Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 . Letzte |nächste|

Wer hört mit alten Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
Rabia_sorda
Inventar
#1203 erstellt: 20. Okt 2021, 14:59
Also ich möchte meine "Kuhaugen" als MT-Kalotte nicht mehr missen.
Wie damit die MT-Präsenz auf einmal im Raum abgebildet wird ist einfach phänomenal. Das konnten alle zuvor verwendeten Konus-MT nicht rüberbringen.
sealpin
Inventar
#1204 erstellt: 20. Okt 2021, 15:09
wird langsam offtopic, aber einen hab ich noch: keine wirkliche Kalotte Klickmich aber auch ein sehr feines Teil für die Mitteltonwiedergabe.
Zweck0r
Moderator
#1205 erstellt: 20. Okt 2021, 16:07

Rabia_sorda (Beitrag #1203) schrieb:
Wie damit die MT-Präsenz auf einmal im Raum abgebildet wird ist einfach phänomenal. Das konnten alle zuvor verwendeten Konus-MT nicht rüberbringen.


Die kleinen BMR meiner Nuvero 60 haben auch diesen lässigen, präsenten und natürlichen Klang der alten Klassiker mit Mitteltonkalotten.

Das war genau das, was ich haben wollte: den gewohnten Sound, nur in allem ein bisschen besser. Schärfere Abbildung, klarer, stressfreier, und mit einem Tiefgang, den damals bei diesem Gehäusevolumen nur Aktivboxen schafften.

Trotzdem sind die Grundig M600 und die Philips 22AH567 immer noch verdammt gute Boxen. Wobei die Grundig extrem wählerisch in Sachen Raumakustik sind. Passt da etwas nicht, zerfällt die Abbildung sofort zu reiner Diffusschallsauce.

Die Philipse sind von der Abbildung her deutlich stabiler, aber der Hochton kann nicht so ganz mithalten.
okailey
Ist häufiger hier
#1206 erstellt: 22. Okt 2021, 14:04
Hi Rascas,
Sorry das ich mich jetzt erst melde. Die kleinen Yamaha NS 670 sind, nach meinem Hörempfinden, sehr Linear, was ich meine ist das es sehr gute Höhe und Mitte gibt, im tieferen Bereich allerdings etwas ... schwach. Im Verhältnis zur HPM ist das auch verständlich, da alles eine Nummer kleiner ist. Aber sie hören sich zusammen mit den Pio´s sehr gut an.

Ich würd mal gerne die Hochgelobten NS-1000 hören......
In diesem Sinne..schönes WE.


[Beitrag von okailey am 22. Okt 2021, 14:07 bearbeitet]
Rascas
Inventar
#1207 erstellt: 22. Okt 2021, 20:08
Vielen lieben Dank für Deine Einschätzung. Die NS 1000 würden mich auch brennend interessieren…
lens2310
Inventar
#1208 erstellt: 24. Okt 2021, 17:05
Mein Vater hat sie. Die NS 1000 klingen grandios. Nie hab ich solche Mitten und Höhen gehört. Im Bass zurückhaltend.
Top verarbeitet. Wunderschönes Ebenholzfurnier.
panhifi
Ist häufiger hier
#1209 erstellt: 26. Okt 2021, 10:24
P1350918P1350918P1350920

Moin,
in meinem Hobbyraum befinden sich auch zwei relativ alte Pärchen von Lautsprecherboxen: a) Pilot V-3 (von mir weiß gestrichen) und b) erst kürzlich von einem Hifi-Händler erworben: ACR Cembalo mit zwei fetten Mittelltonkalotten.

Gruß
Peter
tubescreamer61
Inventar
#1210 erstellt: 29. Okt 2021, 14:12
Moin,

es wurde nach Bildern gefragt.

Bitte schön

LTV-University M-8D
LTV- University M-8D, 20 cm Breitbandchassis aus den 60gern

University 312 - 200 front

University 312 - 200 back
University Sound 312-200 Series, 30cm Triaxial (diffaxial) Chassis mit Sphericon Hochtöner ...... ebenfalls aus den 60gern

University Sound ist später mal zusammen mit Altec von Ling Temco Vought Corp. (LTV) aufgekauft worden und hat unter dem Label Ling Altec weiterhin Chassis produziert

Utah Celesta C12P-C3 2

Utah Celesta C12P-C3 3
Utah Celesta C12P-C3, 30cm Triaxialchassis mit Schwirrkonus und 3" Konushochtöner ........ auch aus den 60gern

Utah hat später auch unter dem Label "Allied Knight" Chassis bei Realistic/ Radio Shack verkauft.

Gruß
Arvid

P.s: Jetzt suche ich noch nach einem Paar Lafayette BB`s oder Koaxe


[Beitrag von tubescreamer61 am 29. Okt 2021, 17:34 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#1211 erstellt: 29. Okt 2021, 17:27
Cool !
tubescreamer61
Inventar
#1212 erstellt: 29. Okt 2021, 18:07
........... natürlich befinden sich je ein Paar 8 Zöller Philips AD 9710 MC, Wigo PMH 195/25/115, Saba Permadyn 19-200 5268U + passender Hochtöner sowie Tesla ARO 667 ebenfalls in meinem Bestand.
Des weiteren ein Paar 12 Zöller Visaton FR 31 (die "alten" zugekauften von Ciare - nicht die "neuen" NG) und ein Paar 15 Zöller Fane Sovereign 15 - 300 (triple buzz cone)

...... aber davon muss ich ja keine Fotos machen - die sind ja hier in Europa weitestgehend bekannt.

Es passt ja klanglich - zumindest nach meiner Überzeugung und Erfahrung - nix anderes so gut zu klassischen Röhrenendstufen, wie entsprechende Lautsprecherchassis aus der gleichen Ära.

Gruß
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 29. Okt 2021, 18:11 bearbeitet]
Passat
Moderator
#1213 erstellt: 29. Okt 2021, 21:34
Die Axton AX 80 gabs auch als Fertiglautsprecher.
Und ja, die Mittel- und Hochtäner in der AX 80 sind von MB Quart.

Grüße
Roman
DB
Inventar
#1214 erstellt: 16. Dez 2021, 12:09

herrdadajew (Beitrag #1) schrieb:

Es wäre mal interessant zu erfahren, wie alt eure Lautsprecher sind ...

Heli K20E, Bj. ca. 1967
JBL LX2, Bj. ca. 1997
dneuman
Schaut ab und zu mal vorbei
#1215 erstellt: 16. Dez 2021, 12:17
Bin auch mit alten LS zufrieden und höre mit Heco Ascada 550 oder Hecos Ascada 770, beide aus Mitte / Ende der 90er, denn die 550er kommen noch aus Schmitten. Auf meiner Wunschliste sind die Heco Ascada 9 oder 990, die dann die 770er ablösen sollen.
gst
Inventar
#1216 erstellt: 17. Dez 2021, 10:22
Wenn ich ebay so betrachte, werden da alte Cantons für völlig überzogene Preise angeboten (>300 Euro). Sicher gehen die mehrheitlich nicht für den angebotenen Preis weg.
Canton ct 2000 werden für Preise über 1400 Euro offeriert. Ich hätte auch gerne so einen alten Brummer, keine Frage. Aber was ist mit dem Markt los - auch andere Edelmarken kommen im Angebot nicht gerade preiswert rüber -, das kann man ja nicht bezahlen.
Ich kann mir das eben nur so erklären, dass der Nostalgie-Geschmack auch bei Hifi nicht immer nur schmale Lautsprecher-Säulen im Wohnzimmer stehen sehen will oder woran liegt das?.
Über Qualität will ich eben lieber nicht diskutieren, das Fass lassen wir lieber zu.
gst
busch63
Stammgast
#1217 erstellt: 17. Dez 2021, 15:22
Canton CT2000 kann man ab 450€ bekommen …wichtig ist aber das z.b. die HT ok und die originalen (Nr. 2512) sind. Spätere, auch von Canton gelieferten HT, sind Nicht wirklich kompatibel. Dann kann man auch direkt ein späteres Model kaufen.

Ein Grund ist das Chinesische Händler und deren Assistenten mit Koffern voll Cash durch die Gegend fahren und alles direkt abholen…

Wer aber 1400€ dafür bezahlt ist nicht nur Selber Schuld sondern wirklich verrückt…


[Beitrag von busch63 am 17. Dez 2021, 15:36 bearbeitet]
tubescreamer61
Inventar
#1218 erstellt: 17. Dez 2021, 16:01
Moin,

naja - bei wirklich alten Lautsprechern gibt`s häufig nur die Chassis zu kaufen und die Gehäuse kann/muss man sich nach Bauvorschlägen des Lautsprecherherstellers selber bauen (oder vom Schreiner der Wahl bauen lassen). TSP gab`s damals noch nicht und so war man eben auf die Bauvorschläge eines Herstellers angewiesen.
Abgesehen davon "funktionierten" die Chassis auch mitunter nur in speziellen Gehäusefunktionen (Voight-Pipe, Expo-Hörner, große Bassreflex-Systeme) zufriedenstellend und erst mit aufkommen der akustischen Aufhängung der Membranflächen wurden die Gehäuse kleiner.
Ob so`n altes Chassis aus den 60gern qualitativ wirklich schlechter als ein modernes ist, lasse ich mal dahingestellt. Stabile Alukörbe, hinterlüftete Zentrierspinnen bzw. Magnet- / Antriebssysteme mit Druckausgleichsöffnungen u.s.w. gab`s damals schon. Die Belastbarkeiten waren allerdings auch sehr viel geringer - was den unbestreitbaren Vorteil hatte, das man mit sehr viel geringerer Leistung raumfüllende Lautstärken erzeugen konnte.
Und letztendlich haben die LSP- Chassis von Lowther (als Beispiel) und Konsorten immer noch ihre Anhänger/ Fans, werden für viel Geld gehandelt und genießen immer noch einen hervorragenden Ruf - obwohl das Grundkonstrukt bereits mehr als ein halbes Jahrhundert alt ist.

Gruß
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 17. Dez 2021, 16:10 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#1219 erstellt: 17. Dez 2021, 17:27
Die Firma Allkus gibt es ja leider nicht mehr. Die haben Lautsprecherreparaturen so wie die Manufaktur in Mannheim gemacht. Und auch Chassis hergestellt. Ich hatte mal ein längeres Gespräch mit dem Inhaber, Herrn Pfeifer. Herr Pfeifer war davon überzeugt, dass die Magnetkräfte in Aludruckkörben prinzipiell schlechter sind als in Blechkörben wie es die in den 50-ern und 60-ern gab. Der Grund ist wohl, dass Alumimium nicht ferromagnetisch ist. Deshalb hat Alkus bis vor ein paar Jahren grosse Chassis alter Bauform mit Eisen/Blechkorb nachgebaut.
tubescreamer61
Inventar
#1220 erstellt: 17. Dez 2021, 19:49
Okay - bei den Alukörben steht ja hauptsächlich die Stabilität im Vordergrund. Da Alu leichter als Stahl ist, lässt sich bei gleichem/ ähnlichem Gewicht der Korb sehr viel stabiler und damit Schwingungsärmer ausführen - natürlich auch in Abhängigkeit von der Formgebung.
Isophon hat damals die Körbe aus mehreren - nur an definierten Punkten verschweißten - einzelnen Stahlblech-Pressteilen zusammengesetzt, um ein resonieren des Korbs bei bestimmten Frequenzen zu vermeiden. So zumindest meine Vermutung ..............ein komplett aus Stahlblech gestanzter und gepresster Korb wäre auch nicht teurer gewesen, - eher im Gegenteil, so viel ist klar.
Ob jetzt die Magnetisierung eines Stahlblech-Korbes durch den Magneten von Vorteil ist, kann ich nicht beurteilen.
Entscheidend für den Antrieb ist die magnetische Kraft im Luftspalt ......... eben dort, wo sich die Schwingspule bewegt Der Stahlbügel um den Alnico- bzw. Ticonal-Magneten soll nur die Enden der Feldlinien auf den Luftspalt konzentrieren. So ähnlich wie die obere und untere Polplatte bei keramischen Ringmagneten.

Ich bin ja auch kein Lautsprecher-Konstrukteur, aber .........

Gruß
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 17. Dez 2021, 19:55 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#1221 erstellt: 18. Dez 2021, 07:25
Ne ne ne, bevor das hier zu theoretisch wird, mal wieder BILDER



DSC01045 Klipsch KG 2




DSC01044 MB Quart 390 vom Sperrmüll

klingen im HT nicht so kräftig wie ich es erwartet habe.
Ein HT ist NOS,( hatte ich noch ein gelagert). Beide HT klingen jetzt gleich zurückhaltend,
entweder Weiche platt, oder das gehört so



[Beitrag von highfreek am 18. Dez 2021, 07:27 bearbeitet]
tubescreamer61
Inventar
#1222 erstellt: 18. Dez 2021, 08:19

entweder Weiche platt, oder das gehört so


..... vielleicht sind sie ja auch aufgrund einer solchen Vermutung auf dem Sperrmüll gelandet

Seltsam ....... ich habe sowas - hier im Ruhrpott - noch nie auf dem Sperrmüll entdeckt. Kann aber auch eine regionale Eigenart sein (hier wird so schnell nix weggeworfen - vieles lässt sich noch irgendwie in der Bucht verhökern).

Gruß
Arvid
puffreis
Inventar
#1223 erstellt: 18. Dez 2021, 10:11
Nee nee, die 390er sind nicht HT-schwach, eher "Badewanne-affin":

MB 390
Rabia_sorda
Inventar
#1224 erstellt: 18. Dez 2021, 12:02

klingen im HT nicht so kräftig wie ich es erwartet habe.
Ein HT ist NOS,( hatte ich noch ein gelagert). Beide HT klingen jetzt gleich zurückhaltend,
entweder Weiche platt, oder das gehört so


Sind das MCD25/26 Titan-Hochtöner?
Diese sind auch in meinen I.Q. verbaut und klingen eher "seidig-sanft" und dennoch überaus brilliant.
Ich weiß nicht ob darin auch Ferrofluid existiert, aber dieses könnte sonst ausgetrocknet sein. Es wäre aber ersetzbar.
highfreek
Inventar
#1225 erstellt: 18. Dez 2021, 13:20
Keine Ahnung, bei mir steht auf dem Magnet : 95-6549/085 4 ohm
werde mal die Weiche durchmessen, demnächst.....irgendwann
shabbel
Inventar
#1226 erstellt: 18. Dez 2021, 18:49

tubescreamer61 (Beitrag #1222) schrieb:
Seltsam ....... ich habe sowas - hier im Ruhrpott - noch nie auf dem Sperrmüll entdeckt. Kann aber auch eine regionale Eigenart sein (hier wird so schnell nix weggeworfen - vieles lässt sich noch irgendwie in der Bucht verhökern).


Doch, es finden sich ganz andere Sachen.
Zweck0r
Moderator
#1227 erstellt: 18. Dez 2021, 19:08
Die E-Schrott-Abfuhr über den Sperrmüll wurde hier vor 20 (?) Jahren gestrichen. Seitdem muss man jedes mittelgroße Gerät selbst zum Recyclinghof karren.

Dafür wird hin und wieder wird in der Lokalpresse über zu geringe Rücklaufquoten beim E-Schrott gejammert. Einen Widerruf der damaligen Sparmaßnahme zieht natürlich niemand in Erwägung.
marantzdohle
Stammgast
#1228 erstellt: 18. Dez 2021, 23:34
Ich höre u.a. mit MB Quart 740 Konvent, die sind für meine Verhältnisse absolute Spitze.

Sogar unser Experte und Foren-Mitglied Dieter ( Schwergewicht) war begeistert.

Von den insgesamt 10 verschiedenen Lautsprecherpaaren, die ich besitze, klingen die am Besten.
Natürlich wie immer Geschmacksache.

Gerne hätte ich auch mal die Yamaha NS 1000, die werden aber sehr teuer gehandelt.( und überbewertet? ) Und bei
meinen alten Ohren würde ich wahrscheinlich keinen Unterschied hören.
EW_76
Stammgast
#1229 erstellt: 18. Dez 2021, 23:40

Zweck0r (Beitrag #1227) schrieb:
Die E-Schrott-Abfuhr über den Sperrmüll wurde hier vor 20 (?) Jahren gestrichen. Seitdem muss man jedes mittelgroße Gerät selbst zum Recyclinghof karren.


Das ist Leider bei uns auch so.


Gruß Elmar
golf2
Inventar
#1230 erstellt: 19. Dez 2021, 10:27
Momentan habe ich eine IQ 3240. Das war wirklich noch handwerkliche Qualität. Klanglich sowieso.
M_arcus_TM88
Inventar
#1231 erstellt: 19. Dez 2021, 11:05
Ich habe noch eine IQ4180AT. Die Qualität von Chassis und Gehäuse (Echtholzfurnier) sind wirklich gut.
golf2
Inventar
#1232 erstellt: 19. Dez 2021, 15:48
Ja, von dem Gehäuse bin ich bei der IQ auch begeistert.
Mechwerkandi
Inventar
#1233 erstellt: 19. Dez 2021, 15:49
Ich nicht.
M_arcus_TM88
Inventar
#1234 erstellt: 19. Dez 2021, 17:29
@Mechwerkandi
Warum?
DB
Inventar
#1235 erstellt: 19. Dez 2021, 18:36

highfreek (Beitrag #1225) schrieb:
bei mir steht auf dem Magnet : 95-6549/085 4 ohm

Bei mir steht da: KSP 215 K/1 12 VA 5 Ohm. Oder worum ging es jetzt gleich?
M_arcus_TM88
Inventar
#1236 erstellt: 19. Dez 2021, 19:11
Och, hier geht's nur um alte Lautsprecher.
highfreek
Inventar
#1237 erstellt: 20. Dez 2021, 05:55
@ DB

Zitat Rabia Sorba :Sind das MCD25/26 Titan-Hochtöner?

meine Antwort : keine Ahnung, bei mir steht auf dem Magnet : 95-6549/085 4 ohm

ergibt sich eigentlich aus dem Thread Verlauf.....



[Beitrag von highfreek am 20. Dez 2021, 06:01 bearbeitet]
tubescreamer61
Inventar
#1238 erstellt: 20. Dez 2021, 07:38
Moin,

@ DB
Und? Taugen die Dinger was?
Ich hab` von einem Bekannten gehört, das diese Chassis preislich stark überbewertet werden ............ und bin geneigt, ihm zu glauben (weil diese Person eigentlich weiß, wovon sie spricht).
Ein Paar Philips AD 9710 - angeblich einer der besten klassischen Breitbänder - habe ich bereits hier und baue dafür gerade ein TQWT-Gehäuse.
Nun frage ich mich, ob es lohnenswert ist, auch noch ein Paar Schulz KSP 215 an Land zu ziehen

Gruß
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 20. Dez 2021, 07:39 bearbeitet]
DB
Inventar
#1239 erstellt: 20. Dez 2021, 09:40
@highfreek:
Ich weiß schon. Es paßte halt so schön, etwas weniger Passendes dazu zu schreiben ...

@tubescreamer61:
Doch, durchaus. Die KSP215 waren bei Rundfunk und Fernsehen als Abhörlautsprecher (Z132) recht verbreitet, dgl. auch in Lautsprechern für Beschallungsanlagen. Die Hempel KG war m.E. der einzige Hersteller von Hifigeräten, die KSP215 einsetzten.
Es kommt halt darauf an, was sie kosten sollen. Sicherlich mehr als das übliche Gedöns mit Bröselsicken.
shabbel
Inventar
#1240 erstellt: 20. Dez 2021, 15:29
Ich habe mal mit den Philips AD12100 rumgespielt. Am Ende wurde es eine Baffle Step Korrektur mit einer Spule und einem Widerstand parallel dazu. Solltest Du auch mit den AD9710 probieren.
.JC.
Inventar
#1241 erstellt: 20. Dez 2021, 18:19

tubescreamer61 (Beitrag #1238) schrieb:
Ein Paar Philips AD 9710 - angeblich einer der besten klassischen Breitbänder - ..


Fostex FE 83
tubescreamer61
Inventar
#1242 erstellt: 21. Dez 2021, 07:21
Naja - der Vergleich zwischen einem 8cm Breitbänder und einem solchen mit 20cm Durchmesser hinkt aber gewaltig.
.............. mal abgesehen vom Alter. Letztendlich stammt der Philips (mit Ticonal-Magnet und 5 Ohm Impedanz) ja ursprünglich aus den 60gern des letzten Jahrhunderts - wurde aber in diversen Versionen (mit Ferroxdur-Magnet und 8 Ohm Impedanz) bis in die 70ger gebaut.
Und wurde seinerzeit ebenfalls zum Abhören in Studiomonitoren gerne verwendet.

Egal - zurück zum ursprünglichen Thema.

Gruß
Arvid


[Beitrag von tubescreamer61 am 21. Dez 2021, 07:27 bearbeitet]
Pertinaxer
Stammgast
#1243 erstellt: 30. Dez 2021, 13:05
pm4a1
pm4a2

Moin moin,

habe mir mal dieses 10kg Alnico Leckerlie gegönnt...
Lowther PM4a, Magnet Bj. 1975, Membrane Bj. 2021.
Der kommt jetzt in ein knuffiges kleines Horn mit minimalem WAF rein.

Gruss Pertinaxer
Anbeck
Inventar
#1244 erstellt: 30. Dez 2021, 13:15
Sieht etwas ulkig aus, wünsche dir aber viel Erfolg.
golf2
Inventar
#1245 erstellt: 30. Dez 2021, 18:27

Mechwerkandi (Beitrag #1233) schrieb:
Ich nicht.


Mich würde interessieren warum? Wenn ich mir IQ mit manchen heutigen LS vergleiche waren die schon gut verarbeitet.
garkeiner
Ist häufiger hier
#1246 erstellt: 30. Dez 2021, 20:21
Moinsen,

ich zähle mal alle auf :
Visonik David (kleiner Zweiweg Knirps)
Cambridge S30 (auch so´n kleiner Knirps)
Canton Plus XL (steht im Arbeitszimmer)
ELAC SUB 101
I.Q System Three.2 (nur Sat)
I.Q System Two.2 (nur Sat)
ALR Factor 7

Und im Bauvorhaben (eigen Bau Lautsprecher) Thiel Hochtöner und Tiefmittel
liegen noch in der Warteschleife. Komme aber im Moment nicht dazu...

Ich glaube, das war es...

Gruß
Marcus


[Beitrag von garkeiner am 30. Dez 2021, 20:22 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#1247 erstellt: 03. Jan 2022, 21:50
Das Lowtherchassis zählt mit Sicherheit zu den feinsten Chassis die man kaufen kann.
Bei dem Magnet, der leichten Membran und dem niedrigen Qts stehen alle Abstimmungen offen.
Nix für Bummbummbass.
busch63
Stammgast
#1248 erstellt: 05. Jan 2022, 01:26
Hier mal extra alte Grundig Raumklang Box 100 aus 1963: damals unfassbar teuer und daher sehr Selten:

Grundig Box 100
B6BFF81F-0EBF-46EF-912D-B0F7706463AF


[Beitrag von busch63 am 05. Jan 2022, 08:10 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#1249 erstellt: 05. Jan 2022, 05:55

Pertinaxer (Beitrag #1243) schrieb:
... Membrane Bj. 2021.


die Kugel da war nur zur Reparatur drauf?
shabbel
Inventar
#1250 erstellt: 05. Jan 2022, 08:33
Wie sind denn die Eindrücke von der Grundig Box 100?
Himmes
Ist häufiger hier
#1251 erstellt: 05. Jan 2022, 15:27

Rabia_sorda (Beitrag #1203) schrieb:
Also ich möchte meine "Kuhaugen" als MT-Kalotte nicht mehr missen.
Wie damit die MT-Präsenz auf einmal im Raum abgebildet wird ist einfach phänomenal. Das konnten alle zuvor verwendeten Konus-MT nicht rüberbringen.

Nicht prinzipiell kommt auf den Konus und die Kalotte an. Die sehr teure 5 cm Dynaudio-Kalotte hat mich jedenfalls mit Verfärbungen recht enttäuscht. Da hab ich mit einem 2-Wege-System mit 2 KW-160 wesentlich neutralere und räumlichere Mitten hingekriegt.

Gruß Himmes


[Beitrag von Himmes am 05. Jan 2022, 15:41 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#1252 erstellt: 06. Jan 2022, 17:09

.JC. (Beitrag #1249) schrieb:

Pertinaxer (Beitrag #1243) schrieb:
... Membrane Bj. 2021.


die Kugel da war nur zur Reparatur drauf?


Nein,das ist ein spezieller Phaseplug gegen Auslöschungen.
TrueHighFidelity
Stammgast
#1253 erstellt: 06. Jan 2022, 17:26

busch63 (Beitrag #1248) schrieb:
Hier mal extra alte Grundig Raumklang Box 100 aus 1963: damals unfassbar teuer und daher sehr Selten:

Das sind ja richtige Schränke, und richtig alt. Würde mich auch mal interessieren, wie die klingen. Und an was für einem Verstärker du die betreibst.

Ich glaube, wenn ich Geld zuviel hätte, würde ich mir auch sowas zulegen.


[Beitrag von TrueHighFidelity am 06. Jan 2022, 17:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer "hÖrt" was?
lump am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  8 Beiträge
Was tun mit alten Lautsprechern?
manu09 am 03.12.2020  –  Letzte Antwort am 06.12.2020  –  12 Beiträge
Anschlussterminal an alten Lautsprechern
Kazool am 19.05.2021  –  Letzte Antwort am 21.05.2021  –  6 Beiträge
Generelle Frage zu alten Lautsprechern
Aquaplas am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  21 Beiträge
suche Info zu alten Lautsprechern
xedos69 am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  9 Beiträge
Wer kennt sich mit Saba-Lautsprechern aus?
Barista am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  8 Beiträge
Infos zu alten Lautsprechern von Heco gesucht
InFlames76 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Identifikation von alten MB Quart Lautsprechern
Mo888 am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  29 Beiträge
Anschluss von Mission Lautsprechern
DocWin am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  4 Beiträge
Wiedermal, wer kennt sich mit Wigo Lautsprechern aus ?
Nospheratu am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.513 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedStroiciel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.220.823