Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|

Der offizielle Arendal-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
hardyew
Stammgast
#51 erstellt: 25. Jan 2016, 19:12
Infos zu den Chassis würden mich auch interessieren.
Filou6901
Inventar
#52 erstellt: 25. Jan 2016, 19:15
Sei`s drum ..... :

http://www.lsound.eu...?variant=13718909251

https://www.arendals...cts/1723-subwoofer-2

Einmal 1.500 und einmal 1.600 € ! Wenn es ein Fehler sein sollte,schnell zuschlagen !
_musikliebhaber_
Inventar
#53 erstellt: 25. Jan 2016, 19:17
Eher nicht! Meine Meinung! Ich würde erst abwarten was die Käufer dazu meinen! Diesen sub dann bei nicht gefallen zu verkaufen wird schwer!
darkraver
Inventar
#54 erstellt: 25. Jan 2016, 19:22
Einfach mal warten was die Sachen so bringen.
Der Name gefaellt mir absolut nicht irgendwie.
Hoert sich an wie ein Ort oder ein Waschmaschinehersteller
Oedelknoedel Knapperbroet:)


[Beitrag von darkraver am 25. Jan 2016, 19:25 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#55 erstellt: 25. Jan 2016, 19:22
Man hat bei LSound ein 45Tage Rückgabrecht, bei Arendal direkt sogar 60 Tage !
Also von daher.....
_musikliebhaber_
Inventar
#56 erstellt: 25. Jan 2016, 19:23
Sorry,vergessen! Aber der Aufwand beim rückversand nach Norwegen,na ja.
meinkino
Inventar
#57 erstellt: 25. Jan 2016, 20:27
Die Preise sind soweit ich das sehen kann gleich:
1500 EUR kostet das matte Finish und 1600 EUR die Hochglanz Ausführungen .



Filou6901 (Beitrag #52) schrieb:
Sei`s drum ..... :

http://www.lsound.eu...?variant=13718909251

https://www.arendals...cts/1723-subwoofer-2

Einmal 1.500 und einmal 1.600 € ! Wenn es ein Fehler sein sollte,schnell zuschlagen ! :D
Filou6901
Inventar
#58 erstellt: 25. Jan 2016, 21:56
Ups.... Jou !
Tobi1990
Stammgast
#59 erstellt: 29. Jan 2016, 15:55
Hat sich denn schon jmd. einen bestellt oder überlegt gerade selbiges zu tun?
#Belgarion#
Inventar
#60 erstellt: 29. Jan 2016, 17:18
Ich war schon kurz davor, aber aktuell sind erstmal andere Anschaffungen dran...
Tobi1990
Stammgast
#61 erstellt: 29. Jan 2016, 21:51
@#Belgarion#: Den 2er Woofer oder?
#Belgarion#
Inventar
#62 erstellt: 30. Jan 2016, 08:52
Jepp! Ist auf jeden Fall eine sehr interessante Option.
Tobi1990
Stammgast
#63 erstellt: 30. Jan 2016, 14:28
Da ich leider mit sealed Subs nix anfangen kann, würde eh nur der 3er bei mir in Frage kommen
KlangimLot
Inventar
#64 erstellt: 04. Feb 2016, 18:59

darkraver (Beitrag #54) schrieb:
Einfach mal warten was die Sachen so bringen.
Der Name gefaellt mir absolut nicht irgendwie.
Hoert sich an wie ein Ort oder ein Waschmaschinehersteller
Oedelknoedel Knapperbroet:)

Es ist ein Ort, Sitz von LSound. Ich war mal dort.
Filou6901
Inventar
#65 erstellt: 15. Feb 2016, 11:11
Hat jemand einen Arendal bestellt ?
Also was ich bis jetzt so lesen konnte, über den Sub2 , fällt das Urteil erst einmal doch Bescheiden aus !
Bei Musik absolut genial , bei Heimkino fällt er jedoch bei 25Hz sehr steil ab .
Den ersten Besitzern die ihre Erfahrungen schildern, fehlt hier ganz klar etwas, wollen schon einen zweiten ordern.....
Ein weiterer User gab eine Empfehlung ab, und meinte , 2 x Sub2 währen mit einem PB13 Ultra zu vergleichen .
Warten wir mal ab
Tobi1990
Stammgast
#66 erstellt: 15. Feb 2016, 16:23
Also ich finde den Vergleich etwas unfair...ich würde den Sub 3 am ehesten mit dem PB13 Ultra vergleichen.
Beides sind Ported Woofer, der Vergleich zum Sub 2 hinkt insofern da dieser ein geschlossener Sub ist

Unabhängig davon hat Arendal inzwischen Fotos von seinen Chassis veröffentlicht:

http://www.arendalsound.eu/pages/13-8-woofers
KlangimLot
Inventar
#67 erstellt: 15. Feb 2016, 16:31
Händler sind nicht vorgesehen, nur Direktverkauf aus Norwegen.
Tobi1990
Stammgast
#68 erstellt: 15. Feb 2016, 16:33

KlangimLot (Beitrag #67) schrieb:
Händler sind nicht vorgesehen, nur Direktverkauf aus Norwegen.



Das ist schon mal ein großer Minuspunkt - Leider
Filou6901
Inventar
#69 erstellt: 15. Feb 2016, 17:18

Tobi1990 (Beitrag #66) schrieb:
Also ich finde den Vergleich etwas unfair...ich würde den Sub 3 am ehesten mit dem PB13 Ultra vergleichen.
Beides sind Ported Woofer, der Vergleich zum Sub 2 hinkt insofern da dieser ein geschlossener Sub ist

Unabhängig davon hat Arendal inzwischen Fotos von seinen Chassis veröffentlicht:

http://www.arendalsound.eu/pages/13-8-woofers


ICH will ja überhaupt nichts vergleichen, kann ich auch gar nicht !
Das sind halt lediglich die ersten Erfahrungen/Meinungen von den Besitzern !
Benares
Inventar
#70 erstellt: 15. Feb 2016, 17:23
Hast du einen Link zu so einer Meinung? Bislang habe ich noch keine Erfahrungsberichte gefunden.
Filou6901
Inventar
#71 erstellt: 15. Feb 2016, 17:25
hardyew
Stammgast
#72 erstellt: 15. Feb 2016, 17:46

Tobi1990 (Beitrag #66) schrieb:
Unabhängig davon hat Arendal inzwischen Fotos von seinen Chassis veröffentlicht:

http://www.arendalsound.eu/pages/13-8-woofers


Die Stahlblechkörbe sagen mir nicht zu. Schon gar nicht in der Preisklasse.
Tobi1990
Stammgast
#73 erstellt: 15. Feb 2016, 18:24

hardyew (Beitrag #72) schrieb:

Tobi1990 (Beitrag #66) schrieb:
Unabhängig davon hat Arendal inzwischen Fotos von seinen Chassis veröffentlicht:

http://www.arendalsound.eu/pages/13-8-woofers


Die Stahlblechkörbe sagen mir nicht zu. Schon gar nicht in der Preisklasse.




Dafür sehen die Magnete ziemlich fett aus
Tobi1990
Stammgast
#74 erstellt: 11. Mrz 2016, 18:25
Arendal hat einen neuen Beitrag auf seiner FB-Seite veröffentlicht.
Ein Foto von einem Käufer incl. seiner zwei Subwoofer Modell 2s.:

https://www.facebook...tif_t=notify_me_page
Filou6901
Inventar
#75 erstellt: 11. Mrz 2016, 18:44
Hat die denn hier immer noch keiner ?
Tobi1990
Stammgast
#76 erstellt: 11. Mrz 2016, 18:53

Filou6901 (Beitrag #75) schrieb:
Hat die denn hier immer noch keiner ?


Frag ich mich auch die ganze Zeit
Ich weiß nicht warum aber ich halte einen Bericht von jmd. hier aus dem Forum für etwas seriöser...
submann
Inventar
#77 erstellt: 14. Mrz 2016, 10:50
Ich meld mich hier jetzt mal zu Wort, hab mich am WE jetzt mal durch diverse Foren etc. gewurschtelt, Userberichte gelesen und so weiter, Vergleich zu SVS waren Tagesordnung, auch in Norwegen, dem Land der Firma!

Sub2 vs. SVS SB13 Ultra

Fazit ist wohl das der Sub2 ein Hauch detalierter im Bass spielt wie der SVS, der SVS dafür aber ein etwas besseres Tiefbassfundament hat, von SVS ja bekannt Sie sind im Tiefbass unter 20Hz extrem stark (DSP Technisch machbar) natürlich spielt die Aufstellung auch eine wichtige Rolle, da beim Sub2 die Treiber ja seitlich abstrahlen und der SVS nach vorne, das macht nochmal etwas aus, der der Bass wird je nach Aufstellung wirklich detailierter wie beim SVS, in Sachen SPL hat dafür der Sub2 die Nase vorne durch die 2 Treiber ganz klar, denke der Sub1 spielt da eher gleich zum SVS oder etwas darunter.

Was mich beim Sub2 stört ist der steile Frequenzabfahl unter 20Hz (-3db Punk) so gewollt, machbar wäre es bist auch in auf 18Hz zutrimmen da zwei Treiber, durch einen guten Roomgain kann er aber bestimmt tiefer spielen (18Hz).

Ich denke XTZ 1x12 oder 3x12 werden da in die gleich Richtung spielen wie die Sub2 oder Sub1, SVS klingt da eher etwas fetter (Tiefbassanhebung)

Über denn Sub3 kann ich nichts nachlesen wohl noch etwas zu wenig gekauft, denke aber das er über 40Hz wirklich im offenen Zustand die 3 db mehr an SPL macht wie ein PB13Ultra und auch noch weniger kostet, sieht gut aus etc. aber denke das das der Sub3 doch eher auch in Richtung XTZ spielt als in Richtung SVS!

Für Thomas und seinen Funk 18.0 ein kleiner bis mittlerer Schritt zurück, wenn er sich zwei Sub2 kaufen sollte, kommt halt drauf an wo Du laut Deiner neuen Aufstellung die Subs hin packst, Dein grosser Raum wird sie sich im Roomgain deutlich unter 19Hz spielen lassen, wie gesagt ist bei Dir nicht ganz einfach (unbehandelter Raum)

In Sachen SPL werden die beiden Sub2 wohl an Dein Funk rankommen unterhalb von 20Hz eher weniger.
hardyew
Stammgast
#78 erstellt: 14. Mrz 2016, 11:06
Was mich "verwundert" ist der deutlich andere Aufbau der Treiber zwischen Arendal/ SVS.

Keine Ahnung was letztenendes unter welchen Gesichtspunkten besser ist oder nicht, aber während die Arendal aussehen wie Standardtreiber mit Stahlblechkorb, sehen die SVS Ultra Treiber aus wie Monster, vergleichbar auch mit dem Car-Hifi Bereich, Alu-Druckgusskorb, riesen Einbautiefe usw..

Ich kenne sonst kaum hochwertige Subs mit Stahlblechkorb-Chassis, oder?

Das würde mich abschrecken.
submann
Inventar
#79 erstellt: 14. Mrz 2016, 11:20

hardyew (Beitrag #78) schrieb:
Was mich "verwundert" ist der deutlich andere Aufbau der Treiber zwischen Arendal/ SVS.

Keine Ahnung was letztenendes unter welchen Gesichtspunkten besser ist oder nicht, aber während die Arendal aussehen wie Standardtreiber mit Stahlblechkorb, sehen die SVS Ultra Treiber aus wie Monster, vergleichbar auch mit dem Car-Hifi Bereich, Alu-Druckgusskorb, riesen Einbautiefe usw..

Ich kenne sonst kaum hochwertige Subs mit Stahlblechkorb-Chassis, oder?

Das würde mich abschrecken.
Der Unterhangtreiber des SB13 ist schon ein feines Stück Chassiearbeit, da sehen die Treiber der Arednal Subwoofer schon deutlich billiger aus, aber die Hauptsache ist das die Konstrunktion steif ist und der Treiber seine Arbeit ordenlich verrichtet, ich denke die haben die Treiber auch auf Herz und Nieren geprüft!
#Belgarion#
Inventar
#80 erstellt: 14. Mrz 2016, 11:21
@hardyew: dann schau dir mal die XTZ 1x12 und 3x12 an, auch diese sind mit Blechkörben ausgestattet!

Vernünftig designte Blechkörbe haben kaum Nachteile bzgl. der Steifigkeit, sind aber deutlich günstiger in der Herstellung. Bei dem Arendal-Design wird mehr auf Membranfläche denn auf einen überstarken Antrieb wie zB beim SB13-Ultra gesetzt. Die dual-opposed Anordnung in relativ schmalem Gehäuse würde solche Monstertreiber auch gar nicht erlauben...


[Beitrag von #Belgarion# am 14. Mrz 2016, 11:22 bearbeitet]
submann
Inventar
#81 erstellt: 14. Mrz 2016, 11:23

#Belgarion# (Beitrag #80) schrieb:
@hardyew: dann schau dir mal die XTZ 1x12 und 3x12 an, auch diese sind mit Blechkörben ausgestattet!

Vernünftig designte Blechkörbe haben kaum Nachteile bzgl. der Steifigkeit, sind aber deutlich günstiger in der Herstellung. Bei dem Arendal-Design wird mehr auf Membranfläche denn auf einen überstarken Antrieb wie zB beim SB13-Ultra gesetzt. Die dual-opposed Anordnung in relativ schmalem Gehäuse würde solche Monstertreiber auch gar nicht erlauben...
Richtig!
hardyew
Stammgast
#82 erstellt: 14. Mrz 2016, 11:51
Habt Ihr Recht.
Die XTZ kenne ich auch als mit Stahlblechkorb-Chassis ausgestattet, sollen ja auch sehr gut sein.
Vielleicht einfach so ein Psychoding von mir, ist mir schon wichtig einigermaßen zu wissen wie die Komponenten aufgebaut sind, erzeugt nen gutes Gefühl, aber egal. (Diesbezüglich finde ich z.B. die JL-Audio Subs toll, aber preislich... Mein Kompromiss sind die SVS SB2000 hochglanz.)
Dann mal zurück zum Thema und "sorry"...
Benares
Inventar
#83 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:58
Mir persönlich sind massive Treiber mit riesigen Magneten auch sympathischer, allerdings muss ich zugeben, dass das eher ein Ergebnis von erfolgreicher Konditionierung durch das Hifi-Marketing ist als das Resultat eigener Hörerfahrung. Viele hier würden sich wundern, wenn sie wüssten, welche eher standardmäßigen Treiber in manchen Konstrukten steckten, die klanglich zu beeindrucken wussten. Das sich gegenseitig überbieten in Sachen Gewicht, Membran- und Magnetgröße ist eine Mode, die meines Erachtens aus dem Car-Hifi in den Consumer-Hifibereich überschwappte. Automatisch besser klingen muss dadurch nichts. Solange ein Treiber immer innerhalb seiner vorgesehenen Spezifikationen genutzt wird, wird man zwischen einem schweren und teuren Treiber und einem leichten und günstigen kaum einen Unterschied hören, zumindest lange keinen so großen, wie man anhand des Preisunterschieds vermuten sollte.
submann
Inventar
#84 erstellt: 16. Mrz 2016, 11:31
Ich denk mal grundsätzlich das die US-Subs immer etwas fetter und dicker klingen, wegen der grossen Treiber und der dicken Sicken, ausser vielleicht ein Submersive HP+ sag ich mal, der 15 Zoll Treiber hat und eine normale Sicke, die nicht Fahrradschlauch groß ist.

Die Europäischen Subwoofer klingen da meist etwas anderst!
Benares
Inventar
#85 erstellt: 16. Mrz 2016, 16:33
Kann man nicht so allgemein sagen. Von optischen Aspekten auf den Klang zu schließen, ist immer sehr zweifelhaft. Auch ein Fahrradschlauch kann bei sehr guter Ausführung des Treibers und der sonstigen Konstruktion sehr präzise klingen. Und ein "fetter" Bassklang ist ja meistens nicht auf die verwendeten Komponenten oder die Konstruktion zurückzuführen, sondern auf die Abstimmung - Stichwort "Bassbuckel".
NeCoshining
Stammgast
#86 erstellt: 17. Mrz 2016, 09:53
Der Grund für guten Klang sind die Weichen.
Diese zu Berechnen ist eine wahre Kunst.
Und das verschweigen die meisten Hersteller. Sowas ist sehr aufwendig und Zeitraubend. Zeit? Das haben die Hersteller nicht:
Deswegen bin ich auch zum Selbsbau übergegangen .
Mehr Qualität, alles übersichtlicher und ein Detailierter Bericht der Entwicklung der LS.
Keine Lügenmessungen und vor allem gibt es dort alle Messdiagramme die ein Hersteller niemals auf seine Seite Posten würde weil er dann ertappt wurde wo und wie er an den LS spart.
Das schöne beim Selbstbau sind die Weichen, diese sind auch sehr viel Hochwertiger und Kosten auch das 3fache als das was es bei so einem Fertiglautsprecher gibt.

Gute LS im fertig segment findet man schwer. Und wenn dann sind so so viel Teurer das sie kaum jemand bezahlen kann.
Einer der wenigen sehr guten Herstellern ist Wilson Audio.
http://www.wilsonaudio.com/

Die Center davon hat eine Entwicklungszeit von 2 Jahren gehabt.
Die entwicklung der Weichen und das Gehäuse hat über 2 Jahre gedauert .

Lg
Benares
Inventar
#87 erstellt: 17. Mrz 2016, 10:35
Gerade Wilson ist ein Beispiel für stark gesoundete Haient-Produkte zu grotesk überteuerten Preisen. Ich erinnere mich an einen Vergleichstest, in denen die Wilson Alexandria (Paarpreis rund 200.000€) messtechnisch von einem Paar Pioneer-LS für 180€ (!) deutlich in den Schatten gestellt wurde.

Damit will ich nicht sagen, dass dieser Hersteller grundsätzlich schlecht ist, er bedient lediglich spezielle Vorlieben einer sehr betuchten Zielgruppe zu Preisen, bei denen man anderswo ein Auto, ein Haus oder ungleich günstigere LS bekommt, die deutlich mehr bieten. Was man davon hält, ist jedem selbst überlassen, ein Paradebeispiel für Qualität im Lautsprecherbau ist diese Firma für mich aber keinesfalls - selbst wenn sie 10 Jahre an einer Weiche entwickeln (Entwicklungszeit stellt im Übrigen ebenso wenig ein Qualitätsmerkmal dar).


Und nun zum Wichtigsten: Bitte jetzt keine Diskussion zum Thema Wilson, Haient oder Qualität von LS, da keines dieser Themen in diesen Thread gehört und es genügend Themen in anderen Subforen gibt, die sich damit beschäftigen.
#Belgarion#
Inventar
#88 erstellt: 17. Mrz 2016, 11:11
Vor allem ist das Thema Frequenzweiche für einen aktiv angesteuerten, DSP-geregelten Sub vollkommen irrelevant.
NeCoshining
Stammgast
#89 erstellt: 17. Mrz 2016, 11:29

in denen die Wilson Alexandria (Paarpreis rund 200.000€) messtechnisch von einem Paar Pioneer-LS für 180€ (!) deutlich in den Schatten gestellt wurde.


Dir ist schon Bewusst das man die ALEX über Monate einstellen muss damit sie gut klingt?
Der Raum spielt da eine der wichtigsten Rollen. Und da hat die Billige Box dann besser abgeschnitten wo hingegen man sich noch Monate mit den Einstellungen der ALEx beschaäftigen muss um ein schönes Klangbild zu bekommen.#

Die ALEX kann man garnicht an einem Tag einstellen. Und somit ist dieser Test null und nichtig.

Aber egal... Sry 4 offtopic

Worum ging es hier nochmal? Aso, jajaja genau !!!
Lg
darkraver
Inventar
#90 erstellt: 17. Mrz 2016, 13:11

Der Grund für guten Klang sind die Weichen.


Absolut.
Und was Weichen angeht sehe ich am liebsten so wenig wie moeglich in ner Box.
peeddy
Inventar
#91 erstellt: 22. Mrz 2016, 16:49

Die ALEX kann man garnicht an einem Tag einstellen. Und somit ist dieser Test null und nichtig.

Es ging aber um die MESSUNG und nicht um die EINSTELLUNG..wobei ich das mit den "Monaten" für ausgemachten Blödsinn halte..da würde jeder professionelle Studiomixer sich am Kopp packen und den..piep-piep..zeigen..

p.s.: soll aber wirklich genug sein zu wilsonaudio jetzt..
Filou6901
Inventar
#92 erstellt: 22. Mrz 2016, 16:55
Genau...... Zurück zum Thema !
Ich werde über Ostern mal einen Erfahrungsbericht schreiben : Zwei Sub 2 im Einsatz !
Damit es hier mal langsam vorangeht ....
Tobi1990
Stammgast
#93 erstellt: 22. Mrz 2016, 17:14

Filou6901 (Beitrag #92) schrieb:
Genau...... Zurück zum Thema !
Ich werde über Ostern mal einen Erfahrungsbericht schreiben : Zwei Sub 2 im Einsatz !
Damit es hier mal langsam vorangeht .... 8)



So lob ich mir das
hardyew
Stammgast
#94 erstellt: 22. Mrz 2016, 20:02
Ich bin gespannt.
Benares
Inventar
#95 erstellt: 22. Mrz 2016, 23:20
@Filou: Heißt das, der Funk ist endgültig weg und die Nachfolger gefunden?
Filou6901
Inventar
#96 erstellt: 23. Mrz 2016, 08:49
Ganz genau ..... !
_musikliebhaber_
Inventar
#97 erstellt: 23. Mrz 2016, 08:51
Glückwunsch wieder zu den beiden neuen subs!
Wir warten sehnsüchtlich auf deinen Bericht!
submann
Inventar
#98 erstellt: 23. Mrz 2016, 09:17
Auch von mir Glückwunsch zum finalen glücklichen HappyEnd+Thomas
Benares
Inventar
#99 erstellt: 23. Mrz 2016, 14:34

submann (Beitrag #98) schrieb:
Glückwunsch zum finalen glücklichen HappyEnd+Thomas



Da bin ich noch vorsichtig, immerhin dachten wir das bei der Anschaffung des Funk auch und davor beim Paradigm Sub 2 und davor beim Studio Sub 15...
#Belgarion#
Inventar
#100 erstellt: 23. Mrz 2016, 14:46
Was ist bei unserem Hobby schon final...
Benares
Inventar
#101 erstellt: 23. Mrz 2016, 14:49
Eine gewisse Schizophrenie ist nicht von der Hand zu weisen: Einerseits suche ich seit Jahren nach dem Klang, den ich mir vorstelle, andererseits weiß ich gar nicht, was passiert, wenn ich ihn jemals finden sollte. Bin ich dann glücklicher oder brauche ich eine Ersatzbeschäftigung?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Arendal 1723 Sub 1
hemiutut am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  3 Beiträge
Heco Celan Schwarz = Hochglanz Schwarz
UES am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher und ihre maximalen Pegel
habakus11 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  22 Beiträge
Lautsprecher Unterlage
gringo0711 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  2 Beiträge
Dolby Atmos und Lautsprecher für die Decke
MadMacs1 am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  242 Beiträge
Können Lautsprecher durch Kälte kaputt werden
elpresidente99 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  3 Beiträge
Hat jemand die Teufel Theater 2 in schwarz ?
nullachtfünfzehner am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  11 Beiträge
Wer kennt die Lautsprecher von PSB - Image Serie
Joymachine am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  6 Beiträge
Wie die hinteren Surround Lautsprecher stellen
basti820 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  18 Beiträge
Suche schwarz weiße LS
detto87 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • SVS
  • Klipsch
  • Canton
  • Yamaha
  • Velodyne
  • CORNERED AUDIO
  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.315 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedalex72*
  • Gesamtzahl an Themen1.358.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.715