Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . Letzte |nächste|

Yamaha 2020 Serie vorgestellt m. 8K HDMI 2.1

+A -A
Autor
Beitrag
winne2
Stammgast
#253 erstellt: 23. Jan 2020, 16:31

Bart1893 (Beitrag #252) schrieb:
Im Profil steht dann AI oder was?

Schön ist es sowieso dann, wenn man keine Geräte und Kabel mehr sieht.


Auch das kann man durchaus anders sehen, ich mag Technik
Passat
Moderator
#254 erstellt: 23. Jan 2020, 16:33
So ist es.
Kabel will ich auch keine sehen, aber die Geräte will ich sehen.

Grüße
Roman
VF-2_John_Banks
Inventar
#255 erstellt: 23. Jan 2020, 16:41
Ich würde auch nie zu Maranz/ Denon oder Sony und Co. wechseln. Yamaha hat die ganzen DSPs, jetzt noch AI und so schöne Funktionen wie den Dialoglift. So etwas sucht man bei der Konkurrenz vergeblich!
Passat
Moderator
#256 erstellt: 23. Jan 2020, 16:48
Dialoglift gibts inzwischen auch bei anderen Herstellern.

Grüße
Roman
Fuchs#14
Inventar
#257 erstellt: 23. Jan 2020, 16:48
Viele (so wie ich) vermissen den ganzen DSP Kram aber auch nicht bei den anderen Geräten
VF-2_John_Banks
Inventar
#258 erstellt: 23. Jan 2020, 17:05

Passat (Beitrag #256) schrieb:
Dialoglift gibts inzwischen auch bei anderen Herstellern.

Grüße
Roman


Hab ich zwar auch schon gehört, aber angeblich funktioniert es nicht nicht so wie bei Yamaha?
Filou6901
Inventar
#259 erstellt: 23. Jan 2020, 17:45
Die Persönliche Entscheidung liegt selbstverstänlich auch dabei, wo liegen meine Prioritäten !
Ist das Einmess-System das wichtigste,schenke diesem die höchste Beachtung, so würde ich eher zu Dirac tendieren , hier wäre dann der Yamaha raus !
OK , muss man das nicht haben, sind einem diese ganzen Sound Einstellungen wichtig, Internet Schnick-Schnack , 12 und noch mehr Kanäle, Upmixer , dann ist man sicherlich mit einem Yamaha bestens bedient !

So sehe ich das zumindest..............!!!
micha5.1.2
Ist häufiger hier
#260 erstellt: 23. Jan 2020, 19:53

burkm (Beitrag #250) schrieb:
ansonsten gibt / gäbe es ja immer genug anderweitige Auswahl / Alternativen am Markt, die man stattdessen nehmen könnte, oder warum "klebt" ihr so an Marken / Brands...


Ich denke das liegt auch oft daran,wenn dein erstes Gerät von einem Hersteller deine Anforderungen erfüllt und einen nie im Stich lässt entsteht ja eine Vertrauensbasis in den Hersteller.Dann liest man mal negative Sachen von anderen Herstellern und schon gibt es noch mal ein Vertrauensplus auf den eigenen Hersteller und die Konkurrenz wird unattraktiv.Ich glaub der Spruch:gut ding will weile haben,ist hier recht passend.

Allerdings denke ich auch das man so einige tolle Sachen im Leben verpasst.Selber testen ist das einzig Wahre und anderen Herstellern auch ne Chance geben.
winne2
Stammgast
#261 erstellt: 23. Jan 2020, 20:06
hmmm... Kenwood KRF V7070->Panasonic SA HE 75->Denon AVR 1912->Yamaha RX V683->Yamaha RX A1080

zufrieden war ich mit allen, zuverlässig waren sie auch, bei Yamaha bin ich geblieben.....
VF-2_John_Banks
Inventar
#262 erstellt: 23. Jan 2020, 20:22
Yamaha RX-V365--->RX-V571--->RX-V683--->RX-A2080.
burkm
Inventar
#263 erstellt: 23. Jan 2020, 20:29
Meine Meinung:
Bei mir geht es auch ziemlich "durcheinander", da ich mir vor Kauf normalerweise meine jeweiligen Funktions- und Ausstattungsprioritäten festlege, danach den Markt durchforste und dann von den in Frage kommenden Produkten fast immer den derzeit "Günstigsten" nehme, wenn in den zugehörigen Threads nicht ungewöhnlich viele Beanstandungen vermerkt wurden. Da bin ich dann auch "kritisch".

Bekanntermaßen muss das, was einmal "gut" war, in der nächsten Generation oder bei anderen Gerätetypen nicht auch noch so sein...
Dadurch habe ich üblicherweise auch keine direkten Hersteller-Affinitäten, was durchaus hilfreich sein kann

Beispiel: Ich habe aktuell sowohl Denon wie auch Yamaha als auch einen älteren Onkyo als AVR usw. in jeweils spezifischen Rollen. Teils folgten in der Vergangenheit auch verschiedene Fabrikate aufeinander. Bin mit Allen, was Ihre jeweilige Funktionalität betrifft, überwiegend "zufrieden", einzig der Yamaha Pre fällt etwas aus der Rolle, weil in manchen Details unübersichtlicher und das Raumeinmesssystem (YPAO R.S.C.) nicht ganz mit dem Rest mithalten kann. Er war auch bisher der Einzige, der nach kurzer Zeit einen Defekt zeigte und dessen Reparatur letztendlich so lange dauerte, dass mir Yamaha DE zuguterletzt sogar das gleiche Gerät als Neugerät im Austausch hat zukommen lassen...


[Beitrag von burkm am 23. Jan 2020, 20:41 bearbeitet]
alfnetwork
Ist häufiger hier
#264 erstellt: 23. Jan 2020, 20:30
RX-V 640 (2003 fing alles an )
RX-V 1700 (2007, ich will so eine Klappe vorne und HDMI!!)
RX-V 2067 (2010, Die 2 HDMI Anschlüsse vom 1700 waren nicht so der Bringer, nun endlich zufrieden)
RX-A 2080 (2019, 4K Ferseher war eingezogen und Lust auf was Neues)

Funktionieren tun sie alle noch, warum also die Marke wechseln?
VF-2_John_Banks
Inventar
#265 erstellt: 23. Jan 2020, 20:39
Eben! Meine laufen auch noch alle tadellos.
Passat
Moderator
#266 erstellt: 23. Jan 2020, 22:26
RX-V340RDS, wurde fürs Schlafzimmer angeschafft und tut immer noch einwandfrei.
RX-V3067, tut ebenfalls immer noch einwandfrei.

Vorgänger des RX-V3067 war eine Zusammenstellung aus Einzelbausteinen:
AVS-700, DSP-1, DSR-100Pro, DSP-E492, DDP-1, 2x GE-30, GE-60, TX-670RDS, M-35, Sony-Endstufe.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 23. Jan 2020, 22:27 bearbeitet]
blaues-ohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#267 erstellt: 24. Jan 2020, 03:05
Bei mir sind seit fast 30 Jahren nur Yamaha-Verstärker im Einsatz:
- DSP-A2070 (1991 - 1998, Quelle: hauptsächlich S-VHS)
- DSP-A1 (1998 - 2008, Quelle: hauptsächlich DVD)
- DSP-Z7 (2008 - 2019, Quelle: hauptsächlich BD), Schlafzimmer RX-A710S
- RX-A3080 (seit 09/2019) + 3 * RX-V685 (verteilt im Haus, Multiroom mit Airplay 2)

Sind andere Verstärker besser? Vielleicht. Ich sah bislang einfach nie einen Grund zu wechseln.
submann
Inventar
#268 erstellt: 24. Jan 2020, 11:28
Yamaha DSP A1--->AZ1--->Onkyo TX NR 905--->RX-A3070.

Hab 1998 glaub ich mit dem A1 für 3300DM angefangen, also gleich in der Oberklasse, davor hatte ich nur eine Kompaktanlage von TEC aus dem Handelshof
Den AZ1 hab ich mir 2003 aus dem Internet bestellt!
Der Onkyo wurde es 2007 im Oktober, aber nur weil mir der Z11 damals mit 5500 Euro zu teuer war.


[Beitrag von submann am 24. Jan 2020, 11:29 bearbeitet]
Passat
Moderator
#269 erstellt: 24. Jan 2020, 12:16
Ich hatte auch eine Zeit lang den Z11 im Visier, weil er der einzige Yamaha war, der 4 Presence unterstützt.
Er war mir aber zu teuer, obwohl der lokale Händler ihn auf 4.000,- € heruntergesetzt hatte.
Dann kam der 3067, der auch 4 Presence unterstützt. Und der ists dann auch geworden.
Habe ihn damals für 1.100,- € gekauft (UVP waren 1.700,- €) und da war er gerade erst 6 Monate auf dem Markt.

Grüße
Roman
tomkai3
Inventar
#270 erstellt: 24. Jan 2020, 16:51
Angefangen hab ich mit dem ersten Yamaha Receiver in Stereo 1978, erster Surround Receiver Yamaha E30 1990, dann ging es weiter mit einem Yamaha DSP-A1092, dann AZ2 dann RX-V2600, RX-V3900, jetzt RX-A2080.
Der Verstärker aus dem Jahr 1978 läuft heute noch wie am ersten Tag, alle anderen hab ich verkauft oder weitergegeben, kaputt gegangen ist nicht ein einziger.
Shugie
Stammgast
#271 erstellt: 25. Jan 2020, 20:21
eider wurde das Video in diesem Thread gesperrt, weshalb ich nur eines ganz gewiss sagen kann:
Yamaha ist für mich durch das neue Design gestorben.
So einen Brotkasten stelle ich mir sicherlich nicht in meine Behausung.

Grüße aus Oesterreich!
Saro
Stammgast
#272 erstellt: 25. Jan 2020, 20:27
Habe mir jetzt heute den RX-V685 geholt. Die neuen gehen ja garnicht... Design Katastrophe 500...
Papierkorb
Inventar
#273 erstellt: 26. Jan 2020, 11:56
Das Design ist sicher Geschmackssache, aber das Display... wenn das kleine etwas das ganze sein soll, dann gute Nacht.
Da wird man vom Sofa aus so ziemlich nix erkennen können
Pitman1
Inventar
#274 erstellt: 26. Jan 2020, 12:40
Es geht auch um die Hochglanzfront. Reflektionen von Lampen und einem Fenster sind hier vorprogrammiert.

MfG
Pitman
Thug86
Stammgast
#275 erstellt: 26. Jan 2020, 13:32
Das Video hatte ich leider verpasst, gibt es noch eine andere Quelle zum Video?
iliketechnology
Stammgast
#276 erstellt: 26. Jan 2020, 13:37
Macht Dialoglift eine Lautstärke oder Positionsanhebung Richtung Decke? Komisch, dass die Option bei meinem 3067 zur Verfügung steht ohne Front High ...
NoFate
Inventar
#277 erstellt: 26. Jan 2020, 13:46

Saro (Beitrag #272) schrieb:
Die neuen gehen ja garnicht... Design Katastrophe 500...


Hab mir auch noch einen der jetzt aktuellen Yamahas gekauft (RX-A 2080), der sieht schön aus und hat auch alles an Bord, was ich technisch benötige.
fplgoe
Inventar
#278 erstellt: 26. Jan 2020, 14:31

iliketechnology (Beitrag #276) schrieb:
Macht Dialoglift eine Lautstärke oder Positionsanhebung Richtung Decke? ...

Hebt die wahrgenommene Richtung an, prinzipiell über die Front Presence. Da das aber auch -vermutlich mehr schlecht als recht- auch über die Surrounds geht (eine Phantomschallquelle erzeugt man ja bei beiden Quellen), kann das bei Dir auch ohne Höhenlautsprecher einstellbar gewesen sein.

Dialog-Pegel ist die Einstellung der Dialoglautstärke.
winne2
Stammgast
#279 erstellt: 26. Jan 2020, 16:19
immer lustig... "geht gar nicht", "Augenkrebs" usw.....

Yamaha hat ja nun schon über einige Jahre das aktuelle Design, da tut man sich mit neuem schwer.....

Erinnert mich an die gleiche Diskussion, als Mercedes mit dem "vier-Augen-Design" heraus kam. Die Urteile waren ähnlich, wollte sich keiner kaufen.

Komischerweise fuhren dann doch ziemlich viele davon durch die Landschaft, ich war 2 Jahre später auch vom W124 auf den 210 umgestiegen (ein Fehler, der aber nicht am Designwechsel lag).

Also mal Luft holen und abwarten......
fplgoe
Inventar
#280 erstellt: 26. Jan 2020, 17:06

winne2 (Beitrag #279) schrieb:
...Yamaha hat ja nun schon über einige Jahre das aktuelle Design, da tut man sich mit neuem schwer...

Niemand hat etwas gegen 'etwas' neues, aber das alte Design völlig über Bord zu werfen und dieses komplett andere Plastik-Zäpfchen etablieren zu wollen, hat ihnen jetzt bestimmt nicht viel Freunde eingebracht. Gerade dieses alte Design war ja das, was Yamaha optisch ausgemacht hat.

Das kann man sich jetzt wieder machen, wie damals die Onkyo'aner, die sich anno 2011 das 'Rechteckige-Kisten-Design' versucht haben mit 'schlichte Schönheit' selbst schön zureden.

Und nicht nur Mercedes hat sich solche Pleiten geleistet, ich weiß noch damals der Badewannen-Audi mit diesem kugeligen Heck, das haben sie in der nächsten Serie auch wieder geändert, weil viele dieses hässliche Ding nicht haben wollten.

Ein Kunde hat sich eben nicht ohne Grund auf einen Hersteller festgelegt, das betrifft immer natürlich zuerst die 'inneren Werte', aber eben ein wenig auch das Äußere. Da dann so eine drastische Änderung anzubringen, ist echt mutig, weil sie Gewinn kostet, wenn der Kunde es nicht akzeptiert.


[Beitrag von fplgoe am 26. Jan 2020, 17:09 bearbeitet]
Pitman1
Inventar
#281 erstellt: 26. Jan 2020, 17:09


Das sehe ich auch so.

MfG
Pitman
Passat
Moderator
#282 erstellt: 26. Jan 2020, 21:03
Yamaha hat schon sehr viele Designwechsel gemacht und nicht alle Designs haben mir gefallen.
Aber wirklich häßlich war keins.
Das, was die da 2020 vorhaben, ist extrem häßlich.
IMHO das häßlichste Design in der 133-jährigen Firmengeschichte von Yamaha.

Und was Autos angeht:
BMW hatte das ja auch mal mit dem Bangle-Design.

Ich kenne da viele Leute, die das häßlich fanden, sich das Auto dann aber doch gekauft haben.
Argument war: "Ich habe schon immer BMW gefahren und deshalb habe ich das Auto gekauft, obwohl es häßlich ist."

Und bei Autos gefällt mir kein Auto, das in den letzten 10 Jahren auf den Markt gekommen ist.
Selbst bei Exoten und Superteuer nicht.
Bei einigen Autos, wie dem W 205 Limousine wird mir auch elend. Dieser Hängearsch mit den grausigen Rückleuchten geht gar nicht.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 26. Jan 2020, 21:08 bearbeitet]
winne2
Stammgast
#283 erstellt: 26. Jan 2020, 21:16

Passat (Beitrag #282) schrieb:


Und bei Autos gefällt mir kein Auto, das in den letzten 10 Jahren auf den Markt gekommen ist.
Selbst bei Exoten und Superteuer nicht.

Grüße
Roman


Deshalb fahre ich seit einigen Jahren Exporer I und II, Bj. 93 und 99.....
Papierkorb
Inventar
#284 erstellt: 26. Jan 2020, 21:35
Mit anderen Worten: Der neue Yamaha ist der Fiat Multipla unter den Autos

lol
winne2
Stammgast
#285 erstellt: 26. Jan 2020, 22:08
ehe ich nen Porsche (Arcam ) schiebe, fahr ich lieber Multipla (Yammi 2020)
Toni78new
Stammgast
#286 erstellt: 27. Jan 2020, 11:02
Mal unabhängig vom streitbaren neuen Design (ich finde es jetzt nicht soo schlecht, warte mal ab bis ich es mal live gesehen habe) ... ist es natürlich immer blöd wenn man es so dermaßen ändert das es überhaupt nicht mehr zu den bestehenden Komponenten wie CD player oder DVD Player passt. Mit den Mutmaßlichen neuen Materialien an der Front wird es ja nicht mal mehr farblich passen.


[Beitrag von Toni78new am 27. Jan 2020, 11:02 bearbeitet]
burkm
Inventar
#287 erstellt: 27. Jan 2020, 12:29
Das wiederum kann durchaus "gewollt" sein, um weitere Anreize zu schaffen, seine vorhandenen Geräte eventuell auszutauschen. Im Zeitalter von jährlichen Modellwechseln wird es ja deutlich schwieriger, dafür immer neue Impulse zu generieren. da soviel "wirklich Neues" in einem Jahr kaum möglich sein sollte...
Wenn technische "Neuigkeiten" nicht zu sehen sind, dann schafft dies meist das Design, wenn auch nicht bereits im ersten Jahr. Irgendwann erwischt es einen dann "voll" wenn man auf einheitlichem Design steht. Die derzeit untereinander recht ähnlichen aussehenden Geräte machen es einem ansonsten sehr leicht, "schnell" mal das Fabrikat zu wechseln. Ein distinktives Design erschwert das aber deutlich...


[Beitrag von burkm am 27. Jan 2020, 12:37 bearbeitet]
Testius
Stammgast
#288 erstellt: 27. Jan 2020, 13:52
Hat hier jemand einen Blick auf andere internationale Foren wie dort das neue Design ankommt?


[Beitrag von Testius am 27. Jan 2020, 13:53 bearbeitet]
Passat
Moderator
#289 erstellt: 27. Jan 2020, 14:15
Im AVS-Forum (ist ein kanadisches Forum) waren die Meinungen ebenfalls überwiegend negativ:


Ugly ugly ugly

Yep. Looks like something Tonewinner would dream up.



The cheap looking VFD display looks like something that belongs on a power tool. Yuck! Its like they took a look at Marantz porthole design and said can we make something harder to read than this and save $20.xx on a VFD Matrix display.



Some designer was watching episode one with their kids and had a eureka moment.



They're really unbelievably & hopelessly UGLY !
The designer is probably a Harry Potter fan... and here is the result



Moving Volume to centre and reducing the size of display... the most stupid decision ever. I thought the idea with 2.1 etc the idea is to make the receiver the hub for all av in a setup and therefore most people will want more info. okay some highenders in their cinema rooms will put it in a cupboard and forget but the average user in a rack will surely want more info on a display. This will lose buyers who will look at other brands.



Man, I keep coming back to this thread hoping someone will say these are not the real models Yamaha will be releasing. Hopefully that will still happen. I know looks are not everything, but there's no way I'm spending $1500 plus on something as ugly as this. There's no way this is the best Yamaha could do.



I hope these leaks are fake


usw. usw.

Yamaha bekommt also auch international für das Design überwiegend negative Kritiken.

Grüße
Roman
Zille89
Stammgast
#290 erstellt: 27. Jan 2020, 14:43
Und nachher werden die richtig fetten Features enthüllt.

- Auro 3D
- 13 Kanalverarbeitung
- verbessertes YPAO inklusive Bassmanagement und erweiterter PEQ
- Surround AI 2.0

und schon wird zähneknirschend zugeschlagen.
CommanderROR
Inventar
#291 erstellt: 27. Jan 2020, 17:43
Ich sehe Yamaha ehrlich gesagt ohnehin auf dünnem Eis...

Die Preise sind deutlich höher als bei Denon und co, Firmware und Feature Updates sind i.d.R. selten, die Ausstattung (Endstufen, Features) sind schwächer als bei der Konkurrenz und die Einmessung ist nach wie vor rudimentär. Ich bin von Yamaha zu Denon und wieder zu Yamaha über die Jahre, und wenn Denon bei Audyssey endlich die Pegelanhebung der Surround, Rear und Rear Height Boxen abschaltbar machen würde, dann gäbe es als Argument für Yamaha nur noch Surround:AI welches großartig ist, aber von Yamaha bislang seit Launch der 2018er Geräte kaum mit Updates versorgt wurde.
fplgoe
Inventar
#292 erstellt: 27. Jan 2020, 18:01

CommanderROR (Beitrag #291) schrieb:
...die Ausstattung (Endstufen, Features) sind schwächer als bei der Konkurrenz und die Einmessung ist nach wie vor rudimentär. ...

Nein und nein. Teurer ja, aber schwächer sehe ich da nichts. Ganz im Gegenteil, alleine das zweite Lautsprecherlayout z.B. ist -soweit ich weiß- nur bei Yamaha verfügbar. Und die Einmessung mag die bekannten Schwächen beim Subwoofer haben, bietet in Sachen Konfigurierbarkeit aber mehr. Von 'rudimentär' kann da jedenfalls keine Rede sein.

PS:
burkm (Beitrag #287) schrieb:
...um weitere Anreize zu schaffen...

Ich kann Dir sagen, wo mich das Design reizt... Augenhintergrund und Magengegend.


[Beitrag von fplgoe am 27. Jan 2020, 18:09 bearbeitet]
Passat
Moderator
#293 erstellt: 27. Jan 2020, 18:02
Seltene FW-Updates sehe ich eher positiv.
Das zeigt nämlich, das das Produkt beim Hersteller und nicht beim Kunden reift.

Grüße
Roman
Bart1893
Inventar
#294 erstellt: 27. Jan 2020, 18:16

CommanderROR (Beitrag #291) schrieb:
Ich sehe Yamaha ehrlich gesagt ohnehin auf dünnem Eis...

Die Preise sind deutlich höher als bei Denon und co, Firmware und Feature Updates sind i.d.R. selten, die Ausstattung (Endstufen, Features) sind schwächer als bei der Konkurrenz und die Einmessung ist nach wie vor rudimentär. Ich bin von Yamaha zu Denon und wieder zu Yamaha über die Jahre, und wenn Denon bei Audyssey endlich die Pegelanhebung der Surround, Rear und Rear Height Boxen abschaltbar machen würde, dann gäbe es als Argument für Yamaha nur noch Surround:AI welches großartig ist, aber von Yamaha bislang seit Launch der 2018er Geräte kaum mit Updates versorgt wurde.


Du hast vergessen, dass der Denon besser heizt.
VF-2_John_Banks
Inventar
#295 erstellt: 27. Jan 2020, 18:20
Sind die analogen Endstufen nicht sogar ein Vorteil gegenüber denen von Sound United? Zumindest hab ich das bisher so verstanden. Die Verarbeitung ist bei Yamaha wohl auch etwas besser und du darfst den 5ten Fuß nicht vergessen.
burkm
Inventar
#296 erstellt: 27. Jan 2020, 18:41
Na ja, da ich von beiden Herstellern (ehemals) Spitzen-Geräte im Haus habe und früher auch schon hatte, kann ich die "Euphorie" nicht so ganz teilen, weder was die Verarbeitunsgqualität noch die Ausstattung betrifft, vom Einmesssystem mal ganz angesehen...
Aber da scheiden sich wohl die Geister, warum auch immer... Über "Geschmack" lässt sich bekanntlich nur schlecht streiten, da gehören eben auch subjektive Vorlieben dazu, speziell, wenn man sich bereits für eines von beiden entschieden hat oder zumindest dabei ist irgendwelche Entscheidungen zu treffen. Bei TVs oder Lautsprechern usw. ist es ja auch nicht anders, ansonsten könnten die Hersteller Ihren "Laden" sowieso zu machen.

Der Eine mag - im übertragenen Sinn - Audi, der nächste BMW und der Dritte Mercedes usw. usw., aus was für Gründen auch immer.
Jeder hat auch "seine" Begründung für "seine" Entscheidung


[Beitrag von burkm am 27. Jan 2020, 21:26 bearbeitet]
CommanderROR
Inventar
#297 erstellt: 27. Jan 2020, 19:05
Die Einmessung bei Yamaha und die Konfigurierbarkeit...dank der Audyssey app ist Denon hier auch nicht wirklich schlecht...auch wenn es immer vor und Nachteile gibt...

Ich mag meinen 3080 sehr, aber 11 Endstufen im Spitzengerät und eine ordentliche Handhabung der Surround Rears fände ich schon angemessen. Eine funktionierende Subwoofer Einmessung und etwas weniger "laissez faire" bei der Einmessung insgesamt wäre auch gut.

Surround AI entschädigt für vieles, aber wenn ich den Preisunterschied zu Denon und co sehe und die Tatsache dass ich ein Antimode dazu brauche und eigentlich auch REW und Umik + SPL um die Einmessung zu korrigieren...
sPeterle
Ist häufiger hier
#298 erstellt: 28. Jan 2020, 10:03

maniker (Beitrag #8) schrieb:
Ich habe auf die neuen Geräte gewartet, weil ich auf ein grösseres Display ähnlich der neuen NAD oder Arcam gehofft habe.
Das Display der neuen Serie ist ja winzig! Da werde ich aus über 4m wohl nicht viel erkennen.
Das Design finde ich auch sehr bescheiden..



Wer bedient denn heute einen AV Receiver noch über das Display, bei den ganzen Funktionen ist das absolut unmöglich außer man stellt ein mal etwas ein und lässt dann die Finger davon.Ich würde den am liebsten in einen Schrank verpflanzen wenn es dann nicht Probleme mit der Kühlung gäbe.
sPeterle
Ist häufiger hier
#299 erstellt: 28. Jan 2020, 10:09

burkm (Beitrag #287) schrieb:
Das wiederum kann durchaus "gewollt" sein, um weitere Anreize zu schaffen, seine vorhandenen Geräte eventuell auszutauschen. Im Zeitalter von jährlichen Modellwechseln wird es ja deutlich schwieriger, dafür immer neue Impulse zu generieren. da soviel "wirklich Neues" in einem Jahr kaum möglich sein sollte...



Mein RX-V3067 hat bis '17 Updates bekommen, ich gehe also davon aus dass das mittlerweile ein 3060 ist. Auch wenn es juckt würde mir im Traum nicht einfallen ein Gerät für 2500 Euro jährlich aus zu tauschen.... Und der ganze Kabelsalat jedes mal...
hmt
Inventar
#300 erstellt: 28. Jan 2020, 11:14

VF-2_John_Banks (Beitrag #295) schrieb:
Sind die analogen Endstufen nicht sogar ein Vorteil gegenüber denen von Sound United? Zumindest hab ich das bisher so verstanden. Die Verarbeitung ist bei Yamaha wohl auch etwas besser und du darfst den 5ten Fuß nicht vergessen. :D


D&M nutzen auch analoge Endstufen. Die einzigen AVRs der großen Hersteller, die auf Class D setzen kommen von Pioneer/Onkyo (sind ja weitgehend baugleich).
burkm
Inventar
#301 erstellt: 28. Jan 2020, 12:24
Das Problem dabei scheint zu sein, dass die inzwischen bekannten "guten" Endstufenkonzepte für (analoge) Class-D (Schaltverstärker-)Endstufen (Hypex Ncore, Pascal usw.), die Class A/B Endstufen selbst in den "oberen" Regionen erkennbar übertreffen, den meisten Herstellern entweder zu viel Entwicklungsarbeit (wegen der Umstellung) bereiten oder aber einfach "zu teuer" sind, weil z.B. Lizenzkosten anfallen. Zudem sind immer noch viele Vorurteile hinsichtlich Class-D Endstufen im Umlauf, die noch auf althergebrachten eher simplen Konzepten beruhen, wie sie auch viele "billige" Schalt-Verstärker bei den Chinesen repräsentieren, die die Entwicklung bzw. den Einsatz von Class-D Endstufen "in Verruf" gebracht haben.

Da scheint die Branche eher den Kundenvorurteilen entsprechend "konservativ" eingestellt zu sein, trotz der Baugrößen- und Effizienz-Nachteilen, die gerade bei vielen Verstärker-Kanälen in einem Gerät helfen würden.
Einige wenige Ausnahmen gibt es zwar schon, wie z.B. Marantz PM-10 usw., sind aber meist den "obersten" Preisregionen vorbehalten.

Nicht umsonst sind Einige der "besten" (und teuersten) Endstufen heutzutage vom Typ Class-D...
Mit ein bisschen "gutem Willen" wären deren Vorteile auch in wesentlich günstigeren Regionen zu finden, wenn genügend Masse (Stückzahlen) dahinter stünde ...


[Beitrag von burkm am 28. Jan 2020, 12:27 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#302 erstellt: 28. Jan 2020, 12:28
Ich hab den kleinen Denon DRA109 zuhause, der hat Class D
hmt
Inventar
#303 erstellt: 28. Jan 2020, 12:35
Ich denke mal, dass D&M schon allein deswegen weiterhin auf Class AB setzt, weil man so nichts ändern muss. Der Aufbau der Endstufen hat sich ja seit Jahren nicht geändert. Pioneer/Onkyo sind da aber schon Leistungsfähiger. Leider nutzen die immer noch lineare Netzteile, statt Schaltnetzeile, womit man die Vorteile von Class D nur zum Teil nutzt.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-A 2020 Hitzeproblem?! (Gelöst)
Schubidubert am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 26.09.2019  –  7 Beiträge
Yamaha 2020: Webservices/ HTTP Post?
Smiling.Dino am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2017  –  9 Beiträge
LineUp 2018: HDMI 2.1 ?
beamerfriend am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 24.03.2018  –  15 Beiträge
Yamaha 2020: Probleme mit Net Radio & Streaming
Smiling.Dino am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Yamaha 2020 Display Anzeige bei höherwertigen Tonformaten?
Smiling.Dino am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  4 Beiträge
Hilfe mit Yamaha RX-A 2020
TS1908 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A 2020 zu geringer Subwooferpegel
marco1707 am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  5 Beiträge
Firmware für alten Yamaha RX A 2020
Bernd1963 am 04.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.09.2015  –  4 Beiträge
RX-A 2020 Subwoofer
westback83 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  11 Beiträge
RX-A 2020 und PS4 pro
hombrepeter am 19.02.2018  –  Letzte Antwort am 24.02.2018  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedDenonDCD2560
  • Gesamtzahl an Themen1.467.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.618