Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 . 240 . 250 . 260 . 270 .. Letzte |nächste|

Wo ist die Hifi-Jugend ?

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#11219 erstellt: 19. Jun 2011, 16:10
HI,

ich denke nicht, dass die Chassis extra angefertigt wurden. Für diese eine
Reihe hätte sich das ja auch nicht sonderlich gelohnt, denke ich.
So viele wurden von denen ja auch nicht verkauft.

Mit dem Dantax DHT-35 sind die Hochtöner jedenfalls absolut identisch.
Auch die Anschlüsse und der Magnet sehen absolut identisch aus. Das wäre
ja schonmal ein Fortschritt:)

Achja, ich passe natürlich gut auf die Lautsprecher aus, damit nichts kaputt geht.
Allerdings werden die dann ja auch häufiger mal mitgenommen und zu Beschallung
kleinerer Feiern hingestellt. dabei fühle ich mich wohler, wenn ich wenigstens
weiß was darin verbaut ist.


[Beitrag von -Fabio- am 19. Jun 2011, 16:12 bearbeitet]
beatboss
Stammgast
#11220 erstellt: 19. Jun 2011, 17:14
http://cgi.ebay.de/Braun-La-Sound-Hochtoner-/120734174151?pt=DE_Lautsprecher_Martin&hash=item1c1c514bc7

die auktion hast dann wohl verpasst?



kauf die doch einfach noch ein paar. dann bist auf der sicheren seite.

wenn bei ner party lautsprecher von mir kapputgehen. muss auch derjenige bezahlen. ist bis jetzt gottseidank selten passiert.


ich habe diaphragmas für die 6 irex lautsprecher bei thoman gefunden, die koomplet identisch sind. bestellt, eingebaut, bäääääh sowas von schief der sound. das können nicht die richtigen sein.
-Fabio-
Inventar
#11221 erstellt: 19. Jun 2011, 17:21
Jap, die Hochtöner hatte ich verpasst.
War da auch ein kleines bisschen sauer

Eine war zwar defekt, aber ich kann Hochtöner ja eigentlich auch schon ganz gut reparieren.
Bei den ganzen durchgebrannten Magnat Kalotten hat es jedenfalls geklappt und
man hört keinen Unterschied zu den "originalen".


Wirklich blöd, dass ich die verpasst habe.
Das ist nun schon das 2. Paar, dass ich verpasst hab

beatboss
Stammgast
#11222 erstellt: 19. Jun 2011, 17:29
ich hab bei den philips boxen 4 hochöner und 1 mitteltöner reparieren müssen. naja es geht ja maximal ne halbe spulenwindung ab, da hört man nichts!
ging sogar mit nem 2.50 lötkolben vom pollin;)

bei den irex waren das druckkammer kalotten hochtöner, die alukalotten waren alle gerissen.


sind die braun jetzt denn hochwertig oder nicht deiner meinung? mich haben deine bilder irgendwie an die boston erinnert die ich erst vom bauhof mitgenommen habe
-Fabio-
Inventar
#11223 erstellt: 19. Jun 2011, 18:41
@beatboss

Versuche ich nochmal meinen ersten Eindruck zu beschreiben:

So von außen wirken die Teile eigentlich recht hochwertig.
Das Gewicht ist auch annehmbar.
Als ich dann rein geguckt habe war ich allerdings etwas enttäuscht.

Die Weiche ist sehr mickrig gestaltet.
Einen 6db Hoch- und Tiefpass für den Mitteltöner und ein 12db Hochpass für den Hochtöner.
Also insgesamt zwei Spulen und zwei Kondensatoren.
Der Tieftöner bekommt direkt alle Frequenzen ab.

Die Bassreflexrohre sind auch recht unsauber abgeschnitten und innen drin
findet man auch keine Verstrebung.

Die Chassis an sich wirken jedoch wieder sehr hochwertig. Die Magneten sind
gut Dimensioniert und die Körbe sind alle aus dickem Alu. Das Hochtonhorn besteht
auch aus Alu.
Auch die Kondensatoren auf der Frequenzweiche sind immerhin Folienkondensatoren.


Nach der Sickenreparatur habe ich auch aufgrund der mickrigen Weiche nicht
sehr viel erwartet, aber nachdem ich die angeschlossen habe, hat man sofort
gemerkt, dass die doch gar nicht so schlecht klingen.
Was sofort heraus sticht sind die Höhen. So ein ungedrosselter Druckkammerhöchter
ist ja schließlich recht laut. Übertrieben wirkt es nun aber auch nicht.

Ansonsten ist alles trotz der mickrigen Weiche recht ausgeglichen, aber dafür
hat man einen sehr hohen Wirkungsgrad.
Der müsste bei um die 95db/1W liegen.

Ich würde diese Lautsprecher jedenfalls nicht mehr her geben. Die negativen
Aspekte kann man auch nicht raus hören.
beatboss
Stammgast
#11224 erstellt: 19. Jun 2011, 18:59
ok also das zum tieftöner alles direkt draufgeht ist ja hart.


aber wayne, wenn sich alles stimmig anhört warum nicht! und wie man so raushört nimmst du sie ja auch gern für partys mit;)
-Fabio-
Inventar
#11225 erstellt: 19. Jun 2011, 19:16
Der Tieftöner bekommt aber bei vielen Lautsprechern alle Frequenzen ab.
Der ist ja so gesehen schon sein eigener Tiefpass, weil der von sich aus nicht
in der Lage ist höhere Frequenzen abzuspielen.

Der große Spuelendurchmesser schränkt die Hochtonwiedergabe glaube ich auch
noch weiter ein. Wenn man nur den Tieftöner laufen lässt, dann kommen jedenfalls
auch nicht so viele andere Töne raus als man eigentlich erwartet, also sollte
das so eh vollkommen in Ordnung gehen.
Der Pegel fällt bei dem schon so früh nach oben hin stark ab, dass wohl keine
Weiche nötig war.


Wenn aus dem Freundeskreis jemand was macht stelle ich die gerne hin.
Karneval hatte ich ja mal getestet was die können.
Man kann sich jedenfalls kaum im selbem Raum aufhalten wie die, wenn man
die mal etwas stärker belastet.
Draußen wäre das sicher etwas anderes, aber die wurden ja auch zur Beschallung
von Kleinlokalen konzipiert.

Kirschi1988
Inventar
#11226 erstellt: 19. Jun 2011, 21:37
Hi!

@ -Fabio- und beatboss:

Hmm... Bei solchen LS wo auf den TT der ganze Frequenzbereich geht mache ich mir nur sorgen ob das so gut ist weil ich glaube mal irgendwas gelesen zu haben dass mit Frequenzen die ein LS nicht wiedergeben kann man diesen am ehesten zerstören kann - k.A. wie das in dem Fall ist. (da war irgendwas mit "thermische Überlastung der Schwingspule bei Frequenzen die nicht wiedergeben werden können" oder so...)
-Fabio-
Inventar
#11227 erstellt: 19. Jun 2011, 22:10
Nein, das stimmt nicht.
Sonst würde ja auch jeder Breitbandlautsprecher kaputt gehen.

Die spielen ja auch alles ab.
Und die Braun LA Sound leben nun schon ca. 25 Jahre

Finchiboy
Stammgast
#11228 erstellt: 19. Jun 2011, 22:13
Werde, nachdem ich die Midu (oder doch Duetta? :D) gebaut habe, auch auf ne Röhre sparen, hab ich gerade eben beschlossen
_Music_Freak_
Stammgast
#11229 erstellt: 19. Jun 2011, 22:18
der bausatz meiner duetta ist unterwegs Fehlt nur noch das restliche Holz
beatboss
Stammgast
#11230 erstellt: 19. Jun 2011, 22:36
klar, ein basslautsprecher ist seine eigene frequenzweiche, bis zu nem gewissen level!


mein 18" rcf kann wirklich extrem hoch spielen in dem hornhybrid. also ich sag jetzt nicht das das gut ist. alles eine sache der auslegung.(ich hab bei meiner aktiven weiche beim endstufen wechsel mal statt low mid erwischt;)


das argument mit dem breitbandlautsprecher lasse ich jetzt nicht so stehen. die sind eben dafür gebaut, und sind ja meistens nur ein kompromiss.


aber man darf nicht vergessen, das in einer fullrange box auch fullrange rauskommen soll, also warum soll da der bas nicht bis 1khz spielen. sind die braun 10er oder 12er?



und ungeübte ohren hören den hochtonausfall bei 2 wege systeme manchmal garnicht.

ich bin heute bei nem freund bei seinem e46 mitgefahren. ich bin eingestiegen, nach 5 sekunden hab ich gesagt, deine hochtöner sind durch. er meinte noch ach schmarrn bis ich dann mal beim radio auf rauschen(kein sender) geschalten hab und hab ihn dann an der öffnung hören lassen.
-Fabio-
Inventar
#11231 erstellt: 19. Jun 2011, 22:48
Das mit dem Breitbandlautsprecher war ja nur ein Beispiel.

Technisch sind da im groben nicht so große Unterschiede.
Ich weiß jetzt nicht mehr wie ich das eigentlich erklären wollte:D

Aber ist ja auch egal...dann nehme ich das mit den Breitbändern einfach mal wieder zurück;)

Jedenfalls gehen die Teile nicht kaputt,, obwohl die nach oben hin nicht
abgeregelt sind.
Meine Magnat Bull 100 aus den 70ern leben ja auch noch.
Und mein Braun L1 und der Braun L11 aus den 50ern, bei denen die Tieftöner auch alle
Frequenzen abspielen leben auch noch.

Ich gehe also davon aus, dass die Tieftöner das schon überleben werden:)


Achja, die Tieftöner der Braun LA Sound sind 12 Zöller.

Stereosound
Inventar
#11232 erstellt: 19. Jun 2011, 22:53
Ein Hochtöner wird dir siecherlich sterben wenn du ihn nach unten hin nicht trennst!
Einfach deshalb weil die kleine Schwingspule eines Hochtöners die Ströme nicht aushhält die ein Fullrangesignal beinhaltet. Die Schwingspule brennt durch!

Einem Basschassis ist es aber ziemlich egal was es an Signal bekommt, solange du unterhalb der Belastbarkeit bleibst.


Warum das so ist?

umso niegriger die Frequenz umso mehr Leistung hat das Signal "gleicher Lautsärke" (wenn man das so sagen kann)


MfG

Stereosound
beatboss
Stammgast
#11233 erstellt: 20. Jun 2011, 01:02
ja genau so ist das stereosound.

klar gibts viele lautsprecher die tadellos ohne weiche funktionieren. aber man kann sich alles schönreden. z.b. könnte man sagen das alles guten lautsprecher schon so linear sind das sie keine weiche brauchen??

wie bei irgendwelchen high-end amps wo man alle einstellmöglichkeiten weglässt, weil man sie ja nicht braucht und weils den klang "verfälscht"

irgendwo hat doch das leute übern tisch ziehn mal ein ende.


wenn ich an meine alte pa denke. für den bass waren 6x15" zuständig.

und für die mitten 8x12" uiui.

höhen waren 8x1"


die weichen im topp hatten dann schon mal um die 4 kilo.(aber nur wegen den vielen einstellmöglichkeiten auf der rückseite)


uh, was ich noch sagen wollte. hab jetzt die bose 402 in e-bay für 262 euro verkauft, den bose verstärker für 56!
-Fabio-
Inventar
#11234 erstellt: 20. Jun 2011, 01:07
Das mit dem schönreden verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Aber ist ja auch egal.

In der Theorie stellt die Frequenzweiche jedenfalls ein massives Hindernis für
das Signal dar.

Die LA Sound waren mit 800Dm/Stück auch nicht sonderlich teuer. Also sehe
ich da auch absolut keinen Kritikpunkt.
Das "Schönreden" verbinde ich ja, wie zum Beispiel bei den High-End Kisten
ohne Klangregler, mit einem zu hohen Preis.
Das in hier ja nicht der Fall.

stuntcrew-audio
Stammgast
#11235 erstellt: 21. Jun 2011, 20:55
Klangregler an Lautsprechern sind überbewertet
Ne, mal im Ernst. Normalerweise bietet doch jeder gute Vollverstaerker Möglichkeiten, bestimmte Frequenzbänder anzupassen.


Btw:Meine Drehersammlung bekommt Zuwachs. Ich habe die Mutter
aller Technics DJ-Laufwerke (den SL1300) günstig schiessen können.
Bin schon gespannt, wie sich das Laufwerk im Vergleich zum SL-Q33 schlägt.
56513d5_23


cheers

Jan
hifijc
Inventar
#11236 erstellt: 21. Jun 2011, 21:03
Auch ein Jan und besitzt auch einen SL-Q33

Ich kann dir jetzt schon sagen das der 1300 einen leichten Temparatur Drift hat da er kein Quartz besitzt.

mfg.Jan


[Beitrag von hifijc am 21. Jun 2011, 21:04 bearbeitet]
stuntcrew-audio
Stammgast
#11237 erstellt: 21. Jun 2011, 21:44
Wie stark macht sich der Drift denn bemerkbar bzw. wann tritt das Phänomen auf?
hifijc
Inventar
#11238 erstellt: 21. Jun 2011, 21:51
Wenn das Gerät einige Zeit Läuft(ich sage mal 1 Std. genau kann ich es jetzt auch nicht sagen) kann es sein das er etwas Schneller wird von 33 auf höchstens 35.
Finchiboy
Stammgast
#11239 erstellt: 22. Jun 2011, 12:33
Was sagt ihr zu diesem Röhrenverstärker:
http://www.yatego.co...rst%C3%A4rker-vr-307

Billig China Müll oder ganz gute Einsteigerröhre?

Eigentlich wollte ich gleich was richtiges, allerdings will jemand in meinem Bekanntenkreis das Teil loswerden.

Naja, ich teste ihn mal demnächst an meinen Duetta Tops. Zum Vergleich bringt er auch noch seine Vor-/Endstufen Kombi mit:
http://www.yourhifi.de/index.php?page=product&info=1726
http://www.spreeaudio24.de/p/326008241/dynavox-vr-70-e2-schwarz

Mal sehen...ähhm hören
hifijc
Inventar
#11240 erstellt: 22. Jun 2011, 13:20
Zu denn Röhrenverstärker: Die gehen gerne mal in Flamen auf die kleinen von Dynavox.
BioZelle
Stammgast
#11241 erstellt: 22. Jun 2011, 18:16
Gibt es eine Quelle zu der Information?
hifijc
Inventar
#11242 erstellt: 22. Jun 2011, 18:33
Finde ich grade nicht,ich suche noch!

Aber bei denn ist der ganze Verstärker abgefackelt das war ein Röhren Profi und der hat geschrieben das es daran liegt das die Röhren auf einer Platine mit anderen Bauteilen sind und da durch massive Brandgefahr besteht das ist bei den alten Röhrenverstärkern nicht da die Röhrensockel noch auf Metallchassis gebaut sind.

Ist aber bestimmt nicht nur bei Dynavox so, auch andere japsen Bauen Röhren auf Platinen.
chriz2390
Stammgast
#11243 erstellt: 22. Jun 2011, 20:26
Hey Finch...
schau dir mal den Destiny Experience an...den werd ich mir hoffentlich bald holen können, wenn ich wieder Geld hab.

Den hab ich bei Udo gehört....imho sau geiles Teil mit KT88-Röhren!!!
Finchiboy
Stammgast
#11244 erstellt: 22. Jun 2011, 20:28
Ja, den kenn ich.

Aber an den von mir verlinkten würd ich relativ günstig ran kommen. Ich höre ihn und die Vor/Endstufenkombi wahrscheinlich am Sonntag an. Dann berichte ich.
chriz2390
Stammgast
#11245 erstellt: 22. Jun 2011, 21:00
Jo, mach mal^^
Würd mich auch interesssieren, allerdings verspreche ich mir von so einem "Billigteil" nicht viel...
Vll täusche ich mich, aber der Neupreis wär für mich schon n Grund die Finger davon zu lassen.

Ganz nebenbei bin ich bei Dynavox immer sehr sehr vorsichtig.
Ist so eine Marke, die ich überhaupt nicht einschätzen kann.
BioZelle
Stammgast
#11246 erstellt: 22. Jun 2011, 21:06
Warum sind Röhrenamps hier gerade so beliebt?

@chriz2390 was macht die Duetta Top?


[Beitrag von BioZelle am 22. Jun 2011, 21:07 bearbeitet]
Finchiboy
Stammgast
#11247 erstellt: 22. Jun 2011, 21:10
Beliebt nicht, ich wills nur mal testen.

Hab mit Röhrenverstärkern noch nie was zu tun gehabt.
Finchiboy
Stammgast
#11248 erstellt: 23. Jun 2011, 14:50
Ich habe mich verliebt :
http://www.china-highend-hifi.com/prod01123412422621345231.htm

Weiß jemand wie es mit Versandkosten, Zölle etc. aussieht?

Kann auf der Seite nichts finden...
Stereosound
Inventar
#11249 erstellt: 24. Jun 2011, 12:48
@Finchiboy: Du kannst grob 20-30% draufrechnen wenn ich mich nicht irre. aber informier dich lieber an stellen die wirklich ahnung haben



Bei mir kam gestern ein kleines Päkchen an, was war drin? ein kleiner Subwoofer.

Damits nicht zu einfach ist müsst ihr erraten was für ein Chassis es ist.

Tips:

1. ist im Lautsprechershop erhältlich
2. 8" groß
3. Polkernbohrung
4. Spielt in 25 Litern Bassreflex relativ gut, wobei 20 Liter auch reichen würden. Bassreflexport ist der "Jetline 45" ebenfalls im oben genannten Shop erhältlich.
5. Gummisicke
6. Unter 50€
7. Gibts auch in 12" aber nicht in 10"


Kommt jemand drauf?

Wenn ja gibts ein paar Bildchen von der Sache, ich muss jetzt erstmal das Gehäuse dicht bekommen, innen ist es zwar komplett mit Acryl abgedichtet und das Terminal sowie das Chassis sind mit Lautsprecherdichtband soweit abgedichtet aber das Gehäuse hat vom Vorigen Chassis welches drinsaß sowie von der aufgeschraubten "Adapterschallwand" für 6,5" Chassis.

Ich hab das Gehäuse als Testgehäuse für so einige Chassis verwendet, vor dem jetzigen Chassis war ein Isophon PSL 170 verbaut.


Also losraten



MfG


Stereosound
Finchiboy
Stammgast
#11250 erstellt: 24. Jun 2011, 12:50
kk, aber zuerst kommt eh die Duetta oder Midu, ich weiß es immer noch nicht

Aber wenn Duetta, dann im Einteiligen Gehäuse!

Sowas hier: http://www.lautsprec...3c761426c47c0dde513c
Stereosound
Inventar
#11251 erstellt: 24. Jun 2011, 12:53
Da gefällt mir das Gehäuse von Udo aber wesentlich besser muss ich sagen!

Das hat was spezielles irgendwie, das fehlt mir am einteiligen Gehäuse.


MfG


Stereosound
Finchiboy
Stammgast
#11252 erstellt: 24. Jun 2011, 18:30
Hm naja, Geschmackssache^^

Argh, ich hab gerade (zum Glück!) gemerkt, bzw. bin drauf hingewiesen worden, dass meine Duetta Top gar keine Impedanzkorrektur für Röhrenverstärker hat. Jetzt fällt das Röhre Höre (:D) flach...
chriz2390
Stammgast
#11253 erstellt: 24. Jun 2011, 20:04
@ Finch:
eine Impedanzkorrektur kannst bei Udo kostenlos mitbestellen, wenn du zwei Bausätze, wie zB die MiDu, bei ihm kaufst.
Wie gesagt, rein optisch kann man aus der MiDu eher was machen, als aus der Duetta und bei deinen Hörgeflogenheiten würd ich auch eindeutig die MiDu nehmen!
Die Duetta kann zwar auch ordentlich drücken, ist aber weniger was für krass bassbetonte Musik. Da ist die MiDu eher geeignet, da sie den Bass etwas lauter spielen kann.
Allerdings kommt die Duetta noch etwas tiefer runter...

Wär so mein Tipp für dich: Nimm die MiDu!

@BioZelle:

Meine DT ist soweit fertig gebaut und bestückt.
Nur das Finish ist noch nicht fertig, weil ich noch nicht ganz sicher bin, ob ich nicht doch ein kompaktes Gehäuse baue.
Soll den Bass etwas lauter spielen, aber 3Hz weniger tief kommen, worauf ich eigentlich pfeifen kann.
Manchmal spielt sie mir etwas dünn...hängt stark mit der Aufnahmequalität der Songs ab!

Hab auch schon drüber nachgedacht bald auf die Doppel 7 aufzurüsten.
Denke nicht, dass die tiefer spielt, sondern eher kraftvoller und im Bass etwas lauter.
Vorher fahre ich aber noch zu Udo und hör mir die mal an seiner Röhre an und vergleiche mit seiner kompakten!

Vllt hab ich ja auch noch einen Fehler iwo...
(einen weiß ich sogar schon....meinen BR-Schacht hab ich 1cm zu breit gemacht -_- voll vergessen in er Planung)

Aber eins sag ich euch....die Chassis sind erste Sahne^^ Da kommt Live-Atmosphäre auf
Die Auflösung, Höhen und Mittenwiedergabe ist 1A!

Werd später mal n paar Bilder hochladen.
BioZelle
Stammgast
#11254 erstellt: 25. Jun 2011, 11:00
Soweit bist du also schon

Ich hab gestern mal angefangen zu sägen etc., eines kann ich sagen, nie wieder werde ich mit der Kreissäge versuchen Kanten im Winkel von 8° zu sägen, NIE WIEDER!

Mal sehen ob das mit der geplanten Trapezform klappt, werd noch viel, viel, sehr viel schleifen und spachteln müssen. Schlimmsten Falls hab ich mir eben zwei Säulen für Pflanzen gebaut
Vielleicht wirds bald doch ein rechteckiger Kasten im klassischen Design werden

<- Den musste ich machen, war quasi ne Anweisung von ganz oben
stuntcrew-audio
Stammgast
#11255 erstellt: 25. Jun 2011, 13:13
Hast du es mit der Hand- oder Tischkreissaege probiert?
Auf 'ner ordentlichen Tischkreissaege ist das eigentlich kein Problem
BioZelle
Stammgast
#11256 erstellt: 25. Jun 2011, 13:31
Hm, ein kleiner aber feiner Unterschied, dachte ich hätte "Handkreissäge" geschrieben

Tischsäge kein Thema, aber mit der Handkreissäge war es etwas gefrickel.
Für das nächste mal kauf ich mir ne Tischkreissäge! Oder ich pfeiff drauf und hobel es runter, im nachhinein hab ich das auch gemacht.

Bandkreissäge wäre auch eine Möglichkeit gewesen, sofern man den Tisch verstellen kann. Leider kam ich nie auf die Idee danach zu schauen ob man bei der Bandsäge den Tisch verstellen kann. Man lernt eben nie aus.

Andererseits ist es auch nicht weiter schlimm, mit Leim und Sägemehl lässt sich so ziemlich jeder Spalt schließen
chriz2390
Stammgast
#11257 erstellt: 25. Jun 2011, 16:38
@ BioZelle:

Was solls denn werden ?
Hast du dich direkt zur Doppel 7 entschlossen ?

Das mit der Handkreissäge kann ich mir gut vorstellen
Persönlich würd ich ja bei solchen Sachen die Oberfräse vorziehen...aber ich glaub mit ner Tischkreissäge gehts sicher leichter.
Wobei ich nicht mal weiß, obs in solchen Winkeln überhaupt Fräser gibt

Baust du in MDF ?
BioZelle
Stammgast
#11258 erstellt: 25. Jun 2011, 20:22
Ja es soll die Doppel 7 werden.

Fräsen habe ich mir auch überlegt, allerdings müsste ich mir dann erstmal eine Art verstellbaren Parallelanschlag bauen wo man den Winkel einstellen kann, war mir dann doch etwas zuviel Aufwand, aber falls ich mal ne gute Idee hab wie das zu realisieren ist werde ich es vllt mal ausprobieren.

Ich bau aus MDF, ja. Von daher lassen sich kleinere Unsauberkeiten leicht mit Spähne+Leim wieder ausbessern, kostet viel weniger als extra Spachtel
Finchiboy
Stammgast
#11259 erstellt: 26. Jun 2011, 12:13
Es wird wohl die Midu. Mein Antimode ist verkauft, meine Grafikkarten auch. Nun reicht auch die Kohle

...zumindest fürs Holz^^

Ich kauf mir, wenn in den nächsten Tagen nicht plötzlich ein Käufer für die Duetta Top aufkreuzt, das Upgrade zur Midu. Dann kann ich wenigstens die Gehäuse + Weiche behalten und später wieder zur Duetta Top aufbauen. Mein Vater hat nämlich Interesse dran


[Beitrag von Finchiboy am 26. Jun 2011, 12:14 bearbeitet]
_Music_Freak_
Stammgast
#11260 erstellt: 26. Jun 2011, 22:42
So Leute,

Freitag kam ein großes Paket mit lauter schönen Sachen vom Udo an

Samstag bekam ich mein Holz, das Top-Teil der Duetta ist fertig, der Bass zu 95%, kann aber erst nächstes We weiterbauen^^ Bin sehr zufrieden mit der Optik...Aber....was soll ich sagen..will nen Testlauf machen und was passiert. Der Rega Apollo will auf einmal nicht mehr..sowas beknacktes..liest keine CD ein und ich kann keine Musik anmachen...

Das ist das Endergebnis

IMG_0475

Weitere Bilder folgen demnächst :-)

Mfg Steve
Finchiboy
Stammgast
#11261 erstellt: 26. Jun 2011, 23:52
Hmm... kenn ich irgendwo her ...

Bei mir ist sie allerdings ein bisschen höher und ohne 11" TT.

Aber das ändert sich ja bald. Bei mir wirds allerdings die MiDu.

Sieht aber echt ganz gut aus, wobei es auf Gehrung geschnitten nocheinmal besser aussehen würde
-Fabio-
Inventar
#11262 erstellt: 27. Jun 2011, 00:51
Wenn man ordentlich lackiert dann sieht man später aber auch nicht mehr ob es
nun auf Gehrung geschnitten ist oder nicht.

Wenn es nicht auf Gehrung geschnitten ist hat man nur mehr Arbeit bis das Holz
die Farbe nicht mehr weg saugt:D

Aber wenn die Möglichkeit besteht wäre es auch sicher besser, auch wenn es mehr kostet.

_Music_Freak_
Stammgast
#11263 erstellt: 27. Jun 2011, 05:59
Der Stoß fällt in Wirklichkeit kaum auf..und da es MPX Birke ist, bleibt es auch unlackiert Ich versau doch nicht das schöne Holz Komischerweise sieht der Stoß auf Bildern viel dunkler aus, als er in echt ist^^

Und das Gewicht erst..wahnsinn..die kleinen wiegen subjektiv mehr als mein Elac Standlautsprecher, der daneben steht^^ Naja..ich hoffe, ich kann die Woche denn auch noch hören Mal sehen, ob der Rega gnädig ist.
Stereosound
Inventar
#11264 erstellt: 27. Jun 2011, 16:27
Schöne Lautsprecher Music Freak!


Was haben die Gehäuse denn für eine Wandstärke?

MPX ist ansich leichter wie MDF oder Spanplatte.

Ich würde die Gehäuse zumindest Schleifen damit keine Fühlbaren Kanten mehr vorhanden sind und die Gehäuse dann Ölen. Macht sich ziemlich gut, Geöltes Birken MPX gefällt mir persönlich sehr gut.

Wenn du das Bassabteil auch noch drunter baust dann stell die "Tops" doch auf Spikes auf das Tieftonabteil.


MfG


Stereosound
_Music_Freak_
Stammgast
#11265 erstellt: 27. Jun 2011, 17:50
Hallo Stereosound

Erstmal vielen Dank

Die Schallwand ist doppelt..21er MPX aus dem Baumarkt(wollte eigentlich 22er MDf nehmen, aber irgendwie verdüst ) plus eine 24er MPX Schallwand fertig gefräst von Speakerspace.
Der Rest ist auch 21er MPX und das Innenleben aus 19erMDF..Eigentlich genauso wie der Bauvorschlag.

Beim Bassteil habe ich die Außenhaut ebenso aus 21er MPx und das Innenleben und doppelte Schallwand aus 22er MDF gemacht, da hab ich dran gedacht Die vordere Schallwand ist dann auch aus 24er MPX. Wahrscheinlich ist das Gehäuse der Elac einfach nur so leicht :D..aber ich finde für Kompaktlautsprecher sind die Tops echt schwer..und auch ganz schön groß^^ Die Elac sind schmaler und nicht annähernd so tief^^ Richtig geil wird es, wenn das Bassabteil fertig ist, solange lasse ich die kleinen schonmal einspielen

Die Gehäuse sind komplett glatt geschliffen, da ist keine Kante mehr zu spüren, den äußeren Kanten habe ich nur eine leichte Fase mit dem Schleifer verpasst und anschließend habe ich das Gehäuse mit Wachs behandelt, so wie bei meinem selbstgebauten Rack auch schon. Ich mag diese schöne helle, fast naturbelassene Holz. Das Wachs schützt es und gibt einen schönen seidenmatten Effekt. Außerdem geht es super einfach und schnell

Das mit den Spikes ist eine gute Idee, hatte ich auch irgendwann vor..erstmal habe ich kleine Gummifüße drunter geklebt.

Weiß jemand, wo das Top auf dem Bassteil stehen soll? Vorne bündig abschließend oder in der Mitte (zwecks Laufzeiten der Chassis?????)

Viele Grüße

Steve
beatboss
Stammgast
#11266 erstellt: 27. Jun 2011, 21:53
ob da man das auch merkt wo die steht, keine ahnung. physikalisch sollte sie aber bündig abschließen.


ich persönlich bin da schon mal derb reingefallen darauf. war aber auch ein großer kellerraum mit betonierten wänden. und 2 tops standen 2 meter weiter hinten als die anderen 2 tops. bass stand vorne. ich suchte überall nach dem scheis hallregler;) wir tauschten sogar die endstufen bevor wir draufkamen;)

also tops sollten alle in der selben reihe stehen. beim bass ist mir sowas noch nicht aufgefallen.
_Music_Freak_
Stammgast
#11267 erstellt: 28. Jun 2011, 18:51
@beatboss

nur so zur sicherheit..redest du gerade von PA oder von Home Hifi?

@all

Das Duell:

Meine Elac gegen das Topteil der Duetta. Sieger? Eindeutig....

IMG_0478

Ihr dürft raten
hifijc
Inventar
#11268 erstellt: 28. Jun 2011, 19:23
Ich sage mal die Duetta haben gewonnen?
Finchiboy
Stammgast
#11269 erstellt: 28. Jun 2011, 19:27
Also mal ehrlich, der Vergleich ist doch eine Beleidigung für die Duetta

Wie klingen sie denn ohne Bassteil? Ab 100 Herz dürfte doch nicht mehr viel kommen, dafür ist der 11"er ja zuständig.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 . 240 . 250 . 260 . 270 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Hifi-Jugend Bilder Thread
hifijc am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Traumlautsprecher meiner Jugend
paco_de_colonia am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  17 Beiträge
Wieviel Geld steckt die "Hifi-Jugend" in ihre Anlage?
dreamyy am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  118 Beiträge
Mit wie vielen Jahren zählt man noch zur "Hifi-Jugend"
-Fabio- am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  19 Beiträge
Wird die Jugend immer tauber? Ganz im Gegenteil
cr am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  51 Beiträge
Eure Hifi-Läden: wo?
mbquartforever am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  84 Beiträge
HiFi verkaufen... Aber wo?
Elevat0r am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  26 Beiträge
Wo fängt Hifi an?
DJ_Bummbumm am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  29 Beiträge
Verkauf von HiFi Geräten, wo ?
berni47 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  9 Beiträge
wo gibt es hifi-messen?
christian377771 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedaktivMusic
  • Gesamtzahl an Themen1.414.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.519