Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 80 . 90 . 100 . 110 . 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 . Letzte |nächste|

Dirac Live - Raumkorrektur per PC/MAC

+A -A
Autor
Beitrag
hmt
Inventar
#6030 erstellt: 04. Sep 2021, 21:10
Nope, die Kurven stimmen schon so, warum sollten die dort die Kurven manipulieren? Oft ist auf dem LFE auch mal etwas deutlich über 120Hz, daher setzt man da ja noch den LPF drauf. Und ja, unter 20Hz hört man nicht, aber man spürt sie. Es gibt auch sehr wohl Subs, die das können. Da spielen bei einigen Usern nochmal ganz andere Nummern als ein PB16.
mabuse04
Inventar
#6031 erstellt: 04. Sep 2021, 21:17
Und, existieren Messungen davon?
Größer muss nicht immer besser sein und was soll das bringen, wenn es 99,9 der Hörer überhaupt nicht hören können? Wozu sollte ich so was auf eine Scheibe packen? Damit Mankra Angst um seine SW bekommt?

Warum sollten die dort die Kurven manipulieren? Kannst du dich in diesem Forum an jeder Ecke umschauen oder überhaupt in allen, existierenden sozialen Netzwerken. Im Zweifelsfall um sich wichtig zu machen. Das ist für mich - die Kurven - höchst unglaubwürdig.
Und Videos und soziale Netzwerke leben von Fakes. Ist leider so und auch nichts Neues.

Viele Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 04. Sep 2021, 21:18 bearbeitet]
hmt
Inventar
#6032 erstellt: 04. Sep 2021, 21:18
Ja, im AVS.
Sorry, aber das dort Leute diese Kurven der Film Tonspuren einlesen und manipulieren ist an den Haaren herbeigezogen. Wahrscheinlicher ist, dass du ich einfach irrst.


[Beitrag von hmt am 04. Sep 2021, 21:20 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6033 erstellt: 04. Sep 2021, 21:23
Auch im AVSForum gibt es genug Leute, die unbedingt bestimmte Meinungen durchdrücken wollen. Ich bin da selber schon mehr als sechs Jahre ungefähr dabei, seit ich meine Datasat Vorstufe gekauft hatte und habe da schon einige 'Vögel erlebt' die da ganz bestimmte Ansichten platzieren und durchdrücken wollten. Ich bin mir ziemlich sicher, das da nicht nur 'Engel' unterwegs sind und die, die 'Weisheit mit Löffeln gefressen haben'.

Mit anderen Worten, da gibt es einige sehr gute Leute, die viel Ahnung haben aber es ist sicher da nicht alles Gesetz, was da so verbreitet wird. Der einzige Maßstab ist es meiner Ansicht nach auch nicht.

Viele Grüße m
mabuse04
Inventar
#6034 erstellt: 04. Sep 2021, 21:32
Und schaut Euch mal bitte diese neuesten Kurven von dem gleichen Forenmitglied an:

https://www.avsforum...ts.2763785/page-1087

Gleich der erste Post auf dieser Seite.
Das sieht für mich - bis auf die Bassanhebung - schon normaler aus. Ich meine, es könnte sein, das War of the Worlds wirklich so abgemischt war, was ich aber stark bezweifle und warum ich das bezweifle, hatte ich schon hier geschrieben.

Viele Grüße m
hmt
Inventar
#6035 erstellt: 04. Sep 2021, 21:34
Ja und? Andere Kurve, anderer Film. Das Thema gibt es auch im Heimkino Verein, dort hat Follgott die Messungen gemacht und das Gleiche wart dort ein Thema. Hat der die Messungen etwa auch manipuliert? Sorry, aber das ist doch Unsinn.


[Beitrag von hmt am 04. Sep 2021, 21:36 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6036 erstellt: 04. Sep 2021, 22:40
Ja und? Da geht nichts bis unter 30 Hz in wesentlichen Anteilen. Wenn man diese Kurven lesen kann, dann sind das himmelweite Unterschiede.
Es ging nicht darum, dass dies ein anderer Film ist, es geht um die Charakteristik der FG-Kurve, die bei WoW bis 0 Hz reicht und diese letzte meilenweit davon entfernt ist und eher der Atmos-Kurve beim ersten Beispiel entspricht.

Darum geht es mir. Bei Kurve 2 müsste dann auch zumindest ein Anteil bis 5 Hz oder so gehen. Die ist aber 'normal'. Daher ist für mich Kurve 1, WoW, DT-HD MA, getrickst, verändert, gefälscht um Aufmerksamkeit zu erreichen.

Zum Glück hat er das dann jetzt gelassen, weil sonst wäre er für mich komplett unglaubwürdig.

Ich halte das sowieso alles für BS. Das, was die Jungs da propagieren ist für mich Unsinn. Analyse der LFE Tracks schön und gut aber kann ich auch selber hören und nicht alle Filme interessieren mich.

Viele Grüße m
hmt
Inventar
#6037 erstellt: 04. Sep 2021, 22:54
Nö. Bei manchen Filmen würde eben im Mastering ein HPF gesetzt. Sorry, aber das ist mir jetzt ehrlich gesagt zu viel Bullshit von dir. Ist es denn so schwer mal zuzugeben, dass man unrecht hat? Nein, stattdessen reitet man sich mit immer mehr Blödsinn tiefer rein.

https://www.heimkino...ID=155832#post155832

Da ging es um den Center/Front, aber die landen am Ende auch beim Sub.


Krieg der Welten" (Flugzeugabsturz), Center English DTS-HD (Blu-ray), 101 dB @ 4 Hz. So ein nach unten hin ansteigendes Spektrum sieht man selten. Die beiden anderen Frontkanäle und der LFE sind ähnlich.


Aber klar, die Leute und Follgott aus dem HKV haben die Kurven gefälscht.


[Beitrag von hmt am 04. Sep 2021, 23:06 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6038 erstellt: 04. Sep 2021, 23:36
Was interessieren mich diese Leute? Wenn du meinst, die haben Kurven gefälscht, bitte. Habe ich nichts damit zu tun und kenne ich nicht.

Ich rede über die Kurven die im AVSForum zu sehen sind. Die Kurven aus diesem HKV - was immer das ist - kenne ich nicht, rede ich nicht darüber und habe ich nichts damit zu tun. 4 Hz auf dem Center, ehrlich?

Merkt ihr eigentlich was für einen BS ihr da quatscht. Auch wenn in einem Signal 4 Hz ELEKTRONISCH zu messen sind oder mit einem Spektrum Analyzer, der sicherlich nicht 4 Hz anzeigen kann, dann wird dies kein Center oder auch ein SW jemals wiedergeben können.

Verstehst du? Das ist für die Praxis komplett irrelevant. Kein Center, selbst mit 15" kann 4 Hz wiedergeben. Da ist der bei -35 dB weil der vielleicht, wenn du Glück hast bis 30 Hz runterspielt. Kein akustisches Element ist dafür gebaut 4 Hz wiederzugeben. Warum auch, bei 20 Hz ist Schluß.
Gib du doch mal zu, was für einen BS du hier andauernd schreibst und das Ganze ist absolut OT hier.
Und wenn das so wäre mit allem unter 10 Hz und die Elektronik das durchlassen würde mit voller Aussteuerung, wie es ja angeblich in den FG-Kurven zu erkennen ist, was meinst du würde passieren?
Wir würden über massenweise kaputte Lautsprecher, SW, Center what so ever hier lesen, die WoW gesehen haben. Haben wir das? Frag dich mal, wer hier BS schreibt...
Ich würde daher empfehlen über irgendwelche komischen Namen wie Vollgott und irgendwelches HKV die Diskussion einzustellen und auch über 4 Hz Signale in Center-LS.

Das Topic hier ist Dirac und das zeigt bis 10 Hz an.

Hier geht es um Messungen mit einem Messmikrofon und nicht irgendwelche elektronischen Signale, die sowieso kein Lautsprecher wiedergeben kann und rein hypothetisch sind. Die werden spätestens in den Endstufen sowieso herausgefiltert.

Danke im Voraus und viele Grüße m

PS: Vollgott, was ist das denn für ein Lacher... Ich sollte mich umbenennen...

PS2: Meine Empfehlung für dich, lies dir mal bitte die Grundlagen für den Lautsprecherbau durch und dann reden wir gerne nochmal aber nicht in diesem Thread.


[Beitrag von mabuse04 am 05. Sep 2021, 00:07 bearbeitet]
hmt
Inventar
#6039 erstellt: 05. Sep 2021, 00:01
Meine Empfehlung an dich: komm mal klar.
Die 5Hz vom Center landen am Ende wo? Richtig, beim Sub. QED.


mabuse04 (Beitrag #6038) schrieb:

Gib du doch mal zu, was für einen BS du hier andauernd schreibst und das Ganze ist absolut OT hier.


Der einzige, der hier BS schreibt und mit dem OT-Geraffel angefangen hat bist du, weil du offenbar meinst einen Zacken aus der Krone brechen zu müssen, wenn du einfach mal zugeben würdest dich geirrt zu haben. Du hast nach Beispielen für unter 10Hz Content gefragt und bekommen. Case Closed.



mabuse04 (Beitrag #6038) schrieb:
Was interessieren mich diese Leute? Wenn du meinst, die haben Kurven gefälscht, bitte. Habe ich nichts damit zu tun und kenne ich nicht.



Du bist derjenige, der meint, dass da jemand Kurven gefälscht hat.


[Beitrag von hmt am 05. Sep 2021, 00:09 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6040 erstellt: 05. Sep 2021, 00:14

hmt (Beitrag #6039) schrieb:
Meine Empfehlung an dich: komm mal klar.
Die 5Hz vom Center landen am Ende wo? Richtig, beim Sub. QED.


Wieso denn, wenn die im Center-Channel sind? Wenn du deine LS auf Small gestellt hast werden die an den SW gesendet und der kann sie genauso wenig wiedergeben. Quod Erat Demonstrandum.
Ich habe hier nichts zuzugeben, dass ich Unrecht habe. Du bist anscheinend nicht wissend genug zu verstehen, dass es einen Unterschied gibt zwischen dem, was man elektronisch in einem Signal messen, bzw. darstellen kann und was ein Lautsprecher wiedergeben kann.
Und wie ich schon mehrfach schrieb, die Schutzschaltungen/Filter in Endstufen sind dir gänzlich unbekannt.
Sorry, du hast einfach nicht genug Wissen.

Viele Grüße m
mabuse04
Inventar
#6041 erstellt: 05. Sep 2021, 00:37

hmt (Beitrag #6039) schrieb:
Du bist derjenige, der meint, dass da jemand Kurven gefälscht hat.


Ja, aber nur eine im AVSForum. Deine Behauptungen über irgendwelche anderen Leute kann ich nicht nachvollziehen. Warum schreibst du so was, mit dem ich nichts zu tun habe? Was soll diese schwachsinnige Diskussion überhaupt in einem Thread über Dirac Live?
Hat nichts damit zu tun. Warum bist du überhaupt in diese eigentlich beendete Diskussion reingesprungen und fühlst dich persönlich angesprochen, wegen deinem Vollgoot? Du willst anscheinend nur recht haben und das letzte Wort.
Es tut mir wirklich leid, aber all dieser Schwachsinn, der gehört hier nicht her.

Zum letzten Mal: Dirac Live und nimm diesen ganzen Quark mit.

Keine Grüße m und ich bin jetzt echt sauer


[Beitrag von mabuse04 am 05. Sep 2021, 00:40 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6042 erstellt: 05. Sep 2021, 00:51

hmt (Beitrag #6037) schrieb:
Nö. Bei manchen Filmen würde eben im Mastering ein HPF gesetzt..


Fiel mir gerade noch so auf: Die typische Behauptung ohne irgendwelche Belege dafür zu liefern.

Woher weißt du das??? Belege, Beweise, irgendwelche Hinweise bitte. Warst du bei der Abmischung dabei? Was ist mit dem Master? Einfach dummes Zeug labern ist nicht hilfreich.

Und lass es bitte bleiben! Danke. - Nö, Nö, Nö - dein Nö. Kann ich auch


[Beitrag von mabuse04 am 05. Sep 2021, 00:55 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#6043 erstellt: 05. Sep 2021, 07:58
[quote="mabuse04 (Beitrag #6027)"]
Ja, bastelst dir ja gerade deine Welt zurecht, die dazu passt. Aber kannst ja gerne eine andere Meinung haben.
[quote]
Nur weil ich Deine Meinung nicht teile, dass ein HPF und TPF fürn Sub unnötig sei, dies sogar umfangreich begründet hab, wirst Du mehrfach beleidigend......gehts noch?

Ich hab gar keine Lust, auf solch niveaulose Postings zu antworten, deshalb nur kurz:

TPF: Nein, das verlinkte Video ist kein Fake, nein ich lüge nicht, wenn ich sage, dass mit einem TPF bei 200hz das Brummen/Rauschen auf dem Sub geringer wird.
HPF: Wer sich da seine Welt zurecht bastelt?
Du glaubst wirklich, dass Follgott und unzählige AVS User sich verschworen haben und uns seit über 10 Jahren mit gefakten Tonspur Auswertungen in die Irre führen..........
Und Nein, es liegt auch kein Messfehler vor, da hierbei nichts gemessen wird, sondern per PC-Programm die Tonspur direkt ausgewertet wird.
Ich bin zwar nicht der Meinung, dass Alles unter 20hz unhörbar sei. Mit genügend Pegel, z.B. bei 120dB sind 16hz deutlich hörbar.
Noch tiefere Frequenzen bringen dann noch taktile Effekte. Nur belasten solch einstelligen Frequenzen das Sub unnötig, diese taktilen Effekte hole ich mir übern Shaker.
Deshalb ist ein HPF für Subsysteme sinnvoll (aktive Subs werden höchstwahrscheinlich sowieso einen HPF haben), auch wenn größere Sub-System linear bis in den einstelligen Bereich, mit Hilfe des Roomgains funktionieren (Bei CB fällt der FG ungefähr gleich flach ab, wie der Roomgain wieder Pegel dazu gibt, miteinander abgestimmt ergibt einen recht flachen FG), z.B. hier mein SBA, rote Linie ohne irgendwelchen, elektronischen Eingriff
[img]1116342[/img]

Wenn Du meinst, das Alles sei nur gefakt und gelogen: OK, kann man wohl nicht ändern.
Mankra
Inventar
#6044 erstellt: 05. Sep 2021, 08:10

hmt (Beitrag #6028) schrieb:

Im Output Tab des Minidsp kann man doch im Reiter Crossover einen LPF mit bis zu 48 db pro Oktave einstellen.
Ansonsten kann man das auch per Dirac Zielkurve machen. Notfalls die Zielkurve im Texteditor laden und dann editieren.

Ich hab gestern wirklich den Link "Xover" übersehen, bzw. nicht als Link/Schaltfläche wahr genommen. Nur den PEQ darüber.
Danke.
Mankra
Inventar
#6045 erstellt: 05. Sep 2021, 08:17

mabuse04 (Beitrag #6042) schrieb:

hmt (Beitrag #6037) schrieb:
Nö. Bei manchen Filmen würde eben im Mastering ein HPF gesetzt..


Fiel mir gerade noch so auf: Die typische Behauptung ohne irgendwelche Belege dafür zu liefern.


Werden für Dich zwar auch nur Fake News sein, aber hier sieht man, dass sogar bei dem gleichen Film je nach Veröffentlichung die Tonspuren beschnitten sein können:
https://www.heimkino...ID=127481#post127481
https://www.avsforum...ge-898#post-59660864

Unzählige weitere Beispiele: https://www.avsforum...ered-movies.2995212/
hmt
Inventar
#6046 erstellt: 05. Sep 2021, 08:55

mabuse04 (Beitrag #6042) schrieb:


Fiel mir gerade noch so auf: Die typische Behauptung ohne irgendwelche Belege dafür zu liefern.

Woher weißt du das??? Belege, Beweise, irgendwelche Hinweise bitte. Warst du bei der Abmischung dabei? Was ist mit dem Master? Einfach dummes Zeug labern ist nicht hilfreich.

Und lass es bitte bleiben! Danke. - Nö, Nö, Nö - dein Nö. Kann ich auch :D


Nö.
Was den Rest angeht: Hast du denn Belege dafür, dass im AVS jemand die Kurven fälscht? Warst du dabei?


@Mankra

Hats du eigentlich mehr als die 8 Kanäle des MiniDSP in Betrieb?


[Beitrag von hmt am 05. Sep 2021, 09:01 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#6047 erstellt: 05. Sep 2021, 09:29
Ja, ist ein 7.1.4 Setup.

Sub + die unteren 7 Kanäle laufen über das DDRC88. Die 4 Deckenkanäle hab ich in der Vorstufe die Trennung und eine grobe, manuelle Entzerrung vorgenommen.
Wenn wieder mal eine gebrauchte DDRC88 auftaucht, bin ich am überlegen eine Zweite dazu zu stellen, aber vorerst bin ich schon zufrieden.

@AVS Verschwörung: Man könnte auch selbst Tonspuren auswerten, z.B. mit https://www.qsl.net/dl4yhf/spectra1.html
Natürlich könnte auch das Programm Teil der Verschwörung sein
hmt
Inventar
#6048 erstellt: 05. Sep 2021, 10:16
Ich hatte auch auch mal überlegt, ob ich auf Atmos aufrüste. Entweder nur mit 2 Tops oder mit 4. Leider fehlen für 4 eben 2 Kanäle beim Minidsp und beim Denon kann man leider so gut wie gar nichts manuell per EQ anpassen.
Mankra
Inventar
#6049 erstellt: 05. Sep 2021, 11:47
Ja, eine 12 Kanal Version wäre optimal. 2x DDRC88 ist nicht ganz billig und bißerl eine Spielerei, diese zusammen zu hängen.
Günstige Variante wäre ein T-Tracks 4x4 und die Deckenkanäle damit zu entzerren. Sollte IMHO reichen.
Aja, für die Laufzeitkorrektur hab ich eine Einmessung mit der Yamaha durch geführt, mir die Werte fotografiert. Ein Werksreset durchgeführt und dann die Abstände dementsprechend eingetragen.
hmt
Inventar
#6050 erstellt: 05. Sep 2021, 12:07
Im AVS gibt es ja Leute, die 2x DDRC88 nutzen.
Ich habe aber beschlossen abzuwarten, offenbar kommen 2022 ein paar interessante Produkte auf den Markt und evtl. gibts ja von MiniDSP mal etwas neues. Vollkommen unabhängig vom AVR zu sein bezüglich der Einmessung hat ja etwas.
Mankra
Inventar
#6051 erstellt: 05. Sep 2021, 12:45
Nicht nur, wirds auch hier schon gegeben haben, im HKV hatten Einige 2x DDRC88 im Einsatz.

Ja, Pioneer kommt mit AVRs mit Dirac auf den Markt. Einige stört scheinbar die zusätzliche AD/DA Wandlung und sind auf AVRs/Vorstufen mit Dirac umgestiegen und setzten lieber auf AVR/Vorstufe mit Dirac.
Mir taugt die Trennung der Geräte jedoch besser: Somit kann ich auf eine günstige Vorstufe setzten. Es kommt eh laufend ein neuer Standard heraus.
hmt
Inventar
#6052 erstellt: 05. Sep 2021, 12:48
Mein Plan wäre sonst irgendwann auf eine Vorstufe umzusteigen und alles per XLR zu verkabeln. SINAD ist nach ASR Messungen per CLR besser beim DDRC88. Dazu kann ich meine KH420 mit mehr input Voltage ansteuern.
Mankra
Inventar
#6053 erstellt: 05. Sep 2021, 12:55
Ich hab jetzt zwar auch XLR, aber bringt auf die kurzen Entfernungen ziemlich genau gar nix. Ist eher was für die Beruhigung.
hmt
Inventar
#6054 erstellt: 05. Sep 2021, 14:24
Ich weiß, allerdings kann ich so mit 4V in die LS gehen.
Mankra
Inventar
#6055 erstellt: 05. Sep 2021, 17:06
Aso, ja stimmt, mit der Gainstruktur ist es etwas einfacher und braucht nicht umdenken.
Und vorhin hab ich nicht geschnallt, dass die Neumann aktive Boxen sind, die Kabel schon einiges länger sind, als innerhalb des Technik-Racks.
Bei meinen neuen aktiven Front-LS mit 10m langen Kabeln hab ich auch XLR genommen. Im Technik-Rack auf die 20-30cm nur deshalb, weil XLR zu Phönix-Klemme Kabeln schon dabei waren.


[Beitrag von Mankra am 05. Sep 2021, 17:10 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6056 erstellt: 05. Sep 2021, 23:51

Mankra (Beitrag #6043) schrieb:

mabuse04 (Beitrag #6027) schrieb:

Ja, bastelst dir ja gerade deine Welt zurecht, die dazu passt. Aber kannst ja gerne eine andere Meinung haben.


Nur weil ich Deine Meinung nicht teile, dass ein HPF und TPF fürn Sub unnötig sei, dies sogar umfangreich begründet hab, wirst Du mehrfach beleidigend......gehts noch?


Beleidigend bei der Aussage 'kannst ja gerne eine andere Meinung haben'???? HÄH! Mankra, sorry, aber du solltest mal lesen und verstehen, was jemand schreibt. Und wenn du so eine 'beleidigte Leberwurst' bist, dann weiß ich auch nicht.
Ich teile deine Meinung nicht und ich respektiere sie trotzdem. Was willst du denn noch mehr in einer Diskussion?

Ich habe übrigens genau gegen deine, an der Physik und Elektroakustik komplett vorbeigehende Meinung, nur sachlich und nach den besten Kenntnissen des gesunden Menschenverstandes und dem Wissen um Physik und Elektroakustik argumentiert.

Dieses Halbwissen aus Mythen und steht im AVSForum und wird nicht hinterfragt, sondern einfach heruntergebetet.

Natürlich kannst du einen HPF und einen TPF setzen, für dein Seelenheil. Habe ich nichts dagegen nur ist die Begründung dafür einfach falsch, wie du ja selber schreibst.


Mankra (Beitrag #6025) schrieb:

Mit dem T-Tracks DSP, wo man maximal bei 20hz einen Filter setzen kann, hatte ich keinen HPF. Später mit dem MiniDSP hab ich bei 10hz zur Sicherheit einen 48dB HPF gesetzt.
Hab zwar keinen Unterschied bemerkt, ein Anschlagen hätte ich vorher auch nicht bemerkt. Dient eher der Absicherung.


Oder gibt es doch, entgegen deiner eigenen Aussagen, einen negativen Effekt? Ich will gar nicht recht haben, aber drängt sich da nicht eine Schlussfolgerung auf? Das können wir aber gerne offen lassen, da ich deine 'Absicherung' absolut akzeptiere. Nicht, dass wir uns da falsch verstehen.

Liebe Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 06. Sep 2021, 02:57 bearbeitet]
Mankra
Inventar
#6057 erstellt: 06. Sep 2021, 09:52

mabuse04 (Beitrag #6056) schrieb:

Beleidigend bei der Aussage 'kannst ja gerne eine andere Meinung haben'???? HÄH!

Nein, aber bei:

mabuse04 (Beitrag #6027) schrieb:

Ja, bastelst dir ja gerade deine Welt zurecht, die dazu passt. ,
....
Damit Mankra Angst um seine SW bekommt?

So wie Du mich im Kontext mehrfach als Deppen darstehen lässt.



Dieses Halbwissen aus Mythen und steht im AVSForum und wird nicht hinterfragt, sondern einfach heruntergebetet.

Ja, das jahrelang gesammelte Schwarm-Wissen kommt nicht gegen Teil Vollwissen an......

So sind Deine Argumente, Deine Messungen, ich lese von Dir nur Meinungen. Objektive Messungen negierst Du und stellst es als Fakenews dar.
mabuse04
Inventar
#6058 erstellt: 07. Sep 2021, 02:36
Na ja, es tut mir leid, wenn ich dich verletzt haben sollte, worüber ich mir nicht bewusst bin.
Das war in keinster Weise persönlich gemeint, sondern an der FG-Kurve vom AVSForum orientiert.

Wie auch immer, es ändert nichts an der Tatsache, dass viele Menschen, die Heimkino machen und lieben, keine Ahnung von den Grundprinzipien der Elektroakustik und der Physik haben und eher irgendwelchen Dingen in irgendwelchen Foren glauben, die irgendjemand da schreibt.

Ich meine, da musst du dich an die eigene Nase fassen, wenn du solche Meinungen vertrittst, die nach der Physik und der Elektroakustik, nicht haltbar sind. Tut mir leid, wenn du da nicht die richtigen Informationen bekommen hast. Das ist leider so für viele Menschen, die sich ein Heimkino bauen und dann gerade mal was vom Stereodreieck gehört haben. Ist leider so. Die Tiefe der Information fehlt da leider.

Ich habe mich da schon über die Jahrzehnte weitergebildet über Bücher und auch eigene Erfahrungen als Toningenieur. Das ist sicherlich ein Unterschied zwischen uns, wenn es um die Wiedergabe bei 2,5 Hz geht, aber auch kein Beinbruch.

Für mich alles OK und kein Problem. Ist so wie es ist und absolut nichts persönlich gemeint.

Viele Grüße m
sven29da
Inventar
#6059 erstellt: 23. Sep 2021, 13:31
Hallo DIRACler,
da ich wegen neuen Subwoofern und Änderungen im Raum bald den T777 V3 neu einmessen muss, die Frage wie bei Euch der Stand mit der aktuellen DIRAC V3.1.1 ist?

Zu empfehlen da keine Probleme bekannt oder wie früher eine Version, die man doch besser auslassen sollte
Wenn Letzteres, welche Version empfehlt Ihr zum aktuellen Stand?
Meine letzte Einmessung war im Januar mit der 3.0.11 und seitdem gab es ja einige DIRAC Updates.

Danke und Grüße
Sven
DonniPredi
Stammgast
#6060 erstellt: 23. Sep 2021, 15:41
Dirac 3.1.2

Download

Fixes
Fix phase correction issue on MacOS.
Features
Add option to disable delay and gain compensation.
Rossi_46
Inventar
#6061 erstellt: 03. Okt 2021, 06:49
Ist das jetzt neu bei Dirac?Das Laden gespeicherten Messungen dauert ewig.

20211003_084022
20211003_071527


[Beitrag von Rossi_46 am 03. Okt 2021, 08:51 bearbeitet]
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6062 erstellt: 03. Okt 2021, 13:02
Guten Tag,

ich habe ein Problemchen mit meinem 2012 gekauften Dirac 1.1
Ich bin umgezogen und will mich wieder an das Thema Bass begeben.
Mal eben 20-200Hz durchlaufen lassen und bemerkt dass der Bass mehr weg als da ist
Audyssey hat eigtl. nur eine große Erhöhung bissel abgesägt, der Rest fast komplett unverändert.
Funktioniert echt mies im Vergleich zu Dirac.

So jetzt zum Thema:
Bin auf die Seite portal.dirac.se gegangen um meine alten Lizenzen zurück zu geben damit wieder zwei Rechner frei sind.
Anmeldung hat funktioniert mit dem alten Passwort, das Löschen hat funktioniert.
Aufgefallen ist mir dann schon dass die Downlodversion nicht funktioniert zum runterladen, hmm ok ich hab ja alles noch auf USB Stick.
Also installiert wie immer, dann Mail und Passwort eingegeben wie in den letzten Jahren auch.
Zack, funktioniert nicht.
Steht dran dass Internet/Server Problem.
Allerding kann ich auch falsche Anmeldedaten angeben und es kommt die selbe Meldung.

Kann doch nicht dran liegen dass ich umgezogen bin und eine andere IP habe?
Firewall kann eigtl. auch nicht sein.

Gab es hier jetzt vll. doch eine Neuerung und Dirac 1.1 ist nicht mehr verwendbar?
Bin jetzt echt schon paar Jahre aus dem Thema raus.
Habe es zwar letztes Jahr auf meinem PC nochmal installiert und verifiziert aber nicht mehr benutzt, da PC halb kaputt und auch mehr das jetzige Wohnzimmer im Vordergrund stand (Renovierung).
Muss ich mal paar Bilder reinstellen mit Deckensegel und so.

Vll. kann mir Jemand bei meinem Problem weiter helfen.
Ansonsten wende ich mich mal an Mindaudio, wo ich es auch damal gekauft habe.
Rossi_46
Inventar
#6063 erstellt: 03. Okt 2021, 13:05
Dann erhöhe die db`s für den Sub und gut is...
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6064 erstellt: 03. Okt 2021, 13:18
Danke für die befremdliche Antwort!
Rossi_46
Inventar
#6065 erstellt: 03. Okt 2021, 13:24
Das Dirac im Bass eher zurückhaltend ist doch bekannt Audyssey macht das Gegenteil,wenn man mehr Bass haben möchte erhöht man ihn halt bis es einem gefällt,ich nicht was daran berfremdlich ist.
Ich habe bei mir auch den Bass angehoben,weil das was Dirac gemacht zuwenig war.


[Beitrag von Rossi_46 am 03. Okt 2021, 13:24 bearbeitet]
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6066 erstellt: 03. Okt 2021, 13:42
Um Gottes Willen, bitte les meinen Post.
Es geht um Dirac dass sich nicht mehr verifizieren lässt.

Aber Danke für den Tipp, dass man den Sub einfach generell höher drehen muss wenn der Frequenzgang Löcher aufweist zwecks Raummoden, mitschwingenden Fenstern usw.
Was macht man wenn man garkeinen Sub hat?
Schon witzig...

Wenn mir Jemand bei meinem Softwareproblem wirklich helfen kann, vielen dank.
Wenn Jemand meint zu wissen wie ich meine Musik hören muss, dann bitte nicht melden.
Mir ist sehr bewusst wie man Dirac verwendet und wie meine Kurve aussehen muss.
Auch kopple ich meine Standlautsprecher nicht mit Spikes auf einen mitschwingenden Boden und freue mich über das abartige gewummere und denke dass es so sein muss.

Wäre einfach super wenn ich mich wieder in Dirac anmelden könnte
Rossi_46
Inventar
#6067 erstellt: 03. Okt 2021, 13:46
Habe ich gelesen du kannst du nicht anmelden,ist mir schon klar.
mabuse04
Inventar
#6068 erstellt: 03. Okt 2021, 16:08

M.K.M=Speedy (Beitrag #6066) schrieb:
Wäre einfach super wenn ich mich wieder in Dirac anmelden könnte 8)


Dafür sollte in erster Linie Dirac selber verantwortlich sein. Also solltest du die anschreiben. Anstatt vom Programm aus kannst du auch die Anmeldung über den Browser machen: https://services.dirac.se/activate_serial/

Da dann aber auf den Link 'Existing User' klicken und dann versuchen einzuloggen. Könnte natürlich sein, dass die 1.x Version von Dirac abgeschaltet wurde, da die nicht mehr unterstützt wird. Dirac hat ja den Verkauf einer einzelnen PC Version - soweit ich weiß - vor einiger Zeit eingestellt.

Ich hoffe es hilft weiter und viele Grüße m
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6069 erstellt: 03. Okt 2021, 18:09
Ok, ich versteh nämlich schon garnicht was der Activation Key sein soll.
Entweder weiß ich es nicht mehr oder hatte ich Ihn nie.
Durchstöbere schon die alten Mails aber finde nix.
So wie es aussieht ging die Aktivierung damals über Dirac Seiten die es garnicht mehr gibt.
Wahrsch. müssen die mich einfach aktivieren.
Dann meld ich mich mal bei Icy-Medien GmbH in Köln.
Da hab ich es gekauft und sind auch die deutschen Vertriebspartner.
Die 600€ sind sicher nicht verjährt
Wird sich bestimmt schnell kären lassen.


[Beitrag von M.K.M=Speedy am 03. Okt 2021, 18:22 bearbeitet]
akira68
Stammgast
#6070 erstellt: 03. Okt 2021, 18:10
Hallo,
schön das hier doch einige Leute Dirac nutzen. Ich hab eine Frage und hoffe jemand kann was zu dem vielleicht exotischen Problem sagen.
Ich hab meine Mehrkanal Anlage mit Dirac eingemessen. In der Vorstufe (Stormaudio isp) sind von Dirac delays ermittelt und eingestellt worden. Außer für Front links , Front rechts, die bei mir aktive dreiwege
Lautsprecher sind. Dirac hat da null ms belassen. Die Weichen usw sind auch in der Vorstufe eingestellt. Für diese beiden Ls benötige ich delays innerhalb des Lautsprechers, die ich vor der Einmessung eingestellt hab , was ja sein muss damit sich der Lautsprecher vom Fq her richtig misst.
Kann jemand sagen ob Dirac auf diese Lautsprecher keine delays anwendet weil da vor der Messung Iwans. Eingetragen war?
Leider kann ich die Einmessung grade nicht wiederholen weil mein Laptop dahin geschieden ist. Mit einem iPad ist mit Dirac ja nichts zu machen!?
Liebe Grüße


[Beitrag von akira68 am 03. Okt 2021, 18:11 bearbeitet]
Rossi_46
Inventar
#6071 erstellt: 03. Okt 2021, 18:13
mabuse04
Inventar
#6072 erstellt: 03. Okt 2021, 18:17

M.K.M=Speedy (Beitrag #6069) schrieb:
Ok, ich versteh nämlich schon garnicht was der Activation Key sein soll.
Entweder weiß ich es nicht mehr oder hatte ich Ihn nie.


Wenn du das nie gemacht hast, dann hast du auch keinen Account bei Dirac - würde ich zumindest sagen. Ich denke aber, wenn du es verwendest hast, dann solltest du dich mit den gleichen Daten auch hier https://services.dir...ge=existinguser&css= einloggen können.
Wie auch immer, wenn du eine Rechnung hast, dann wird dir ICY Media auch sicher helfen können.
600 € sind ja nicht unbedingt 'Kleingeld'.

Für die 2.x kann ich nur sagen, die funktioniert bei mir und ich kann mich auch beim Programmstart einmal einloggen und dann ist die Version registriert.

Viel Erfolg und viele Grüße m
mabuse04
Inventar
#6073 erstellt: 03. Okt 2021, 18:27

akira68 (Beitrag #6070) schrieb:
In der Vorstufe (Stormaudio isp) sind von Dirac delays ermittelt und eingestellt worden. Außer für Front links , Front rechts, die bei mir aktive dreiwege Lautsprecher sind. Dirac hat da null ms belassen


Das hört sich an sich merkwürdig an, ist bei mir aber genauso. Ich verwende nur aktive LS und da ist das Delay für L/R auch 0 ms. Ich weiß jedoch auch nicht, warum das so ist. Für andere LS ist das nicht 0.

Delay von Dirac im Datsat RS20i

Das Delay beschreibt ja den Abstand + Korrektur zwischen dem Messmikrofon und dem LS. Der LS wird 'in sich' nicht korrigiert. Das macht normalerweise ein DSP im LS, der diese vom Design grundsätzlich so Phasen-linear wie möglich machen sollte - sofern das auch der Philosophie des Herstellers entspricht. Da kann Dirac nichts ändern, das geht nur über den DSP im LS und darauf hat Dirac keinen Zugriff.

Viele Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 03. Okt 2021, 18:40 bearbeitet]
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6074 erstellt: 03. Okt 2021, 18:35
Laut der Seite ist ja alles frisch und ich kann auf zwei PC's installieren.
Einfach komisch.
Schließe es auch nicht aus dass der kleine alte Laptop ne Macke hat.
Leider nix Anderes zum testen momentan.

Dirac


[Beitrag von M.K.M=Speedy am 03. Okt 2021, 18:42 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6075 erstellt: 03. Okt 2021, 18:37
Na, dann ist doch alles gut. Vielleicht war der Server temporär 'down' oder es gab ein DNS Problem? Weiß man es? Eher nicht.

Dann probier es einfach nochmal. Vielleicht geht es jetzt?

Viel Spaß dann noch und viele Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 03. Okt 2021, 18:45 bearbeitet]
M.K.M=Speedy
Stammgast
#6076 erstellt: 03. Okt 2021, 18:44
Aber es funktioniert nicht.
Beim Öffnen vom Calibration Tool kommt sofort die Fehlermeldung dass ein Verbindungsfehler besteht.
Kann mir gut vorstellen dass es an diese Windows 7 Starter Version liegen kann und Dirac das nicht unterstützt oder so.
mabuse04
Inventar
#6077 erstellt: 03. Okt 2021, 18:53
Ja, war mir schon aufgefallen, dass dies nicht die neueste Windows-Version ist. Ich weiß es jetzt nicht aber man kann Windows 7 glaube ich auch updaten auf 10. Bin mir aber nicht sicher. Könnte aber auch eine lokale Firewall sein, die das Programm blockiert.
Ich hatte mit der alten 1.x auch mal Verbindungsprobleme, habe da aber nicht lange rumprobiert und bin auf die 2.x gegangen. Eventuell kannst du auch ein kostenloses Update auf die 2.x bekommen, sollte die Software noch verfügbar sein. Wenn, dann auch über ICY-Media. Da bekommst du dann aber einen neuen Aktivierungsschlüssel.

Ich würde dir meine geben aber die ist Datasat gebrandet und funktioniert auch nur mit Datasat Kisten und würde sehr wahrscheinlich auch nicht mit deiner Lizenz funktionieren. Ich hatte ja selber einen neuen Schlüssel bekommen und hatte vorher auch die Version 1.x.

Viele Grüße m
akira68
Stammgast
#6078 erstellt: 03. Okt 2021, 19:14
Hallo
Es war vielleicht etwas missverständlich meinerseits formuliert. Also der Lautsprecher ist ein modifiziertes
aktives Klipschorn. Ich habe vor der Einmessung ( ist schon klar das Dirac den Ls nicht ändert) delays für die einzelnen Wege eingestellt. Allerdings hab ich nur die Tops zum Eckhorn verzögert und die entsprechen Werte vor der Einmessung in der Vorstufe ( die quasi Ls Management macht) eingetragen. Meine Vermutung war das Dirac deshalb da keine delays ( für den gesamten Lautsprecher) einstellt, weil da bereits vorher von mir was eingestellt war. Nur eben nicht einzelne Treiber auf den hörplatz sondern nur gruppenlaufzeit innerhalb des Lautsprechers.
Hoffe ist jetzt klarer ich denke ich hätte das auf den hörplatz machen müssen….vielleicht?
Jetzt schreibst du bei dir steht auch null ms von Dirac ( ? ) das verwirrt mich jetzt…

Liebe Grüße
akira68
Stammgast
#6079 erstellt: 03. Okt 2021, 19:18
Besten Dank für den link Rossi ! Schau ich mir an. Hatte schonmal was in der Art runtergeladen aber etwas funktionierte nicht . Glaub mein Mikrofon wurde auch nicht erkannt ( umik ) . Dafür hatte ich extra mal so einen usb Adapter gekauft fürs iPad. Sonst muss ein neuer Versuch warten bis neues Laptop da ist.
@ all
Danke für die Tipps
L.G.


[Beitrag von akira68 am 03. Okt 2021, 19:19 bearbeitet]
mabuse04
Inventar
#6080 erstellt: 03. Okt 2021, 19:27

akira68 (Beitrag #6078) schrieb:
Hallo
Es war vielleicht etwas missverständlich meinerseits formuliert. Also der Lautsprecher ist ein modifiziertes
aktives Klipschorn. Ich habe vor der Einmessung ( ist schon klar das Dirac den Ls nicht ändert) delays für die einzelnen Wege eingestellt.


Ja sicher, das ist natürlich eine andere Vorgehensweise und ich weiß auch nicht, welche Dirac Version du in welchem Kontext verwendest, aber Dirac ignoriert alle solche Einstellungen und nimmt halt, das was da ist. Solltest du vorher Delays eingestellt haben kommt es eben auf den Kontext an.
Wenn es ein MiniDSP plus ein AVR ist, dann ist das anders als bei mir, wo alles in einem Gerät passiert, nur als Beispiel.


Hoffe ist jetzt klarer ich denke ich hätte das auf den hörplatz machen müssen….vielleicht?


Die Regeln für die Platzierung des Messmikrofons - sofern du das meinst - bleiben immer gleich. Die erste Messung sollte immer im gleichen Abstand von allen LS passieren, eben in der Mitte. Daraus wird dann z.B. das Delay und ich denke auch die Impulsantwort berechnet.


Jetzt schreibst du bei dir steht auch null ms von Dirac ( ? ) das verwirrt mich jetzt…


Mich nicht so wirklich, denn es könnte ja sein, was eine Vermutung ist, dass L/R als Nullwert auf denen die anderen Abstände berechnet werden verwendet wird. Bei mir ist das Setup so, dass LCR in einer Reihe stehen - mit gemessenem Abstand zur Rückwand. Wenn jetzt C verzögert wird bildet Dirac nur den Surround-Kreis nach - würde ich sagen.
Da man das aber sowieso nicht beeinflussen kann, mache ich mir da keine Gedanken darum. Bei mir gibt es nur Delay anwenden oder nicht.

Viele Grüße m
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 80 . 90 . 100 . 110 . 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dirac Live® Room Correction Suite Testbericht
Eminenz am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  11 Beiträge
Dirac Live auf MiniDSP DDRC-24
awbauchig am 29.08.2019  –  Letzte Antwort am 22.07.2022  –  31 Beiträge
Stereo Setup Dirac mit SHD+Totem+Mark Levinson+REL+Klisch
Paxley am 10.12.2020  –  Letzte Antwort am 14.01.2021  –  11 Beiträge
Erfahrungsbericht (YPAO) Yamaha R-N803D
vatana am 19.09.2017  –  Letzte Antwort am 30.10.2022  –  477 Beiträge
Persönlicher Erfahrungsbericht: PC/CD/Analog
agotan am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  7 Beiträge
Live-Test 3 Paar Dali-Lautsprecher von 4.500 bis 14.000 Euro
Jenny4 am 20.12.2016  –  Letzte Antwort am 22.12.2018  –  73 Beiträge
Mein neues System.
blumenwiese23 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  3 Beiträge
CD-Player vs. MP3 vom PC
Purdey am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  30 Beiträge
Erfahrungsbericht KRK Rokit RP5 (Studiomonitore) an PC
Opeth am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  12 Beiträge
LUMIN Music Player
pesantini am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2022  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.605 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHGP_freund
  • Gesamtzahl an Themen1.532.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.478

Hersteller in diesem Thread Widget schließen