Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 Letzte

Wer hört mit alten Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#953 erstellt: 18. Jan 2021, 10:47
Im Moment oft genutzt : die BM 6/8


DSC00586


Ein altes Modell, noch "ohne" V-Fet Amp´s., etwas zickig in der Elektronik und deshalb nicht sooo beliebt bei BM Fans.
Das Paar wurde revidiert und hat u.a. komplett neue Kondensatoren und den Abgleich der Chassis bekommen.
Im Vergleich zu sehr guten neuen Lautsprechern fehlt es etwas an Feinauflösung gerade im HT, aber es ist ein in sich stimmiger Lautsprecher mit faszinierenden geregelten tiefen Bass. Der NIE Wummert, sonder immer trocken bleibt.

Eine gute Alternative zu meinen anderen Schätzen.
Es stehen hier u.a. noch Klipsch KG4, Monitor Audio 7 und B&O Beogram 70 LSP.


[Beitrag von highfreek am 18. Jan 2021, 11:29 bearbeitet]
valvox
Ist häufiger hier
#954 erstellt: 18. Jan 2021, 16:44
Hallo,
bei mir seit knapp 35 Jahren im Erstbesitz:
Revox Symbol BIMG_20210118_144031

Und ich bin immer noch sehr zufrieden.

Viele Grüße
Fabian-R
Stammgast
#955 erstellt: 19. Jan 2021, 08:40
Ich habe noch ein Paar BM3 hier. Auch erstaunlich gut
Synercon
Stammgast
#956 erstellt: 23. Jan 2021, 16:50
Bei mir sind seit nunmehr 24 Jahren die Magnat Vintage 760 im Einsatz. Unverwüstlich. nun im Home-Office, nachdem sie vor Jahren von meiner Frau wegen ihrer Abmessungen aus dem Wohnzimmer verbannt worden sind. Dort verrichten nun kleine Canton Vento Regalboxen ihren Dienst.

PS gelten 24 Jahre alte Lautsprecher schon als alt im Sinne des Threads?

Magnat Vintage 760
powerlightlaser
Neuling
#957 erstellt: 23. Jan 2021, 18:52
Hallo liebes Forum,
in meinem HiFi Raum, spielen meine umgebauten TA Criterion TMR230, aus den 80/90er Jahren.
Bin wie immer schon "mehr als zufrieden" damit!!!
LG Sven
20200915_182119
20170211_151615
20170211_154614
20170211_154557


[Beitrag von powerlightlaser am 23. Jan 2021, 18:56 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#958 erstellt: 23. Jan 2021, 19:32
offtopic:
sehe ich da einen alten Hitachi CD Player der ersten Generation?
Cool, den hatte ich auch mal.
powerlightlaser
Neuling
#959 erstellt: 23. Jan 2021, 19:36
Hallo,
Ja, bin Denon-Sammler, daher ist es der Denon DCD-2000 von 1982/1983.
LG Sven
20200915_182131
sealpin
Inventar
#960 erstellt: 23. Jan 2021, 19:39
stimmt, war wohl baugleich mit dem Hitachi DA-1000.
Ernst_Reiter
Ist häufiger hier
#961 erstellt: 23. Jan 2021, 21:01
wie ihr in meiner signatur sehen könnt hat mir der lockdown arg zugesetzt und ich die urlaubs-knete anderwertig verwendet, aber ich schließe sie trotzdem immer wieder an:

T+A ADL III aus 1985; meine ersten speakers - hörte sie 35 jahre lang, so ähnlich wie John Miles sang: "T+A were my first love, and they will be my last."

ADL III unterbelichtet


[Beitrag von Ernst_Reiter am 23. Jan 2021, 21:06 bearbeitet]
go340
Ist häufiger hier
#962 erstellt: 01. Feb 2021, 08:54
Ich höre im Homeoffice aktuell im einem Paar MB Quart QLS 530. Ein paar schöne 2-Wegeboxen die für mich in einem Raum mit circa 10 qm völlig ausreichend sind. Optisch gefällt mir die Anordnung der Treiber, steht ja sozusagen auf dem Kopf

MB Quart QLS 530
Elac-Fan-Peter
Ist häufiger hier
#963 erstellt: 01. Feb 2021, 10:03
Guten Morgen,
so richtig "uralt" sind sie nicht, aber auch schon alt im Vergleich zu allem was hier in den anderen Threads gezeigt wird.
Vor 18 Jahren stand ich im MM mit meiner Frau davor und habe beschlossen das wir sie "irgendwann" mal haben wollen, wann auch immer das sein wird. Im letzten Herbst hat sich dieser Wunsch dann erfüllt
Elac \
Elac \
Elac \

Es war zwar eine Umstellung von einem "neuen" LS Paar auf die alten Schätzchen weil sich vieles plötzlich anders anhörte, aber nicht schlechter. Die Bässe waren satter und tiefer, sauber und strukturiert und die Auflösung im Hoch und Mitteltonbereich war deutlich besser.

Alt ist nicht schlechter und ich bin Fan von "altem" Hifi

Wunderschöne Sachen die Ihr so in Euren Zimmern stehen habt. Vieles davon kenne ich noch aus meiner Jugend wenn ich in den Vorführräumen gestanden habe und alles mal anhören und ankucken musste. Leider ist das alles nur beim kucken geblieben

Gruß Peter
.JC.
Inventar
#964 erstellt: 03. Feb 2021, 20:41
Hi,


powerlightlaser (Beitrag #957) schrieb:
Hallo liebes Forum,

20170211_154557


die (umgedreht) sichtbare Frequenzweiche ist nice
busch63
Stammgast
#965 erstellt: 04. Feb 2021, 13:15

M_arcus_TM88 (Beitrag #950) schrieb:
@Busch63
Arcus, IQ
Welche Modelle hast du gehabt?
Gruß Markus


Arcus: TM85, TM86, AS5, AS4,AS3
IQ: 4180AT
busch63
Stammgast
#966 erstellt: 04. Feb 2021, 13:20
Aktuell stehen (neben anderen) auch B&O Beovox 5700: die können was!

B&O Beovox 5700 Front
B&O Beovox 5700

Die zerbröselten Dustcaps sind Schönheitsfehler und werden ersetzt. Der untere Woofer ist passiv.
WBC
Inventar
#967 erstellt: 04. Feb 2021, 14:10

powerlightlaser (Beitrag #959) schrieb:

20200915_182131


Sven, irgendwoher kenn' ich Dich...

Rascas
Stammgast
#968 erstellt: 04. Feb 2021, 14:32
Foto 04.02.21, 12 18 03

Pioneer HPM 110

Das sind die Nachfolger der legendären HPM 100. Gleiche Bestückung. Etwas anderes Gehäuse (ohne Holz-Furnier).

Die hängen an einer Pioneer-Anlage von 1979 und ich bin jedes Mal erstaunt, wie gut die sind. Im Bassbereich lassen die Wände erzittern. Im täglichen Umgang egal ob leise oder laut immer gut. Letztes Jahr habe ich damit eine Fete in einem 100 qm-Meter großen Raum beschallt. Das hat völlig problemlos und zur aller Verwunderung beeindruckend bis in die höchsten Lautstärken funktioniert. Die 20-30 Jährigen waren völlig verblüfft, dass das geht.

Es ist immer wieder faszinierend, wie Langzeit-stabil diese Boxen sind. Kann sein, dass sie nicht 100 % neutral klingen, aber ich kenne kaum Lautsprecher, die so viel Spaß in allen Lebenslagen bereiten.

Die habe ich für einen Spottpreis bei einem älteren Junggesellen, der noch zuhause wohnte, aus dem "Kinderzimmer" gehieft. Problem bei solchen Teilen ist meist der Transport. Es gab nettere Gebote aus England, aber ich konnte halt abholen... Man muss auch mal Glück haben... Ist aber auch schon wieder 5 Jahre her...
Kellerjunge
Stammgast
#969 erstellt: 04. Feb 2021, 15:33
Abwechselnd....
Mal die Yamaha NS 1000M mal die 690 II.
Bis jetzt noch nichts besseres gehört ( zu dem Preis )
IMG-3474
IMG-3421
Gruß
Viktor
anderl1962
Stammgast
#970 erstellt: 04. Feb 2021, 16:35
Hallole,

bei mir werkeln die guten alten Wharfedale Teesdale SP2 an einem Kenwood Receiver KR 3600 oder einem Röhrenverstärker Grundig NF1.

IMAG0550 IMAG0563

IMAG0628 20171206_175405-1305x979

Paßt gut zusammen das alte Geraffel, lach.

Muß mich umzugsbedingt jedoch jetzt von den Wharfedale Teesdale SP2 trennen.
Der Kenwood Receiver ist ebenfalls abzugeben.

Wer Interesse hat, die stehen im Biete- Bereich


Kingt sehr gut aber der jetzige Raum ist zu klein für die Teile.

Ich mag eben die alten HIFI-Teile, wie ein Dual-Plattenspieler 1229 in DIY- Kirschbaum-Massivholzzarge mit Feinsteinzeugplatte oder ein Garrard Zero 100 Plattenspieler sowie einige von einem Bekannten aufgebaute Röhrenverstärker, smile.

Gruß
Andreas


[Beitrag von anderl1962 am 04. Feb 2021, 16:51 bearbeitet]
Capt.Haddoc
Ist häufiger hier
#971 erstellt: 26. Feb 2021, 00:38
Normalerweise höre ich mit meinen selbst gebauten:
DSC_1162

Im Keller höre ich abwechselnd mit:
ELAC EL55
ARCUS TS100
und ganz pruistisch mit
Canton Plus S
DSC_2289
Hauptsächlich am Denon PMA 500V, aber auch am Technics Receiver SA-160 oder dem Grundig V7200 Verstärker.

Grüsse aus dem Norden.

Martin
bigolli
Inventar
#972 erstellt: 26. Feb 2021, 00:41
20210225_132329
Nexus von Linn in der letzen ( und besten )
Ausführung
gmjwtech
Ist häufiger hier
#973 erstellt: 07. Mrz 2021, 21:09
.


Heco 2000 K aktiv


Referenz Nahfeld (öffentl.-rechtl.) f. mobile Bild-Regie- & Ton-Abhöre, Baujahr 1981.


Heco 2000 K


Auf Thorens TD 145 MK II, um die Grössenverhältnisse besser vergegenwärtigen zu können.


Den Direktvergleich mit modernen 2-3x grösseren 8 Zoller-Bass Aktiv-LS brauchen die kleinen geschlossenen 2-Weg jedenfalls ab 50-60 Hz aufwärts nicht zu scheuen.
Im Zusammenspiel mit einem geeigneten und relativ zurückhaltenden Sub bei 50-60 Hz Trennfrequenz dürfte noch so einiges mehr an Potential zur Entfaltung bringen, schätze ich mal.


PS: Hinweise für geeignete kleine Sub`s, die ein Play-Through gestatten, würden mich sehr interessieren.


[Beitrag von gmjwtech am 08. Mrz 2021, 06:01 bearbeitet]
Stereomensch
Stammgast
#974 erstellt: 09. Mrz 2021, 11:42

busch63 (Beitrag #966) schrieb:
Aktuell stehen (neben anderen) auch B&O Beovox 5700: die können was!
.



B&O sollte man nie unterschätzen. Exzellente Ingenieure, die immer auf dem neuesten Stand der Technik waren und sind. Die bauen zudem auch immer "wissenschaftlich" ihre Lautsprecher, da der dänische Staat wohl auch die Industrie und die Forschung massiv unterstützt.
Doktor_Zoidberg
Ist häufiger hier
#975 erstellt: 12. Mrz 2021, 22:19
schöne alte Yamaha FX-3
Yamaha FX-3
Doktor_Zoidberg
Ist häufiger hier
#976 erstellt: 12. Mrz 2021, 22:22
Yamaha FX-3
Doktor_Zoidberg
Ist häufiger hier
#977 erstellt: 12. Mrz 2021, 22:23
IMG_20190623_171803
VinylUndKoffein
Ist häufiger hier
#978 erstellt: 13. Mrz 2021, 13:15
Onkyo SC 950

Die Nachfolger der SC 901, Baujahr 1984. (IMHO) hübscher als die 901er, dafür aber ohne Pegelsteller für Mittel- und Hochtöner.
Die Schaumstoffsicken hat bereits der Vorbesitzer bei der Lautsprecherklinik erneuern lassen, ich musste nur noch die Gehäuse wieder hübsch machen.


Irgendwann bekommen sie auch noch ein paar passende Standfüße.

IMG_1583


[Beitrag von VinylUndKoffein am 13. Mrz 2021, 13:21 bearbeitet]
voidwalking
Ist häufiger hier
#979 erstellt: 13. Mrz 2021, 19:47
Hier auch Onkyo: SC1500

IMG_8773
M_arcus_TM88
Inventar
#980 erstellt: 13. Mrz 2021, 20:17
Da sind ja mal richtige Teller drin.
VinylUndKoffein
Ist häufiger hier
#981 erstellt: 13. Mrz 2021, 20:26
@Voidwalking: Wunderschöne LS! Habe meine 950er damals nur bekommen können weil der Erstbesitzer auf 1500er umgestiegen ist Darf man fragen was das für Standfüße sind? Ich dachte zuerst das wären kleine 19"-Racks und rechts wäre irgendetwas eingebaut. Aber das war dann wohl nur die Fritzbox
voidwalking
Ist häufiger hier
#982 erstellt: 14. Mrz 2021, 00:33
Ja, ich bin auch mehr als zufrieden und werde diese LS bei Lebzeiten nicht mehr ziehen lassen!
Hehe, richtig. Unter bzw hinter der einen Box liegt das ganze Telefongerödel.
Bei den Ständern handelt es sich um die folgenden. Bin ich durch einen Zufall dran gekommen, aber sie passen einfach perfekt!
http://www.thevintageknob.org/sansui-SP-20000.html
FredlFesl
Schaut ab und zu mal vorbei
#983 erstellt: 14. Mrz 2021, 10:53
Hallo zusammen,

ich habe ein Anlage mit alten Lautsprechern geerbt. Es handelt sich um Deutsch Olymp Boxen.
Kennt die wer ? Kann mir wer was dazu sagen ?
Und ja, es gibt wirklich Dinge die man im Weltweiten Netz nicht findet ... oder man stellt die falsche Suchanfrage.
Freue mich über Antworten
Deutsch Olymp
highfreek
Inventar
#984 erstellt: 14. Mrz 2021, 10:59
Hans Deutsch war entgegen seinen Namen Östreicher, und baute seinen besonderen Boxen unter mehreren "Markennamen"
unter anderen unter dem Kürzel HD. Die Boxen hatten oft klangvolle Namen wie z.B. "Poseidon".
(JPC)EDIT JWS war glaube ich mich zu Erinnern auch ein Markenname von Ihm. Besonders war immer der Bass, eine besondere Art BR System. Zumeist waren HT und MT so angeordnet das sich eine besserer Raumklang ergab


[Beitrag von highfreek am 14. Mrz 2021, 11:03 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#985 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:02
Die Entwicklungen des österreichischen "Akustikforschers" Hans Deutsch wurden im Laufe der Zeit von verschiedenen Firmen und unter verschiedenen Marken angeboten.

Nach einigen Einzelstücken, in den sechziger Jahren, begann Hans Deutsch in den siebziger Jahren die eigenen Entwicklungen für die eigene Firma serienmäßig herstellen zu lassen.
Nach der Übernahme der Salzburger Firma durch die Offenbacher JWS beschränkte sich Hans Deutsch auf die Entwicklung von Lautsprecherboxen und suchte sich mit der Münchner Light&Sound einen Partner für die Herstellung und Vermarktung. Hierfür wurde die Münchner Atlantic Lautsprecher GmbH Vertriebsgesellschaft gegründet.
Im Jahre 1982 gründete der bisherige Vertriebsleiter der Atlantic die eigene Firma ATL Lautsprecher GmbH Vertriebsgesellschaft, die von nun an die Entwicklungen von Hans Deutsch realisieren und vermarkten sollte.
Die Trennung von der ATL erfolgte im Jahre 1989. Von nun an wurden die bei der HD-Akustikforschung entwickelten Kreationen von der Hans Deutsch Lautsprecher GmbH in Surheim angeboten.
Als letzter Partner in der Bundesrepublik tritt, seit den frühen neunziger Jahren, die SMG als Lizenznehmer von Hans Deutsch auf und bietet einen Teil der in den achtziger Jahren entwickelten Serien weiterhin zum Verkauf an. Parallel dazu hat Hans Deutsch begonnen, gänzlich neue Boxen zu entwerfen, die zunächst bei der Firma Bösendorfer Klavierfabrik GmbH gebaut und vermarktet wurden. Als der Hersteller von Yamaha aufgekauft wurde, übernahm die Joseph Brodman Group die Lautsprecherboxen des Entwicklers.


Inhaltsverzeichnis
1Konstruktions-Prinzipien
1.11. Der Hornresonator
1.22. Die akustisch-aktive Frequenzweiche
1.33. Das B&S-System
1.44. Die räumliche Reproduktion
1.55. Das FT-System
1.66. Die Acoustic Sound Boards
2Lautsprecher von Hans Deutsch.
2.1Ur-Modelle
2.2JWS-Modelle
2.3Atlantic-Serie
2.3.11. Generation von 1976-81
2.3.22. Generation von 1982
2.4HD-Serie
2.5light-style-Serie
2.6M-Serie
2.7FT-Serie
2.8Sonstige
2.9Sound Magic Vertrieb

Info Kopie aus dem NET
FredlFesl
Schaut ab und zu mal vorbei
#986 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:09
Wow ... das nenne ich jetzt ma eine Antwort.
Kannst du mir bitte auch noch sagen ob die gut sind ?
Habe echte Probleme die Boxen auszubauen und würde das nicht machen wenn sie es nicht wert sind.
highfreek
Inventar
#987 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:16
Hm, irgendwie verstehe ich deine Frage nicht. Ob die "gut" sind sagt dir DEIN Ohr. Erfahrungsgemäss (meine Erfahrung) sind die HD Boxen sehr gut im Bass zu hören, im Mittelton auch mal leicht verfärbt, und da schonmal etwas komisch (Nasal). Der HT ist eher neutral bis zurückhaltend.

Ausbauen, was soll man da ausbauen ? wenn die funktionieren lässt man die so wie sie sind. Ausgebaute Chassis sind nicht sinnvoll zu gebrauchen. Die Verbaute Technik von HD war nicht spitzenklasse damals.

gruß


[Beitrag von highfreek am 14. Mrz 2021, 11:17 bearbeitet]
FredlFesl
Schaut ab und zu mal vorbei
#988 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:27
Hallo,

wie schon gesagt, ich habe die Anlage geerbt. Die Anlage konnte ich problemlos mitnehmen habe sie aber noch nie spielen gehört.
Die Boxen allerdings sind in einem Schrank integriert, wo ich nicht weiß wie ich sie heraus bekomme ohne den Schrank zu zerstören. Mir scheint als hätte meine Vater den Schrank um die Boxen rum gebaut.

Nach deiner Antwort zufolge, werde ich jetzt alles versuchen, um die Lautsprecher doch auszubauen (aus dem Schrank).

Danke noch mal
RocknRollCowboy
Inventar
#989 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:42
Mach doch mal Bilder der Lautsprecher ohne der Stoffbespannung. Nicht nur das logo, sondern die gesamten Lautsprecher, so das man die Chassis sehen kann.

Gruß
Georg
leserpost
Schaut ab und zu mal vorbei
#990 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:45
Mitte der 80er hatte ich mir eine erste kleinere Anlage zusammen gestellt und gekauft. Probe gehört wurde in einem kleinen HiFi Studio in Bad Windsheim. Ich habe mich damals für die kleinsten 3-Weger - ich meine ATL HD 308i o. 310i? - entschieden. Haben sich für mich damals am besten angehört. Allerdings habe ich nicht mehr die damaligen "Gegner" in Erinnerung. Bin jetzt aber auch Normalo und analysiere nicht irgendwelche Frequenzbereiche. Würde mir gerne mal nochmal zum Probehören gegen meine Celestion 300 heute eine hinstellen. Allerding sind diese Lautsprecher häufig nur in sehr schlechten Zustand zu bekommen.
stummerwinter
Inventar
#991 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:55
Suchst Du ein paar 310i? Habe funktionierende hier stehen...
FredlFesl
Schaut ab und zu mal vorbei
#992 erstellt: 14. Mrz 2021, 11:56
Die Lautsprecher stehen 120 km entfernt.
Ich werde aber versuchen sie auszubauen und dann schicke ich gerne Bilder.

Ich gehe aber auch davon aus, daß es bessere Boxen sind, da die dazugehörende Anlage auch recht hochwertig ist, wie ich rausgefunden habe.

Danke an alle
leserpost
Schaut ab und zu mal vorbei
#993 erstellt: 14. Mrz 2021, 12:13

stummerwinter (Beitrag #991) schrieb:
Suchst Du ein paar 310i? Habe funktionierende hier stehen... :D


Im Prinzip denke ich tatsächlich schon länger darüber nach. Wären dann aber eher die 308i. Ist mir aber noch nichts über den Weg gelaufen zumal ich meine meine aktellen Lautsprecher ja nicht aufgeben will. Schon von der Optik würden die ATL bei mir heute nicht mehr passen. Aber gegenüberstellen was man damals so als guten Klang empfunden hat täte mich schon reizen. Allerdings müssten die Kosten für eine derartige Nostalgieaktion überschaubar bleiben.
Mechwerkandi
Inventar
#994 erstellt: 14. Mrz 2021, 13:32
Was ich so von HD über die Jahre so gesehen habe, waren immer recht komplexe Tiefton-Schallführungen, viel Holz und einfache Chassis.
highfreek
Inventar
#995 erstellt: 14. Mrz 2021, 14:50
Genau, da stimme ich voll und ganz zu. Dazu kommen noch einfache Weichen.
Da heißt in Prinzip : gute Lebendigkeit, wenig Phasen Drehung, schöner Bass, aber Mt schon mal komisch, wie ich schon oben schreib


[Beitrag von highfreek am 14. Mrz 2021, 14:53 bearbeitet]
BladeRunner-UR
Inventar
#996 erstellt: 27. Mrz 2021, 23:43
Moin,
ich weiß ja nicht wie hier "Alt" definiert wird!? Meine Visaton Atlas Compact MK II stammen aus 1991 und sind in absoluter Topform. Ich habe im Zuge meines 3D Aufbaus auch mal kontrolliert wie es denn mit dem Ferrofluid aussieht. Ebenfalls alles im Bestzustand.

Ich wüsste nicht warum ich diese LS austauschen sollte und ich habe weiß Gott schon genug andere große neuere Standboxen gehört. Solange der Leim hält bleiben sie.

20210327_184840

20210327_185024

20210327_18505720210327_18520620210327_185248

Anbeck
Inventar
#997 erstellt: 27. Mrz 2021, 23:51
Sehen auch noch Klasse aus.
Fabian-R
Stammgast
#998 erstellt: 28. Mrz 2021, 20:02
Hatte mal die MK 3. klasse Lautsprecher, leider nur für sehr große Räume
EW_76
Ist häufiger hier
#999 erstellt: 29. Mrz 2021, 18:59
Hallo

Bei mir seit über 30 Jahren im Einsatz - Kenwood MV9D.
Hatte damals die Möglichkeit die neu zu erwerben.


DSC02207

Gruß Elmar
bigolli
Inventar
#1000 erstellt: 30. Mrz 2021, 10:42
20210322_185711

Unten Braun L715
Klingen Klasse, warm mit ordentlich Bass und bei ausreichenden seitlichen Abstand auch keine scharfen Höhen ( da habe ich nämlich vorher nicht ganz richtig gelegen).

Oben Canton GLE70
Nach Elko Tausch nun nicht mehr Höhenlastig, sondern neutrale Wiedergabe, analytisch
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 16 17 18 19 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer "hÖrt" was?
lump am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  8 Beiträge
Was tun mit alten Lautsprechern?
manu09 am 03.12.2020  –  Letzte Antwort am 06.12.2020  –  12 Beiträge
Generelle Frage zu alten Lautsprechern
Aquaplas am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  21 Beiträge
suche Info zu alten Lautsprechern
xedos69 am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  9 Beiträge
Wer kennt sich mit Saba-Lautsprechern aus?
Barista am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  8 Beiträge
Infos zu alten Lautsprechern von Heco gesucht
InFlames76 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Identifikation von alten MB Quart Lautsprechern
Mo888 am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  29 Beiträge
Anschluss von Mission Lautsprechern
DocWin am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  4 Beiträge
Wiedermal, wer kennt sich mit Wigo Lautsprechern aus ?
Nospheratu am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Wer kennt diesen alten Plattenspieler?
Toningenieur am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.665 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedBingobert_
  • Gesamtzahl an Themen1.499.774
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.155