Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|

Wer hört mit alten Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
gapigen
Inventar
#101 erstellt: 05. Sep 2017, 20:07
Bitte Bilder, Bilder, Bilder.

Das macht den Thread erst richtig spannend, wie ich finde.

Oder?
Highente
Inventar
#102 erstellt: 05. Sep 2017, 20:27
P1000278
Focal JM Lab Mini Utopia gebaut 1998 erworben 2000 als Aussteller und spielt immer noch wie ne Eins.
.JC.
Inventar
#103 erstellt: 05. Sep 2017, 20:45

gapigen (Beitrag #101) schrieb:
Bitte Bilder, Bilder, Bilder.


hau rein, zeig mal was.
S97
Inventar
#104 erstellt: 05. Sep 2017, 21:33
Technics SB-10 für Alles und Technics SB-G900 für Livemusik :

DSC_0045
highfreek
Inventar
#105 erstellt: 06. Sep 2017, 04:07
DSCI0063


Auch noch geniale alte Boxen , wie ich finde, meine selbst restaurierte Ohm, Model H, im Bild links


[Beitrag von highfreek am 06. Sep 2017, 04:09 bearbeitet]
soundrealist
Inventar
#106 erstellt: 06. Sep 2017, 07:17

Highente (Beitrag #102) schrieb:

Focal JM Lab Mini Utopia gebaut 1998 erworben 2000 als Aussteller und spielt immer noch wie ne Eins.


Jetzt weiß ich auch endlich, was Du da für eine Schönheit in Deinem Avatar hast
sealpin
Inventar
#107 erstellt: 06. Sep 2017, 07:39
in meinem (sehr kleinen) Büro @Home habe ich meine Mig Ribbon 5 (Erstbesitz!, Hochtöner getauscht, Bassicken erneuert) zusammen mit der neulich aus der Bucht gefischten Technics Kombi SE-9021K und SU-9011K laufen (sieht man rechts oben im Regal):

Magnet Mig Ribbon 5

Der Raum ist so klein, dass ohne dem "HiFi-Flokati" zwischen den Boxen einem der Mittel- und Hochton erschlägt.

Hier Nahaufnahme der rechten Box:
Mig Ribbon 5

Immerhin kann ich ein gleichseitiges Dreieck mit 1,6 m Seitenlänge erreichen, und habe dann noch 60cm hinter mir Platz zur Rückwand .
Der Raum ist halt nur 2,7 tief und 3,1 breit...


[Beitrag von sealpin am 06. Sep 2017, 07:40 bearbeitet]
busch63
Stammgast
#108 erstellt: 06. Sep 2017, 07:59

sealpin (Beitrag #107) schrieb:
...meine Mig Ribbon 5 (Erstbesitz!, Hochtöner getauscht, Bassicken erneuert)...


Prima.
Die MIG RIBBON 5 scheinen tatsächlich den Pro 5S bzw 5M zu entsprechen. Die Chassis Bestückung und Gehäusegrösse scheinen identisch zusein, nur das Gehäuse Design ist etwas anders. Hast du mal reingeschaut und zufällig ein Foto der Weiche gemacht? Ist in den MIG auch fast kein Dämmaterial?
sealpin
Inventar
#109 erstellt: 06. Sep 2017, 08:51
Dämmaterial ist in meinen reichlich.
Die Weiche ist eingeklebt / geschraubt. Ich müsste mal versuchen, die mit dem Handy zu fotografieren.

Ich habe auch noch zwei Mig Ribbon 7, aber die waren mir dann für den kleinen Raum doch zu wuchtig.
13mart
Stammgast
#110 erstellt: 06. Sep 2017, 12:28

Bastelwut (Beitrag #91) schrieb:
....hat jemand einen guten Tip für Lautsprecher bis spätestens 1975,
die einen richtig tiefen und dabei blitzsauberen Bass bieten?


Electro-Voice Sentry III

Gruß Mart
derschröder
Stammgast
#111 erstellt: 06. Sep 2017, 12:50
Stimmt, Sentry III. Ich erinnere mich noch an eine Vorführung beim Händler, ca. Mitte der 70iger Jahre. Bei jedem Schlag auf die Basstrommel flatterten die Hosenbeine.

(Für die Jüngeren: Damals trug man Schlaghosen!)
Bastelwut
Inventar
#112 erstellt: 06. Sep 2017, 12:52
Hätte vielleicht das 16qm Zimmer mit 2.05m Deckenhöhe erwähnen sollen 🤣
Rainer_B.
Inventar
#113 erstellt: 06. Sep 2017, 12:58
Da gibt es doch den Dominator MX.

Ruthless People Speaker Scene

Rainer
soundrealist
Inventar
#114 erstellt: 06. Sep 2017, 13:10
Ich erinnere mich sogar noch an diese Szene, nur nicht mehr an den Film
Rainer_B.
Inventar
#115 erstellt: 06. Sep 2017, 13:28
Ruthless People mit Bette Midler, Danny deVito, Judge Reinhold, Helen Slater und ein sehr junger Bill Pullman. Hatte hier einen dieser wirklich bescheuerten Titel.
Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone

Lohnt sich.

Rainer
Bastelwut
Inventar
#116 erstellt: 06. Sep 2017, 13:30
Billy????
Das ist Rosewood!!!
gapigen
Inventar
#117 erstellt: 06. Sep 2017, 13:35

Immerhin kann ich ein gleichseitiges Dreieck mit 1,6 m Seitenlänge erreichen,

Reicht doch.

Und: Um die Magnat beneide ich Dich.
WBC
Inventar
#118 erstellt: 06. Sep 2017, 13:58

Bastelwut (Beitrag #116) schrieb:
Billy????
Das ist Rosewood!!!



Jepp...
13mart
Stammgast
#119 erstellt: 06. Sep 2017, 16:15

Bastelwut (Beitrag #112) schrieb:
Hätte vielleicht das 16qm Zimmer mit 2.05m Deckenhöhe erwähnen sollen 🤣


dann halt kopfhörer und shaker ins sofa einbauen

Gruß Mart
Zweck0r
Moderator
#120 erstellt: 06. Sep 2017, 16:17

Bastelwut (Beitrag #112) schrieb:
Hätte vielleicht das 16qm Zimmer mit 2.05m Deckenhöhe erwähnen sollen 🤣


Den meisten Tiefgang aus begrenztem Gehäusevolumen holt Aktivtechnik.

Diese sind zwar zwei Jahre "zu neu", aber ziemliche Bassmonster, bei denen man auch 25 Hz noch hören kann:

http://www.mfbfreaks...r/mfb-boxen/22ah567/

Die "kleineren" sind alt genug, aber immer noch ordentlich bassfähig:

http://www.mfbfreaks...r/mfb-boxen/22rh532/
http://www.mfbfreaks...r/mfb-boxen/22rh544/

Diese zwei passen vom Alter her, selber gehört habe ich sie allerdings noch nicht:

http://www.hifimuseum.de/heco-p7302-slv.html
http://www.hifimuseum.de/braun-lv720.html

Man sollte die alten Aktivmodule allerdings selbst warten können, sonst kann das schnell teuer werden.

p.s. was mit solchen Boxen in kleinen Räumen passiert, und was man dagegen tun kann:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-4388.html
soundrealist
Inventar
#121 erstellt: 06. Sep 2017, 16:33

Rainer_B. (Beitrag #115) schrieb:

Die unglaubliche Entführung der verrückten Mrs. Stone
Rainer


Bist Du da ganz sicher ? Auch diesen Streifen habe ich gesehen, kann das damit aber irgendwie nicht (mehr?) wirklich in Zusammenhang bringen.
fotoralf
Stammgast
#122 erstellt: 06. Sep 2017, 16:34
Nicht zu vergessen die wirklichen MFB-Pioniere - der Rest kam Jahre später - Servosound und das Nachfolgeunternehmen K&M, z.B. die KM50.

Ralf
Rainer_B.
Inventar
#123 erstellt: 06. Sep 2017, 17:03
Absolut sicher. Gerade in meine DVD geschaut. Die Szene fängt bei 54 Minuten an. Die spielt direkt nach dem Polizeibesuch in der Firma.

Rainer
coreasweckl
Inventar
#124 erstellt: 07. Sep 2017, 17:15
1.aktive Braun LV 720 für TV Ton

2. aktive Heco 7302 SLV, obwohl vor Jahren aufwendig in einer Fachwerkstatt restauriert ,stand by, da im WZ große Aktive LS im Betrieb und somit einfach kein Platz bzw keine Verwendung mehr zuhause...


[Beitrag von coreasweckl am 07. Sep 2017, 23:14 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#125 erstellt: 07. Sep 2017, 19:48
Hallo herrdadajew,

bei mir läuft ein Pärchen Cabasse Sloop M4 seit 1986 an einem Tanberg TR 2075.

Gruß Werner aka Archibald
fotoralf
Stammgast
#126 erstellt: 07. Sep 2017, 20:03

Archibald (Beitrag #125) schrieb:

bei mir läuft ein Pärchen Cabasse Sloop M4 seit 1986 an einem Tanberg TR 2075.


Vorbildlich!

Ralf
.JC.
Inventar
#127 erstellt: 07. Sep 2017, 20:18
ohne Bild
highfreek
Inventar
#128 erstellt: 08. Sep 2017, 04:02
B&O Beofox S 75

sehr klares "nordisches" klangbild,- echt monitor mäßig

DSCI0158

DSCI0162


[Beitrag von highfreek am 08. Sep 2017, 04:03 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#129 erstellt: 08. Sep 2017, 06:05
Hui, die Bestückung sieht klasse aus . Sind die Ständer (Bodennähe) für die das Klangbild wichtig oder könnte man die auch ohne Abstriche nicht angewinkelt auf höhere Stative stellen?

Viele Grüße
Frank
13mart
Stammgast
#130 erstellt: 08. Sep 2017, 07:26

Hüb' (Beitrag #129) schrieb:
Sind die Ständer (Bodennähe) für die das Klangbild wichtig oder könnte man die auch ohne Abstriche nicht angewinkelt auf höhere Stative stellen?


Sind ja nicht meine,
aber ohne die B&O Ständer
wäre das nicht mehr schön.

Gruß Mart
kaizersosse
Stammgast
#131 erstellt: 08. Sep 2017, 07:46
Die B+O sehen klasse aus

Wohnzimmer ( Im Moment etwas wüst, da ich zu viele Geräte da rumstehen habe): Technics SB 7070 Sind mir für dem Raum etwas zu mächtig im Bass, müssen wahrscheinlich gehen. Normalerweise
stehen da zwei ESS Amt Tempest 5, von denen ich schwer begeistert bin.

IMG_4383
IMG_4384

Küche: Heco Professional 500 an The Fisher 505:
IMG_3827

Z.Zt. eingelagert sind ein Paar noch nicht ganz so alte HGP Corda
.JC.
Inventar
#132 erstellt: 08. Sep 2017, 09:37
Hi,


Hüb' (Beitrag #129) schrieb:
Hui, die Bestückung sieht klasse aus, ..


sieht gut aus, aber akustisch kann das eine Katastrophe sein.
je nach Aufbau (verwendete Kondensatoren) der Frequenzweiche, du verstehst ?

Insgesamt sollte man, wenn man so alte LS hat, sich um die Frequenzweiche kümmern.
Ich habe das bei meinen o.g. Isostatic gemacht und festgestellt: keine Revision nötig..
(MKTs)

ps
kaisersosse: den gesamten Text fett schreiben ist Käse
aber die Frankie im Hintergrund haut´s wieder raus
Schwergewicht
Inventar
#133 erstellt: 08. Sep 2017, 09:49
Eine seltsame Konzeption steckt aber auch hinter diesen B & O Boxen.

Durch die "Neigung" des Abstrahlwinkels der Hoch-/Mitteltoneinheiten sollte sich der optimale "Sweet Spot" eher direkt über dem Boden befinden. Also eher für Leute gedacht, die auf dem Boden liegend Musik hören wollen.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Sep 2017, 11:12 bearbeitet]
kaizersosse
Stammgast
#134 erstellt: 08. Sep 2017, 09:50

.JC. (Beitrag #132) schrieb:

ps
kaisersosse: den gesamten Text fett schreiben ist Käse
aber die Frankie im Hintergrund haut´s wieder raus
;)


Ich habs geahnt, dass jemand draufspringt. Wollte eichentlich nur "wohnzimmer" und "küche" fett schreiben,
habs dann aber nicht mehr geregelt bekommen...
.JC.
Inventar
#135 erstellt: 08. Sep 2017, 10:27
Dann isses ja gut.
Übrigens nette HiFi Anlage.
RocknRollCowboy
Inventar
#136 erstellt: 08. Sep 2017, 10:46
Diese B&O Lautsprecher hatte ich auch mal hier zum Probe- und Vergleichshören. (gehören dem Schwager)
Die sind schon OK, mehr aber auch nicht. Gegen eine Heco Precision 400 oder Canto Quinto 540 macht die B&O, meinem Geschmack nach, keinen Stich.

Gruß
Georg
Passat
Moderator
#137 erstellt: 08. Sep 2017, 11:13

.JC. (Beitrag #132) schrieb:

Insgesamt sollte man, wenn man so alte LS hat, sich um die Frequenzweiche kümmern.
Ich habe das bei meinen o.g. Isostatic gemacht und festgestellt: keine Revision nötig..
(MKTs)


Kommt auch auf die Lautsprecher drauf an.
Bei Acron gibt es z.B. bei allen Lautsprechern nur einen einzigen Elko und zwar im Tiefpass des Tieftöners.
Alle anderen Kondensatoren sind Folien.

Grüße
Roman
.JC.
Inventar
#138 erstellt: 08. Sep 2017, 11:26
Sag ich ja.
Eben weil wir in dem Thread sind.
Hüb'
Inventar
#139 erstellt: 08. Sep 2017, 12:09
Ich hatte bei meinen diversen alten LS bisher noch nie einen Revisionsbedarf mit Blick auf nicht mehr funktionale FW-Bauteile.
Daher stimme ich dem

Insgesamt sollte man, wenn man so alte LS hat, sich um die Frequenzweiche kümmern.

in seiner Pauschalität auch nicht zu.

RocknRollCowboy (Beitrag #136) schrieb:
Diese B&O Lautsprecher hatte ich auch mal hier zum Probe- und Vergleichshören. (gehören dem Schwager)
Die sind schon OK, mehr aber auch nicht. Gegen eine Heco Precision 400 oder Canto Quinto 540 macht die B&O, meinem Geschmack nach, keinen Stich.

Danke für diese Einordnung. Das senkt irrationale Begehrlichkeiten.

Viele Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 08. Sep 2017, 12:09 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#140 erstellt: 09. Sep 2017, 05:47

Schwergewicht (Beitrag #133) schrieb:
Eine seltsame Konzeption steckt aber auch hinter diesen B & O Boxen.

Durch die "Neigung" des Abstrahlwinkels der Hoch-/Mitteltoneinheiten sollte sich der optimale "Sweet Spot" eher direkt über dem Boden befinden. Also eher für Leute gedacht, die auf dem Boden liegend Musik hören wollen. :P



Das ist nicht ganz unrichtig, durch die "nicht dunkle" Abstimmung merkt man das aber nicht, auch nicht wenn sie auf den boden stehen.
Aber die Boxen haben vorbereitung für Wandhalterung

Und dann wird ein Schuh aus der Front Anwinkelung und dem Klangbild
AlittleR2D2
Stammgast
#141 erstellt: 09. Sep 2017, 06:23
Hier mal ein paar Bilder von meinen Fisher STE-C5 .

Dsc_0426Dsc_0433
Schwergewicht
Inventar
#142 erstellt: 09. Sep 2017, 07:27

highfreek (Beitrag #140) schrieb:


Das ist nicht ganz unrichtig,


Im Prinzip ist es sogar vollkommen richtig. Obwohl die "logische Konsequenz" von mir mit dem "auf dem Boden liegend" natürlich lustig gemeint war, obwohl sie eigentlich stimmt.


Aber die Boxen haben vorbereitung für Wandhalterung


Leute, das ist doch überhaupt kein Argument. Das sind relativ große kompakte Boxen und keine Flachboxen. Und selbst wenn, berücksichtigt man den Abstrahlwinkel, so müssten sie fast in Höhe der Decke angebracht werden. Das sähe sicherlich toll aus. Also im Klartext, diese Dinger würde sich kein Mensch "einrichtungstechnisch" an die Wand kletschen.

Also war diese Idee unter "klanglichen Aspekten" eine Fehlkonstruktion, ansonsten hätte sie sich übrigens ja auch "durchgesetzt". Natürlich haben solche "Konstruktionen" ein gewisses Alleinstellungsmerkmal, die auch einen gewissen Reiz ausüben, sie selbst einmal auszuprobieren. Und sicherlich kann man damit auch je nach Ansprüchen und Alternativen zumindest zufriedenstellend Musik hören, keine Frage.

Ich möchte die Boxen damit jetzt auch keinesfalls abwerten, im Gegenteil, bilden sie hier doch einmal durch diese "Konzeption" eine erfrischende Abwechslung.

Aber solche Klötze in einem Wohnraum überhaupt an der Wand bzw. sogar fast unterhalb der Decke, das ist jetzt in den nächsten 2 Tagen mein optisches gedankliches Trauma.


[Beitrag von Schwergewicht am 09. Sep 2017, 07:35 bearbeitet]
Wish
Stammgast
#143 erstellt: 09. Sep 2017, 07:51
In Verbindung mit den Ständern erscheint mir der Abstrahlwinkel der Hoch- und Mitteltöner dieser B&O LS sogar einigermassen korrekt, also weitgehend waagerecht. Zumindest, soweit man das anhand der Bilder abschätzen kann. Sollte dem so sein, wäre an der Konstruktion wohl nichts auszusetzen; über "Design" kann man da immer streiten. Und ob auch der Tieftöner waagerecht abstrahlen sollte, ich glaube, das ist nicht so entscheidend, oder?
Big_Määääc
Inventar
#144 erstellt: 09. Sep 2017, 08:04
so hat man halt früher in den akustisch gloreichen 70er eingerichtet.
da wurden die Lautsprecher gern an die Wand gehangen,
gern auch hoch.
sogar Fernseher wurden da "oben" angeschlagen.

meine Saba Ultra Hifi haben sogar Halter für waagerecht und senkrechte Wandmontage !

war schon top damals
günni777
Inventar
#145 erstellt: 09. Sep 2017, 08:38
TV und Lautsprecher unter die Decke nageln und vom Bett auf dem Rücken liegend gucken und hören, ..... das verspricht Spannung pur, geil.
sealpin
Inventar
#146 erstellt: 09. Sep 2017, 08:44
hilft da nicht eher ein Spiegel an der Decke wegen "...Spannung pur, geil..."
Passat
Moderator
#147 erstellt: 09. Sep 2017, 09:21

Wish (Beitrag #143) schrieb:
In Verbindung mit den Ständern erscheint mir der Abstrahlwinkel der Hoch- und Mitteltöner dieser B&O LS sogar einigermassen korrekt, also weitgehend waagerecht. Zumindest, soweit man das anhand der Bilder abschätzen kann. Sollte dem so sein, wäre an der Konstruktion wohl nichts auszusetzen; über "Design" kann man da immer streiten. Und ob auch der Tieftöner waagerecht abstrahlen sollte, ich glaube, das ist nicht so entscheidend, oder?


Genauso ist es.
Die sind für diese Ständer konstruiert.
Solche Ständer waren damals absolut üblich.
Standlautsprecher gabs damals nur wenige und wenn, dann nur in höheren Preisklassen.
Kompaktlautsprecher wurden auf solch niedrigen Ständern platziert und entsprechend nach oben angewinkelt.

Die Konstruktion macht daher schon Sinn.

Grüße
Roman
Schwergewicht
Inventar
#148 erstellt: 09. Sep 2017, 13:00
Also aus der eigenen "Praxis" aus meinen selbst miterlebten 70ern.

Viele Lautsprecher etwa ab der Größe der B & O standen direkt auf dem Boden, oder alternativ auch beispielsweise erhöht auf dem Sideboard, in größeren Fächern von Bücherregalen und sonst wo. Wichtig ist, sie standen bzw. lagen.

Dann standen auch viele Lautsprecher auf Ständern und zwar (fast) ausnahmslos auf den leicht angewinkelten, wie wir sie kennen. Manche auch mit den Boxen verschraubt, wie z.B. bei den berühmten Braun-Ständern aus den 70ern.

Flachboxen hing man zu der Zeit überwiegend direkt an die Wand, dafür waren sie übrigens auch konzipiert und wurden ja auch in den entsprechenden Herstellerprospekten aus der Zeit entsprechend so ausgewiesen/angepriesen. Manche stellten sie alternativ auch in "Bücherregale" und sonstigem damals angesagten Möbiliar

"Keiner" (zumindest ist mir keiner bekannt und das bei seinerzeit sicherlich 200 Paar Lautsprechern) hing sich Boxen wie beispielsweise die Braun L 710 direkt an die Wand, obwohl es auch bei den L 710 entsprechende Vorkehrungen für senkrechtes oder wagerechtes Aufhängen direkt an die Wand gegeben hat. Dies blieb wie gesagt, den Flachboxen vorbehalten. Diese wurden wegen der vorgesehenen/angedachten "Wandmontage" auch ganz geziehlt gekauft. Deswegen waren Flachboxen zu der Zeit auch bei "allen" Anbietern alternativ häufig in ihrem jeweiligen Lautsprecherprogramm vertreten.

Diese hier präsentierten B & O "Kopmpaktboxen" mit unterschiedlichem Abstrahlwinkel sind ein Sonderfall. Und denken wir nur an z.B. Laufzeiten u.a., dann wissen wir heute, warum diese Anordnung der Chassis keinen Sinn gemacht hat bzw. überhaupt machen konnte. Die "Messfraktion" in diesem Forum würde die Hände über dem Koppf zusammenschlagen. Logischerweise haben die Boxen auch keine "Nachfolger/Nachahmer" gefunden.

Alternativ hat man in den 70ern Boxen dieser Größe im Wandbereich wohl auf in die Wand gedübelte "Träger" vertikal draufgelegt. Die Träger waren zu der Zeit für diesen Zweck im Fachhandel in allen Größen und Tiefen reichlich vertreten. Mal mit oder ohne vorderen Abschluss. Das sah dann teilweise speziell bei den Trägern mit vorderem "Abschluss" etwas "wohnlicher" aus und manche Frau konnte/musste sich damit notgedrungen "anfreunden".

Etwa 10x habe ich selbst entsprechende "Kompaktboxen" bis etwa zur Größe der L 710 entsprechend "angebracht" und nie irgendeine "Kompaktbox" ohne Träger direkt an die Wand, allerdings relativ "viele" Flachboxen.


[Beitrag von Schwergewicht am 09. Sep 2017, 13:39 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#149 erstellt: 09. Sep 2017, 14:51
Für "kleinere" Kompaktboxen waren es (wegen der "Frauen") teilweise alternativ auch nur links und rechts kleine Bücherregale mit nur einem Brett, auf dem die Boxen standen. Damit Stellfläche und Boxenoberfläche dann halbwegs harmonierten, war "Nussbaum" fast immer vorprogrammiert. Dies dann teilweise auch noch "seitlich" zusätzlich mit einigen Büchern verziehrt/veredelt, war relativ häufig anzutreffen und viele private Aufnahmen aus den 70ern haben dies auch für die "Nachwelt" festgehalten.

Der "echte" Hifi-Freund aus dieser Zeit machte es natürlich nicht so, aber die "Masse" schon. Gut, für den "echten" Hifi-Freund/Fan waren in den 70ern ja auch keine "kleinen" Kompaktboxen angesagt.


[Beitrag von Schwergewicht am 09. Sep 2017, 15:28 bearbeitet]
*hannesjo*
Stammgast
#150 erstellt: 09. Sep 2017, 16:46
[quote="Schwergewicht (Beitrag #149)"

Der "echte" Hifi-Freund aus dieser Zeit machte es natürlich nicht so, aber die "Masse" schon. Gut, für den "echten" Hifi-Freund/Fan waren in den 70ern ja auch keine "kleinen" Kompaktboxen angesagt.[/quote]


26er,30er.....36er Bass - benötigen Fläche und entsprechenden Raum .!
highfreek
Inventar
#151 erstellt: 09. Sep 2017, 17:52
die hier warten noch auf neue Sicken, ich finde die Jamos optisch besonders gut gelungen

DSCI0187

gruß
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer "hÖrt" was?
lump am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  8 Beiträge
Wer kennt sich mit Saba-Lautsprechern aus?
Barista am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  8 Beiträge
Wiedermal, wer kennt sich mit Wigo Lautsprechern aus ?
Nospheratu am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Suche Hilfe bei Umgang mit alten Quadral Lautsprechern
Cmd_Bubble am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  10 Beiträge
Wer hört mit dem dipol Air-Motion-Transformer.
slow80 am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  11 Beiträge
Anschluss von Mission Lautsprechern
DocWin am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  4 Beiträge
Telefunken HiFi Compact 2000 mit Lautsprechern
jumphil am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  9 Beiträge
Wer kennt sich mit alten Dual Plattenspielern aus !
Dr.Winkelmann am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  4 Beiträge
Generelle Frage zu alten Lautsprechern
Aquaplas am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  21 Beiträge
suche Info zu alten Lautsprechern
xedos69 am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.531