Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 | bis 77" | α9 / α7, HFR, 4K Cinema HDR

+A -A
Autor
Beitrag
MasterOne
Stammgast
#351 erstellt: 01. Jan 2018, 17:42
Die ZBB ist wohl wirklich besser, aber Android ist auf nem XE 90/93 eine Qual.
_jonny_
Inventar
#352 erstellt: 01. Jan 2018, 17:44
Naja, für gefühlt 99% ist das Bild im Kino auch flüssig - was es nicht ist!
Es hängt davon ab ob man "flüssigeres" gewohnt ist, dann wird jeder Kinobesuch oder TV Abend ohne Zbb zur Qual

So viel teuerer ist der Sony auch nicht (Straßenpfeise jetzt)...

Die nächste Kiste wird wohl ein Sony werden - allein schon aus Trotz, wegen dem Support der angeblich nichts von artefakten usw. weiß und diesbezüglich alles normal sei und natürlich wegen der (hoffentlich) besseren Zbb...

Ich denke Android sollte es bei mir schon hinbekommen Kanäle und Quellen umzuschalten und ein Mal im Monat YT anzuzeigen.


[Beitrag von _jonny_ am 01. Jan 2018, 17:46 bearbeitet]
MasterOne
Stammgast
#353 erstellt: 01. Jan 2018, 17:56
Ich wollte mir vor dem OLED den xe90/93 in 75 Zoll holen und hab alles im Sony Thread gelesen.
Es wurde dann doch der 65 OLED weil ich verschreckt wurde zu dem Android.
Die Internen TV Player machen UHD Filme ruckeln, kein HDR Youtube Support.
Viele Apps hängen mit der Zeit und so gefühlt alle 3 Monate muss man ein Werksresett machen
weil die Androidbugs sich angehäuft haben, was bedeutet alle Sender neu suchen und sortieren.

Alle die externe Receiver nutzen und co. also den TV nur als Monitor nutzen kommen um
die Bugs herum.
whjue
Ist häufiger hier
#354 erstellt: 02. Jan 2018, 09:19
Ich möchte mich mal mit einer Frage zu den 2018er LG OLEDs anschließen:

Ich habe mal gelernt, dass es sich bei Technik immer lohnt auf die nächste Generation zu warten, sofern man auch warten kann/will. Trifft das auch auf die 2018er OLEDs zu?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich meinen Panasonic Plasma durch einen OLED-TV ersetzen will. Es gäbe aktuell ein gutes Angebot für den LG 55B7 von rund € 1.550 (€ 1.666 - 110 Gutschein für DAZN).

Dieses Angebot würde meiner Preisvorstellung zwar entsprechen, ich habe aber auch kein Problem damit bis Ende diesen Jahres zu warten, wenn nicht gerade klar sein sollte, dass sich bei OLED ohnehin nix mehr tut weil die Technik zB schon ausgereift ist - nach dem Lesen dieses Threads und den bekannten Problemen von OLED gehe ich davon aber mal eher nicht aus. Ist das richtig so?

Kurzum: Bei dem genannten Angebot jetzt zuschlagen, oder doch noch abwarten und ein besseres Gerät zu ähnlichem Preis oder vielleicht sogar einen 65er (Wunspreichs wäre bis max. € 2.000) zu bekommen? Ich würde zu Letzterem tendieren.

Danke


[Beitrag von whjue am 02. Jan 2018, 09:20 bearbeitet]
zeerookah
Stammgast
#355 erstellt: 02. Jan 2018, 10:14

whjue (Beitrag #354) schrieb:
oder doch noch abwarten und ein besseres Gerät zu ähnlichem Preis oder vielleicht sogar einen 65er (Wunspreichs wäre bis max. € 2.000) zu bekommen? Ich würde zu Letzterem tendieren.

Dann würde ich auch das letztere machen. Ich würde mir keinen 55er mehr hinstellen.
sking
Ist häufiger hier
#356 erstellt: 02. Jan 2018, 12:39
ist die DAZN aktion nicht schon seit Monaten vorbei ?

falls es eine neue sein sollte, tauscht sie hier nicht auf:
http://www.lg.com/de/promotions
Rollensatz
Stammgast
#357 erstellt: 02. Jan 2018, 16:15
Ich würde mir wünschen, wenn LG endlich mal einen kleineren OLED rausbringen würde. Am besten 4K bei 43" - 48".

Dann passt der auch noch ins Schlafzimmer. Warte schon ein paar Jahre auf ein kleines Modell.
plotteron
Stammgast
#358 erstellt: 02. Jan 2018, 17:19
whjue
Ist häufiger hier
#359 erstellt: 03. Jan 2018, 01:13

zeerookah (Beitrag #355) schrieb:

Dann würde ich auch das letztere machen. Ich würde mir keinen 55er mehr hinstellen.


Aus welchem Grund? Ich bin mir bei 2,5 bis max. 2,7 m Sitzabstand noch unsicher, ob 65 nicht zu unübersichtlich wird, besonders wenn ich mich beim PS4-Spielen aufrecht nach vorne lehne und so der Abstand auf 2 m schrumpft.

Aber ich werde wohl ohnehin auf die 2018er warten und bin gespannt was da nächste Woche kommt.

Die Aktion gibt es aktuell bei Saturn Österreich.
zeerookah
Stammgast
#360 erstellt: 03. Jan 2018, 01:45

Aus welchem Grund? Ich bin mir bei 2,5 bis max. 2,7 m Sitzabstand noch unsicher, ob 65 nicht zu unübersichtlich wird, besonders wenn ich mich beim PS4-Spielen aufrecht nach vorne lehne und so der Abstand auf 2 m schrumpft.

Lies meine Bemerkung zu GT Sport
http://www.hifi-foru...2&postID=10120#10120
Wenn du was in 4K HDR siehst möchte man immer nur 1,5m vor dem TV sitzen. Mir ist schon der Gedanke gekommen ob ich mir nicht für solche Fälle einen Sitzsack oder ähnliches besorge. Da ich normal auch ca. 3m weg sitze.
bereft
Inventar
#361 erstellt: 03. Jan 2018, 01:54

whjue (Beitrag #359) schrieb:

zeerookah (Beitrag #355) schrieb:

Dann würde ich auch das letztere machen. Ich würde mir keinen 55er mehr hinstellen.


Aus welchem Grund? Ich bin mir bei 2,5 bis max. 2,7 m Sitzabstand noch unsicher, ob 65 nicht zu unübersichtlich wird, besonders wenn ich mich beim PS4-Spielen aufrecht nach vorne lehne und so der Abstand auf 2 m schrumpft.

Aber ich werde wohl ohnehin auf die 2018er warten und bin gespannt was da nächste Woche kommt.

Die Aktion gibt es aktuell bei Saturn Österreich.


aus eigener Erfahrung kann ich sagen: 2,5m bei 55" ist super zum Zocken, ich sitze aber eher 1,5m davor, weil ich es gewohnt bin, aber da wird es schon fast unübersichtlich, noch größer möchte ich also gar nicht haben.

2,5m da fängt für mich 65" an, ja gut, vllt. sogar 2,0m fürs "nah dran sein".

Da man wohl wieder mindestens 1000 Euro spart würde ich zum 55" greifen, es sei denn man sitzt mindestens 2,5m weg und schaut HAUPTSÄCHLICH Filme. Zum Zocken jedoch sind 55" für 1,5-2,5m absolut ausreichend.
zeerookah
Stammgast
#362 erstellt: 03. Jan 2018, 02:31

Zum Zocken jedoch sind 55" für 1,5-2,5m absolut ausreichend.

Ich habe vorher auch auf einen 55er gespielt. Du hast es schon treffend ausgedrückt. Ausreichend = 4 ...aber man strebt doch nach Gut = 2
Mir war das ab und an aber immer mal wieder zu klein. Besonders bei Kinofilmen in 21:9 Format. Bei Serien in 16:9 war alles ok.
Ich wollte einfach was größeres. Ich habe jetzt auch für mich entdeckt Abends im fast völlig abgedunkelten Raum mal Film oder Serie zu schauen. Da kommt die ganze Kontrast & Bildqualität vom großen OLED erst richtig rüber. Wenn ich an die ganze Entwicklung denke ist das schon sehr beeindruckend.
Vor etwas von über 13 Jahren habe ich an selber Stelle auf den letzten Metern noch vor einen Röhren TV gesessen. Und wenn in ferner Zukunft das kommt was Hollywood plant wird es noch irrer. Sie wollen das Bild als bewegliches Hologramm mitten in den Raum auf die Luft projizieren.
MasterOne
Stammgast
#363 erstellt: 03. Jan 2018, 02:36
Jeder denke ich empfindet da anders.
Ich habe kein Problem bei 2,5m auf 65 Zoll.
Hatte auch vorher Bedenken das ich das Bild
nicht überblicke weil zu na dran, ist aber nicht so.

Früher hatte ich 42 Zoll und ein Bekannter 55 Zoll, das fand ich
total groß und wollte es auch, ich kaufte aber 65 Zoll.
Wenn ich jetzt zu ihm gehe sieht seiner so klein aus
und ich denke mir, das fand ich mal so groß.
Heute wünsche ich mir noch größer aber für mich bei OLED zu teuer.

Was ich damit sagen will, man gewöhnt sich sehr schnell dran und
möchte noch größer, zumindest bei mir und Paar bekannten so.
bereft
Inventar
#364 erstellt: 03. Jan 2018, 02:41
kommt drauf an was man zockt, will man bei den Shootern den Überblick behalten(Gegner sowie die Minimap) dann sind 55" zu groß, es ist kein Wunder dass die Profis immer auch aus Gründen der Diagonalen an Monitoren Zocken(und nicht nur wegen dem Inputlag), da eine große Bildfläche nicht immer von Vorteil ist und sogar frustrierend sein kann. Und 1,5m davor finde ich den TV auch für Single Player Spiele absolut groß genug, selbst der 42" hat mir eigentlich bei diesem Sitzabstand ausgereicht -

Daher unterscheide ich zwischen Gaming und Filme schauen.

Vllt. wird mein nächster 65". Muss zugeben dass der Sprung von 42" auf 55" gar nicht so groß wie gedacht ausgefallen ist.

Ich finde es übrigens komisch dass man <55" anbieten möchte, kann sein dass Samsung viele 42-49" verkauft, aber 55" sollten es beim OLED schon mindestens sein, es sei denn man würde parallel PC Gaming Monitore 27-42" produzieren, das würde ich verstehen. Nicht jedoch 42-49" TV.

Wer diese kleinen Diagonalen kauft, der will Geld sparen und nicht 200-300 Euro mehr für ein Highendgerät ausgeben. Sehe daher keinen echten Markt für OLED. Um wieviel diese Größen günstiger wären, wissen wir ja jetzt auch nicht.

Die Preise für 55" sollten dieses Jahr bis auf 1200 Euro fallen und nächstes Jahr vllt. sogar 999 drin. Das reicht schon um viel mehr TV zu verkaufen, erst wenn man ca. das dreifache Produziert müssten die Preise nochmals fallen(800-1000 für 55") aber bis dahin...


[Beitrag von bereft am 03. Jan 2018, 02:48 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#365 erstellt: 03. Jan 2018, 07:42
norbert.s
Inventar
#366 erstellt: 03. Jan 2018, 09:05
War ja klar - zum Panel wird nichts gesagt - vielsagend.
Die Elektronik steht im Mittelpunkt.

”A core innovative element of the α (Alpha) 9 is the four-step process of noise reduction, which boasts twice as many steps compared to conventional techniques. This algorithm allows for greater finesse in noise reduction, improving the clarity of images affected by distracting artifacts and enabling more effective rendering of smooth gradations,” the company said.

Eventuell kann er dann in diesem Punkt zum Sony aufschließen.

Servus
soulkisser
Stammgast
#367 erstellt: 03. Jan 2018, 09:09
2018 neuer Prozessor, high frame rate wird unterstützt....8er Serie Oled 2018
_jonny_
Inventar
#368 erstellt: 03. Jan 2018, 09:10
Kann man nach dieser Aussage von LG auf eine bessere TM hoffen?
Ob Sony auch seinen Prozessor verbessert
KKK101
Inventar
#369 erstellt: 03. Jan 2018, 09:28
leider bestimmt auch dieses jahr wieder unbezahlbar in größen wie 77 zoll
Erwin2017
Ist häufiger hier
#370 erstellt: 03. Jan 2018, 09:38

bereft (Beitrag #361) schrieb:
[...] aus eigener Erfahrung kann ich sagen: 2,5m bei 55" ist super zum Zocken, ich sitze aber eher 1,5m davor, weil ich es gewohnt bin, aber da wird es schon fast unübersichtlich, noch größer möchte ich also gar nicht haben.

2,5m da fängt für mich 65" an, ja gut, vllt. sogar 2,0m fürs "nah dran sein".

Da man wohl wieder mindestens 1000 Euro spart würde ich zum 55" greifen, es sei denn man sitzt mindestens 2,5m weg und schaut HAUPTSÄCHLICH Filme. Zum Zocken jedoch sind 55" für 1,5-2,5m absolut ausreichend.

Hallo,

wie macht ihr das mit 1,5m Abstand und dem Sound. Für meine 5.1 Anlage ginge das mit diesen Abständen gar nicht. Ich habe es für mich so gelöst, dass der TV auf einem rollbaren Unterschrank steht (derzeit noch ein Provisorium) der Center aber fix und ich bei 21:9 den TV etwas näher stelle. So bleibt die Sitzposition gleich und die LS ebenfalls.
Ich habe, weil es mich interessiert auch eine kürzere Distanz versucht - da muss ich aber gerade bei Action Filmen andauernd mit dem Kopf "wackeln". Aber vielleicht bin ich da von der "alten Schule" - sitze auch im Kino im hintern 1. Drittel des Raumes.
blowfly6
Stammgast
#371 erstellt: 03. Jan 2018, 10:09

norbert.s (Beitrag #366) schrieb:
War ja klar - zum Panel wird nichts gesagt - vielsagend.
Die Elektronik steht im Mittelpunkt.
Servus


Sehe ich nicht so.

Der Satz ...LG’s 2018 OLED TV line-up will build on the 2017 line-up... sagt's im Prinzip >>> die gleichen Panels wie in 2017.

norbert.s
Inventar
#372 erstellt: 03. Jan 2018, 10:26
Der "Hammer" ist für mich oder für LG? ;-)

Servus
kalle1111
Inventar
#373 erstellt: 03. Jan 2018, 10:40

norbert.s (Beitrag #366) schrieb:
War ja klar - zum Panel wird nichts gesagt - vielsagend.
Die Elektronik steht im Mittelpunkt.

”A core innovative element of the α (Alpha) 9 is the four-step process of noise reduction, which boasts twice as many steps compared to conventional techniques. This algorithm allows for greater finesse in noise reduction, improving the clarity of images affected by distracting artifacts and enabling more effective rendering of smooth gradations,” the company said.

Eventuell kann er dann in diesem Punkt zum Sony aufschließen.

Servus



Wenn man damit die Probleme wie NBB, Colour Banding und das Rauschen in den Gtiff bekommt, wäre das ein Fortschritt. TM profitiert evtl. auch von dem neuen Prozessor. Abwarten...
Was mir nicht gefällt ist diese Sprachsteuerung. Letztendlich ist das eine weitere Datenkrake.
_jonny_
Inventar
#374 erstellt: 03. Jan 2018, 10:40
Für LG wäre das hier angebracht " "
: D

Die neuen Panels werden dann wohl 2019 ein "Argument"
Schade ....


[Beitrag von _jonny_ am 03. Jan 2018, 10:41 bearbeitet]
SamLombardo
Inventar
#375 erstellt: 03. Jan 2018, 10:40

KKK101 (Beitrag #369) schrieb:
leider bestimmt auch dieses jahr wieder unbezahlbar in größen wie 77 zoll

Ich hatte gehofft, dass die 77er endlich mal in bezahlbare Gefilde (um die 5000€) kommen Ende 2018. Meint ihr diese Hoffnung ist vergebens?


[Beitrag von SamLombardo am 03. Jan 2018, 10:41 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#376 erstellt: 03. Jan 2018, 10:56
wenns wirklich die selben panels sind dann denke ich mal ja, denn die produktionskosten haben sich denne ja nicht verringert
SamLombardo
Inventar
#377 erstellt: 03. Jan 2018, 10:58
Klingt wahrscheinlich. Leider
computerfouler
Inventar
#378 erstellt: 03. Jan 2018, 11:02

wenns wirklich die selben panels sind dann denke ich mal ja, denn die produktionskosten haben sich denne ja nicht verringert

Glaubst du ernsthaft, das die Endkundenpreise in diesem Segment viel mit den Produktionskosten zu tun haben? OLED bildet bildtechnisch die Speerspitze Momentan. Selbst die nun günstigeren Preis, richten sich mehr nach dem Segment in dem die Fernseher verkauft werden, als den Produktionskosten.
feineIdee
Stammgast
#379 erstellt: 03. Jan 2018, 11:08

bereft (Beitrag #364) schrieb:
...es ist kein Wunder dass die Profis immer auch aus Gründen der Diagonalen an Monitoren Zocken(und nicht nur wegen dem Inputlag)...

Naja, aber sitzen die nicht dafür deutlich näher als 1,5-2,5 vom Display weg?
Ich bin kein Kenner, aber auf den Bildern, die ich von "professionellen Gamern" im Kopf habe, sitzen die alle eher so "auf Armlänge" davor und auch nicht gerade vor einem 17-Zöller. Da sind 65' auf 2,5m genauso "groß" wie 24' auf 1m.

Gruß

feineIdee
SamLombardo
Inventar
#380 erstellt: 03. Jan 2018, 11:08

computerfouler (Beitrag #378) schrieb:

wenns wirklich die selben panels sind dann denke ich mal ja, denn die produktionskosten haben sich denne ja nicht verringert

Glaubst du ernsthaft, das die Endkundenpreise in diesem Segment viel mit den Produktionskosten zu tun haben? OLED bildet bildtechnisch die Speerspitze Momentan. Selbst die nun günstigeren Preis, richten sich mehr nach dem Segment in dem die Fernseher verkauft werden, als den Produktionskosten.

Wenn das so ist, müsste die Preise aber deutlich niedriger liegen. Selbst gute 75er LCDs (Sony) werden schon für unter 3000€ verkauft. Wenn es nicht die Produktionskapazitäten sind, warum sind die OLEDs dann vier bis fünf mal so teuer?


[Beitrag von SamLombardo am 03. Jan 2018, 11:10 bearbeitet]
celle
Inventar
#381 erstellt: 03. Jan 2018, 11:11
SamLombardo
Inventar
#382 erstellt: 03. Jan 2018, 11:13
Ein "C " in 77 Zoll könnte günstigere Preise bedeuten, oder?
dre23
Inventar
#383 erstellt: 03. Jan 2018, 11:15

LG 2018 OLED TVs

α (Alpha) 9 processor
LG’s newest α (Alpha) 9 intelligent processor provides true-to-life images with incredibly rich colors, sharpness and depth for more realism. A core innovative element of the α (Alpha) 9 is the four-step process of noise reduction, which boasts twice as many steps compared to conventional techniques. This algorithm allows for greater finesse in noise reduction, improving the clarity of images affected by distracting artifacts and enabling more effective rendering of smooth gradations.

The processor also improves color performance, thanks to the advanced mapping capabilities make colors look closer than ever to the original content. The improved color correction algorithm allows for more natural colors by expanding the reference color coordinates seven-fold compared to before. α (Alpha) 9 is designed to support high frame rate (HFR) for producing smoother and clearer motion images at 120 frames per second for better rendering of fast-action content such as sports and action movies. As a result of the new image processor, 2018 LG OLED TVs can display any content at maximum quality for a truly spectacular viewing experience.
4K Cinema HDR
2018 OLED and SUPER UHD TVs from LG feature 4K Cinema HDR, which introduces a truly cinematic experience to the home, regardless of the format. LG’s 2018 OLED and SUPER UHD TVs add support for Advanced HDR by Technicolor, building on a legacy of supporting most major HDR formats, from the superior viewing experience of Dolby VisionTM to HDR10 and HLG (Hybrid Log-Gamma). LG’s 2018 OLED and SUPER UHD TVs process HDR images dynamically frame by frame using LG’s proprietary algorithm, Enhanced Dynamic Tone mapping. Both 2018 OLED TVs and SUPER UHD TVs come with Dolby Atmos object-based surround sound for the best audio-visual experience possible.
ThinQ
With AI functionality embedded in their TVs, LG customers can speak directly into the remote control to enjoy all the convenient features of today’s advanced voice assistant technology. LG’s ThinQ TVs also function as smart home hubs, offering access to other smart home products such as robotic vacuum cleaners, air conditioners, air purifiers, smart lights, smart speakers and many other devices that can connect to the TV via Wi-Fi or Bluetooth.

LG’s ThinQ offers an enhanced interactive experience in the company’s newest smart TV lineup, including OLED and SUPER UHD TV models by employing Natural Language Processing (NLP) to deliver intelligent voice-activated control and connectivity based on LG’s own deep learning technology, DeepThinQ. With a dramatically streamlined setup process, viewers can easily and quickly connect to gaming consoles and external soundbars. Users can search for information, images or videos featuring specific content by making a verbal request through the TV’s remote control such as “show me all the movies this actor has starred in” or “show me yoga videos”.

LG TVs with ThinQ AI supports services based on Electronic Program Guide (EPG) to deliver information in real time or change to a channel that offers the content requested. Instruct the TV to “search for the soundtrack of this movie” or “turn off the TV when this program is over” without repeating the name of the program or entering a specific time.


Quelle

CNET


[Beitrag von dre23 am 03. Jan 2018, 11:19 bearbeitet]
pbc00
Ist häufiger hier
#384 erstellt: 03. Jan 2018, 11:23
Hallo,

ich erwarte auch schon ganz gespannt die LG Neuerungen von der CES und nach dem was ich bisher so erfahren habe tendiere ich eher zu einem 65" C7 statt C8.

Nun gibt es den C7 schon mittlerweile für 2700 Euro.

Denkt ihr das sich da am Preis in den nächsten 10 Monaten noch spürbar etwas nach unten ändern wird?

Wann kann man damit rechnen, dass die 8er Serie lieferbar ist?

Aus dem Bauch heraus hätte ich vermutet, wenn die 8er Serie draußen ist, dass der Preis vielleicht nochmal um 500 Euro fällt?

Also könnte es dann einen 65C7 für 2200 Euro geben?

Hat da jemand Erfahrungen zu der Preispolitik von LG?

Liebe Grüße
zeerookah
Stammgast
#385 erstellt: 03. Jan 2018, 11:28
@pbc00
Ich empfehle den Besuch einer Wahrsagerin
celle
Inventar
#386 erstellt: 03. Jan 2018, 11:28
G8 erscheint später. G7 wird zumindest in den USA noch etwas länger im Portfolio bleiben. G8 könnte dann die IFA-Neuheit werden.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 11:30 bearbeitet]
celle
Inventar
#387 erstellt: 03. Jan 2018, 11:31

SamLombardo (Beitrag #382) schrieb:
Ein "C " in 77 Zoll könnte günstigere Preise bedeuten, oder?


Ja.
belowzero911
Ist häufiger hier
#388 erstellt: 03. Jan 2018, 11:49
glaubt ihr ändert LG was an den Platzierungen der Anschlüsse etwas? Wäre cool wenn diese über eine externe Box (wie bei Samsung die OneConnect Box) und nicht mehr direkt am TV sind.
Eine Lösung wie beim W7 überzeugt mich auch nicht gerade wirklich, denn was ist wenn ich mit der mitgelieferten Soundbar nicht zufrieden bin
danielundmaren
Schaut ab und zu mal vorbei
#389 erstellt: 03. Jan 2018, 12:04
Ein C8 in 77"!
Damit könnte mein Wunsch von einem bezahlbar(er)en 77"er in Erfüllung gehen.

Ich pack mal meine Wahrsagerkugel aus: Aktuell kostet ein 65W7 doppelt so viel wie der 65C7. Den 77W7 gab es gerade für 8888€ gerade im Angebot. Somit sollte der 77C8 in einem Jahr für etwa 4500€ zu haben sein. UVP würde ich aufs doppelte tippen, also 9000€.

Ich geh jetzt mal die Sparsau schlachten und Kleingeld zählen...
SamLombardo
Inventar
#390 erstellt: 03. Jan 2018, 12:05

celle (Beitrag #387) schrieb:

SamLombardo (Beitrag #382) schrieb:
Ein "C " in 77 Zoll könnte günstigere Preise bedeuten, oder?


Ja.

Klasse! Na mal sehen, wie sich das entwickelt
celle
Inventar
#391 erstellt: 03. Jan 2018, 12:23

Der Satz ...LG’s 2018 OLED TV line-up will build on the 2017 line-up... sagt's im Prinzip >>> die gleichen Panels wie in 2017.


Da geht es um eher um die Klassifizierung und das wie letztes Jahr jede Serie das gleiche Panel nutzt und weniger um die Panelweiterentwicklung. Zum Panel selbst hat LG doch noch gar keine Infos genannt. Die Aussagen stammen allein von der Presse. Die technischen Feinheiten werden erst während der CES geklärt. Immer wieder lustig, wie alle (wie jedes Jahr) vorerst jammern, dass es keine Verbesserungen geben würde. Die wird es geben. Für technische Details muss man sich einfach etwas gedulden und dann die richtigen Leute fragen.

Die wichtigsten Vorabinfos (mehr ist das auch noch nicht):

- HFR 4K/120fps wird unterstützt - ob schon über HDMI ist noch ungeklärt und Nein, dafür braucht es auch kein HDMI 2.1 im vollen Umfang
- Technicolor HDR
- G8 wird später eingeführt, was natürlich viel Spielraum für die Gründe lässt (CSO, 8K, finaler HDMI 2.1-Chipsatz, neue Zollgröße, Fertigung in einer 10.5G-Pilotanlage mit neuester Paneltechnik als Vorschau auf 2019 etc.)
- B8 ist dieses Jahr vom Bildprocessing schlechter als die anderen Serien, trotzdem mit dem A7 besser als das Vorjahr
- 77" beim C8 und W8, E8 nur bis 65", 77C8 könnte die Bestätigung sein, dass LGD nun auch 77" in größeren Mengen produzieren will
- Sprachsteuerung
- neuer Alpha9-Prozessor für eine bessere Bildaufbereitung um hier mit Sony und Co. konkurrieren zu können
- verbesserte LUT-Kalibrierung für Puristen


Bilder von allen neuen Modellen gibt es ja auch nicht.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 15:13 bearbeitet]
ehp
Inventar
#392 erstellt: 03. Jan 2018, 12:25
Wenn ein 77W8 dann noch eine ausgelagerte Elektronikbox hätte, die ich auch 3 m weiter weg in ein HiFi-Regal stellen könnte, und er dann auch noch ein gutes Bewegtbild hätte und eine Funktion wie Smooth Gradation...... wäre es eine Überlegung wert....
celle
Inventar
#393 erstellt: 03. Jan 2018, 12:29
Hier gibt es Bilder:
W8
https://www.flickr.com/photos/lge/27683931479/in/photostream/

Neben dem W8 könnte der E8 im neuen Design stehen?

https://www.flickr.com/photos/lge/38582651705/

Hier ist nicht ganz klar, was LCD und was OLED ist:

https://www.flickr.com/photos/lge/27683931719/in/photostream/


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 12:33 bearbeitet]
computerfouler
Inventar
#394 erstellt: 03. Jan 2018, 12:30

- B8 ist dieses Jahr vom Bildprocessing schlechter als die anderen Serien


Schade für den Kunden das LG das nun ändert, andererseits sind die eklatanten Preisunterschiede der Serien anders kaum mehr zu argumentieren.
blowfly6
Stammgast
#395 erstellt: 03. Jan 2018, 12:38

celle (Beitrag #391) schrieb:

Der Satz ...LG’s 2018 OLED TV line-up will build on the 2017 line-up... sagt's im Prinzip >>> die gleichen Panels wie in 2017.


Da geht es um eher um die Klassifizierung und das wie letztes Jahr jede Serie das gleiche Panel nutzt und weniger um die Panelweiterentwicklung. Zum Panel selbst hat LG doch noch gar keine Infos genannt.


Der zitierte Satz ist in der Tat interpretationsfähig. ABER: Wenn es neue Panels gäbe, dann würde LG diese Info schon längst bei der Presse streuen.

Das ist doch alles gezieltes Marketing, wie z. B. im Autosegment auch. Dass sich LG "offiziell" als letztes meldet, ist doch völlig normal. Die sitzen grinsend vor ihren PC's und freuen sich über ihre erfolgreiche Salamitaktik...

celle
Inventar
#396 erstellt: 03. Jan 2018, 12:58

ABER: Wenn es neue Panels gäbe, dann würde LG diese Info schon längst bei der Presse streuen.


Technische Details sind für den Normalo uninteressant. Ich habe das schon einmal erklärt warum das so ist. HDR ist 2018 auch kein großes Thema mehr, weil nahezu alle TVs HDR unterstützen werden. Das ist das vierte HDR-Jahr. Der HDR-Hype ist so langsam am abklingen, falls es den jemals wirklich gab.
Alexa und Co, scheint tatsächlich das riesen CES-Thema zu sein und das scheint nach eigener Erfahrung im Bekanntenkreis tatsächlich ein aktuelles Hypefeature unter Normalos zu sein. Ob HDR mit 500, 1000 oder 10000nits unterstützt wird, interessiert die nicht, genauso wie die jemals interessiert hat ob HD nun in 720p oder 1080i ausgestrahlt wird.

Technische Details sind etwas für Freaks und diese Infos bekommt man seltenst in einer CES-Vorab-Pressemitteilung, die bewusst sparsam ausfällt. Keiner der Presseleute hat die neuen Geräte schon begutachtet. Was sich technisch beim Panel tut, wissen die genauso wenig wie wir. Das 4K mit 120fps angeblich nur intern möglich wäre, spinnen die sich genauso zusammen. Das Gleiche wie damals bei DolbyVision und dynamische HDR-Metadaten...

Übrigens war LG schon immer der Erste, der seine neuen Geräte präsentiert. Es gab aber auch immer noch Überraschungen während der CES.

Wenn Samsung neue Helligkeitsrekorde aufstellt, kannst du davon ausgehen, dass auch LG die Helligkeit verbessern wird. Es gab die letzten 3 Jahre immer eine Verbesserung.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 13:01 bearbeitet]
Khattab
Stammgast
#397 erstellt: 03. Jan 2018, 13:00
W8






E8 (merkwürdiger Rahmen)








Quelle: Klick
blowfly6
Stammgast
#398 erstellt: 03. Jan 2018, 13:09

celle (Beitrag #396) schrieb:

ABER: Wenn es neue Panels gäbe, dann würde LG diese Info schon längst bei der Presse streuen.


Technische Details sind für den Normalo uninteressant.


Sorry, aber da bin ich überhaupt nicht bei dir!

In diesem Preissegment ist der Käufer sehr wohl gerade an diesem Detail sehr stark interessiert!

Vergleich: Nachfolger BMW M3 kommt auf den Markt >> Was ist mit das Wichtigste für die Interessenten? >> der neue Motor.

Den Bezug TV/Panel zu Auto/Motor halte ich - gerade im oberen Preissegment - für durchaus belastbar.
celle
Inventar
#399 erstellt: 03. Jan 2018, 13:12

Finally, 2018 sees the addition of high frame rate (HFR) enabling native playback of content at 120 frames per second (fps). Currently, there’s not much in the way of 120 fps 4K video, but some Hollywood types see it as a natural progression away from the 24 fps we’re used to seeing in film, and LG appears to be getting on board with the idea early. It’s important to note, however, that none of LG’s 2018 TVs support HDMI 2.1, so 120 fps for game consoles won’t be possible with any of these models — 120 fps content will only be available via streaming.


Woher wollen die das wissen? HDMI 2.1 braucht es dafür nicht. Welche Konsole hat denn einen finalen HDMI 2.1-Chipsatz? Auch die Xbox One X hat den nicht. Trotzdem kann man mit bestehende Technik Features von HDMI 2.1 unterstützen. Man benötigt den vollen Umfang dafür nicht und für was sollte denn 120fps beim internen Streaming und Broadcasting nützen, wenn es dafür hier gar keine Inhalte gibt? Macht doch überhaupt keinen Sinn. PC und Spielkonsolen - also eine externe Lösung - sind aktuell die einzig greifbaren Lösungen. 1080p120-Support über HDMI kam letztes Jahr. Warum sollte die neue verbaute Elektronik 2018 nicht auch in der Lage sein 2160p120 über HDMI zu unterstützen? Die Hersteller können auch eigene Lösungen dafür entwickeln und müssen nicht zwangsweise auf offizielle HDMI-Chipsätze warten. Wie löst es denn sonst Denon oder Microsoft?
widdl
Stammgast
#400 erstellt: 03. Jan 2018, 13:18

celle (Beitrag #391) schrieb:
Die wichtigsten Vorabinfos (mehr ist das auch noch nicht):

- HFR 4K/120fps wird unterstützt - ob schon über HDMI ist noch ungeklärt und Nein, dafür braucht es auch kein HDMI 2.1 im vollen Umfang
...
- B8 ist dieses Jahr vom Bildprocessing schlechter als die anderen Serien


Bisher schreiben alle, dass 4K 120 Hz nur via Streaming und USB funktioniert. Der größte Knackpunkt an HDMI 2.1 sind nun mal die 48 GBit/s Bandbreite, nicht die einzelnen anderen Features, die sich auch mit 18 GBit/s realisieren lassen.
Und genau die 48 GBit/s braucht es nun mal für 4K 120 Hz. Mit 18 GBit/s ist bei 4K 60 Hz 4:2:2, noch nicht mal für 4:4:4 reichen die 18 GBit/s.

Das Bildprocessing vom B8 mit A7 statt A9 Chip muss nicht zwangsweise schlechter sein. Bekannter Unterschied bisher ist nur, dass der A9 (im W8, E8, C8) 4K HDR 120 Hz darstellen kann, der A7 nicht


There is no consumer content available at that frame rate yet, but these LG OLED TVs are ready for it via USB. However, they do not implement HDMI 2.1, so they cannot accept 120 fps via HDMI.
...
Like last year, the 2018 LG OLED TVs all use the same OLED panel. In addition, all but the B8 use the most-powerful Alpha processor, dubbed Alpha 9. The B8 uses a slightly less-powerful Alpha 7 processor, which can’t render 4K HDR and HFR at the same time.

Quelle


[Beitrag von widdl am 03. Jan 2018, 13:20 bearbeitet]
QH
Inventar
#401 erstellt: 03. Jan 2018, 13:19

celle (Beitrag #396) schrieb:
Technische Details sind etwas für Freaks und diese Infos bekommt man seltenst in einer CES-Vorab-Pressemitteilung, die bewusst sparsam ausfällt. Keiner der Presseleute hat die neuen Geräte schon begutachtet. Was sich technisch beim Panel tut, wissen die genauso wenig wie wir..


Schon richtig, gebe es tatsächlich eine neue Generation von OLED Panels, dann würde bestimmt noch keiner entsprechende technische Details erfahren.
Doch gebe es bestimmt ein Info wie z.B. "2018..... LGD Next-gen OLED Panels"
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der B8/C8/E8/G8/W8 Kalibrierungsthread
norbert.s am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2019  –  636 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 Einstellungsthread
norbert.s am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  966 Beiträge
65 Zoll B8-C8-E8
DEG am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  2 Beiträge
Dimming-Probleme mit LG OLED C8/E8/G8 bei Fußball
intra am 24.05.2019  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  132 Beiträge
Firmware 04.10.31 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Mr_Lutz am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 01.08.2019  –  860 Beiträge
LG OLED C8 // HDR Status info
Paoloestar am 07.06.2018  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung LG Oled C8 oder E8
grafikmaster am 20.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.12.2018  –  7 Beiträge
LG OLED 55 B8 oder C8 ?
maschie am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  4 Beiträge
Firmware ab Version 05.10.03 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Compiguru am 27.07.2019  –  Letzte Antwort am 18.09.2019  –  122 Beiträge
Lg b8, c8 - Herstellungsdatum eurer TVs ?
ARRAndy am 12.02.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhutundstock
  • Gesamtzahl an Themen1.449.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.653

Hersteller in diesem Thread Widget schließen