Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 . Letzte |nächste|

JBL- Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
rockopelli
Ist häufiger hier
#451 erstellt: 19. Jul 2011, 15:12

B**eHasser schrieb:

Das mit dem Pfusch am SAM-2 müsst ihr mir mal erklären.


Signal geht von PC zu Aktivmodul und von da aus weiter zu Amp (Ein anderer zweck, weshalb das bei dem Teil überhaupt geht, ist mir allerings nicht bekannt)


- Der Zweck von den beiden RCA-Buchsenpaaren steht neben selbigen: Line in / Sat out. Das Modul beinhaltet eine elektronische Frequenzweiche, die das Line out-Signal in die Frequenzen unter bzw. über der einstellbaren Trennfrequenz aufteilt. Nur dann kann man nämlich ein Submodul m.M. nach sinnvoll einsetzen. -


Der Strom fließt jetzt (da fehlkonstrukt) über den ausgang (Deshalb hats wahrscheinlich am Sub jedes mal nicht ganz leise "Plopp" gemacht) in den Eingang des Amps.


- Meinst Du da jetzt das Line-Signal aus dem Vorverstärker oder welchen Strom sonst? Bei meinen SAM-2 Modulen geht, wenn ich das Modul ausschalte auch das Signal zur Sat-Enstufe weg, ich höre dann gar nichts mehr. -


Der Amp versucht das Signal jetzt zu verstärken, wobei das signal schon stärker ist als es eigentlich sein sollte.


- Häh? Selbst wenn da das Signal weitergegeben werden sollte wäre es nur das Line-Signal ohne den TT-Bereich. Ein verstärktes Signal kommt ausschließlich aus den Anschlüssen für den Subwoofer-Treiber. Und daran hast Du ja wohl hoffentlich nix anderes als einen Lautsprecher angeschlossen.-


Und am Amp kanns nich gelegen haben, da Yamaha erstklassige Geräte konstruiert./konstruiert hat. Das Datenblatt spricht ja für sich.


- Ja, klar, ein Mercedes geht nicht kaputt. Und am Totalschaden ist der Baum schuld.

Nix für ungut, aber meine Erfahrungen mit dem SAM 2 sind durchweg positiv, und Deine Schilderung legt mir den Verdacht nahe, daß Du dich mit dem Thema Subwoofermodul nicht so sehr intensiv beschäftigt hast.

Die An-Abschaltproblematik ist, wie vorher schon geschrieben, mit der letzten Modellpflege erledigt worden, die Empfindlichkeit ist mittlerweile einstellbar. Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht ganz, wie ein in Stand-by-Modus gehendes Gerät eine Line-Signal-technisch dahintergeschaltete Endstufe gefährden soll? Wenn das SAM 2 in Standby geht, ist halt der Subwoofer aus und die Sat-Endstufe spielt weiter. Comprende solo "estacion"
tsieg-ifih
Gesperrt
#452 erstellt: 19. Jul 2011, 18:19

Signal geht von PC zu Aktivmodul und von da aus weiter zu Amp

Das habe ich noch nicht gehört Normalerweise wird ein Aktivmodul über einen Pre Out (Low Level) am Amp oder wenn nicht vorhanden alternativ als High Level direkt über den LS Ausgang am Amp angeschlossen.
B**eHasser
Inventar
#453 erstellt: 19. Jul 2011, 18:56

Die An-Abschaltproblematik ist, wie vorher schon geschrieben, mit der letzten Modellpflege erledigt worden, die Empfindlichkeit ist mittlerweile einstellbar. Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht ganz, wie ein in Stand-by-Modus gehendes Gerät eine Line-Signal-technisch dahintergeschaltete Endstufe gefährden soll?


Was? Ich hab doch nie den Stand-By-Modus erwähnt, geschweige denn behauptet dass der daran schuld ist Ich behaupte nur das n Fehlerstrom geflossen ist.


Ja, klar, ein Mercedes geht nicht kaputt. Und am Totalschaden ist der Baum schuld


Nee, das ist mehr so gewesen: Ein Dacia fährt dir in deinen Chrysler rein, weil die bremsen des Dacia versagten, da sie von Werk aus schlampig montiert wurden.
lens2310
Inventar
#454 erstellt: 20. Jul 2011, 17:10
JBL ?

5b
rockopelli
Ist häufiger hier
#455 erstellt: 20. Jul 2011, 18:12

lens2310 schrieb:
JBL ?


Stimmt. Danke.

Also ich finde, dass die L 50 durch das große Gehäuse untenrum arg gewonnen haben und obenrum (Jehova, Jehova ) durch die Monacor-HT die Schärfe verloren und die Genauigkeit in meinen Lautsprechern gewonnen haben. Die LE 26 haben für mein Empfinden einfach unter Wert gespielt in dieser Kombi. Übrigens habe ich die Hochtöner mit einem 15-Zöller verheiratet und mit Wave-Guide (von Monacor, nochmal Jehova, Jehova) versehen und das ist eine Partybox geworden ohne auf Musikgenuss verzichten zu müssen. Ohne das Dämpfungsglied in der Weiche spielt der Hochtöner superschön unagressiv und megaauflösend.

Das Steinigungskommando darf anrücken...

Always look on the bright side of life!
oli-t
Inventar
#456 erstellt: 22. Jul 2011, 12:09
Ich habe da mal ein paar Fragen an die JBL Fans:

Ich betreibe mit 2 HK Systemen, jeweils per Yamaha AVR zumeist die neueren Serien, also E 80 Northridge und ES 90 als FS, habe aber auch die LX 800 Mk II. Die E 80 möchte ich eigentlich austauschen womöglich gegen die L 80. Wieviel sind die noch gebraucht wert bei gutem Zustand? Haben die Basstreiber Gummi-oder Schaumstoffsicken? Wie unterscheidet sich die L 80 klanglich von der E 80? Musikmässig soll sich der Klang in den Bereichen Blues, Rock, Heavy Metal verbessern. Der Raum hat ca 20 qm, nur mässig gedämpft mit Teppich auf Laminat. Potente Sub`s spielen mit.


[Beitrag von oli-t am 22. Jul 2011, 12:15 bearbeitet]
PA@Home
Stammgast
#457 erstellt: 28. Jul 2011, 21:44
Ich hatte heute die gelegenheit die K2 S9500 zu hören. Beeindruckender Speaker. Das Horn klingt auch bei hohen Pegeln ( >110 db) absolut unangestrengt und Souverän. Der 475nd hat da gegenüber dem 2425 der alten Everest einfach einen Vorteil, er ist noch dynamischer. Im Bassbereich liefert die K2 beeindruckende Tiefbässe. Da kann der doppel 18" Subwoofer ruhig ausbleiben. Man braucht in bei Musik einfach nicht.

Optisch ist die K2 überragend. Das Acrylhorn sieht einfach nur verdammt gut aus. Richtig edel, die gesamte Aufmachung. Und sie sieht für ihre Größe recht zierlich aus. Die wenisten Ehegattinen sollten Probleme damit haben falls ein olches Schmuckstück ihr Wohnzimmer ziert. Im Gegensatz zur alten Everest, welche allerdings durch ihr Asymetrisches Horn einen sehr speziellen Look hat, der mir gut gefällt. Sie ist aber auch Kompromissloser designt. Die Bassreflexrohre beispielsweise der K2 zeigen nach hinten, was der Optik geschuldet ist. dadurch Aufstellungskritischer. bei der Studiovariante M9500 zeigen sie nach vorne...aber da ist die Optik ja auch nicht wichtig.

Ich hab mir die Studentenversion der K2 zugelegt - ein Paar JBL Array 4892. 2450 mit Aquaplas beschichteter Membran und ein 1400PRO Tiefmitteltöner. Der 1400PRO ist baugleich mit den in der K2 verbauten 1400nd. Hat nur eine leichtere Membran und andere Sicke, deshalb ist die Resonanzfrequenz eine Oktave höher. kickt dafür aber besser als der 1400nd, kommt aber nur bis 50 hz (-3db) macht aber nichts, wozu hab ich denn wohl 2 Subwoofer mit jeweils 2*15"
der 2450 ist die Profiversion des 475nd, annähernd gleich.
das schönste: das Paar davon kostet nur nen Tausender. das kostet neu alleine ein 2450...Schnäppchen kann man da nur sagen
lens2310
Inventar
#458 erstellt: 29. Jul 2011, 16:33
Bilder bitte.

Scannen0003
kaefer03
Inventar
#459 erstellt: 02. Aug 2011, 19:50
Was haltet Ihr von ebay Auktion mit der Sickenreparatur?

Video ist auch dabei.

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item2312e8e8cd


[Beitrag von kaefer03 am 02. Aug 2011, 20:06 bearbeitet]
Max
Stammgast
#460 erstellt: 02. Aug 2011, 20:01

kaefer03 schrieb:
Was haltet Ihr von ebay Auktion mit der Sickenreparatur?

Video ist auch dabei.


Hallo,

ich weiß zwar nicht, welche Auktion Du meinst, aber mit etwas Geschick lässt sich sowas auch gut selbst bewerkstelligen. Ich habe aktuell ein Paar 128H und 2214H Bässe refoamt und war anfangs auch unsicher, doch mit der Newfoam Anleitung ging das ohne Probleme. Um welche JBL Treiber geht es denn? Eventuell wäre doch ein Reconing eine Alternative. Vorteil hier quasi neuwertigen Lautsprecher, Nachteil hoher Preis.

Gruß
kaefer03
Inventar
#461 erstellt: 02. Aug 2011, 20:06
lens2310
Inventar
#462 erstellt: 02. Aug 2011, 21:27
Also, die Reparatur die da gezeigt wird habe ich zuhause besser gemacht. Ich brauchte keinen überschüssigen Leim abwischen, außerdem war ich beim entfernen der alten Sicke (eine Sche..arbeit !)vorsichtiger, da man hierbei schon mal die Spule im Spalt kratzen hört.
Ich habe erst an der Membran geklebt und dann trocknen lassen.
Am nächsten Tag dann am Korb geklebt und dann mit verschiedenen Frequenzen (20, 50. 100 Hz) gehört ob die Spule frei läuft. Das muß nämlich nicht zwangsläufig bei allen Frequenzen der Fall sein (warum auch immer ??).
Ich habe ca. 2 Abende pro Chassis ( JBL LE 10A) gebraucht, also ca. 4-6 Std.

LE10 s1 600 Pixel

JBL LE10A 7a
*Exe*
Ist häufiger hier
#463 erstellt: 10. Sep 2011, 07:39
Hellas Liebe JBL Freunde,

Gestern war es soweit, ich durfte meine neuen Babys in empfangnehmen.

sie hören auf den Namen JBL 90BK und sehen echt knurrig aus,
darum durften sie auch mit nach Haus.

Nach dem schleppen waren sie zu Haus,
also packte ich sie auch gleich aus.

Riesig was mir da entgegenkam,
zwei große glötze aus Taiwan ( ne war doch China ).

Verpackt waren sie in einem weißen Fell,
Ist ja auch JBL ( dachte ich zu mir )


Nun schnell Anschließen und Aufstellen am besten ganz schnell,
Nur bin ich in sachen Kabel nicht so hell.

Erst mal bedinungs Anleitung gelesen,
Das ist eigentlich garnicht mein Wesen.

Nun ging alles einfach und relativ fix,
Ich brauchte auch keinerlei Trix.

Mein Verstärker jedoch, machte mir sorgen,
Wird es wohl schaffen, es meinen Boxen zu besorgen ?

Alles ging gut und es kam der erste Ton,
Ach du scheiße denke ich, was das für ein Hohn.

Alles klingt irgendwie nicht gut,
aber ich machte mir weiter Mut.

Also dann halt mit Gewalt,
Bass rein bis es knallt.

Und welch wunder da geschah,
Ein satter klang wie wunderbar.

Ich habe sie 10 min erst hören können, aber
die Babys haben Druck, das steht fest.

Mehr erfahrungs Berichte zu den JBL ES90BK gibt es
In wenigen Tagen.

So lange sage ich tschüss

Exe
Max
Stammgast
#464 erstellt: 10. Sep 2011, 09:54
Hallo *Exe*,

ich bin als "Alt-JBL überbewertender-Schrott" Hörender auf jeden Fall schon mal gespannt auf Deinen Bericht.

Gruß

IMG_0536
Max
Stammgast
#465 erstellt: 14. Sep 2011, 16:34

*Exe* schrieb:
Hellas Liebe JBL Freunde,
....

Mehr erfahrungs Berichte zu den JBL ES90BK gibt es
In wenigen Tagen.

So lange sage ich tschüss

Exe


Uuuund, wat is nu?

Gruß
washburn
Ist häufiger hier
#466 erstellt: 16. Sep 2011, 12:57
Hallo,

ich interessiere mich für die JBL ES80 in schwarz. Kann mir bitte irgendwer ein hochauflösendes Foto von den LS zukommen lassen. Es geht mir um das Dekor, ist eine Holzmaserung sichtbar? Suche LS ohne Holzoptik/Holzmaserung.

Danke
B**eHasser
Inventar
#467 erstellt: 16. Sep 2011, 13:57
http://www.avland.co.uk/aasp/jbl/0920/es80/es80lrg.jpg
hier ein Bildchen von den >>Harman Karton<< ES 80 (relat. hochauflösend)

Ich kann dir jetzt aber versichern, es sieht nicht wie Folie mit billiger holzoptik aus, eher allgemein billig

Gruß Frank
(falls ich unhöflich erscheine, das ist keine Absicht, ich schreibe nur gerne abwertend gegen über Harman, Bose und Monacor etc.)
washburn
Ist häufiger hier
#468 erstellt: 17. Sep 2011, 18:41
Vielen Dank. Das ich in dieser Preisklasse keine TOP Verarbeitung erhalte ist mir auch klar. Es soll nur keine Holzmaserung sichtbar sein, vom Klang ist es sicher ausreichend für ein Heimkino.
tsieg-ifih
Gesperrt
#469 erstellt: 17. Sep 2011, 18:45

B**eHasser schrieb:
ich schreibe nur gerne abwertend gegen über Harman, Bose und Monacor etc.)

Was ist denn ect. ? Als ob die 3 nicht schon reichen, ich meine jeder hat so seine Pappenheimer
lens2310
Inventar
#470 erstellt: 17. Sep 2011, 18:50
Naja,

Wie schon weiter oben gesagt, sind diese preisgünstigen Lautsprecher kein JBL mehr, sondern billige Chinaware oder ähnlich.
Die Produktion in Northridge/LA wurde weitestgehend geschlossen und ein Großteil der Produktion auch nach Mexiko verlagert.
Aber es zählt wie immer nur das Geld. So billig wie möglich herstellen und so teuer wie möglich verkaufen.
Sehr schade eigentlich und James.B.Lansing nicht würdig.
Damit haben wir einen Lautsprecherpionier verloren.
oli-t
Inventar
#471 erstellt: 17. Sep 2011, 18:53
@washburn:
Ich habe die JBL ES 90 bk. Haben definitiv keine Holzmaserung. Wird bei den ES 80 garantiert nicht anders sein.
oli-t
Inventar
#472 erstellt: 17. Sep 2011, 18:58
@lens2310:
Und was ist aus der Produktion in Dänemark geworden?
lens2310
Inventar
#473 erstellt: 17. Sep 2011, 19:07
In Dänemark wurden damals die Gehäuse gefertigt und mit den Chassis komplettiert.
Chassis und Weichen kamen laut Harman Heilbronn immer noch aus USA. Habe damals dort selbst eine entsprechende Anfrage gestellt. Wie das heute ist weiß ich nicht.

82 9j 600 Pixel
82 9l 600 Pixel
oli-t
Inventar
#474 erstellt: 17. Sep 2011, 19:28
Tja, meine ES 90 wurden in China produziert.
Die Optik gefällt mir eigentlich auch nicht, der Klang ist jedoch okay und irgendwie immer noch JBL typisch.

Heco lässt im übrigen zumindest teilweise auch in Fernost, wohl ebenfalls in China, produzieren, jedenfalls die Sub`s Celan 30 und 38.

Aus unternehmerischen Aspekten macht das ja (leider)Sinn. Irgendwann einmal wird es wohl auch den Audi aus China geben.
washburn
Ist häufiger hier
#475 erstellt: 17. Sep 2011, 19:34
@oli-t
ok danke, klingt schonmal gut :). Kannst du mir vielleicht ein Foto zukommen lassen?
lens2310
Inventar
#476 erstellt: 17. Sep 2011, 19:34
Ja,

Schade eigentlich. Was machen wir dann noch??
Ich suche schon seit 2 1/2 Jahren einen Job.
B**eHasser
Inventar
#477 erstellt: 17. Sep 2011, 21:42
Hifi-Geist schrieb:

Was ist denn ect. ? Als ob die 3 nicht schon reichen, ich meine jeder hat so seine Pappenheimer

unter etc. fällt alles andere wie z.B. MCCrypt,Omnitronic,neues von Luxman(wurde von irg einer Chinesischen Firma aufgekauft), das neue zeug von altec lansing - sowas halt.

oli-t schrieb:


Irgendwann einmal wird es wohl auch den Audi aus China geben.


Muss nicht sein Die Löhne in China steigen auch mit der Zeit. D.h. die Produktion in China wird nicht auf ewig "günstig" sein
Und BMW z.B. hat zwar einen Produktionsstandort irgendwo in China, produziert dort aber nur für den asiatischen Markt.
Vielleicht lohnt es sich bei Autos wegen den Transportkosten auch nicht.
Immerhin gab es ja von den JBL L100 (oder eine andere type, ich komm da immer durcheinander) 2 Versionen. Einmal die, die für den US-Markt bestimmt war und einmal die die für den EU markt bestimmt war.
Das EU-Gehäuse wiegt ein erhebliches Stück weniger, ansonsten wär es logistisch viel zu teuer geworden

Wahrscheinlich "kann" deswegen ein Dachia in China hergestellt werden( und nach SChland verfrachtet werden), und ein BMW nicht
Edit: so ein deutscher Straßenkreuzer wiegt ja um einiges mehr, als so ne kleine Reisschüssel


[Beitrag von B**eHasser am 17. Sep 2011, 21:45 bearbeitet]
1lucbesson
Stammgast
#478 erstellt: 18. Sep 2011, 12:04
Hallo,

ich hoffe das ich hier richtig bin.

mein erster Lautsprecher war ein Paar JBl L 50,
die mir lange Spass bereitet haben.
Jetzt bin ich mal wieder zu JBL zurückgekehrt


CIMG0068


CIMG0069


Sie sind bestückt mit je einem JBL 2035H 15-Zoll Druckguss-Tieftöner und einem JBL 2416-1 1-Zoll-Pure-Titanium Compression Driver mit großem Difraktionalhorn sowie der dazugehörigen originalen JBL-Weiche.

Laut Vorbesitzer standen Sie in einem Klassikstudio und wurden alle 6 Monate von einem Servicemann gewartet.
Sie laufen jetzt erst seid ca. 2 Stunden(nach langer 550 Km Fahrt)

klingen aber schon sehr gut,genaueres kann ich nach längerer Einspielzeit berichten.
TomBe*
Inventar
#479 erstellt: 18. Sep 2011, 12:11
Nicht schlecht Herr Specht Gratuliere
Warum sollten die hier nicht richtig sein
Sehen iwi (durch die Hörner) aus wie wenn sie für höhere Pegel ausgelegt sind,
oder täuscht das?


[Beitrag von TomBe* am 18. Sep 2011, 12:13 bearbeitet]
1lucbesson
Stammgast
#480 erstellt: 18. Sep 2011, 12:18
@TomBe

für höhere Pegel,ich glaube ja.Ich kenne mich allerdings nicht sehr gut mit Hörnern etc. aus,fand aber schon immer den klang von Hörnern mit Röhre fantastisch.
Woran erkennst Du bei den hörnern,ads sie für höhere Pegel augelegt sind?
Weil das Horn aus Metall ist?

Sie laufen z.Z.: an einem Fisher x 100 mit 2x 18 Watt Röhrenverstärker
TomBe*
Inventar
#481 erstellt: 18. Sep 2011, 12:28
Hallo Luc, ich assoziiere Hörner halt immer mit relativ
hohen Leistungsdaten und dementsprechend pegelfesten LS
ichundich
Inventar
#482 erstellt: 18. Sep 2011, 13:48
Sehr schöne Boxen haste dir zugelegt

Was die Hörner angeh die müssen nicht zwingend für hohe Leistung ausgelegt sein aber der Schalldruck dB der gesamten Box wird recht hoch sein also entweder ist es eine PA Kiste oder ehr doch was für ne Röhre

PS: JBL L 50 sind das aber nicht die sehen anders aus

Noch ein Nachtrag : Habe oben wohl was falsch gelesen von wegen L 50


[Beitrag von ichundich am 18. Sep 2011, 14:17 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#483 erstellt: 18. Sep 2011, 14:20
Die L50 hat er mal besessen, jetzt ist er auf diese kleinen umgestiegen

@1lucbesson, Sehr Schöne JBL´s, sowas hätte ich auch gerne in meinem Zimmer stehen
1lucbesson
Stammgast
#484 erstellt: 18. Sep 2011, 14:52
@ichundich,

also sind stand in einem Tonstudio,das der Vorbesitzer komplett mit Profibandmaschine,Mischpulten etc.gekauft hat.
Es passt aber nach ertsen Höreindrücken sehr wohl zu meiner Röhre.Und der Schaldruck liegt bei 99 DB .
Ich komme mit meinen 18Watt kaum bis 11 Uhr.

@P.W.K. Fan
ichundich
Inventar
#485 erstellt: 18. Sep 2011, 14:59
Auf jeden Fall sind JBL`s der alten Schule mal kaum zu toppen was den Klang angeht und ich habe schon einige vergleiche hören können ( von andere Hersteller ), zu Glück um bei meinen zu bleiben.


lens2310
Inventar
#486 erstellt: 18. Sep 2011, 16:31
Das sind Chassis der Professional Serie, also mit hohem Wirkungsgrad.
Das Horn ist allerdings kein JBL. Könnte ein RCF H 4823 sein.

LSV RCF 1
1lucbesson
Stammgast
#487 erstellt: 18. Sep 2011, 20:16
@lens2310

sieht auf dem Bild so aus.

@ichundich,

wenn ich die L 50 mit der neuen vergleiche,so liegen da Welten dazwischen.Die l 50 ist ein schöner LS,aber der Hornlautsprecher ist schon um Klassen besser,in Punkto Räumlichkeit,Liveerlebniss(man sitzt bei den Musikern)und Pegeldruck.
lens2310
Inventar
#488 erstellt: 18. Sep 2011, 20:27
Die L50 war auch ein HiFi Lautsprecher mit viel kleinerem Wirkungsgrad. Den kann man nicht so einfach mit den Profiteilen vergleichen.
1lucbesson
Stammgast
#489 erstellt: 18. Sep 2011, 20:47
@lens2310

Wieso kann ich das nicht vergleichen?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#490 erstellt: 18. Sep 2011, 20:54
Ich habe gerade das auf Youtube gefunden
http://www.youtube.com/watch?v=WXiwxir9xRk&feature=related
1lucbesson
Stammgast
#491 erstellt: 18. Sep 2011, 21:04
Hi,

tollesVideo,da wurde noch alles von Hand gemacht.Toll
tom51145
Schaut ab und zu mal vorbei
#492 erstellt: 19. Sep 2011, 07:56
Hallo zusammen.

Ich bin auch ein JBL-Fan.

Im Moment habe ich zwei TI-5000 mit dehnen ich auch sehr zufrieden bin.
In Verbindung mit meinen alten Schätzchen
-CD = Denon DCD-3500G
-Vorstufe = Denon DPA-2500A
-Endstufe=2 X Denon POA-4400A

ist der Klang einfach Gigantisch.

Für den Mehrkanalbereich hab ich im Moment „nur“ die JBL SCS 260.5 die im Preis- Leistungsverhältnis auch nicht schlecht sind.
Jetzt möchte ich aber auf 7.1 Umsteige.
Leider habe ich nicht so viel Platz und darum habe ich mir folgende Kombination überlegt.

Was haltet ihr davon?

10 X JBL Control Now
1 X JBL ES250P

Planung

Kann jemand zu den Boxen etwas sagen?
Würde mich freuen.

Tom
TomBe*
Inventar
#493 erstellt: 20. Sep 2011, 15:02

P.W.K._Fan schrieb:
Ich habe gerade das auf Youtube gefunden
http://www.youtube.com/watch?v=WXiwxir9xRk&feature=related


Nettes Filmchen aus der goldenen Zeit von JBL

Hier noch eins über die Ti-Serie
lens2310
Inventar
#494 erstellt: 20. Sep 2011, 16:56
Ja,
leider gibts das alles nicht mehr. Schluchz.
*Exe*
Ist häufiger hier
#495 erstellt: 20. Sep 2011, 17:29

Max schrieb:

*Exe* schrieb:
Hellas Liebe JBL Freunde,
....

Mehr erfahrungs Berichte zu den JBL ES90BK gibt es
In wenigen Tagen.

So lange sage ich tschüss

Exe


Uuuund, wat is nu?

Gruß



Sorry das es doch so lange dauerte, aber ich muss mich da auch ersteinmal reinhören ;).

Ja wie schon weiter oben beschrieben bin ich sicherlich alles andere als ein Experte auf dem HIFI Gebiet, deswegen wurde bisher noch nicht all zu viel investiert, eigedlich nur die Boxen..

Hier einmal ein Bild von dem Setup...
berarbeitet Rack

Der Verstärker ist ein Panasonic SA-HE7 ( Alt und nicht besonders gut ) es kommt auch irgendwann ein neuer, aber ich habe leider keinen Dukatenscheisser zu Hause, also muss ich nehmen was da ist.

Ich habe jetzt denke ich alle Medien die ich besitze durch
und kann einen kleinen "Persönlichen" eindruck abgeben.

Verarbeitung und Optischereindruck:
Wenn mann die Packete in die Hand bekommt, erschrickt mann doch etwas da sie Seeeehr Groß sind, ich glaube so knappe 1,45m ;).
Die Bedinungsanleitung ist einfach und übersichtilich (gefühlte 1000 Sprachen, was soll mann da auch Groß erklären).
Welches Material genau verwendet wird kann ich nicht sagen,
ich tippe auf Multiplex in der Front und Plastik an den Seiten.
Über die Bestückung kann ich nicht viel sagen, also Membranen oder oder oder, es giebt 2 Bumms teller einen für die Mitte und einen für die Hohen sachen....( so viel zu meiner Profesionalität).


Ich habe in sachen Verarbeitung für den Preis keine Wunder erwartet(Stk/ 250€)und habe auch keine erlebt.
Ich habe in dieser Preisklasse Boxen gesehen die besser verarbeitet sind, und viele die schlechter sind, ich würde sie mit "Solide" bezeichnen.

Klang:

Gehört habe ich verschiedene Medien.
-BR
-DVD
-Iphone
-CD
-TV
-Kasette ( ne Scherz)

Ich glaube ich werde nur die eindrücke beim BR höhren vermitteln, da alles andere von der Verkabelung mehr als schlecht bei mir ist.

Ich finde die Boxen halten das was sie versprechen, sie sind bestimmt nicht die Boxen mit der höchsten Prezision in dieser Klasse, ABER sie haben einen richtig schönen Tiefen Bass und für meine Ohren auch gute Mitten und Höhen.

Mir war beim Kauf wichtig das ich nach Möglichkeit auch ohne Subbower auskomme, leider wird mir das auch mit diesen wirklichen Bassgiganten nicht gelingen...
Irgendwie fühlt mann dann doch das was fehlt bis zu den 36Hz wo die JBL´s anfangen.
Noch eine Sache die für mich wichtig war ist, das die Boxen echte alleskönner sein sollten, sie sollen
Tv,BR,und Musik bedienen, und in meinem Musikgeschmack ist im grunde alles zu Hause.
Dieses schaffen die Boxen gut, für mich besser als alle anderen in der Klasse, da sie einfach enormen druck entwicken können wie ich finde....

Fazit:
Ein "Guter" (Laut)sprecher dessen fähigkeiten im Bass liegen, bestimmt nicht für jeden Geschmack etwas, schon wegen der Größe und der Optik, aber ich bereue diesen Kauf nicht und das ist das wichtigste.

Anhang:
Da dieses meine ersten wirklichen LS sind ( vorher nur Pioneer für Set 100€ gehabt ) ist das alles was ich beschrieben habe ein absoluter leihen eindruck, ich weiss nicht wie es sich anhören soll wenn sich der Sound "von den Boxen löst" deswegen kann ich zu soetwas nur schwer was sagen.

Persönliche:
Rechtschreibung ist für mich eine sache die noch nie so wirklich verstanden habe, deswegen seit gnädig mit mir, aber wenn ihr Rechtschreibefehler gefunden habt( und das habt ihr bestimmt ) dann dürft ihr sie behalten..


Sonnige Grüße

Exe

P.s:

Die beiden haben auch schon ihren Namen bekommen " Twin Towers".... ( einfach Große Dicke Dinger )


[Beitrag von *Exe* am 20. Sep 2011, 17:34 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#496 erstellt: 20. Sep 2011, 18:15
Wichtig ist das Sie dir viele schöne Stunden an Musik bereiten, und steigern geht immer noch nach oben sind zwar immer auch Grenzen...Raumakustik, größe, Geld,...

lens2310
Inventar
#497 erstellt: 20. Sep 2011, 18:38
Kommt schon Leute,

schlappe 25 Seiten für diesen Lautsprecherpionier, das kann doch wohl nicht euer Ernst sein ? Da muß doch noch mehr kommen ? Wo sind die Altec Leute ?

JBL 2310 1c


[Beitrag von lens2310 am 20. Sep 2011, 18:38 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#498 erstellt: 20. Sep 2011, 18:50
Wenn ich erst mal in unserem Haus mein geplantes Spielzimmer habe....... abwarten



[Beitrag von ichundich am 20. Sep 2011, 18:51 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#499 erstellt: 11. Okt 2011, 20:22
Wo bleibt das Spielzimmer ?

DSCI0015
Spielzimmer:
CIMG3153
B**eHasser
Inventar
#500 erstellt: 11. Okt 2011, 20:57
ui, sehe ich da eine yamaha p2200? (baustein links unten)
jedenfalls ein schönes ordentliches zimmerchen, da könnte ich meins (wenn ich denn einmal JBLs hab) auch hochladen
lens2310
Inventar
#501 erstellt: 11. Okt 2011, 21:10
Ja, die Yamaha wollte ich eigentlich immer schon haben.
Damals (1980) war die mir mit ca. 2000 DM zu teuer.
Ich habe sie vor ein paar Jahren für 250 Euro erstanden.
Mir gefallen die schönen Spitzenpegelmesser mit ihrem großem Anzeigeumfang. Vom Sound her höre ich keinen Unterschied zu anderen Verstärkern.
Ordentliches Zimmer ? Ne, eher nicht. Alles vollgestellt.

CIMG3127
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 . 20 . 30 . 40 . 50 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL-Fragen..
marc87 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  21 Beiträge
JBL LX-50!!
Pitscho999 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  2 Beiträge
JBL Ti6K ?
orpheus63 am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 21.07.2003  –  2 Beiträge
JBL 4430 - wie betreibt ihr sie
tom2402 am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  9 Beiträge
JBL und CANTON
mfeiler am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  3 Beiträge
JBL-L830 ? Studio? L
Obsti am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
Thread für JBL Liebhaber
Pizzaface am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  13 Beiträge
JBL LX55G
DirtyDozen am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  2 Beiträge
JBL E10
h5n1_1991 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  2 Beiträge
JBL LS 80
driverv11 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.545