Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. Letzte |nächste|

Pioneer Modelle SC-LX85, SC-LX75, VSX-LX55 und VSX-2021

+A -A
Autor
Beitrag
AndreasBloechl
Inventar
#1760 erstellt: 24. Okt 2011, 16:18
Ich denke schlimmer wäre es wenn der BRPlayer breiter wäre als der AVR.
Phoenix71
Inventar
#1761 erstellt: 24. Okt 2011, 16:27
Hast Recht! Werde ich am WE mal testen und tauschen. Sieht bestimmt besser aus als die jetzige Anordnung.
Das wird dann aber eine Umstellung. Bei mir stand/steht der Tuner schon seit 20 Jahren immer ganz oben, weil ich dann besser an den Sendersuchlauf und die Sender-Presets rankomme.
Die FB vom Tuner suche ich schon seit Jahren.

Bin halt noch so ein alter UKW-Fan, auch wenn es damit schon mal mehr rauscht als beim Internet-Radio.
AndreasBloechl
Inventar
#1762 erstellt: 24. Okt 2011, 17:04
Ja mach das mal und stelle Bilder hier rein.
kuni0307
Ist häufiger hier
#1763 erstellt: 24. Okt 2011, 17:41
Hey, wieso braucht man bei so einem edlen Gerät noch einen Tuner?


Phoenix71
Inventar
#1764 erstellt: 24. Okt 2011, 17:51

kuni0307 schrieb:
Hey, wieso braucht man bei so einem edlen Gerät noch einen Tuner? :{

Weil der interne UKW-Tuner vom LX, im Gegensatz zum ollen SONY, echt besch***** ist, rauscht wie die Hölle und nur für die stärksten Sender ganz brauchbar ist.


[Beitrag von Phoenix71 am 24. Okt 2011, 17:58 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#1765 erstellt: 24. Okt 2011, 17:54
Könnte ich aber nicht unbedingt behaupten. Kommt bestimmt auch auf die Ortschaft drauf an wie gut sie zum Sender liegt. Ich bekomme sogar Signale ohne Wurfantenne, habe aber eine Aussenantenne angeschlossen die sich auf dem Dach befindet.
Phoenix71
Inventar
#1766 erstellt: 24. Okt 2011, 18:17
Wir liegen hier etwas abseits der großen Sender auf dem Land. Da empfängt man leider nur wenige UKW-Sender rauschfrei und mit mehr als 60 dB.
Habe auch eine alte Außenantenne auf dem Dach und den Tuner daran angeschlossen. Im Keller keine Chance auf Empfang mit einer Wurfantenne.
Brauche deshalb schon einen einigermaßen guten Tuner. Der alte SONY-Tuner klingt, empfängt und trennt da deutlich besser als der UKW-Tuner vom LX.

Internet-Radio klingt allerdings mit dem LX wieder deutlich besser als UKW und da rauscht auch nix.
AndreasBloechl
Inventar
#1767 erstellt: 24. Okt 2011, 19:02
Du ich liege so günstig das ich sogar früher die beiden ORF Sender am TV ohne Antenne bekommen habe.
wissl
Inventar
#1768 erstellt: 24. Okt 2011, 20:14
Moin moin,
ich war heute beim Planeten in Hamburg in der Mönkebergstrasse.
Habe mir dort den VSX-2021 und VSX-LX75 angeschaut.
Vom Design, sehr schöne Geräte
Die Drehwahlregler sind wirkliche sehr "wabbelig" aufgehängt wenn man sie hoch und runter, links und rechts bewegt. Aber wer macht das schon.
Wenn man normal aus dem Handgelenk dreht, ist alles in Ordnung.
Zumal ich zu 99.5% die Fernbedienung benutze.

Gruß aus Hamburg
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#1769 erstellt: 25. Okt 2011, 01:19
Bitte achte nicht auf Detailverarbeitung...wenn man dann den Kaufpreis betrachtet wird einem schlecht.

Plastikklappe an der Front, Plastiktotschläger als Fernbedienung, Spiel der Drehregler usw.

Ich finde da lassen alle Hersteller arg nach bzw. man muss noch mehr Kohle auf den Tisch legen damit man hochwertige Verarbeitung bekommt.
HiLogic
Inventar
#1770 erstellt: 25. Okt 2011, 01:36

-=Fl4sH1984=- schrieb:
Ich finde da lassen alle Hersteller arg nach bzw. man muss noch mehr Kohle auf den Tisch legen damit man hochwertige Verarbeitung bekommt.

Eigentlich nicht...
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#1771 erstellt: 25. Okt 2011, 01:52
Pauschal widersprechen ist leicht Welcher denn nicht?
HiLogic
Inventar
#1772 erstellt: 25. Okt 2011, 01:57
Jeder Onkyo und Yamaha ab 1000€. Und das meine ich Tot-Ernst.
Plastikfernbedienungen haben sie allerdings alle.


[Beitrag von HiLogic am 25. Okt 2011, 01:59 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#1773 erstellt: 25. Okt 2011, 05:12
Zumindest ist eine gebürstete Aluplatte auf der FB vom LX83/85 , das ist ja schon mal was.
Das mit dem Drehregler finde ich aber nicht so krass beim 83er.
Phoenix71
Inventar
#1774 erstellt: 25. Okt 2011, 08:15
S.i.w. ist die Alublende auf der LX83/85-FB kein echtes gebürstetes Alu, sondern nur ein gutes Alu-Imitat aus Kunststoff.
War bei der LX82-FB aber auch so. Wenn man mit irgendeinem Metallteil draufklopft, bemerkt bzw. hört man den Unterschied, optisch sonst nicht.

Beide Drehregler sitzen bei meinem LX85 bombenfest und lassen sich nur mit viel Kraftaufwand in eine andere Richtung "verbiegen".
Fairerweise muss ich jedoch dazu sagen, dass der LX82 m.M.n. etwas besser und wertiger verarbeitet war.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#1775 erstellt: 25. Okt 2011, 09:40
wissl:

Die Drehwahlregler sind wirkliche sehr "wabbelig" aufgehängt wenn man sie hoch und runter, links und rechts bewegt. Aber wer macht das schon.
Wenn man normal aus dem Handgelenk dreht, ist alles in Ordnung.
Zumal ich zu 99.5% die Fernbedienung benutze.


ja ist so, die Drehregler wackeln etwas, das Gehäuse besteht aus dünnem Blech, der Deckel hängt bei mir durch.
Viel Plastik, Die Knöpfe unter dem Deckel befinden sich in einfach durchgebohrten Löchern der Frontplatte.
kein Vergleich zu dem Onkyo 3008 den ich vorher hatte, alles Heavy Duty, da wackelte nix oder hatte schon Beulen. Aber dafür ist das AKW Unterweser immer in die Knie gegangen, wenn ich ihn eingeschaltet habe.

Aber wie war das:
Der Klang ist am wichtigsten.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 25. Okt 2011, 09:44 bearbeitet]
Peppy2202
Stammgast
#1776 erstellt: 25. Okt 2011, 11:07
Komisch.. meine Regler sind bombenfest und auch sonst ein wertiges Gefühl (auch die FB).

Aber bei einem kann ich nur zustimmen: der Tuner ist nicht das gelbe vom Ei. Findet am selben Antennenanschluss (Kabel) viel weniger Sender als mein alter Harman. Und bei einigen habe ich dann ein Knacken/Rauschen drin. Nur bei solchen Sendern, die von der GEZ finanziert werden, kann man von Qualität reden.

Allerdings höre ich durch Airplay weniger Radio - nur noch morgens kurz Nachrichten und Verkehrsfunk.

@wissl - beim Planeten in der Innenstadt - Tja, der LX 75 scheint mir schon von vielen groben Händen bedient worden zu sein. Das ganze Gerät an sich ist wirklich ein "SATURN"-Vorführgerät. Darum würde ich nie Vorführer kaufen. Der arme Pio...
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#1777 erstellt: 25. Okt 2011, 12:29

HiLogic schrieb:
Jeder Onkyo und Yamaha ab 1000€. Und das meine ich Tot-Ernst.
Plastikfernbedienungen haben sie allerdings alle.


Die sind gut verarbeitet da gebe ich dir recht, aber die Verarbeitung von den Yamaha war z.b. bei den RX-V1900 und RX-V3900 besser als die 65er Serie...die 67er Serie war wieder bissl besser.
Auch bei Yamaha musste man dann mehr Geld hinlegen als vorher um die gleiche Verarbeitung zu bekommen...gut die AVR´s wurden auch günstiger im Verhältnis zur Ausstattung.

Onkyo stimmt, da hab ich in dem Moment nicht dran gedacht, habe ich keine Erfahrung mit...die sprechen mich optisch einfach nicht an.



Edit: Vielleicht erwarte ich auch einfach zuviel


[Beitrag von -=Fl4sH1984=- am 25. Okt 2011, 12:35 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#1778 erstellt: 25. Okt 2011, 14:32
Onkyo spricht mich aber noch eher an als die neuen Yamis, die gefallen mir überhaupt nicht mehr. Ich habe noch einen uralten Yami Vollverstärker und der hatte noch eine richtig geile Front.


[Beitrag von AndreasBloechl am 25. Okt 2011, 14:33 bearbeitet]
Peppy2202
Stammgast
#1779 erstellt: 27. Okt 2011, 16:22
Onkyo sieht immer furchtbar aus- yamaha hat für mich immer einen billigen touch. Ein avr ist ja mit seinen abmessungen schon eine art möbelstück- somit haben unsere frauen ja auch meist was mitzureden. Das gilt leider auch für tv's und ls. derzeit nicht bei mir- wohne zum glück wieder alleine.
Dummerweise hat mich der lx 85 nun wieder in einen rausch geschubst. Schaue mir derzeit die s3-ex von pioneer an... Demnächst hörtermin. Zum glück wohnt meine freundin nicht bei mir
Von daher auch- mein geld ist meins und nicht unseres..hehe. bevor ich wieder mit einer frau zusammenziehe, werden die fronts und der tv nochmal getauscht



Aaaaber: der neue pio gefällt ihr vom klang und auch vom design. Von daher ein glückstreffer. Sie kann sogar mit der fb umgehen, im gegensatz zum harman und findet hdmi control toll - volle punktzahl für mich. Heute mal antesten was sie von den s3-ex in teak hält... Hehe, ich teufel
AndreasBloechl
Inventar
#1780 erstellt: 27. Okt 2011, 16:30
Was ist den s3-ex von Pioneer?
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#1781 erstellt: 27. Okt 2011, 16:37

AndreasBloechl schrieb:
Was ist den s3-ex von Pioneer?


Pioneer S3-EX

AndreasBloechl
Inventar
#1782 erstellt: 27. Okt 2011, 17:22
Danke schön, bei den Speakern habe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht auf Pioneer geschaut als ich vor einiger Zeit mich da verändert habe.
Habe zwar noch sehr sehr alte Speaker von Pioneer und war schon zufrieden damit aber Canton taugt mir auch extrem.
Peppy2202
Stammgast
#1783 erstellt: 28. Okt 2011, 07:49
Designtechnisch sind sie abgenommen. Hörtechnisch liest man immer wieder das sie referenztauglich in der preisklasse sind. Mal sehen ob sich das bestätigt. Canton hört sich erst bei den topmodellen für mich gut an.

Habe gestern mal eine zweite hörposition, direkt 2m vor dem tv eingemessen- battlefield 3 wollte ich auch soundtechnisch geniessen. Gabs hier in hamburg für 39 euro. Habe es schlussendlich hinbekommen, aber nach unzähligen versuchen. Dauernd zeigte er mir phasenfehler an- und jedes mal woanders. Hat jemand eine ahnung woran das liegen könnte? Ls sind auf jeden fall richtig angeschlossen.
hellboy666
Inventar
#1784 erstellt: 28. Okt 2011, 08:26
Phasenfehler hatte ich bei den ersten Einmessungen auch.
Habe einfach so lange weiter gemessen, bis er alles richtig erkannt hatte.
-=Fl4sH1984=-
Stammgast
#1785 erstellt: 28. Okt 2011, 10:27
einfach weitermachen mit der Messung Je nach Abstand, Lage und Höhe des Mikrofons kann es durchaus vorkommen, dass Phasenfehler angezeigt werden, das ist aber nicht weiter schlimm wenn alles richtig angeschlossen ist...nach der Messung passt es dann wieder...also keine Panik

AndreasBloechl
Inventar
#1786 erstellt: 28. Okt 2011, 15:28
Die Fehler hatte ich auch, bei mir war es aber tatsächlich das ein Speaker + und - vertauscht angeschlossen war, ich traus mir gar nicht sagen.
jcponte
Ist häufiger hier
#1787 erstellt: 29. Okt 2011, 17:11
Kollegen, eine Frage zur Fernbedienung des LX85 (Mit RF funktion).
Kann man da Makros programieren? Sprich eine Taste, die nacheinander Befehle ausführt. z.B. Taste drücken und dann:
1) Receiver ein und auf Kanal TV
2) TV einschalten und auf HDMI
3) SetupBox einschalten auf TV

Ich hab eine alte Harmony (nur mit IR) wo ich das programiert habe, aber probleme mit dem IR Empfang bei den Geräten.
Da ich mit den neuen Receivern LX75 / LX85 liebäugle, wäre das ein Grund für den LX85 wenn die Fernbedienung gut ist.

Leider haben die neuen Harmony's mit RF Funktion (z.B. 900) keine möglichkeit mehr, Makros zu programieren. Schade ...
Daher wenn die Fernbedienung des Receiver LX85 via RF das kann, wäre das erledigt :-)
Ansonsten würde mit der LX75 reichen, aber dann müsste ich noch eine Fernbedienung suchen, die RF hat und Makros kann.

Danke
M.Jackson
Inventar
#1788 erstellt: 29. Okt 2011, 17:33

-=Fl4sH1984=- schrieb:

AndreasBloechl schrieb:
Was ist den s3-ex von Pioneer?


Pioneer S3-EX

:prost


http://www.hifi-foru...read=1064&postID=1#1
AndreasBloechl
Inventar
#1789 erstellt: 29. Okt 2011, 17:44

jcponte schrieb:
Kollegen, eine Frage zur Fernbedienung des LX85 (Mit RF funktion).
Kann man da Makros programieren? Sprich eine Taste, die nacheinander Befehle ausführt. z.B. Taste drücken und dann:
1) Receiver ein und auf Kanal TV
2) TV einschalten und auf HDMI
3) SetupBox einschalten auf TV

Ich hab eine alte Harmony (nur mit IR) wo ich das programiert habe, aber probleme mit dem IR Empfang bei den Geräten.
Da ich mit den neuen Receivern LX75 / LX85 liebäugle, wäre das ein Grund für den LX85 wenn die Fernbedienung gut ist.

Leider haben die neuen Harmony's mit RF Funktion (z.B. 900) keine möglichkeit mehr, Makros zu programieren. Schade ...
Daher wenn die Fernbedienung des Receiver LX85 via RF das kann, wäre das erledigt :-)
Ansonsten würde mit der LX75 reichen, aber dann müsste ich noch eine Fernbedienung suchen, die RF hat und Makros kann.

Danke


Soviel ich weis geht das nicht ausser ich hätte was nicht mitbekommen oder überlesen in der BDA.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#1790 erstellt: 29. Okt 2011, 20:04
Zone 2 geht immer noch nicht. Liegt daran das man nur analoge Quellen nehmen kann oder?
M.Jackson
Inventar
#1791 erstellt: 30. Okt 2011, 08:09
Geht mit den Pio AVRs auch 4.1 ?
Also Stereo mit 4 LS bei Musik + Subwoofer
AndreasBloechl
Inventar
#1792 erstellt: 30. Okt 2011, 08:14
Wenn du keinen Center hast ja. Mit dem DSP "Extended Stereo". Da laufen dann alle Speaker im Stereobetrieb.
M.Jackson
Inventar
#1793 erstellt: 30. Okt 2011, 08:21
Danke.

Kommt dann auch ein Bass rüber von den 4 Lautsprecher, oder übernimmt das der Sub ?


[Beitrag von M.Jackson am 30. Okt 2011, 08:33 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#1794 erstellt: 30. Okt 2011, 08:24
Kommt drauf an wie du die Speaker laufen hast, bei Einstellung auf Large schon.
M.Jackson
Inventar
#1795 erstellt: 30. Okt 2011, 08:45
Das muss doch dann einen Wahnsinns Sound ergeben!
Die 4 Lautsprecher zusätzlich der Subwoofer
AndreasBloechl
Inventar
#1796 erstellt: 30. Okt 2011, 10:44
Genau deswegen höre ich meist nur in 5Ch Stereo +Sub.
Phoenix71
Inventar
#1797 erstellt: 31. Okt 2011, 00:46
Noch mal zurück zum Thema Lautsprecher...:
Bei mir wurde/wird es auch langsam mal wieder Zeit für einen Lautsprecherwechsel, trotz massivem Protest der besseren Hälfte.
Die Nubert RS5 Surround´s werden demnächst durch 2 Paar HECO Celan XT 301 in Glanzlack Schwarz ersetzt.

Heco Celan XT 301 Hochglanz Schwarz

Optisch sehen die Kompaktlautsprecher schon mal klasse aus und ausreichend Endstufenleistung können sie auch vertragen.
Außerdem bleibt der Kaufpreis noch einigermaßen im Rahmen, das Preis-/Leistungsverhältnis und der Klang sollen sehr gut sein und die Celan XT 301 passt gut auf die Nubert-Stands.
Mal sehen, wie der LX85 mit den HECO´s klar kommt.
Werde Bericht erstatten!
AndreasBloechl
Inventar
#1798 erstellt: 31. Okt 2011, 02:13
Warum denn nicht Standlautsprecher als Rears? Ich bin voll begeistert hinten auch die gleichen Speaker zu haben bei Mahrkanalstereo.
Phoenix71
Inventar
#1799 erstellt: 31. Okt 2011, 04:11
Hätte ich natürlich auch gerne, ist aber aus Platzgründen nicht machbar.
Die alte Couch, das Sideboard und ein paar DVD-Regale sind leider im Weg für große Standlautsprecher.
Und 4 B&W CDM 9NT oder andere bzw. aktuelle LS vom selben Hersteller sind momentan finanziell einfach nicht drin.
AndreasBloechl
Inventar
#1800 erstellt: 31. Okt 2011, 08:36
Alles klar Carsten, dann viel Spaß mit deinen neuen und laß was hören.
kuni0307
Ist häufiger hier
#1801 erstellt: 31. Okt 2011, 09:35
Warum wechselst du die Nuberts aus?
Phoenix71
Inventar
#1802 erstellt: 31. Okt 2011, 10:30

kuni0307 schrieb:
Warum wechselst du die Nuberts aus?

Erhoffe mir eine Klangverbesserung durch die HECO´s bei der Surround- und vor allem bei der Mehrkanal-Musikwiedergabe.
Denke schon, dass das die Celan XT 301 etwas besser und "räumlicher/musikalischer" klingt als die ziemlich direkten Nubert RS5-Dipole.
Die Testergebnisse und Klangbeurteilungen sind ja durchweg positiv und m.M.n. stimmt auch Preis für den Gegenwert.

Schlecht sind/waren die Nubert´s nicht, aber man will sich ja immer zumindest etwas verbessern, wenn man schon soviel Kohle in einen neuen LX85 investiert.


[Beitrag von Phoenix71 am 31. Okt 2011, 10:31 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#1803 erstellt: 31. Okt 2011, 10:31
Warum das ihr niemand von Pio die EX Reihe kauft frag ich mich ?
Das Zeugs ist doch sicherlich aufeinander abgestimmt:
Stichwort: AIR Studios Tuning is a Benchmark of High fidelity Sound

Da ist doch Satter SOUND Vorprogrammiert.....
Phoenix71
Inventar
#1804 erstellt: 31. Okt 2011, 10:46
Kennst Du die Verkaufspreise der Pioneer EX-Reihe...?
Alter Schwede! Von den Preisen bekommt man sofort Augenkrebs.

Würde die Lautsprecher ja gerne kaufen, warte aber zuerst noch auf den Lottogewinn.
AndreasBloechl
Inventar
#1805 erstellt: 31. Okt 2011, 10:56
Richtig, und dann bin ich mir nicht sicher ob eine Canton von der Referenz Serie nicht auch so gut ist. Schaut zumindest vom Design her besser aus.
kuni0307
Ist häufiger hier
#1806 erstellt: 31. Okt 2011, 10:58
@Phoenix71

Prima das du gerade online bist.

Haste die Nuberts als Dipole laufen lassen und findest du den Klang als "dipol" oder "direkt" besser? Ich kann mich da immer nich endscheiden.

Dann noch ne Frage: Habe mir den Lx 55 gegönnt. Habe ne Dreambox über HDMI angeschlossen. Bisher keine changse das Passtrouth an laufen zu bekommen. Kann das denn sein? Mfg
Phoenix71
Inventar
#1807 erstellt: 31. Okt 2011, 11:27
@ Andreas Bloechl

Ich bleibe da auf dem Boden und kaufe mir nur die Lautsprecher, die ich mir auch leisten kann (Kompakt-LS von HECO, Canton, Klipsch, KEF und Magnat waren im Rennen).
Nehme jedenfalls keinen Kredit auf für ein Lautsprecher-Set. So bekloppt bin ich noch! nicht.

@kuni0307
Gratulation zum LX55!

Die Nuberts laufen bei mir von Anfang an durchgehend als Dipole, weil ich für die Musikwiedergabe zu faul zum Umschalten bin.
Die Dipol-Einstellung ist und klingt allerdings optimal und sehr diffus für den Surroundbetrieb. Aber auch für die Musikwiedergabe klingt die Dipol-Einstellung m.M.n. sehr gut.
Kann Nubert-Lautsprecher jedem empfehlen: Die klingen sehr gut, vertragen ordentlich Leistung, sind gut verarbeitet, mit hochwertigen Weichen und Chassis bestückt und preiswert sind sie auch noch.

HDMI-Passthrough im Standby funktioniert bei meinem LX85 + Kathrein UFS 910 Sat-Receiver auch nicht - nur mit dem Pio Blu-Ray Player.
Habe den HDMI/CEC-Handshake-Krempel mittlerweile aufgegeben und überlasse alles der Harmony One, trotz des höheren Stromverbrauchs ohne Passthrough.


[Beitrag von Phoenix71 am 31. Okt 2011, 11:56 bearbeitet]
AndreasBloechl
Inventar
#1808 erstellt: 31. Okt 2011, 13:10
Richtig Carsten, voll deiner Meinung. Entweder ich kanns mir leisten oder ich lasse es. Und meine Karats haben sich noch in meinem vorgestellten Rahmen bewegt, die Refs von Canton waren mir auch zu teuer.
sternblink
Inventar
#1809 erstellt: 31. Okt 2011, 13:19
Hallo,


jcponte schrieb:
Kann man da Makros programieren? Sprich eine Taste, die nacheinander Befehle ausführt. z.B. Taste drücken und dann:

1) Receiver ein und auf Kanal TV
2) TV einschalten und auf HDMI
3) SetupBox einschalten auf TV


bei Harmony wird dieser Ablauf ja nicht über Makros sondern die "Aktionen" umgesetzt. Makros heissen dort "Sequenzen". Tatsächlich unterstützt die 900 keine Squenzen mehr, die One allerdings schon. Keine Ahnung was Logitech sich dabei gedacht hat. Angeblich sollen die Leute dieses Feature nicht mehr benötigen.

In den letzten Jahren mit der One habe ich tatsächlich nur einmal eine Sequenz programmiert: da musste ich selektiv nen Haufen Files auf der PS3 löschen. Habe ich mir mit 2 Sequenzen einen Haufen Tastendrücke gespart.

In der tägliche Praxis nutze ich allerdings nur Aktionen. Zur Zeit 8 oder 9. Vielleicht für Spezial-Geschichten hin und wieder die Device-Ebene.


Ich hab eine alte Harmony (nur mit IR) wo ich das programiert habe, aber probleme mit dem IR Empfang bei den Geräten.


IR Probleme hatte ich mit der One noch nicht. Ganz im Gegenteil: im Vergleich zu vielen Beilege-FBs sendet die deutlich kräftiger.

Die RF-FB der grossen Pios ist nett. Für mich persönlich wäre die aber nix.
MfG,
Volkmar
sternblink
Inventar
#1810 erstellt: 31. Okt 2011, 14:22
Hallo,


kuni0307 schrieb:
Dann noch ne Frage: Habe mir den Lx 55 gegönnt. Habe ne Dreambox über HDMI angeschlossen. Bisher keine changse das Passtrouth an laufen zu bekommen. Kann das denn sein? Mfg


meines Wissens unterstützen die meisten Dreambox kein HDMI-CEC, das aber für Passthrough bei den Pio AVRs zwingend notwendig ist. Selbst mit, kann es noch Probleme geben. Ohne geht gar nix.

Aber frag am besten nochmal im Dream-Forum nach, IHAD oder dergleichen.

Bei meiner Coolstream (Neutrino) gibt es einen Menüpunkt, wo man HDMI-CEC aktivieren kann. Ob das mit dem AVR funktioniert habe ich allerdings nie getestet, da ich Passthrough nicht benötige.
MfG,
Volkmar
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher solls werden: VSX-1021, VSX-2021 oder SC-LX75
Dok|Musik am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  12 Beiträge
Unterschied Pioneer VSX-LX55 und VSX-2021
Jayjoo am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  26 Beiträge
VSX-LX55 und VSX-2021
Moo95 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  8 Beiträge
Kaufentscheidung Pioneer SC-LX56 oder SC-LX75
Klemmh am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  4 Beiträge
Unterschied Pioneer VSX-2021 & VSX-2021-K
Stringy11 am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  5 Beiträge
Pioneer Modell: VSX-2021
mind87 am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  9 Beiträge
Pioneer SC-LX75 Probleme
SnakeDoc1977 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  2 Beiträge
UNTERSCHIEDE ZWISCHEN VSX-2021 und LX55
Frank861 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  3 Beiträge
Pioneer VSX-LX55
kuni0307 am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  5 Beiträge
Pioneer VSX 2021
Ascian am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied19werner59
  • Gesamtzahl an Themen1.406.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.126