Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 | bis 77" | α9 / α7, HFR, 4K Cinema HDR

+A -A
Autor
Beitrag
F4UST
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 14. Okt 2017, 12:57

Shaoran (Beitrag #97) schrieb:
Ein Feauture gegen Color Banding würde den 2018er OLEDs echt gut tun noch, sowas hatte ich in meiner Wunschliste ganz vergessen.
Mich nervt ColorBanding nämlich richtig und es gibt so viele Serien ect. auf Sky/Netflix/Prime die davon verseucht sind ;)


Du meinst die 2018er Serie von LG oder? Meines Wissens nach hat zumindest der A1 von Sony eine Funktion dagegen.
Shaoran
Inventar
#102 erstellt: 14. Okt 2017, 20:23
Ja klar meine ich die 2018er LG, sind ja im LG Forum, das Sony sowas hat weiß ich ja, hab ja selber einen sony tv mit der Funktion gleichmäßige Abstufung
Oberon98
Stammgast
#103 erstellt: 19. Okt 2017, 14:41
Mein Wunschliste in der Reihenfolge der Wichtigkeit:

- passives 3d
- 65" mit UVP von 2900€
- bessere FI
- HDR+
- 1000 nits
- 100% DCI
- Ambilight
eishölle
Inventar
#104 erstellt: 27. Okt 2017, 14:43
LG erwartet, dass der Anteil an Wallpaper und Crystal Sound OLED TVs 30% betragen soll

http://www.flatpanel...owfull&id=1509103334

Ich denke der preisliche Einstieg ins Wallpaper Design wird nächstes Jahr viel tiefer sein. Jüngste Preisaktionen vom W7V sind ein guter Indikator dafür.
bereft
Inventar
#105 erstellt: 27. Okt 2017, 15:00

Oberon98 (Beitrag #103) schrieb:
Mein Wunschliste in der Reihenfolge der Wichtigkeit:

- passives 3d
- 65" mit UVP von 2900€
- bessere FI
- HDR+
- 1000 nits
- 100% DCI
- Ambilight ;)


65 Zoll UVP unter 3000 ist unrealistisch, die UVP ist immer sehr hoch angesetzt, besonders bei 65 Zoll +, daher sehe ich nächstes Jahr eher eine UVP von minimal 3500, eher 3899. 1000 nits wären machbar, 100%DCI ist ja quasi jetzt schon erreicht, rund 99% erreichen die ja schon.

klingt nach Philips... also auf den Philips warten.

und die Flächenhelligkeit wäre hier auch wichtig, es gibt nunmal Inhalte/Szenarien die eine hohe Flächenhelligkeit voraussetzen, ich spreche nicht unbedingt von 1000 nits(schaftt zurzeit ohnehin kein Fernseher) aber wenigstens 200 nits wären eine schöne Steigerung nächstes Jahr gegenüber den aktuellen 120-145 nits.
Raphael_Müller
Stammgast
#106 erstellt: 28. Okt 2017, 12:15
"“10G” refers to LG’s upcoming OLED factory that can produce larger-size panels. This technology will also allow LG Display to drive the panels at a faster rate, which will enable HFR or High Frame Rate."

Ist das die Bestätigung dafür, dass wir HFR bei den 2018er OLEDs vergessen können? Da HFR perfekt zu HDMI 2.1 passt, würde auch die Wahrscheinlichkeit dafür steigen, dass sich das echte HDMI 2.1 ebenfalls verschiebt.
celle
Inventar
#107 erstellt: 28. Okt 2017, 13:48
IGZO wird schon jetzt verbaut. Aktuell gibt es aber noch keine 10.5G-Fabrik mit dieser Backplanetechnologie. Die schnellere Reaktionszeit und Auslesezeiten beziehen sich auf Oxide-TFT = IGZO. Die Generationenzahl bei den Fabriken (8G/10G usw.) umschreibt die maximale Mutterglasgröße aus der die Panels geschnitten werden können.
Status-X
Stammgast
#108 erstellt: 28. Okt 2017, 14:04
Es ist schon erstaunlich, daß so fortgeschritten im Jahr noch keinerlei Neuigkeiten zur OLED-TV Entwicklung von LG im Netz durchgesickert sind bzw. als "Teaser" lanciert wurden.
Entweder man hat wirklich nichts Wesentliches in der Pipeline oder neue Entwicklungen (ggf. Top Emission, TADFs, QD Filter) sind noch im Prototypen-Stadium und brauchen eher bis Ende 2018. Letzteres halte ich für wahrscheinlicher.


[Beitrag von Status-X am 28. Okt 2017, 14:05 bearbeitet]
celle
Inventar
#109 erstellt: 28. Okt 2017, 14:15
Top-Emission ist mit der 8K-Einführung gekoppelt und die neuesten Meldungen hierzu sind 2019. 8K-Consumer-LCDs sollen ja schon 2018 eingeführt werden, LG will 2019 mit OLED nachlegen. 2018 wird es eher veränderte Farbfilter geben und die Emitter werden sicherlich weiter verbessert. Über QDCF hört man aktuell auch nichts mehr. Bezweifle auch, dass das 2018 kommt. Der Kostenaufwand erscheint zu hoch, nachdem LG nach eigener Auskunft den "goldenen Yield" bei allen OLED-Größen erreicht hat. Teurere LCDs sind sicherlich die schlechteste Antwort auf den OLED-Boom im Premiumsegment. Die Erhöhung der LCD-Auflösung von 4K auf 8K scheint einfacher zu sein. Benötigt natürlich gesteigerten Rechenaufwand bei der Bildelektronik. Der Sharp X500 scheint deswegen wohl gar nur ein 60Hz-LCD zu sein. Für 7500€ natürlich ein großer Minuspunkt.

https://translate.go...1-a.html&prev=search


[Beitrag von celle am 28. Okt 2017, 14:17 bearbeitet]
Raphael_Müller
Stammgast
#110 erstellt: 28. Okt 2017, 14:41
@ celle

D. h., dass es Deiner Einschätzung nach in der Tat kein HFR bei den 2018er-Modellen gibt, richtig?
celle
Inventar
#111 erstellt: 28. Okt 2017, 15:32
Das hat damit nichts zu tun. Hauptverantwortlich ist hierfür die Bildelektronik und 1080p120 ist aktuell schon machbar. Mit HDMI 2.1 dann auch 2160p120. Das wäre ein Thema für 2018. Dafür benötigt es aber auch passende Inhalte und welche sollen das sein? Video- und PC-Spiele, evtl. die UHD-Eigenaufnahme über Camcorder/Systemkameras aber sonst? Im Broadcastingbereich sehe ich das noch lange nicht. Die knausern ja schon bei 1080p.
Raphael_Müller
Stammgast
#112 erstellt: 28. Okt 2017, 15:46
Das dachte ich eigentlich auch. Aber was soll dann der Passus "This technology will also allow LG Display to drive the panels at a faster rate, which will enable HFR or High Frame Rate" bedeuten?
celle
Inventar
#113 erstellt: 28. Okt 2017, 16:03
Man will halt IGZO auch beim 10G-Prozess beibehalten. Der Passus steht allgemein für die HFR- und 8K-Tauglichkeit von Oxide-TFT (du hast ein paar klärende Sätze in deinem Zitat ausgelassen). Das HFR jetzt noch nicht integriert ist hat andere Gründe (keine passende TV-Schnittstelle für die gestiegene Datenmenge, mangelnde Prozessorleistung der Bildelektronik).

IGZO ist der Schlüssel zu LG´s OLED-Erfolg. Ohne IGZO wäre die OLED-TV-Massenproduktion nicht möglich. Eine 10G-Fertigung benötigt nun einmal auch passendes Equipment für die Vakuumbedampfung der Emitter auf das Backplane. Aktuell ist diese Technologie eben nur bis 8.5G erprobt und tauglich.
Raphael_Müller
Stammgast
#114 erstellt: 28. Okt 2017, 17:41
Danke für die Erklärung!

Mein Wunsch für die 2018er OLEDs ist, dass LG an den Gaming-Fähigkeiten schraubt. Sprich:
- Active HDR im Spielemodus
- Zwischenbildberechnung im Spielemodus (Lag unter 50ms)
- Am besten Gaming-Modus zu den Bildmodi zuschaltbar, damit ich z. B. bei Mario-Spielen "Animation" und bei Detroit "Technicolor" verwenden kann

Während das oben Genannte theoretisch auch als Software-Update für 2017 möglich ist, wären die HDMI 2.1-Fähigkeiten (mit Frame-Refresh-Technik und 4k 120fps-Zuspielung) die Kür.


[Beitrag von Raphael_Müller am 28. Okt 2017, 17:49 bearbeitet]
max25game
Stammgast
#115 erstellt: 28. Okt 2017, 21:03

Status-X (Beitrag #83) schrieb:
Offensichtlich besteht eine gute Aussicht, daß LG mit blauen TADFs von Cynora die Qualität der WOLED-TVs bald deutlich verbessern wird (Effizienz, Leuchtdichte, Farbumfang). Investitionen von LG und auch Samsung fließen jedenfalls. Damit wäre ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung wahrscheinlich Ende 2018 bzw. 2019 am Markt zu erwarten. Auch die Top Emission Technik scheint bei LG nicht mehr weit von der Marktreife entfernt[/url].

schon interessant wie das deutsche Unternehmen da blaue Emitter entwickelt. Aber TADF sind ja keine OLED, oder? kann man das dann einfach kombinieren?
Wird es dann in naher Zukunft RGB-OLED geben?
Was genau ist die Top-Emission-Technik?


celle (Beitrag #109) schrieb:
Top-Emission ist mit der 8K-Einführung gekoppelt und die neuesten Meldungen hierzu sind 2019. 8K-Consumer-LCDs sollen ja schon 2018 eingeführt werden, LG will 2019 mit OLED nachlegen.

Gut, 8K wird sicher einfach kommen. ob man das bei den normalen Größen braucht und dem verfügbaren Content braucht sei mal dahin gestellt.
Was bei OLED einfach immer Spass macht ist dieser Kontrast. Das sehen auch die Leute,die mit TVs und Pixeln nix anfangen können.

Wunschliste:
Der Gamemodus auch mit einstellbarem Farbraum. Das sieht ja teilweise schrecklich aus, das spiele ich lieber mit 46ms Lag und dem kalibrierten ISF-Modus.
Die HDR-Bildmodi vielleicht mit stufenweise einstellbaren Tonmapping. Mir z.b. ist der Kino-Home-Modus teilweise zu hell, der Kino-Modus zu dunkel. gleiches bei Dolby-Vision.
Und alle Bildmodi sollten kalibrierbar sein...tolle Linearität nach Kalibrierung weiter verfeinern.
Zwischenbildberechnung weiter verbessern.

rudisilves
Stammgast
#116 erstellt: 28. Okt 2017, 21:33
@ celle Mit HDMI 2.1 dann auch 2160p120. Das wäre ein Thema für 2018

von meiner USB 3.0 externen Festplatte mit Filmausgabe 4K/60p ( Panasonic GH-5) besser auf die 2018 LG Modelle warten ?

Danke
Rudi
Status-X
Stammgast
#117 erstellt: 28. Okt 2017, 23:05
@max25game

TADFs sind auch OLEDs, aber mit einer verstärkten Fluoreszenzausbeute der Emitter. Und ja, blaue TADFs können in die Stackstruktur von WOLEDs integriert werden. Damit läßt sich die Effektivität und Lichtausbeute insgesamt verbessen. Cynora plant auch die zukünftige Markteinführung von roten und grünen TADFs. Damit rückt dann auch das RGB-Design näher. Hierfür bemühen sich alle TADF Entwickler derzeit noch, die Langzeitstabilität der blauen Emitter weiter zu verbessern.

Bei der Top Emission Technik wird eine dünne transparente Kathode verwendet und das Licht wird nicht mehr durch das Substrat abgeschwächt, außerdem ist die Abstrahlfläche bzw. die Apertur größer. Dadurch haben diese OLEDs eine größere Leuchtstärke und Effizienz. Zudem ist die Farbstabiltät bei seitlicher Betrachtung besser. Prototypen hierfür sind bei LGD schon vorhanden.

Zudem können TADF und Top Emission Technik prinzipiell auch kombiniert werden.


[Beitrag von Status-X am 28. Okt 2017, 23:10 bearbeitet]
Mayk-Freak
Schaut ab und zu mal vorbei
#118 erstellt: 29. Okt 2017, 11:10
Hallo!
Ich wünsche mir für die neuen OLED,s.

Eine TV Model im 21:9 Design für Original Kino Format ohne die störende Balken oben und unten.

HDMI 2.1, DP 1.4 mit echtem Spielemodus und min. 13 ms Eingabeverzögerung u. Bild Sync

4K HDR@3D Bluray HDMI 2.1

1300 nits

LG
max25game
Stammgast
#119 erstellt: 29. Okt 2017, 14:19

Status-X (Beitrag #117) schrieb:

Bei der Top Emission Technik wird eine dünne transparente Kathode verwendet und das Licht wird nicht mehr durch das Substrat abgeschwächt, außerdem ist die Abstrahlfläche bzw. die Apertur größer. Dadurch haben diese OLEDs eine größere Leuchtstärke und Effizienz. Zudem ist die Farbstabiltät bei seitlicher Betrachtung besser. Prototypen hierfür sind bei LGD schon vorhanden.

Zudem können TADF und Top Emission Technik prinzipiell auch kombiniert werden.


Ok Danke. Ich hatte das falsch im Kopf, dachte immer zuerst kommt das Glassubstrat (von hinten gesehen) und nicht das man durch das Glassubstrat auf die Farbfilter etc. schaut. Aber wenn das umgekehrt ist, erklärt auch die minimalen Halo Effekte durch die leichten Reflexionen.
Aber...ist die transparente Kathode fest, sprich muss da nicht wieder alles auf etwas schützendes aufgebracht werden was den Vorteil wieder relativiert?
So rein von der Bildqualität und Uniformity würde eine Integrierung von TADF dann aber nicht viel bringen in einem WRGBOLED, mal abgesehen von HDR-Darstellung.
Dann sind diese transparenten Prototypen OLEDs auch Top Emission mit transparenten Kathoden?

Mein C7 hat immer noch auf der linken Seite etwas Shading was sich einem leichten Rotstich nieder schlägt (was je nach Bildinhalt hin und wieder sichtbar wird). Je nach Blickwinkel, verändert sich auch der Rotstich, wenn ich rechts vom Gerät stehe, ist er weg. Vermute mal einen ungleichmäßigen Farbfilter.
Da das Gerät von einem Kumpel aus dem gleichen Produktionszeitraum kommt und dieser auch auf der gleichen Seite das Problem hat, werden wir mal beim Service anklopfen.
Status-X
Stammgast
#120 erstellt: 29. Okt 2017, 18:38
@ max25game

LG: Top Emission
http://www.olednet.c...en/display-en-en-en/ 8. Artikel : "LG Display, Spur Development...."


[Beitrag von Status-X am 30. Okt 2017, 11:18 bearbeitet]
celle
Inventar
#121 erstellt: 30. Okt 2017, 16:24
Die XBox bekommt Wireless HD-Audio Support (WiSA) und mit MS somit nun auch einen weiteren prominenten Unterstützer. B&O ist ja auch schon lange dabei und da LG mit beiden Unternehmen kooperiert (MS empfiehlt die OLED-TVs als perfekte XBox-Partner) evtl. nun auch ein Thema für kommende Wallpaper-OLED-TVs.

http://www.flatpanel...owfull&id=1509358318
bereft
Inventar
#122 erstellt: 30. Okt 2017, 16:53
Xbox one X plus OLED ist bei mir seit der Bekanntmachung der One X fest eingeplant und meine Hauptmotivation noch vor 2020 auf OLED umzusteigen.

Microsoft als Partner ist eine feine Sache, der Gaming-Sektor sollte nicht vernachlässigt werden, setzt man die produzierten Panels der Anzahl der Konsolen gegenüber, so könnte man knapp 100 Mio. OLED Fernseher verkaufen, selbst wenn sich nur jeder 100ste Konsolengamer einen OLED Fernseher kaufen sollte, dann wären es immer noch 1 Million Panels, ein nicht unerheblicher Anteil. Das wäre auch 2018 noch fast die Hälfte aller OLED Fernseher.

Man denke dabei auch an die PS3 Zeit zurück und der Bravia LCD Initiative von Sony, damals gab es glaub ich sogar Angebote wo man zu einer PS3 auch einen Bravia TV gekriegt hat und andere sehr gute Angebote, eine feine Sache, das hat Sony gut gemacht, lange galt: zum Zocken am besten einen Sony Bravia LCD holen, das hat sich bei vielen bis heute eingebrannt, aber auch Samsung hat sich durch den niedrigen Inputlag einen Namen gemacht.

Daher war auch das herabsetzen des Inputlags von LG ein wichtiger Schritt. Gamer sind in der Regel auch Technikfreaks und die Mundpropaganda ist in diesem Bereich auch sehr effektiv. Der Stein muss nur mal ins Rollen gebracht werden.

Ein "Gaming OLED"(schlankes Modell aus Plastik, mehr Monitor als Fernseher ) in 55" für 800-1000 Euro ca. 2020/2021(dann sollte auch die PS5 da sein) wäre schon was feines. Würden sich sicherlich viele Kaufen.



[Beitrag von bereft am 30. Okt 2017, 16:55 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#123 erstellt: 01. Nov 2017, 14:19
LG OLED Roadmap bis 2020

8K kommt demnach erst 2019 mit einem 80 Zoll.

http://www.flatpanel...owfull&id=1509531763
leo_62
Stammgast
#124 erstellt: 01. Nov 2017, 17:40
Jo @berti, der war gut. Welchen Content spielen wir denn zu? Die TV-Sender hängen noch jahrelang bei 720p fest und die Privaten bei unsäglichem SD (außer mit Werbungs-Abo+)!
8k- UHDs kommen dann mit €49,- auf den Markt und der nächste Player für 1.000 Tacken muß besorgt werden.
Schnelles Internet steht bis dahin auch noch nicht flächendeckend zur Verfügung. Und selbst wenn, viele Leitungen haben mit 4k/HDR schon ihre Probleme.

Ich würde dem Herrn schon auf Knien danken, wenn sämtliche Contents allein in wirklichem FullHD zu sehen sein könnten.
Vorerst bleibt DAS die Zukunftsmusik.....leider
celle
Inventar
#125 erstellt: 01. Nov 2017, 18:09


[Beitrag von celle am 01. Nov 2017, 18:17 bearbeitet]
leo_62
Stammgast
#126 erstellt: 01. Nov 2017, 19:12
Danke @celle,
die Freds hatte ich noch nicht entdeckt...
...aber auch nicht gesucht


[Beitrag von leo_62 am 01. Nov 2017, 19:14 bearbeitet]
Bremer
Inventar
#127 erstellt: 02. Nov 2017, 18:18

leo_62 (Beitrag #124) schrieb:

Ich würde dem Herrn schon auf Knien danken, wenn sämtliche Contents allein in wirklichem FullHD zu sehen sein könnten.
Vorerst bleibt DAS die Zukunftsmusik.....leider

+1
free2k
Ist häufiger hier
#128 erstellt: 02. Nov 2017, 23:11
Wird es OLED auch in kleineren Größen, wie zum Beispiel 40“ oder 43“ geben?
norbert.s
Inventar
#129 erstellt: 03. Nov 2017, 09:04
Nicht 2018.

Servus
Sonophil
Stammgast
#130 erstellt: 05. Nov 2017, 07:59

eishölle (Beitrag #1) schrieb:
HDMI 2.1 dürfte hingegen gesichert sein

Raphael_Müller (Beitrag #106) schrieb:
Da HFR perfekt zu HDMI 2.1 passt, würde auch die Wahrscheinlichkeit dafür steigen, dass sich das echte HDMI 2.1 ebenfalls verschiebt.

Laut HDMI.org werden die Test Specs erst in Q1-Q3 2018 verteilt. HDMI 2.1 kommt somit wohl erst 2019 in TV's, AVR's.
Vor wenigen Tagen stand hier noch Q2-Q3 2017 !!! Web Archiv


[Beitrag von Sonophil am 05. Nov 2017, 08:15 bearbeitet]
Neo_Geo_Meister
Stammgast
#131 erstellt: 05. Nov 2017, 16:31
Kommt jetzt eigentlich nochmal ein 3D OLED Modell von LG in 2018?
bereft
Inventar
#132 erstellt: 05. Nov 2017, 17:12
8k Auflösung und 3D ohne Brille ist in der Mache, ich denke mal dass das herkömmliche 3D aus dem Portfolio gestrichen wurde und als "oldtech" ins Archiv befördert wurde, auch wenn sich zahlreiche Menschen dieses Feature wünschen. Aber man stelle sich vor es gäbe 2020 8k Fernseher die 3D ohne Brille demonstrieren können, da gewinnt man mit dem "alten 3D" keinen Blumentopf mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=9STBsPHIEPA man beachte das Datum. 2015.
Neo_Geo_Meister
Stammgast
#133 erstellt: 05. Nov 2017, 19:59
Dann kaufe ich sicherlich kein 2018 Modell von LG wenn ohne 3D.
Also mich hätten Sie schon mal als Kunden verloren.
celle
Inventar
#134 erstellt: 07. Nov 2017, 12:07
@Sonophil:

Erste HDMI 2.1-Geräte sind schon angekündigt:

http://www.4kfilme.de/denon-avc-x8500h-hdmi-2-1-8k/

Sharp plant ja auch den ersten 8K-Consumer-TV für März 2018. Ohne HDMI 2.1 macht das keinen Sinn.
Vielleicht wird man nicht die volle Bandbreite von HDMI 2.1 unterstützen, aber zumindest die Grundfunktionen z.B. auch nur 8K@60fps mit 8Bit (4:0:0) wäre denkbar. Die variable Framerate wird 2018 wohl auch ein Thema sein, was aus TV-Sicht für Spieler die größte Errungenschaft der neuen Schnittstelle ist.


[Beitrag von celle am 07. Nov 2017, 12:12 bearbeitet]
SchlaueFragenSteller
Inventar
#135 erstellt: 07. Nov 2017, 12:56
Die Variable Framerate ist doch auch für Film- und TV-Seher von Vorteil. Könnten damit nicht Handshakes und Bildneuaufbau beim Wechsel von 24, 50 und 60 Hz Inhalten entfallen?!
computerfouler
Inventar
#136 erstellt: 07. Nov 2017, 13:32
Leider der gleiche Mist wie bei HDMI 2.0, schrittweise dürfen Geräte aktualisiert werden bis dann in 3 Jahren alles funktioniert.
celle
Inventar
#137 erstellt: 07. Nov 2017, 14:47
Am 9. November wird wohl der CES-Award in New York verliehen. Vielleicht gibt es dann endlich einmal Infos:


Honorees will be announced at CES Unveiled New York on November 9 and the winning products will be on display at CES 2018 in the Innovation Awards Showcase in the Venetian Ballroom at The Venetian.


http://www.ces.tech/...3b-a9bf-0843e9547016
bereft
Inventar
#138 erstellt: 07. Nov 2017, 15:29
würde mich freuen, denn zurzeit ist es ja ein ewiges hin- und her weil viele Lösungen noch nicht konsequent genug sind oder in der Schwebe sind.

einerseits denke ich mir: hmmm.. die 2017er wären schon was, wieso warten? dann wieder liest man das eine oder andere und denkt sich: nein 2018 wäre der richtige Zeitpunkt. (alles darüber hinaus fällt für mich raus)

Vor allem wäre für mich interessant was LG für die Gamer tun wird. Die Zwischenbildberechnung und die Smooth Gradiation sollte LG allerdings auch unbedingt auf die Liste setzen, es ist ja nicht so als wäre dies unmöglich umzusetzen oder als müssten die Preise der Fernseher dadurch ins unermessliche steigen. An der Kompetenz von LG sollte es auch nicht scheitern.


[Beitrag von bereft am 07. Nov 2017, 15:30 bearbeitet]
ehp
Inventar
#139 erstellt: 08. Nov 2017, 00:19
Hab jetzt mal hier die Posts überflogen.
Offensichtlich ist noch nichts bekannt, was die 2018 er OLEDs anbelangt.
Sehe ich das richtig?
Dann kommt da wohl auch nichts grundsätzlich neues mehr, oder?
Die CES ist ja schon bald.....
Shaoran
Inventar
#140 erstellt: 08. Nov 2017, 01:26
Meinst du nix grundsätzlich neues im OLED Bereich oder generell Infos's bis zur CES?

Weil nur weil bislang nix bekannt ist heißt es ja nicht das LG nix grundsätzlich neues hätte für 2018, aber es sickern selten handfeste Details vor der CES durch, von daher muss man sich schon bis Anfang Januar gedulden

Ich denke 2018 wird der OLED Durchbruch, ich bin immer noch nicht überzeugt von OLED für meine persönlichen Ansprüche bisher, aber wenn 2018 ein großer Helligkeitssprung kommt werd ich wohl auch mal einen OLED in Erwägung ziehen.

Aber ich bin genauso gespannt was Sony mit einem möglichen XE93 Nachfolger noch im LCD Bereich schafft und was Samsung mit den FALD QLEDs noch packt


[Beitrag von Shaoran am 08. Nov 2017, 01:28 bearbeitet]
bereft
Inventar
#141 erstellt: 08. Nov 2017, 03:23
An dieser Stelle merkt man mal wieder was LG schon dieses Jahr aus den Panels herausgeholt hat, wenn das so weiter geht, dann spielt selbst die Vollbildhelligkeit nächstes Jahr überhaupt keine Rolle mehr: https://youtu.be/Gl5UuRlt6Ew?t=538 - das ist schon ein enormer Unterschied, kein Wunder dass viele Kritiker dieses Jahr von der Helligkeit der LG positiv überrascht sind.

zum Review selbst: Vincent scheint nicht so sehr vom Philips überzeugt zu sein wie bspw. Christian von DF, laut DF hörte sich alles so an als wäre der Philips der alles in allem beste OLED diesen Jahres. Beim Vincent klingt es aber eher so als hätte er durchaus seine Schwächen und als wären die LG besser.

Bei den OLED geht noch sehr viel, die Frage ist nur was zu welchem Zeitpunkt realisierbar ist, bspw. kann es sein dass man für 2018 doch etwas zurückrudern muss und nicht alles so umsetzen kann wie geplant, heisst jedoch nicht dass OLED an seine Grenzen stößt, gut ding will weile haben.

Und OLED hat noch einige Asse im Ärmel.
ehp
Inventar
#142 erstellt: 08. Nov 2017, 10:13
Ich frage mich nur, ob ich mir nächstes Jahr wieder einen neuen kaufen kann...
Möchte ja schon gern. Allerdings nur, wenn damit auch wesentliche Verbesserungen einhergehen.
Ansonsten fahr ich von dem Geld lieber in den Urlaub
joys_R_us
Stammgast
#143 erstellt: 08. Nov 2017, 10:23
Das Geld ist aber dann nach zwei Wochen weg !
ehp
Inventar
#144 erstellt: 08. Nov 2017, 13:46

joys_R_us (Beitrag #143) schrieb:
Das Geld ist aber dann nach zwei Wochen weg ! :*


HicksandHudson
Inventar
#145 erstellt: 09. Nov 2017, 16:03

bereft (Beitrag #138) schrieb:
einerseits denke ich mir: hmmm.. die 2017er wären schon was, wieso warten? dann wieder liest man das eine oder andere und denkt sich: nein 2018 wäre der richtige Zeitpunkt. (alles darüber hinaus fällt für mich raus)


Geht mir genauso.
Die Frage ist immer, wie groß der Unterschied vom alten Jahr zum neuen wirklich ist in der Summe beim Bild. Wenn ich nur bei gewissen Szenen/Zuspielungen nen kleinen Unterschied sehe, dann wäre es mir nicht wert, auf das neue Modelle zu warten. Ich bin nicht mal sicher, ob man bei OLED überhaupt noch einen "Wow-Effekt" erzeugen kann, wenn man auf ein neueres Modell wechselt.
Die Sprünge von 2015 auf 2016 und von 2016 auf 2017 wurden hier ja auch völlig unterschiedlich beschrieben. Einige sagen "kaum nennenswert", andere sprechen von "sehr deutlich":

OLED ist doch eigentlich wie Plasma damals....alle Modellreihen ziemlich gleich beim Bild und die extreme Steigerungen von Jahr zu Jahr sind nicht drin (bei LCD ist da ja anders).

Mich würde es jedenfalls wundern, wenn sich rein "bildqualitätstechnisch" bei den 2018ern wirklich extrem viel verbessert.
Wichtiger sind mir eher Sachen wie "springt LG auch auf den HDR10+-Zug auf, um letztendlich ALLE HDR-Formate abzudecken"?
Diese "HDR-Unsicherheitssache mit fünf dicken Fragezeichen dahinter" ist rein für mich eigentlich der einzige Grund, warum ich noch zögere, mir nen 2017er LG OLED zu kaufen und vielleicht doch noch die 2018er abzuwarten.


[Beitrag von HicksandHudson am 09. Nov 2017, 16:04 bearbeitet]
bereft
Inventar
#146 erstellt: 09. Nov 2017, 16:14
Es ist weniger die reine Bildqualität, sondern das Gesamtpaket, also auch die Problembehebung und die Features auf die ich wert lege. Wie gesagt wäre es mir wichtig dass man im Spielemodus weniger ärger hat und dafür mehr Optionen.

Die Vollbildhelligkeit und Farbhelligkeit darf auch etwas steigen, erwarte keine Wunder. Die Anfälligkeit für Nachleuchten und Einbrenner sollte etwas sinken(wäre schön), die Zwischenbildberechnung dürfte etwas besser werden.Das Vertical- und Colorbanding muss eben auch mal in Angriff genommen weren.

Ich habe eben auch das Gefühl dass LG sich damit auseinandersetzen wird, es ist nicht so als ignorieren sie all diese Probleme und Baustellen. Ein weiterer Grund warum ich warte ist, dass die Preise weiter fallen werden, rechne mit einer UVP von höchstens 2499 für das B-Modell und 3799 in 65" zu beginn, das heißt wir werden sogar noch früher die 1500 und 2500er Marke erreichen. Die 2017er bewegen sich jetzt schon am Limit, wir haben die Tiefstpreise schon hier und da zusehen bekommen.

Das warten lohnt sich jetzt zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall. Wir haben bald Mitte November.


[Beitrag von bereft am 09. Nov 2017, 16:17 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#147 erstellt: 09. Nov 2017, 16:34
Ergo rechnest du z.B. bei einem 65B8/55B8 schon im Sommer 2018 mit ca. 2500/1500 Euro und dann gegen Weihnachten 2018 sogar schon mit 2200/1200 Euro oder?

Das wäre natürlich schon ein Grund zu warten (günstiger und noch besser vom Gesamtpaket)
computerfouler
Inventar
#148 erstellt: 09. Nov 2017, 16:34
Bedingt durch die schnellen Produktzyklen gibt es den richtigen Zeitpunkt irgendwie nie, oder man kauft jedes Jahr neu. Hab mich auch lange schwergetan mit dem Kauf eines OLED und weiß, das zumindest preislich noch einiges nach unten gehen wird.
Den 65E7V habe ich für 2799 gekauft, der fällt bestimmt noch weiter war aber für mich nun OK.
Was mich als Frühkäufer schon nerven würde sind die extremen Preissprünge in so kurzer Zeit. Bestes Beispiel der 65W7V den einige Mediamärkte für 2999€ rausgehauen haben und der jetzt wieder für 6999€ gelistet ist, das ist fast schon unseriös.
IMHO sollte LG die Mond UVPs dringend anpassen, spätestens in 2018, damit sich Erstkäufer 6 Monate später nicht über solche Preise ärgern müssen.
HicksandHudson
Inventar
#149 erstellt: 09. Nov 2017, 16:43
2799 für den 65E7 sind doch extrem gut - da würde ich mich auch keine Sekunde ärgern. Auch glaube ich nicht, dass beim E-Modell in 65 Zoll noch günstiger kommt als dein Preis.

Ich habe die letzten Jahre die Preise der TVs eigentlich immer recht gut beobachtet und bin für mich zumindest zu dem Ergebnis gekommen, dass die absoluten Tiefstpreise eigentlich immer im Winter (also Zeitraum Okt bis März) da sind (natürlich nicht dauernhaft, aber ständig hier und da mit zig Angeboten).
Wer also einfach nur so günstig wie möglich das oder das Modell kaufen will, muss da zuschlagen.

Wer dagegen immer das Neueste haben will und sagt "im Winter ist das Ding doch schon wieder ein alter Hut, weil die neuen Modelle vor der Tür stehen", muss entweder extrem draufzahlen (fast UVP bei Erscheinen) oder er ergattert sich recht früh mit Glück ungefähr im Sommer nen Kompromiss-Preis (weit weg vom Tiefstpreis, aber natürlich auch nicht nahe am UVP).

Da das TV-Technik-Leben eh so schnellebig ist, finde ich es alles andere als schlimm, nen TV aus dem Vorjahr zu kaufen - die meist 6-10 Monate Vorsprung, die ein neues Modell anfangs hat, verpuffen so dermaßen schnell, dass es nach einigen Jahren eh völlig egal ist, ob man ein Modell aus z.B. 2014 oder 2015 hat.

Auch bei den 2018ern wird es für viele so sein, dass man für sein maximales Budget möglichst das bestmögliche Modell ergattern will.
Wer also 2500 ausgeben kann/will in 2018, wird vermutlich eher solange warten (notfalls Winter 2018), bis er z.B. einen 65W8 für seine 2500 kriegt, als fünf Monate früher nen 65B8 zu kaufen für diesen Preis.


computerfouler (Beitrag #148) schrieb:
IMHO sollte LG die Mond UVPs dringend anpassen, spätestens in 2018, damit sich Erstkäufer 6 Monate später nicht über solche Preise ärgern müssen.


Ich glaube, das ist auch viel Teil des Marketings, um dem Käufer dann zu suggerieren "Schau...das Ding kostet normalerweise 7 Riesen - jetzt kriegst den für weniger als die Hälfte!" Mein Schwiegerdad fällt auf solche Sachen ständig rein.
Samsung war da ja dieses Jahr der Meister - setzt die UVP-Preise seiner QLEDs dermaßen hoch an, um nur kurz drauf mit "Super-Deal" Aktionen zu locken und den Leuten vorzugaukeln, dass sie Wunder was gespart haben. Die merken natürlich nicht, dass die UVPs völlig unverhältnismäßig waren.
Aber ok...das ist ne Geschichte für sich...


[Beitrag von HicksandHudson am 09. Nov 2017, 16:53 bearbeitet]
computerfouler
Inventar
#150 erstellt: 09. Nov 2017, 16:48
Geärgert habe ich mich auch nicht, ganz im Gegenteil. Trotzdem sehe ich die Preise noch tiefer gehen.
Bei OLED sind die 2017er Modelle inzwischen so gefallen, das selbst die Gebrauchtpreise höher liegen, auch von Vorjahresmodellen teilweise.


[Beitrag von computerfouler am 09. Nov 2017, 17:05 bearbeitet]
bereft
Inventar
#151 erstellt: 09. Nov 2017, 16:49
ich kaufe definitiv nicht für 2-3 Jahre. Vor allem nicht bei so einer Technologie wie OLED, OLED bringt das perfekte Schwarz und unendlichen Kontrast, früher war das etwas anders, da hat man lange Zeit gehofft dass Panasonic den Kuro Schwarzwert für die Masse bringen wird und die näherten sich bis zur 60er Reihe 2013 immer mehr diesem Punkt, so hat sich die Neuanschaffung alle 2-3 Jahre(sagen wir ab 2009) durchaus gelohnt, da der Kontrasteindruck wirklich verbessert wurde.

Den OLED würde ich mir für mindestens 5 Jahre holen, deshalb bin ich so pingelig.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der B8/C8/E8/G8/W8 Kalibrierungsthread
norbert.s am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.08.2019  –  624 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 Einstellungsthread
norbert.s am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 23.08.2019  –  950 Beiträge
65 Zoll B8-C8-E8
DEG am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  2 Beiträge
Dimming-Probleme mit LG OLED C8/E8/G8 bei Fußball
intra am 24.05.2019  –  Letzte Antwort am 20.08.2019  –  114 Beiträge
Firmware 04.10.31 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Mr_Lutz am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 01.08.2019  –  860 Beiträge
LG OLED C8 // HDR Status info
Paoloestar am 07.06.2018  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung LG Oled C8 oder E8
grafikmaster am 20.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.12.2018  –  7 Beiträge
LG OLED 55 B8 oder C8 ?
maschie am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  4 Beiträge
Firmware ab Version 05.10.03 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Compiguru am 27.07.2019  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  100 Beiträge
Lg b8, c8 - Herstellungsdatum eurer TVs ?
ARRAndy am 12.02.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.301 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedFreezie
  • Gesamtzahl an Themen1.447.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.550.325

Hersteller in diesem Thread Widget schließen