Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 . 30 . 40 . 50 . 60 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

BILDER eurer Selbstbau-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Acoustimass10
Inventar
#1052 erstellt: 15. Mai 2011, 09:18
Welches Chassis ist das überhaupt ?


~Schnörkel
Ist häufiger hier
#1053 erstellt: 15. Mai 2011, 09:40
@Acoustimass10
Dürfte der F10 von Hivi Research sein.
Ich habe mir neulich 2 Subs mit dem kleineren Bruder, dem F8 gebaut (jeweils 50 Liter Bassreflex).
Die Lautsprecher haben ein unglaublich gutes Preis-Leistungsverhältnis. Vor allem gebraucht. Ich habe für die beiden Chassis 35,-€ bezahlt
Child_inTime
Stammgast
#1054 erstellt: 15. Mai 2011, 16:23
Is der 13 k vom Herrn Zoller (und jeden Cent wert)
Wird noch matt weiß lackiert.... hat nur noch keine Zeit


[Beitrag von Child_inTime am 15. Mai 2011, 19:22 bearbeitet]
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#1055 erstellt: 17. Mai 2011, 10:30
http://s7.directupload.net/images/110517/9hryz9g7.jpg


sicher kein schönes bild aber das wo meine standlautsprecher,subwoofer,das viech,autosubwoofer,endstufe , bassmodul drauf ist,hab ich gerade noch gefunden

ist ist aber mein bastelraum,nicht das ihr denkt ich wohn da


[Beitrag von Toni_H._aus_St.k. am 17. Mai 2011, 14:27 bearbeitet]
bilmes
Stammgast
#1056 erstellt: 17. Mai 2011, 21:05
Geiles Bild. Was es da alles zu entdecken gibt mal was anderes als die schnieke wohnräume die man sonst immer sieht
aber hättest wenigstens dafür sorgen können das man deine schenkel nicht sieht
Acoustimass10
Inventar
#1057 erstellt: 18. Mai 2011, 04:20
Nächstes mal am besten abmachen
Soundfreak_NRW
Stammgast
#1058 erstellt: 18. Mai 2011, 04:22
Guten Morgen,

dann will ich meine aktuell fertig gewordenen " Competition" mal vorstellen.

Gebaut nach Klang&Ton aus 2009 in einem modifizierten Gehäuse aus je 2-lagen 10mm Biege-MDF, Front aus 2x 22mm MDF +10mm
Aufsatz für die Chassis.
Je Gehäuse 3 Rindverstrebungen.

Gehäuse wurde komplett Furniert.

Originalweiche durch Hochwertige Mundorfteile ersetzt.

Weiche in Abnehmbaren Fuß verschraubt.
Beide
L2
L1
Acoustimass10
Inventar
#1059 erstellt: 18. Mai 2011, 04:27
!

bis auf das schief eingebaute Chassis.
Sind das die von Mivoc ?


Soundfreak_NRW
Stammgast
#1060 erstellt: 18. Mai 2011, 04:33
schief eingebautes Chassis??

Nein sind Tangband und Fountek Treiber

Grüße
julzZz303
Stammgast
#1061 erstellt: 18. Mai 2011, 04:41
g`moin

ich glaube acoustimass meint, dass die schrauben nicht im winkel stehen

das würde mich auch fertigmachen

aber sonst sind die 2 wunderhübsch

hast du den engen radius hinten in einer negativform verpresst, oder lässt sich 10mm topan so klasse biegen?

regards jul


[Beitrag von julzZz303 am 18. Mai 2011, 05:36 bearbeitet]
Soundfreak_NRW
Stammgast
#1062 erstellt: 18. Mai 2011, 04:45
Hi,

im Winkel?? Sorry aber ich steh auf der Leitung.

Die Chassis sind gleich ausgerichtet, evtl. täuscht das auf den Bildern.

Nein ich habe hinten in der Spitze nen massives Holzstück eingeleimt, da es stabiler ist als das Topan und mir so die ecke nicht wegbricht.

Hier mal der Link zum Baubericht Competition

dort sieht man das ein oder andere noch genauer.

grüße
Grosser09
Inventar
#1063 erstellt: 18. Mai 2011, 06:01
Moin moin,

@Soundfreak NRW

auf dem einen Bild sieht es so aus, dass das obere Chassis etwas verdreht ist.
Die LS sehen sehr gut aus!! Mir gefallen sie!
Black-Devil
Inventar
#1064 erstellt: 18. Mai 2011, 08:51
Ist es auch, würde mich ehrlich gesagt auch fertigmachen!

Bei so schönen Lautsprechern sollte das auch passen!
bepe27
Ist häufiger hier
#1065 erstellt: 18. Mai 2011, 10:22

Soundfreak_NRW schrieb:

Je Gehäuse 3 Rindverstrebungen.


Muh!


Sehen aber schön aus!

Gruß
THWO
Stammgast
#1066 erstellt: 18. Mai 2011, 15:16
Hallo Alle,

mein aktuelles Projekt ist fertig geworden: Offene Schallwand mit je 2x Emminence Alpha 15A, Breitbänder Ciare CH 250 (im Laufe des Bauthreads massiv zum Mitteltöner bzw. sogar Koax modifiziert...) und Mivoc DT28N):









Die Schallwand wurde aus 20 Lagen 3mm-HDF per extra dafür gebaute Presse gewölbt. Aus Kostengründen diesmal selber lackiert. Die Alphas werden über zwei Submodule angesteuert (Hypex DS 2.0).

Dazu ein ausführliche Bauthread mit sämtlichen Details der Bauphase und FW-Entwicklung, falls von Interesse:
http://www.hifi-foru...1512&back=&sort=&z=1

Gruß,
Till


[Beitrag von THWO am 18. Mai 2011, 15:17 bearbeitet]
THWO
Stammgast
#1067 erstellt: 18. Mai 2011, 15:29
.
Hier eine Subwoofer-Transmissionline, abgestimmt auf 30 Hz mit dreifach gefalteter Line und 22er Scan Speak bestückt, lackiert in hochglanz schwarz (Klavierlackqualität), allerdings vom Profi. Kann ich selber nicht so gut.










Die Oberfläche ist so glatt lackiert, daß sie ihre Umgebung und auch deren Farben ziemlich intensiv reflektiert.

Höhe 103 x Breit 28 x Tiefe 48 cm. Klang wunderschön tief, sehr sauber, voll. Transmissionline eben.


Till

P.S.: Denke daran, ihn evtl. abzugeben, da ich ihn nicht mehr benötige. Falls jemand Interesse hat, gerne => P.N.
M.Aurelius
Ist häufiger hier
#1068 erstellt: 19. Mai 2011, 17:10
Das kann sich echt sehen lassen THWO.
okna
Schaut ab und zu mal vorbei
#1069 erstellt: 19. Mai 2011, 18:02
mivoc mini center

mein Mini Center aus der HH

der letzte im bunde is heute fertig geworden
bin begeistert von den kleinen teilen
crestfallen
Stammgast
#1070 erstellt: 19. Mai 2011, 19:01
Was is n das für'n krasses Muster auf dem Gehäuse?

crestfallen
Solex_Heizer
Stammgast
#1071 erstellt: 19. Mai 2011, 19:03
das einfach Krass

Geschmakssache
Entenmann5000
Ist häufiger hier
#1072 erstellt: 19. Mai 2011, 19:13
sieht aber gut aus der Center =)
crestfallen
Stammgast
#1073 erstellt: 19. Mai 2011, 19:15
Oder isser dir runtergefallen?
Entenmann5000
Ist häufiger hier
#1074 erstellt: 19. Mai 2011, 19:38
Nu lass ihn doch Sonst mach ich nen Animiertes Ava rein xD
Solex_Heizer
Stammgast
#1075 erstellt: 19. Mai 2011, 19:46
ich find der siht gut aus! und wie gesagt es ist geschmacks sache
okna
Schaut ab und zu mal vorbei
#1076 erstellt: 19. Mai 2011, 20:20
nein das war nen versuch beim lackieren erst silber lackiert--> dann mit na mullbinde eingewickelt---> dann schwarz rüber gelackt----> binde abgezogen und fertig is der effekt ^^


so schaut das ganze frontsystem aus^^, die rear sind einfach nur weis


[Beitrag von okna am 19. Mai 2011, 20:49 bearbeitet]
Microsaft
Stammgast
#1077 erstellt: 19. Mai 2011, 21:47
Hab die Bilder auch im Forum hochgeladen, weiß aber leider nicht, wie ich sie einbinden soll
Deshalb hier nochmal über abload.de

Habe mir vor einiger Zeit 4 Needles und einen Tosti Center gebaut. Nun endlich bin ich mal dazu gekommen, sie zu schleifen und lackieren zu lassen (im Lackieren bin ich nicht so der Held). Ohne Lack wurden sie im Wohnzimmer nicht mehr geduldet...
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

bilmes
Stammgast
#1078 erstellt: 20. Mai 2011, 11:27
Nett, ist das der 9 BN 119/8 in den Needles?
Schöner Lack!

Paar Fragen:
Was für ein Korrekturnetzwerk haben die drin?
Warum hast den Center nich geschlosssen aufgebaut?
Warum sind die Chassis nicht eingefräst?

Gruß! bilmes
Boxen_Bauer
Stammgast
#1079 erstellt: 20. Mai 2011, 12:50
Solangsam gehe ich in Massenproduktion Von mir gibts auch was neues:Bauzeit: 1.1/2 Tage
Mobiler lautsprecher für PSP
Ein Mobiler Ls für Psp.
Die Psp kann unten mit schrauben an und abgeschraubt werden.Was aus der Box kommt ist beachtlich!Ich war sehr überascht!Der Verstärker kostete gerademal 5 Euro! Die Kiste stand noch im Keller,und die Ls lagen noch im Schrank.(damals aufm Trödel für 25 € Die Kiste wurde noch zusätzlich versteift,und zum Bequemen Tragen auch noch ein griff befestigt.Jetzt kann der Sommer kommen
crestfallen
Stammgast
#1080 erstellt: 20. Mai 2011, 12:55
Nur nochmal für Ü30.
Aus diesem Telespiel kommt richtige Musik raus?
Oder werden nur die C64-artigen Töne verstärkt?
Microsaft
Stammgast
#1081 erstellt: 20. Mai 2011, 12:55
@bilmes
Habe den Peerless FR35/8 verwendet, der kommt ohne Korrektur aus.

Der Plan des Centers stammt auch hier aus dem Forum. Soll eigentlich liegen. Ein Bekannter hat lackiert und ich Depp hab ihm nicht gesagt, dass er liegen soll - also dachte er, dass die Box stehen würde und hat eine der (eigentlichen) Seiten nicht lackiert (nun der Boden). Deshalb sieht's vll komisch aus von der Form her.

Warum nicht eingefräst: Bin mir nicht sicher, ob der Peerless ewig bleiben wird. Finde den Dayton RS100 optisch sehr ansprechend und werd vll irgendwann mal wechseln.


[Beitrag von Microsaft am 20. Mai 2011, 12:56 bearbeitet]
Simon
Inventar
#1082 erstellt: 20. Mai 2011, 13:19
Hi!

crestfallen schrieb:
Nur nochmal für Ü30.
Aus diesem Telespiel kommt richtige Musik raus?
Oder werden nur die C64-artigen Töne verstärkt?

DAS musst du aber wohl für die U30 erklären.

Und freundlich grüßt
der Simon
Demon_Cleaner
Inventar
#1083 erstellt: 20. Mai 2011, 15:32

okna schrieb:
nein das war nen versuch beim lackieren erst silber lackiert--> dann mit na mullbinde eingewickelt---> dann schwarz rüber gelackt----> binde abgezogen und fertig is der effekt ^^


so schaut das ganze frontsystem aus^^, die rear sind einfach nur weis


ich finds klasse!



bonnis82 schrieb:
Nun endlich bin ich mal dazu gekommen, sie zu schleifen und lackieren zu lassen (im Lackieren bin ich nicht so der Held). Ohne Lack wurden sie im Wohnzimmer nicht mehr geduldet...


quosta quanta?
Microsaft
Stammgast
#1084 erstellt: 20. Mai 2011, 16:23
War wie gesagt ein Bekannter. Hab nur den Lack bezahlt

Bau hier grad noch nen Satz Duetta Top als Standversion. Die wird er auch wohl lackieren dürfen. Ich steh nicht so auf Furnier...
Nanobyte
Stammgast
#1085 erstellt: 20. Mai 2011, 19:51
Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole:

Meine Sippos:

Sippo Sippo2


Ich höre aktuell meine Schallplatten darüber und will gar nichts anderes haben im Moment!
Rotel_RA-980BX
Inventar
#1086 erstellt: 20. Mai 2011, 21:03
Hier mal ein Bild von einem meiner beiden ( U ) Dipol Sub's.

Dipol mit IMG Stage Line SP-46A500PA

Bestückung: IMG Stage Line SP-46A/500PA

Das sind nicht meine ersten Di / Ripole,
aber da ja der Wirkungsgrad von Dipolen bekanntlich nicht der Beste ist,
habe ich halt schwere Geschütze aufgefahren.



MfG


Rotel_RA-980BX
sayrum
Inventar
#1087 erstellt: 21. Mai 2011, 05:40

Nanobyte schrieb:

Meine Sippos:

Sippo Sippo2


gefallen mir gut, die ungefaltete version macht richtig was her. auch den holzton find ich passend, erinnern mich an alt-ehrwürdige englische ls...

das leimholz(?) hält auf dauer dicht?
Nanobyte
Stammgast
#1088 erstellt: 21. Mai 2011, 07:06

sayrum schrieb:

das leimholz(?) hält auf dauer dicht?


Das wird sich zeigen. Aber es gibt je keine großen Druckunterschiede, wie in einer CB zum Beispiel.
sayrum
Inventar
#1089 erstellt: 21. Mai 2011, 08:29
hi,
ich hatte gelesen, dass das leimholz arbeitet. zb. ein seiten verziehen sich in eine, die front in eine andere richtung, dann reisst es möglicherweise.

who knows...

sieht auf alle fälle gut aus!


[Beitrag von sayrum am 21. Mai 2011, 08:30 bearbeitet]
albrator
Stammgast
#1090 erstellt: 21. Mai 2011, 09:57
hab bei meinen Elips die Seiten aus gewachstem Leimholz, die sehen seit über zwei Jahren so aus:

elip
Nanobyte
Stammgast
#1091 erstellt: 21. Mai 2011, 10:13
Ich hätte ja mal Lust, Boxen aus richtigen, gut abgelagerten Eichenbrettern o.Ä. zu bauen...
Con-Hoolio
Inventar
#1092 erstellt: 21. Mai 2011, 10:39
Leimholz hat auf jeden Fall mehr Charme, als MDF. Theoretisch dürfte das Leimholz ja auch nicht so stark arbeiten, da die einzelnen Latten ja über Kreuz verleimt sind.
baerchen.aus.hl
Inventar
#1093 erstellt: 21. Mai 2011, 10:45
Nun, auch die Platten welche der Tischler für Boxen zusammenfügen würde, sind im Prinzip auch Leimholzplatten. Nur werden breitere Einzelbretter verwendet. Das Leimholz aus dem Baumarkt, das es ja auch in diversen Qualitäten gibt, ist grundsätzlich nicht minderwertiger. Wenn Du also abgelagertes Holz haben möchtest, dann lege es doch selbst auf Lager. Für eine Box wie Udos SB18 bracuht man z.B. 4 Platten 80x40 und eine 80x20. Die Platten aus der Plastikhülle befreien, mit Lagerholzen zu einem Blockstapel stapeln und pro cm Plattenstärke 1 Jahr liegen lassen. Damit sich das Holz nicht zu sehr wirft, kann man den Block verspannen.....
Giustolisi
Inventar
#1094 erstellt: 21. Mai 2011, 10:45
Bei Leimholz liegen die Latten parallel. Du meinst wahrscheinlich die Tischlerplatte.
Microsaft
Stammgast
#1095 erstellt: 21. Mai 2011, 11:12
Weil der Lack mit so gut gefällt, hier nochmal 2 Bilder ohne Treiber

boarder
Stammgast
#1096 erstellt: 21. Mai 2011, 11:19
Die Rundungen sind super, wie hast Du die mit dem großen Radius hinbekommen?
Microsaft
Stammgast
#1097 erstellt: 21. Mai 2011, 11:24
Da ich kein entsprechendes Gerät hab, hab ich grob mit 'nem Schwungschleifer vorgearbeitet und den Rest von Hand gemacht. Hat mich auch mehrere Tage gekostet (das Schleifen)...
baerchen.aus.hl
Inventar
#1098 erstellt: 21. Mai 2011, 11:47

Giustolisi schrieb:
Bei Leimholz liegen die Latten parallel. Du meinst wahrscheinlich die Tischlerplatte.


Nein, das Leimholz welches wir aus dem Baumarkt kennen wird aus kurzen etwa 4 cm breiten Latten zusammengeleimt. Wenn der Schreiner Möbelplatten baut nimmt er Bretter welche die volle Länge der benötigten Platte haben und fügt diese zusammen. Diese haben aber eine Breite von bis zu 20 cm. Ferner wird er immer eine gerade Anzahl von Brettern zusammenfügen sprich für ene 40er Platte entweder 2x20 oder 4x10 cm benutzen. Möglichst aus einem Baum und beim Fügen gespiegeld. das ganze na klar aus kammertrockenem Holz, welches noch wenigstens ein Jahr gelegen hat. Dies macht das Holz aber sehr teuer. Daher haben auch im Schreinerhandwerk die Leimholzplatten, wie wir sie aus dem Baumarkt kennen, Einzug gehalten.

Tischlerplatte ist wiederum etwas anderes. Heißen eigentlich Stab oder Stäbchenplatte. Bei der Stabplatte werden Leisten von etwa 2 cm Breite verwendet bei Stäbchenplatten Leisten unter 12mm. Es gibt sie mit verleimten und mit unverleimten Kern (wobei unverleimte kaum noch gefragt sind). Nach dem Hobeln werden die Industrieplatten mit einem dicken, kreuzverleimten Sperrfurnier versehen, um später mit einem wiederum kreuzgeleimten Deckfurnier nach Wahl belegt zu werden. In der Lehre durften wir Lehrlinge, wenn nichts zu tun war, aus Restholz immer Leimplatten herstellen. Diese wurden für wenigstens ein Jahr eingelagert und im Bedarfsfalle dann gehobelt und beidseitig mit 3 mm Sperrholz belegt und ggf noch mit einem edlem Deckfurnier.
Giustolisi
Inventar
#1099 erstellt: 21. Mai 2011, 12:06

Con-Hoolio schrieb:
Leimholz hat auf jeden Fall mehr Charme, als MDF. Theoretisch dürfte das Leimholz ja auch nicht so stark arbeiten, da die einzelnen Latten ja über Kreuz verleimt sind.

Ich hatte mich dabei auf diese Aussage bezogen. Auch wenn die einzelnen Latten beim Leimholz aus dem Baumarkt kürzer sind sind sie nicht über Kreuz verleimt. dein Beitrag kam zur selbnen zeit, daher das Missverständnis


[Beitrag von Giustolisi am 21. Mai 2011, 12:08 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#1100 erstellt: 21. Mai 2011, 13:39
moin,

@bonnis82 saubere Lackarbeit

nur das nächste mal Staub wischen


gefällt auf jeden.
Microsaft
Stammgast
#1101 erstellt: 21. Mai 2011, 14:27

ippahc schrieb:

nur das nächste mal Staub wischen .


... leite ich weiter
Nanobyte
Stammgast
#1102 erstellt: 21. Mai 2011, 15:24
Jaja, schwarz zieht Staub an!

Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 . 30 . 40 . 50 . 60 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fostex FE 126 E im geschlossenen Gehäuse?
cosmonaut am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  22 Beiträge
Bilder eurer Selbstbau Newtronics Temperance III
ct.hook am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  27 Beiträge
Die schönsten Selbstbau-LS!
Aysterhay am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  21 Beiträge
Selbstbau Fostex FE 206E oder FE 207E
NiWi17 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  56 Beiträge
Selbstbau Designerspeaker
Sony_XES am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Recommended Bass Reflex Type Enclosure für fostex FE 167 E
simdiem am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  91 Beiträge
Selbstbau
bene91 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
Fostex FE-126 E im Horn
schunkelaugust1960 am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  7 Beiträge
Fostex Fe-166 Recommended
CASA am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  4 Beiträge
Fostex FE 103e "Recommended"
iredboarisch am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 86 )
  • Neuestes MitgliedKarli_19660
  • Gesamtzahl an Themen1.426.565
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.681

Hersteller in diesem Thread Widget schließen