Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . Letzte |nächste|

Der offizielle Arendal-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
KlangimLot
Inventar
#251 erstellt: 03. Jan 2017, 00:58

Longxiang (Beitrag #250) schrieb:
Aber das ist doch ein Tripol so wie die XTZ S2 oder? Ich habe die S2 und das schöne ist mann kann diesen als Direktstrahler, Dipol oder Tripol verwenden. In der Front habe ich die XTZ Divine 100.33. Aber ob das zusammen harmoniert müsste ich mal testen. Vielleicht werde ich mir mal die Arendal Surround bestellen und mal vergleichen. Der großen Unterschied der beiden ist auch ganz schön gewaltig.

Ich habe XTZ S2 gegooglet und da kam nur ein Direktstrahler
http://www.xtzsound.eu/product/cinema-s2-atmosphere?technical
Longxiang
Stammgast
#252 erstellt: 03. Jan 2017, 09:10
Mein Fehler!
Meinte den S5
Tobi1990
Stammgast
#253 erstellt: 03. Jan 2017, 17:00
Die große Überraschung ist aus dem Sack: https://www.arendals...d-1723-subwoofer-1-5

Es handelt sich tatsächlich um einen neuen Subwoofer, den Arendal Sound 1723 Subwoofer 1.5
Filou6901
Inventar
#254 erstellt: 03. Jan 2017, 17:01
Wurde hier doch schon längst geschrieben,bist etwas langsam !
Tobi1990
Stammgast
#255 erstellt: 03. Jan 2017, 17:05

Filou6901 (Beitrag #254) schrieb:
Wurde hier doch schon längst geschrieben,bist etwas langsam !
:prost


Sorry für den Doppelpost, gerade erst aufgestanden...vll. noch etwas träge heute
KlangimLot
Inventar
#256 erstellt: 04. Jan 2017, 01:35

Tobi1990 (Beitrag #255) schrieb:

Sorry für den Doppelpost, gerade erst aufgestanden...vll. noch etwas träge heute :angel

Hehe, das war ein etwas heftigeres silvester
KlangimLot
Inventar
#257 erstellt: 04. Jan 2017, 01:46

Longxiang (Beitrag #252) schrieb:

Meinte den S5

Ah, ok!
Diese kann man durchaus vergleichen. Ich habe den S5 nicht gehört, aufgrund der Treiber, Gehäusegröße und weitere Angaben, soll der ArendalSound dynamischer spielen und deutlich belastbar sein ohne zu verzerren, auch wenn der S5 bereits auf hohem Niveau spielt. Allerdings wird der S5 wahrscheinlich besser mit deinen XTZ Hauptlautsprecher harmonieren - obwohl das in meiner Erfahrung nur bei 5.1 Musik besonders wichtig ist.
reminder
Ist häufiger hier
#258 erstellt: 04. Jan 2017, 20:39
Wenn der UPS-Fahrer nicht in irgendwelchen Schneewehen stecken bleibt, kann ich euch morgen über den neuen Sub 1.5 im Allgemeinen und darüber wie er mit meine Tannoys harmoniert im Besonderen berichten
Filou6901
Inventar
#259 erstellt: 04. Jan 2017, 21:13
Das wäre ja mal was.........bin gespannt !
Welchen Sub hast oder hattest du bisher ?
nuernberger
Inventar
#260 erstellt: 04. Jan 2017, 21:35
@reminder
wow, da warst Du aber schnell
reminder
Ist häufiger hier
#261 erstellt: 04. Jan 2017, 22:15
Eher langsam - ich wollte mir eigentlich zu Weihnachten, d.h. nach den Feiertagen einen Sub 1 zulegen. Aber die Ankündigung hatte mich Neugierig gemacht
reminder
Ist häufiger hier
#262 erstellt: 04. Jan 2017, 22:18
@Filou - in der aktuellen Konfiguration noch keinen... Die Tannoys waren leider keine wirklichen Schnäppchen
reminder
Ist häufiger hier
#263 erstellt: 05. Jan 2017, 16:32
Super Service von Arendal - da sie Inventur hatten und deshalb nicht gleich am 2. versenden konnten sondern erst gestern, gabs kostenlosen UPS Expressversand und der Woofer kam dann auch tatsächlich heute Vormittag bei mir an

DA IST DAS DING

Arendal Subwoofer 1.5 OVP

Gut, ganz ohne Macken hat es der Karton erwartungsgemäß nicht bis zu mir geschafft, aber die Dellen waren nur oberflächlich...

Ich bin nun wahrlich keine 12 mehr, aber die Vorfreude darauf, dieses Paket jetzt gleich zu öffnen, ließ mich dann doch kurzfristig ein wenig fühlen wie ein kleiner Bub zu Weihnachten

Also aufgemacht:

Arendal Subwoofer 1.5 Kartoninhalt 1

Sieht doch schon mal ganz ordentlich aus. Da habe ich nach dem Öffnen des Kartons schon ganz anderes erblicken müssen...

Graben wir uns weiter vor. Was erblicken meine geröteten Augen da? Es liegen tatsächlich weiße Handschuhe bei um den schwarzen Klavierlack "artgerecht" anfassen zu können

Arendal Subwoofer 1.5 Verpackung Handschuhe

Arbeiten wir uns also nach der beiliegenden Auspackanleitung (Tatsache!) weiter vor und befreien das gute Stück von dem hässlichen Karton - die Spannung steigt

TADAA - da isser

Arendal Subwoofer 1.5 ausgepackt

Alter Verwalter was für ein Brocken - meine Tannoys stehen ja schon nicht gerade im Verdacht Kompaktboxen zu sein, aber im Vergleich wirken sie jetzt wie Streichhölzer

So, erst mal an seinen vorgesehenen Platz verfrachtet, die Abdeckung montiert, Stromkabel angeschlossen, Cinchkabel angeschlossen, ruhen lassen zum Akklimatisieren. In der Zwischenzeit die OVP auf den Dachboden verräumen und von dort das Einmessmikrofon für den AVR holen.

Nach ca. 30 Minuten (muß reichen ) Audyssey gestartet. Schon hier zeigt sich: hoppla, das könnte interessant werden. Nach dem Einmessen mal die Ergebnisse angucken - der Woofer steht in einer Frontlinie mit den Tannoys, d.h. Abstand eigentlich nur minimal unterschiedlich - aber während bei den Stand-LS ein Abstand von ~ 3,8 m gemessen wurde, lautet das Ergebnis für den Woofer: 8,20 m Wie gesagt, es klang schon beim Einmessen so als könnte das interessant werden

Auf geht's. Jazz angeschmissen - Holla die Waldfee! Das ist definitiv too much. Rein ins Setup, Woofer manuell runter regeln. Schon viel be(ä)sser. Vielleicht sind meine ~ 23 m² Wohnzimmer etwas Klein für den Kaventsmann. Lassen wir es mal eine Zeitlang wirken.

Was soll ich sagen - Sauber, Präzise, Trocken, Laut, Tief. Erstaunlich Tief. Moment mal - da war doch was mit einem Stopfen zum rausnehmen = Baßreflex-Abstimmung. Ausprobieren. Hui - jetzt geht aber endgültig die Post ab. Nachdem er jetzt durchschnaufen kann, hat er natürlich untenrum mehr Schmalz und es geht auch nochmal (hörbar!) ein paar Stufen tiefer in den Keller. Allerdings entwickelt sich jetzt das BR-typische "brummen". Fürs Heimkino, damit Weibchen mehr Spaß bei ihren Transformers hat sicherlich eine interessante Option, aber rein zum Musik hören - zumindest nach meinem Geschmack (!!) in Kombination mit meinen Tannoys - nicht die erste Wahl. Also wieder rein mit dem Stopfen. Jetzt fehlt zwar ganz unten logischer Weise wieder etwas, dafür wieder astreiner, sauberer Klang. Stellenweise sogar immer noch zu dominant, ich glaube der Stopfen kann auch bei Kinofilmen drin bleiben...

Die Umstellung zwischen EQ1 und EQ2 macht sich ebenfalls hörbar bemerkbar, bei EQ1 geht er definitv noch ein paar Stufen runter, ohne deshalb an Dynamik oder Präzision zu verlieren


Erstes Fazit nach nunmehr ca. 1 Stunde Musik hören:

Herz, was willst du mehr. Durch die Chassis-Größe von 13,8" kann er natürlich Drums deutlich naturgetreuer wiedergeben als ein 10" Kläffer. Und das tut er, unaufgeregt, ohne sich anzustrengen. Mit der richtigen Abstimmung ist dieser Woofer - im geschlossenen Betrieb - äußerst audiophil und fügt sich harmonisch ins Gesamtklangbild ein. Ohne den Subwoofer 1 zu kennen bzw. jemals gehört zu haben denke ich, dass die Vergrößerung des Gehäuses = Volumens dem Woofer durchaus gut getan hat und ich denke, der Griff zum 1.5 statt zum 1 war die richtige Entscheidung, wenngleich der 1.5 natürlich deutlich teuerer ist. Rein Leistungsmäßig hätte selbstredend für meine Zwecke auch der Subwoofer 1 gereicht, der 1.5 läuft gerade mit ca. 40%...

Bin gespannt wie sich der Woofer im Laufe der Zeit entwickeln wird, Arendal gibt schließlich 50 Stunden Einspielzeit an

Aktuelles Zwischenergebnis: kann den 1.5 nur wärmstens empfehlen
BennyTurbo
Inventar
#264 erstellt: 05. Jan 2017, 16:50
Klingt klasse. Danke für Dein Feedback. Ich bin auch sehr gespannt wann meine 4 Babys ankommen ... freu mich auch
Filou6901
Inventar
#265 erstellt: 05. Jan 2017, 16:53
Benny @
Du sollst den Onkyo testen .....und dann sehen wir mal weiter !!!
BennyTurbo
Inventar
#266 erstellt: 05. Jan 2017, 16:56
Geht gleich los... musste nur noch etwas Papierkram machen ... Die Subs gehen morgen auf die Reise....
nuernberger
Inventar
#267 erstellt: 05. Jan 2017, 17:24
@reminder
Herzlichen Glückwunsch!

@all
Die Arendal haben ja einen XLR Pass Thru.
Wenn man jetzt 2 Stück vorne stehen hat: Mit y-Kabel ansteuern oder per XLR ansteuern und per Pass-Thru verbinden?

@Benny Turbo
Wie hast Du das geplant?
BennyTurbo
Inventar
#268 erstellt: 05. Jan 2017, 18:17
Ich will sie einzeln auf mein miniDSP 2x4 boxed packen...
Tobi1990
Stammgast
#269 erstellt: 05. Jan 2017, 18:59
@reminder: Sehr geiler Bericht
Freut mich sehr zu lesen, dass du damit so zufrieden bist!

Sowas in der Art wäre mal vom Sub3 interessant, idealerweise im direkten Vergleich zum PB13...naja die Beliebtheit steigt hierzulande ja anscheinend
sodass wir diesen Bericht vll. auch noch zu Gesicht bekommen
nuernberger
Inventar
#270 erstellt: 05. Jan 2017, 19:29

BennyTurbo (Beitrag #268) schrieb:

Ich will sie einzeln auf mein miniDSP 2x4 boxed packen...


soll auch mit dem Antimode 2.0 gehen - ich bin gespannt!
reminder
Ist häufiger hier
#271 erstellt: 05. Jan 2017, 21:32

nuernberger (Beitrag #267) schrieb:

Die Arendal haben ja einen XLR Pass Thru.
Wenn man jetzt 2 Stück vorne stehen hat: Mit y-Kabel ansteuern oder per XLR ansteuern und per Pass-Thru verbinden?

Mit Y-Kabel hast du Signalverlust. Wenn schon Pass-Thru vorhanden, warum dann nicht nutzen?
nuernberger
Inventar
#272 erstellt: 06. Jan 2017, 01:21
was verliert man genau: nur Pegel (kann man ja dafür höher drehen), oder auch Qualität?
reminder
Ist häufiger hier
#273 erstellt: 06. Jan 2017, 09:44
In erster Linie Pegel, ob der Qualitätsverlust wahrnehmbar / hörbar ist sei dahin gestellt. Je weniger Pegel am Verstärker ankommt, desto mehr muß er sich "anstrengen" um die gewünschte Leistung abzugeben. Folglich werden Klirr, Verzerrungen etc. zunehmen. Wie gesagt ob man es hört / wahrnehmen kann ist eine andere Frage, rein physikalisch aber zumindest nachvollziehbar
Longxiang
Stammgast
#274 erstellt: 06. Jan 2017, 11:15
Mich würde mal ein Vergleich zwichen XTZ 1x12 interessieren.
nuernberger
Inventar
#275 erstellt: 06. Jan 2017, 15:48

Longxiang (Beitrag #274) schrieb:

Mich würde mal ein Vergleich zwichen XTZ 1x12 interessieren.


Benny Turbo sollte da doch bald etwas dazu sagen können...
BennyTurbo
Inventar
#276 erstellt: 06. Jan 2017, 17:58
Bin schon sehr gespannt. Kabel sind bestellt, die Babys kommen Ende nächster Wochenende
Filou6901
Inventar
#277 erstellt: 06. Jan 2017, 18:14
Hast du dir jetzt 4 ( vier ) x Sub2 bestellt ???
submann
Inventar
#278 erstellt: 06. Jan 2017, 18:26

nuernberger (Beitrag #275) schrieb:

Longxiang (Beitrag #274) schrieb:

Mich würde mal ein Vergleich zwichen XTZ 1x12 interessieren.


Benny Turbo sollte da doch bald etwas dazu sagen können...
Die XTZ hat er schon verkauft, also kein direkter Vergleich mehr möglich!
submann
Inventar
#279 erstellt: 06. Jan 2017, 18:27

Filou6901 (Beitrag #277) schrieb:
Hast du dir jetzt 4 ( vier ) x Sub2 bestellt ??? :hail
Bestimmt, Bassjahr 2017
Longxiang
Stammgast
#280 erstellt: 06. Jan 2017, 19:03
schade das kein direkter vergleich möglich ist. Hätte mich echt interessiert. Aber eventuell kann BennyTurbo eine Einschätzung machen.
Seeker622
Inventar
#281 erstellt: 06. Jan 2017, 19:12
Das Gegenstück zum 1X12 ist doch eher der 1.5 oder nicht, der 2 ist ja CB . Ich finde die Arendal Subwoofer auch sehr interessant.
Eigentlich wollte ich einen SVS PB2000 oder 1X12 kaufen aber der 1.5 scheint eine echte Alternative zu sein.
Zu dem auch noch in Hochglanz schwarz verfügbar, dieses gruselige Black ash bei SVS hält mich wirklich vom Kauf ab.
Ein Vergleich zwischen dem SVS PB/PC-2000 und dem 1.5 würde ich gerne lesen.

Für mich ist auch nur der Kino Sound ausschlaggebend, Musikalisch braucht der Subwoofer nicht zu sein
nuernberger
Inventar
#282 erstellt: 06. Jan 2017, 19:17

reminder (Beitrag #273) schrieb:

In erster Linie Pegel, ob der Qualitätsverlust wahrnehmbar / hörbar ist sei dahin gestellt. Je weniger Pegel am Verstärker ankommt, desto mehr muß er sich "anstrengen" um die gewünschte Leistung abzugeben. Folglich werden Klirr, Verzerrungen etc. zunehmen. Wie gesagt ob man es hört / wahrnehmen kann ist eine andere Frage, rein physikalisch aber zumindest nachvollziehbar


rein aus dem Bauch heraus würde mich bei Pass Thru halt stören, dass ein Sub dann später dran ist als der andere...
Von daher wäre mir eine Y-Lösung irgendwie sympathischer
reminder
Ist häufiger hier
#283 erstellt: 06. Jan 2017, 20:07

nuernberger (Beitrag #282) schrieb:

rein aus dem Bauch heraus würde mich bei Pass Thru halt stören, dass ein Sub dann später dran ist als der andere...
Von daher wäre mir eine Y-Lösung irgendwie sympathischer

Jetzt mal ganz andere Frage - hast du nur 1x Sub-Out an deinem Verstärker / AVR? Denn wenn nicht - dann verbinde einfach den rechten Woofer / LFE-Anschluß mit dem rechten Pre-Out und den linken Woofer / LFE-Anschluß mit dem linken Pre-Out- fertig
nuernberger
Inventar
#284 erstellt: 06. Jan 2017, 20:11
klar soweit, aber bei 4 Subs...
Tobi1990
Stammgast
#285 erstellt: 06. Jan 2017, 22:21

Seeker622 (Beitrag #281) schrieb:
Das Gegenstück zum 1X12 ist doch eher der 1.5 oder nicht, der 2 ist ja CB . Ich finde die Arendal Subwoofer auch sehr interessant.
Eigentlich wollte ich einen SVS PB2000 oder 1X12 kaufen aber der 1.5 scheint eine echte Alternative zu sein.
Zu dem auch noch in Hochglanz schwarz verfügbar, dieses gruselige Black ash bei SVS hält mich wirklich vom Kauf ab.
Ein Vergleich zwischen dem SVS PB/PC-2000 und dem 1.5 würde ich gerne lesen.

Für mich ist auch nur der Kino Sound ausschlaggebend, Musikalisch braucht der Subwoofer nicht zu sein :)



Beim direkten Vergleich des Sub1.5 mit dem PB2000 würde ich sagen der Arendal hat leicht die Nase vorn, da er die größere Membranfläche hat.
Das allein muss aber noch nichts heißen...
reminder
Ist häufiger hier
#286 erstellt: 07. Jan 2017, 09:35

nuernberger (Beitrag #284) schrieb:
klar soweit, aber bei 4 Subs... :.

Wers braucht...
Longxiang
Stammgast
#287 erstellt: 07. Jan 2017, 09:47
4 Subs klingen auch einfach sauberer. Das möchte ich mir noch auch aufbauen. Ich stehe jedoch noch vor der Entscheidung welche Subwoober. Wollte in der front die XTZ 3x12 und hinten 1X12. Wobei ich aber denke das in der Front 1x12 auch reichen. Aber Arendal ist mir noch relativ neu und die Subwoofer sehen schon mal interessant aus. Wobei ich bei den XTZ die Form des Gehäuses überhaupt nicht mag.
NeCoshining
Stammgast
#288 erstellt: 07. Jan 2017, 13:15
Oder man nimmt gleich 18 ..
Wall of Death 18x Peerless
Longxiang
Stammgast
#289 erstellt: 07. Jan 2017, 14:09
Das verschenkt mir zu viel Platz und sowas alla DIY will ich nicht. Mein Raum ist 5,26 x 7m. Hätte mir gern 8 oder 9 m gewünscht. Da währe so was möglich gewesen. Die Arendal in der geschlossen Variante würden mir ganz gut gefallen. Auch die Tripol Lautsprecher gefallen mir. Aber das muss ja auch zu meinen System passen.
BennyTurbo
Inventar
#290 erstellt: 07. Jan 2017, 14:34

Longxiang (Beitrag #280) schrieb:
schade das kein direkter vergleich möglich ist. Hätte mich echt interessiert. Aber eventuell kann BennyTurbo eine Einschätzung machen.


Ein direkter Vergleich ist leider nicht mehr möglich, aber ich werde die Subwoofer ehrlich beurteilen und da 4 Stück einen Haufen Kohle kosten müssen Sie mich echt vom Sofa hauen. Also die Messlatte liegt verdammt hoch. Das Gute: 60 Tage Testzeitraum. Da ich schon die großen SVS hatte sowie die XTZ weiß ich ungefähr die Subs einzuordnen.

Was erwarte ich? Kräftiger Punch und Schlag auf die Brust speziell auch im Bassbereich über 30 Hz. Hier waren die SVS etwas schwach, die waren ja eher auf Tiefbass ausgelegt. Dann ist es mir wichtig den Woofer geschlossen betreiben zu können. Die XTZ musste ich leider aufmachen damit es im Film passt. Geschlossen waren sie für Musik super für ordentliche Pegel im Film zu wenig.

Die Sub 2 finde ich interessant da 2 Chassis spielen, sollte eine gleichmäßige Bassverteilung ermöglichen. Also 8x 13,8 " und 4000W RMS sollte eigentlich entspannt meine Wünsche erfüllen können.

Gruß Benny
nuernberger
Inventar
#291 erstellt: 07. Jan 2017, 15:12
da haben wir die gleichen Erwartungen und einen ähnlichen Hintergrund
Hörstoff
Stammgast
#292 erstellt: 08. Jan 2017, 01:20

BennyTurbo (Beitrag #290) schrieb:
[Die Sub 2 finde ich interessant da 2 Chassis spielen, sollte eine gleichmäßige Bassverteilung ermöglichen. Also 8x 13,8 " und 4000W RMS sollte eigentlich entspannt meine Wünsche erfüllen können.

Durch das 2-Chassis-Prinzip werden Gehäusevibrationen vermieden. Ich frage mich aber warum die HDF an Stelle von MDF verwenden. Ist das beim Subwoofer nicht egal? Die Schallausbreitung ist ohnehin kugelförmig.


[Beitrag von Hörstoff am 08. Jan 2017, 01:44 bearbeitet]
nuernberger
Inventar
#293 erstellt: 08. Jan 2017, 11:48
von der Arendal Homepage:
"Dank einer höheren Dichte ist HDF (High Density Fiberboard) natürlich resonanzarmer als MDF (Medium Density Fiberboard). Das Ergebnis ist ein akustisch träges Gehäuse ohne Eigenklang. Darüberhinaus wurde HDF ausgewählt, weil eine viel präzisere Verarbeitung möglich ist. Dies ist besonders wichtig für kritische, engtolerierte Teile wie unser Wellenleiter aus HDF und Aluminium.
Arendal Sound Produkte werden mit HDF in Materialstärken zwischen 18 und 50mm gefertigt. Die höchste Stärke wird in besonders beanspruchten Teilen, wie die Schallwand, eingesetzt.
Innere Versteifungen wurden strategisch angebracht, um die gesamte Gehäusefestigkeit zu erhöhen. Damit werden unerwünschte Wandschwingungen vermieden, die den Klang hörbar verfärben könnten. CNC-gefertigte innere Versteifungen garantieren eine wirbelfreie Luftströmung mit minimalen Volumenbedarf im Gehäuse, aber genug Materialstärke an den kritischen Stellen der Konstruktion.
Zuletzt erhalten die Innenwände des Gehäuses eine Butyl-basierte, schwingungsdämpfende Schicht. Diese stellt sicher, dass selbst die kleinste Resonanzen komplett abgeschwächt werden."
Hörstoff
Stammgast
#294 erstellt: 08. Jan 2017, 13:11
Einsichtig ist das. Aber wie viele andere Subwoofer, die aus MDF gefertigt sind und nur ein Chassis enthalten, benötigten diese Eigenschaften theoretisch noch viel mehr? Hätte nicht schwingungsdämpfende Folie schon vollkommen ausgereicht? Wenn die Klangergebnisse sich durch HDF hörbar verbessern, müsste der Arendal Sub 2 bald auch in deutschen Testmagazinen einen neuen Standard setzen. (Sofern die noch ernstzunehmen sind, denn z. B. in der stereoplay hatte der Focal 1000F im Test 12/2016 gemäß Messdiagramm deutlich mehr Tiefbassanteile als der 12/2015 getestete JL Audio e110 abbilden kann, hatte aber trotzdem beim Kriterium Basstiefe einen Punkt weniger abgeräumt.)
Allerdings frage ich mich, wo gespart worden ist. Ich denke, dass z. B. die Chassis der Arendal vielleicht nicht zu den allerhochwertigsten zählen. Rein äußerlich entsprechen diese nicht denen vom Velodyne DD plus oder von dem B&W DB1, eher wie Velodyne SPL Ultra.
nuernberger
Inventar
#295 erstellt: 08. Jan 2017, 13:18
Ein resonanzarmes Gehäuse ist mit sicherheit extrem wichtig, aber ob das alles hörbar ist?
Klar ist auch, dass jeder Hersteller immer irgendeine "Einzigartigkeit" vermarkten will

Entscheidend ist für mich letztlich der Klangeindruck - egal wie das erreicht worden ist.
Und es soll noch chic aussehen...
Filou6901
Inventar
#296 erstellt: 08. Jan 2017, 13:30
Ich kann dazu nur sagen, der Sub2 ist wirklich erstklassig in der Verarbeitung !
Hier stimmt einfach alles, Gehäuse , Lack , Schalter und Knöpfe sind 1A, lediglich die Abdeckungen wirken etwas billig, "lüddeliches" Plastik !
Zu der Qualität vom Chassis kann ich leider nichts sagen, hier gibt es bestimmt bessere aber auch schlechtere !
Eins steht aber fest, wenn man den Preis bedenkt, ist der Arendal schon verdammt gut !
nuernberger
Inventar
#297 erstellt: 08. Jan 2017, 15:06

Filou6901 (Beitrag #296) schrieb:

lediglich die Abdeckungen wirken etwas billig, "lüddeliches" Plastik !


Aber Arendal wirbt doch mit "kein Plastik"...
AlainSutter1337_
Stammgast
#298 erstellt: 08. Jan 2017, 15:17
Das dachte ich auch als erstes, aber ich denke mal die beziehen sich auf den Subwoofer an sich. Obwohl ich selbst dann ihren Slogan für nicht mehr passend halte
eigentlich ist es mir egal
submann
Inventar
#299 erstellt: 08. Jan 2017, 15:19
Leider sagen mir die Preise für die angeboten Qualität überhaupt nicht zu, auch wenn Ihr alle schon am sabbern seit, da es aber in Deutschland kein angebotenes Produkt gibt muss man halt ins Ausland schauen, der Preis Unterschied zwischen 1.5 und Sub2 kann ich so leider auch nicht nachvollziehen, so ein Treiber kostet doch keine 400 Euro, auch wenn man das doppelte an Verstärkerleistung braucht!
nuernberger
Inventar
#300 erstellt: 08. Jan 2017, 15:58
hast Du sie schon in der Hand gehabt und auch schon gehört?
Hülya11
Stammgast
#301 erstellt: 08. Jan 2017, 16:32
In besseres Gehäusematerial zu investieren macht schon Sinn. Wer schon mal Lautsprecher mit Stein Gehäuse gehört hat, weiß wovon ich rede.
Daher bin ich auch sehr verwundert, warum Subwoofer Hersteller nicht auf ein Steingehäuse setzen....zwar teuer aber 200€ mehr im HighEnd Bereich sind nix.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Arendal 1723 Sub 1
hemiutut am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  3 Beiträge
Heco Celan Schwarz = Hochglanz Schwarz
UES am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher und ihre maximalen Pegel
habakus11 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  22 Beiträge
Lautsprecher Unterlage
gringo0711 am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  2 Beiträge
Dolby Atmos und Lautsprecher für die Decke
MadMacs1 am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  242 Beiträge
Können Lautsprecher durch Kälte kaputt werden
elpresidente99 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  3 Beiträge
Hat jemand die Teufel Theater 2 in schwarz ?
nullachtfünfzehner am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  11 Beiträge
Wer kennt die Lautsprecher von PSB - Image Serie
Joymachine am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  6 Beiträge
Wie die hinteren Surround Lautsprecher stellen
basti820 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  18 Beiträge
Suche schwarz weiße LS
detto87 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • SVS
  • Klipsch
  • Elac
  • Canton
  • DALI
  • Nubert
  • Velodyne
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.488 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDasSchwarzeT
  • Gesamtzahl an Themen1.362.566
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.952.810