Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Der offizielle Arendal-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Benares
Inventar
#101 erstellt: 23. Mrz 2016, 14:49
Eine gewisse Schizophrenie ist nicht von der Hand zu weisen: Einerseits suche ich seit Jahren nach dem Klang, den ich mir vorstelle, andererseits weiß ich gar nicht, was passiert, wenn ich ihn jemals finden sollte. Bin ich dann glücklicher oder brauche ich eine Ersatzbeschäftigung?
#Belgarion#
Inventar
#102 erstellt: 23. Mrz 2016, 14:55
Ich setze allerdings in die Arendal auch einige Hoffnung, da sie die meisten meiner Anforderungen zu erfüllen scheinen: große Membranfläche mit adäquatem Amp bei geringer Stellfläche, einem sehr gefälligen Design und für mich passenden Farbvarianten (mattschwarz für vorn, mattweiß hinten).
Benares
Inventar
#103 erstellt: 23. Mrz 2016, 15:00
Bin ja auch gespannt auf Filous Bericht. Wenn seine Subwoofer-Odyssee einen Vorteil hat, dann dass er über jede Menge Vergleichswerte in seinem Raum verfügt. Mir ist auch ansonsten noch niemand begegnet, der so eine Reihe an hochwertigen und hierzulande kaum vorhandenen Subs besessen hat, insofern dürfte die Messlatte da schon hoch liegen.
Desmarees
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 23. Mrz 2016, 16:26
Hallo zusammen,
bin zufällig auf diese Firma aufmerksam geworden und finde die auf der HP gezeigten Modelle gar nicht so uninteressant. Allerdings liegt mein Interesse mehr auf Seiten der 1723 Tower und Monitor, die ja beide momentan nicht erhältlich sind, bzw. im April wieder vorhanden sein sollen. Hat jemand von euch da irgendwelche näheren Informationen dazu? Hat sie irgendjemand schon gehört? Oder kann auf Grund der vorhandenen Daten, Grafiken etc. irgendeine erste vorsichtige Einschätzung geben?
Danke und Gruß,
Wolfgang


[Beitrag von Desmarees am 23. Mrz 2016, 16:28 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#105 erstellt: 24. Mrz 2016, 11:06
Vorbericht :

Ich hatte nun in fast 1,5 Jahren folgende Subwoofer im Einsatz :
2 x SVS PB12 NSD
2 x SVS PB12 Plus
2 x SVS SB13 Ultra
1 x Paradigm Sub 15
1 x Paradigm Sub 2
1 x FunkAudio 18.0

Ich habe ja ein ziemlich großes Wohnzimmer,akustisch unbehandelt (geht nicht anders!) , nach hinten zum Esszimmer und Küche offen , ansteigende Deckenhöhe bis 4,50m , sichtbare Sparren !

Zwei Subwoofer sorgen bekanntlich für einen ausgeglichenen Bass , Bass mitten im Raum , nie ortbar ; ABER :
Hier kommen in meinem Raum leider nur 2 Positionen in Frage , bei einem großen Sub nur eine , bin da leider sehr eingeschränkt .
Ich kann es nun nicht ändern, habe zu früh gebaut , oder mich zu spät für dieses Hobby entschieden .
Einsatz von 2 Subwoofer führen zu einer wunderbaren Auslöschung , exakt 48Hz -17db !!!
Ich habe damals bei ALLEN SVS versucht, dieses Problem irgendwie zu lösen , verschiedene Phasen , Antimode oder auch mit einem SMS 1 .
Leider führte alles nicht zu einem sauberen Ergebnis, eine schönes Beispiel ist/war hier auch die unterschiedliche Phaseneinstellung, mal spielte ein Sub schneller wie der andere, mal der andere lauter. Bassloch anheben ist auch keine saubere Lösung... irgendwie passte das alles nicht.
Daher, wenn es nun wirklich einer sein soll, dann gerne etwas ordentlich großes , es kam der Sub 15 mit PBK :
Klasse Subwoofer,sauber verarbeitet, Leistung ....war wirklich verdammt gut , dann bekam ich ein sehr gutes Angebot über den SUB 2 , ich dachte,OK,geht da vielleicht noch mehr ? Tja, eigentlich ein Traum von Sub,der konnte wirklich (fast) alles,unglaublich präzise,knallhart,staubtrocken,aber.... Raumanregung,sprich Hosenbeinflattern (Erdbebenfeeling) absolut Null . Und wieder stand ich da, dieser Preis und nicht zufrieden,kann es nicht sein...
Der Funk wurde bestellt , 18" mit 2.400W , sauber verarbeitet , der hatte schon was , die Filme Everest und auch Terminator waren mit diesem Teil ein wahrer Genuss,hier war der Wind,die Explosion wirklich mitten im Raum,klasse. Auch hier ein Aber , er stand nun vorne,seitlich rechts,es gab da doch immer wieder Szenen,wo ich diese Geräusche wunderbar orten konnte,gerade bei Musik (höre ich zwar eher selten) hat mich das doch etwas gestört.
Ich habe mich damals auch mit Dirac beschäftigt, hatte ein DDRC88A , wirklich eine feine Sache,hat man einen solchen komplizierte,akustisch schwierigen Raum, der eine Subwoofer wurde perfekt integriert,alles passte.
Nun kamen die neuen Tonformate , hier war nun der neue Arcam AVR850 inkl. Dirac genau der richtige für mich,mein Gedanke, was macht Dirac mit diesem Bassloch wenn ich wieder 2 Subwoofer im Einsatz habe ???
Es wurden die neuen Arendal vorgestellt , sehr schön ,sehr interessant , 42cm breit mit 2 x 13,8" Push Pull und damit 1000Watt .
Von diesem Bau Prinzip konnte ich einiges im Net lesen , sollen sehr sauber spielen , und ein vibrieren des Sub soll so vermieden werden.
Ich habe mir nun einige erste Erfahrungsberichte durchgelesen , Forum Großbritanien , Forum Norwegen . Eigentlich alles durchweg positiv, mein Interesse wurde doch stärker......
Erfahrungsbericht:
Bestellt wurden zwei Sub2 in Hochglanz schwarz ,Verpackung sehr gut , Bestellung bei L-Sound unproblematisch , war ja auch vorher bekannt durch eine SVS Bestellung.
Verarbeitung ist klasse, Schalter,Knöpfe,Lack... alles sehr sehr ordentlich.
Habe sie erst einmal außen neben die Standlautsprecher gestellt,danach links gestapelt( wollte ich nur mal testen,wurde im Forum von berichtet,alleine optisch nicht unbedingt schön),danach innen aufgestellt , beide haben nun ca. 15cm Abstand zum Lowboard und 10cm zu LS welche etwas eingewinkelt aufgestellt wurden.
Also.... egal wo ich sie aufstellte, es wurden mit Carma Messungen gemacht, es kam immer zu dieser Auslöschung, wieder genau 48Hz -17db ! Hatte eigentlich etwas Hoffnung,das durch das andere,seitliche Abstrahlverhalten,etwas anders und besser wird, leider nicht !
Jetzt kam der Arcam mit Dirac ins Spiel , und folgendes kam dabei rauß:

Carma Arendal 17.3

Tja , durch das anheben vom unteren Bereich konnte das Loch doch sehr gut begradigt werden, hier waren es vorher -17db !!!
Meine Erfahrungen haben gezeigt, stehen die beiden Subwoofer in der Front , sollten die auf 0grad stehen,alles andere führt zu einer schönen Phasen-Schweinerei,ungleiches Signal und abspielen!
Nun erst Musik gehört , die Lautstärke etwas angepasst , hörte sich alles sauber an , schön knackig , die Subwoofer kann man nicht raußhören, sind perfekt integriert, gefällt mir !
Nun den Film James Bond "Spectre" eingelegt , ich war sehr gespannt..... Die Explosion am Anfang war schonmal , laut,sauber,präzise und man konnte diese Welle auch spüren , dies ist allerdings auch der Anhebung durch Dirac zu verdanken, Bereich 20-40Hz ! Schüsse waren alle sehr sehr trocken,kurz und sehr schnell...verdammt schnell , Explosion zum Schluß gefiel mir auch , alles verdammt sauber, irgendwie das komplette Klangbild unglaublich realistisch, hier wird nichts aufgedickt oder übertrieben !
Ich muss es mal so etwas Laienhaft beschreiben :
Ein SVS spielt eine Explosion WUUAAAMMMM , ein Arendal WUAM , kurz,schnell,laut,knackig und präzise
Also mir gefällt das alles, spielt laut Messung bis 18Hz,was mir reicht, denn diese Präzession im Mid Bass Bereich ? ( 40-80Hz),dieser klare saubere Bass ist mir doch wichtiger , und ICH würde das immer bevorzugen .

1.Fazit:
Für Tiefgang Junkie`s ist dieser Subwoofer nichts , da gibt es bessere, vielleicht ein Sub 3 ?
Möchte man aber einen wirklich sauberen Bass,trocken,präzise und stark im Bereich 40-80Hz, kann dieser Sub2 wirklich eine sehr gute Alternative sein. Hinzu kommt wohl auch das Maß,die Breite von gerade mal 42cm und die sehr schöne Optik !
Der Bass ist nun sehr schön im ganzen Raum hörbar UND auch spürbar, mir gefällt es besser so, das Ergebnis,die Bühne ist so wesentlich sauberer und ausgeglichener!
Kleiner Trick : Den unteren Bereich hat Dirac bei mir angehoben,passt ! In anderen Foren ist zu lesen, man könnte/sollte sich ein Antimode einbauen, den Lift 25Hz einschalten , falls man das nicht am AVR einstellen kann !

Sorry Leute,der Bericht wurde etwas länger, war aber aufeinmal wohl im kurzem "Schreib-Rausch"
Das sind nun Meine ersten Erfahrungen,weitere folgen in den nächsten Tagen ....
Vielen Dank für euer Interesse !!!
Schöne Oster - Feiertage !
Benares
Inventar
#106 erstellt: 24. Mrz 2016, 11:48
Danke für den ausführlichen Bericht! Wenn ich mich nicht irre, hört sich das momentan nach einer "Kann hier bleiben"-Tendenz an.
submann
Inventar
#107 erstellt: 24. Mrz 2016, 11:58
Hier sieht man schön das jeder Bass Kugelförmig den Raum anregt egal welche Bauart der Subwoofer hat und wo er im Raum steht!

Guter Bericht Thomas, das Loch bei 48Hz ist es breitbandig oder exakt bei 48Hz?
Ich denke mit so einem Loch kann man leben, wenn alles andere jetzt perfekt ist und Dir die Subwoofer gefallen, ganz klar ist das zwei Subwoofer in der Front besser sind als einer links oder rechts, weil man einfach denn Sub orten kann wenn er nicht sauber ins System eingebunden wird, oder deutlich über 75Hz +/-3db Punkt spielt, durch die Flankensteilheit sollte der Sub ja schon bei 72Hz getrennt werden, aber man spürt halt bei einem Subwoofer woher der Schall kommt und der Luftstoß.

Und mMn sind US Subwoofer immer fetter abgestimmt, egal was andere denken, man hört es immer wieder, auch bei denn großen 18 Zoll Treibern mit dicken Sicken, da sind wohl die 15 Zöller einfach etwas besser, was die Impulsantwort angeht.

Auch Arendal verbaut keine Treiber mit Fahrradschlauch grossen Sicken, so wie auch XTZ.
Filou6901
Inventar
#108 erstellt: 24. Mrz 2016, 12:09
Es wird ja gerne und oft nach einem Vergleich gefragt .
Geht nicht,kann keinen Vergleich schreiben vom Paradigm Sub2,oder Funk zum Arandal, etwas unfair !!!
Aber , meine Erfahrung, in MEINEM Raum :
Der PB12Plus und auch der SB13 Ultra spielen tiefer !
Beide kommen aber an diesen Knallharten Schlag vom Arendal niemals dran !
Würde es so sagen , unter 30 Hz sind die SVS lauter , mag man und bevorzugt diesen trockenen Schlag , geht hier der Arendal Sub2 als Sieger vom Platz ! Er hat eine Art , ev. durch Dual Opposed Prinzip , zu jeder Zeit sehr sauber zu spielen.
Man hört einfach kein grummeln oder rauschen....irgendwelche Nebengeräusche
In diesem FrequenzBereich spielt er schon auf dem Niveau vom Paradigm Sub15 , alles sehr sehr trocken und sauber .
Sub15 von Paradigm kostet allerdings fast das doppelte , ein Arendal Sub 2 kostet 1.600,00 € !!!
Klar, ein Funk ist ein anderes Kaliber , lauter , mit mehr Power,da gibt es kein halten mehr !
Aber auch hier, die Arendal spielen klarer,härter und schneller!
Ein Funk erzeugt einen dumpfen ,lauten,harten Schlag,da kann einem Angst und Bange werden .
Bei dem Arendal ist es einfach ein sauberer lauter, kräftiger Knall , kurz und schnell,fertig !

Benares@
Also bin jetzt erst einmal sehr zufrieden,das ich es doch geschafft habe, 2 Subwoofer einzubauen !
Die Bühne ist wirklich verdammt gut,und was MIR wichtig ist, sehr sauber !
Jetzt kommt der Sommer, es stehen andere Ausgaben an.......
Also, die beiden bleiben.......
Und was mir auch wichtig ist,ich bereue nix, habe immer etwas dazu gelernt ,mich in dieser Hinsicht auch irgendwie immer etwas verbessert !
Was man auch bedenken sollte, jeder Raum ist anders,hinzu kommt der andere Geschmack !
Ist alles wie bei anderen Geräten auch, sei es der Lautsprecher,der Verstärker,der Einsatz !!!


[Beitrag von Filou6901 am 24. Mrz 2016, 17:52 bearbeitet]
#Belgarion#
Inventar
#109 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:02
Vielen Dank für den Bericht! Klingt ja erstmal sehr gut, wobei es so ausschaut, als hätte Arendal einen steilflankigen Rumblefilter eingebaut. Der Sinn erschließt sich mir nicht bei einem geschlossenen Sub...
Filou6901
Inventar
#110 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:18
In der Tat , hier ist wohl bei 20 Hz ein Filter eingebaut, so oder so ähnlich habe ich es in anderen Foren auch schon lesen können.
Garantiert wohl einen noch sauberen Bass, ohne Störgeräusche .
Keine Ahnung, aber selbst mein FunkAudio hatte als Werkseinstellung HighPass 20 Hz eingestellt !?
Aber egal , nehmen wir mal einfach ein Antimode als Beispiel , soll es mehr sein bei Film und Kino gibt es hier ja auch nur den Bereich 25 und 35 Hz den man anheben kann . Wird dieser Bereich etwa angehoben 20-25 oder auch 20-35Hz , durch Dirac, AM oder auch den Receiver, kann man schon ganz gut ein stärkeres Ergebnis erzielen, geht es nun um diesen Hosenbeinflattern-Effekt .
Mir reicht das so,muss ich ganz ehrlich sagen ....
Tronsalocke
Ist häufiger hier
#111 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:24
@filou6901

wie hast du denn die beiden subs am arcam, b.z.w wie hast du beide (untereinander) mit dirac bahandelt? dirac kann doch nur einen sub "sehen" (hören)!

viele grüsse und schöne ostern.....
Filou6901
Inventar
#112 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:30
Tronsalocke @
Habe einen an Sub1 out den anderen an Sub2 out .
Dirac behandelt die Summe der beiden, ist ja auch korrekt so (meines Wissens) , den wir hören ja auch nur die Summe der beiden !
Also im Klartext , das Ergebnis der beiden wird bearbeitet und korrigiert.
_musikliebhaber_
Inventar
#113 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:34
Es freud mich das du endlich zufrieden bist!!! Viele Tausend Euro wurden ausgegeben um dieses Ziel zu erreichen! Aber!!! Du hast es hinbekommen!!!!
tss
Inventar
#114 erstellt: 24. Mrz 2016, 14:12
glückwunsch, ich hoffe es bleibt so.
hattest du vor arendal auch schon den arcam im einsatz?
Tobi1990
Stammgast
#115 erstellt: 24. Mrz 2016, 15:57
Ganz toller Bericht! Freut mich zu hören wenn du mit den zwei "kleinen" zufrieden bist
Gibt´s denn evtl. noch ein Foto von der gesamten Front?
Filou6901
Inventar
#116 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:13
Wie schon geschrieben, auch optisch passt das alles sehr schön !
In der Front ist das alles eh etwas eng, daher kam die Breite von diesen Subwoofern mir sehr entgegen !

Arendal 002

Arendal 003
_musikliebhaber_
Inventar
#117 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:21
Und wie spielen die Dynaudios jetzt? Der linke ist schon seh,sehr eingeengt!
Tobi1990
Stammgast
#118 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:29

Filou6901 (Beitrag #116) schrieb:
Wie schon geschrieben, auch optisch passt das alles sehr schön !
In der Front ist das alles eh etwas eng, daher kam die Breite von diesen Subwoofern mir sehr entgegen !

Arendal 002

Arendal 003


WOW! Echt beeindruckende Front
Passt auch optisch super
Benares
Inventar
#119 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:46
Sagt mir optisch auch durchaus zu, akustisch dürfte es aber - glimpflich ausgedrückt - schwierig sein. Viele schallharte Flächen (Fliesenboden, große Fensterflächen) und angesichts der Größe der Mains und der baulichen Beschaffenheit kaum Stelloptionen. Ist zwar etwas aus dem Fenster gelehnt, aber in meinen Augen sieht der Raum schon ziemlich "hallig" aus (sofern man das "sehen" kann). Die Verdacht liegt schon nahe, dass hier der Raum das Problem war und nicht die zahlreichen hochwertigen Subs, die in ihm spielten.

Wenn der Nachhall so problematisch ist, wie ich vermute, sorgen auch nur raumakustische Maßnahmen für Abhilfe, die aber wie von Filou schon oft bemerkt für ihn keine Option darstellen. Insofern kann ich mir vorstellen, dass ihn die Ergebnisse seiner vielen Subs auch mit Einmessung nie völlig zufrieden stellten. Deshalb dürften weitere Equipmentwechsel auch keine Verbesserung bringen (mit Funk und Paradigm hatte er ja bereits Probanden, die zur absoluten Oberklasse zählen). Der Schritt von einem zu zwei Subs war aber sicherlich richtig, denn wenn man die Anregung des Raums schon nicht unterbinden oder deutlich verringern kann, dann kann man sie auf diesem Weg wenigstens gleichmäßiger gestalten. Auch der geringere Tiefgang der Arendal gegenüber den Vorgängern wird sich hier wahrscheinlich eher positiv auf das Gesamtergebnis auswirken.
Filou6901
Inventar
#120 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:48
Ein wahrer Musik Genießer, der sich nur in seinem Stereo Dreieck bewegt, würde bei dieser Aufstellung die Hände überm Kopf zusammen schlagen
Aber 1. Meine Anlage ist meistens bei Heimkino im Einsatz , Wandnahe Aufstellung ist hier kein Problem .
2. Dirac ist ein sehr gutes Raum-Einmess-System
Ich konnte dies bezüglich eigentlich noch nichts Nachteiliges feststellen, Dröhnen o.ä ....
Benares
Inventar
#121 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:10
Was mich etwas stutzig macht: Nach deiner Beschreibung scheinen die Arendal ja keine Tiefbasswunder zu sein und von dem im Heimkino so begehrten Erdbebenfeeling scheint auch wenig zu spüren zu sein. Im Gegenzug sind die beiden Norweger offenbar ein Muster an Präzision und wären, wenn man den üblichen Empfehlungen folgt, dann auch eher für Musik als fürs Heimkino optimal (deine Beschreibungen erinnern mich im Übrigen auch eher an die Ken Kreisel Subs, mit denen die Arendal ja auch das Konstruktionsprinzip gemeinsam haben).

Den Paradigm Sub 2, der ja eine sehr ähnliche Konstruktion ist, aber mehrere kleinere Treiber einsetzt, hattest du aber seinerzeit verkauft, weil dir das "Hosenbeinflattern" fehlte. Wie ist das jetzt mit den beiden neuen Kandidaten, fehlt dir im Heimkino nicht etwas der Tiefgang und bewegen sie die Hosenbeine mehr als damals der Paradigm?
Filou6901
Inventar
#122 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:24
Mein Fazit :
Es gibt keinen Subwoofer der knallhart,sauber,trocken und präzise spielt und tief !
Ich kann gerne auf etwas Tiefgang verzichten, wenn das andere stimmt, dieser knallharte,trockene Bass ( Punch )
Die Explosionen kamen beim James Bond schon sehr druckvoll und spürbar rüber , es ging eine kräftige Welle durchs Wohnzimmer , was für meinen Geschmack ausreichend war.
Hier gibt es bestimmt noch ganz andere Filme,welche ich die nächsten Tage testen werde : Everest,Godzilla,Edge of tomorrow.....
Hatte die KK auch auf dem Schirm , denn mein Schwager hat einen 12012 , gefällt mir auch sehr gut.
Ist hier aber ein passiver , ein aktiver Treiber verbaut , korrigiert mich !
Nun ja, die KK bekommt man nicht mehr,es sollen neue Modelle kommen,aber wann..... hat mir alles zu lange gedauert,man bekommt hier keinerlei Info`s !
Der Arendal hat 2 aktive Treiber , ist dadurch noch unkritischer was die Aufstellung angeht.
Der Paradigm Sub 2 hat meinen Raum absolut Null angeregt,da war überhaupt nichts spürbar , aber Null komma Null ...hat mich doch etwas gestört.


[Beitrag von Filou6901 am 24. Mrz 2016, 17:48 bearbeitet]
Benares
Inventar
#123 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:33
Die KK haben meines Wissens auch zwei aktive Treiber.

Wenn die Arendal mehr spürbaren Bass produzieren als der Sub 2, der ja mehr Volumen und deutlich mehr Leistung verfügt (allerdings auch über weniger Membranfläche als die beiden Arendal), könnte meine damalige Annahme, dass große Treiber hierfür besser geeignet sind, zutreffen.

Aber immerhin klingst du so, als ob du für dich einen guten Mittelweg gefunden hättest. Insofern drücke ich die Daumen, dass sich dieser Eindruck nach ausgiebigem Testen bestätigt.
wugar
Stammgast
#124 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:35
Thomas vielen Dank für deine tollen Bericht!

Filou6901 (Beitrag #108) schrieb:
Er hat eine Art , ev. durch Push Pull , zu jeder Zeit sehr sauber zu spielen.

Push Pull oder Dual Opposed?
1723_Sub2_Detail_Explode_GB
MK Sound X8/10/12 Subwoofer - Push Pull
MK-Sound-X12-Subwoofer-pushpullMK-Sound-1-300x196xprod-red2.jpg.pagespeed.ic.2WymY0DoWf


[Beitrag von wugar am 24. Mrz 2016, 18:06 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#125 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:53
Danke Wugar , ich habe es korrigiert , Arendal arbeitet mit Dual Opposed Prinzip !
Benares
Inventar
#126 erstellt: 24. Mrz 2016, 18:40
Sind das jetzt die Nachfolger der DXD-Serie von KK? Gibt es dazu auch einen Link?
wugar
Stammgast
#127 erstellt: 24. Mrz 2016, 18:58
Benares hier der Link zum Deutsche Vertrieb von MK Sound:
http://www.thb-mksound.com/
http://www.mksound.com/
http://hometheaterhifi.com/reviews/speaker/subwoofers/m-k-sound-x12-subwoofer/

1973 - Ken Kreisel und Jonas Miller gründeten in Beverly Hills, Kalifornien, Miller & Kreisel Sound (M&K). Entgegen einem weit verbreiteten Gerücht begann M&K seine Tieftöner- und Lautsprecherfertigung in dem renommierten und teuren Stadtviertel Beverly Hills, am Wilshire Blvd. – und nicht in Kens Garage.

1977 - Kreisel und M&K präsentierten den weltweit ersten aktiven Tieftöner!
Dieses Modell hieß Servo Volkswoofer und revolutionierte die gesamte Audiobranche




Nur für Benares:Die hier gezeigte Plattenschneidemaschine mit 600 Watt pro Kanal des deutschen Herstellers Neumann war im Besitz von M&K und wurde von Kreisel so eingesetzt und abgestimmt, dass eine noch höhere Klangtreue gewährleistet werden konnte. Kreisel zeichnete seinerzeit für die technische Umsetzung und Veröffentlichung einiger der meistbeachteten und spektakulärsten Direct-to-Disc-LPs verantwortlich, die nach wie vor von Klangliebhabern zu den klangreinsten LPs überhaupt gezählt werden.
vinyl-01


[Beitrag von wugar am 24. Mrz 2016, 19:04 bearbeitet]
Benares
Inventar
#128 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:15
Danke für die Links. Da habe ich wohl KK und M&K verwechselt.
wugar
Stammgast
#129 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:25
Sind der KK und der M&K nicht ein Unternehmen?
M&K SOUND Historie
Filou6901
Inventar
#130 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:37
War ja früher Miller und Kreisel , man hat sich damals zerstritten und beide gingen ihre eigene Wege.
So irgendwie habe ich das mal lesen können....
Das Know Hoff soll aber allerdings von Ken sein... !
Vielleicht wird deswegen noch nichts veröffentlicht über die neuen Modelle, Achtung Nachahmer !
darkraver
Inventar
#131 erstellt: 24. Mrz 2016, 19:58

2 x SVS PB12 NSD
2 x SVS PB12 Plus
2 x SVS SB13 Ultra
1 x Paradigm Sub 15
1 x Paradigm Sub 2
1 x FunkAudio 18.0



Es gibt keinen Subwoofer der knallhart,sauber,trocken und präzise spielt und tief !


wenn ich die Liste / dein Uebersicht sehe nun ist es dann auch nicht oft ein wenig vergleichbar ?

PB12 NSD und PB12 Plus ist ausser ein wenig Unterschied was SPL und Tiefgang angeht doch recht vergleichbar?
SUB15, SB13, Funk Audio, ist irgendwie auch alles vergleichbar?
Nun dann Arendal aber auch halt irgendwie ein "standard" Teil.


[Beitrag von darkraver am 24. Mrz 2016, 19:59 bearbeitet]
Tronsalocke
Ist häufiger hier
#132 erstellt: 25. Mrz 2016, 09:07
@filou6901

hab nen messdurchlauf durch und der arcam hat mir alle lautsprecher im verzögert bis auf beide subwoofer, welche mit 0,00 ms angezeigt werden......
b.z.w hat der arcam immer (unterschiedlich) lautsprecher mit 0,00 ms im setup.

was meinst du, woran könnte das liegen?
submann
Inventar
#133 erstellt: 25. Mrz 2016, 09:29

darkraver (Beitrag #131) schrieb:

2 x SVS PB12 NSD
2 x SVS PB12 Plus
2 x SVS SB13 Ultra
1 x Paradigm Sub 15
1 x Paradigm Sub 2
1 x FunkAudio 18.0



Es gibt keinen Subwoofer der knallhart,sauber,trocken und präzise spielt und tief !


wenn ich die Liste / dein Uebersicht sehe nun ist es dann auch nicht oft ein wenig vergleichbar ?

PB12 NSD und PB12 Plus ist ausser ein wenig Unterschied was SPL und Tiefgang angeht doch recht vergleichbar?
SUB15, SB13, Funk Audio, ist irgendwie auch alles vergleichbar?
Nun dann Arendal aber auch halt irgendwie ein "standard" Teil.
In Thomas seinem Raum sehr schwer zu beurteilen, dazu sollte schon ein akustisch optimierter Raum sein um alle Subwoofer genau zu beurteilen!
darkraver
Inventar
#134 erstellt: 25. Mrz 2016, 09:53
Da hast de natuerlich recht aber fuer mich immer irgendwie vergleichbar alles
Dann auch wieder von 2 auf 1 und dann wieder von 1 auf 2 Subs.

Subs tausch ich eigentlich nicht mehr aus weil im Bereich der Lautsprecher / Center viel mehr zu "Gewinnen" ist mMn.


Es gibt keinen Subwoofer der knallhart,sauber,trocken und präzise spielt und tief !


Stell ein Paar Lautsprecher wie JTR Noesis in die Huette,optimalisier es Raummaessig ein wenig und dann wird es ein ganz anderes Erlebnis. Dann merkt man wie wichtig die Lautsprecher sind / wie sehr Lautsprecher das Erlebnis aendern koennen.
Immer nur die Subs tauschen

Oder vielleicht LFE Trennen: Sublow + Kick.
Man verlangt das ein Teil < 20hz bringt und bis 120hz geht.

Ich bin im Moment auch am Experimentieren was Sublow + Kick angeht, 4x21"sublow + 2x12" kick ! Und dann pro Box 2x15" + 2" + 1" (Front)


[Beitrag von darkraver am 25. Mrz 2016, 09:56 bearbeitet]
_musikliebhaber_
Inventar
#135 erstellt: 25. Mrz 2016, 12:15
Das habe ich jetzt bei mir erkennt! Ich habe jetzt die Kappa 8.2 und die laufen bis 40Hz mit. Viel homogener,mächtiger. Aber das problem beim ist halt die höhe des Wohnzimmers und es ist hallig drin.
gen_elec
Inventar
#136 erstellt: 18. Apr 2016, 06:31

Filou6901 (Beitrag #130) schrieb:
War ja früher Miller und Kreisel , man hat sich damals zerstritten und beide gingen ihre eigene Wege.
So irgendwie habe ich das mal lesen können....
Das Know Hoff soll aber allerdings von Ken sein... !
Vielleicht wird deswegen noch nichts veröffentlicht über die neuen Modelle, Achtung Nachahmer ! :?


Schon ein paar Tage alt aber trotzdem wollte ich noch die richtige Auflösung schreiben:

Grund für die zwei Firmen waren nicht ganz loyale Chinesische Hersteller, die an Miller&Kreisel deren Waren vorbei verkauft haben. Das ganze endete in einer Insolvenz. Die Markenrechte und Patente übernahm ein dänisches Konsortium und verkauft und entwickelt uter MKsound (ohne den den eigentlichen technischen Kopf) weiter. Das Team soll kompetent sein und die Produkte weiterhin herausragend. Leider ist der Vertrieb in D etwas passiv und so konnte ich sie noch nie probehören. :-(

Die aktive Variante mit dem klassischen 3er HT Line Array würde mich durchaus reizen.

Ken Kreisel hat auch weiterentwickelt und hierzu die gleichnamige Firma gegründet. Mal sehen was da kommt. Er meinte im Januar er stehe bis zum Hals in Entwicklung...

PS: Glückwunsch zum Arendal Woofer
ch
Inventar
#137 erstellt: 23. Jul 2016, 07:43
Na das sind ja mal interessante und optisch gut zu integrieren Subs.
Ich bin ja immer noch auf der Suche nach 2 weiteren KenKreisel 12012 aber auch gespannt auf weitere Berichte der Arendal Subs...
Johnny_Tomate
Schaut ab und zu mal vorbei
#138 erstellt: 23. Jul 2016, 08:46
Ja, ich auch. Ich spiele mit dem Gedanken, meinen SVS SB12-NSD durch einen Arendal Sub 2 zu ersetzen und erhoffe mir davon, mehr Punch zu bekommen. Da ich den SVS SB12-NSD aber noch nie dazu gebracht habe, dass der Limiter einspringen muss und das Lämpchen rot wird, bin ich mir nicht sicher, ob der Sub 2 wirklich mehr Punch liefern kann, da der SB12 ja offenbar die nötigen Pegel schafft, oder? Was meint ihr?
Filou6901
Inventar
#139 erstellt: 23. Jul 2016, 09:42
Ich hatte nur mal zwei PB12NSD .............
Gerade im Mid Bass Bereich sind die Arendal schon klasse , würde sagen Bereich 50-80 Hz .
Diese Bauart ist einfach genial,wie ich finde,hier entstehen wirklich Null Nebengeräusche, alles sehr sehr sauber und präzise!
Ich sage auch heute noch, in dieser Preisklasse absolut top !
Aber nochmal , die Arendal sind keine Tiefgang-Monster , welche für ein übertriebenes "Erdbeben-Feeling" sorgen . Dafür spielen sie aber knallhart und sauber, und das bis 20Hz ...!
Ich bin mittlerweile schon so weit und sage mir, ICH möchte nur noch Dual Opposed oder Push Pull !
Tobi1990
Stammgast
#140 erstellt: 25. Jul 2016, 19:27
Inzwischen gibt es für den Sub 3 zwei Erfahrungsberichte:

http://www.arendalso...ook&utm_source=yotpo
wugar
Stammgast
#141 erstellt: 25. Jul 2016, 19:44
2 und 3 Stück übereinander

1IMG_20160708_153900
darkraver
Inventar
#142 erstellt: 26. Jul 2016, 05:52
Deine Anlage Wugarr
ch
Inventar
#143 erstellt: 26. Jul 2016, 06:17
3 Stück übereinander würden bei mir auch passen
wugar
Stammgast
#144 erstellt: 26. Jul 2016, 06:31
Nein Marcel

Bild 2: Push-Pull geht Dual-Opposed kommt

IMG_03943003b5a34d9f46906efb9b7038535be3

VG
Wugar


[Beitrag von wugar am 26. Jul 2016, 07:57 bearbeitet]
ch
Inventar
#145 erstellt: 26. Jul 2016, 08:15
Verkaufst du den KenKreisel und bleibst beim Arendal?
wugar
Stammgast
#146 erstellt: 26. Jul 2016, 08:35
Nein ch,
nicht meine Sub's
ich weiss dass Du KK suchst
wenn ich KK hatte und verkaufen wollte hatte ich dir schon gesagt
aber vielleicht in UK, Königreich Norwegen, Königreich Dänemark, Königreich Schweden
mit suche anzeige
max. 1K€
VG
Wugar
darkraver
Inventar
#147 erstellt: 26. Jul 2016, 08:49
ha ha Essen auf Raeder meine natuerlich Subs auf Raeder
Filou6901
Inventar
#148 erstellt: 26. Jul 2016, 08:52

wugar (Beitrag #146) schrieb:
Nein ch,
nicht meine Sub's
ich weiss dass Du KK suchst
wenn ich KK hatte und verkaufen wollte hatte ich dir schon gesagt
aber vielleicht in UK, Königreich Norwegen, Königreich Dänemark, Königreich Schweden
mit suche anzeige
max. 1K€
VG
Wugar


Woher hast du Bild2 ?
Hat da jemand den Sub2 gegen einen 12012 getestet ?
Ein Vergleich würde mich mal interessieren !
wugar
Stammgast
#149 erstellt: 26. Jul 2016, 08:56
das ist nichts neues
wie willst Du den die bewegen
solange das Richtige Platz nicht gefunden ist werden Leute räder brauchen


Hat da jemand den Sub2 gegen einen 12012 getestet ?

hier @Smurfin

VG
Wugar


[Beitrag von wugar am 26. Jul 2016, 09:14 bearbeitet]
darkraver
Inventar
#150 erstellt: 26. Jul 2016, 09:14
Hat Arendal im Moment nen Wiederverkaufswert ?
Bei zB SVS und solche Firmen ist es ja nur ne Frage der Zeit.
Wie sieht es aus bei Arendal ?

Arendal, keine Ahnung aber der Name Arendal passt einfach nicht. Hoert sich an wie ne Firma die Buegeleisen herstellt.
wugar
Stammgast
#151 erstellt: 26. Jul 2016, 09:24

darkraver (Beitrag #150) schrieb:
Hoert sich an wie ne Firma die Buegeleisen herstellt.


Mid-Bass des Sub 2 soll sehr fein sein
Thomas hat auch das bestätig, dass 40Hz bis 80Hz sehr fein ist

VG
Wugar


[Beitrag von wugar am 26. Jul 2016, 09:25 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Arendal 1723 Sub 1
hemiutut am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  3 Beiträge
Heco Celan Schwarz = Hochglanz Schwarz
UES am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher und ihre maximalen Pegel
habakus11 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  22 Beiträge
Lautsprecher Unterlage
gringo0711 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  2 Beiträge
Dolby Atmos und Lautsprecher für die Decke
MadMacs1 am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2017  –  288 Beiträge
Können Lautsprecher durch Kälte kaputt werden
elpresidente99 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  3 Beiträge
Hat jemand die Teufel Theater 2 in schwarz ?
nullachtfünfzehner am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  11 Beiträge
Dolby Atmos und die Lautsprecher für Decke
japsi2202 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  4 Beiträge
Wer kennt die Lautsprecher von PSB - Image Serie
Joymachine am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  6 Beiträge
Wie die hinteren Surround Lautsprecher stellen
basti820 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedSteven69
  • Gesamtzahl an Themen1.386.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.921

Hersteller in diesem Thread Widget schließen