Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 580 . 590 . 600 . 610 . 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 . 630 . 640 . Letzte |nächste|

Bilder eurer Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
offel
Inventar
#31076 erstellt: 26. Apr 2020, 16:40

/OMEGA/ (Beitrag #31074) schrieb:
@offel, dass ist ein sehr schöner Player und eine coole Platte. :)

Zur Platte, die ist aus Japan.... und der Zollbeamte fand sie auch cool.
so sah der Plattenspieler vorher aus ..

img_20181017_182642tven3

nachher

dsc-0165j1end_908769


MichiV (Beitrag #31075) schrieb:
.... Thorens TD 146 in der seltenen Champagner Ausführung.


den brauch ich für meinen Accuphase


[Beitrag von offel am 26. Apr 2020, 16:44 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#31077 erstellt: 26. Apr 2020, 17:22
@Emmel: ich gehe mit meinen HiFi-Sachen pfleglich um 1x wöchentlich nebelfeucht drüber und mit weichem Baumwolltuch trocknen.Die Haube ist 12 Jahre alt. Der mkII auch.
*Emmel*
Stammgast
#31078 erstellt: 26. Apr 2020, 17:54
@Jazzy
Hut ab, der sieht aus wie neu
skorpi1211
Stammgast
#31079 erstellt: 26. Apr 2020, 18:56

offel (Beitrag #31076) schrieb:

/OMEGA/ (Beitrag #31074) schrieb:
@offel, dass ist ein sehr schöner Player und eine coole Platte. :)

Zur Platte, die ist aus Japan.... und der Zollbeamte fand sie auch cool.
so sah der Plattenspieler vorher aus ..

nachher

l


Eine deutliche Steigerung.

Top umgesetzt!

Skorpi1211
Mario_Kempes
Stammgast
#31080 erstellt: 26. Apr 2020, 18:57
@offel: Sehr schön furniert. Selbst gemacht, oder machen lassen?
offel
Inventar
#31081 erstellt: 26. Apr 2020, 19:47
im Heizungskeller selbst gemacht ...

img_20181215_144541diikd

man beachte das Abgasrohr im Hintergrund...

img_20181216_180930liew3
.JC.
Inventar
#31082 erstellt: 26. Apr 2020, 20:38

offel (Beitrag #31076) schrieb:
nachher


boozeman1001
Inventar
#31083 erstellt: 26. Apr 2020, 20:48
Mein Neuzugang: PE33 Studio
PE33

IMG_20200426_105958

IMG_20200426_105920

IMG_20200426_105846
gordon99
Stammgast
#31084 erstellt: 26. Apr 2020, 21:11
Sehr schöne Player seit meinem letzten Beitrag.
Obwohl irgendwie schon etwas schade das mein SL 110 durch die nachfolgenden Diskussionen etwas untergegangen ist... Ja, ist ein Technics aber noch nicht das ganz typische Technics Design. Habe auch noch ein paar weitere Technics (u.a. 1210 MKII) und werde von denen beizeiten auch mal ab und zu Bilder zeigen. (Dual und Thorens habe ich auch noch zu bieten....)

Dafür jetzt mal was, wo es evtl. auch Diskussionen gibt. Gilt das als Plattenspieler? Ist das HiFi?
Und der Teller ist definitiv kleiner als bei den Duals Obwohl: Den gab es ja auch von Dual...

Hatte ich schon mal im Klassikerzugang gezeigt.

Sound ist recht gut für das Teil. Habe sogar neue NOS-Nadeln dafür bekommen. Leider macht der Motor Geräusche und ich bin noch nicht dazu gekommen dem auf den Grund zu gehen.

Nordmende Dingi RP200 mit Zubeho?r

Nordmende Dingi RP200 mit Platte

Nordmende Dingi RP200 (Audio Technica Sound Burger Derivat)

Gruß

Stephan
.JC.
Inventar
#31085 erstellt: 26. Apr 2020, 21:29
Hi Stefan,


gordon99 (Beitrag #31084) schrieb:
.. etwas schade das mein SL 110 durch die nachfolgenden Diskussionen etwas untergegangen ist...


der SL 110 ist einer der besten Dreher die jemals gebaut wurden.
Da wäre es doch würdig das nun unnötige Bohrloch zu verschließen.
gordon99
Stammgast
#31086 erstellt: 26. Apr 2020, 21:45
Jupp, ist auch schon in Planung.

Aber erstmal kommt da demnächst ein original EPA 110 dran.
HiFi_Addicted
Inventar
#31087 erstellt: 26. Apr 2020, 22:04

boozeman1001 (Beitrag #31083) schrieb:
Mein Neuzugang: PE33 Studio

Schöner Plattenspieler. Die 16 RPM Stufe bringt mich schon wieder auf blöde Ideen
boozeman1001
Inventar
#31088 erstellt: 27. Apr 2020, 06:11
[/quote]
Schöner Plattenspieler. Die 16 RPM Stufe bringt mich schon wieder auf blöde Ideen[/quote]

...die da wären?
HiFi_Addicted
Inventar
#31089 erstellt: 27. Apr 2020, 07:16
Halfspeed Mastering sozusagen umgedreht. Beim digitalisieren. Mein Laufwerk läuft nicht ganz rund bei 33 Pitch -50%. 45 Pitch -50 klappt aber.
kaizersosse
Stammgast
#31090 erstellt: 27. Apr 2020, 13:30
@ Boozeman1001

Toller PE 33, so einen würde ich mir auch noch mal gönnen, werden aber im Moment recht hoch gehandelt...
Ist die Zarge original oder ein Nachbau?

Gruß
Markus
kaizersosse
Stammgast
#31091 erstellt: 27. Apr 2020, 13:33
@ Boozeman1001

Toller PE 33, so einen würde ich mir auch noch mal gönnen, werden aber im Moment recht hoch gehandelt...
Ist die Zarge original oder ein Nachbau? Teller polliert?

Gruß
Markus
boozeman1001
Inventar
#31092 erstellt: 27. Apr 2020, 14:24

kaizersosse (Beitrag #31091) schrieb:

Ist die Zarge original oder ein Nachbau? Teller polliert?


Die Zarge ist die originale so genannte "Luxuszarge" von PE mit Haube. Lediglich die Füße sind nicht original, da zwei fehlten. Ich habe erstmal welche von einem Yamaha Tapedeck druntergeschraubt, mal sehen, ob das so bleibt.
Der Teller ist schon ab Werk poliert, ich habe den nur nochmal mit Polierpaste gereinigt.


[Beitrag von boozeman1001 am 27. Apr 2020, 14:25 bearbeitet]
Uwe_1965
Inventar
#31093 erstellt: 27. Apr 2020, 17:54

offel (Beitrag #31081) schrieb:
im Heizungskeller selbst gemacht ...
...



Schade ich bin kein Holzfreak und habe auch nicht so einen Heizungskeller, aber einen AP306C der auch mal ein neues Kleid bräuchte.
Der Akai sieht echt klasse aus

Gruß Uwe
offel
Inventar
#31094 erstellt: 27. Apr 2020, 20:36
Holzfreak bin ich auch nicht und der Heizungskeller muss nicht unbedingt sein.
Das Furnier (mit Kleber) geht ganz einfach mit dem Bügeleisen .
Oberfläche vorher schön abschleifen...
img_20181203_1645394je4v
und los geht es ...
zum Schluss, fein anschleifen, Klarlack drauf und gut ist .


[Beitrag von offel am 27. Apr 2020, 20:57 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#31095 erstellt: 27. Apr 2020, 20:39

gordon99 (Beitrag #31084) schrieb:

Nordmende Dingi RP200 (Audio Technica Sound Burger Derivat)


geiles Teil
Skaladesign
Stammgast
#31096 erstellt: 28. Apr 2020, 05:45
Klugscheissmodus an :
Das mit dem aufbügeln von Furnier mit Weissleim kann klappen, muss aber nicht. Ferner ist die Gefahr von kürschnern sehr hoch.
Also das lösen des Furniers auf der Fläche. Klar ist Weissleim ein Thermoplast und wird wieder weich beim bügeln das hier die Kohäsion wieder herstellen lässt, wage ich zu bezweifeln. Klar es funktioniert erstmal durch die Adhäsionskräfte aber es bleibt am ende immer die Frage wie lange. Ich persönlich würde zum Aufbügeln Knochenleim empfehlen denn da ist diese Technik ja wohl von Semiprofis abgeguckt. Wir haben es in der Werkstatt mal ausprobiert und auf den ersten Blick funktioniert es, hängt aber auch von der Auftragsmenge des Leimes ab.
Und von der Temperatur. Man muss auch bedenken, das beim Leimauftrag sich das Furnier ausdehnt und zwar mächtig. Beim Bügeln zieht es sich zusammen und da sind Risse im Furnier vorprogrammiert.
Klugscheissmodus aus.
highfreek
Inventar
#31097 erstellt: 28. Apr 2020, 06:04
Ich würde Dir als Hobby "Funierer" eher wiedersprechen. Das Käufliche Holzfunier zum Bügeln mit dem Bereits auf der Rückseite aufgebrachten Schmelzkleber arbeitet nach meiner Erfahrung sehr zuverlässig beim Aufbügeln.

Wenn man Echt Holzfunierplatten mit auf dem Gehäuse selbst aufgebrachten Holzleim, mittels Zahnspachtel, verklebt braucht man einen sehr hohen gleichmässigen Druck um Wellen zu vermeiden (durch Feuchtigkeit) zudem dehnt sich die Funirplatte aus und es kann Reißen. So ist MEINE Erfahrung.

Mein Fazit : Gekauftes Bügelfunier ist viel einfacher zu verarbeiten

Die im Avatar abgebildeten Klipsch Clonwall hab ich übrigends mit Echtholzfunirplatten und der Holzleim/Zahnspachtel Methode funiert. Kleine Wellen konnte dabei nicht vermeiden. Da der Druck beim Anpressen wohl doch zu gering war. Eventuell war auch zuviel Leim Mitverantwortlich


[Beitrag von highfreek am 28. Apr 2020, 06:07 bearbeitet]
Skaladesign
Stammgast
#31098 erstellt: 28. Apr 2020, 06:15
Von Schmelzkleber hab ich ja auch nicht geredet und in dem Rest von deinem Beitrag bestätigst du mich ja
offel
Inventar
#31099 erstellt: 28. Apr 2020, 06:52
Ich habe kein Leim benutzt.
Ich habe mir dieses Furnier aus eine Tischlerei geholt (für viel Geld).
Das amerikanische Nussbaum Furnier , 0,6 qm , hat 50 Euro gekostet , Schmelzkleber Beschichtung .

Seit 1,5 Jahren ist das Furnier drauf , und keine Risse oder Ablösungen bisher zu sehen oder fühlen .

img_20181215_124113qeddm
ohne Lack ,leicht an geschliffen

dann gibt es noch mein Plastikbomber nach dem Transrapidsystem


Fisher MT 6350

cimg43226tovv


[Beitrag von offel am 28. Apr 2020, 06:59 bearbeitet]
zu_gast
Stammgast
#31100 erstellt: 28. Apr 2020, 07:20
... St. Georgener Pressspan schwarz foliert, getackert an Kunststoffwanne (Dual CS 721) vs Lahrer 16mm massiv Esche (Thorens TD 2001/50) .. sieht von weitem beides gut aus.

721
Skaladesign
Stammgast
#31101 erstellt: 28. Apr 2020, 07:34

offel (Beitrag #31099) schrieb:
Ich habe kein Leim benutzt.
Ich habe mir dieses Furnier aus eine Tischlerei geholt (für viel Geld).
Das amerikanische Nussbaum Furnier , 0,6 qm , hat 50 Euro gekostet , Schmelzkleber Beschichtung .

Seit 1,5 Jahren ist das Furnier drauf , und keine Risse oder Ablösungen bisher zu sehen oder fühlen .
]

Das ist ja auch amerik. Nussbaum mit Schmelzkleber versehen und kostet auch dementsprechend .
Dieses Bügelfurnier kann sogar Oma aufbügeln. Darum ging es nicht denn das hält auch.
Bei folgenen beidenen Zargen für den Lenco wird es schon schwieriger, da es diese Furniere nicht mit Schmelzkleber gibt, ferner würde man den Schmelzkleber auch an den Kanten sehen können.
links Makassar Ebenholz (Kante wird schwarz lackiert) rechts Royal Ebenholz noch im Rohzustand. Nein es ist kein SARAIFO
IMG_7235
Compu-Doc
Inventar
#31102 erstellt: 28. Apr 2020, 07:53
Wie bekommst du die Kanten/"runden" Ecken ordentlich hin?
Dornröschen_
Hat sich gelöscht
#31103 erstellt: 28. Apr 2020, 08:02
Profi halt 😁
Uwe_1965
Inventar
#31104 erstellt: 28. Apr 2020, 08:13
@zu_gast Dein Rack sieht aber auch gut aus

Gruß Uwe
Skaladesign
Stammgast
#31105 erstellt: 28. Apr 2020, 08:24

Compu-Doc (Beitrag #31102) schrieb:
Wie bekommst du die Kanten/"runden" Ecken ordentlich hin?

Es gibt eigentlich nix was nicht geht wenn man eine Lösung findet. Es ist meistenteils Handarbeit unter Zuhilfenahme von Zusatzanschlägen und Zulagen. Ich hätte jetzt auch schreiben können am Kantenschleifer, an der richtigen Stelle einen Stift in den Tisch eingesetzt, in das Werkstück an der richtigen Stelle ein Loch und schon kannst du einen Radius schleifen. Bei größeren Radien geht's nur mit Hilfsanschlägen an der Tischfräse.
Ich bin in den Holztreppenbau hinein geboren und da sind Radien und Rundungen an der Tagesordung auch in zwei Dimensionen.
Für die Rundung an der Zarge brauche ich heute keine Anschläge mehr das geht mitunter auch freestyle
Gruss aus Oberhausen
Compu-Doc
Inventar
#31106 erstellt: 28. Apr 2020, 08:45
Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt

Wie furnierst du die Rundungen? Hält das so einfach mit diesem kleberbeschichteten Fertigfurnier,

oder braucht es da Hilfskonstruktionen?
Skaladesign
Stammgast
#31107 erstellt: 28. Apr 2020, 09:49
AAAAHHHHHHH Compu sag das doch gleich

Wenn du mit Schmelzkleber beschichtetes Furnier kaufst, ist es mega Einfach das sagte ich ja schon. Da brauchst du nur ein Bügeleisen.
Da wird es aber nur "Standard" Furniere geben. Ahorn Buche Eiche Nussbaum Mahagoni evtl noch Teak ( schwer zu lackieren ).
Wenn du es mit unbeschichtetem Material versuchen willst mach es mit Knochenleim bekommst du bei DICTUM sogar mit Anleitung.
Kleiner Tip: Die Rundung muss perfekt sein, sonst läuft dir das Furnier aus dem Ruder
Schmelzkleber benutzen richtige Tischlereien übrigens nur an der Kantenmaschine niemals aber auf Flächen das wird wellig und sieht dann beim lackieren mega scheisse aus.


[Beitrag von Skaladesign am 28. Apr 2020, 09:50 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#31108 erstellt: 28. Apr 2020, 10:39
Frage beantwortet
.JC.
Inventar
#31109 erstellt: 28. Apr 2020, 11:45

Skaladesign (Beitrag #31101) schrieb:
.. rechts Royal Ebenholz noch im Rohzustand.
IMG_7235


das sieht sehr gut aus
/OMEGA/
Hat sich gelöscht
#31110 erstellt: 28. Apr 2020, 14:14
dem schließe ich mich gerne an.
Skaladesign
Stammgast
#31111 erstellt: 28. Apr 2020, 15:37
Ja vielen Dank Jungs
Das Royal Ebony hatte ich noch nie in den Fingern. Bin auch gespannt wie das in Hochglanz so rüber kommt.
Normalerweise ist es ja fast weiss mit ein paar Streifen schwarz die aussehen wie Frequenzen. ( Auch vielleicht mal eine coole Sache )
Habe aber den weissen Splint komplett abgeschnitten da der Kern so schön gleichmäßig gezeichnet war. Wir werden sehen
.JC.
Inventar
#31112 erstellt: 28. Apr 2020, 15:41

Skaladesign (Beitrag #31111) schrieb:
... da der Kern so schön gleichmäßig gezeichnet war. Wir werden sehen


Wir sind gespannt.
offel
Inventar
#31113 erstellt: 29. Apr 2020, 17:39
Eine Langspielplatte produzieren........ NDR



im Video zu sehen
Technics und Reloop Plattenspieler


[Beitrag von offel am 29. Apr 2020, 18:41 bearbeitet]
*Emmel*
Stammgast
#31114 erstellt: 29. Apr 2020, 18:26
@offel
Danke für das Video.
Es ist mal interessant zu sehen, wie genau eine Schallplatte hergestellt wird.
WilliO
Inventar
#31115 erstellt: 29. Apr 2020, 18:43
@offel:
Vogone
Inventar
#31116 erstellt: 29. Apr 2020, 19:59
Eine eignen Platte von sich zu haben, wenn man Musiker ist, ist schon was anderes, als nur auf einem USB-Stick zu sein. Finde ich jedenfalls.
highfreek
Inventar
#31117 erstellt: 30. Apr 2020, 05:33
Danke für den LINK
.JC.
Inventar
#31118 erstellt: 30. Apr 2020, 13:04

offel (Beitrag #31113) schrieb:
im Video zu sehen
Technics und Reloop Plattenspieler


und bei 5:20 die Abhörmonitore
sliceofhogan
Stammgast
#31119 erstellt: 01. Mai 2020, 08:27
Erste runden....

TD126-TK850M-AT33ptgII

Neue Jelco TK-850M an alte dreher
T.N.T.´79
Stammgast
#31120 erstellt: 01. Mai 2020, 09:53

sliceofhogan (Beitrag #31119) schrieb:
Erste runden....

TD126-TK850M-AT33ptgII

Neue Jelco TK-850M an alte dreher


Sehr schön Ich mag die Jelco Arme. Habe bei mir zweimal den Vorgänger SA-750E in Betrieb. Da ist das individuelle Austauschen von Tonabnehmern dann kein Problem mehr.

Funktioniert der integrierte Tonarmlift noch, oder nutzt du den des Jelco?
sliceofhogan
Stammgast
#31121 erstellt: 01. Mai 2020, 10:14
Nein, die elektronische lift samt TP16 geht im verkauf. Obwohl technisch schoen gemacht (lift/endabschaltung) brauche ich die nicht und die lift war mir beim herunterfahren ein ticken zu schnell. Wenn ic komfort wuensche: habe auch noch eine TD320
Aber habe nie eine automatik benuetzt, vermisse also auch nix.

Das armboard ist noch das versuchbord, spaeter kommt noch eine in schwarz und eine lackiert.
devastor
Stammgast
#31122 erstellt: 01. Mai 2020, 15:59
Hallo in die Runde,

nach Denon DP-300F mit AT100e der jetzt bei meinen Eltern seine Runden zur Zufriedenheit dreht und Onkyo CP-1050 und Pro-ject RPM1 Carbon die beide verkauft worden sind, habe ich mich jetzt nach langem hin und her für den Elac Miracord 90 Black Edition entschieden. Das verbaute Elac D 90 E 18 ist ein AT-440MLb welches von Elac nur umgelabelt wurde und das klingt auf dem Dreher wirklich sehr gut an meinen Yamaha NS-777.

Evtl. kommt später mal ein MC System an den Arm aber ich bin mir noch nicht sicher welches passen würde.

Elac Miracord 90 Black Edition

Andreas


[Beitrag von devastor am 01. Mai 2020, 21:08 bearbeitet]
Gomphus_sp.
Inventar
#31123 erstellt: 01. Mai 2020, 16:07
Andreas, sehr schön dein Miracord
highfreek
Inventar
#31124 erstellt: 02. Mai 2020, 06:53
schönes Gerät und die Motorsteuerung ist von Clearaudio ? der Arm wohl auch.
.JC.
Inventar
#31125 erstellt: 02. Mai 2020, 08:46
Moin,


devastor (Beitrag #31122) schrieb:
.. habe ich mich jetzt nach langem hin und her für den Elac Miracord 90 Black Edition entschieden.


ausgerechnet den? was hast Du bezahlt?
devastor
Stammgast
#31126 erstellt: 02. Mai 2020, 10:00

.JC. (Beitrag #31125) schrieb:
Moin,
ausgerechnet den? was hast Du bezahlt?



Deutlich weniger als den Marktüblichen Preis mehr verrate ich nicht bei der provokanten Fragestellung.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 580 . 590 . 600 . 610 . 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 . 630 . 640 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fotowettbewerb Bilder eurer Plattenspieler
PRW am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  30 Beiträge
Vom Plattenspieler null Ahnung, totaler Anfänger
reptilex am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  9 Beiträge
Plattenspieler für blutigen Anfänger
Nichtlustig am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  31 Beiträge
Totaler Anfänger sucht Analog-Hilfe
mprey am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  10 Beiträge
ANFÄNGER // Plattenspieler mit Funkkopfhörer
*MrAustria* am 23.04.2020  –  Letzte Antwort am 23.04.2020  –  9 Beiträge
Abstimmung Fotowettbewerb Bilder eurer Plattenspieler
PRW am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  5 Beiträge
Weihnachtsgeschenk Plattenspieler Anfänger
Jorgi69 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  6 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler - Anfänger
Markus13680 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  2 Beiträge
Absoluter Anfänger sucht Plattenspieler
Saracan am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  26 Beiträge
Anfänger sucht Plattenspieler
boeddy1982 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.493 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedPomboom
  • Gesamtzahl an Themen1.482.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.196.707

Hersteller in diesem Thread Widget schließen