Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

Thread für DALI-Liebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
klaus2002
Stammgast
#51 erstellt: 29. Aug 2005, 11:55
@DALI Blue Besitzer:

Welche Musikrichtung hört ihr denn mit euren DALI Blue's??

Also da selbst meine AXS 3000 im 20qm Zimmer gehörig Dampf machen, denke ich das es mit den 5005ern keine Probleme geben wird!


Viele Grüße

Klaus
klaus2002
Stammgast
#52 erstellt: 29. Aug 2005, 12:08
@S.P.S.:

Ach ja, mich würde noch interssieren welche Spikes du genau verwendest!

Grüße

Klaus


[Beitrag von klaus2002 am 29. Aug 2005, 12:08 bearbeitet]
KoenigZucker
Inventar
#53 erstellt: 29. Aug 2005, 12:39

klaus2002 schrieb:
@DALI Blue Besitzer:

Welche Musikrichtung hört ihr denn mit euren DALI Blue's??

Also da selbst meine AXS 3000 im 20qm Zimmer gehörig Dampf machen, denke ich das es mit den 5005ern keine Probleme geben wird!


Viele Grüße

Klaus


Ich bin zwar nur AXS 3000 Besitzer, aber ich muß Dir absolut zustimmen - für eine Regalbox sind das echte Monster

Und falls es Dich interessiert: meine stehen auf ViaBlue-Spikes
klaus2002
Stammgast
#54 erstellt: 29. Aug 2005, 12:57
@KoenigZucker:
Wo gibts die viablue zum kaufen??

Sind deine geklebt oder mit Einschlagmutter???

Viele Grüße

Klaus
klaus2002
Stammgast
#55 erstellt: 29. Aug 2005, 13:01
sorry schon gefunden...

Wenn ich bei diesen Spikes zum bsp die Einschlagmutter weglasse kann ich sie doch ganz einfach in ein bestehendes M6 Gewinde schrauben oder?? Weil die Blue 5005 haben ja schon ein M6 Gewinde!

http://www.dienadel....634.1105195701,0.htm




Grüße

Klaus


[Beitrag von klaus2002 am 29. Aug 2005, 13:02 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#56 erstellt: 29. Aug 2005, 13:44
@klaus2002

also:
das Gewinde ist M6, ja es sind Spikes dabei, wenn man die so nennen darf....Das sind im Prinzip nur schwarze 6mm Schrauben und am ende abgespitzt. Es ist nichtmal ein Unterteller dabei. ich selber benutzte vergoldete spikes, die habe ich aber nicht verschraubt sondern einfach unter die boxen ge"klebt". da ist ein schaumstoff drunter der kurzeitig hält um die boxen und spikes auszurichten.
firma ist mir nicht bekannt, hab ich von meinem Onkel.

Diese Spikes (http://www.dienadel....634.1105195701,0.htm) kannst du einfach ohne einschlagmutter nehmen. Da steht ja sie hätten ein 6mm Gewinde(kann ich nur nirgends sehen)

Auf jedenfall zuschlagen!


@maze_ch
wie groß ist dein Raum, dass du bei deiner Einrichtung einen Sub brau@chst?
KoenigZucker
Inventar
#57 erstellt: 29. Aug 2005, 15:39

klaus2002 schrieb:
sorry schon gefunden...

Wenn ich bei diesen Spikes zum bsp die Einschlagmutter weglasse kann ich sie doch ganz einfach in ein bestehendes M6 Gewinde schrauben oder?? Weil die Blue 5005 haben ja schon ein M6 Gewinde!

http://www.dienadel....634.1105195701,0.htm




Grüße

Klaus


Das siehst Du richtig, hab mit den abgebildeten auch die Standart-Spikes an meinem Heco Phalanx ersetzt.

Für die Standboxen hab ich aber diese genommen (kosten zwar um einiges mehr, aber sehen auch gleich nochmal besser aus ):

http://galerie.hifi-forum.de/details.php?image_id=624&mode=search

maze_ch
Schaut ab und zu mal vorbei
#58 erstellt: 29. Aug 2005, 16:00

S.P.S. schrieb:

@maze_ch
wie groß ist dein Raum, dass du bei deiner Einrichtung einen Sub brau@chst?


Der Raum ist ca. 4.5m x 10m und 3.1m hoch .
Ich habe aber KEINEN Subwoofer.. wie geschrieben haben die 6006 eignetlich genug Druck im unteren Frequenzbereich.
Für Filme und Games wäre aber ein Subwoofer schon noch eine Erweiterung. Dies hat aber zur Zeit keine Priorität.
Als nächstes gibt es einen Beamer (Panasonic PT AE700E) + Leinwand..
Dann heisst es erst mal wieder sparen.. denn wenn ich mir einen Subwoofer kaufe, muss es wohl ein velodyne SPL1200R sein

Gruss
maze
S.P.S.
Inventar
#59 erstellt: 29. Aug 2005, 16:44
Dann habe ich da wohl etwas falsch verstanden, weil da steht ja "vorerst".
Aber freut mich, das die selbst für einen 45m² Raum genug Druck liefern. Allerdings hast du ja auch noch Rears und Center. Die klanglichen Eigenschaften kann ich auch nur befürworten.
Welche Farbe haben deine denn?
Meine sind aus einer Sonderserie aus Silber.

maze_ch
Schaut ab und zu mal vorbei
#60 erstellt: 29. Aug 2005, 16:53

S.P.S. schrieb:
Welche Farbe haben deine denn?
Meine sind aus einer Sonderserie aus Silber.

:prost



meine sind aus heller Buche?Ahorn?.. eins von beidem..
achja.. der Center ist schwarz...
in silber hab ich die Dinger noch nie gesehen... ist das komplette Gehäuse aus silber? Hast du ein Photo?
S.P.S.
Inventar
#61 erstellt: 29. Aug 2005, 17:16
Wie gesagt, eine Sonderserie....

deine müssten dann in Buche sein.


Hier ist ein Bild, man kann zwar nich Sonderlich viel erkennen. Aber es ist ein sehr gutes Bsp dafür wie aufstellungsneutral sie sind....

http://galerie.hifi-forum.de/details.php?image_id=758&mode=search

Und hier mal von nah. Nein, das sind keine Staubflecken sondern die verdreckte Linse der minderwertigen Digicam.



Leider kann man die Struckturen nicht sehen. die sind nicht glatt poliert sondern sehr fein struckturiert.
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#62 erstellt: 29. Aug 2005, 23:14
Moin moin,

also die komplette IKON Serie dürfte ende September lieferbar sein.
Entgegen den ersten Ankündigungen gehe ich davon aus, das es nur einen statt der ursprünglich geplanten zwei verschiedenen Centerspeaker geben wird.
Der Woofer dürfte eine Designvariante des Suite S 1.2 Woofers sein, da er den gleichen Preis von 699,00 UVP bekommt.
Das spricht für excellenten Tiefbass mit sehr guter Präzision .

In stärker bedämpften Räumen ist die IKON-Serie auch ganz klar den Suites vorzuziehen, da sie etwas heller abgestimmt ist, und durch den Bändchenhochtöner auch eine deutlich bessere Hochtonauflösung und Dynamik bietet.
In schwach gedämmten Räumen kann das aber auch zuviel des guten sein, daher unbedingt vor dem Kauf probehören.
Sonst wird man eine ziemliche Überraschung beim Blindkauf erleben, da die IKON 6 schon deutlich anders klingt, als man es von anderen Dalis gewohnt ist.

klaus2002
Stammgast
#63 erstellt: 30. Aug 2005, 06:49
@thoraudio:

Was meinst du als Profi:

Ist ein Umstieg von der AXS 3000 auf die Blue 5005 lohnenswert???
Vor allem im Bassbereich würds mich interssieren!
Sind die beiden LS auch ähnlich "warm" abgestimmt? Ich meine die AXS 3000 spielt in meinen eher hellen Raum wirklich sehr gut auf ohne zu nerven!


Vielen Dank

Grüße

Klaus
Alfaschreck
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 31. Aug 2005, 21:08
Hallo Dali Fans!

Ich bin ehrlich gesagt schon ein bißchen geschockt, dass sich für diese tollen Lautsprecher so gut wie keiner interessiert.

Ich glaube, dass sich das erst wieder ändern wird, wenn Dali auch mal 1 Jahr lang soviel Kohle übrig hat, um in jeder Hifi Zeitschrift Werbung zu machen und jeden anderen Lautsprecher in die hinteren Ränge verweist.

Da ja scheinbar mit genug Geld alles möglich wird, siehe B&W, sollten wir vielleicht jeder einen Euro nach Dänemark spenden, dann ist auch Dali wieder in aller Munde! Denn sie waren es ja schon einmal vor einigen Jahren.

Ist Euch aufgefallen, dass seit ca. 6 Monaten keine Dali´s in den Hifi Zeitschriften getestet werden? Wo bleibt der Test für die neue Ikon6, welche ja wirklich einen stolzen Preis haben und zudem auch noch hervorragend, wenngleich völlig anders als gewohnt, klingen.

In England jedenfalls wurde die Box zum Maß der Dinge gekrönt. (What Hifi, Testergebnis: Best buy)Und das auch noch in der Heimat von B&W!!!

Was meint Ihr denn dazu?

PS: Habe selbst eine Ikon6, seit dem ich meine Concept 6 vor ein paar Monaten verkauft habe.


[Beitrag von Alfaschreck am 31. Aug 2005, 21:09 bearbeitet]
BeastyBoy
Inventar
#65 erstellt: 31. Aug 2005, 22:28
what hifi ist auch ein recht reißerisches Blatt !
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#66 erstellt: 31. Aug 2005, 22:39
@Klaus2002

Die AXS kenne ich nicht gut, da ich praktisch keine Möglichkeit hatte diese zu hören.
Die 5005 ist aber ebenfall mit einer recht warmen Abstimmung gesegnet, wie man das von den preiswerten Dalis so kennt.
Du solltest Dir die 5005 , sofern noch nicht gemacht, einfach mal anhören.
Mir gefällt die Blue-Serie jedenfalls wirklich gut, und ich bedauere, das diese jetzt nicht mehr produziert wird.
klaus2002
Stammgast
#67 erstellt: 01. Sep 2005, 08:02

Thoraudio schrieb:
@Klaus2002

Die AXS kenne ich nicht gut, da ich praktisch keine Möglichkeit hatte diese zu hören.
Die 5005 ist aber ebenfall mit einer recht warmen Abstimmung gesegnet, wie man das von den preiswerten Dalis so kennt.
Du solltest Dir die 5005 , sofern noch nicht gemacht, einfach mal anhören.
Mir gefällt die Blue-Serie jedenfalls wirklich gut, und ich bedauere, das diese jetzt nicht mehr produziert wird.


Danke für deine Antwort!!

Probehören ist unmöglich, aber wie schon im Thread beschrieben, wenn mir die Blue 5005 nicht gefällt dann hab ich schon einen sicheren Abnehmer Mein Bekannter würde sich sogar sehr freuen da sein Hifi Händler noch 598 € fürs Paar Blue 5005 möchte!
Ich geh also kein Risiko mit dem Kauf ein !

Welche Elektronik harmoniert denn besonders gut mit den "warmen" Dalis??

Könnte eine DALI <-> Cambridge Kombi passen???


Viele Grüße

Klaus


[Beitrag von klaus2002 am 01. Sep 2005, 08:03 bearbeitet]
klaus2002
Stammgast
#68 erstellt: 01. Sep 2005, 08:04
@alle:

An welcher Elektronik habt ihr eure DALIs???


Viele Grüße

Klaus
maze_ch
Schaut ab und zu mal vorbei
#69 erstellt: 01. Sep 2005, 09:20

klaus2002 schrieb:
@alle:

An welcher Elektronik habt ihr eure DALIs???


Viele Grüße

Klaus



Meine Dali Blue's hängen an einem NAD T753 Receiver und einenm NAD T533 DVD-Player. Ist ein sehr warmer Klang. Könnte teilweise ein bisschen feiner bei den Höhen sein. vor allem bei leisem Musik hören.

Gruss
maze
BeastyBoy
Inventar
#70 erstellt: 01. Sep 2005, 09:36
Meine AXS 3000 hängt gerade wegen Umbau an meiner Hauptanlage von Jungson.
Optisch recht amüsant, aber der Jungson holt sicher das MAximale aus der Dali raus, da kann ich mir sicher sein.
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 01. Sep 2005, 10:51
moin moin,

also "meine" Dalis hängen entweder an einem TacT Verstärker oder am Vincent 226. Wobei ich persönlich den TacT vorziehe.
In eher gemäßigten Preisklassen passen die Pioneer Verstärker, NAD oder Atoll gut zu den Boxen.

Denon wird ja auch oft empfohlen, kann ich aber leider nicht beurteilen.

klaus2002
Stammgast
#72 erstellt: 01. Sep 2005, 10:57

Thoraudio schrieb:
moin moin,

also "meine" Dalis hängen entweder an einem TacT Verstärker oder am Vincent 226. Wobei ich persönlich den TacT vorziehe.
In eher gemäßigten Preisklassen passen die Pioneer Verstärker, NAD oder Atoll gut zu den Boxen.

Denon wird ja auch oft empfohlen, kann ich aber leider nicht beurteilen.

:prost


Vielen Dank für eine weitere sehr hilfreiche Antwort!

Wie sind denn die Eigenschaften der genannten Amps in den "gemäßigten" Preisklassen?

Mich würde speziell interessieren ob eben die Kombi DALI Blue 5005 & Cambridge 640A passt!

Viele Grüße

Klaus
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#73 erstellt: 01. Sep 2005, 11:45
Hallo,

rein klanglich gibt es nicht negatives zu den Cambridge Verstärkern zu sagen.

Ich habe aber von einigen Händlerkollegen gehört, das die CD-Spieler gerne mal kaputt sind.
KoenigZucker
Inventar
#74 erstellt: 01. Sep 2005, 12:02

klaus2002 schrieb:

Thoraudio schrieb:
moin moin,

also "meine" Dalis hängen entweder an einem TacT Verstärker oder am Vincent 226. Wobei ich persönlich den TacT vorziehe.
In eher gemäßigten Preisklassen passen die Pioneer Verstärker, NAD oder Atoll gut zu den Boxen.

Denon wird ja auch oft empfohlen, kann ich aber leider nicht beurteilen.

:prost


Vielen Dank für eine weitere sehr hilfreiche Antwort!

Wie sind denn die Eigenschaften der genannten Amps in den "gemäßigten" Preisklassen?

Mich würde speziell interessieren ob eben die Kombi DALI Blue 5005 & Cambridge 640A passt!

Viele Grüße

Klaus


Ich habe neulich mal die CA 640er Serie (CDP und Amp) ins Auge gefasst und sie auch mit nach Hause nehmen dürfen.

Der CDP schied aus verschiedenen Gründen aus (siehe anderen Thread von mir), aber der Amp hat mir gut gefallen - lieferte an meiner Hauptanlage (Sony) einen angenehm differenzierten Klang mit leichter Betonung der Bässe.
Vorgesehen war er aber eh an meiner Büro-Anlage für die AXS 3000. Sein Konkurrent ist ein Denon PMA-980R, der den Vergleich - in meinen Ohren - einfeutig gewonnen hat. Gerade die bass-starken 3000ern passen scheinbar sehr gut zum Denon, der erstens viel Power hat und zweitens die Bässe sehr straff rüberbringen kann.

Vermutlich tut es den 3000ern gut, wenn viel Kraft zu ihnen gelangt, zumindest passen sie sehr gut zu meinem Denon - der Cambridge war nicht schlecht, aber konnte trotz seiner überzeugenden Optik, meinen Denon nicht ablösen.

Ich hoffe, das hilft ein wenig
klaus2002
Stammgast
#75 erstellt: 01. Sep 2005, 12:10
verstehe ich das richtig dass du die DALIs nicht an der Azur Kombi hattest sondern du die beschriebenen Klangeindrücke an deinen Sony LS beschreibst???

Hab im Moment meine AXS 3000 an nem 640A , bin nur am überlegen ob dieser auch zu den Blue 5005 passt!

Ansonsten finde ich den 640A vom Klang her wirklich super!

Grüße

Klaus
KoenigZucker
Inventar
#76 erstellt: 01. Sep 2005, 12:18
Verstehst Du nicht ganz richtig:

Ich habe sie auch an meiner Sony Anlage getestet, da die dort vorhandenen Boxen um einige Klassen besser sind als die AXS 3000.

Im Anschluß hab ich den Amp natürlich im Büro verkabelt, um ihn mit dem Denon zu vergleichen.

Wie gesagt, ich fand den CA nicht schlecht an den Dalis, aber den Denon halt noch ein wenig besser, vor allem der definiertere Bass hat mich dazu bewogen, den Denon stehen zu lassen
klaus2002
Stammgast
#77 erstellt: 01. Sep 2005, 12:20
ah so war das...
S.P.S.
Inventar
#78 erstellt: 01. Sep 2005, 15:55
Ich hab sie am KR-950B drann.
Ich hab die noch nirgends anders dranngehabt, kann daher nichts sagen. Hab zwar nochn Technixs SA-5460 da, aber ich hab da im mom einfach keine zeit zu.
Ich bin ja auch noch ein PAAS (Portables Akkubetriebenes Aktives Soundsystem) am bauen. Und die lehrer stopfen uns mit HA, Referaten etc zu...
DiSchu
Stammgast
#79 erstellt: 01. Sep 2005, 18:44

klaus2002 schrieb:
@alle:

An welcher Elektronik habt ihr eure DALIs???

Siehe oben: Marantz SR5400

Gruss DiSchu
Mais
Stammgast
#80 erstellt: 02. Sep 2005, 09:14
ich begebe mich dann nun auch mal in den Kreis der DALI-Liebhaber..
wenn alles gut geht kann ich heute das Paket von GLS mit meinen AXS 3000 entgegennehmen (bestellt bei Lostinhifi) und dann die schätzchen das erste mal mit meinem NAD 3020e dauerbefeuern.
ich bin sehr gespannt und hoffe das paket nachher in armen halten zu können (in händen halten wird bei den maßen ja eher schwierig :D)
m4x1mUS
Ist häufiger hier
#81 erstellt: 02. Sep 2005, 12:52
Hi!

Ich bin stolzer Besitzer von 2 Dali AXS 5000 und einem Dali AXS Centter. Als Rear-Speaker beutz ich 2 ältere Pioneer Lautsprecher... das alles wird an einem Yamaha RX-V 450.
Bin rund um zufrieden mit dem System, allerdings hätt ich da ne Frage:

Hab hier ma davon gelesen, dass viele Sand in ihre boxen kippen, würd sich des bei meinen AXS 5000 auch bringen? Wenn ja, wie mach ich dass dann? einfach sand reinkippen?

Danke schonma für eure antworten
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#82 erstellt: 02. Sep 2005, 13:05
Also in die LS würde ich kein Sand kippen, aber bei Voodoo ist sicherlich alles möglich.
Aber wenn du Kompakt-LS auf Stands stelltst kannst du diese mit Sand befüllen, ist sogar u.U. so vorgesehen bzw. erforderlich. Gruß Tobias
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#83 erstellt: 02. Sep 2005, 14:29
Hallo,

einfach Sand in irgendeine Box zu kippen ist unsinn.
Damit machst Du nur das Innenvolumen kleiner und veränderst damit die Gehäuseabstimmung.
Es gibt durchaus Boxen bei denen das vorgesehen ist, die haben dann dafür aber auch extra geschlossene Kammern in die der Sand rein kommt.
Sowas macht der Hersteller dann nicht ab Werk, weil das zusätzliche Gewicht natürlich beim Versand bezahlt werden müsste.
rm
Schaut ab und zu mal vorbei
#84 erstellt: 02. Sep 2005, 16:50
Hallo zusammen.

Na, dann erzähl ich mal kurz:

Höre Dali Helicon 400, wird betrieben mit Rotel Vor- endstufenanlage, CDP von Rotel und Plattendreher von Clearaudio.
In meinem 5o qm Wohnzimmer hört sich das gut an.
Auflösung ist sehr sauber, Staffelung sowohl in der Breite, Höhe und auch in der Tiefe gut hörbar.

Kurzum, bin einfach begeistert von den Dali`s....

Gruß

Ralf M.
klaus2002
Stammgast
#85 erstellt: 02. Sep 2005, 16:55
naja die DALI Helicon ist ja auch ein ganz anderes Kaliber als die hier in diesem Thread bisher erwähnten DALIs!

Viele Grüße

Klaus
rm
Schaut ab und zu mal vorbei
#86 erstellt: 02. Sep 2005, 16:58
STIMMT

Gruß

Ralf M.
Mais
Stammgast
#87 erstellt: 06. Sep 2005, 14:02
Soo ich kram den Thread malwieder hoch denn...
gerade sind meine Dali AXS 3000 angekommen ausgepackt erstmal gedacht "na gott sind das riesen teile!" ordentlich verarbeitet keine fehler zu erkennen. dann hab ich sie an den verstärker gehängt und provisorisch aufm boden aufgestellt (schande über mich)nun sitz ich seit ner viertel stunde aufm boden und lass mich mit ner sehr geringen lautstärke berieseln und bin beeindruckt ,bin mal gespannt wie die dinger in 1-2 tagen klingen wenn sie richtig eingespielt sind.
bereue keinen cent von den 121€ die ich bezahlt habe
S.P.S.
Inventar
#88 erstellt: 06. Sep 2005, 15:15
würdet ihr die AXS auch als Rear empfehlen? in Kombi mit den Blue 6006? allerdings müsst ich sie dann aufhängen.

werde gleich mal den Technics an die Boxen anklemmen, mal sehn was da fürn unterschied ist
S.P.S.
Inventar
#89 erstellt: 06. Sep 2005, 17:40
Hab eben mal den Technics drann gehabt (modell sa-5460).
also mir gefällt der Kenwood (kr-950b) besser, weil ich die höhen beim Technics etwas überspitzt finde und außerdem zu wenig Bass da ist. Der kommt allerdings meiner Meinung nach etwas präziser rüber.
Allerdings ist ja bekannt, dass Kewood etwas Basslastiger abgestimmt ist. (hab ich zumindest so gehört)
m4x1mUS
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 06. Sep 2005, 20:46

Thoraudio schrieb:
Hallo,

einfach Sand in irgendeine Box zu kippen ist unsinn.
Damit machst Du nur das Innenvolumen kleiner und veränderst damit die Gehäuseabstimmung.
Es gibt durchaus Boxen bei denen das vorgesehen ist, die haben dann dafür aber auch extra geschlossene Kammern in die der Sand rein kommt.
Sowas macht der Hersteller dann nicht ab Werk, weil das zusätzliche Gewicht natürlich beim Versand bezahlt werden müsste.

OK danke hab des mit dem befüllen hier nur irgendwo aufgeschnappt...

Auf jeden Fall danke für eure beiden Antworten
KoenigZucker
Inventar
#91 erstellt: 07. Sep 2005, 00:21

Mais schrieb:
Soo ich kram den Thread malwieder hoch denn...
gerade sind meine Dali AXS 3000 angekommen ausgepackt erstmal gedacht "na gott sind das riesen teile!" ordentlich verarbeitet keine fehler zu erkennen. dann hab ich sie an den verstärker gehängt und provisorisch aufm boden aufgestellt (schande über mich)nun sitz ich seit ner viertel stunde aufm boden und lass mich mit ner sehr geringen lautstärke berieseln und bin beeindruckt ,bin mal gespannt wie die dinger in 1-2 tagen klingen wenn sie richtig eingespielt sind.
bereue keinen cent von den 121€ die ich bezahlt habe :D


Geht mir genauso, vor allem was den ersten Eindruck anging (siehe meinen Bericht weiter oben)
KoenigZucker
Inventar
#92 erstellt: 07. Sep 2005, 00:26

S.P.S. schrieb:
würdet ihr die AXS auch als Rear empfehlen? in Kombi mit den Blue 6006? allerdings müsst ich sie dann aufhängen.

werde gleich mal den Technics an die Boxen anklemmen, mal sehn was da fürn unterschied ist


Wie schonmal erwähnt hängen meine AXS 3000 an einem Denon Monster als Stereoanlage fürs Büro.
Was da un Bässen rauskommt ist für die Größe schon fast unheimlich, deswegen würde ich sie eher als kleine Standboxen bezeichnen als als große Regalboxen

Als Rear (oder als Surround Back) könnt ich sie mir gut vorstellen, da man damit bekannterweise recht gut Alarm machen kann - allerdings kann ich zu der Kombi mit den Blue nichts sagen...
heXXan
Stammgast
#93 erstellt: 07. Sep 2005, 16:22
AH... endlich ein Dali Thread, Ich dachte schon das kennt man hier im Forum nicht. Ist halt eine der Marken, die nicht sehr populär sind!
Also ich habe die 5005er bei mir stehen und bin seit 2.5 Jahren sehr zufrieden! Habe sie an einem TEAC (A-H300) laufen!


Bin mir im Moment schwer am überlegen ob ich einen AV-Reciever (zB von NAD) kaufen soll und danach Rears und den Center der Blue Line dazu kaufen soll... Was meint ihr dazu? Maze_CH du hast das ja fast so zuhause stehen, was meinst du?

übrigens, spikes hat es bei mir nicht dabei gehabt!

Greez
KoenigZucker
Inventar
#94 erstellt: 07. Sep 2005, 16:27

heXXan schrieb:


übrigens, spikes hat es bei mir nicht dabei gehabt!

Greez


Ich kann zwar nur für die AXS 3000 sprechen, aber gerade weil sie doch recht dunkel und bassastig ist, konnte ich sie durch Spikes zu einem wesentich detaillierteren Klang überreden
klaus2002
Stammgast
#95 erstellt: 07. Sep 2005, 16:32

heXXan schrieb:
AH... endlich ein Dali Thread, Ich dachte schon das kennt man hier im Forum nicht. Ist halt eine der Marken, die nicht sehr populär sind!
Also ich habe die 5005er bei mir stehen und bin seit 2.5 Jahren sehr zufrieden! Habe sie an einem TEAC (A-H300) laufen!


Bin mir im Moment schwer am überlegen ob ich einen AV-Reciever (zB von NAD) kaufen soll und danach Rears und den Center der Blue Line dazu kaufen soll... Was meint ihr dazu? Maze_CH du hast das ja fast so zuhause stehen, was meinst du?

übrigens, spikes hat es bei mir nicht dabei gehabt!

Greez


Hey!

Meine Blue 5005 müssten morgen oder am Freitag ankommen!
Amp wird wahrscheinlich ein Cambridge 640A!
Spikes besorg ich mir von viablue bei www.dienadel.de!

Werd vielleicht die DALI AXS 3000 als rear benutzen und dann mit dem Pio 585 5.1 auf 4.0 downmixen! Also Surround ohne Center und Subwoofer!!


Viele Grüße

Klaus
KoenigZucker
Inventar
#96 erstellt: 07. Sep 2005, 16:35

klaus2002 schrieb:

Werd vielleicht die DALI AXS 3000 als rear benutzen und dann mit dem Pio 585 5.1 auf 4.0 downmixen! Also Surround ohne Center und Subwoofer!!

Viele Grüße

Klaus


Fürs Heimkino oder für Musik?
klaus2002
Stammgast
#97 erstellt: 07. Sep 2005, 16:36
Stereo Musik hör ich in Stereo!
Mehrkanalmusik und Filme dann in 4.0! Ich sitze exakt mittig vor dem Fernseher und genau zwischen Front und Rear LS!! Das mit dem 4.0 müsste also klappen!

Grüße

Klaus


[Beitrag von klaus2002 am 07. Sep 2005, 16:38 bearbeitet]
klaus2002
Stammgast
#98 erstellt: 07. Sep 2005, 16:40
Da ich zu 90 % Stereo Musik höre ist für mich diese Lösung für Filme und Mehrkanalmusik mehr als akzeptabel! Vor allem aber kostengünstig da ich noch nen alten StereoAmp für die Rears nutzen würde und einen neuen DVD Player brauch ich sowieso!!

Grüße

Klaus
KoenigZucker
Inventar
#99 erstellt: 07. Sep 2005, 16:41
Also ähnlich wie bei mir, nur mit dem Unterschied, dass ich im WZ Musik in 5.1 hör (ich hab da meine ganz eigene Interpretation der angestrebten Bühne ) und Filme in 6.1.

Für reines Stereo hab ich ja noch die Anlage im Büro
heXXan
Stammgast
#100 erstellt: 07. Sep 2005, 17:45

Ich kann zwar nur für die AXS 3000 sprechen, aber gerade weil sie doch recht dunkel und bassastig ist, konnte ich sie durch Spikes zu einem wesentich detaillierteren Klang überreden


Ja ich hab mir dann halt die Spike einfach noch gekauft! Tönt jetzt schon sehr klarer... Liegt aber auch an der veränderten Aufstellung und dem neuen Boden.

Greez
S.P.S.
Inventar
#101 erstellt: 07. Sep 2005, 18:00
heXXan schrieb:

übrigens, spikes hat es bei mir nicht dabei gehabt!



ich hab auch erst keine gefunden,
aber bei mir waren die in einem kleinen tütchen in einer einbuchtung der styropurhalterung für die boxen.
natürlich war die einbuchtung auch noch mit klebeband überklebt, sodass ich erst nix gesehn hab.
erst als ich dann ausversehen eine halterung genau an der stelle gebrochen hab ist mir die tüte zufällig entgegengekommen.
Allerdings kann man diese 8 angespitzen schwarzen 6mm schrauben auch vernachlassigen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stammtisch für Mission-Liebhaber
Hannichipsfrisch am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2017  –  50 Beiträge
Thread für ProAc Liebhaber.
m2catter am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2017  –  241 Beiträge
Thread für SWANS Liebhaber
woody13 am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  454 Beiträge
Thread für Kef-Liebhaber:
Mr.Stereo am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  17213 Beiträge
Audio Pro-Liebhaber Thread
GRADO_SR_125 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  21 Beiträge
Der offizielle Braun-Liebhaber Thread
SirAlex92 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Thread für Mordaunt-Short Besitzer/Liebhaber
rudirothaus am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  611 Beiträge
Thread für IQ Liebhaber
hasebergen am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2017  –  3640 Beiträge
ODEON-Thread für die Horn-Liebhaber
Superrogi am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  222 Beiträge
Thread für Teufel Liebhaber :-)
Maxim2010 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Denon
  • Yamaha
  • Rotel
  • Onkyo
  • Bose
  • Sonos
  • Canton
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.320 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMethlabor
  • Gesamtzahl an Themen1.373.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.493