Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 . 340 . 350 . 360 . Letzte |nächste|

Magnat Stammtisch - der erste und einzige

+A -A
Autor
Beitrag
KKK101
Inventar
#16977 erstellt: 02. Aug 2011, 20:03
momentan bin ich sowieso noch mit meiner 600er Serie mehr als zufrieden und was den Bass angeht übertönen meine beiden Magnat AD 380 die Standlautsprecher. Kann man natürlich ändern ^^
Aber wenn ich mir jemals wieder ( und das wird bestimmt irgendwann so kommen ) neue Lautsprecher von Magnat hole , dann hole ich mir nur eine Serie und kein MIsch masch .
audioangler
Hat sich gelöscht
#16978 erstellt: 04. Aug 2011, 14:00

KKK101 schrieb:
dann hole ich mir nur eine Serie und kein MIsch masch .


Apropos Misch Masch,
ich habe im Momment ein Paar 703 mit denne ich sehr zufrieden bin. Im Momment höre ich (nur) Stereo,
geplant ist irgendwann ein Umstieg auf Surround.

Die Frage ist, wie gut würde das Center 613 zu den 703 passen ?

Der Center 716 erscheint mir da ein Tick zu zu groß zu sein. Ausserdem ist der teurer (denke ich).
Schwerpunkt soll künftig Stereo bleiben, Surround sehe ich nur als Ergänzung.

Was von Magnat würde hinten gut passen ?
Oder eventuell von einem anderen Hersteller
Muss nicht zu groß sein, der Raum ist 24m² groß.
Wie gut kann man die beiden Serien (600 + 700) kombinieren ?

Welcher AVR würde gut zu den 703 passen ?
Sollte auch in Stereo gut klingen, zur Not würde ich 2 Geräte betreiben. Zur Zeit höre ich übner Pioneer A6J und bin wie gesagt zufrieden.

Tja, so viele fragen, wäre dankbar für die Antworten
Baywalker
Ist häufiger hier
#16979 erstellt: 04. Aug 2011, 23:16
Am Center würde ich definitiv nicht sparen. Eher an den Rears.

Zum 613, den wirst du nur noch sehr schwer bekommen, wie auch den 716. Mustt dich mal informieren. ich konnte die Lautsprecher jedenfalls nicht finden.

Ich habe mir dann notgedrungen den Quantum 63 betsellt und hioffe, dass dieser auch zu den 607 passt. Wie unten bereits irgendwo erwähnt kann ich derzeit allerdings noch nichts testen, da wir zuhause noch großbaustelle haben.
KKK101
Inventar
#16980 erstellt: 05. Aug 2011, 03:56
ich habe mir auch zu den 603er damals auch "nur" den 716er geholt. Da er, genauso wie die 603er, die gleichen Tief/Mitteltöner verbaut hat.
Der 613er hat eine nr. kleiner.
audioangler
Hat sich gelöscht
#16981 erstellt: 05. Aug 2011, 10:31
OK, danke vorerst.
Also den 716-er auf jeden Falle. Ich glaube im HiFi-Schrank gibt es
gerade Platz für 613. Mal gucken wie ich den 716 integriere.
Trotzdem würde mich interesieren wie sich die beiden
Serien akustisch unterscheiden.
Bei den Rears würde ich schon 603 nehmen.
Kleineres gibt es nur in der 500-er Serie.
Ich kann mir gut vorstellen dass sie nicht
besonders gut ist. Oder ?

Hat jemand Empfehlungen bezüglich AV Receiver ?
Die 703-er haben eher hellen und klaren Klang.
Da würde eher ein warm abgestimmter Receiver passen.
Baywalker
Ist häufiger hier
#16982 erstellt: 05. Aug 2011, 14:14
Ich wäre vorsichtig mit der Behauptung, die 500er Serie ist nicht besonders gut. Ein Vergleich von den 557 mit den 607 steht bei mir noch aus, allerdings kann ich definitiv sagen, dass die 550er alle samt nicht schlecht sind! Sie können mit so manchem Lautsprecher bis 500€ das Stück mithalten und gehören sicherlich nicht zu den schlechtesten Exemplaren. Es ist ja wie so oft vieles eine Sache des Geschmacks und des Geldbeutels. Allerdings heben sich alle Quantum Lautsprecher imo enorm von den wirklichen wirklichen Low Budgetserien wie den Supreme ab.

Ich bin einfach der Meinung, wenn man Lautsprecher probegehört hat und welche findet die sich nur minimal von wesentlich teureren unterscheiden, dafür allerdings die Hälfte kosten kann man getrost zu den "schlechteren" greifen. Zumindest wenn man das Klangbild mag.

Ich hatte meine 550er damals vor allem mit Elac Lautsprechern im 1K € Bereich verglichen und für mich entscheiden dass mir der Klang von Magnat einerseits irgendwie etwas mehr zusagt und andererseits ich auf die Stärken der Elacs, wie den genialen Hochtonbereich dann verzichten kann, da bei meiner favorisierten Musik das keine allzugroße Rolle spielt.

Beim AV Receiver kann ich dir nur raten nicht zum allerbilligsten Gerät zu greifen, das könntest du schnell bereuen. Allerdings würde ich auch nicht zu viel Geld dafür raushauen, da du das Geld besser in die Boxen steckst. Da ist es wesentlich bessr angelegt. Mit einem ~200€ Receiver (Yamaha RX V 365) habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Mit dem RX-V 667 hingegen, der mich "nur" 150€ mehr gekostet hatte verdammt gute. Ich persönlich würde wieder zu einem Receiver zwischen 300 und 400€ greifen, wobei ich 350 schon für ein gesundes Mittelmaß halte. Es ist wohl auch sinnvoll mal nachzuschauen, ob man das aktuellste Modell braucht oder ob nicht das 2010er Modell noch ausreicht. Die sind zur Zeit teilweise recht günstig zu haben.

Noch ganz kurz zu "Billigreceivern". Ich habe festgestellt dass oft gespart wird an: Verarbeitung, Komponenten (der 365 brummt etwas), hohes Grundrauschen, weniger (nützliche?) Funktionen, weniger Anschlüsse, oftmals schlechtere Verarbeitung von Bildsignalen (beim 365 garnicht)...

Die Soundqualität ist weniger das Problem. Ich habe kaum einen Unterschied feststellen können vom Klang her. (Zumindest nicht bei geringen Pegeln die Nachbarfreundlich sind.)

Welche Marke ist eigentlich egal. Da hat vermutlich jeder so seine Lieblingshersteller, wie bei den Lautsprechern auch. Yamaha ist tendentiell immer etwas überteuert, hat aber gute Allrounder. Denon soll die beste Klangqualität ahben, Onkyo hat meist ein gutes P/L Verhältnis, ...

Mit den größeren Herstellern kannst du allerdings nicht viel falsch machen.


[Beitrag von Baywalker am 05. Aug 2011, 14:16 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#16983 erstellt: 05. Aug 2011, 14:21
als Rear habe ich die 603er und als Back Surround die 501er.
Die Hochtöner sind die gleichen. nur der Tief/Mitteltonchassi ist kleiner.
Bei den Surroundback hört man das sowieso nicht so raus. Aber dennoch werden diese irgendwann wenn ich mal wieder geld habe durch die 603er ersetzt.
audioangler
Hat sich gelöscht
#16984 erstellt: 05. Aug 2011, 14:29
Danke @Baywalker !
So wie Du es beschrieben hast, könnte ich sogar
Quantum 551 für die Rears nehmen. Schade dass es in keiner Serie (500, 600, 700) eine Box mit 130 mm gibt.
170 mm (z.B. 603) für die Rears ist mir irgendiwe zu groß wenn man schon in den Fronts 170 mm hat, während die 110 mm bei 551 sogar ein Tick zu klein sind.

Bei dem AVR würde ich mir eher was für 300-400 EUR gebraucht kaufen.
Davon verspreche ich mir besseren Stereoklang.
Die neuen HD-Formate interesieren mich nicht.
Quellen Umschalten am Receiver finde ich auch doof.
HDMI am AVR brauche ich nicht.
Gibt es da Empfehlungen ?

Weitere Vorschläge sind willkommen (Schade, es ist Urlaubszeit)
getfresh90
Stammgast
#16985 erstellt: 05. Aug 2011, 14:29
ja, hab auch die 603 als Rear
Guter Bass, schöne höhen was will Man(n) mehr
Sie stehen den großen Magnat in nichts nach
und müssen deshalb auch nicht, wie diese Satelliten LS, von dem Verstärker verhätschelt werden.

Gruß Stefan
fraster
Inventar
#16986 erstellt: 05. Aug 2011, 14:35
Die neue 800er Serie ist jetzt auch auf der Magnat-Webseite zu finden, inkl. Downloads der Datenblätter.

http://www.magnat.de...fe9ac2f558e2410fd6e1

getfresh90
Stammgast
#16987 erstellt: 05. Aug 2011, 14:40
Ja, bin schon ganz gespannt auf den Omega 250 LTD Subwoofer.

Der aus der 600er Serie hat mich nicht wirklich überzeugt
fraster
Inventar
#16988 erstellt: 05. Aug 2011, 14:45
Wie habt ihr eigentlich eure Rears an der Wand befestigt? Gibts da evtl. weiße Wandhalter?
audioangler
Hat sich gelöscht
#16989 erstellt: 05. Aug 2011, 14:54

fraster schrieb:
Die neue 800er Serie ist jetzt auch auf der Magnat-Webseite zu finden, inkl. Downloads der Datenblätter.

http://www.magnat.de...fe9ac2f558e2410fd6e1

:prost


Sieht nach einer verbesserten 700-er mit neuem Hochtöner aus der 1000-er Serie
Baywalker
Ist häufiger hier
#16990 erstellt: 06. Aug 2011, 07:04

audioangler schrieb:
Danke @Baywalker !
So wie Du es beschrieben hast, könnte ich sogar
Quantum 551 für die Rears nehmen.

Meiner Meinung nach spricht absolut nichts dagegen. Ich hatte auch lange Zeit kleinere Boxen als Rears und war damit auch recht zufrieden. Ich stelle gerne vorne etwas bessere Boxen hin, dass ich einen besseren Stereoklang habe. Das ist natürlich auch wieder stark von der Nutzung abhängig, aber bei verstärkter Musiknutzung sicherlich sinnvoll.


audioangler schrieb:
Bei dem AVR würde ich mir eher was für 300-400 EUR gebraucht kaufen.
Davon verspreche ich mir besseren Stereoklang.
Die neuen HD-Formate interesieren mich nicht.
Quellen Umschalten am Receiver finde ich auch doof.
HDMI am AVR brauche ich nicht.
Gibt es da Empfehlungen ?

Gebrauchst bekommst du für den Preis vermutlich absoluten Luxus. Das käme dann aufs Angebot an. Wenn du weiter gehst als ~550€ UVP kann ich allerdings schon nicht mehr mitreden. Ich möchte hier nicht wild rumspekulieren sondern nur meine eigenen begründbaren Erfahrungen mitteilen. Dennoch wage ich sehr stark zu bezweifeln, dass du bei dieser Preisklasse an Boxen und "zu" teuren Receivern einen großen Unterschied hören kannst.
Ich persönlich würde dir, da du einer ähnlichen Budgetklasse wie ich angehörst so in Richtung Yamaha RX V667 oder Denon AVR-1611 bzw. Denon AVR-1911 gebraucht raten. (Versteht mich nicht falsch, diese teuren Receiver haben sicher ihre Daseinsberechtigung, aber die sind doch nicht für untere Mittelklasse? Lautsprecher.) Das ist imo wie bei PCs. Was bringen einem 16GB Ram wenn man noch einen alten P4 drin hat. Die Komponenten sollten schon in etwa aufeinander abgestimmt sein.

Wenn du Quellen umschalten blöd findest ist auch nicht unbedingt praktisch. Alle mir bekannten Receiver haben diese Funktione. Wenn man allerdings nur eine Quelle nutzt und diese immer eingeschaltet lässt, bleibt diese natürlich dauerhaft aktiviert und das Problem würde sich von selbst erledigen. Ich war am Anfang auch nicht unbedingt von der Idee begeistert, allerdings unterstützt kein mir bekannter Fernseher die Weiterleitung von 5.1 Signalen und daher geht nur der Umweg über den Receiver. Wie soll den später die gewünschte Verkabelung aussehen?


audioangler schrieb:
Weitere Vorschläge sind willkommen (Schade, es ist Urlaubszeit)

WAs ist daran denn bitte schade? Ich finde es toll, dann kann ich endlich das Zimmer renovieren und im Anschluss etwas mit den Lautsprechern rumspielen.
-Fabio-
Inventar
#16991 erstellt: 06. Aug 2011, 18:57
Sagt mal, kann es sein, dass die neuen Magnats wieder Alnico-Magneten haben?

Zumindest sieht es bei der Simulation eines Magnat-Tieftöners auf deren Seite so aus.
Wirkt so als wäre dort ein Alnico-Magnet, der von einer Art Kühlrippen umgeben ist.
burkm
Inventar
#16992 erstellt: 06. Aug 2011, 19:21
Könnte schon sein, da sich der Preis von Seltenen Erden, die für die Herstellung von Neodym Magneten benötigt werden, in den vergangenen Wochen und Monaten um ca. 50% verteuert hat. Wäre interessant zu wissen, ob irgendwo noch ein Hinweis auf Neodym Magneten steht, da diese die derzeit leistungsfähigsten Dauermagneten sind. Früher wurde dies immer explizit erwähnt.


[Beitrag von burkm am 07. Aug 2011, 07:58 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#16993 erstellt: 07. Aug 2011, 05:53

-Fabio- schrieb:
Sagt mal, kann es sein, dass die neuen Magnats wieder Alnico-Magneten haben?

Zumindest sieht es bei der Simulation eines Magnat-Tieftöners auf deren Seite so aus.
Wirkt so als wäre dort ein Alnico-Magnet, der von einer Art Kühlrippen umgeben ist.

Den Treiber den ich gesehn habe, hatte eher ein Abschirmblech, zumindest sah es so aus.
Die "herkömmlichen" Magnetsysteme kommen in der Regel ohne Kühlung aus und sind auch weniger anfällig was das betrifft
audioangler
Hat sich gelöscht
#16994 erstellt: 07. Aug 2011, 08:04

Baywalker schrieb:

Dennoch wage ich sehr stark zu bezweifeln, dass du bei dieser Preisklasse an Boxen und "zu" teuren Receivern einen großen Unterschied hören kannst.
Ich persönlich würde dir, da du einer ähnlichen Budgetklasse wie ich angehörst so in Richtung Yamaha RX V667 oder Denon AVR-1611 bzw. Denon AVR-1911 gebraucht raten. (Versteht mich nicht falsch, diese teuren Receiver haben sicher ihre Daseinsberechtigung, aber die sind doch nicht für untere Mittelklasse? Lautsprecher.)

Ach soooo. Also meine 703 sind untere Mittelklasse.
Egal die klingen trotzdem geil


Baywalker schrieb:

.. allerdings unterstützt kein mir bekannter Fernseher die Weiterleitung von 5.1 Signalen und daher geht nur der Umweg über den Receiver.

Hmmmm, ich dachte mein Philips 7605 würde über S/PDIF auch die 5.1 Signale weiter leiten.
Ich muss mich informieren.


Baywalker schrieb:

Wie soll den später die gewünschte Verkabelung aussehen?

Alle HDMI-Quellen an Fernseher.
Fernseher und AVR über S/PDIF.
Unter Vorraussetzung mein Fernseher würde 5.1 weiter leiten.


[Beitrag von audioangler am 07. Aug 2011, 08:05 bearbeitet]
Master_Chief_87
Ist häufiger hier
#16995 erstellt: 07. Aug 2011, 09:13

KKK101 schrieb:
ich habe mir auch zu den 603er damals auch "nur" den 716er geholt. Da er, genauso wie die 603er, die gleichen Tief/Mitteltöner verbaut hat.

Die 700er haben andere TMT als die 600er Serie. Kannst ja mal nachmessen. Der Durchmesser bei den 700ern ist etwa 1 cm größer.
Nur der Hochtöner ist - abgesehen von der leicht veränderten Filzplatte - bei beiden identisch.

Quantum 600 und 700 passen jedenfalls sehr gut zusammen. Kann das aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man da im Mischbetrieb einen homogenen Klang hinbekommt.


Übrigens: Denkt lieber mehr an raum-akustische Gegenmaßnahmen, als an AVR-Klangfarben... damit könnt ihr - je nach Raumbeschaffenheit - weitaus mehr rausholen.


[Beitrag von Master_Chief_87 am 07. Aug 2011, 09:19 bearbeitet]
audioangler
Hat sich gelöscht
#16996 erstellt: 07. Aug 2011, 11:03

Master_Chief_87 schrieb:

Quantum 600 und 700 passen jedenfalls sehr gut zusammen. Kann das aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man da im Mischbetrieb einen homogenen Klang hinbekommt.

Schön.
Also zu meinen (Fronts) 703
hole ich 615 als Center
und 551 als Rears.

Laut dem unserem Stammtisch muss es passen


Master_Chief_87 schrieb:

Übrigens: Denkt lieber mehr an raum-akustische Gegenmaßnahmen, als an AVR-Klangfarben... damit könnt ihr - je nach Raumbeschaffenheit - weitaus mehr rausholen.

Da habe ich mit Stereoamps andere Erfahrungen gemacht.
Die Diskusion müssen wir nicht unbedingt vertiefen.
Baywalker
Ist häufiger hier
#16997 erstellt: 07. Aug 2011, 21:11
@audioangler: Sry, die 700er sind natürlich etwas höher als untere Mittelklasse, da habe ich was verpeilt.
Dennoch bleibt meine Einschätzung hinsichtlich der Receiver bestehen.

Zum Fernsehr, da würde ich nochmal ganz genau gucken, was da steht, mein alter konnte per optischem Ausgang keinerlei analoge Signale weiterleiten und mein nuer kann laut Anleitung und Beschreibung nur 2.0 Signale weiterleiten. Daher habe ich das nichtmal in Erwägung gezogen, den Fernseher zum Durchschleifen der Signale zu nutzen. Also ALLE Samsung Fernseher die mir bekannt sind können kein 5.1 Signal weiterleiten. Mit deinem Fernseher habe ich keinerlei Erfahrungen,a ber ich wage es zu bezweifeln, da ich beim Kauf meines aktuellen Fernsehers keine Fernseher finden konnte die 5.1 durchschleifen können.

Mich würde es sehr wundern wenn laso die von dir Erwünschte Reihenfolge funktionieren würde. Vor allem mit 5.1 wird dies kaum gehen. Die Sichere (bei AV Receivernutzung) üblicher Verkabelung ist alles an Receiver und von dort ein HDMI Kabel an den Fernseher.
audioangler
Hat sich gelöscht
#16998 erstellt: 08. Aug 2011, 12:24

Baywalker schrieb:

Zum Fernsehr, da würde ich nochmal ganz genau gucken, was da steht, mein alter konnte per optischem Ausgang keinerlei analoge Signale weiterleiten und mein nuer kann laut Anleitung und Beschreibung nur 2.0 Signale weiterleiten. Daher habe ich das nichtmal in Erwägung gezogen, den Fernseher zum Durchschleifen der Signale zu nutzen. Also ALLE Samsung Fernseher die mir bekannt sind können kein 5.1 Signal weiterleiten. Mit deinem Fernseher habe ich keinerlei Erfahrungen,a ber ich wage es zu bezweifeln, da ich beim Kauf meines aktuellen Fernsehers keine Fernseher finden konnte die 5.1 durchschleifen können.
Mich würde es sehr wundern wenn laso die von dir Erwünschte Reihenfolge funktionieren würde. Vor allem mit 5.1 wird dies kaum gehen.

Keiner von uns liegt richtig
Mein Philips kann zwar an den digitalen koaxial Audioausgang ein 5.1 Signal (DolbyDigital, kein DTS) ausgeben aber nur wenn es vom internen Tuner kommt.
MKV über Netzwerk oder USB geht auch.
Den Fernseher als Quellenwahl zu nutzen geht aber nicht.
In der Bedienunganleitung steht davon nichts.
Im Forum dagegen schon.
http://www.hifi-foru...103&postID=1371#1371
http://www.hifi-foru...=7103&postID=601#601
Ich kann mir gut vorstellen dass es bei anderen Fernsehern genauso ist.


Baywalker schrieb:

Die Sichere (bei AV Receivernutzung) üblicher Verkabelung ist alles an Receiver und von dort ein HDMI Kabel an den Fernseher.

Und darauf kann ich gut verzichten.
Lieber kaufe ich für 300-400 EUR ein gebrauchtes Luxus mit Topklang in Stereo aber ohne HDMI, als für HDMI Geld auszugeben.

Dazu muss ich zwar an 2 Stellen Quellen umschalten, ist aber nicht so tragisch, man macht es wenige male am Tag.
Baywalker
Ist häufiger hier
#16999 erstellt: 08. Aug 2011, 15:24
Dann hast du natürlich Recht. Ich wusste nicht, dass du dich so sehr um das herumschlten drücken möchtest.

Ich kann auch kaum alle Fernseher kennen. Ich wollte nur erwähnen, wie es bei mir war, dass du keine falschen Erwartungen hast.

Dann mal viel Glück in der Bucht oder auf der Suche nach was passendem.
le_karsten
Stammgast
#17000 erstellt: 08. Aug 2011, 15:46
Eine Frage in die Runde, hat jemand die Magnat Interior Power?
Kann irgendwer Erfahrungen zu ihnen kund tun?
Irgendwie sind mir die NuPro A-10 doch etwas zu teuer um ein halbes Jahr ohne meine Quantums durchzustehen.
Eventuell noch Alternativen?

bisheriges Pflichtenheft:
- möglichst Kompakt
- USB-Anschluss da die Klinke vom Laptop verrauscht ist (Alternativ USB Soundkarte?)
- auch als Mann lege ich Wert aufs äußere --> weiß müssen sie sein
- ein Line Out sollte vorhanden sein, da ich mit dem Gedanken spiele mir einen XTZ 99W8.16 dazu zu kaufen

Vielen Dank für eure Unterstützung
Grüße Karsten
audioangler
Hat sich gelöscht
#17001 erstellt: 08. Aug 2011, 21:16
@Baywalker OK DANKE
pölsevogn
Stammgast
#17002 erstellt: 09. Aug 2011, 15:30
Jau! Die Interior Power interessieren mich auch. Als Boxen für Musik am Rechner. Wer hat sie, berichtet liebenswerterweise und/oder verkauft sie?

Schomma Dank im voraus
pv
Baywalker
Ist häufiger hier
#17003 erstellt: 14. Aug 2011, 16:21
Da ich doch nicht mehr genug Zeit für einen ausführlichen Vergleich zwischen nden 557 und 607 habe, nun dennoch einn paar Eindrücke.

Zunächst zum Offensichtlichen: Die 607 sind ganz klar wesentlich besser verarbeitet. Die Anschlüsse hinten sind besser gemacht, sehen hochwertiger aus, die Front ist hübscher. Der Schutz der Membranen wird nicht reingesteckt sondern hat Magnetkontakte...

Klanglich kommen mir die 607 einfach etwas voluminöser und "freier" vor. Bei gleicher Lautstärke wohlgemerkt. Sie sind allerdings etwas basslastiger als die 557er. Für den Stereobetrieb würde ich persönlich ganz klar die 607er bevorzugen. Zudem frage ich mich wozu ich eigentlich einen Subwoofer habe. Die 607er sind so stark im Bass, dass der Sub fast komplett überflüssig wird. Er wird nur noch bei Frequenzen unterhalb ~ 50Hz gebraucht. Die vom Hersteller angegebenen 20Hz sind allerdings ganz klar übertrieben. Ab ca. 40Hz ist ein deutlicher abfall zu erkennen. In der Peaxis schadet dies jedoch nicht so extrem. Ich habe mal versucht einen Film ohne Sub zu schauen und man kann damit auch leben. Nur der richtige Tiefbass fehlt. Wäre vielelicht eine interessante Möglichkeit wenn man sich (vorerst) keinen Subwoofer leisten kann/möchte.

Nachdem meine 557 nun teurer waren als die 607 habe ich mich etwas geärgert. Bei ähnlichem Preis sollte man doch noch zu den 607ern greifen.

Wenn noch jemand Fragen hinsichtich dem vergleich 557/607 hat, sollte er sich am Besten per PM an mich wenden. Ich habe die nächste Zeit wohl wieder etwas mehr um die Ohren und schaue nur noch sehr unregelmäßig hier vorbei.
KKK101
Inventar
#17004 erstellt: 14. Aug 2011, 17:20
Meine 605er Quantum´s fallen ab 60 hz ca. deutlich ab (nachgemessen)
Ob da die 607er tiefer spielen weis ich nicht.
aufjedenfall lass ich die Quantums bis 60 hz spielen uns alles darunter übernimmt der Sub.
-u.p.-
Stammgast
#17005 erstellt: 14. Aug 2011, 20:10
Hallo Magnater
Hab heute mal das schlechte Wetter genutzt und mal meine Magnasphere Nova ausgegraben. Mußte mal den Zustand überprüfen und hab gleich mal etwas sauber gemacht. Stehen ja jetzt schon etliche Jahre unbespielt , abgedeckt rum. Muß leider auch gleich dazu sagen, stehen seid heute auch bei einem Verkaufshaus . Muß die nicht loslassen aber zum Stehen zu schade. Hab gleich auch mal alle Zubehörteile zusammen gesucht. War richtig überrascht was ich alles gefunden habe.

Hier mal ein paar Bildchen
Magnasphere Nova

Einfach zu schade zum Rumstehen.
Magnasphere Nova

Gruß Uli
Gordenfreemann
Inventar
#17006 erstellt: 14. Aug 2011, 20:29
Seeehr geil
-u.p.-
Stammgast
#17007 erstellt: 15. Aug 2011, 19:00

Gordenfreemann schrieb:
Seeehr geil :hail


ja das ist es wirklich. So eine präzision in der Wiedergabe , hab ich seltenst gehört. Da bleibt nichts vom Werk des Tonmeisters verborgen , is schon schick, nur was weiß ich wann es mal wieder gespielt wird. Ja mal sehen ob Interessenten da sind. Wenn nicht, stell ichs wieder ins Schlafzimmer, für weitere Jahre.

Magnasphere Nova


Gruß Uli


[Beitrag von -u.p.- am 15. Aug 2011, 19:01 bearbeitet]
Gordenfreemann
Inventar
#17008 erstellt: 15. Aug 2011, 19:26
Ach Uli, lass die schönen Teile besser bei dir, nach her bereust du es noch. Und sowas wird einfach immer wertvoller - bei guter Lagerung und Pflege.

Nebenbei ein Eye-Catcher fast wie eine Nautilus
-u.p.-
Stammgast
#17009 erstellt: 15. Aug 2011, 20:29
Hab die immer unter Stoffen stehen, daher seh ich die ja selt en. Ich hatte es eigendlich auch nicht vor zu Verkaufen, so was gibts ja nicht mehr aber , nur Aufheben für irgendwann? Weiß nicht. Hab die bestimmt schon 6 Jahre nicht mehr Aktiv gehört.Nur mal für ne Stunde , vielleicht. Is ja auch Mist.

Ich warte jetzt erst mal ab , wie die Tage laufen, ob die Überhaubt Verkauft werden. Wenn nicht , dann lagere ich dieses System eh ein. OK?

Gruß Uli
-Fabio-
Inventar
#17010 erstellt: 15. Aug 2011, 21:35
Der Schwachpunkt der Lautsprecher sind allerdings die Frequenzweichen.

Die sollten eigentlich spätestens jedes halbe Jahr mal benutzt
werden, weil die Alterung der Elkos sonst noch stärker beschleunigt
wird. Bei meinen beiden Paaren All Ribbon 10P habe ich auch
die Elkos gegen neue Folienkondensatoren (natürlich mit selber
Kapazität) getauscht und das gab einens ehr deutlichen
Klanggewinn.
Wenn das bei den Magnasphere noch nicht gemacht wurde, würde sich
das sicher auch noch lohnen.

Hätte ich das Geld hätte ich an den Teilen auf jeden Fall interesse.
Aber leider hat man als Schüler noch nicht allzu viele Mittel
und jetzt wo ich gerade das ganze Zeug was bei mir steht auf
Vordermann am bringen bin ist noch weniger Geld für Neuanschaffungen da

Bald wird dann wieder verkauft.

-u.p.-
Stammgast
#17011 erstellt: 15. Aug 2011, 21:56
Ach , is das ein Schwachpunkt?? ui , da bin ich jetzt Total Überfragt . Wenn das auch noch ein Klanggewinn ist, jaaaa dann wäre ich ja mal neugierig . Sind ja so schon spitze aber was kommt denn noch?
Also ich mach mal lieber nix. Lasse alles wie es ist, hoffe nur das sie vom vielen nur stehen, keinen schaden nehmen.

Mir hat mal ein Techniker erzählt, als das erste Nova Pärchen fertig war, mußten sich alle Mitarbeiter in der Kantine Einfinden zur Vorführung.Dann wurde allen Mitarbeitern, das System präsentiert. Klasse.
-Fabio-
Inventar
#17012 erstellt: 15. Aug 2011, 22:16
Die Befürchtung, die ich immer hatte war, dass die Chassis Schaden
nehmen könnten je nachdem wie sich die Werte der Kondensatoren mit der Zeit verädnern.
Aber die sollen ja an Kapazität verlieren und deshalb denke ich
mal, dass die Chassis wohl nicht in Gefahr sind. Da wollte ich
allerdings lieber vorsichtig sein und habe die Lautsprecher vor
der Kur auch nicht hoch belastet.

Jedenfalls stimmt mit der Zeit die Abstimmung nicht mehr ganz
und da lohnt sich der Tausch der Kondensatoren dann doch deutlich.
Die Magnasphere sind allerdings ja etwas moderner und ich bin
mir auch nciht sicher ob schon Folienkondensatoren von Werk
aus verbaut sind.
Wenn sie so wie sie jetzt sind gut klingen, dann kann man das sicher
lassen.
-u.p.-
Stammgast
#17013 erstellt: 15. Aug 2011, 22:24
bin ich beruhigt. Hab ja auch noch diverse Kugeln und Weichen mit reingestellt, wenn einer alles kaufen würde, wäre ja für die Zukunft mit genug Material eingedeckt. Hab es mir mit der Zeit alles stück für Stück zugelegt, reserve quasie.

Hab halt mal die Kisten aufgemacht,

So, ich geh in die Federn, gute Nacht.

Uli
gcsniper
Ist häufiger hier
#17014 erstellt: 17. Aug 2011, 13:30
Hallo liebe Magnat Gemeinde.

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Boxensystem für
meinen Onkyo TX-SR607 (7.2)
Ich würde da gern auf Magnat zurückgreifen, daher:

Bitte keine Standlautsprechersysteme (mag ich aus Platzgründen nicht)
Gibt es Magnat 7.2 Systeme? (Konnte nur 5.1 finden)
Wenn nicht hat einer vielleicht ein 5.1er auf 7.2 ergänzt?

Wäre sehr dankbar wenn ihr mir bei der Auswahl behilflich sein könntet.
DjGruba
Neuling
#17015 erstellt: 18. Aug 2011, 11:28
Hallo
Bin relativ neu in der Hifi-Welt und möchte mir jetzt für daheim eine kleine Anlage einrichten

Bin Fan von Magnat weil ich schon öfter mit Magnat Soundforce Lautsprechern aufgelegt habe, und von dem Klang und vorallem von dem Preis-Leistungsverhältniss begeistert war

Ich dachte an 2x die Magnat Soundforce 1200 um jeweils 49 Euro, und einen Verstärker oder einer Endstufe im Preisbereich bis 200 Euro

Hätte sogar schon 2 gefunden die sich ganz gut anhören
Was sagt ihr zu:

http://www.amazon.de...id=1313405079&sr=1-1

oder

http://www.amazon.de...id=1312750842&sr=8-1

Danke im Vorraus

GLG
David Gruber
-u.p.-
Stammgast
#17016 erstellt: 21. Aug 2011, 21:27

Gordenfreemann schrieb:
Ach Uli, lass die schönen Teile besser bei dir, nach her bereust du es noch. Und sowas wird einfach immer wertvoller - bei guter Lagerung und Pflege.

Nebenbei ein Eye-Catcher fast wie eine Nautilus :prost


Dee, sie sind geblieben, wo sie schon ewig stehen. In meinem Schlafzimmer. Sind nicht verkauft, somit is alles wieder gut
Low-End-Ear
Hat sich gelöscht
#17017 erstellt: 22. Aug 2011, 13:42
Hallo liebe Magnat-Freunde,

bin schon länger hier im Forum, aber nicht so aktiv, ich "schnorre meist" nur als Mitleser.

Ich bin reiner Stereo-Fan (habe ja auch nur ZWEI Ohren , ja ich weiß, dieser billige "Witz" ist alt ...) und betreibe zwei Quantum 603 an MC 1. Also nichts wirklich Aufregendes - aber zu meiner wirklich vollsten Zufriedenheit!!! Schließlich sind meine Ohren ja nun schon 60 Jahre in Betrieb ...

Ich erzittere immer voller Ehrfurcht, wenn Ihr hier im Forum von Euren tollen Kino-Installationen berichtet. Das macht wirklich mächtigen Eindruck auf mich! Kann ich mir aber alles weder platzmäßig noch - anbetrachts meiner bescheidenen Rente - kohlemäßig gar nicht leisten. Ich finde es aber toll, das Ihr Euch dafür so begeistern könnt. Ganz PRIMA!!! Und ist bestimmt mal anhörenswert.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen:

Ich habe so meine Probleme mit der aktuellen Modell-Politik von Magnat.
Die auf der IFA angekündigte 800er-Serie lass ich ja als Nachfolge-Serie der 700er noch durchgehen. Würde sie auch den 1000er absolut vorziehen ... Naja.
Aber was soll das denn mit der neuen "Vector 200"?
Die kann ich qualitäts- und leistungsmäßig nicht wirklich gut im Magnat-Portfolio einsortieren. (Ist die womöglich etwa "BESSER" als meine Quantum 603 - wäre ja unerhört )
Mir scheint sie so überflüsig wie ein Kropf ...
Ich bitte Euch um Nachsicht und Erleuchtung bzw. Belehrung ...


[Beitrag von Low-End-Ear am 22. Aug 2011, 13:55 bearbeitet]
audioangler
Hat sich gelöscht
#17018 erstellt: 22. Aug 2011, 14:20

Low-End-Ear schrieb:

Aber was soll das denn mit der neuen "Vector 200"?
Die kann ich qualitäts- und leistungsmäßig nicht wirklich gut im Magnat-Portfolio einsortieren. (Ist die womöglich etwa "BESSER" als meine Quantum 603 - wäre ja unerhört )
Mir scheint sie so überflüsig wie ein Kropf ...

Ich würde spontan die Vector unter 600 einsortieren.
Der Nachfolger von 603 wäre dann 653
Low-End-Ear
Hat sich gelöscht
#17019 erstellt: 22. Aug 2011, 15:01

Ich würde spontan die Vector unter 600 einsortieren.
Der Nachfolger von 603 wäre dann 653


Ist auch mein laienhafter Eindruck. Ohne sie jedoch bisher jemals gehört zu haben

Was allerdings die Quantum 653 angeht ...Nun ja ... Habe ich hier gehabt, probegehört und musste sie leider wieder zurückschicken. Für meine(!) Ohren war sie gegenüber der 603 der absolute Verlierer. Was haben die bloß bei dieser Box mit den Mitten gemacht?
Möglicher Weise ist dieser Eindruck ja auch meinen desolaten Ohren geschuldet. Ich würde jedoch vor Erwerb der Quantum 653 einen intensiven Vor-Ort-Hörtest empfehlen, wenn es sich irgenwie einrichten lässt. Meine Empfehlung: Finger wech von dem Dingens
audioangler
Hat sich gelöscht
#17020 erstellt: 22. Aug 2011, 15:32
Manche Boxen brauchen Einspielzeit
m4xz
Inventar
#17021 erstellt: 22. Aug 2011, 15:39

audioangler schrieb:
Manche Boxen brauchen Einspielzeit

Manche Ohren auch
Low-End-Ear
Hat sich gelöscht
#17022 erstellt: 22. Aug 2011, 16:12

m4xz schrieb:

audioangler schrieb:
Manche Boxen brauchen Einspielzeit

Manche Ohren auch ;)

Die Einspielzeit von Lautsprechern kann ich einigermaßen gut einschätzen ... behaupte ich mal.
Gibt`s hier bei den Altgedienten im Forum vielleicht irgenwelche Erfahrungswerte hinsichtlich der Einspielzeiten von Ohren - vielleicht in Jahrzehnten, wenns beliebt?
Ich befürchte eher, dass die Einspielzeiten weniger das Problem sind ... eher wohl die "Halbwertzeiten" der (meiner?) Ohren hinsichtlich einwandfreier Funktion
m4xz
Inventar
#17023 erstellt: 22. Aug 2011, 16:58

Low-End-Ear schrieb:
Die Einspielzeit von Lautsprechern kann ich einigermaßen gut einschätzen

Eine gewagte Behauptung
-u.p.-
Stammgast
#17024 erstellt: 22. Aug 2011, 20:05
es kann einbildung sein, Gut Gespielte sind mir lieber vom Klang , als Nagelneu . Rein Klanglich gehört.

Hab meine Hecos ja bestimmt schon 3 Jahre und hab ganz frische bei mir gehört. Der Sound is schon schöner bei meinen alten. Vieleicht auch wieder Voodoo. Mir gefällts
audioangler
Hat sich gelöscht
#17025 erstellt: 22. Aug 2011, 20:11

-u.p.- schrieb:

Hab meine Hecos ja bestimmt schon 3 Jahre und hab ganz frische bei mir gehört. Der Sound is schon schöner bei meinen alten. Vieleicht auch wieder Voodoo. Mir gefällts :D

Dann kann man es sehr leicht herausfinden ob sich die Boxen einspielen: Nimm eine neue und eine alte.
Sollte der Klang erst dann unausgeglichen sein (löst sich schlecht von Boxen auf oder eine Box klingt leiser)
dann sind die alten eingespielt
Oder haben die Halbwertszeit hinter sich
Fozzy1
Stammgast
#17026 erstellt: 23. Aug 2011, 06:17
Kann mir wer einen AVR (70%Film / 30% Musik) empfehlen der zu meinen Magnat Quantum 703 + 716 passt.

Zur Zeit habe ich einen Yamaha RX-V563 und ich frage mich ob es Zeit ist für etwas größeres? Hatte mal an den RX-V767 gedacht.

Das ganze soll irgendwann auch noch mit den Quantum 705 ergänzt werden (wenn ich noch welche finde).

-u.p.-
Stammgast
#17027 erstellt: 23. Aug 2011, 06:40

Fozzy1 schrieb:
Kann mir wer einen AVR (70%Film / 30% Musik) empfehlen der zu meinen Magnat Quantum 703 + 716 passt.

Zur Zeit habe ich einen Yamaha RX-V563 und ich frage mich ob es Zeit ist für etwas größeres? Hatte mal an den RX-V767 gedacht.

Das ganze soll irgendwann auch noch mit den Quantum 705 ergänzt werden (wenn ich noch welche finde).

:prost


tja Empfehlungen sind bei jedem Verschieden. Gibt ja ne Auswahl. Versuchen es probe zu hören.
Mehr Leistung im AV heißt auch gleich mehr Kraft/ Dynamik.

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 . 340 . 350 . 360 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stammtisch für Mission-Liebhaber
Hannichipsfrisch am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  55 Beiträge
sehring stammtisch
pauli55 am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  4 Beiträge
Offener Manger Stammtisch
Nixals'nDraht am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  33 Beiträge
Der Stammtisch für Liebhaber großer LS
High-End-Manny am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  1187 Beiträge
JBL- Stammtisch
Sascha902 am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  2832 Beiträge
Epos Stammtisch
toshi??? am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  3 Beiträge
Magnat?
mark.br am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  14 Beiträge
Magnat
Anfänger2004 am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  2 Beiträge
"Italiener"-Stammtisch: Chario, Opera, Sonus faber und weitere...
jd17 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  3477 Beiträge
Neue "Brüllwürfel" - erste Eindrücke
m4xz am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedBE_Wolf
  • Gesamtzahl an Themen1.390.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.469.116

Hersteller in diesem Thread Widget schließen