Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Der Neue Isophon Fertigboxen Thread

+A -A
Autor
Beitrag
MLuding
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Sep 2007, 10:56
So, hier nun der neue Ableger des Isophon Treats der sich ausschließlich mit den Fertigboxen der Marke beschäftigt.

Natürlich sollen hier die älteren Modelle wie Indigo, Vertigo wie auch die neuesten Modelle von der Corvara bis zur Arabba vertreten sein.

Gruß
Martin
MLuding
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Sep 2007, 10:58
Hier mal ein Posting aus dem anderen Isophon Treat:


mralbundy schrieb:
Um mal was zum Thema beizutragen: hab jetzt mein EuropaII/Solaris/Galileo Set verkauft und steig auf 2xArabba , 5 x FRC und 4 x Stonehenges um ! Bin nur noch am überlegen, ob es wirklich überall die Diamanten sein müssen, aber das wird der Hörvergleich zeigen, wenn die Boxen mal eingespielt sind ! Hat jemand von Euch mal die Arabba zu Hause ? Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Diamand-HT ?
MLuding
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Sep 2007, 11:47
Hallo Lars (Mralbundy),

ich hatte die Cassiano bisher nur auf der High-End vor zwei Jahren mit Diamanten gehört.

Bei mir zu Hause hatte ich die Cassiano C. Wie Du ja weisst habe ich mir jetzt vor 2 Wochen die Cassiano in Klavierlack bestellt. Nun ruft mich diese Woche mein Händler an und erzählt mir, daß er gerade den Diamant HT gerade in seine Cassiano eingelötet hat und sie dadurch nochmal eine Klasse besser spiele.

...und was soll ich sagen: ich hab' sie mir jetzt doch mit den Diamanten bestellt ...das darf ich nur nicht meiner Frau erzählen sonst will sie gleich auch einen .

Noch mal was zum Thema Kundenorientierung bei Isophon: ursprüglich wollte ich meine Cassiano mit den höheren Spikes der Arabba da sonst eine LS-Kabel nicht drunter gepasst hätten. Ich hatte diesbezüglich auch bereits mit Dr. Gauder telefoniert. Und nun? Isophon bringt eine Version der Cassiano mit LS-Anschlüssen hinter den Ls und nicht wie bisher darunter. Auf Wunsch gibt es jetzt (bald) auch Bi-Amping Anschlüsse!

Gruß
Martin
MLuding
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Sep 2007, 11:51

EWU schrieb:
Hallo,
die Enigma hat nicht das Bassvolumen einer Vulkan, das ist richtig.Aber ich kenne die Isophon Boxen so gut, dass ich sagen kann, dass der Denon nicht der richtige Verstärker für die Enigma ist.Die braucht etwas mehr Dampf und Kontrolle.Einen Bryston, AVM, Audionet oder ähnliches.Dann klappt´s auch mit dem Bass.Nicht so tief, aber kontrolliert und knackig.Warum das nicht auch der Händler wusste, das entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß Uwe


Genau so ist es, die Enigma brauchen laut Audio sogar noch etwas mehr Dampf als die Europa II. Laut Audio hat der Denon eine AK von 63 und die Enigma brauchen zumindest 73 (!) um ordentlich Dampf zu machen. Bei meiner Enigma hatte ich mit einer ordentlichen Endstufe dran nicht den eindruck, daß sie (für einen LS dieser Größe) Bassschwach sei.

Gruß
Martin
nuernberger
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2007, 13:17
wer hat denn die Arabba schon mal selbst mit anderen Lautsprechern verglichen?

Ciao; Harald
goldsignature
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Dez 2007, 18:23
Hallo,
Gut gemacht, neue thread für fertiglautsprecher (finde 'boxen'etwas für selbstbau... )

Ich bin immer noch sehr zufrieden mit meine vertigo's, aber soll der neue diamandtweeter auch noch in der vertigo's passen?? (denke selbst; andere diameter, wirkungsgrad etc. so soll nicht gehen aber mann weiss nicht )


gruss,


ps. gewöhnt an vertigo bass musst bei cassiano noch ein sub darbei und der arabba ist nicht für normale sterblinge!

pps. arabba scheint sehr viel als white lumen!!alleine gegengestellte filter, wass findest du??
nuernberger
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2007, 18:28
habe sie leider noch nicht gehört - inzwischen konnte ich meine Traumlautsprecher erwerben: ein Piega C40 Pärchen

Ciao; Harald
JörgWI
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Dez 2007, 23:58
Oh, sehr schöne Teile!

Neu oder gebraucht erworben?

Gruß

Jörg
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 30. Dez 2007, 23:59
was ist ein treat (engl. f. Behandlung)?
nuernberger
Inventar
#10 erstellt: 31. Dez 2007, 00:02
@Jörg
vielen Dank, aber: Klingen die denn anders?
Ein Vorführer Pärchen...

Ciao; Harald
eddie78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Dez 2007, 10:05

Dynacophil schrieb:
was ist ein treat (engl. f. Behandlung)?


ein treat ist eine Süßigkeit, die an Halloween von den Kindern eingesammelt wird
EWU
Inventar
#12 erstellt: 31. Dez 2007, 10:41

MLuding schrieb:

Noch mal was zum Thema Kundenorientierung bei Isophon: ursprüglich wollte ich meine Cassiano mit den höheren Spikes der Arabba da sonst eine LS-Kabel nicht drunter gepasst hätten. Ich hatte diesbezüglich auch bereits mit Dr. Gauder telefoniert. Und nun? Isophon bringt eine Version der Cassiano mit LS-Anschlüssen hinter den Ls und nicht wie bisher darunter. Auf Wunsch gibt es jetzt (bald) auch Bi-Amping Anschlüsse!


das ist der Vorteil wenn man a) bei einem deutschen Hersteller kauft, der spricht die gleiche Sprache, und b) bei einem kleineren Hersteller kauft.Der nimmt Vorschläge, bzw.Verbesserungswünsche von den Kunden noch an und setzt sie auch um.

Gruß Uwe
lonestarr2
Stammgast
#13 erstellt: 31. Dez 2007, 15:42
oh, schoener thread, genau das richtige fuer mich...

habe nach langem Probehoeren am Donnerstag den Kaufvertrag fuer ein Paerchen V(ieta)s unterschrieben und angezahlt, geliefert wird im Maerz
kanns kaum noch erwarten

dazu letzte Woche in der Bucht noch eine T+A A1220 Endstufe geschossen, die dann gemeinsam mit meinem PA1220 Vollverstaerker im BiAmping antreibt

genau die Kombi, die ich zuletzt beim Haendler probegehoert hatte...
EWU
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2008, 11:24
Hallo,

Noch mal was zum Thema Kundenorientierung bei Isophon: gestern Mittag hatte ich per e-mail eine Frage an Isophon gestellt, nach 2 Stunden bekam ich die Antwort.

Gruß Uwe
nuernberger
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2008, 12:36
so kenne ich das auch von Piega! Meines Erachtens ist das ein ganz wichtiger Punkt der auch die aufgerufenen Preise relativiert.

Großes Lob an Isophon!

Ciao; Harald
P&M_Audio
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2008, 16:55

nuernberger schrieb:
wer hat denn die Arabba schon mal selbst mit anderen Lautsprechern verglichen?

Ciao; Harald


Hallo Harald,

direkt vergleichen konnte ich die Arabba nicht, aber als ich mich nach neuen LS umgesehen habe hatte ich bei meinem Händler die Arabba an den Thorens Monos gehört und ein paar Tage später die Lumen White Light an Ayon Elektronik bei einem anderen Händler. Für einen aussagefähigen Vergleich reichen meine Eindrücke aber nicht aus.. otzdem halte ich beide LS für sehr gelungen.

Gruß
Martin
P&M_Audio
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jan 2008, 16:59

EWU schrieb:

MLuding schrieb:

Noch mal was zum Thema Kundenorientierung bei Isophon: ursprüglich wollte ich meine Cassiano mit den höheren Spikes der Arabba da sonst eine LS-Kabel nicht drunter gepasst hätten. Ich hatte diesbezüglich auch bereits mit Dr. Gauder telefoniert. Und nun? Isophon bringt eine Version der Cassiano mit LS-Anschlüssen hinter den Ls und nicht wie bisher darunter. Auf Wunsch gibt es jetzt (bald) auch Bi-Amping Anschlüsse!


das ist der Vorteil wenn man a) bei einem deutschen Hersteller kauft, der spricht die gleiche Sprache, und b) bei einem kleineren Hersteller kauft.Der nimmt Vorschläge, bzw.Verbesserungswünsche von den Kunden noch an und setzt sie auch um.

Gruß Uwe


Auf Wunsch wird bei Isophon auch der Hochtonpegel gegenüber der Normalausführung fix angehoben oder abgesenkt. Wer möchte kann zur steckbaren Bassanpassung sogar eine steckbare Anpassung für den Hochtöner bekommen... alles kein Problem!
P&M_Audio
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jan 2008, 17:02
So heute gingen endlich meine Cassiano per Spedition an mich raus... noch 2 Tage und dann ist (wieder) Weihnachten .

Martin
P&M_Audio
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jan 2008, 17:25
Noch mal etwas zu den Gerüchten um den Auslauf der alten Serie:

die "alte" Serie und damit insbesondere die Europa II läuft in absehbarer Zeit nicht aus! Vor 2 Monaten war ich bei Isophon und habe selbst noch mehrere Europa und Vieta Rohgehäuse herumstehen sehen. Nach Isophon Aussage verkauft sich die Europa II insbesondere in Fernost noch sehr gut und wird daher auch noch weitergebaut.

Gruß
Martin
P&M_Audio
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jan 2008, 11:50
Hallo zusammen,

so letzten Freitrag kamen endlich nach langer Wartezeit meine Cassiano an (Bilder folgen) .

Erster optischer Eindruck: sehr elegant und modern in weissem Klavierlack! Der Lack passt sehr gut zu den weissen Keramik Membranen und den schwarzen Chassiseinfassungen. Meine Cassiano ist die neuste Version mit hinten auf einem etwa 2cm breiten Steg angebrachten LS-Anschlüssen (die gleichen WBT die ich schon vorher an meinen Europa II hatte). Isophon bietet jetzt für die Cassiano auf Wunsch auch Bi-Wiring Anschlüsse an. Ich habe darauf verzichtet. Die Cassiano sieht nun von hinten den Lumen White recht ähnlich (auch die haben diesen Steg und LS-Anschlüsse nach hinten). Die Bassanpassung um +/- 1,5 db ist jedoch weiterhin unten den LS angebracht. Gleiches gilt für den Bassreflextunnel, hierduch bleibt die Rückansicht der LS wunderschön elegant und sauber. Auf die optional erhältliche steckbare HT-Pegelanpassung habe ich ebenfalls verzichtet (die Widerstände liegebn natürlich nicht im Signalweg und haben damit keinen Einfluss auf die Klangqualität).

Die LS wurden zwar bei Isophon schon eingespielt, der erste Eindruck war jedoch trotzdem "hmm, die spielen aber noch nicht so wie ich es kenne". Der Klang löste sich kaum von der LS-Ebene (zwar waren die LS nicht ortbar, aber der Klang entfaltete sich noch nicht 3dimensional) und die Bässe schienen noch etwas zaghaft zu kommen. Der Diamant HT von Thiel machte seine Sache jedoch von Anfang an sehr gut und unauffällig: extreme Auflösung, sehr seidig und alles andere als aufdringlich... insbesondere bei sehr gut aufgenommenen SACDs wie Diana Kralls "The Look of Love" ist man sicher den perfekten Hochtöner zu hören!

... mehr zusammen mit Fotos später!

Gruß
Martin
lonestarr2
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jan 2008, 12:38
Hallo Martin,

Glueckwunsch...
wie lang hast Du denn auf Deine LS warten muessen?

Bin schon ganz ungeduldig auf meine V´s.
Ende Dez. bestellt, fuer Maerz angekuendigt.
nuernberger
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2008, 13:21
Herzlichen Glückwunsch und VIEL SPASS!!!

Ciao; Harald
P&M_Audio
Stammgast
#23 erstellt: 14. Jan 2008, 18:17
Hallo Lonestarr2,

bestellt hatte ich ursprünglich Anfang/Mitte September, gegen Ende September rief mich jedoch mein Händler an und fragte mich, ob ich die "neue" Version der Cassiano mit den rückwärtigen LS-Anschlüssen haben wollte. Also wurde schnell umbestellt. Geliefert werden sollte dann so 6-8 Wochen später (der Klavierlack wird nicht bei Isophon sondern von einer externen Firma arbeitsaufwändig aufgetragen). Leider war die Firma wohl recht voll mit Aufträgen, so dass aus Ende November "vor Weihnachten" wurde. Leider lackierten die dann jedoch eine Vescova an statt meiner Cassiano, so dass alles nochmal gemacht werden musste .

Na ja: Ende gut alles gut!

@Harald,

danke Dir! Endlich kann ich wieder Musik geniessen

Gruß
Martin
lonestarr2
Stammgast
#24 erstellt: 14. Jan 2008, 18:30
...ui, eine richtige Osysee...
hoffentlich gilt das nicht auch fuer die Aluvariante

nuernberger
Inventar
#25 erstellt: 14. Jan 2008, 18:31
ohne Musik fehlt mir immer richtig etwas (bzw. auch ohne meinen abendlichen Film). Und mit neuen LS lässt sich die Musik ja immer wieder neu entdecken...

Ciao, Harald
P&M_Audio
Stammgast
#26 erstellt: 14. Jan 2008, 21:17

lonestarr2 schrieb:
...ui, eine richtige Osysee...
hoffentlich gilt das nicht auch fuer die Aluvariante

:prost


Nein, die wird Gott sei dank inhouse hergestellt!
P&M_Audio
Stammgast
#27 erstellt: 14. Jan 2008, 21:18

nuernberger schrieb:
Und mit neuen LS lässt sich die Musik ja immer wieder neu entdecken...

Ciao, Harald


Jepp, da hast Du ja auch erst vor kurzem entsprechende Erfahrungen gemacht
goldsignature
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Jan 2008, 00:49
Hallo Martin,

wow cassiano's!

viel spass damit!

frage: vermisst du nicht tiefbass?
Und: entwickelt Herr Gauder schon eine neue serie anstatt der EuropaII und V usw.?? oder kommt ein weniger teuere und kleinere cassiano daran? (mit noch weniger tiefbass)

gruss,

goldsignature
P&M_Audio
Stammgast
#29 erstellt: 18. Jan 2008, 09:42

goldsignature schrieb:
Hallo Martin,

wow cassiano's!

viel spass damit!

frage: vermisst du nicht tiefbass?
Und: entwickelt Herr Gauder schon eine neue serie anstatt der EuropaII und V usw.?? oder kommt ein weniger teuere und kleinere cassiano daran? (mit noch weniger tiefbass)

gruss,

goldsignature


Hallo Goldsignature,

leider habe ich unter der Woche Abends nicht so viel Zeit, so dass ich noch keien Bilder und mehr Hörerlebnisse posten konnte. Kommt aber alles noch! Zum Tiefbass: die Cassianos gehen erstaunlch tief runter. Leider habe ich mein Messequipment gerade ausgeliehen, ich werde aber am Wochenende mal mit einem db-Meter und Testtönen prüfen wie tief. Klar, der fast schon Subwoofer mäßige Tiefbassteppich der Europa fehlt hier. Auf der anderen Seite kommt dies jedoch der Durchhörbarkeit im Bass und in den Mitten zu Gute. Zudem merkt man, dass die 2 kleinen 17er Keramikchassis einfach schneller sind als die beiden 23,5er der Europa. Bassimpulse kommen so extrem schnell und präzise. Beim Musikhören fehlt einem eigentlich "unten herum" nichts.

Die Europa und Vieta wird in absehbarer Zeit nicht auslaufen, da sie sich vor allem in Fernost noch sehr gut verkaufen. Unter der Cassiano gibt es seit der High-End bersits die Vescova (nur ein 17er Basschassis statt 2en bei der Cassiano) und den FRC (als Surroundspeaker). Zur High-End soll dann noch eine "große" Überraschung präsentiert werden...

Insgesamt geht es Isophon derzeit sehr gut, da die insbesondere die Cassiano aber auch die Arabba sehr gut verkauft werden... Nachteil sind dann jedoch die längeren Lieferzeiten wie ich es miterleben musste

Gruß
Martin
nuernberger
Inventar
#30 erstellt: 18. Jan 2008, 10:13
sehe ich genauso: kleinere Membrane können in normalen Hörräumen durchaus von Vorteil sein. Die großen "Pfannen" meiner C10 LTD waren eher nachteilig in meinem knapp 40 qm Wohnzimmer mit den kleineren und schnelleren Membranen der C40 vermisse ich nun keinen Tiefbass und habe dafür deutlich mehr Präzision.

Ist wohl noch ein falscher Gedanke aus meiner Jugendzeit gewesen: möglichst große Lautsprecher mit möglichst großen Bässen...

Nun lautet das Motto: KLEIN ABER FEIN!

Ciao; Harald
P&M_Audio
Stammgast
#31 erstellt: 19. Jan 2008, 21:23
Hallo zusammen,

heute hatte ich bei dem Mistwetter mal etwas Zeit die ich gerne mit meiner Frau und den Cassianos verracht habe . Ich hatte weiter oben versprochen, dass ich den Frequenzgang im Tiefbass an meinem Hörplatz mal ausmesse (mit Hilfe von einem elektronischem db-Meter und Testtönen von CD). Wie üblich ist die Messung natürlich wesentlich von der Raumakustik beeinflusst (Raumgröße ca. 4,5x10m und zur Seite teilweise offen):



Zumindest kann man erkennen, dass die Cassianos für ihre Größe recht tief runtergehen (Stereoplay hatte den -3db Punkt bei 33 Hz gemessen). Sobald ich mein "grosses" Messequipement wieder habe werde ich nochmal genauer nachmessen.

Gruß
Martin


[Beitrag von P&M_Audio am 19. Jan 2008, 21:25 bearbeitet]
P&M_Audio
Stammgast
#32 erstellt: 19. Jan 2008, 21:49
... und hier noch 2 Bilder:

http://img186.imageshack.us/img186/8558/crw0824do5.jpg

http://img81.imageshack.us/img81/5313/crw0830my0.jpg

Auf dem zweiten Bild kann man gut die neue Form erkennen (die "alte" ielleicht noch etwas formschönere Version lief Spitz zu und hatte die LS-Anschlüsse zum Boden hin).

Gruß
Martin
nuernberger
Inventar
#33 erstellt: 20. Jan 2008, 09:07
sehr schicke Teile, die Keramikmembranen sind echt eine Schau
Und Du hast Recht: spitz zu laufend wäre die optische Perfektion, allerdings wird man den Unterschied beim Musikhören nicht sehen

Ciao; Harald
grandmasterB
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Feb 2008, 23:58
Hallo zusammen, bei stehen seit nun gut 2 Wochen die Isophon Vescova zum testen. Hatte zuvor die Isophon V in Klavielack schwarz (wunderschöne Box) zum testen. Mir persönlich gefällt die Vescova gegenüber der Europa und der V klanglich besser. Es fehlt zwar etwas an Tiefpass, dafür spielt die Vescova räumlicher und bei jeder Art von Musik souverän. Die Cassiano habe ich auch schon gehört und kann nur sagen sie spielt einfach nochmal eine Klasse besser (was sich auch im Preis nieder schlägt.
Zum Service kann ich auch nur sagen, hervorragend!

Gruß
grandmasterb
nuernberger
Inventar
#35 erstellt: 27. Feb 2008, 09:44
mit dem FRC hat Isophon nun endlich auch einen optisch ansprechenden Center im Programm. Hat schon jemand die Kombi aus Vescova und FRC gehört?

Ciao, Harald
lonestarr2
Stammgast
#36 erstellt: 27. Feb 2008, 10:35

grandmasterB schrieb:
Hallo zusammen, bei stehen seit nun gut 2 Wochen die Isophon Vescova zum testen. Hatte zuvor die Isophon V in Klavielack schwarz (wunderschöne Box) zum testen. Mir persönlich gefällt die Vescova gegenüber der Europa und der V klanglich besser. Es fehlt zwar etwas an Tiefpass, dafür spielt die Vescova räumlicher und bei jeder Art von Musik souverän. Die Cassiano habe ich auch schon gehört und kann nur sagen sie spielt einfach nochmal eine Klasse besser (was sich auch im Preis nieder schlägt.
Zum Service kann ich auch nur sagen, hervorragend!

Gruß
grandmasterb :)


hmm, langsam muesste meine V auch bei mir eintreffen (bestellt im Dez.)
bei mir zu hause war es im uebrigen genau umgedreht, mir hat die V besser gefallen, eben wegen des Tiefbasses
P&M_Audio
Stammgast
#37 erstellt: 27. Feb 2008, 11:18
Hallo grandmasterb,

wie Du ja vielleicht gelesen hast, hatte ich vor der Cassiano die Europa II für einige Jahre und war mit ihrem Klang doch sehr zufrieden (auch im Vergleich zu den Vorführungen mancher Händler und auf "High-End" Shows).

Als dann aber zu Hause die Cassiano mal direkt gegen die Europa spielte kamen die Unterschiede in der Chassis Bestückung klar zum Vorschein: die Keramik Chassis klingen unglaublich schnell und direkt bei einer perfekten Bühne. Die Laustsprecher verschwinden komplett und sind auch bei meinen nur 2,8 m Hörabstand nicht mehr ortbar. Bereits der Keramik-HT hatte mir damals schon sehr gut gefallen: schön aufgelöst ohne jegliche Schärfe. Der Diamant kann das natürlich alles noch besser - gegen einen erheblichen Aufpreis.

Ob einem der Wert ist muss jeder für sich entscheiden. Die Cassiano bietet natürlich nicht den "Bassteppich" meiner Europa II. Der Bass ist deutlich schlanker aber eben auch deutlich präziser. Bei mir im Raum geht der Bass der Cassiano bis echte 30Hz (ohne Hilfe der Raummoden) - und das ist doch schon mal ein Wort. Dass bei einer derart kompakten Box dann dem Tiefgang ein Stückchen Belastbarkeit geopfert werden musste ist klar.

Trotzdem habe ich auch in meinem sehr grossen und offenen Raum keine Probleme dauernd mit 90-95db zu hören. Ich bin allerdings auch kein ausgewiesener Lauthörer, da machen bei mir vorher die Ohren zu und dann ist es für mich kein Vergnügen mehr...

Gruß
Martin
P&M_Audio
Stammgast
#38 erstellt: 27. Feb 2008, 11:22

lonestarr2 schrieb:

grandmasterB schrieb:
Hallo zusammen, bei stehen seit nun gut 2 Wochen die Isophon Vescova zum testen. Hatte zuvor die Isophon V in Klavielack schwarz (wunderschöne Box) zum testen. Mir persönlich gefällt die Vescova gegenüber der Europa und der V klanglich besser. Es fehlt zwar etwas an Tiefpass, dafür spielt die Vescova räumlicher und bei jeder Art von Musik souverän. Die Cassiano habe ich auch schon gehört und kann nur sagen sie spielt einfach nochmal eine Klasse besser (was sich auch im Preis nieder schlägt.
Zum Service kann ich auch nur sagen, hervorragend!

Gruß
grandmasterb :)


hmm, langsam muesste meine V auch bei mir eintreffen (bestellt im Dez.)
bei mir zu hause war es im uebrigen genau umgedreht, mir hat die V besser gefallen, eben wegen des Tiefbasses


Hallo Dirk,

klar die V kann deutlich mehr Pegel und Bass und bietet demnach deutlich mehr "Spassfaktor" - ohne die Tugend der ehrlichen Musikwiedergabe zu stark in den Hintergrund zu schieben. Bei einem Fest meines Händlers in seiner Scheune (ja eine richtige grosse Holzscheune) beschallte eine Enigma mit discogleichen unverzerrten Pegeln die gesamte Scheune! Da waren wir alle ziemlich baff, denn so viel Pegel hatten wir der relativ zierlichen V gar nicht zugetraut!

Gruß
Martin
P&M_Audio
Stammgast
#39 erstellt: 27. Feb 2008, 11:25

nuernberger schrieb:
mit dem FRC hat Isophon nun endlich auch einen optisch ansprechenden Center im Programm. Hat schon jemand die Kombi aus Vescova und FRC gehört?

Ciao, Harald


Hallo Harald,

nein noch nicht! Mit hat übrigens die Serie aus Europa, V und Enigma vom Design her deutlich besser gefallen. Insbesondere mit den Chromblenden sah sie m.E. doch deutlich eigenständiger und noch wertiger aus als die "neue" Serie... schade!

Gruß
Martin
lonestarr2
Stammgast
#40 erstellt: 27. Feb 2008, 12:07
@martin
Pegel spielt bei mir (Mietwohnung) eigentlich eine eher untergeordnete Rolle
mit dem von mir bevorzugten Musikmaterial klang die V fuer mich einfach richtiger ohne dass jetzt die Vescova irgendetwas falsch gemacht haette, aber das letzte Quaentchen Linearitaet im tiefbass lag in meinem Wohn/Hoerraum eindeutig bei der V (auch messtechnisch),
in Punkto Ortbarkeit/Fokussierung/Raeumlichkeit haben sich beide in meinen Ohren nicht viel genommen

edit:
kann aber auch an der Betriebsart beim Test gelegen haben, die Vescova normal an Stereoendstufe die V in biamping


[Beitrag von lonestarr2 am 27. Feb 2008, 12:08 bearbeitet]
P&M_Audio
Stammgast
#41 erstellt: 27. Feb 2008, 13:43

lonestarr2 schrieb:
@martin
Pegel spielt bei mir (Mietwohnung) eigentlich eine eher untergeordnete Rolle


Das sehe ich genauso (wir wohnen auch in einem Mehrfamilienhaus)! Pegel von über 100db hör(t)e ich nur bei mir im Heimkino in der alten Wohnung. Aber das soll jeder so halten wie er es für richtig hält!

Gruß
Martin
lonestarr2
Stammgast
#42 erstellt: 12. Mrz 2008, 14:11
So, am Samstag ist es soweit,
dann bekomme ich mein Paerchen V´s geliefert (lechz)

jetzt kann ich´s kaum noch erwarten....
EWU
Inventar
#43 erstellt: 12. Mrz 2008, 14:27
Hallo,
viel Spaß mit den Vs. Ich lechze nach deinem Hörbericht.

Gruß Uwe
P&M_Audio
Stammgast
#44 erstellt: 12. Mrz 2008, 14:43

lonestarr2 schrieb:
So, am Samstag ist es soweit,
dann bekomme ich mein Paerchen V´s geliefert (lechz)

jetzt kann ich´s kaum noch erwarten....


Ja, von mir auch viel Spass ... ich weiss wie schwer es ist monatelang ohne LS auskommen zu müssen .

@all:

Geht Ihr dieses Jahr zur High-End? Isophon wird (wenn sich nichts geändert hat) dort ein neues Spitzenmodell vorstellen . Bin mal gespannt....

Gruß
Martin
Don-Pedro
Inventar
#45 erstellt: 13. Mrz 2008, 09:49
Schon wieder ein neues Spitzenmodell??

Haben die nicht erst mit der Arraba den Rahmen gesprengt?

Weiß man schon genaueres? Vielleicht wieder eher eine Box vom Schlage der alten Konzepte mit Bandpass etc?

Gruß
P&M_Audio
Stammgast
#46 erstellt: 13. Mrz 2008, 11:01

Don-Pedro schrieb:
Schon wieder ein neues Spitzenmodell??

Haben die nicht erst mit der Arraba den Rahmen gesprengt?

Weiß man schon genaueres? Vielleicht wieder eher eine Box vom Schlage der alten Konzepte mit Bandpass etc?

Gruß


Allzu viel wollte Dr. Gauder nicht verraten, aber ich schätze mal, dass es eine "große" Arabba werden wird, also mit Thiel Chassis. Kosten sollte die dann etwa 50-60 TEur.

Ich schätze mal, dass es wie bei den Autos mit dem Stern aus dem nahen Stuttgart ist: in Übersee wie Asien und Amerika werden nur die grossen Modelle angeboten und verkauft. Die "kleinen" jedoch auch bei uns. Das ist auch der Grund weshalb es die Europa II und die V noch gibt: die Nachfrage aus Asien ist immer noch recht groß.

Ich bin mal gespannt... insbesondere das sich Isophon dieses Jahr nicht mehr mit Octave ausstellt

Gruß
Martin
Don-Pedro
Inventar
#47 erstellt: 13. Mrz 2008, 17:42
Wie muss man sich denn eine "große" Arraba vorstellen? Die jetzige hat ja schon drei der - soweit ich weiß grössten - Thiel Chassis für den Tiefton. Das würde dann langsam etwas albern aussehen.

Davon abgesehen muss ich ganz ehrlich sagen, dass mir die Schmucklosigkeit der "neuen" Isophon-Boxen nicht zusagt.
Eine schwarze Europa mit der schönen senkrechten Bandpassöffnung und der schicken Chromblende macht deutlich mehr her. Ganz zu schweigen von der nervtötenden Ähnlichkeit aller Thiel-bestückten LS untereinander. Eine Lumen-White sieht auch genauso aus von vorne.

Meine subjektive Meinung.
P&M_Audio
Stammgast
#48 erstellt: 13. Mrz 2008, 20:02

Don-Pedro schrieb:
Davon abgesehen muss ich ganz ehrlich sagen, dass mir die Schmucklosigkeit der "neuen" Isophon-Boxen nicht zusagt.
Eine schwarze Europa mit der schönen senkrechten Bandpassöffnung und der schicken Chromblende macht deutlich mehr her. Ganz zu schweigen von der nervtötenden Ähnlichkeit aller Thiel-bestückten LS untereinander. Eine Lumen-White sieht auch genauso aus von vorne.

Meine subjektive Meinung.


Muss Dir diesbezüglich vollkommen Recht geben. Mir gefällt (m)eine alte Europa II in Alu oder Klavierlack mit Chromblende auch deutlich besser. Das neue Design ist leider nicht besonders originell

Gruß
Martin
Don-Pedro
Inventar
#49 erstellt: 13. Mrz 2008, 20:41
Ich überlege auch schon die ganze Zeit wie ich meine Vertigo bissle optisch aufbessern könnte... sone Chromblende wäre schon ne feine Sache...
andre83
Stammgast
#50 erstellt: 14. Mrz 2008, 08:19
Hallo zusammen,

seit ich die Modelle Cassiano und Arrabe gehört habe, muß ich ehrlich zugeben, ein kleiner Isophon Fan geworden zu sein.
Grundsätzlich gefällt mir das Design auch wirklich gut - nur sehen wirklich immer mehr Modelle verschiedener Hersteller sehr ähnlich aus. Und dass finde ich wirklich sehr schade.
Hier geht einfach die Eigenstädigkeit verloren - und das bei Lautsprechern, die mehrere tausend Euro kosten.

Ich hab hier was gefunden - Consensus Audio Lightning - entwickelt von Stefan Fekete, der auch Lumen White entwickelt hat. Könnte auch eine Cassiano sein - nur etwas billiger....


http://www.consensus..._01a_laut_light.html

Gruß
André
P&M_Audio
Stammgast
#51 erstellt: 14. Mrz 2008, 08:50

Don-Pedro schrieb:
Ich überlege auch schon die ganze Zeit wie ich meine Vertigo bissle optisch aufbessern könnte... sone Chromblende wäre schon ne feine Sache...


Habve Dir gerade eine PM gesendet!

Gruß
Martin
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DER Isophon Thread
Anbeck am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  708 Beiträge
Isophon Enigma
Wyat am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  26 Beiträge
Isophon Arabba
blackmetla am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  2 Beiträge
Isophon Enigma
Wiesonik am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  40 Beiträge
Isophon Archiv
realHeineken am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  8 Beiträge
Isophon Indigo
highendnarr am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  5 Beiträge
Der Heco Thread
christianxxx am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2016  –  1794 Beiträge
Isophon Vertigo / Vertigo Gold
Sheik_Yerbouti am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  7 Beiträge
Isophon Belina RC7
schlumpf_007 am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  2 Beiträge
Keramik für Isophon Europa
bikerbubi am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.11.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Rotel
  • Marantz
  • Audionet
  • T+A
  • Vincent
  • SEG
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.998