Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 | bis 77" | α9 / α7, HFR, 4K Cinema HDR

+A -A
Autor
Beitrag
QH
Inventar
#401 erstellt: 03. Jan 2018, 13:19

celle (Beitrag #396) schrieb:
Technische Details sind etwas für Freaks und diese Infos bekommt man seltenst in einer CES-Vorab-Pressemitteilung, die bewusst sparsam ausfällt. Keiner der Presseleute hat die neuen Geräte schon begutachtet. Was sich technisch beim Panel tut, wissen die genauso wenig wie wir..


Schon richtig, gebe es tatsächlich eine neue Generation von OLED Panels, dann würde bestimmt noch keiner entsprechende technische Details erfahren.
Doch gebe es bestimmt ein Info wie z.B. "2018..... LGD Next-gen OLED Panels"
celle
Inventar
#402 erstellt: 03. Jan 2018, 13:19

In diesem Preissegment ist der Käufer sehr wohl gerade an diesem Detail sehr stark interessiert!


Die technischen Details gab es 2017 auch erst auf Nachfrage und einer speziellen Entwickler-Pressemitteilung. Vom verbesserten ABL-Verhalten hat LG vorab nie etwas in den Pressemitteilungen erwähnt.

Das ist ein Preview, keine echte Produktankündigung. Wartet doch einfach einmal die offizielle Pressekonferenz und die Interviews ab, wenn es dann um technische Details geht. Da kommt schon noch was. LG hat garantiert noch nicht sein ganzes Pulver verschossen. Man war zwar immer der erste mit solchen Vorabmeldungen, hat aber nie alles gezeigt und alle Geheimnisse vorab gelüftet. Die CES beginnt ja erst nächste Woche.
widdl
Stammgast
#403 erstellt: 03. Jan 2018, 13:24

celle (Beitrag #399) schrieb:
Woher wollen die das wissen? HDMI 2.1 braucht es dafür nicht. Welche Konsole hat denn einen finalen HDMI 2.1-Chipsatz? Auch die Xbox One X hat den nicht. Trotzdem kann man mit bestehende Technik Features von HDMI 2.1 unterstützen....Wie löst es denn sonst Denon oder Microsoft?


Bei der Xbox One X ist es intern über Display Port 1.2 gelöst. Das einzig bestätigte HDMI 2.1-Feature bisher ist Variable Refresh Rate. Die muss nicht bis 120 fps gehen, kann auch nur bis 60 fps gehen. Wird wohl auch so kommen, da DP 1.2 auch keine 48 GBit/s schafft.


[Beitrag von widdl am 03. Jan 2018, 13:25 bearbeitet]
celle
Inventar
#404 erstellt: 03. Jan 2018, 13:32

Bisher schreiben alle, dass 4K 120 Hz nur via Streaming und USB funktioniert. Der größte Knackpunkt an HDMI 2.1 sind nun mal die 48 GBit/s Bandbreite, nicht die einzelnen anderen Features, die sich auch mit 18 GBit/s realisieren lassen.


Wie machen es dann die Grafikkarten- und Spielekonsolenhersteller oder Denon als AV-R-Hersteller? Letztere haben kein DP. Es gibt viel Spielraum um die Datenrate auch bei 2160p120 zu senken. Einfach mal abwarten. Die Hersteller sitzen bei der HDMI-Entwicklung alle an einem Tisch (MS und LG haben gar eine Partnerschaft bei der OLED und XBox gemeinsam vermarktet werden). Die wissen schon Monate vor der Finalisierung was kommt und worauf sie ihre Hardware abstimmen können. Bei der Finalisierung geht es um die Gewissheit eines einheitlichen Standards und nicht darum, dass erst ab da kompatible Hardware gebaut werden kann. Die Hersteller können auch vorab eigene kompatible Lösungen entwickeln, wenn die Zulieferindustrie länger braucht. Warum sollte der A9-Prozessor nicht auch für eine externe HFR-Lösung vorbereitet sein? Über interne oder externe HFR-Unterstützung hat LG in der Pressemitteilung kein Wort erwähnt.

Bei der HDMI-Geschichte wurde in der Vergangenheit schon so vieles nachgeliefert, was angeblich vorher nicht gehen sollte. Das war bei HDMI 1.3 schon so. Einfach abwarten.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 13:39 bearbeitet]
widdl
Stammgast
#405 erstellt: 03. Jan 2018, 13:41
Was sollen die machen?? Ich hab noch keine Grafikkarte gesehen, die 4K 120 Hz über HDMI 2.0 ausgeben kann. Denon unterstützt meines Wissens bisher eARC als einziges Feature, wie bereits die 2017er LGs auch. Dafür braucht es keine größere Bandbreite.
Bei 4K 120 Hz auf stärkere Komprimierung zu setzen um auf die selbe Bandbreite wie für 4K 60Hz zu kommen wäre einfach dumm, da kann man es auch gleich sein lassen. Dann lieber gescheites 1080p 120 fps.

Features nachrüsten geht so lang, wie keine (große) zusätzliche Bandbreite erforderlich ist, wie z.B. von HDMI 2.0 auf HDMI 2.0a der HDR10-Support oder eARC auf HDMI 2.0b

Es wurde vorher schon angekündigt, dass bis Q3 2018 sozusagen Testbetrieb für HDMI 2.1 wird und die Features nach und nach kommen. Die finalen Specs für HDMI 2.1 wurden erst vor 1 Monat verabschiedet.


HDMI 2.1: 4K, 8K, 120 Bilder pro Sekunde und besseres Gaming - digitalfernsehende
HDMI 2.1 TV Release Date in 2018? - HDTVtest


[Beitrag von widdl am 03. Jan 2018, 13:46 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#406 erstellt: 03. Jan 2018, 13:42
Dass der B8 nun Prozessorseitig wieder beschnitten sein wird, dürfte vielen nicht gefallen. Der B7 hat sich anscheinend zu gut verkauft, nachvollziehbar ist dieser Schritt also allemal, so will man doch mehr Enthusiasten zu den teureren Modellen bewegen. Immerhin ist man nun im Vorfeld gewarnt, beim B6 wusste man ja erst deutlich später, dass der Chipsatz außer dem fehlenden 3D noch deutlich mehr Nachteile hat.

Dass die Kisten aber kein HDMI 2.1 an Board haben ist etwas enttäuschend. Gut, das hat sich wohl zeitlich mit der Produktentwicklung überschnitten und das wäre wohl zu knapp gewesen. Aber dafür, dass man den Leuten schon zur CES 2017 den Mund mit HDMI 2.1 wässrig gemacht hat, dann doch irgendwie eine Enttäuschung.


@celle


Wenn Samsung neue Helligkeitsrekorde aufstellt, kannst du davon ausgehen, dass auch LG die Helligkeit verbessern wird. Es gab die letzten 3 Jahre immer eine Verbesserung.


Natürlich wird es die geben. Abwarten ist nur nicht jedermanns Sache. Aber ich denke worauf die meisten hinaus wollten ist wohl, dass sie gehofft hatten, dass die Verbesserung/ der Sprung so riesengroß ist, dass man es mit einer Art neuen Generation einläuten müsste

Aber wie bereits gesagt: Ohne TADF und TopEmission ist das reines Wunschdenken. Beide genannten technischen Neuerungen wie gesagt frühestens 2019.
mule
Hat sich gelöscht
#407 erstellt: 03. Jan 2018, 13:44
Gibt es eigentlich noch einen anderen Anwendungsfall als Games für den man 120Hz benötigen könnte? Anderer Content ist doch weit und breit nicht in Sicht.
celle
Inventar
#408 erstellt: 03. Jan 2018, 13:45
Deutsche Pressemitteilung:


Auf der CES 2018 wird LG Electronics (LG) mit der Einführung von ThinQ Künstliche Intelligenz (KI) und einem fortschrittlichen Bildprozessor in seinen neuesten OLED- und SUPER UHD-Fernsehern das Home-Entertainment-Erlebnis auf ein neues Niveau heben. ThinQ ermöglicht die Implementierung von hunderten Sprachanfragen unter Verwendung der unternehmenseigenen offenen Smart-Plattform sowie von AI-Diensten von Drittanbietern.

Mit der in den Fernsehern integrierten KI-Funktionalität können LG-Kunden direkt in die Fernbedienung sprechen und alle komfortablen Funktionen der modernen Sprachassistenten-Technologie nutzen. LG ThinQ TVs funktionieren auch als Smart Home Hubs und ermöglichen den Zugriff auf andere Smart Home Produkte wie Roboterstaubsauger, Klimaanlagen, Luftreiniger, smarte Beleuchtungslösungen und Lautsprecher sowie viele andere Geräte, die über WiFi oder Bluetooth mit dem Fernseher verbunden werden können.

Mit dem neuesten Prozessor α (Alpha) 9 von LG, der in den marktführenden OLED-Fernsehern des Unternehmens agiert, werden die Zuschauer weitere Verbesserungen in der bereits vielfach gelobten TV-Bildqualität erfahren. LG Nano Cell SUPER UHD TVs verwenden Full-Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung, um tiefere Schwarztöne und verbesserte Farben sowie nuancierte Schattendetails für lebensechte Bilder zu liefern.

Transformation des modernen Lebensstils durch Information


ThinQ von LG bietet ein verbessertes interaktives Erlebnis in der neuesten Smart TV Produktlinie des Unternehmens, einschließlich der OLED und SUPER UHD TV-Modelle durch den Einsatz von Natural Language Processing (NLP – Natürliche Sprachverarbeitung), um intelligente sprachaktivierte Steuerung und Konnektivität basierend auf LG’s eigener DeepThinQ Technologie zu realisieren. Mit einem extrem vereinfachten Installationsprozess können Anwender bequem und schnell eine Verbindung beispielsweise zu Spielekonsolen und externen Soundbars herstellen. Nutzer können nach Informationen, Bildern oder Videos mit bestimmten Inhalten suchen, indem sie über die Fernbedienung des Fernsehers eine mündliche Anfrage stellen, wie z.B. „Zeige mir alle Filme, in denen dieser Schauspieler mitgespielt hat“ oder „Zeige mir Yoga-Videos“.

LG TVs mit ThinQ AI unterstützen Dienste auf Basis des Electronic Program Guide (EPG), um Informationen in Echtzeit zu liefern oder auf einen Kanal zu wechseln, der die gewünschten Inhalte anbietet. Saqen Sie dem Fernseher einfach, er soll „nach dem Soundtrack dieses Films suchen“ oder „den Fernseher ausschalten, wenn die Sendung zu Ende ist“, ohne den Namen der Sendung zu wiederholen oder eine bestimmte Zeit einzugeben. Darüber hinaus können Kunden in bestimmten Ländern den Google-Assistenten nutzen, um Smart Home-Geräte wie die Beleuchtung zu steuern oder Dienste von Drittanbietern zu aktivieren.

Nahezu perfekte Bildqualität


LGs neuester intelligenter Prozessor α (Alpha) 9 sorgt für lebensechte Bilder mit einer unglaublichen Farbintensität, Schärfe und Tiefe für mehr Realismus. Ein innovatives Kernelement des α (Alpha) 9 ist der vierstufige Prozess der Rauschreduktion, der im Vergleich zu herkömmlichen Techniken doppelt so viele Schritte aufweist. Dieser Algorithmus ermöglicht eine feinere Rauschunterdrückung, verbessert die Klarheit von Bildern, die von störenden Elementen beeinflusst werden, und ermöglicht ein effektiveres Rendern weicher Abstufungen.

Der Prozessor verbessert auch die Farbwiedergabe, dank seiner fortschrittlichen Mapping-Fähigkeiten, die die Farben näher als je zuvor an den Originalinhalt heranführen. Der optimierte Farbkorrektionsalgorithmus ermöglicht natürlichere Farben, indem er die Referenzfarbe um das Siebenfache erweitert. Der α (Alpha) 9 unterstützt eine hohe Bildrate (HFR) mit 120 Bildern pro Sekunde. Das Ergebnis sind flüssigere und klarere Bilder bei Bildinhalten mit schnellen Bewegungen, wie zum Beispiel bei Sport- und Actionfilmen. Dank des neuen Bildprozessors können LG OLED-Fernseher in 2018 jeden beliebigen Inhalt in maximaler Qualität wiedergeben und sorgen so für ein wahrhaft spektakuläres Fernseherlebnis.

(...)

Bestmögliche 4K-Kino HDR-Erfahrung

Die OLED- und SUPER UHD-Fernseher 2018 von LG sind mit 4K Cinema HDR ausgestattet, das unabhängig vom Format ein wahrhaft cineastisches Kinoerlebnis ins Haus bringt. Die OLED- und SUPER UHD-Fernsehgeräte 2018 von LG unterstützen Advanced HDR von Technicolor und bauen auf einem bewährten System auf, das die meisten wichtigen HDR-Formate unterstützt, von der überlegenen Betrachtungsqualität von Dolby Vision bis hin zu HDR10 und HLG (Hybrid Log-Gamma). Die OLED- und SUPER UHD-Fernseher 2018 von LG verarbeiten HDR-Bilder dynamisch Bild für Bild mit Hilfe des LG-eigenen Algorithmus Enhanced Dynamic Tone Mapping (Verbesserte dynamische Farbtonzuordnung). Sowohl die 2018 OLED-Fernseher als auch die SUPER UHD-Fernseher verfügen über objektbasierten Dolby Atmos Surround Sound für ein optimales audiovisuelles Erlebnis.


http://presse.lge.de...ernsehen-von-morgen/
mule
Hat sich gelöscht
#409 erstellt: 03. Jan 2018, 13:46

eishölle (Beitrag #406) schrieb:
beim B6 wusste man ja erst deutlich später, dass der Chipsatz außer dem fehlenden 3D noch deutlich mehr Nachteile hat.

Die da wären?
eishölle
Inventar
#410 erstellt: 03. Jan 2018, 13:46
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass auch Serien oder Filme damit daherkommen könnten. Zum Glück sind diese Features via Streaming ala Netflix und Amazon immer relativ zügig und problemlos einzuführen, da der Flaschenhals HDMI wegfällt - aber eine wirkliche Rolle dürfte das in 2018 noch nicht spielen.
celle
Inventar
#411 erstellt: 03. Jan 2018, 13:47
Daten zur kommenden Roadshow stehen auch schon fest:



Köln, DOCK.ONE: 20. – Februar 2018
Hamburg, Hamburg Cruise Center HafenCity: 8. März 2018
Berlin, Alte Försterei (Union Stadion): 12. März 2018
München, Sport Scheck Allwetteranlage: 15. März 2018
Frankfurt (Königstein), HDB (Haus der Begegnungen): 19. März 2018


http://presse.lge.de...-jahre-innovationen/
eishölle
Inventar
#412 erstellt: 03. Jan 2018, 13:48

mule (Beitrag #409) schrieb:

eishölle (Beitrag #406) schrieb:
beim B6 wusste man ja erst deutlich später, dass der Chipsatz außer dem fehlenden 3D noch deutlich mehr Nachteile hat.

Die da wären?


Schlechteres HDR Tone Mapping, kein YouTube HDR Support (Chipsatz beherrscht meines Wissens nach kein VP9.2 Support).
ile
Ist häufiger hier
#413 erstellt: 03. Jan 2018, 13:50
Ich hätte auch gerne mal ein 45" Modell. Nicht jeder schaut ausschließlich 4K Filme. Sport und TV auf 55" finde ich schon auf 3 Meter Distanz unangenehm (Überblick und Schärfe)
eishölle
Inventar
#414 erstellt: 03. Jan 2018, 13:50
Bezüglich Roadshow werde ich versuchen sofern Termintechnisch alles klar geht im Februar in Köln dabei zu sein und euch wieder mit Videos und Infos zu versorgen. Wenn alle Stricke reißen dann erst im März in München (aber das wäre mir eigentlich zu spät).
oledomio
Hat sich gelöscht
#415 erstellt: 03. Jan 2018, 13:52
Kleine Verbesserung an der Helligkeit gibt es bestimmt. Ansonsten bleiben noch die berüchtigten Bandingfehler, die entweder beim Fußballschauen oder bei sehr dunklen Bildern auftreten können. Ob LG das endlich großzügig verbessert, darauf bin ich gespannt. Abgesehen von der Bildelektronik gibt es an den Displays meiner Meinung nach nichts mehr zu verbessern.
widdl
Stammgast
#416 erstellt: 03. Jan 2018, 13:53

ile (Beitrag #413) schrieb:
Ich hätte auch gerne mal ein 45" Modell. Nicht jeder schaut ausschließlich 4K Filme. Sport und TV auf 55" finde ich schon auf 3 Meter Distanz unangenehm (Überblick und Schärfe)


Da hast du wohl schlechte Karten; selbst für die Super UHD Modelle (SKxxxx) wurden die 49" Versionen gestrichen, geht erst ab 55" Zoll los. Kleinere Bildgrößen gibt's erst ab der UK-Serie dieses Jahr.
mule
Hat sich gelöscht
#417 erstellt: 03. Jan 2018, 13:54

eishölle (Beitrag #412) schrieb:

Schlechteres HDR Tone Mapping, kein YouTube HDR Support (Chipsatz beherrscht meines Wissens nach kein VP9.2 Support).

Youtube-HDR hat doch auch nur der G6 oder haben das C6 und E6 mittlerweile nachgereicht bekommen?
Zum HDR-Tone-Mapping: Kennst Du da praxisrelevante Vergleiche?


[Beitrag von mule am 03. Jan 2018, 13:55 bearbeitet]
widdl
Stammgast
#418 erstellt: 03. Jan 2018, 13:57
Nein, E6 und C6 haben auch kein YouTube HDR ... und werden es wohl auch nicht mehr bekommen.
celle
Inventar
#419 erstellt: 03. Jan 2018, 13:59
Wenn man sich die Pressemitteilungen durchliest geht es eigentlich nur beiläufig um die TVs. Hauptaugenmerk sind die neuen Features wie THINQ, A9 und HFR. HDR ist eben kein neues Feature.

Eine konkrete OLED-Produktvorstellung ist das noch nicht.

http://www.lgnewsroo...%b1-alpha-processor/


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 14:03 bearbeitet]
dre23
Inventar
#420 erstellt: 03. Jan 2018, 14:22
Ob der A9 mit X1 extreme mithalten kann, wäre schon ein Sprung nach vorne und weitere Option zu einem Sony?!
blowfly6
Stammgast
#421 erstellt: 03. Jan 2018, 14:24

celle (Beitrag #419) schrieb:
Wenn man sich die Pressemitteilungen durchliest geht es eigentlich nur beiläufig um die TVs. Hauptaugenmerk sind die neuen Features wie THINQ, A9 und HFR. HDR ist eben kein neues Feature.

Eine konkrete OLED-Produktvorstellung ist das noch nicht.

http://www.lgnewsroo...%b1-alpha-processor/


Ist doch klar! Da sich bei den TV's an sich (Panel/Range) nicht viel getan hat, wird man mit technischen Details vollgetextet, um von den nicht existenten neuen Panels abzulenken.

Einzig der C877 verspricht ein interessantes Gerät zu werden, sofern da ein "Kampfpreis" zur stärkeren Verbreitung der 77er gemacht wird. Glauben tue ich da nicht so recht dran...


[Beitrag von blowfly6 am 03. Jan 2018, 14:24 bearbeitet]
oledomio
Hat sich gelöscht
#422 erstellt: 03. Jan 2018, 14:44

dre23 (Beitrag #420) schrieb:
Ob der A9 mit X1 extreme mithalten kann


Nur ist die Rede von der Optimierung der Rauschreduktion und der Farben. Zur interessanten Zwischenbildberechnung wird gar nichts gesagt, aber vielleicht will man sich das bis zur CES aufheben. Mal gespannt, ob noch ein Knaller kommt, oder es mit Alexa und A9 nur kurz geploppt hat
HicksandHudson
Inventar
#423 erstellt: 03. Jan 2018, 14:44

blowfly6 (Beitrag #398) schrieb:
Vergleich: Nachfolger BMW M3 kommt auf den Markt >> Was ist mit das Wichtigste für die Interessenten? >> der neue Motor.

Den Bezug TV/Panel zu Auto/Motor halte ich - gerade im oberen Preissegment - für durchaus belastbar.


Der fett markierte Teil ist entscheidend!
Trotzdem gilt für die Masse:
Über Autos und Motoren labert jeder Hinterwäldler am Stammtisch.
Über Fernseher und Panels bzw. die genauen Komponenten wird eben nicht so exakt geredet, weil die meisten sich nicht so auskennen wie mit Autos.
Was zieht, sind Begriffe wie "höhere Auflösung, mehr Helligkeit, 4k,8k usw".
Dass 8k und 4k ja auch schon null bringt für 80% der Bevölkerung, checkt fast keiner. "Wallpaper-TV" - das könnte noch ziehen, weil man es eben sieht, dass die Kiste anders ausschaut (futuristisch).

Daher wird (wenn es blöd läuft) HDR wie celle schon sagt wohl schneller in den Köpfen verschwinden wie man denkt und zum Flop werden wie 3D damals. 8k wird das Zugpferd sein, mit dem sich die Geräte verkaufen lassen. So ist die TV-Welt leider und das wird bei OLED nicht anders sein
Samsung wird von dieser "Gehirnwäsche der Masse" noch lange zerren können. Zwar verlieren sie Marktanteile, aber als Gesamtpaket betrachtet hat Samsung nach wie vor immer noch positive Sachen.


[Beitrag von HicksandHudson am 03. Jan 2018, 14:48 bearbeitet]
celle
Inventar
#424 erstellt: 03. Jan 2018, 14:58

Ob der A9 mit X1 extreme mithalten kann, wäre schon ein Sprung nach vorne und weitere Option zu einem Sony?!


Gerade das haben sich ja viele hier gewünscht, auch dass man das Thema Bewegtbild angeht. Für die Normalos gibt es soetwas wie Alexa, was aktuell voll im Trend liegt.

Schon bevor die ersten OLED-TVs erhältlich waren, habe ich gesagt, dass sich bei OLED-Verbesserungen/-Unterschiede hauptsächlich um Bildelektronik und Features handelt. In der Basis sind die Panels einfach schon sehr gut, weil eben echtes Schwarz machbar ist. Mehr Helligkeit und Farben sieht kein Mensch ohne Direktvergleich und bei den AV-Enthusiasten hat das noch nie wirklich gezogen, als Schwarzwert und Kontrast. Auch die Verbesserungen bei der LUT-Kalibrierung sind für die Filmpuristen wohl mehr Wert als nur an der Helligkeitsschraube zu drehen.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 15:04 bearbeitet]
dre23
Inventar
#425 erstellt: 03. Jan 2018, 15:05
Interessanteste ist auch, dass LG endlich wieder auf FALD setzt mit Nano Cell, auch wenn es hier um OLED geht....
Shaoran
Inventar
#426 erstellt: 03. Jan 2018, 15:18
Full LED scheint wieder im Kommen zu sein, Samsung bringt ja anscheinend auch wieder welche, aber grad bei LG war das auch wichtig, ohne Full LED kann IPS in HDR zeiten gar nicht mehr mithalten, mit (gutem) Full LED geht es immerhin wieder, bin gespannt was die da bringen, gab ja seit 4 Jahren keinen LG Full LED mehr.

Die OLED hören sich ganz gut an, leider noch keine Infos zur Helligeit ect., aber der Alpha7 und Alpha9 Prozessor sind schonmal klasse, LG brauchte endlich auch mal einen eigenen prozessor für Bildverarbeitung, auf X1 Extreme Niveau sehe ich ihn ehrlicherweise noch nicht, von 0 auf 100 wäre zu gut, aber vielleicht in der Nähe vom X1 Prozessor? Mal schauen, aber kein HDMI 2.1 ist schon schade, aber das wird wohl der G8 bekommen, schätze das er deshalb wirklich später kommt, weil sie ein Modell mit vollem 2.1 haben wollen noch dieses Jahr
HicksandHudson
Inventar
#427 erstellt: 03. Jan 2018, 15:20
Ist der X1 Extreme vom Sony A1 echt so viel und deutlich besser wie das Zeug, das in den LG 2017ern werkelt?
Ich kann über das Bild des B7 selbst beim internen Tuner nicht klagen.
Ich frage mich, ob diese 2018er Ankündigung wirklich so viel bringt mit dem neuen Prozessor oder eher nur ein Marketing-Zeugs ist.
celle
Inventar
#428 erstellt: 03. Jan 2018, 15:20

Interessanteste ist auch, dass LG endlich wieder auf FALD setzt mit Nano Cell, auch wenn es hier um OLED geht....


Das ist die Antwort auf Samsung und auch da keine Angaben zur Helligkeit, sondern allein dienlich der Verbesserungen beim Schwarzwert.

Persönlich bin auf den G8 gespannt. Laut dem Artikel im AVSForum soll er ja auch noch kommen und rein von den Features könnte das G-Modell das eigentliche Topmodell zu sein. Das W-Modell hat halt einen Sonderstatus durch die Form. Warum LG die Box hier nicht vekleinert hat verstehe ich aber auch nicht. Der CSO-TV fehlt ja noch und auch die Partnerschaft mit Meridian scheint bisher noch kein Thema bei den TVs zu sein. Habe da so ein Bauchgefühl, dass da wirklich noch etwas nachkommt, wenn nicht zur CES, dann zur IFA.


Ist doch klar! Da sich bei den TV's an sich (Panel/Range) nicht viel getan hat, wird man mit technischen Details vollgetextet, um von den nicht existenten neuen Panels abzulenken.


Es geht in der Pressemitteilung um die Ausstattung und nicht um die Verbesserungen der Paneltechnik. Letztes Jahr gab es z.B. kaum nennenswerte Veränderungen bei der Ausstattung. Dieses Jahr schaut das anders aus. HFR, THINQ, A9 und A7-Prozessor sind Dinge die es letztes Jahr nicht gab. LG reagiert letztendlich auch auf den Markt und Sony, Philips und Co. stellen den Bildprozessor immer in den Mittelpunkt der Neuheiten. Über Paneldetails reden die auch nur beiläufig. Sony hat beim A1 zuerst auch keine Nitangaben gemacht. Es drehte sich immer alles um den XE1.


LG brauchte endlich auch mal einen eigenen prozessor für Bildverarbeitung, auf X1 Extreme Niveau sehe ich ihn ehrlicherweise noch nicht, von 0 auf 100 wäre zu gut, aber vielleicht in der Nähe vom X1 Prozessor?


Du hast wohl die Testberichte nicht gelesen? Das Bildprocessing der aktuellen LG-Serie ist nicht soweit weg vom XE1, wie es immer von einzelnen Fanlagern dargestellt wird. Im Hinblick zu Near-Black und Farbrauschen hat LG zu 2016 stark nachgelegt und welches OS hat noch einmal Probleme mit Hängern und Abstürzen? Sony´s MotionFlow mag besser sein, die Version von Philips aber noch besser (insbesondere bei Spielen und ClearMotion ohne Soapeffekt) und bis auf SmoothGradiation hat Sony nicht wirklich ein Killerfeature bei der Bildelektronik.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 15:39 bearbeitet]
eishölle
Inventar
#429 erstellt: 03. Jan 2018, 15:37

Das W-Modell hat halt einen Sonderstatus durch die Form. Warum LG die Box hier nicht vekleinert hat verstehe ich aber auch nicht.


Naja, technisch wäre das mit Sicherheit möglich aber es sollte von den Abmessungen her dann schon noch zum TV passen. Wenn man also jetzt die Box - oder nennen wir es Soundbar - zu klein gestaltet, ist das Gesamtbild von TV und SB nicht mehr stimmig. Insofern wird man das bewusst so gemacht haben.
celle
Inventar
#430 erstellt: 03. Jan 2018, 15:41
Über THINQ hätte man doch kabellosen Sound über z.b. Bluetooth-LS nutzen können.
bereft
Inventar
#431 erstellt: 03. Jan 2018, 15:57
Klingt zu sehr nach Features... LG sind die Örobleme und Verbesserungsmöglichkeiten bekannt. Aber bald wissen wir ja mehr.

Peak brightness.ABL.APL.Banding.Zwischenbildberechnung und UVP.
celle
Inventar
#432 erstellt: 03. Jan 2018, 16:18
So wie es bei den anderen Herstellern auch üblich ist. Über die OLED-TVs im Einzelnen geht es in den Pressemitteilungen bisher noch nicht und über den ABL hat LG noch nie ein Wort in der Pressemitteilung verlohren. Noch ist nicht Montag, also abwarten was die üblichen Seiten dann während der Messe in den Interviews erfahren werden.

Statt über Helligkeit und Panel zu spekulieren (der Top-Emission-Fahrplan für 2019 ist ja nun schon länger bekannt), würde ich lieber über den G8, CSO und 8K spekulieren. Genau diese Dinge fehlen noch im Lineup. B8 und C8 sollen sich optisch nicht unterscheiden, sondern nur beim Prozessor. W8 mit Sicherheit ohne CSO. Ist der E8 ein CSO-Panel? Immerhin fehlt die übliche Soundleiste? Oder B8 und/oder C8 mit CSO-Panel?

Ach ja, das spannenste Spekulationsthema: Preis beim 77C8? Die C-Klassifizierung deutet auf einen größeren Preisrutsch hin, sonst hätte man den E genommen. Die Amis träumen schon von Straßenpreisen zu Black Friday von $5000.


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 16:26 bearbeitet]
ehp
Inventar
#433 erstellt: 03. Jan 2018, 16:40

celle (Beitrag #428) schrieb:


Das Bildprocessing der aktuellen LG-Serie ist nicht soweit weg vom XE1, wie es immer von einzelnen Fanlagern dargestellt wird. Im Hinblick zu Near-Black und Farbrauschen hat LG zu 2016 stark nachgelegt und welches OS hat noch einmal Probleme mit Hängern und Abstürzen? Sony´s MotionFlow mag besser sein, die Version von Philips aber noch besser (insbesondere bei Spielen und ClearMotion ohne Soapeffekt) und bis auf SmoothGradiation hat Sony nicht wirklich ein Killerfeature bei der Bildelektronik.


Das waren jetzt aber schon eine ganze Reihe Nachteile des LG und Vorteile des Sony...
minimaster123
Ist häufiger hier
#434 erstellt: 03. Jan 2018, 17:05
Auf den Bildern des W8 siehts immernoch so aus, als wäre die Box riiiiiesig...
Ein WX ohne Soundbar und kleinerer Anschlussbox, das wär doch was.
ehp
Inventar
#435 erstellt: 03. Jan 2018, 17:15

minimaster123 (Beitrag #434) schrieb:

Ein WX ohne Soundbar und kleinerer Anschlussbox, das wär doch was. :.

Yep und dann mit dem X1 Extreme von Sony und dem Web OS von LG.

HEUREKA
celle
Inventar
#436 erstellt: 03. Jan 2018, 17:17

Das waren jetzt aber schon eine ganze Reihe Nachteile des LG und Vorteile des Sony...


Wir wollen jetzt mal nicht die klaren Vorteile von LG gegenüber Sony aufzählen. Die Unterschiede in der Bildelektronik sind feinste Nuancen und für Puristen ohnehin vernachlässigbar, weil sie davon nichts nutzen.
netzer79
Stammgast
#437 erstellt: 03. Jan 2018, 17:28
Dieses Einfügen von schwarzen Zeilen, wie es Philips macht, zur Verbesserung der Bewegtbildschärfe ohne Helligkeitsverlust, wäre für mich das wichtigste.

Das sollten doch alle Hersteller nachmachen können.

Grüße
Netzer79
celle
Inventar
#438 erstellt: 03. Jan 2018, 17:52
Ein Artikel zu ThinQ bei den TVs:

https://translate.go...o%3D9921&prev=search
mule
Hat sich gelöscht
#439 erstellt: 03. Jan 2018, 18:39
"Zum Beispiel können Sie das Fernsehgerät einfach steuern, indem Sie die Spracherkennungstaste auf der Fernbedienung drücken und dann "Zum Kinomodus wechseln", "Beim Ansehen des Programms jetzt ausschalten" und "Mit dem Spielgerät verbinden" sagen."

Super! Und weshalb drücke ich nicht einfach gleich die entsprechende Taste um bspw. in den "Kinomodus" zu wechseln? Schon toll diese an den Haaren herbeigezogenen super crazy Deep-Dingbums (pardon: ThinQ)-Szenarien


[Beitrag von mule am 03. Jan 2018, 18:40 bearbeitet]
pa-freak2
Hat sich gelöscht
#440 erstellt: 03. Jan 2018, 18:49
Weiß man eigentlich schon ob das panel nativ mit 120 oder 240hz (wunschdenken) angesteuert wird , bis jetzt lies das die LG ansteuerung nicht zu ?
Sonst ist bfi weiterhin nicht sinnvoll umsetzbar , 120hz nativ siganlannahme in 4k macht doch mangels zuspieler null sinn , nicht mal am pc sinvoll mit einer GTX 1080 TI als spieler.

LG


[Beitrag von pa-freak2 am 03. Jan 2018, 18:53 bearbeitet]
computerfouler
Inventar
#441 erstellt: 03. Jan 2018, 18:50
Sprachbedienung/Assistenten etc. immer das erste was ich überall deaktiviere oder abschalte. Statt einfach vernünftige FB mit möglichst vielen Festtasten beizupacken. Wobei das bei LG ja noch geht.
Chris3636
Inventar
#442 erstellt: 03. Jan 2018, 19:27

computerfouler (Beitrag #441) schrieb:
Sprachbedienung/Assistenten etc. immer das erste was ich überall deaktiviere oder abschalte. Statt einfach vernünftige FB mit möglichst vielen Festtasten beizupacken. Wobei das bei LG ja noch geht.


Ich halte auch nix von Sprachbedienung/Assistente. Aber für blinde Leute ist das eine feine Sache. Vergesst nicht diese Leute gucken auch Fernsehen.
feineIdee
Stammgast
#443 erstellt: 03. Jan 2018, 19:31

mule (Beitrag #439) schrieb:
...weshalb drücke ich nicht einfach gleich die entsprechende Taste um bspw. in den "Kinomodus" zu wechseln? ...

Das ist schon IMMER mein Problem gewesen mit dem ganzen Sprachsteuerungs-Gedöns - schon bei "OS/2 Warp" 1996.
... und bis heute finde ich es immer noch am schnellsten, praktischsten, ...., einfach Tasten zu nutzen.

Spracherkennung/-steuerung ist für mich nur sinnvoll, wenn es inhaltlich um größere Textmengen geht (Diktieren) oder man aus anderen Gründen die Hände frei haben muss (Freisprechen).
Trifft aber gerade bei mir zuhause aber nicht wirklich zu.

Gruß

feineIDee
Raphael_Müller
Stammgast
#444 erstellt: 03. Jan 2018, 20:06
Wenn auch TM besser ist (und mit den 120fps arbeitet?), wäre das super! Bin nicht Kino-Freund genug, um das 24fps-Geruckel gut zu finden.

Hoffe, von einem anderen Anbieter kommt ein Wallpaper ohne Soundbar. Das Mindeste wäre, dass die Soundbar nun besser ist und sich ein leistungsstarker Subwoofer anschließen lässt.

Mal schauen, welche Infos noch folgen.
zeerookah
Stammgast
#445 erstellt: 03. Jan 2018, 20:17
Einfach in Geduld fassen. In 6 Tagen wirst du es wissen aber noch lange nicht kaufen, geschweige denn bezahlen können.
Drum abwarten und Tee trinken
Yappadappadu
Inventar
#446 erstellt: 03. Jan 2018, 20:20
Naja, mit entsprechenden Zuruf "Hey LG TV" könnte das schon sinnvoll und ohne FB einsetzbar sein.
In dem Fall müssten aber auch die internen Apps (Youtube, Netflix usw.) darauf zugreifen können...

Was die Ankündigungen angeht, also keine Überraschungen.
Sprachsteuerung à la Alexa/Google war bekannt, mit dem "Lowcost" 77 Zoller konnte man dieses Jahr ebenfalls rechnen, ebenso damit, dass eine "Picture on Glass"-Modellserie (zwischenzeitlich?) wegfallen würde, in diesem Fall die G Serie, die zur IFA neu aufgelegt werden könnte. Vielleicht nur noch in einer Größe. Vielleicht mit 1-2 HDMI 2.1 Ports.
Active HDR wurde umbenannt, Technicolor HDR angekündigt (wers braucht). Mich persönlich interessiert im Zuge dessen, ob sich dies mit den 2018er Modellen auch für den HDR Spielemodus aktivieren lässt. Im Idealfall nur mit geringer Erhöhung des (hoffentlich weiterhin niedrigen) Inputlags.

Bin gespannt auf die üblichen, technischen Interviews von avforums und co. Vielleicht erfährt man noch etwas zum Thema Ausleuchtung...


[Beitrag von Yappadappadu am 03. Jan 2018, 20:22 bearbeitet]
Raphael_Müller
Stammgast
#447 erstellt: 03. Jan 2018, 20:31
Das mit Active HDR im Spielemodus ist mir auch sehr wichtig. Auf 'nem 17er würde ich daher bei einem HDR-Spiel ohne TM im Kino-Modus zocken.

HDR von Technicolor wäre dann interessant, wenn es gut darin ist, SDR-Material in HDR umzuwandeln. Denn der HDR-Effekt-Modus von LG macht das Bild unnatürlich.
wanderwolke
Inventar
#448 erstellt: 03. Jan 2018, 20:53
Shaoran
Inventar
#449 erstellt: 03. Jan 2018, 21:03
Falls sie beim Panel wirklich keine Fortschritte gemacht haben was Helligkeit, Farbvolumen ect. angeht fallen die OLED wieder für mich raus wieder mal..hoffe da gibt es dann positive Nachrichten noch die nächsten Tage.

Insgesamt muss ich sagen haben die LED Modelle heute mehr überzeugt da es dort durch FALD nochmal einen großen Schritt gibt


[Beitrag von Shaoran am 04. Jan 2018, 00:41 bearbeitet]
wanderwolke
Inventar
#450 erstellt: 03. Jan 2018, 21:12
Fald ist doch nichts neues
celle
Inventar
#451 erstellt: 03. Jan 2018, 21:16
128 Zonen-Backlight ist kein großer Schritt. Erwarte keine Wunder, wie immer. Das FALD-Topmodell erscheint noch nicht einmal in größer als 65". Wer also etwas größer als 65" mit sehr guten Schwarzwert und HDR-Tauglichkeit will muss bei LG zum 77C8 greifen. Ein weiteres Indiz für einen deutlich günstigeren Preiseinstieg bei 77". Die größeren LCDs von LG sind alle deutlich abgespeckt.

LG´s Fokus liegt eben auf OLED.

zurück zum Topic:

Ist der E8 ein CSO-TV?
Vergleicht mal die Rückseite mit dem Vorgänger (klar noch ist das beim E8 vorerst nur ein Rendering aber zumindest eine erste Grundlage):

E7
http://www.lg.com/de.../E7_A_Desktop_05.jpg

E8
http://www.4kfilme.d...-65e8_1-1024x683.jpg

Es gibt keine Anzeichen mehr für eine LS-Leiste oder sind die Schlitze oben mehr als nur die Lüftung und der TV gibt den Ton nur noch nach hinten oben ab (für Dolby Atmos ja eigentlich notwendig)?

Zum Vergleich der B7:
https://media.flixca...2551284-medium05.jpg

Gibt es eigentlich irgendwo ein gesichertes Bild vom B8 und C8?


[Beitrag von celle am 03. Jan 2018, 21:21 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 . 20 . 30 . 40 . 50 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der B8/C8/E8/G8/W8 Kalibrierungsthread
norbert.s am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2019  –  636 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2018 | B8 / C8 / E8 / G8 / W8 Einstellungsthread
norbert.s am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 19.09.2019  –  968 Beiträge
65 Zoll B8-C8-E8
DEG am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 04.05.2019  –  2 Beiträge
Dimming-Probleme mit LG OLED C8/E8/G8 bei Fußball
intra am 24.05.2019  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  132 Beiträge
Firmware 04.10.31 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Mr_Lutz am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 01.08.2019  –  860 Beiträge
LG OLED C8 // HDR Status info
Paoloestar am 07.06.2018  –  Letzte Antwort am 27.09.2018  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung LG Oled C8 oder E8
grafikmaster am 20.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.12.2018  –  7 Beiträge
LG OLED 55 B8 oder C8 ?
maschie am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  4 Beiträge
Firmware ab Version 05.10.03 für C8/E8/G8/W8 (Alpha 9)
Compiguru am 27.07.2019  –  Letzte Antwort am 19.09.2019  –  125 Beiträge
Lg b8, c8 - Herstellungsdatum eurer TVs ?
ARRAndy am 12.02.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedRickdts
  • Gesamtzahl an Themen1.449.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.515

Hersteller in diesem Thread Widget schließen