos kaufen oder gibt es bei dem Gerät irgendwelche Schwachstellen?
Sind die 265 Euro sehr teuer für den Verstärker?
Falls eine Wartung angesagt wäre, was müsste ich denn so ungefähr rechnen?


Find ich dafür etwas viel, da muss der Verstärker schon perfekt sein mit OVP, frisch revidiert und allen Unterlagen.
Kommt drauf an was zu warten ist zwischen 150€ und Totalschaden (weil es das Ersatzteil nicht mehr gibt) kanns alles sein bei einem Gerät welches 25 Jahre am Buckel hat
tteich
Ist häufiger hier
#5971 erstellt: 04. Jan 2015, 22:01

Blacktron2001 (Beitrag #5939) schrieb:
Moin & frohes, Neues 2015!
Hat jemand von Euch ein 110V-Gerät (meist aus Übersee) für unsere Spannung 230V~ adaptiert? Mit einem externen oder internen Netzadapter? Wie habt ihr das gelöst? Möchte gern ein Gerät mit angegebenen 110V erwerben...

Hallo, ich habe mir einen SH-AC500D aus den Staaten besorgt, und auf 220V umgerüstet. Der örtliche Trafohersteller (ja, glücklicherweise habe ich einen im Umkreis von 40km) hat mir dazu einen simplen Einphasen-Trafo gewickelt, den ich ins Gerät (zwischen Netzschalter und Originaltrafo) eingebaut habe. Das geht aber nur, wenn das Gerät einen richtigen Netzschalter hat, und nicht nur einen Taster für Standby (sonst ist der Vorschalttrafo immer unter Strom und da bin ich nicht sicher, wie sich das auf den Verbrauch im Standby auswirkt). Die "saubere Lösung wäre natürlich, einen 220V-Trafo mit den exakten Ausgangsspannungen wickeln zu lassen. "Von Hand" den bestehenden Trafo abwickeln halte ich für ein aussichtsloses Unterfangen.

Zu 100V vs. 110V: für meine Japan-Geräte habe ich passende Stepdown-Trafos besorgt. Die Überspannung von >10% bei Benutzung von US-Stepdown-Trafos würde ich für die Geräte nicht in Kauf nehmen.
derkleinekolibri
Inventar
#5972 erstellt: 05. Jan 2015, 06:54
Mir war grad danach...


1987 - 1987 - Technics HiFi (2) 1987 - 1988 - 87-88 - Technics HiFi (2)


1988 - 1988 - Technics HiFi (2) 1988 - 1989 - Technics HiFi - 88-89 (2)
Blacktron2001
Ist häufiger hier
#5973 erstellt: 05. Jan 2015, 08:09
@tteich
die "interne" wäre meine optimale Lösung
Hätte jetzt aus einem ein "Billig-Gerät" (hab noch´n BX646 rumfliegen) ein 220-Trafo entnommen und (unter Berücksichtung der Anschlüsse/Baugröße etc.) diesen in das US-Gerät gepflanzt.

Habe geringe Probleme mit diesen seitlichen, lackierten Gehäuseschrauben: wenn diese zu fest sitzen, dann platzt leicht der Lack ab und sieht dann sehr unschön aus...neuen Lackstift oder gibt es eine besondere Kreuzschlitz-Größe bzw. besonders beschichtete Schraubenzieher?
Blacktron2001
Ist häufiger hier
#5974 erstellt: 05. Jan 2015, 09:11

derkleinekolibri (Beitrag #5972) schrieb:
Mir war grad danach...


1987 - 1987 - Technics HiFi (2) 1987 - 1988 - 87-88 - Technics HiFi (2)


1988 - 1988 - Technics HiFi (2) 1988 - 1989 - Technics HiFi - 88-89 (2)


Oh Mann Jürgen!...immer diese Zeitreisen
Zu der Zeit habe lange auf das Erscheinen des SKR 1000 gewartet, um mir dann doch erstmal nur den SKR 700 zu kaufen + eine Simson S51B...da war an Technics o.ä. überhaupt nicht zu denken!
derkleinekolibri
Inventar
#5975 erstellt: 05. Jan 2015, 09:51

Blacktron2001 (Beitrag #5974) schrieb:
Oh Mann Jürgen!...immer diese Zeitreisen
Zu der Zeit habe lange auf das Erscheinen des SKR 1000 gewartet, um mir dann doch erstmal nur den SKR 700 zu kaufen + eine Simson S51B...da war an Technics o.ä. überhaupt nicht zu denken!



Jetzt mußte ich erst einmal schauen, was SKR 700 und SKR 1000 bedeutet. Von all diesen Geräten bekam ich auf der anderen Seite der Mauer nichts mit.
Was allerdings eine Simson war, das wußte ich schon.
Ich schwelge gerne mal in meinen Erinnerungen, gerade was jene Zeit betrifft.

2010-12-30 054-1

Das war übrigens ein Teil meiner Anlage im Jahre 1987, kurz vor Jahresende fotografiert.
Antek36
Stammgast
#5976 erstellt: 05. Jan 2015, 10:10

Viper780 (Beitrag #5970) schrieb:

GinTonic4414 (Beitrag #5964) schrieb:
Hallo Leute,
mir ist heute ein Angebot für eine Technics CA 01 Minianlage für 90€ ins Auge gsprungen. Sieht für mich nach einem guten Deal aus, wenn sie so aussieht wie auf den Bildern (entzückend).


Was ist alles dabei? braun oder silder?
aktuell aber sicherlich ein guter Preis und meines erachtens die beste Minianlage die je gebaut wurde.



Die CA01 ( gab es nur in silber) ist so ziemlich baugleich mit der SC-HD 61 und oder 81. Da fehlen nur die seitlichen Holzimitate. Die 81er hatte allerdings den 5-Fach-Wechsler dabei. Habe SC- HD 61 und 81 hier stehen und die CA-01 einem Kollegen vermacht. Wenn das Teil für 90,-€ komplett ist dann zugreifen. Ist ein fairer Kurs wenn auch noch die FB dabei ist.Wichtig ist hier auch bei allen das Display. Das hat leider auch allzu oft Pixelfehler. Wollte mich immer mal dran setzen und mal checken welches Bauteil dafür verantwortlich ist. Aber die Zeit und diverse andere Baustellen haben das bisher erfolgreich verhindert.

SC-HD 81

Grüße
Andreas


[Beitrag von Antek36 am 05. Jan 2015, 10:13 bearbeitet]
tteich
Ist häufiger hier
#5977 erstellt: 05. Jan 2015, 11:35

Blacktron2001 (Beitrag #5973) schrieb:
@tteich
die "interne" wäre meine optimale Lösung
Hätte jetzt aus einem ein "Billig-Gerät" (hab noch´n BX646 rumfliegen) ein 220-Trafo entnommen und (unter Berücksichtung der Anschlüsse/Baugröße etc.) diesen in das US-Gerät gepflanzt.

Habe geringe Probleme mit diesen seitlichen, lackierten Gehäuseschrauben: wenn diese zu fest sitzen, dann platzt leicht der Lack ab und sieht dann sehr unschön aus...neuen Lackstift oder gibt es eine besondere Kreuzschlitz-Größe bzw. besonders beschichtete Schraubenzieher?

Ich hoffe, Du hast überprüft, daß die Ausgangsspannungen des Trafos auch mit denen des originalen übereinstimmen (nimms mir nicht übel, aber nicht, daß Du Dein Gerät killst...)

Tja, das mit den seitlichen Schrauben... Ich weiß nicht, was die Servicetechniker benutzen. Evtl. Schraubenzieher mit Kunststoff-Köpfen. Bei normalen Schraubenziehern aus Metall sieht man immer irgendwelche kleinen Kratzspuren an den lackierten Schrauben. Dafür habe ich bisher keine bessere Lösung gefunden, als es einfach zu ignorieren.

EDIT: ist schone ne Weile her daß ich ein Gerät aufschrauben mußte aber jetzt fällt es mir wieder ein: ich habe ich eine Lage Zellstoff von einem Papiertaschentuch um den Schraubenzieherkopf gewickelt, das verhindert die Kratzspuren.


[Beitrag von tteich am 05. Jan 2015, 11:46 bearbeitet]
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#5978 erstellt: 05. Jan 2015, 13:15

Viper780 (Beitrag #5970) schrieb:

GinTonic4414 (Beitrag #5964) schrieb:
Hallo Leute,
mir ist heute ein Angebot für eine Technics CA 01 Minianlage für 90€ ins Auge gsprungen. Sieht für mich nach einem guten Deal aus, wenn sie so aussieht wie auf den Bildern (entzückend).


Was ist alles dabei? braun oder silder?
aktuell aber sicherlich ein guter Preis und meines erachtens die beste Minianlage die je gebaut wurde.


Sie ist silber-gold. Wenn ich die Fotos in der Anzeige richtig interpretiere, ist da ziemlich alles dabei, Verstärker, Tuner, Kassettendeck und CD-Player.
Habe bereits auf Verdacht zugeschlagen (übrigens für 80€) und bin ganz froh darüber. Werde die Anlage aber erst übernächste Woche oder so in Empfang nehmen können und dann mal berichten.
derkleinekolibri
Inventar
#5979 erstellt: 05. Jan 2015, 14:03
@ GinTonic4414: Weißt du, daß ich dich beneide? Warum, das zeige ich dir gerne:


HPIM1445


Auch ich besitze diese Anlage, und zwar nagelneu und unbenutzt. Allerdings fehlt mir, wie du sicherlich gesehen hast, der Tuner Technics ST-CA01. Daß mir auch die Verbindungskabel fehlen, ist nicht das Problem, so etwas kann man sich gewiß anfertigen (lassen).

Warum ich diese Anlage noch nie in Betrieb nehmen konnte, ist leicht erklärt: Als ich noch bei der Firma Radio-Rading in Berlin beschäftigt war und diese geschlossen wurde, hatte man ein paar Wochen zuvor diese Anlage in die Ausstellung gegeben und dummerweise stahl ein dreister Dieb den Tuner, beim Rest wurde er gestört. Da ich damals viel von der Werkstattausstattung und auch etliche Geräte für einen Spottpreis kaufen konnte, erwarb ich eben auch diese drei Geräte, verbunden mit der Hoffnung, schnell den passenden Tuner zu finden.

Tja, und somit wurde keines dieser Geräte bisher benutzt und sie schauen auch noch fast wie neu aus. Ob sie allerdings noch einwandfrei funktionieren, wage ich zu bezweifeln, denn langes Herumstehen ist halt ganz sicher nicht gut für unsere Technics Geräte aus dem letzten Jahrtausend (natürlich auch nicht für die Geräte der anderen Hersteller).

Ich überlege nun, ob ich diese Geräte verkaufen oder weiter nach einem Tuner suchen soll (bei eBay gibt es auch welche, aber die machen nicht den besten Eindruck auf mich, schlechte Bewertungen halten mich halt auch davon ab, etwas für mich Wichtiges zu ersteigern).

Viel Spaß mit deiner Anlage, sofern sie dann auch einwandfrei funktioniert.

Schöne Grüße von Jürgen.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#5980 erstellt: 05. Jan 2015, 14:17
Wie brauchbar sind eigentlich die zugehörigen Boxen?
Antek36
Stammgast
#5981 erstellt: 05. Jan 2015, 15:01

GinTonic4414 (Beitrag #5980) schrieb:
Wie brauchbar sind eigentlich die zugehörigen Boxen?


Die sind durchaus brauchbar. Die SB-CA01 sind identisch zu den SB-HD 81 / 61 und sind etwas größer als die der kleineren Anlage SC-HD 51. Ein besserer Hochtöner ist auch verbaut. Klanglich wirst du echt überrascht sein.
Aktuell schaut es so bei mir im Schlafzimmer aus:

SZ Aktuell

Und das steht in der Küche:

Küche aktuell

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit CA01.

Grüße
Andreas
timilila
Inventar
#5982 erstellt: 05. Jan 2015, 18:31
Da bekommt der Begriff Volumenregler ja eine neue Dimension ...
derkleinekolibri
Inventar
#5983 erstellt: 05. Jan 2015, 18:47
Ich finde, daß es eine der schönsten Mini-Anlagen von Technics überhaupt ist.

Hat vielleicht jemand einen Technics ST-CA01 übrig?
marco7887
Ist häufiger hier
#5984 erstellt: 05. Jan 2015, 20:01
@derkleinekolibri
Das lustigste an Deinem Foto von 1987 ist das wir hier den selben Marmortisch haben wie auf dem Bild
tteich
Ist häufiger hier
#5985 erstellt: 05. Jan 2015, 20:11

derkleinekolibri (Beitrag #5983) schrieb:
Ich finde, daß es eine der schönsten Mini-Anlagen von Technics überhaupt ist.

Hat vielleicht jemand einen Technics ST-CA01 übrig? :L

Was spricht gegen diesen hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a9f40da11

(Verkäufer ist ja vielleicht derjenige, der damals ... )
derkleinekolibri
Inventar
#5986 erstellt: 05. Jan 2015, 21:02

tteich (Beitrag #5985) schrieb:
Was spricht gegen diesen hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a9f40da11

(Verkäufer ist ja vielleicht derjenige, der damals ... )



Den beobachte ich auch schon einige Zeit, aber die Beschreibung ist mir einfach zu dürftig und obendrein hat er unter den letzten zweihundert Auktionen meines Erachtens zu viele negative Bewertungen, das mißfällt mir. Vielleicht bin ich da aber auch zu vorsichtig, das gebe ich gerne zu.
MacPhantom
Inventar
#5987 erstellt: 05. Jan 2015, 21:18
Bei uns steht noch das Topmodell: SC-HD81
Technics SC-HD81

Sehr schön, sehr solide und mit gutem Klang!
Endstufe ist in Class D aufgebaut! Bis vor kurzem die einzige Technics-Endstufe/Vollverstärker mit dieser Technik.
GinTonic4414
Ist häufiger hier
#5988 erstellt: 05. Jan 2015, 21:44
Bin heute mal durch den Saturn geschlappt. Ist ein Trauerspiel, was da heute so als Hifi angeboten wird. Insbesondere die Microanlagen von Sony und co sehen übel aus, die fallen schon beim Anschaun auseinander. Yamaha geht natürlich, wobei die Verarbeitung der heutigen Pianocraft nicht an meine 12 Jahre alte rankommt. Und auch bei den großen Bausteinen kommen neuerdings überall Kunststoffregler und Tasten zum Einsatz, würg.
Da freu ich mich doch auf die kleine Technics, das dürfte noch alles schön Metall sein..
timilila
Inventar
#5989 erstellt: 05. Jan 2015, 22:25

derkleinekolibri (Beitrag #5986) schrieb:

Den beobachte ich auch schon einige Zeit, aber die Beschreibung ist mir einfach zu dürftig und obendrein hat er unter den letzten zweihundert Auktionen meines Erachtens zu viele negative Bewertungen, das mißfällt mir. Vielleicht bin ich da aber auch zu vorsichtig, das gebe ich gerne zu.

M.E. ein Kauf ohne große Risiken:
1. "nur" 40 Euro, 2. bei 17000 Bewerungen knapp 1% negativ ist doch völlig ok, 3. gewerblicher VK - bei Nichtgefallen retour ! Also zuschlagen, wenn Du den Systemstecker hast !


[Beitrag von timilila am 05. Jan 2015, 22:26 bearbeitet]
blurayhd
Schaut ab und zu mal vorbei
#5990 erstellt: 05. Jan 2015, 22:35
Wenn sie auch die einzigen Technics Geräte bei mir sind - Die guten 1210er kann man auch bald als Sammlerstücke sehen.
tteich
Ist häufiger hier
#5991 erstellt: 05. Jan 2015, 22:38

timilila (Beitrag #5989) schrieb:

derkleinekolibri (Beitrag #5986) schrieb:

Den beobachte ich auch schon einige Zeit, aber die Beschreibung ist mir einfach zu dürftig und obendrein hat er unter den letzten zweihundert Auktionen meines Erachtens zu viele negative Bewertungen, das mißfällt mir. Vielleicht bin ich da aber auch zu vorsichtig, das gebe ich gerne zu.

M.E. ein Kauf ohne große Risiken:
1. "nur" 40 Euro, 2. bei 17000 Bewerungen knapp 1% negativ ist doch völlig ok, 3. gewerblicher VK - bei Nichtgefallen retour ! Also zuschlagen, wenn Du den Systemstecker hast !

ja, denke ich auch. die 40 Euro kann man riskieren für die chance, einen turm zu komplettieren der seit jahren deswegen unbenutzt rumsteht.
Blacktron2001
Ist häufiger hier
#5992 erstellt: 05. Jan 2015, 22:46

tteich (Beitrag #5991) schrieb:

timilila (Beitrag #5989) schrieb:

derkleinekolibri (Beitrag #5986) schrieb:

Den beobachte ich auch schon einige Zeit, aber die Beschreibung ist mir einfach zu dürftig und obendrein hat er unter den letzten zweihundert Auktionen meines Erachtens zu viele negative Bewertungen, das mißfällt mir. Vielleicht bin ich da aber auch zu vorsichtig, das gebe ich gerne zu.

M.E. ein Kauf ohne große Risiken:
1. "nur" 40 Euro, 2. bei 17000 Bewerungen knapp 1% negativ ist doch völlig ok, 3. gewerblicher VK - bei Nichtgefallen retour ! Also zuschlagen, wenn Du den Systemstecker hast !

ja, denke ich auch. die 40 Euro kann man riskieren für die chance, einen turm zu komplettieren der seit jahren deswegen unbenutzt rumsteht.


Jürgen, ich vote auch für Deine Kaufentscheidung! Kauf, Jürgen, kauf! Bin im März wieder beruflich in Delmenhorst...falls der Typ nicht ehrlich ist, stell´ ich ihm mit meinen Mitarbeitern mal unangenehme Fragen!
Fordere ihn explizit auf, die Ware gut zu verpacken!!! Die "Warensendungslogistiker" werfen die Pakete...wir arbeiten regelmäßig in den Logistikhallen diverser Paketdienste...ich sehe das täglich.
timilila
Inventar
#5993 erstellt: 06. Jan 2015, 00:37
Man freut sich immer über die neu erworbenen Geräte. Heute dreh ich den Spieß mal um, und sage servus, Du wunderbarer SA-700. Auch wenn er nicht
den Status der Pioneer-, Marantz-, Sansui-, Sony-, Sanyo- oder Yamaha Receiver trug. Er war ein besonderer Kerl, der den Übergang zu den 80ern einläutete.
Dabei sind seine Regler und Knöpfe perfekt verarbeitet. Dieser massiv und ohne jegliches Spiel verarbeitete Volumenregler ist fast einzigartig.
Doch man muß ab und zu Entscheidungen treffen, und jetzt war er dran. Ich denke schon, daß der SA-700 einen ihm angemessenen Platz finden wird.
Mir war schon recht, daß ich den Koloß nicht verpacken und verschicken mußte. Da bleibt trotz doppelter Verpackung immer ein ungutes Gefühl. Es wär unendlich schade, wenn diesem Gerät in absulutem Mint-Zustand etwas passieren würde. Der Käufer kam zur Abholung persönlich aus Prag, immerhin 650km Gesamtstrecke. Deshalb werf ich noch einen "letzten Blick in den Spiegel", und sag - trotz Träne im Auge - nicht good bye ...



Technics

Technics

Technics

Technics


[Beitrag von timilila am 06. Jan 2015, 00:55 bearbeitet]
derkleinekolibri
Inventar
#5994 erstellt: 06. Jan 2015, 01:48
@ timilila: Ich trauere mit dir.
MiBSuM
Ist häufiger hier
#5995 erstellt: 06. Jan 2015, 07:40
Wow! Der ist ja schön!
Ergodyne
Stammgast
#5996 erstellt: 06. Jan 2015, 09:24
timilila schrieb

Auch wenn er nicht
den Status der Pioneer-, Marantz-, Sansui-, Sony-, Sanyo- oder Yamaha Receiver trug.


Wo sollte der Status auch herkommen.
Der SA-700 war und ist in unseren Breiten viel zu selten als dass er hätte von sich reden machen können.

Ich habe auch noch einen am Start, und der macht in allen Belangen eine sehr Gute Figur.
Von der Qualität und Haptik mal ganz zu schweigen.
Im Regal nimmt er zwar Platz für zwei weg, aber er ist nun mal eine Augenweide.
harese
Ist häufiger hier
#5997 erstellt: 08. Jan 2015, 10:09
@Dieter (Technics)
@Karsten (Rabia_sorda )

Ich habe gestern im Service Manual nachgesehen und es ist offensichtlich so wie Karsten beschrieben hat.
Den Schaltplan verstehe ich so, das für die Beleuchtung eine eigene Sekundärseite (Wicklung) für die Beleuchtung verwendet wurde?
Wenn es denn nun normal ist, dass es flackert wenn es mal lauter zugeht, bin ich schon vom Aufbau der Beleuchtungsschaltung enttäuscht. (naja ist ja eigenlich gar keine großartige Schaltung vorhanden). Das Flackern kommt nicht gerade wertig rüber, wenn man das Gerät mal jemanden mit Sachkenntnis vorführen will.
Die Idee mit der Gleichrichtung und Kondensator wäre nun zu überlegen. Gute Idee, die eigentlich den Herren Entwickler damals auch hätte einfallen können.



Technics (Beitrag #5956) schrieb:
@harese
ebenso Frohes Neues

Habe an einer SU-C2000 zwei SE-A2000 laufen an denen ist ein Paar ASW Alpha 4 Ohm in Bi-Amping angeschlossen und im B-Zweig je ein Paar SB-7000 in 6 Ohm und ein Paar SB-007 in 6 Ohm.
Wenn die Alphas an den zwei SE-A2000 allein betrieben werden, flackert die Anzeige ab ca. 50 Watt (entspricht ca. 90-100 Watt, da die Anzeige auf 8 Ohm kalibriert wird.)
Betreibe ich die beiden Technics SB Paare alleine, dann flackert die Anzeige nie, da ich so laut die Musik nie hören mag.
Die SE-A2000 haben relativ kleine Ringtrafos, die gehen dann an Lasten unterhalb von 3 Ohm Impedanz in Sättigung.

Keine Sorge, das Flackern zeigt nur an, das der Amp an seine Grenzen stößt.

Gruß
Dieter
Antek36
Stammgast
#5998 erstellt: 08. Jan 2015, 12:31
Hallo zusammen,

an was erkennt man denn eigentlich dumme Menschen?
Unfassbar wie man so blöd sein kann?! ...und das obwohl ich auf ausreichende Polsterung extra hingewiesen habe.
Der SU800 hat es aber tatsächlich überlebt und wird jetzt mal testweise integriert. .

SU800

Beste Grüße
Andreas
arizo
Inventar
#5999 erstellt: 08. Jan 2015, 12:37
Hat doch gut in den Karton gepasst.
Das ist echt krass.
Ich bin grade dabei, mir einen SU-VX 920 oder 800 für meine Zweitanlage zu holen.
Drückt mir bitte die Daumen...
Ist eigentlich ein bisschen zu teuer, aber die Preisverhandlung läuft noch ein paar Tage...
Antek36
Stammgast
#6000 erstellt: 08. Jan 2015, 12:45

arizo (Beitrag #5999) schrieb:
Hat doch gut in den Karton gepasst.
Das ist echt krass.
Ich bin grade dabei, mir einen SU-VX 920 oder 800 für meine Zweitanlage zu holen.
Drückt mir bitte die Daumen...
Ist eigentlich ein bisschen zu teuer, aber die Preisverhandlung läuft noch ein paar Tage... ;)


Ja...ich habe die Vaseline vermisst womit er ihn reingedrückt hat.
Ich weiß ja nicht aus welcher Ecke du genau kommst. Aber den VX800 könntest du sonst bei mir auch probehören.
Meiner bleibt aber für die Ewigkeit....weil..leider geil!

Grüße
Andreas
harese
Ist häufiger hier
#6001 erstellt: 08. Jan 2015, 14:04
Und deswegen kaufe ich nichts mehr eBay. Da kannst du aufs anständige Verpacken hinweisen wie Du willst!

Ich hatte schon einige Pakete in der Art wie diese, leider alle Geräte danach mit Schäden.
Wegen solchen Verpackungkünstler ist das Frontblech der SE-A50 Endstufe an der Ecke verbogen gewesen.
Bei einem SU-V45 war der Gehäusedeckel verbogen und der Kunststoffrahmen zwischen Frontblech und Gehäuse gebrochen.
Ein SL-P777 Gehäusedeckel verbogen.
Und die Granate war ein SH-GE70, der in einem zu großen Karton ohne überhaupt irgend ein Füllmaterial geliefert wurde. Wie der aussah brauch ich nicht weiter beschreiben. Der wanderte direkt in den Müll.

Und viele weitere Geräte... Bei diesen teilweise teuren Geräten fand ich es aber extrem schade...


Antek36 (Beitrag #5998) schrieb:
Hallo zusammen,

an was erkennt man denn eigentlich dumme Menschen?
Unfassbar wie man so blöd sein kann?! ...und das obwohl ich auf ausreichende Polsterung extra hingewiesen habe.
Der SU800 hat es aber tatsächlich überlebt und wird jetzt mal testweise integriert. .

SU800

Beste Grüße
Andreas


[Beitrag von harese am 08. Jan 2015, 14:05 bearbeitet]
christurbo
Stammgast
#6002 erstellt: 08. Jan 2015, 14:29
Brauch mal eure Hilfe

Ich habe hier bei mir im Angebot 2 Technics Verstärker

SU-V8X oder SU-V10X

Sind die beiden als anständig zu bewerten, bzw. ist der 10x defintiv besser in Qualität,
Haptik und Anfälligkeit?

Hatte bisher keinen der beiden jemals in Benutzung..

Ich danke für eure Hilfe
Antek36
Stammgast
#6003 erstellt: 08. Jan 2015, 15:47

harese (Beitrag #6001) schrieb:
Und deswegen kaufe ich nichts mehr eBay. Da kannst du aufs anständige Verpacken hinweisen wie Du willst!

Ich hatte schon einige Pakete in der Art wie diese, leider alle Geräte danach mit Schäden.
Wegen solchen Verpackungkünstler ist das Frontblech der SE-A50 Endstufe an der Ecke verbogen gewesen.
Bei einem SU-V45 war der Gehäusedeckel verbogen und der Kunststoffrahmen zwischen Frontblech und Gehäuse gebrochen.
Ein SL-P777 Gehäusedeckel verbogen.
Und die Granate war ein SH-GE70, der in einem zu großen Karton ohne überhaupt irgend ein Füllmaterial geliefert wurde. Wie der aussah brauch ich nicht weiter beschreiben. Der wanderte direkt in den Müll.

Und viele weitere Geräte... Bei diesen teilweise teuren Geräten fand ich es aber extrem schade...


Ohja...manchmal echt schade. Habe mal einen SU-V560 ohne Polsterung bekommen. Der war danach komplett kaltverformt. Der Verkäufer meinte dann nur...selber schuld...er könne es halt nicht besser. Habe dann mal kurz darauf hingewiesen dass ich 100Km in weniger als einer Stunde zurücklegen kann und ich mir meine Kohle dann pers. abholen kommen würde. Das hat zum Glück gewirkt, Ratzfatz Geld zurück bekommen.
Bei so Typen fällt mir nur das ein:

tot-sein-ist-das-gleiche-wie-bloed-sein


[Beitrag von Antek36 am 08. Jan 2015, 15:48 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#6004 erstellt: 08. Jan 2015, 16:59

harese (Beitrag #5997) schrieb:
@Dieter (Technics)
@Karsten (Rabia_sorda )

Ich habe gestern im Service Manual nachgesehen und.....


In deiner Endstufe werden die Lampen jeweils vom rechten und vom linken Trafo der Endstufen gespeist.Das müsstest du dann 2x umbauen.Da würde aber jeweils ein 4700 Elko reichen.
In meinem 1000er ist nur ein Trafo verbaut,deswegen auch nur eine Sek. Spannung für beide Seiten der Zappler.
Technics
Stammgast
#6005 erstellt: 08. Jan 2015, 18:23
@rabia sorta
Wenn du die 51V AC aus den Trafoanzapfungen gleichrichtest kommst du auf 71V DC.
Der Elko sollte dann für mindestens 80V DC ausgelegt sein.
Die 4 Glühlampen in Reihe sind aber nur für 51,8 Volt ausgelegt.
Da muß ein passender Widerstand vor die Glühlamen geschaltet werden. und das 4 mal!
Gegen das Flackern hilft manchmal eine etwas dickere Zuleitung als die 0,5mm² Euro Beipackstrippe.
Aber hauptsächlich helfen Wirkungsgradstarke Lautsprecher!

Die Anzeigefunktion der "Überlast" ist nach dem Umbau dann nicht mehr gegeben.
Ich hatte letztens Quadral LS die den Verstärker einseitig flackern ließen und zuletzt überlasteten.
Der TT hatte nur noch 1,8 Ohm DC Widerstand. Ohne das Flackern hätte ich den Schaden am TT nicht bemerkt.
Alles hat seine Vor- und Nachteile.

viel Spass
Dieter
Rabia_sorda
Inventar
#6006 erstellt: 08. Jan 2015, 19:42

Technics (Beitrag #6005) schrieb:
@rabia sorta
Wenn du die 51V AC aus den Trafoanzapfungen gleichrichtest ....



Ich habe den leisen Verdacht das du nicht den richtigen Schaltplan hast,oder interpretierst ihn falsch.Zudem braucht man pro Beleuchtung nur einen Widerstand.......und äh,ja....was für eine Anzeigefunktion der "Überlast" !
Technics
Stammgast
#6007 erstellt: 08. Jan 2015, 23:51
Habe 2 SE-A2000 in Betrieb und die Beleuchtung läuft auf 51,4V AC.
Es sind 4 mal 4 Glühbirnchen gemeinsam an 4 Anschlüssen.
2 x 4 rechts in Reihe und an der zweiten Anzapfung rechts nochmal 2 x 4 in Reihenschaltung verlötet.
Also braucht man für die Leistungsdrosselung für jede 4er Gruppe einen Vorwiderstand. Macht also 4 Widerstände.
Ich finde die Funktion des Flackerns bei Überlast sehr nützlich.
Denn dann läuft was schief.
Ist bei der SE-A1000 ganz anders verschaltet, die hat kleine Sofitten und keine Glühbirnen.

Übrigens kann man einen Schaltplan nicht interpretieren, man kann ihn lesen und verstehen. Interpretieren kann man den nicht.
Gruß
Dieter


[Beitrag von Technics am 08. Jan 2015, 23:55 bearbeitet]
hengematt0
Ist häufiger hier
#6008 erstellt: 09. Jan 2015, 10:30
hallo

also wollte wissen was eine technics vor/endstufe se a1000 mk2 vom stereoklang her heute wert ist also im vergleich zu den heutigen av recievern ?
tteich
Ist häufiger hier
#6009 erstellt: 09. Jan 2015, 12:48

hengematt0 (Beitrag #6008) schrieb:
hallo

also wollte wissen was eine technics vor/endstufe se a1000 mk2 vom stereoklang her heute wert ist also im vergleich zu den heutigen av recievern ?


Zielt Deine Frage auf den Preis, mit dem Du beim Verkauf rechnen kannst (oder den Du auf den Tisch legen mußt, falls Du einen suchst), oder welche Soundqualität er im Vergleich zu heutigen AV Receivern hat?
Antek36
Stammgast
#6010 erstellt: 09. Jan 2015, 13:29
Hellas,

heute mein neues Spielzeug bekommen. Ein SL-PS840. Und diesmal sehr gut verpackt inkl. Trapo-Sicherung.
Was ein geiler Brummer. Klingt fabelhaft und läuft gerade ( ACHTUNG-Fremdfabrikat!!!) an meinem DENON PMA 720.
An diesem läuft auch noch ein zweiter SL-PG500A. Der PS840 ist aber in allen Bereichen deutlich druckvoller und dynamischer.

Hier zwei spontane Pics...auch mal schnell eins von innen.

DSC_0980
DSC_0983

Beste Grüße
Andreas
hengematt0
Ist häufiger hier
#6011 erstellt: 09. Jan 2015, 13:58
Nein nicht vum wert her aber von der soundqualitaet
Rabia_sorda
Inventar
#6012 erstellt: 09. Jan 2015, 14:12

Technics (Beitrag #6007) schrieb:
Habe 2 SE-A2000 in Betrieb und die Beleuchtung läuft auf 51,4V AC.
Es sind 4 mal 4 Glühbirnchen gemeinsam an 4 Anschlüssen.
2 x 4 rechts in Reihe und an der zweiten Anzapfung rechts nochmal 2 x 4 in Reihenschaltung verlötet.
Also braucht man für die Leistungsdrosselung für jede 4er Gruppe einen Vorwiderstand. Macht also 4 Widerstände.
Ich finde die Funktion des Flackerns bei Überlast sehr nützlich.
Denn dann läuft was schief.
Ist bei der SE-A1000 ganz anders verschaltet, die hat kleine Sofitten und keine Glühbirnen.

Übrigens kann man einen Schaltplan nicht interpretieren, man kann ihn lesen und verstehen. Interpretieren kann man den nicht.
Gruß
Dieter


Aber die 2x4 Lampen pro Seite haben doch nur eine Zuleitung,dort wird dann auch nur ein Widerstand benötigt.Halt nur mit doppelter Wattzahl.
Das Flackern finde ich nicht als eine Art Überlastanzeige.Eine Überlastung würde die Schutzschaltung aktivieren.
Wo ist der Unterschied zwischen Sofitten und Glühlampen???....Beide funktionieren identisch!
Das "Interpretieren" meinte ich eher als falsch verstehen......
Technics
Stammgast
#6013 erstellt: 09. Jan 2015, 15:59
zu SE-A2000 Anzeige

Wenn nur ein Widerstand für 4 + 4 Glühlampen parallel geschaltet wird und eine Glühlampe defekt wird, dann steigt die Spannung schlagartig und die funktionierenden 4 brennen rasend schnell durch. Der vorherige Spannungsabfall an dem Widerstand sinkt um knapp 50% (ergo: ca. 61Volt an den 4 12Volt Glühbirchen in Reihe)
Übrigens kommt die Schutzschaltung bei Gleichspannung oder Clipping; Ist ein Wellenformvergleicher eingebaut.Bei Spannungseinbruch wegen Überlastung gibt es in dieser Reihe keine Auslösung. Erst bei großen Wellenformunterschieden oder DC-Anteilen!
Bei der Einstellung nach Service Manual wird das sogar geprüft.
Die 1000er, 2000er und 3000er sind relativ schnell (<3Ohm) an ihre Grenzen zu bringen. Dämpfungsfaktor SE-A2000/3000 bei 4 Ohm ist nur 50.
Die Sofitten sind i.d.R. überlastsicherer!

Dieter
Rabia_sorda
Inventar
#6014 erstellt: 09. Jan 2015, 16:17

Technics (Beitrag #6013) schrieb:
zu SE-A2000 Anzeige

Wenn nur ein Widerstand für 4 + 4 Glühlampen parallel geschaltet wird und eine Glühlampe defekt wird, dann steigt die Spannung schlagartig und die funktionierenden 4 brennen rasend schnell durch. Der vorherige Spannungsabfall an dem Widerstand sinkt um knapp 50% (ergo: ca. 61Volt an den 4 12Volt Glühbirchen in Reihe)


Aha,so verstehe ich dich auch mal ....So wird ein Schuh draus!

Technics
Stammgast
#6015 erstellt: 09. Jan 2015, 23:25
@Karsten

Elektrotechnik ist ganz einfach und besteht nur aus Logik, deßhalb hab ich's doch studiert!

Soundige Grüße

Dieter
Rabia_sorda
Inventar
#6016 erstellt: 10. Jan 2015, 00:47
Na studiert habe ich es zwar nicht,aber verstehen tuhe ich doch einiges.Das Problem war einfach,das ich die SM nicht habe und ich nicht geschnallt habe,das es 2 Reihenschaltungen parallel geschaltet pro Seite sind.Erst nach deinem letzten Beitrag hatte ich es dann auch in the brain.
hengematt0
Ist häufiger hier
#6017 erstellt: 10. Jan 2015, 09:59
Niemand?
Technics
Stammgast
#6018 erstellt: 10. Jan 2015, 12:12
@Karsten
An dieser Schaltung kann man erkennen, das die Trafos nicht besonders Strombelastbar sind.
Wenn man hohe Spannungen verwendet für die Beleuchtung, (mit all den Nachteilen), dann wird nur ein niedriger Strom hierfür benötigt.
@hengematt0
Die SE-A1000 sind relativ neutrale 70 Watt/8Ohm Endstufen. Habe versucht damit ASW Alphas zu betreiben. Bis zur Orchesterlautstärke schafft eine Endstufe das nicht!
Dann benötigt man im Bi-Amping zwei Endstufen für ein Paar LS. Sind eben nur Hybridendstufen. Das MK2 bedeutet hier nur Vodoo und Eingangspegelregler. Klingen tun die Endstufen zum Glück nicht, sonst hätten sie nicht diesen niedrigen Klirrfaktor.
Empfehlen kann ich die nur an wirkungsgradstarken >92dB/m bei 1W Lautsprechern.
Und schön sind sie auch.
An den ASW Alphas flackert die Beleuchtung übrigens schon ab 10 Watt Anzeige = 20-25 Watt Real (3,2 Ohm)

ich hoffe das reicht

Schönes Wochenende

Dieter
hengematt0
Ist häufiger hier
#6019 erstellt: 10. Jan 2015, 12:35
Danke wolle meine B&W 603 auch schon etwas aelter betreiben . Heute angeschlossen und finde den sound viel besser als an meinem onkyo trx 708 der nur 2 jahre hat
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 80 . 90 . 100 . 110 . 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 . 130 . 140 . 150 . 160 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DER TECHNICS SA STAMMTISCH
hifijc am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  166 Beiträge
NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer
-Fabio- am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2018  –  344 Beiträge
Technics SE-A1 & SU-A2
M8-Enzo am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  7 Beiträge
Technics SE-A1000
schmufi am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
Technics
sonicfurby am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  9 Beiträge
Technics SE-A1, , SB-10000 Klang ?
ElefantenSuelze am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  3 Beiträge
Technics SE-A900SM2 Analoganzeige
westcoast am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  7 Beiträge
Technics
schmeichel1975 am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  3 Beiträge
Dual Stammtisch
Oldie-Fan am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
Technics Reciver SA-727
Giusy am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedcocacolamann
  • Gesamtzahl an Themen1.454.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.491