Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Bester Plattenspieler aller Zeiten

+A -A
Autor
Beitrag
RunT
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2006, 11:57
Hallo zusammen,

nach den beiden Threads 'bestes Tapedeck' und 'bester Tuner', die ich inhaltlich sehr interessant finde, möchte ich von euch wissen, welcher Plattenspieler für euch der beste ist und warum.

Ich möchte, das ihr dabei zwischen Klang und Optik differenziert, und evtl. dann auch zwei Geräte nennt.

Es ist eure persönliche Meinung/Geschmack gefragt, über die sachlich diskutiert werden kann, aber ich möchte nicht, dass es zu einem Hauen und Stechen kommt!

cu
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2006, 19:52
Gott, Thorsten, das ist nicht sooo einfach...

Ein Tipp wäre evtl. der Technics SP-02. In jedem Fall denke ich, daß Subchassisplattenspieler da wenig Chancen haben

Also nix mit Thorens....

Viele Grüße von

Brent
pet2
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2006, 20:23
Hallo,

ich weiß ja nicht, ob es so etwas gibt.
Es gibt Momente da macht mir ein Dual 1019 mit einem Denon DL-60 mehr Spass als ein Dual 714Q mit ULM 60E .

Um einfach mal ein Plattenspieler zu nennen:
Kenwood L-07D, schon mal einfach deswegen, weil man sich da mal wirklich Gedanke über die Zarge gemacht hat .

Gruß

pet
Rillenohr
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2006, 20:48

directdrive schrieb:
...In jedem Fall denke ich, daß Subchassisplattenspieler da wenig Chancen haben

Also nix mit Thorens....

Brent


Ach?! Kannst du das näher ausführen, plausibel untermauern, begründen?
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Dez 2006, 21:09
Hallo

Micro Seiki SX 8000,

da dieses Laufwerk das Größte des Herstellers war, der es als einziger beherrschte die Flywheel-Technologie in (Groß)Serie herzustellen.

Grüße aus der Rhön, Roberto
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2006, 21:17

Rillenohr schrieb:

directdrive schrieb:
...In jedem Fall denke ich, daß Subchassisplattenspieler da wenig Chancen haben

Also nix mit Thorens....

Brent


Ach?! Kannst du das näher ausführen, plausibel untermauern, begründen?


Muß ich das? Ich kenne keinen einzigen Subchassisplattenspieler, der von der mechanischen Qualität die Voraussetzungen mitbringt, um in diesem Thread erwähnt zu werden.

Grüße von

Brent
Rillenohr
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2006, 21:22

directdrive schrieb:

Muß ich das?



Du musst natürlich nicht. Ich habe nur gefragt, ob du kannst.


directdrive schrieb:

Ich kenne keinen einzigen Subchassisplattenspieler, der von der mechanischen Qualität die Voraussetzungen mitbringt, um in diesem Thread erwähnt zu werden.



Soso. Nun, du hast schon einen erwähnt. S.o.
andi_tool
Stammgast
#8 erstellt: 12. Dez 2006, 21:24
einer der beliebtesten der sehr guten ist sicherlich der Thorens TD 124 (oh Gott - jetzt habe ich doch das für die meißten böse Wort genannt....)

Wenn es um den Besten geht, ist sicherlich der Nakamichi Dragon CT einer der heißen Anwärter auf den ersten Platz.

Neben den beiden Top-Modellen (Reference und Prestige) von einem Hersteller, den man ja nicht nennen darf....

Gruß

Andreas
Rillenohr
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2006, 21:27

andi_tool schrieb:
...(oh Gott - jetzt habe ich doch das für die meißten böse Wort genannt....)

Gruß

Andreas


Das macht doch nichts, Brent hat's vorher genannt.
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2006, 23:32
Öhöm, ich will doch gar keinem auf die Füße treten... Nur so am Rande, wisst Ihr wie ein Micro SX-8000 aussieht oder auch ein SP-02? Vom Preisschild ganz zu schweigen... Beliebt und gut" ist sicher etwas anderes als ein wirklich "bester" Plattenspieler.


Schönen Abend wünscht Brent
Rillenohr
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2006, 23:58

directdrive schrieb:
Öhöm, ich will doch gar keinem auf die Füße treten...


Aber nein, wir wissen doch, wie du das meinst.



directdrive schrieb:

Beliebt und gut" ist sicher etwas anderes als ein wirklich "bester" Plattenspieler.


Sicher, sicher, vielleicht sollte man die Fragestellung etwas abändern, denn der "Beste", den man nicht haben kann, macht eigentlich wenig Spaß. Oder?

Aber Th..., pardon, hat ja mit den bereits genannten Modellen auch ganz tolle Beispiele, find'st nich? Link
violette
Stammgast
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 01:06
Hallo

Wer das Glück gehabt hatte ein Plattenspieler Prüffesttation gesehen zu habe kann alles besser verstehen warum man Schwingschassis Plattenspieler konstruiert..
Zum Glück gibt es nicht der beste Plattenspieler sonder Plattenspieler für Jeder Geschmacke.
Thorens hatte versucht das beste zu machen, das Medium Schallplatte hat leider seine Grenze.
Gruß
Joel

Es sind sehr viel die das beste Plattenspieler zuhause habe nur wissens sie es nicht und das ist gut so.
Der beste Plattenspieler sollte auch nicht gennant werde nicht das seine Name zu High Ende nicht gehört und alle sind blamiert.


[Beitrag von violette am 13. Dez 2006, 01:09 bearbeitet]
torbi
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2006, 11:31
Hallo Joel,

nun heraus mit der Sprache - welcher ist es Deiner Meinung nach?

Viele Grüsse,
Torben
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Dez 2006, 11:41
Hallo,


Rillenohr schrieb:
Sicher, sicher, vielleicht sollte man die Fragestellung etwas abändern, denn der "Beste", den man nicht haben kann, macht eigentlich wenig Spaß. Oder?


Nein, die Fragestellung war klar!

Wenn dich die von dir aufgeworfene Frage so brennend interessiert schlage ich vor, dass du deinen eigenen Thread eröffnest, zumal du bisher zum eigentlich Thema nichts beigetragen hast. Ansonsten handelt es sich um einen klassischen Fall von Threadnapping.



Grüße aud der Rhön, Roberto


[Beitrag von finalvinyl am 13. Dez 2006, 11:41 bearbeitet]
RunT
Stammgast
#15 erstellt: 13. Dez 2006, 12:33
Hallo zusammen,

danke schon mal für eure Antworten. Die Bewertung sollte unabhängig vom Preis sein, es darf also ruhig geträumt werden - langweilig finde ich das nicht.

Dreher mit herausragenden Innovationen wie der genannte Naka, egal ob es jetzt dem Klang gut tut oder nicht, sind natürlich auch willkommen.

Konzepte wie Suchassis oder THORENS (ich darf das ) von vorn herein zu verteufeln war jetzt nicht Sinn der Umfrage. Übrigens eine Nouvelle Platine Verdier ist auch ein Subchassis-Dreher, es muss dabei also nicht immer masselos zugehen;)

Ich verstehe aber auch, dass es nicht einfach ist einen Favoriten zu nennen, der eine fasziniert hier der andere da.

Mehrfachnennungen und Mehrfachpost sollen nicht unterbunden werden, also weiter so.

cu
A727
Stammgast
#16 erstellt: 13. Dez 2006, 12:38
THORENS TD 126 Mk III unzweifelhaft eines der besten Plattenlaufwerke auf einem qualitativ sehr hochstehenden Niveau. Wenn´s ein Direkttriebler sein darf, THORENS TD 524.

Analoge Grüße
A727


[Beitrag von A727 am 14. Dez 2006, 06:57 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#17 erstellt: 13. Dez 2006, 13:05

finalvinyl schrieb:
... zumal du bisher zum eigentlich Thema nichts beigetragen hast. Ansonsten handelt es sich um einen klassischen Fall von Threadnapping.


Ich habe mich als Thorens-Fan zu erkennen gegeben und mich dem Vorschlag oben (Reference) angeschlossen (Link).
Was bitte ist Threadnapping? Ich bin noch nicht so lange dabei und lese den Begriff zum erstenmal.
RunT
Stammgast
#18 erstellt: 13. Dez 2006, 13:32
Hallo Rillenohr,

Threadnapping ist eine Synthese aus Thread und Kidnapping, also wenn Beiträge nicht dem Thema des Threads entsprechen.

Und du wolltest das Thema ändern, weil du es nicht spannend findest von Dingen zu träumen, die du dir eh nicht leisten kannst - daher.
Ist aber nicht schlimm, nenn einfach deinen Favoriten deinem Budget entsprechend.

ICh hab mir letztens auch nen CD-Player für 23000 EUR angehört, obwohl ich mir den nie leisten kann und möchte - geil war es trotzdem.

cu
directdrive
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2006, 13:35
Hallo Thorsten,

RunT schrieb:

Konzepte wie Suchassis oder THORENS (ich darf das ) von vorn herein zu verteufeln war jetzt nicht Sinn der Umfrage. Übrigens eine Nouvelle Platine Verdier ist auch ein Subchassis-Dreher, es muss dabei also nicht immer masselos zugehen;)


Ich wiederhole mich einfach:

Ich kenne keinen einzigen Subchassisplattenspieler, der von der mechanischen Qualität die Voraussetzungen mitbringt, um in diesem Thread erwähnt zu werden.


Das hat nichts mit verteufeln zu tun, das ist die Wahrheit.

Grüße von Brent
Rillenohr
Inventar
#20 erstellt: 13. Dez 2006, 13:47
Danke, Thorsten.
Thema ändern, nun ja... war halt so ein Gedanke, aber jetzt ist's eh klarer.

Den Traum-Dreher hab ich schon erwähnt.

Wenn es um einen erschwinglichen User-Dreher geht, dann plädiere ich klar für den klassischen Thorens, in welcher Ausführung auch immer, das ist zweitrangig. Ich halte das dreifach Kegelfeder-gelagerte Schwingchassis für eine geniale Lösung. Dass es eine technische Lösung mit einem besseren Aufwand-Effektivitäts-Verhältnis gibt, glaube ich eigentlich nicht. Blattfedern, ok, mag sein. Die Klassiker gefallen mir aber besser. -- Ein Thorens lebt einfach.


[Beitrag von Rillenohr am 13. Dez 2006, 13:54 bearbeitet]
Zidane
Inventar
#21 erstellt: 13. Dez 2006, 14:04
Hi..

Dual, ais der 7er Reihe und davon nur 2........

Dual CS 704/721*, es sind die einzigsten die am flexibelsten sind, wenn es darum geht verschiede Systeme zu installieren.

Folgende wichtige Features hat er,

1. Vertical Azimut verstellung
2. Tonarmhöhe Einstellbar
3. Antiskating
4. Auflagekraft einstellbar
5. Vorder Teil mit System kann bis 6mm verstellt werden
7. Absenkgeschwindigkeit der Nadel auf die Platte einstellbar.
8. Resonator kann nach vorne oder hinten gedreht werden, oder im ganzen nach vorne oder hinten gezogen werden, nach lösen der Schraube.

Sonstige Features,

DD-Antrieb, Automatik (sofern der Pimpel nicht grad abgenutzt ist ) sonst nur Halbautomat *g* , Subchassie,
45/33, Stroboskop, Pitch, Einzelspiel, Dauerspiel, Antiresonator 2, Systemgewicht (komplett) darf bis 10g betragen.

Gut es gibt einen Kenwood KD 900 bis zu 12g.

Ich spreche aber nur für Dual, und das dies wohl die besten Spielern von denen sind. Es ist aber wohl durchaus möglich das japanische Hersteller bessere Geräte hergestellt haben.

Für ist es wohl ein muß, da das Shure V 15 Typ III zwar noch 30 Jahre halten könnte, aber die Nadel wohl bald alle ist und ich dann wohl auf ein Denon DL 103 MC oder Grado MI wechseln könnte. Es sei den jemand schenkt mir seine Nadel *g*


[Beitrag von Zidane am 13. Dez 2006, 14:08 bearbeitet]
torbi
Inventar
#22 erstellt: 13. Dez 2006, 14:15
Dem Votum für die klassichen Thorens-Geräte mit Subchassis kann ich mich anschliessen. Die Lösung ist wirklich genial. Mir gefällt auch das hohe "Tuning-" und Bastelpotential. Die Frage muss ja immer sein: Wie viel mehr geht klanglich?

Zidane, für das V15 III gibts mittlerweile gute Nachbaunadeln, von edsaunders bei ebay oder von Jico (die Edelausführung). Der Klang lässt nix zu wünschen übrig.
Holger
Inventar
#23 erstellt: 13. Dez 2006, 14:20
Thorens TD 124 Mk. II - top verarbeitet, sieht sehr gut aus, ist funktionell und vielseitig, er läuft und läuft und läuft, ist verfügbar und bezahlbar und last but not least gibt es keine Musik, die er nicht überzeugend rüberbringen kann ...
Zidane
Inventar
#24 erstellt: 13. Dez 2006, 14:21

torbi schrieb:
Dem Votum für die klassichen Thorens-Geräte mit Subchassis kann ich mich anschliessen. Die Lösung ist wirklich genial. Mir gefällt auch das hohe "Tuning-" und Bastelpotential. Die Frage muss ja immer sein: Wie viel mehr geht klanglich?

Zidane, für das V15 III gibts mittlerweile gute Nachbaunadeln, von edsaunders bei ebay oder von Jico (die Edelausführung). Der Klang lässt nix zu wünschen übrig.


Ich habe eine Org neu Nadel in Ausicht, mal sehen ob ich die günstig wegschnappen kann.


[Beitrag von Zidane am 13. Dez 2006, 14:23 bearbeitet]
torbi
Inventar
#25 erstellt: 13. Dez 2006, 14:23
Hallo Holger,

bei "sieht gut aus" solltest Du mal meine Freundin fragen, die erzeaehlt dir was anderes. Ich finde ihn auch optisch nicht so attraktiv.

Ein TD125, das wärs noch. Den finde ich chic. Obwohl, da kann ich nicht einschätzen wie gross der Vorsprung vor einem getunten 160er ist?
torbi
Inventar
#26 erstellt: 13. Dez 2006, 14:27
Zidane,

ok, bevor es in threadnapping ausartet ( ) :
Die sollen klanglich nicht unterscheidbarsein von den guten (!) Nachbauten. Ich hab mir jetzt sogar nen Nachbau für ein V15 V XMR gekauft (VN 5 MR). Die Nadel passt trotz allen Unkenrufen rein.
Zidane
Inventar
#27 erstellt: 13. Dez 2006, 14:31

torbi schrieb:
Zidane,

ok, bevor es in threadnapping ausartet ( ) :
Die sollen klanglich nicht unterscheidbarsein von den guten (!) Nachbauten. Ich hab mir jetzt sogar nen Nachbau für ein V15 V XMR gekauft (VN 5 MR). Die Nadel passt trotz allen Unkenrufen rein. :)


Ich dachte da passen nur VN35MR rein, in einem anderem Thread schrieb auch jemand das eine bestimmte Nachbaunadel sehr nah an das Org drankommt, war im Dual-Forum und die von dem Shop XY zu beziehen ist.

Was ist an der VN 5 MR besser ? - Ich seh schon wir klauen den Thread und sind jetzt OFT.
Holger
Inventar
#28 erstellt: 13. Dez 2006, 14:52

torbi schrieb:

bei "sieht gut aus" solltest Du mal meine Freundin fragen, die erzeaehlt dir was anderes. Ich finde ihn auch optisch nicht so attraktiv.


Klar, Optik ist halt Geschmackssache ... und sollte daher vielleicht eh am wenigsten gewichtet werden
Zidane
Inventar
#29 erstellt: 13. Dez 2006, 15:14
In der Bucht ist einer im schönem schwarz mit 3009R Tonarm. Sieht so schon ziemlich gut aus. Sry für die Werbung
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 13. Dez 2006, 16:37
Hallo Leute,

jetzt mal bewusst provokant: Das ist doch nicht euer Ernst, oder?

Ich lese hier von Thorens 126/125/160, Dual 704/721 und ähnlichem.

An deren Qualität habe ich nichts auszusetzen. Ich hatte selbst einige davon.

Aber in einer Diskussion über das Beste Auto aller Zeiten würdet Ihr doch auch nicht den Mercedes E 230 nennen oder einen 5er BMW, obwohl das tolle Autos sind.

Ich dachte hier geht es um absolute Ansprüche.


Grüße aus der Rhön, Roberto

Übrigens: wurde hier schon der Nakamichi Dragon CT genannt. Dann muss man feirerweise auch dessen große Bruder, also den TX 1000 nennen.
Zidane
Inventar
#31 erstellt: 13. Dez 2006, 16:59

finalvinyl schrieb:
Hallo Leute,

jetzt mal bewusst provokant: Das ist doch nicht euer Ernst, oder?

Ich lese hier von Thorens 126/125/160, Dual 704/721 und ähnlichem.

An deren Qualität habe ich nichts auszusetzen. Ich hatte selbst einige davon.

Aber in einer Diskussion über das Beste Auto aller Zeiten würdet Ihr doch auch nicht den Mercedes E 230 nennen oder einen 5er BMW, obwohl das tolle Autos sind.

Ich dachte hier geht es um absolute Ansprüche.


Grüße aus der Rhön, Roberto

Übrigens: wurde hier schon der Nakamichi Dragon CT genannt. Dann muss man feirerweise auch dessen große Bruder, also den TX 1000 nennen.



Ich sehe selber kein Problem darin, Hersteller übergreifend die besten Player zu erwähnen. Des letzteren macht es sehr wenig Sinn Geräte zu loben die man selbst nie hatte. Alleine deswegen ist der Thread hier schon nonsens. Und selbst wenn einer z.b einen Clearaudio irgendwas hatte mit Tangential-Tonarm und jemand anderes einen Micro Seiki DQX 1000 und schon gibts wieder streit welcher besser ist, aber keiner hat jemals das andere Teil gehört etc. Ich bleibe dabei und schick den Dual ins rennen, auch wenn er wohl nicht in die Top 10 reinkommt, oder vielleicht doch auf dem 10 Platz. vgl. doch mal was bis 1977 noch auf dem Markt gekommen ist, da dürfte der Dual sicher besser abschneiden.
Bleiben wir doch bei den Herstellern, und suchen uns das Gerät raus, wo einer der Meinung ist das es das beste war oder dazu gehört.


[Beitrag von Zidane am 13. Dez 2006, 17:03 bearbeitet]
Holger
Inventar
#32 erstellt: 13. Dez 2006, 18:41

finalvinyl schrieb:

Ich dachte hier geht es um absolute Ansprüche.


Hi Roberto,

Also der schwerste, größte, teuerste Plattenspieler aller Zeiten?
Oder der, von dem die meisten GLAUBEN, dass er der beste sei - warum auch immer, denn wer KENNT die Dinger schon?

Nö, ich bleibe da beim TD 124 Mk. II - aus genannten Gründen.
Die ich aus eigener Erfahrung nennen kann ... von den Nakamichis oder dem Kenwood L-07D oder dem Goldmund Reference kenne ich nur Bilder.
Wie die meisten anderen Normalsterblichen auch, würde ich annehmen ...
Rillenohr
Inventar
#33 erstellt: 13. Dez 2006, 19:25

Zidane schrieb:

... Des letzteren macht es sehr wenig Sinn Geräte zu loben die man selbst nie hatte. Alleine deswegen...


Ungefähr in die Richtung dachte ich anfangs auch mal und wurde prompt des Threadnappings überführt.

Dessen ungeachtet finde ich, dass, wenn schon Geräte mit "absoluten Ansprüchen" aufgezählt werden (es soll ja offenbar beim bloßen Aufzählen bleiben), diese auch mit Bild oder Link versehen werden sollten, damit anspruchslosere Leser sehen können, wie diese Ansprüche aussehen. Das wäre schlicht und einfach nett. Bei Dual, Thorens usw. muss das nicht sein, die kennt man ja...


[Beitrag von Rillenohr am 13. Dez 2006, 19:33 bearbeitet]
RunT
Stammgast
#34 erstellt: 13. Dez 2006, 20:15
Hallo zusammen,

ihr seit tatsächlich sehr bescheiden mit euren Träumen.
In den Paralellthreads wurde da mehr auf die Ka..e gehauen.

Ich meine, auch wenn man mit seinem XYZ gut Musik hören kann und sich nichts größeres leisten will oder kann, so wird doch wohl der eine oder andere sich mal sowas angehört oder zumindest angesehen haben - würd mich wundern wenn nicht.
Ihr habt euch doch nicht einfach einen Plattenspieler gekauft ohne vorher verschiedene Typen/Konzepte probe zu hören, oder?

Und es geht mir nicht alleine um die Aufzählung, sondern auch warum ihr gerade das speziell findet, warum ihr gerade den Dreher optisch ansprechend findet oder welcher euch mit gutem Klang beeindruckt hat.

cu
Zidane
Inventar
#35 erstellt: 13. Dez 2006, 20:23

RunT schrieb:
Hallo zusammen,

ihr seit tatsächlich sehr bescheiden mit euren Träumen.
In den Paralellthreads wurde da mehr auf die Ka..e gehauen.

Ich meine, auch wenn man mit seinem XYZ gut Musik hören kann und sich nichts größeres leisten will oder kann, so wird doch wohl der eine oder andere sich mal sowas angehört oder zumindest angesehen haben - würd mich wundern wenn nicht.
Ihr habt euch doch nicht einfach einen Plattenspieler gekauft ohne vorher verschiedene Typen/Konzepte probe zu hören, oder?

Und es geht mir nicht alleine um die Aufzählung, sondern auch warum ihr gerade das speziell findet, warum ihr gerade den Dreher optisch ansprechend findet oder welcher euch mit gutem Klang beeindruckt hat.

cu


Naja wenn du schon so fragst, werfe ich ich gleich dem Micro Seiki DQX 1000 hier rein. Den konnte ich in der Taz live sehen, und optisch gefiel er mir.
Cosimo_Wien
Stammgast
#36 erstellt: 13. Dez 2006, 20:36
http://www.beoworld.co.uk/beogram8002.htm
Beogram 8002 mit Tangentialtonarm. Der Teller wurde magnetisch angetrieben, wie bei einer Magnetschwebebahn. Es gab also keinerlei mechanische Verbindung zwischen Teller und Antrieb.
Und das Design...sowieso einmalig!
http://www.jacob-jensen.com/
Grüße, Thomas
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 13. Dez 2006, 21:49
Hallo,

da mir hier inzident unterstellt wird, dass ich hier zwar auf den Putz haue, aber nicht weiß wovon ich rede, fühle ich mich genötigt, euch mit einer (nicht abschließenden) Aufstellung zu langweilen :

Ich habe dem Micro SX 8000 einmal in einer ausführlichen Hörsitzung genießen dürfen. Meine Wahl ist auf dieses Laufwerk gefallen, da mich die Technik und insbesondere die Langlebigkeit dieses Produkts faziniert hat.

Ich habe mir Nottingham Hyperspace, Transrotor Orfeo Doppio, TR Pianta, TW Raven und Platine Verdier angehört.

Ich kenne Thorens TD 124/126 und 147/160. Ich hatte Thorens 150/125/145 II/146

Ich hatte Dual 505-3/721/731Q.

Ich hatte und habe noch einiges mehr, noch mehr habe ich mir angehört.

Ich zähle also nicht nur Plattenspieler auf, von denen ich einmal gelesen habe. Die die ich nur von Bildern kenne habe ich nicht ins Spiel gebracht.

Im übrigen habe ich meine aktuellen Laufwerke nicht genannt, da mir bewusst ist, dass diese eben nicht die "besten Plattenspieler aller Zeiten" sind.


Grüße aus der Rhön, Roberto


Grüße aus der Rhön, Roberto
Zidane
Inventar
#38 erstellt: 14. Dez 2006, 03:15

finalvinyl schrieb:
Hallo,

da mir hier inzident unterstellt wird, dass ich hier zwar auf den Putz haue, aber nicht weiß wovon ich rede, fühle ich mich genötigt, euch mit einer (nicht abschließenden) Aufstellung zu langweilen :

Ich habe dem Micro SX 8000 einmal in einer ausführlichen Hörsitzung genießen dürfen. Meine Wahl ist auf dieses Laufwerk gefallen, da mich die Technik und insbesondere die Langlebigkeit dieses Produkts faziniert hat.

Ich habe mir Nottingham Hyperspace, Transrotor Orfeo Doppio, TR Pianta, TW Raven und Platine Verdier angehört.

Ich kenne Thorens TD 124/126 und 147/160. Ich hatte Thorens 150/125/145 II/146

Ich hatte Dual 505-3/721/731Q.

Ich hatte und habe noch einiges mehr, noch mehr habe ich mir angehört.

Ich zähle also nicht nur Plattenspieler auf, von denen ich einmal gelesen habe. Die die ich nur von Bildern kenne habe ich nicht ins Spiel gebracht.

Im übrigen habe ich meine aktuellen Laufwerke nicht genannt, da mir bewusst ist, dass diese eben nicht die "besten Plattenspieler aller Zeiten" sind.


Grüße aus der Rhön, Roberto


Grüße aus der Rhön, Roberto


Welches System war de drauf, es ist ja nicht so das man z.b einen alten Dual CS 721 nicht heute auch mit einem Denon DL 160 austatten könnte, und dann beeser ist als mit seinem Org System.
raphael.t
Inventar
#39 erstellt: 14. Dez 2006, 07:46
Hallo miteinander!

Muss ich halt auch meinen Senf (für Nordlichter "Mostrich") dazugeben!:

Soll ich wirklich, kann ich eigentlich, Laufwerke nennen, die ich nie persönlich gesehen, geschweige denn gehört habe?!
Ich bin seit fast 30 Jahren Analogfan und könnte jetzt ungeniert aufzählen, was ich in den drei Jahrzehnten alles an Drehern kennen gelernt habe, und zwar nur durch Lektüre von Fachzeitschriften.
Ist es das, was euch vorschwebt?
Wer weiß mehr über Superlaufwerke?!
Soll ich das wirklich?
Ist es dann nicht eher ein Wissensranking? Ich weiß mehr als du, ätsch!
Oder geht es vielmehr um erlebte Erinnerungen, Klangeindrücke und persönliche Erfahrungen?!
O.K. Wissensranking als lose Reihung infolge Brainstormings (was halt bei meinem Brain noch möglich ist):
--- Die beiden Nakamichis mit Plattenzentrierung
--- Der große Luxman (PD 555?) für zwei Arme, mit Plattenansaugung
--- Forsell Air Reference
--- Die übergroßen Thorense Prestige und Reference (übrigens Subchassislaufwerke!)
--- Die großen Thorense
--- Der große Goldmund
--- SME 30
--- der große Garrard 501
--- der schon genannte große Kenwood mit Schichtbauweise und Direktantrieb (07?)
--- Le Taillec oder Tallec?, der dreiteilige für zwei Arme
--- Sota
--- Oracle
--- Zarathustra
--- Warum nicht auch der LP 12?
--- Österreich!!!: Postl und Smid: Stagliani
--- natürlich die großen Micros
--- Platine Verdier, Nouvelle Platine
--- Transrotor, die großen
--- Clearaudio, die großen
--- Audiomeca
--- Audio Note, bzw. Voyd
--- der abgrundtief hässliche Audio Technica
--- EMT, alte Reibradler, neuere Direkttriebler

Jetzt, da die Luft draußen ist, mein persönliches Ranking:
Von meinen über 30 Plattenspielern habe ich immer den am liebsten, der sich grad dreht.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
tasha
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Dez 2006, 08:19
Hallo,

der beste Plattenspieler, den ich je gehört habe, war

Simon Yorke S7

Der Klang über jeden Zweifel erhaben und sieht großartig aus. Wenn der Preis nicht wäre …


Grüße,

tasha
kempi
Inventar
#41 erstellt: 14. Dez 2006, 08:35
Für mich ist der beste Plattenspieler der Transrotor Delight:



Weil dieses Gerät mit seinem Design eine neue Richtung vorgegeben hat. Alle folgenden Plexiglas-Plattenspieler gehen auf ihn zurück.
Mit SME-Tonarm und gutem System hat er auch einen Spitzenklang.

Ich selbst habe einen Audio Linear:



Ich finde, das ist der schönste Plattenspieler den es gibt.

Helge55
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Dez 2006, 09:48
High,

meine Favoriten:
B&O Beogram 3300
weil ich ihn schön finde und weil er an meinen Anlagen sehr gut klingt.

Lenco L75
weil er sehr gut klingt und weil er noch Schellacks spielen kann.

Schön finde ich den Vorläufer der Transrotore, den Transcriptor.


Viele Grüße

Helge
andi_tool
Stammgast
#43 erstellt: 14. Dez 2006, 12:34
Tja - einer der schönsten Plattenspieler war für mich mal der Dual Golden One....

Hatte ich auch mal und habe ich zugunsten eines Thorens TD 160 MKII verkauft.
tobitobsen
Inventar
#44 erstellt: 14. Dez 2006, 20:18

finalvinyl schrieb:
Hallo Leute,

jetzt mal bewusst provokant: Das ist doch nicht euer Ernst, oder?

Ich lese hier von Thorens 126/125/160, Dual 704/721 und ähnlichem.

An deren Qualität habe ich nichts auszusetzen. Ich hatte selbst einige davon.

Aber in einer Diskussion über das Beste Auto aller Zeiten würdet Ihr doch auch nicht den Mercedes E 230 nennen oder einen 5er BMW, obwohl das tolle Autos sind.

Ich dachte hier geht es um absolute Ansprüche.


Grüße aus der Rhön, Roberto

Übrigens: wurde hier schon der Nakamichi Dragon CT genannt. Dann muss man feirerweise auch dessen große Bruder, also den TX 1000 nennen.


Hallo Roberto,

was die Plattenspieler angeht muss ich Deiner Sichtweise zustimmen. Ich dachte jetzt werden große Masselaufwerke oder ausgeklügelte Kleinseriengeräte feinster Technik erwähnt. Die Thorense und Duals sind sicher gute Plattenspieler, aber unter die Top of Pops fallen die IMHO nicht.

Was den Vergleich mit den Autos angeht muss ich aber widersprechen. Das beste Auto der Welt ist für der Mercedes W124. Und zwar weil er das was er soll -nämlich fahren- am besten macht. Die Kisten laufen bei guter 1 Mio Kilometer und mehr. In Sachen Langzeitqualität unerreicht. Gleiches könnte man über die Thorense behaupten. Mein TD 160 läuft auch seit 20 Jahren ...genau wie mein Daimler.

Es kommt immer auf die Massstäbe an. Nur in Sachen Hifi wäre Klangqualität immer das wesenliche Merkmal und Langzeitqualität ein nachgelagertes. In diesem Thread kommt es mir aber so vor als diskutieren man das beste Preis-Leistungsverhältnis !

Eine Meinung zum besten Plattenspieler habe ich übrigens nicht, da ich das Top-Segment nicht ausreichend kenne!

Gruß

Tobias
tobitobsen
Inventar
#45 erstellt: 14. Dez 2006, 20:28

kempi schrieb:
Für mich ist der beste Plattenspieler der Transrotor Delight:



Weil dieses Gerät mit seinem Design eine neue Richtung vorgegeben hat. Alle folgenden Plexiglas-Plattenspieler gehen auf ihn zurück.
Mit SME-Tonarm und gutem System hat er auch einen Spitzenklang.

Ich selbst habe einen Audio Linear:



Ich finde, das ist der schönste Plattenspieler den es gibt.

8)


Ich habe neben dem Thorens einen Cadberg CD 9, welcher dem Audiolinear sehr ähnlich ist. Wirklich ein schöner und guter Plattenspieler.

http://img145.imageshack.us/img145/6229/cimg3592ru8.jpg

Was ich bei Plattenspielern extrem schwierig finde, ist sie zu bewerten, wenn sie arm und system mäßig unterschiedlich bestückt sind. Und selbst,wenn ich zwei Dreher gleich bestücke könnte es doch unterschiedlich harmonieren ? Wie geht ihr damit um ?

Ich glaube, um einen Plattenspieler richtig einschätzen zu können braucht es unheimlich viel Erfahrung und Zeit und Geduld! Und wer bringt das schon alles auf ?
Bremsenicht
Stammgast
#46 erstellt: 14. Dez 2006, 20:46

kempi schrieb:
Ich selbst habe einen Audio Linear:





Sehr schön, errinnert mich irgendwie an meinen




Aber BTT:

Der beste Plattenspieler, den ich je gehört habe war für mich der

Transrotor Quintessence



Der überschreitet aber leider mein Budget, klang aber traumhaft (mit SME V-Tonarm und Benz-Micro) und überzeugte mich sogar noch mehr als der Clearaudio Reference, den ich auch einmal hören durfte.
Einen besseren Plattenspieler als den Quintessence habe ich bis heute nicht gehört.


[Beitrag von Bremsenicht am 15. Dez 2006, 17:19 bearbeitet]
SirVival
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 15. Dez 2006, 09:54
Hi,

für mich ist der beste Plattenspieler (aller Zeiten? dazu müßte man Musik mit allen Drehern, die jemals gebaut wurden, im Vergleich gehört haben. Wohl ein nahezu unmögliches Unterfangen) mein Thorens TD 126 Mk III. Mit Tonarm SME 3009 und Tonabnehmer Denon DL 103. Läuft seit 25 Jahren problemlos. Schwächelte nie und Platten mit dieser Kombination zu hören, macht nach wie vor Spaß. Veränderungen wurden nie vorgenommen, ausser, dass ich die Thorens Gummimatte gegen eine Filzunterlage ausgetauscht habe. Ich denke, mit klanglichem Gewinn. Die Aversion gegen Subchassis-Spieler ist mir unverständlich. Masse-Laufwerke sind aus einer Reihe von Gründen auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.

Grüße
directdrive
Inventar
#48 erstellt: 15. Dez 2006, 13:44
Hallo SirVival,

darf ich Dich kurz zitieren?

Ich bin ebenfalls von Thorens TD 126 auf Rega P3 umgestiegen und habe es niemals bedauert.


Da fehlt mir jetzt irgendwie das rechte Verständnis.

Brent
Ralf_K.
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 15. Dez 2006, 18:35
Keine Frage:

Simon Yorke S7 und das mit weitem Abstand......
Understatement pur.






Bin mit dem hier zur Zeit glücklich. Ist wahrscheinlich mein letzter Dreher:



[Beitrag von Ralf_K. am 15. Dez 2006, 18:41 bearbeitet]
SirVival
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 15. Dez 2006, 18:46
Hi,

der Simon Yorke sieht aber auch affengeil aus. Da könnte ich echt schwach werden.

Gruß
outis
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 15. Dez 2006, 18:48
Bei dem Design muss man ja 'n Stacheldrahtverhau drum ziehen - gegen Putzattacken.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches ist der beste Kassettenrecorder aller Zeiten?
Konstantin am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  389 Beiträge
Beste MM-Tonabnehmer aller Zeiten
Marsilio am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  105 Beiträge
Bester Plattenspieler zwischen 400 und 600 Euro?
Zemo am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  29 Beiträge
bester PS bis 800euro
MichiV am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  12 Beiträge
Plattenspieler Empfehlung
robert071 am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  8 Beiträge
Welcher Plattenspieler ?
wowo.schmidt am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  3 Beiträge
Plattenspieler an Pianocraft
Clancy7 am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  8 Beiträge
(Kaufberatung) Plattenspieler, Abnehmer, Receiver
Max_Air am 22.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  40 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger ;)
dishmo am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  14 Beiträge
Dual CS505-2 Plattenspieler
Shifty666 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Dual
  • Quadral
  • Nakamichi
  • Technics
  • Bowers&Wilkins
  • Cowon
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitgliedtiao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.455