Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 225 226 Letzte |nächste|

Marantz,da steht was in der Bucht !

+A -A
Autor
Beitrag
32miles
Inventar
#11257 erstellt: 15. Jan 2017, 15:30
Zumindest wird sie offenbar nicht allzu oft gehandelt, was natürlich auch wieder verschiedene Gründe haben kann.
maicox
Stammgast
#11258 erstellt: 15. Jan 2017, 15:38
Hallo,

Ich denke eher das Gegenteil ist der Fall.


Die Esotc- Geräte sind, so wie ich informiert bin, hauptsächlich im Asiatischen Raum und in den Staaten vertrieben worden. In Europa waren die nicht so häufig anzutreffen und erhältlich.

Die ESOTEC- Serie wurde Ende der 1970er Jahre auf den Markt gebracht und galt damals als sehr hochwertig.


Du kannst Dich da ja erst einmal richtig informieren, bevor Du Dich entscheidest.

Meiner Meinung nach hast Du da ein paar richtig tolle Klassiker!
Compu-Doc
Inventar
#11259 erstellt: 15. Jan 2017, 15:59
Bei mir steht auch ein 2330........und div. ESOTECs, die vertragen sich gut .

Ich würde so eine feine Vitagekombi nicht weggeben, es sei denn, dir brennt es unter den Fingernägeln.
esprit36
Inventar
#11260 erstellt: 15. Jan 2017, 17:39

Schwergewicht (Beitrag #11241) schrieb:
Dumm und gleichzeitig rotzfrech/agressiv. Leider wird der Anteil dieser Typen in "unserer" Gesellschaft immer größer. Und es sind nicht nur Männer.

Wahrscheinlich würde Michael, falls er den Anbieter auf seine Aufnahme ansprechen sollte, noch beschimpft werden. Es wäre bei ihm ja nicht das 1. Mal. :.



Der Michael war während der Laufzeit der Auktion noch in China und hat deswegen (als eBay mal ausnahmsweise von Shanghai aus erreichbar war) ein so hohes Gebot abgegeben, dass es normalerweise gereicht hätte, um an die Personalien dieses freundlichen Verkäufers zu kommen und ihm ein wenig den Angstschweiß auf die Stirn zu treiben! Kurz vor Auktionsende hatte der Michael wieder eBay-Zugang, um sicherheitshalber das Gebot nochmals zu erhöhen. Es hätte aber auch so gereicht!
esprit36
Inventar
#11261 erstellt: 15. Jan 2017, 17:55

Kossi911 (Beitrag #11251) schrieb:
Hallo Leute,

ich habe mal ne Frage, bei mir steht seit ner Weile ne Marantz SM6-SC6-Kombi rum. Ich hatte sie letztes Jahr überholen lassen (rechnung vorhanden) und funktioniert einwandfrei, manchmal wenn man lange nicht hört knackt es hie und da ein wenig aber ist dann wieder weg.. Optisch kaum spuren, habe mir noch Holzwangen gebaut.
Was könnte man dafür verlange, ich habe noch einen 2325 und den benutze ich mehr weil der nen Tuner drin hat und ich gern Radio höre. Jetzt weiß ich nicht was ich behalten soll... Zum Rumstehen sind die bisschen zu schade..
Vielelicht hat ja jemand ne idee



Aktuelle Preise findest Du normalerweise HIER. Die Preise für 2016 konnte ich aus Zeitgründen noch nicht aktualisieren, kann sie Dir aber gern vorab mitteilen: Bei vier verkauften SC-6 lag der Durchschnitt letztes Jahr bei 412,25 € (ohne große Ausreißer nach oben oder unten), eine einzige SM-6 wurde letztes Jahr für rund 700,00 € verkauft. Diese Kombi ist zwar klanglich und von der Ausstattung her die schwächste aus der Esotec-Serie (was aber zu Deinem Glück viele potentielle Bieter nicht wissen), wegen der schönen Optik der Endstufe aber sicher gut zu verkaufen. Schön und sehr verkaufsfördernd ist, dass bei diesen Geräten fast immer auch der begehrte ESOTEC-Schriftzug noch drauf ist.
Schwergewicht
Inventar
#11262 erstellt: 15. Jan 2017, 19:06

esprit36 (Beitrag #11260) schrieb:
.............. um sicherheitshalber das Gebot nochmals zu erhöhen. Es hätte aber auch so gereicht! :D


Eigentlich vollkommen richtig gemacht.

Dann werden wir ja wahrscheinlich noch erfahren, wie die Geschichte ausgegangen ist.
32miles
Inventar
#11263 erstellt: 15. Jan 2017, 20:12
Das wäre ja mal was, wenn nicht immer Frechheit siegt.
Schwergewicht
Inventar
#11264 erstellt: 16. Jan 2017, 10:00
Ich neige (vielleicht leider?) nun einmal dazu, neben "Romanpostings" auch oft etwas über den Tellerrand zu schauen.

Mach ich das mal in diesem "2225-Fall", so kann die "Frechheit" durchaus noch siegen.

Was wahrscheinlich passieren wird ist doch, dass Michael diesem Verkäufer einen gehörigen Schrecken einjagen wird, der Verkäufer auf der anderen Seite aber mit einer "Nullnummer" aus dieser Sache herauskommt.

Aber und darum geht es mir in diesem Posting eigentlich, was passiert anschließend? Also was macht der Verkäufer? Das weiß sicherlich keiner genau, aber eine sehr "logische" Reaktion wäre doch, dem Zweitbieter das Gerät für nur (sein Höchstgebot) einen Euro weniger, also für 243,80 €, somit praktisch dem gleichen Preis, anzubieten. Der Zweitbieter ahnt ja mit Sicherheit nichts von Michaels Aktion wegen der "geklauten Bildern" und benachrichtigen kann man ihn ja seit der "Verstümmelung" der Accounts durch Ebay nicht mehr.

Die letzten beiden privat verkauften 2225 gingen für 148,00 € und (sogar revidiert) für 152,00 € über die Ebay-Ladentheke.

Und jetzt würde/könnte der Verkäufer natürlich in der Höhe nur wegen der geklauten Bilder sage und schreibe 243,80 € (oder eventuell als "Geste" minimal weniger) einstreichen. Einer Summe also, die mit großer Wahrscheinlichkeit grob etwa 100,00 € über der Summe liegt, die der Verkäufer wahrscheinlich mit eigenen Aufnahmen generiert hätte.

Natürlich kann die ganze Geschichte auch vollkommen anders ablaufen. Es war ja auch nur ein allerdings sogar relativ wahrscheinliches Szenario von mir.

Käme es so, so hätte die Frechheit letztendlich leider doch noch gesiegt.
32miles
Inventar
#11265 erstellt: 16. Jan 2017, 10:19
Da könntest du leider Recht behalten.
Compu-Doc
Inventar
#11266 erstellt: 16. Jan 2017, 10:53
Na ja Dieter,

so wie ich das interpretiere, will Michael(esprit36) an die Anschrift desjenigen kommen, der eine Copyrightverletzung begangen hat.


[Beitrag von Compu-Doc am 16. Jan 2017, 10:54 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#11267 erstellt: 16. Jan 2017, 12:26
Robert, wir wissen nicht, was Michael gegen diesen Verkäufer mit den näheren Angaben letztendlich unternehmen wird, oder nicht unternehmen wird, er wir es schon wissen. Gut, als reines Beispiel von mir angedacht, habe ich jetzt einmal angenommen, er würde nichts unternehmen, was sicherlich in der Realität bei 90% solcher "Bilderklau-Fälle" der Fall wäre.

Ich wollte nur einmal in diesem Posting ein grundsätzlich sehr oft vorkommendes Szenario dokumentieren. Und Michaels "Fall" sollte da lediglich nur als aktuelles Beispiel herhalten, dass Anzeigen mit hervorragend gemachten geklauten Aufnahmen einen "wesentlich" höheren Endpreis bei Ebay generieren.

Und zusätzlich, wie rein theoretisch auch durch diesen Verkäufer (und bei allen unzähligen anderen) beim Zeitbieter ein wesentlich höher Preis zu erziehlen wäre, als wenn der Verkäufer selbst gemachte Aufnahmen eingestellt und an den Höchstbieter verkauft hätte. Und die Anzeige mit Michaels Aufnahmen passt da als Beispiel prima, wenn "wir" die zuletzt erziehlten Ebay-Preise von privaten Verkäufern für den 2225 mit diesem jetzt erziehlten Endpreis vergleichen.

In sicherlich 90% aller diesbezüglichen "Fälle" mit Bilderklau passiert rein gar nichts weil: 1. der "Bestohlene" das gar nicht registriert und 2. sicherlich der Großteil derer, die das merken, nichts unternehmen würde (zumindest bei vorher selbst privaten Anbietern).

Somit bewahrheitet sich sicherlich leider in der Mehrzahl der "Bilderklau-Fälle" der alte Spruch mit der siegenden "Frechheit".


[Beitrag von Schwergewicht am 16. Jan 2017, 12:36 bearbeitet]
marantzdohle
Stammgast
#11268 erstellt: 16. Jan 2017, 14:25
Angenommen ich kaufe unbedarft so einen Receiver mit hervorragendem Outfit, stelle aber bei Erhalt des Gerätes fest, dass es total vermackt ist.
Dann hätte ich doch wohl ohne Schwierigkeiten befürchten zu müssen das Recht auf Rückgabe und Erstattung des Geldes. Juristisch gesehen mit Sicherheit ja.

Aber praktisch gesehen, wenn der VK sich da "ein Ei drauf pellt" was dann? Oft ist doch bei so Typen nichts zu holen, dann haste die Axxxxkarte.
32miles
Inventar
#11269 erstellt: 16. Jan 2017, 14:33
Wer mit PayPal zahlt, hat in solchen Fällen gar nicht mal schlechte Karten. Die entscheiden in solchen Fällen häufig für den Käufer, was im Gegenzug für manch ehrlichen Verkäufer durchaus übel sein kann, wenn ein Käufer in betrügerischer Absicht PayPal einschaltet.
esprit36
Inventar
#11270 erstellt: 16. Jan 2017, 22:41
Der VK des 2225 hat offensichtlich ein Rad ab. Hier seine letzte Nachricht: "Sehr geehrter Herr Lierke, auch wenn es Unstimmigkeiten wegen des Bildes geben sollte, gratuliere ich Ihnen zum Kauf des Gerätes. Meine Kontodaten:....."

Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich den Receiver als bezahlt betrachte (würde ich ihn verklagen, wäre es für ihn mit Entschädigung und Anwaltskosten deutlich teurer) und die erteilte Negativbewertung wieder entfernen werde, sollte ich ihn tatsächlich wohlbehalten von ihm zugeschickt bekommen.

Ich rechne natürlich nicht damit, den 2225 zu bekommen, brauche ihn aber auch ehrlich gesagt überhaupt nicht!


Es geht aber auch noch dumm-dreister, wie hier aus den aktuellen eBay-Kleinanzeigen:

Marantz Copyright 1040

Marantz Copyright 1550

Marantz Copyright 4220

In diesem Fall werden die Kontaktdaten dann netterweise gleich mitgeliefert!


[Beitrag von esprit36 am 16. Jan 2017, 23:25 bearbeitet]
32miles
Inventar
#11271 erstellt: 17. Jan 2017, 13:27
Die Gute hat aber offenbar ihre Anzeigen zwischenzeitlich angepasst.
Schwergewicht
Inventar
#11272 erstellt: 17. Jan 2017, 14:01
Die "Dame" (oder der Herr mit weiblichem Vornamen ) liest hier wohl zufällig mit.

Übrigens hast Du mit Deiner Anfrage beim Verkäufer des 2225 eine wichtige Antwort erhalten. Warum? Der Verkäufer hat seine Aufnahmen zwar geklaut, aber in seiner Anzeige tatsächlich nirgendwo behauptet, dass es sich um eine Originalaufnahme handelt. Dir als vermeintlichem Interessenten gegenüber hat er das aber behauptet:



32miles (Beitrag #11220) schrieb:
Hier die dreiste Antwort:

Hallo,
Das Vorderteil ist ein Original Bild von heute, das Bild von der Rückseite ist aus dem Internet.
Es gibt einen Voltage Selector und ist der ist auf europäische 220 V eingestellt und damit habe ich den Receiver auch betrieben.
Die Anlage war bis heute in Betrieb.


Angefügt war noch ein Foto mit passender Rückansicht.


Ich glaube zwar nicht, dass hier die "Justiz" eingeschaltet wird, aber im Falle eines Falles wäre der Inhalt einer solchen Mail als zusätzliches "Beweismittel" relativ hilfreich.
32miles
Inventar
#11273 erstellt: 17. Jan 2017, 14:16
Ich habe die Nachricht noch nicht gelöscht.
Compu-Doc
Inventar
#11274 erstellt: 17. Jan 2017, 14:24
Vom rein juristischen Standpunkt aus spielt es keine Rolle,

welche Informationen ein "Bilderklauer" zum-unerlaubt-verwendeten Foto gibt, allein der Fakt,

daß ein Urheberrecht verletzt wurde, bildet die Basis dafür, um rechtliche Schritte in die Wege zu leiten.
esprit36
Inventar
#11275 erstellt: 17. Jan 2017, 17:33

32miles (Beitrag #11271) schrieb:
Die Gute hat aber offenbar ihre Anzeigen zwischenzeitlich angepasst.



Ich habe DEM Guten (mit weiblichem Vornamen ) eine Nachricht auf dem AB hinterlassen, dass ihm wahrscheinlich heute noch die Ohren klingeln...
Schwergewicht
Inventar
#11276 erstellt: 17. Jan 2017, 18:18
Klar Robert, um die rechtlichen Schritte in die Wege zu leiten reicht der "Bilderklau" aus, das ist überhaupt keine Frage.

Trotzdem kann dann zumindest von der "Gegenseite" nicht zusätzlich beispielsweise eventuell "strafmildernd" damit argumentiert werden, dass man im Anzeigentext doch gar nicht geschrieben hätte, dass es sich bei der Aufnahme um das eigene Gerät handelt (was sogar stimmt) und die Aufnahme ja wohl deutlich auf eine "andere Homepage" verweist. Also müsste dem theoretischen Käufer doch klar gewesen sein, dass dieses Gerät nicht das angebotene Gerät sein kann.

Dass aber der Verkäufer dieses abgebildete Gerät zwar nicht im Anzeigentext, aber außerhalb der Anzeige in einer Mail durchaus als das eigene zu verkaufende Gerät ausgegeben hat, könnte die Mail an "32miles" dann sofort beweisen.

Ob diese Tatsache sich jetzt bei einer eventuell festzusetzenden Strafhöhe überhaupt auswirkt, weiß ich natürlich auch nicht. Allerdings zumindest "entlasten" kann diese "überführende" Mail den Verkäufer sicherlich nicht, sondern wenn überhaupt, dann kann sie ihn im Gegenteil nur zusätzlich "belasten".
Schwergewicht
Inventar
#11277 erstellt: 18. Jan 2017, 09:42
Hier ein relativ selten angebotene 2330 ohne B:

http://www.ebay.de/i...f:g:1dQAAOSwJ7RYSq~T

Dieser Receiver hat, wie "wir" auf den Bildern erkennen können, eine eingebaute Automatik.

Tagsüber schaltet diese Automatik jedes zweite Skalenbirnchen aus.

Und wie wir auf der 2. Aufnahme sehen, schaltet diese Automatik bei einer entsprechend dunklen Umgebung die vorher nicht brennenden Birnchen, die lt. eigenen Verkäuferangaben im Text defekt sind, mit hinzu. Auf den nächsten Bildern ist wieder der Tagesmodus aktiviert.

Meine Empfehlung:

Falls das Bild ausgeliehen seien sollte, warum dann so eine schlechte Aufnahme? Dafür bieten sich doch eher die hervorragenden Aufnahmen von Michaels Homepage an.


[Beitrag von Schwergewicht am 18. Jan 2017, 17:00 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#11278 erstellt: 18. Jan 2017, 12:14
Vom geschickt verschwurbelten Auktionstext einmal abgesehen (die 120Volt-Version unterschwelig eingepflegt ),

ist Bild #2 wohl-frei Hand-mit langer Belichtung ge...strickt worden, daher auch der dial-pointer extrem hell.

.......obwohl eine 50%-blackout-scale-Automatic auch etwas hat.
Schwergewicht
Inventar
#11279 erstellt: 18. Jan 2017, 14:08
Zu lange belichtet und verwackelt fällt natürlich auf.

Allerdings unabhängig davon, warum brennen auf dieser Aufnahme auf einmal alle Birnchen? Die Skala ist zwar auch zu hell, aber trotz Überbelichtung, für einige defekte Lämpchen ist sie viel zu gleichmäßig hell. Es fehlen zwischendurch die "dunklen Passagen" der fehlenden Birnchen.

Aber vielleicht ist es doch auf der 2. Aufnahme dasselbe Gerät. Warum? Weil alle Schalter und Regler (bis auf den Bassregler) einschließlich des dial-pointer gegenüber den anderen Aufnahmen in der jeweils gleichen Position sind.

Vielleicht ist die Aufnahme auch bereits vor vielen Jahren gemacht worden, als noch alle Lämpchen funktionierten.

Gez. Inspektor Columbo


[Beitrag von Schwergewicht am 18. Jan 2017, 14:39 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#11280 erstellt: 18. Jan 2017, 15:40
Ja, ich denke auch, daß diese Kunstwerke photografischer Einzigartigkeit aus verschiedenen Zeitepochen stammen.
grs8
Stammgast
#11281 erstellt: 19. Jan 2017, 08:32
Bis auf das zweite Bild sind alle auf einem/r Laken/Tischdecke gemacht worden, also dürfte dieses Bild schon älter sein.

Ansonsten sieht er auf den Aufnahmen doch gar nicht mal schlecht aus, jedenfalls scheint sein Blechkleid und Front wenig bis keine Macken zu haben.

890€ wären mir allerdings zuviel für den Receiver.
Schwergewicht
Inventar
#11282 erstellt: 23. Jan 2017, 17:09
Hier mal wieder mit 999,00 € ein neues "Allzeithoch" für den Verkauf eines 6300er Plattenspieler:

http://www.ebay.de/i...b:g:jg0AAOSwKrhVasqW

Und wenn schon einmal ein relativ selten angebotener 2600er Receiver und dann für relativ stolze 4.999,00 € den Besitzer wechselt, sollte man es zumindest nicht unerwähnt lassen:

http://www.ebay.de/i...6:g:MrgAAOSwo4pYe9OS

Immerhin wird ein 2600er seit einigen Jahren ja nur noch etwa 1 bis höchstens 2x im Jahr überhaupt bei Ebay verkauft.
Compu-Doc
Inventar
#11283 erstellt: 23. Jan 2017, 17:24
Ein einziges Auktionsfoto vom 6300 und da alleine schon 2 -fette-Macken auf der Stirnseite

Der 2600 hätte aber auch einen schöneren Fotoplatz verdient, als auf dem-gefliesten-Kellerboden, oder?

..........und erst die Stromzuleitung, von einer Waschmaschine...Trockner, o.ä. das geht mal garnicht!
Schwergewicht
Inventar
#11284 erstellt: 23. Jan 2017, 18:39
Ansonsten stellt er all seine Hi-Fi-Gerätschaften für die Aufnahmen immer in eine weiße Duschtasse.

Na gut, sein Markenzeichen. Manche haben immer die gleiche Mauer hinter den Gerätschaften, er stellt eben alles in die Duschtasse.
timilila
Inventar
#11285 erstellt: 23. Jan 2017, 19:06

Schwergewicht (Beitrag #11282) schrieb:
Und wenn schon einmal ein relativ selten angebotener 2600er Receiver und dann für relativ stolze 4.999,00 € den Besitzer wechselt, sollte man es zumindest nicht unerwähnt lassen:
http://www.ebay.de/i...6:g:MrgAAOSwo4pYe9OS


Schaaade, schon isser weg ... Verkauft oder nicht verkauft, ist hier die Frage.


[Beitrag von timilila am 23. Jan 2017, 19:07 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#11286 erstellt: 23. Jan 2017, 19:19
Dieter, dein Einsatz, erklär´s ihm.
esprit36
Inventar
#11287 erstellt: 23. Jan 2017, 22:45

timilila (Beitrag #11285) schrieb:


Schaaade, schon isser weg ... Verkauft oder nicht verkauft, ist hier die Frage.



Gehe mal in die erweiterte Suche und gib den Namen des VK ein. Wenn Du die Auktionen der letzten 15 Tage aufrufst, findest Du den 2600er hier mit grün unterlegter Schrift, also dem erzielten Verkaufspreis: 4.999,99 €
Schwergewicht
Inventar
#11288 erstellt: 24. Jan 2017, 09:31
Da hat mir Michael die "Arbeit" bereits abgenommen.

Ich kann mich da, ohne den fragenden User direkt anzusprechen (er muss jetzt allerdings als allgemeines Beispiel herhalten ) nur immer wiederholen, wie ich es alleine in diesem Thread im letzten Jahr (und in anderen Threads auch) schon mehrmals gemacht habe:

Es ist erschreckend, wie oft bei Ebay verkauft oder nicht verkauft speziell auch von "Alten Forumshasen" nicht erkannt wird bzw. die Frage alle paar Wochen immer wieder neu gestellt wird.


[Beitrag von Schwergewicht am 24. Jan 2017, 09:35 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#11289 erstellt: 24. Jan 2017, 09:47
Das ist ja nichts neues mit den gefaketen verkauften Geräten.
http://www.ebay.de/i...a:g:qdEAAOSwjVVVynXs

Dieser Accuphase wurde auch schon ein paar mal "verkauft", obwohl er 1000 Euro zu teuer ist.

Der 2600er ist ein schönes Gerät, aber nie soviel wert, wie er momentan angeboten wird.
Bei 5000 Euro reden wir immerhin von 10000DM....
Schwergewicht
Inventar
#11290 erstellt: 24. Jan 2017, 13:11

Der 2600er ist ein schönes Gerät, aber nie soviel wert, wie er momentan angeboten wird.
Bei 5000 Euro reden wir immerhin von 10000DM....


Nun, dass ist Deine persönlich Sichtweise, die nun einmal keine Allgemeingültigkeit hat. Wie "wir" wissen, ist ja auch schon ein 2600 für 10.000,00 € verkauft worden, also sogar fast 20.000,00 DM.

Es ist nun einmal so, dass eine Gerätschaft so viel Wert ist, wie ein Käufer bereit ist, dafür zu zahlen. Das ist keine neue Weisheit, wird aber immer wieder durch eine jeweils "persönliche Preisgrenze/Preisvorgabe" einfach ignoriert bzw. zumindest in Frage gestellt.

Bleiben "wir" bei einem funktionsfähigen 2600er Marantz. Es nutzt ja nichts, dass, wenn man einen 2600er haben will, vielleicht 1.000,00 oder 1.500,00 € bereit ist, einzuplanen, wenn ein 2600er in den letzten beiden Jahren ausschließlich zwischen 3.510,-- bis über 4.150,00 € verkauft wurde.

Sicherlich kann man für sich selbst festlegen, ich will zwar einen 2600, will aber nicht mehr zahlen, als die niedrige, persönlich festgelegte Summe. Dann wird man eben nie in den Besitz eines 2600er kommen. So sind nun einmal die Fakten. Und sicherlich kein denkender User wird jetzt den berühmten "Dachboden-Zufallsfund" oder ähnliches, worauf er wartet, als ernsthaftes Argument mit einbringen.

Beim 2600 kommt hinzu, dass er sehr selten angeboten wird und 1 bis höchstens 2x im Jahr ist bereits sehr selten. Was will man also machen, wenn man einen 2600 haben möchte? Man akzeptiert, also bezahlt, was verlangt wird. Und nehmen wir mal den 2600. Immerhin hat er ein Holzhäuschen und sein äußerer Zustand der Frontplatte ist im Vergleich zu anderen verkauften 2600 als gut zu bezeichnen.

Übrigens wie auch schon oft erwähnt, machen "Luftverkäufe" in diesen "Preisdimensionen" wenig Sinn bzw. genau genommen bei einem Sofortkaufpreis, wie im Falle dieses 2600 sogar gar keinen Sinn. Dafür verschwindet die Anzeige zu schnell im Nirvana. Und was/wen will man damit erreichen? 5.000,00 € Verkaufspreis richten sich praktisch ausschließlich an eine "Käuferschicht", die monetär anders tickt, als "wir" "Klassiker-Schnäppchenjäger" hier. Tatsache ist, keiner von "uns" würde so viel Geld für einen 2600 ausgeben, selbst wenn man das Geld dafür sogar über hätte. Man macht es einfach nicht. Aber man darf ja nicht von sich auf grundsätzlich alle Anderen schließen.

Wichtig ist für die Glaubwürdigkeit solcher Angebote auch der Verkäufertyp bzw. sein verkauftes "Geräte-Portfolio". Schaut man sich unter erledigte Angebot dieses gewerblichen 2600-Verkäufe an, so erkennt man, je nach Sichtweise, in der letzten Zeit etwa 13 verkaufte "Klassiker-Boxen/Gerätschaften". Diese Verkäufe haben allerdings eines gemeinsam: All seine Verkaufspreise im Sofortkauf liegen weit über den jeweiligen sonst gezahlten Durchschnittspreisen der "gleichen" verkauften Boxen/Gerätschaften anderer Ebay-Verkäufer. Genau so verhält es sich bei dem 2600. Er tanzt also, ausgehend vom "Durchschnittspreis", preislich, wenn überhaupt, etwas, nein eigentlich eher minimal aus seiner Reihe.

Letztendlich ist dieser Preis in Verbindung mit dem Holzhäuschen und vor allem dem gewerblichen Status des Verkäufers (also eigentlich immer erheblich teurer) fast schon als "Normalpreis" zu bezeichnen.

Übrigens sind bei Ebay wieder auftauchende Boxen/Gerätschaften usw. in hohen Preisdimensionen nach einem Verkauf mittlerweile sehr oft der Tatsache geschuldet, dass Leute etwas ersteigern, was sie anschließend gar nicht mehr abnehmen wollen. Oder sie haben geboten, ohne vorher auf das eigene Konto zu schauen. Mittlerweile kommen dann anschließend von der Käuferseite teilweise überhaupt keine Reaktionen, oder Anfragen wie z.B. kann ich den Preis nicht in Raten abzahlen, oder ähnliches. Somit tauchen die Boxen/Gerätschaften solcher "Verkäufe" selbstverständlich ganz normal wieder bei dem gleichen Verkäufer auf.


[Beitrag von Schwergewicht am 24. Jan 2017, 13:31 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#11291 erstellt: 24. Jan 2017, 14:06
Das mag ja sein, was Du da schreibst.
Für 5000 Euro gibt es meiner Meinung nach "bessere" Alternativen.
Wenn einer unbedingt einen 2600er will und das Geld hat, dann bezahlt er das nun halt auch.
Ist halt selten so ein Gerät, deswegen der hohe Preis.
timilila
Inventar
#11292 erstellt: 24. Jan 2017, 15:51

Schwergewicht (Beitrag #11288) schrieb:
... ohne den fragenden User direkt anzusprechen ...


Dieser sich auch gleich angesprochen fühlt ...


... die Frage alle paar Wochen immer wieder neu gestellt wird. :.

... und zugibt, hier einfach den Weg des geringsten Widerstandes gewählt zu haben. Ertappt ...


[Beitrag von timilila am 24. Jan 2017, 15:51 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#11293 erstellt: 24. Jan 2017, 16:25
Hifi Sepp, dass es für 5.000,00 € "bessere" Alternativen gibt, wird wohl "jeder" Klassiker-Freund, wenn er nicht gerade absolut vernarrt in den 2600 ist, bestätigen.

Ich persönlich würde in der Relation zu anderen Marantz-Receivern und ihren Gebrauchtpreisen aus diesem Zeitraum bestenfalls allerhöchstens 1.500,00 € für einen 2600er akzeptieren. Aber das ist auch nur meine persönliche Meinung, wie ich den 2600 Receiver innerhalb der ganzen alten Marantz-Receiver einordnen würde und hat mit der wahren Realität des preislichen "Marantz-Receiver-Marktes" nichts zu tun.


Wenn einer unbedingt einen 2600er will und das Geld hat, dann bezahlt er das nun halt auch.


Genau so ist es.


Ist halt selten so ein Gerät, deswegen der hohe Preis.


Es wird zwar immer gesagt: "Angebot und Nachfrage" bestimmen den Preis, aber es stimmt eigentlich nicht. Das Angebot ist gar nicht so relevant, lediglich die Nachfrage bestimmt eigentlich, bzw. zumindest überwiegend den Preis. Ich kenne durchaus seltenere Receiver als den 2600, die trotzdem nur mit einem Bruchteil des Preises, der für einen 2600 fällig wäre, bei Ebay gehandelt werden.

Es ist in 1. Linie die enorme Nachfrage, also das "Haben wollen" speziell nach diesem "Kraftwerk", die den letztendlichen Preis bestimmt. Irgendwie sehen seeeehr viele Marantz-Freunde/Fans den 2600 oder etwas abgeschwächt noch den 2500 als "Krone" der Marantz-Receiver an. Ich hatte ihn auch einmal und konnte lediglich nur der "Flackerröhre" etwas abgewinnen. Aber das ließ auch nach und weg war er wieder (leider viiiiiiiiel zu billig).

Ich glaube auch, dass sehr viele Marantz-Freunde/Fans von dem 2600 entzaubert wären, wenn sie ihn einmal selbst hätten und "klanglich" mit den besten anderen Marantz-Receivern vergleichen könnten. Gut, einem "Marantz-Hardcore-Sammler" stellt sich diese Frage nicht, der muss einen 2600 oder zumindest 2500 besitzen.


[Beitrag von Schwergewicht am 24. Jan 2017, 18:08 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#11294 erstellt: 24. Jan 2017, 22:41

Schwergewicht (Beitrag #11293) schrieb:


Ich hatte ihn auch einmal und konnte lediglich nur der "Flackerröhre" etwas abgewinnen. Aber das ließ auch nach und weg war er wieder (leider viiiiiiiiel zu billig).




Ich hatte leider "nur" den 2500, habe ihm aber nicht allzuviel abgewinnen können. Jetzt habe ich an den 19 Flackerröhren meiner Marantz-Tuner viel mehr Spass!
Schwergewicht
Inventar
#11295 erstellt: 25. Jan 2017, 09:39
Ich hatte ihn günstig bekommen und schon nach wenigen Monaten übereilt für von mir einfach ohne irgendwelche "Gebrauchtpreisinformationen" für dieses Dickschiff spontan für 750,00 DM angeboten. Ausgegangen bin ich vom 2325 und vom 2330 B, die ich beide in dem Zeitraum schon jeweiles 2x hatte und die beide zu der Zeit in einwandfreiem Zustand mit etwa DM 400,00 pro Gerät "gahandelt" wurden. Außer bei meinem Kauf (wo kein Preis angegeben war) wurde die Flackerröhre in einigen Jahren davor einfach nicht angeboten. Und Preisinformationen zu bekommen, war in der Vor-Internet-Zeit natürlich nicht so einfach.

Er war schon frühmorgens am Tage der Anzeigenveröffentlichung weg. Sicherlich 30 Anrufe bekam ich noch am 1. Tag. Darunter waren auch einige wenige "Wiederverkäufer/Händler", die mir dann auch sagten, dass er zu dem Zeitpunkt (etwa 1993) schon um DM 2.000,00 gehandelt wurde.

Sieht man seit vielen Jahren die Ebay-Preise, fasst man sich natürlich an den Kopf. Das Einzige was mich tröstet ist die Tatsache, dass ich noch weitaus weniger für diesen Receiver bezahlt habe und dass speziell an den Kanten schon an einigen Stellen so "Minikerben" waren, was ihn bei mir als "dauerhaften Gast" sowieso unmöglich machte. Und immerhin habe ich das Gerät noch mit einem in der Relation beachtlichen Gewinn verkauft (was ich ansonsten nicht von so vielen Marantz-Receivern sagen kann). Und Abschließend, was würde der Vorbesitzer sagen, denn der bekam noch viel weniger.

Das Gerät stammte aus einem Nachlass und in der Anzeige stand nur ohne Preisangabe: "Marantz-Receiver zu verkaufen". Hätte die Bezeichnung dabei gestanden, hätte ich überhaupt keine Chance gehabt, dieses Gerät zu erwerben.

Ansonsten hatte ich nie mehr einen 2500/2600, (auch nie einen 19er), allerdings noch (ich meine) 2 2600 bei Roer-Martz (Rhein-Ruhr-Zentrum Mülheim) im August 1980 für Andere zum "Ausverkaufspreis" von 1.999,00 DM besorgt.


[Beitrag von Schwergewicht am 25. Jan 2017, 09:40 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#11296 erstellt: 27. Jan 2017, 15:59
Nur mal so als kleine Statusmeldung: Soweit es die Verkaufsstatistik für 2016 angeht, sind jetzt alle silbernen 22er, die schwarzen Receiver, die XXL-Receiver, alle Tuner und alle Endstufen (außer ESOTEC und frühe 80er) online. Derzeit sind die Vorstufen in Arbeit!



[Beitrag von esprit36 am 28. Jan 2017, 00:17 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#11297 erstellt: 28. Jan 2017, 22:16
Offenbar haben Bauernfänger derzeit Hochsaison!

Bauernfänger 1

Bauernfänger 2

Bauernfänger 3

Bauernfänger 4

Bauernfänger 5
Compu-Doc
Inventar
#11298 erstellt: 29. Jan 2017, 13:57
it takes two to tango und wie war das doch gleich, mit dem Splitter im Auge des Anderen?

Marantz Receiver 4230

VK schrieb:
Wir verkaufen ihn nun, da wir keine Ahnung von so etwas haben, und nun den Nachlass auflösen

man beachte das Kontakt & Tunerspray im Auktionsfoto


[Beitrag von Compu-Doc am 29. Jan 2017, 18:48 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#11299 erstellt: 29. Jan 2017, 20:52

Compu-Doc (Beitrag #11298) schrieb:
;) it takes two to tango und wie war das doch gleich, mit dem Splitter im Auge des Anderen?




Ich hab' Dich auch lieb!
esprit36
Inventar
#11300 erstellt: 04. Feb 2017, 01:16
Ja, es geht langsam voran aber jetzt sind endlich die Preise für die 2016er Vinyldreher online!

Marantz_Index_Phono
esprit36
Inventar
#11301 erstellt: 07. Feb 2017, 21:45
Selten so einen Schwachsinn in der Bucht gelesen, wie die Story von der seltenen Version mit schwarz hinterlegten Volumenpoti! Und dann bieten so ein Paar Hirnis das Teil auch noch auf über 400 Euronen hoch!

Wundert Euch nicht, wenn diese verbastelte Gurke nicht in der 2017er Statistik erscheint!
timilila
Inventar
#11302 erstellt: 07. Feb 2017, 22:08
Wobei der dunkelbraune "Schokostecker" samt 2-adrigem Netzkabel "gut" zum (teilweisen) Metallgehäuse dieses Angebotes passt.
Die ausgangsseitigen Spannungs-Anschlüsse sind garantiert auch nicht lahmgelegt.


[Beitrag von timilila am 07. Feb 2017, 22:10 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#11303 erstellt: 08. Feb 2017, 14:37
Vermutlich hat der-kackfreche-Windhund die Frontplatte ruiniert und oberdreist ein-zurecht gefeiltes-Aluplättchen drübergepfuscht.

Da gehören schon cojones dazu, solch einen Schmarn als "seltene Version" anzubieten
maicox
Stammgast
#11304 erstellt: 08. Feb 2017, 14:45
Hallo,

Der "Steck-Deckel" unten mittig, mit dem Griff dran, gehört wohl eher auch nicht zweifarbig. Da wurde wohl ein "Deckel" der schwarzen Version verwendet und der Deckel selbst in silber lackiert. Vermute ich einfach mal .....

Jeder wie er mag ......
Compu-Doc
Inventar
#11305 erstellt: 08. Feb 2017, 14:56
Die gesteckte Abdeckung ist schon richtig. Nur SC7 & 9/SM7 und PM8 haben den Griff in der gleichen Farbe wie die Platte.


[Beitrag von Compu-Doc am 08. Feb 2017, 14:57 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#11306 erstellt: 08. Feb 2017, 15:48
Und wieder fand ein "Sonderangebot" aus Jeckenbach einen Käufer...

2285B
Compu-Doc
Inventar
#11307 erstellt: 08. Feb 2017, 16:13

retro-hifidelity schrieb:
Nehme auch gerne Ihr altes (defektes) Marantz Gerät in Zahlung.

Der kluge Mann baut vor!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 225 226 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SANSUI, da steht was in der Bucht!
classic70s am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  473 Beiträge
Pioneer, da steht was in der Bucht !
Timo am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  1250 Beiträge
Schneider, da steht was in der Bucht!
semmeltrepp am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  13 Beiträge
Marantz-Flut in der Bucht!
am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  55 Beiträge
Teuerfish in der Bucht!
Flowi am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  5 Beiträge
Marantz Komplettanlage in der Bucht (Klassiker)
boxenkiller am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  35 Beiträge
Receiverpreise in der Bucht
nonogoodness am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  5 Beiträge
Klassiker in der Bucht
caro2010 am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  14 Beiträge
HÄSSLICH - es steht was hässliches in der Bucht
classic70s am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  49 Beiträge
marantz cd 73 in der Bucht
appice am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • SVS
  • Canton
  • DALI
  • B & O
  • Accuphase
  • ASW
  • Dynaudio
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBennoalo
  • Gesamtzahl an Themen1.361.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.352