Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 Letzte |nächste|

"Stammtisch" Nubert

+A -A
Autor
Beitrag
Mosesnuvero
Ist häufiger hier
#16019 erstellt: 17. Nov 2016, 19:35
Die Zensor macht Ihren Job schon Gut, aber die Nubert eben auch, auch hier zählt: Hörraum, Wiedergabe Kette, Hör Geschmack usw.

Ich würde sagen: Patt Situation

Aber wenn Du Promoter im Heim Kino Sektor mal gewesen bist, ist Dir das Ganze ganz sicher nicht Unbekannt


[Beitrag von Mosesnuvero am 17. Nov 2016, 19:38 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#16020 erstellt: 17. Nov 2016, 19:47
Ja natürlich ist schon klar. Mir wären persönliche Eindrücke wichtig
Bass88
Inventar
#16021 erstellt: 26. Nov 2016, 21:29
Nabend zusammen

Ich wollte mal fragen ob jemand von euch oder deren Freundeskreis jemand kennt, der einen AW-880 am liebsten in Schwarz für kleines Geld abgeben möchte.


Danke
Dodo93
Inventar
#16022 erstellt: 03. Dez 2016, 16:30
Moin Leute,

Hier ist ja noch ordentlich was los. Früher war ich einer der Aktivisten in diesem Thread, ist irgendwann eingeschlafen aber ab und an schau ich doch noch mal rein. Grade jetzt wo ich meine 311 durch 513 ersetzt hab bin ich wieder voll im nuFieber

IMG_20161202_162531

Bin wie immer äußerst zufrieden, nur das mit den 311 sagt mir hinten noch nicht so richtig zu. Sie sind zu nah dran und damit zu gut ortbar...
Dodo93
Inventar
#16023 erstellt: 04. Dez 2016, 12:50
Bin ich nur zu doof oder passt das nicht?

IMG_20161204_124819
Igelfrau
Inventar
#16024 erstellt: 04. Dez 2016, 15:24
Liegt nur an den Bananas, da ist der Stift wohl etwas zu lang.

Hat aber technisch keinerlei Nachteile, und das sieht auf der Rückseite niemand.


[Beitrag von Igelfrau am 04. Dez 2016, 15:25 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#16025 erstellt: 04. Dez 2016, 15:54
Hauptsache die Bananas sitzen fest .
AudioAndy
Ist häufiger hier
#16026 erstellt: 04. Dez 2016, 20:29
Ich habe genau die gleichen Lautsprecher und auch die gleichen Bananenstecker von Amazon und bei mir sieht es genau gleich aus. Macht aber auch gar nichts
esprit70
Stammgast
#16027 erstellt: 06. Dez 2016, 08:31
Hallo zusammen,


kann mir jemand zufällig sagen, welches Vegleichbares Model von Nubert ich nehmen müsste, um meine Monitor Audio GS10 zu ersetzen!
astrolog
Inventar
#16028 erstellt: 06. Dez 2016, 09:43

esprit70 (Beitrag #16027) schrieb:
Hallo zusammen,


kann mir jemand zufällig sagen, welches Vegleichbares Model von Nubert ich nehmen müsste, um meine Monitor Audio GS10 zu ersetzen!

Die NuVero 30.
Kommt auch preislich hin. Die GS10 kostete mal 600EUR. Die NuVero 30=575EUR.
Allerdings macht die NuVero 30 einiges besser. Sie hat nicht so einen harschen Hochton und im Bass legt sie auch noch eine Schippe drauf.
Wenn Du die NuVero mit anderen, eventl. noch vorhandenen GS-LS kombinieren möchtest, passt das allerdings nicht wirklich zusammen (im Sinne der Gesamtharmonie).
esprit70
Stammgast
#16029 erstellt: 06. Dez 2016, 09:58

astrolog (Beitrag #16028) schrieb:

esprit70 (Beitrag #16027) schrieb:
Hallo zusammen,


kann mir jemand zufällig sagen, welches Vegleichbares Model von Nubert ich nehmen müsste, um meine Monitor Audio GS10 zu ersetzen!

Die NuVero 30.
Kommt auch preislich hin. Die GS10 kostete mal 600EUR. Die NuVero 30=575EUR.
Allerdings macht die NuVero 30 einiges besser. Sie hat nicht so einen harschen Hochton und im Bass legt sie auch noch eine Schippe drauf.
Wenn Du die NuVero mit anderen, eventl. noch vorhandenen GS-LS kombinieren möchtest, passt das allerdings nicht wirklich zusammen (im Sinne der Gesamtharmonie).



Danke für die schnell Antwort, ich nutze noch den GS Center, diesen müsste ich somit auch tauschen ....
astrolog
Inventar
#16030 erstellt: 06. Dez 2016, 10:52
Kommt halt auch darauf an, wie empfindlich man bzgl. unterschiedl. Klangsignaturen ist.
Im Heimkinobereich ist es ja nicht so deutlich hörbar, da die Einmesssysteme hier vieles angleichen.

Die alte GS-Serie ist leider mittlerweile auch schwer an den Mann zu bringen, da die neue Gold-Serie mit Bändchenhochtönern arbeitet, die nicht mehr so aggresiv tönen.
Der passende NUVero-Center ist auch rel. teuer (zumindes gemessen am GS-Center). Dafür ist er auch deutlich besser und den Center halte ich für den wichtigsten LS im Heimkinogeschehen.

Eventl. reicht Dir ja auchdie NuLine-Serie, die deutlich günstiger ist. bzgl. Preisleistung sicher auch interessanter.
Eventl. beide mal bestellen und wenn Dir der Unterschied zur NuVeo nicht groß genug ist, sendest Du die Veros retour und die Line bleibt (oder umgekehrt).
esprit70
Stammgast
#16031 erstellt: 06. Dez 2016, 11:22
Ich nutze das ganze zu 90 % in Sachen Heimkino. Das Problem was ich habe, ich möchte "nur" regal Lautsprecher aufstellen und der Raum ist doch recht groß !!
astrolog
Inventar
#16032 erstellt: 06. Dez 2016, 11:33
Das sehe ich nicht als Problem. Zumindest, wenn ein guter Sub werkelt.
Ich habe die NuVero 30 als Rear laufen und sie hält ganz gut mit den Front´s (110er) mit (natürlich mit Sub-Unterstützung).

Wenn das Geld locker sitzt, wäre natürlich die NuVero 60 (Drei-Wege-Box) eine Hausnummer. Hier hättest Du das Optimum an Regallautsprecher stehen.
Mit dem passenden Center und einem guten Sub, hättest Du was für´s Leben.
esprit70
Stammgast
#16033 erstellt: 06. Dez 2016, 12:46
Leider war die Aussage von der Hotline etwas schwammig ob nun die Nuvero30 noch geht. SIcherlich wäre die 50 die bessere Wahl :-)

Ich nutze derzeit zwei Subwoofer zur Bass unterstützung in Sachen Heimkino. Nur möchte ich der Nuvero 30 auch nicht zuviel zumuten, wenn es lauter wird.

Locker ist das Geld nie da. Nur bringt es nichts 200€ zuerst zusparen um hinterher doch fest zustellen das eine andere Box doch besser wäre. Gehöre auch zu den Leuten die gerne so was Gebaucht kaufen. Da ich was dadruch spare und andere sich wieder was neues holen können.
astrolog
Inventar
#16034 erstellt: 06. Dez 2016, 13:35
Die 30er kann schon gut Pegel ab. Da gibt sie sich nicht sooo viel ggü. der 60er. Ich hatte sie spaßeshalber für ein paar Tage als alleiniges Stereoset in mienem knapp 35qm-Raum laufen und sie hat absolut ausreichende und gehörschädigende Pegel abgekonnt.
Der Bass war für diese kleine Schachtel nur der Wahnsinn.

Die 60er ist dagegen eine Top Drei-Wege-Box (was ja eh selten ist, bei Kompaktlautsprechern) und klingt hier einfach noch eine Schippe gefälliger. Der Unterschied ist jetzt aber nicht "gewaltig" (wernn auch hörbar).
Wenn man Platzprobleme hat, kann man mit der 30er auf jeden Fall gut leben.
Wenn Du aber den Platz hast, würde ich die knapp 200EUR/Stück in die Hand nehmen und die 60er nehmen.
Bei der 30er als Hauptlautsprecher, würde ich wahrscheinlich immer denken..."ach, hätte ich doch nur...".

Bei den NuVeros musst Du lediglich bedenken, dass der Wirkungsgrad etwas niedriger ist, als bei den MA-GS. Heißt, um gleiche Lautstärken zu erreichen, brauchen die Nubis (eigentlich alle Nubert-LS) mehr Leistung.
Bei einem unterdimensionierten Verstärker (T-Amp. o.ä.), kann der mitunter also schneller an seine Grenzen stossen. Wir reden hier aber von Lautstärken, die man im Wohnraum kaum fährt.

Die 60er gebraucht zu ergattern, dürfte schwierig sein. Sie ist einfach noch zu neu. Und wer sie hat, wird sie sicher auch (erst einmal) behalten. So etwas gibt man nicht freiwillig her. Lediglich Umsteiger auf eine 110/140 könnten sich eventl. von ihrem Schätzchen trennen. Das dürfte aber (noch) reht selten passieren.
Lipix
Inventar
#16035 erstellt: 06. Dez 2016, 18:53

esprit70 (Beitrag #16033) schrieb:

Ich nutze derzeit zwei Subwoofer zur Bass unterstützung in Sachen Heimkino. Nur möchte ich der Nuvero 30 auch nicht zuviel zumuten, wenn es lauter wird.


Also wenn du die nuVero untenrum abtrennst, dann machen deine Ohren vor den Lautsprechern schlapp. Da bringt dann auch eine größere nuVero keine größeren Pegel.

Von welcher Raumgröße reden wir denn?
esprit70
Stammgast
#16036 erstellt: 06. Dez 2016, 19:07
Es handelt sich um ein L Raum sozusagen .... gut 70qm gesamt gesehen. Der Hörplatz/Bereich ist 38qm groß ... IMG_9902 IMG_9901
*Urol*
Inventar
#16037 erstellt: 08. Dez 2016, 10:17
Da bei Dir weniger die Grundfläche des "Hörbereiches" als das Gesamtvolumen des Raumes eine Rolle spielt - und da würde ich die 70m² zugrunde legen - würde ich Dir doch zu den Vero 60 raten. Das sind wirklich ernsthafte 3-Wege-LS mit einer sehr hohen Belastbarkeit. Die sollten Dein Kino v.a. in Verbindung mit den Subs und der Tieftonentlastung mehr als ausreichend beschallen können. Die geht außerdem bis 36Hz runter. Da machen schon kleinere Subwoofer teilweise schlapp
Als Center würde ich dazu den 70er nehmen. Dann hast Du es schön homogen. Willst Du nur die Front tauschen oder auch den Rearbereich? Da reichen m.E. die 30er auf jeden Fall. Habe ich in meinem knapp 50m² großen Heimkino auch.
*Urol*
Inventar
#16038 erstellt: 11. Dez 2016, 16:22
Ich hatte gerade kürzlich etwas merkwürdige Erlebnisse mit meinem AW 1100. Erstens hat er sich manchmal zwar über die Auto on Funktion eingeschaltet, es kam dann aber kein Ton. Erst nach Ziehen des Netzkabels funktionierte es dann wieder. Mittlerweile schaltet er sich auch über das Auto um nicht mehr ein, und manchmal gibt er Frequenzen wieder, die ihm nicht zustehen. zum Beispiel, bei tiefen männlichen Stimme hört man einen rubbeln aus dem Subwoofer, obwohl im AVR ihm nur der LFE Kanal zugewiesen ist.
Jetzt habe ich letzte Woche bei Nubert angerufen und hatte ein sehr positives Erlebnis. Die haben mir auf Kulanz, obwohl die Garantie fast ein Jahr abgelaufen ist, angeboten, dass ich ihnen das Gerät gratis zu schicken kann und sie die Reparatur ohne Kosten für mich übernehmen. Morgen geht er per UPS dahin, bin gespannt.
*Urol*
Inventar
#16039 erstellt: 11. Dez 2016, 16:23
Ich hatte gerade kürzlich etwas merkwürdige Erlebnisse mit meinem AW 1100. Erstens hat er sich manchmal zwar über die Auto on Funktion eingeschaltet, es kam dann aber kein Ton. Erst nach Ziehen des Netzkabels funktionierte es dann wieder. Mittlerweile schaltet er sich auch über das Auto on nicht mehr ein, und manchmal gibt er Frequenzen wieder, die ihm nicht zustehen. zum Beispiel, bei tiefen männlichen Stimme hört man einen Grummeln aus dem Subwoofer, obwohl im AVR ihm nur der LFE Kanal zugewiesen ist.
Jetzt habe ich letzte Woche bei Nubert angerufen und hatte ein sehr positives Erlebnis. Die haben mir auf Kulanz, obwohl die Garantie fast ein Jahr abgelaufen ist, angeboten, dass ich ihnen das Gerät gratis zu schicken kann und sie die Reparatur ohne Kosten für mich übernehmen. Morgen geht er per UPS dahin, bin gespannt.
>Karsten<
Inventar
#16040 erstellt: 11. Dez 2016, 16:28
Das ist eine erfreuliche Nachricht
Igelfrau
Inventar
#16041 erstellt: 11. Dez 2016, 16:41
Das ist Nubert!
So einen Kundenservice brauchst du bei B&W gar nicht erst erwarten, oder liege ich da falsch, Karsten?
>Karsten<
Inventar
#16042 erstellt: 11. Dez 2016, 17:08
Bei B&W sind ja 10jahre Garantie auf LS und Subwoofer 3Jahre , aber was ich so mit bekommen habe ist B&W auch sehr kulant.
Igelfrau
Inventar
#16043 erstellt: 11. Dez 2016, 17:38
Dann will ich nichts falsches gegen B&W gesagt haben.
>Karsten<
Inventar
#16044 erstellt: 11. Dez 2016, 17:43
Bei @wummew seinen B&W 804 D ging damals ein Tieftöner defekt und B&W hat ohne zu zucken ihn ein neuen geschickt.
JTR1969
Inventar
#16045 erstellt: 18. Dez 2016, 11:27
Hallo zusammen

ich habe hier (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=3&sort=lpost&forum_id=30&thread=36408) meine Erfahrungen bezüglich der NV 140 beschrieben, v.a. im Bezug zu einer sehr viel teueren Box und auch mit verschiedener Elektronik.
Die NV 140 wären hier auch für mich die klaren Boxen der Wahl geworden und hätten meine NW 125 ablösen können, ABER
Meine Frau hatte wegen der Erscheinung doch ihre Bedenken geäußert und auch ich war doch etwas überrascht wie mächtig die 140er sich im 35 m2 Wohnzimmer breit gemacht haben.

Schlussendlich gingen sie zurück und die 110er kamen vor ner Woche.....

Nun bin ich mit meinen ersten Hörerfahrungen hin und her gerissen. Die 110er machen für die Größe einen schönen Bass, der sich bis auf den extremen Tiefgang der 125er auch als fast ebenbürtig erweist. Die letzte Kante, die bei den 140ern da war erreicht sie nicht und wenn es lauter wird, kommt sie auch mal an die Grenzen und die Treiber schlagen an...
In Anbetracht der Abmasse wäre es aber ein guter Kompromiss!

Mit/Ohne ATM muss ich noch testen aber denke es wäre nicht unbedingt nötig.

Viel problematischer ist für mich der Mitten/Hochtonbereich, hier spielt sie für mich etwas anders als die 140er 2 Wochen vorher. Irgendwie verhangender, weniger brilliant, für mich schlecher als die 125er. Und dann habe ich ein Musik Stück mit Kontrabass und Frauenstimme. Genau hier erzeugt die 110er einen Klangbrei, da im Bereich von ca. 60-100 Hz irgenwie der Raum stark zum drönen angeregt wird. Im direkten Vergleich bleibt die 125er wunderschön transparent mit toller Auflösung. Ich bin noch am Testen, aber ich hab ernste Kopfschmerzen, da ich keine eideutigen Ergebnisse habe wie noch bei der 140er. Die machte einiges anders (Mitten) vieles besser (Bass, Hochtonauflösung, wärmere Mitten ohne aufgedickt zu sein).

Woran liegts?
Dachte schon an zu nahem Wandabstand ca. 40-50 cm aber auch die Bassreduktion per Weichenschalter hatte keinen Einfluss. Vielleicht wars bei der 140er auch schon so aber bei diesem Test hatte ich diverse Absorber im Raum, auch Bassabsorber, die ich wieder abgeben musste.


[Beitrag von JTR1969 am 18. Dez 2016, 11:28 bearbeitet]
tss
Inventar
#16046 erstellt: 18. Dez 2016, 14:01
du hast unter unterschiedlichen voraussetzungen getestet....
JTR1969
Inventar
#16047 erstellt: 18. Dez 2016, 15:47
Nicht ganz, denn es geht mir um den direkten Vergleich NW125 NV110 diesmal nicht raumakustisch optimiert.
Das Verhalten der 110er würde ich eher bei der 125er vermuten, aber es ist genau anders herum. Dröhnen bei der 110er.
HeimkinoMaxi
Inventar
#16048 erstellt: 18. Dez 2016, 16:02
Andere Abstimmung der Reflexrohre oder evtl bedingt durch mehr vertikale Modenbildung. Die 140er hat ja 4 Tieftöner ...daher vermute ich weniger Probleme zwischen Decke und Boden
Zweck0r
Moderator
#16049 erstellt: 18. Dez 2016, 16:13

JTR1969 (Beitrag #16045) schrieb:
Die letzte Kante, die bei den 140ern da war erreicht sie nicht und wenn es lauter wird, kommt sie auch mal an die Grenzen und die Treiber schlagen an...


Das ATM-125 mit heruntergedrehter Bassanhebung (nur Subsonicfilter aktiv) kann auch die NV 110 (und andere Boxen) entlasten, und Anschlagen verhindern.
JTR1969
Inventar
#16050 erstellt: 19. Dez 2016, 11:59
Nach weiteren Testen gestern Abend bin ich zum Schluss gekommen, dass dieses "Dröhnen" der wärmeren Abstimmung der NuVeros geschuldet ist bzw. anders herum die "schlankere" Abstimmung der 125er in diesem Bereich weniger zum Dröhnen neigt. Auch wenn die Nubis alle neutral spielen sollten, so hat doch jede ihren eigenen Charakter, zumindest in gewissen Grenzen. Wobei die 125er tonal wirklich völlig anders spielt als eine NV 110/140. Wirklich störend war es nur bei einem Musikstück weil wohl gerade da dieses Instrument (glaube Kontrabass) so vorkommt und auch nur bei hohen Lautstärken.

Trotzdem weiß ich grad nicht, ob ich die 110er behalten soll, die 140er meiner Frau doch noch mal einrede oder gar die NW behalten soll und womöglich auf die getesteten Gauder sparen soll.
JTR1969
Inventar
#16051 erstellt: 19. Dez 2016, 12:01

HeimkinoMaxi (Beitrag #16048) schrieb:
Andere Abstimmung der Reflexrohre oder evtl bedingt durch mehr vertikale Modenbildung. Die 140er hat ja 4 Tieftöner ...daher vermute ich weniger Probleme zwischen Decke und Boden :?


Wenn ich das jetzt wüsste, wie die 140er da gespielt haben (ohne raumakustische Maßnahmen). Ich bin schon am Überlegen sie mir noch mal kommen zu lassen und gegen die 110er direkt zu vergleichen, vielleicht kann ich meine Frau noch überreden. Jedenfalls passt die 140er von den Proportionen deutlich besser zum AW 17. Da wirkt die 110er irgendwie verloren dagegen.
JTR1969
Inventar
#16052 erstellt: 19. Dez 2016, 12:08

Zweck0r (Beitrag #16049) schrieb:

Das ATM-125 mit heruntergedrehter Bassanhebung (nur Subsonicfilter aktiv) kann auch die NV 110 (und andere Boxen) entlasten, und Anschlagen verhindern.


Ich verstehe nicht, was du meinst. Mein Wissensstand ist der: Egal auf welche Box das ATM abgestimmt ist, wirkt der Subsonicfilter immer. Bei mittlerer Stellung habe ich keine Bassanhebung, sondern eine Basserweiterung hin zu niedrigeren Frequenzen. Dröhnen bei höhren Frequenzen um 80-150 Hz wird nur beeinflusst durch Bassregler in Richtung links. Wenn ich das machen würde, um die Dröhnfrequenzen bei 80 Hz in den Griff zu bekommen, dann könnte ich mir auch die NV 50 vorne hinstellen - korrekt?

Übrigens hab ich das ATM 110 auch gleich mitbestellt und bin da auch noch am Testen. So wies aussieht wird die Box aber trotz der geringeren Auswirkungen laut Datenblatt auch bei Musik noch etwas nach unten verbessert.

Allerdings hab ich echt angst um die kleinen 15" Treiber. Die hüpfen bei meinen Teststücken munter quasi aus dem Gehäuse raus, während die 22" Treiber in den 125ern bzw. die 18er in der 140 quasi noch im Ruhezustand sind. Mein Gefühl sagt mir, dass ich sie vielleicht in meinem 35m2 Wohnraum doch zu viel fordern würde.


[Beitrag von JTR1969 am 19. Dez 2016, 12:09 bearbeitet]
astrolog
Inventar
#16053 erstellt: 19. Dez 2016, 12:14

JTR1969 (Beitrag #16045) schrieb:

Viel problematischer ist für mich der Mitten/Hochtonbereich, hier spielt sie für mich etwas anders als die 140er 2 Wochen vorher. Irgendwie verhangender, weniger brilliant, für mich schlecher als die 125er. .

Hm, das wundert mich etwas. Ich hatte beide Boxen zeitgleich zum Vergleichen zu Hause und konnte gerade im Mittel-Hochton keinen Unterschied ausmachen.
Die 140er war lediglich im Bass etwas "mächtiger". Habe ich aber die 110er untenrum durch einen Sub entlastet, hatte sie mir sogar besser als die 140er gefallen (insofern blieb sie dann auch).
Vielleicht trügt Dich da etwas Deine Erinnerung?
tss
Inventar
#16054 erstellt: 19. Dez 2016, 12:25

JTR1969 (Beitrag #16051) schrieb:

Wenn ich das jetzt wüsste, wie die 140er da gespielt haben (ohne raumakustische Maßnahmen).



tss (Beitrag #16046) schrieb:
du hast unter unterschiedlichen voraussetzungen getestet....



JTR1969 (Beitrag #16047) schrieb:
Nicht ganz, denn es geht mir um den direkten Vergleich NW125 NV110 diesmal nicht raumakustisch optimiert.



?????????????????????????
JTR1969
Inventar
#16055 erstellt: 19. Dez 2016, 12:34

astrolog (Beitrag #16053) schrieb:

Hm, das wundert mich etwas. Ich hatte beide Boxen zeitgleich zum Vergleichen zu Hause und konnte gerade im Mittel-Hochton keinen Unterschied ausmachen.
Die 140er war lediglich im Bass etwas "mächtiger". Habe ich aber die 110er untenrum durch einen Sub entlastet, hatte sie mir sogar besser als die 140er gefallen (insofern blieb sie dann auch).
Vielleicht trügt Dich da etwas Deine Erinnerung? :?


Ich will das nicht ausschließen. Vielleicht ist aber die Anbindung zu den Bässen nicht gleich. Vielleicht jage ich auch Geister nach, aber mich hats etwas überrascht, da ich genau dieses Verhalten (zum Dröhnen neigen) der 140er zuschreiben würde (bei relativ wandnaher Aufstellung) das aber vor 2-3 Wochen nicht wahrnehmen konnte. Von der 110 hatte ich mit den kleinen Treibern einen sehr schnellen, präzisen nicht zum Dröhnen neigenden Bass erwartet. Zum Test hab ich auch die Boxen mal 1 m von der Wand weggestellt, aber immer noch das gleiche Verhalten.

Wie/Wann hast du den Sub eingebunden (Übergangsfrequenz).

Grundsätzlich bin ich echt am Grübeln, die 140er hat so viel mehr an "Boxenerscheinung" geht so deutlich mehr in den Basskeller und das für gerade mal einer 50er im Preis mehr. Glaube (unabhängig vom Dröhnen) hätte ich die 140er nicht zurückschicken dürfen. Die 140er ist den Aufpreis mehr als wert und würde ja eigentlich auch zu meine Raumgröße passen.
JTR1969
Inventar
#16056 erstellt: 19. Dez 2016, 12:40

tss (Beitrag #16054) schrieb:

JTR1969 (Beitrag #16051) schrieb:

Wenn ich das jetzt wüsste, wie die 140er da gespielt haben (ohne raumakustische Maßnahmen).



tss (Beitrag #16046) schrieb:
du hast unter unterschiedlichen voraussetzungen getestet....



JTR1969 (Beitrag #16047) schrieb:
Nicht ganz, denn es geht mir um den direkten Vergleich NW125 NV110 diesmal nicht raumakustisch optimiert.



?????????????????????????


Sorry alles etwas konfus, kann deine ? nachvollziehen. Wenn du meinen Testbericht (Link oben) liest, würdest du verstehen. Ich habe die 125er, 140er und Gauder Cassiano unter allen möglichen Bedingungen getestet. U.a. mit nahezu perfekter raumakustischer Optimierung und auch an Elektronik > 10k. Das waren unheimlich viel Hörerfahrungen und das jetzt im Gedächtnis auseinanderzudröseln fällt mir gerade schwer.

Nun kam noch die 110er weil die 140er als ungeliebtes Kind wieder zurück ging. Derzeit hab ich keine provisorischen Absorber mehr, diese Baustelle wird teuer und braucht Zeit.

Der Boxenkauf könnte aber vorgezogen werden, und da kann ich im Moment halt nur die alten 125er und die 110er ohne raumakustische Maßnahmen direkt vergleichen. Beide Boxen haben einen völlig andere Klangcharakteristik, während aber die 125er (mit ATM) keine störenden Dröhnfrequenzen erzeugt. Die Frage ist, ob ich aber diese Eigenheit der NV 110 auch mit Raumakustischer Verbesserung überhaupt in den Griff bekomme und ob die 140er hier anders agieren würde. - sehe schon ich lass sie mir noch mal kommen


[Beitrag von JTR1969 am 19. Dez 2016, 12:42 bearbeitet]
*Urol*
Inventar
#16057 erstellt: 20. Dez 2016, 17:19

*Urol* (Beitrag #16038) schrieb:
Ich hatte gerade kürzlich etwas merkwürdige Erlebnisse mit meinem AW 1100. Erstens hat er sich manchmal zwar über die Auto on Funktion eingeschaltet, es kam dann aber kein Ton. Erst nach Ziehen des Netzkabels funktionierte es dann wieder. Mittlerweile schaltet er sich auch über das Auto um nicht mehr ein, und manchmal gibt er Frequenzen wieder, die ihm nicht zustehen. zum Beispiel, bei tiefen männlichen Stimme hört man einen rubbeln aus dem Subwoofer, obwohl im AVR ihm nur der LFE Kanal zugewiesen ist.
Jetzt habe ich letzte Woche bei Nubert angerufen und hatte ein sehr positives Erlebnis. Die haben mir auf Kulanz, obwohl die Garantie fast ein Jahr abgelaufen ist, angeboten, dass ich ihnen das Gerät gratis zu schicken kann und sie die Reparatur ohne Kosten für mich übernehmen. Morgen geht er per UPS dahin, bin gespannt.


So, habe heute mit dem Nubert Techniker telefoniert. Er hat alles mehrmals ausprobiert und kann keinen Fehler feststellen. Ich habe das schon fast so vermutet. Mal sehen, ob es bei mir zu Hause überhaupt noch mal auftritt. Hatte eigentlich mehr aus informativen Gründen dort angerufen, sie haben mir aber dann ja gleich die Rücksendung angeboten. Vielleicht musste er nur mal ein paar Tage vom Strom getrennt werden, spielt sonst ja einwandfrei.
Frabra74
Stammgast
#16058 erstellt: 30. Dez 2016, 09:28
Hallo in die Runde.
Brauche mal Eure Hilfe .
Habe ein Nuline Set mit Nuline 284
Cs174
Nuline 24 hinten.
Sub hab ich nicht im Einsatz.
Die 284 machen schon richtig guten <Bass wie ich finde.
Schaue damit nur normales Tv oder eben einen Film über Sky meist.
Macht es Sinn z.b. Noch einen aw600 dazu zu holen?
Habe ich dadurch einen großen Mehrgewinn?
Weiß dass Filme den extra Kanal haben für den Sub


[Beitrag von Frabra74 am 30. Dez 2016, 09:38 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#16059 erstellt: 30. Dez 2016, 10:19
Kommt darauf an was du mit dem Sub erreichen willst ?!

Wenn dein AVR genug Leistung schiebt , weiß ich nicht da ich den 607 nicht kenne , ist die 284 schon eine Ansage im Basssss ! Die Gesamtfläche der Bassmembrane entspricht einem 30cm Chassis laut Nubert. Und das mit über 2cm maximalem Hub !

Es kann also auch gut ohne Sub laufen. Es hängt wirklich von Lautstärke und Raumgröße und DIR ab. Es gibt halt viele die den Sub extra mehr aufdrehen , das kannst du halt nur mit einemmal sub vernünftig machen. Ich zB will meine Subwoofer ( wenn ich zeitweise mal wieder einen daheim habe ) so einbinden dass ich bei Musik quasi keinen Unterschied zwischen "Sub" und "No Sub" höre Aber nicht jeder bindet seinen Sub so nüchtern linear ein. Da kommt es auf deinen Geschmack an und darauf was die aktuell fehlt ??? Wenn nix fehlen würde würdest du wohl nicht fragen.

Ein zweiter Aspekt könnte sein dass die 284 für das Stereodreieck an einer Stelle stehen müssen bei der es Probleme im Bass gibt. Auch da macht ein Sub mit "freier" Plstzierung dann mehr Sinn. Damit kann man eine dem Bass optimierte Position wählen und dennoch alle Lautsprecher im Stereodreieck stehen lassen.

Dritter Aspekt wäre ein 50m2 Raum , da muss wegen Leistug zwingend ein Sub her wenn man es richtig machen will.



Mach mal Bilder usw damit wir uns ein Bild machen können. Und erkläre mal was überhaupt "fehlt" ?!




PS :
Dein AVR legt den LFE ( = Subwoofer Kanal ) auf die Frontlautsprecher wenn kein Subwoofer angeschlossen ist


[Beitrag von HeimkinoMaxi am 30. Dez 2016, 10:22 bearbeitet]
std67
Inventar
#16060 erstellt: 30. Dez 2016, 10:24
Ein Sub kann prinzipiel eine Verbesserung bei Tiefgang und "Druck" bringen, so ein kleines Ding wie der AW600 in deinem Fall aber nicht
Frabra74
Stammgast
#16061 erstellt: 30. Dez 2016, 11:09
image
Frabra74
Stammgast
#16062 erstellt: 30. Dez 2016, 11:11
image



Ist das so gut ausgestellt?
Hinten die Ls habe ich als Dipole laufen.

Was mir fehlt kann ich nicht wirklich sagen.
Bin mir nicht immer sicher ob die 284 einen brutalen Bass machen oder ob es an und an auch mal ein dröhnen ist.
Versuche das beste aus der Anlage zu kitzeln
Kenne mich aber nicht gut genug aus.

Die Frage ist passt die Aufstellung so.
Macht es Sinn nich etwas zu ändern oder zu ergänzen?
Haben ein offenes Wohnzimmer .
Abstand zum Tv 5,5 m ca
75 Zoll hängt da.


[Beitrag von Frabra74 am 30. Dez 2016, 11:29 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#16063 erstellt: 30. Dez 2016, 11:38
Pauschal sieht das gut aus aber ohne Messugen kann man nichts sagen. Könntest du mal mit Carma oder REW eine Messung machen. Danach kann man genaueres sagen

Wenn dir nichts fehlt würde ich auch nichts neu kaufen. Evtl kaufst du sonst einfach einen Subwoofer und probierst es aus. Aber bei den 284ern müsste es schon ein großer Sub sein damit er wirklich Sinn macht
Frabra74
Stammgast
#16064 erstellt: 30. Dez 2016, 12:02
Messung ?
Sorry aktuell kein Schimmer wie sowas geht.
Versuche mal was dazu zu lesen.
buayadarat
Stammgast
#16065 erstellt: 30. Dez 2016, 12:03
Das sieht nicht schlecht aus, Symmetrie ist in den meisten Wohnräumen leider fast unmöglich. Das ganze sieht aber ziemlich hallig aus, eventuell könntest du mit Absorbern hinter den Lautsprechern und hinter dem Sofa eine Verbesserung erzielen.

Was mir noch auffällt: dieser Topf (oder was immer das ist) neben der rechten Box. Der steht so nahe, dass der eventuell zum Mitschwingen und Mitjklingen angeregt wird.

Das sagt jetzt aber nichts zum Thema Subwoofer. Optisch würde der wohl eher stören. Ob es akustische Vorteile bringt, wirst du nur mit Versuchen klüger.
Frabra74
Stammgast
#16066 erstellt: 30. Dez 2016, 12:09
Habe die Couch etwas von der Wand nach vorne gezogen da
Die Rears ja eine gewisse Tiefe haben.


[Beitrag von Frabra74 am 30. Dez 2016, 12:09 bearbeitet]
Frabra74
Stammgast
#16067 erstellt: 30. Dez 2016, 13:44
Finde dass der Bass der 284er etwas dröhnt.
Kann ich das besser einstellen?

Hätte eben das Gitter mal ab.
Die 3 Membran vom Bass die Arbeiten schon aber bewegen sich nicht Mega nach vorne.
Weiß nicht wie ich das besser beschreiben soll.
Gibt ja einige die viel weiter nach vorne gehen wenn der Bass kommt,
Kann aber auch an der Technik liegen.
Kenne mich dazu zu wenig aus .
Aber trocken kurze Stöße klingen anders wie ich finde, kann mich aber auch irren.
Pegel vorne sind auf -6
Center -4 oder 5
Und hinten die auch auf -4 oder 5
JTR1969
Inventar
#16068 erstellt: 30. Dez 2016, 16:46
Lies dir mal einiges zu Raumakustik an - lohnt sich.
Ich hatte kürzlich für knapp 30k Boxen daheim zum Testen. Wenn die Boxen schlecht stehen (Abstand zu Wänden, Einwinkelung) und zudem die Raumakustik (wie oft in modernen Wohnzimmern) schlecht ist, dann spielt die beste Box mit angezogener Handbremse.

Deine linke Frontbox steht in der Raumecke extrem ungünstig. Generell beide Standboxen zu dicht an der Wand. Du sollstest damit experimentieren deine Bassreflexrohre mit Schaumstoffstopfen zu schließen. Das macht deinen Bass sauerer und trockener. Aber ganz ohne Bass-Absorber wirds schwer, solange du so nah an der rückwärtigen Wand sitzt, da hier sich der Bass aufdickt. Hör z.b. mal zum Test nahe der Raummitte, da klingts ganz anders.


[Beitrag von JTR1969 am 30. Dez 2016, 16:47 bearbeitet]
Frabra74
Stammgast
#16069 erstellt: 30. Dez 2016, 16:49
Hab noch ne Frage
Stelle ich die Frontboxen auf normal oder auf Bi-Amp ?

Hab grad noch mal eingemessen.
Front und Center stehen auf voll
Surround auf 40 hz
Pegel links -8 Center -7 rechts -9
Surr rechts -8
Surr links -7

Meint ihr das passt so ?
Center habe ich etwas angepasst da die Stimmen so leise waren.

Habe so da 30 cm zur Wand hin.
Gibt es denn so Stopfen zu kaufen ?


[Beitrag von Frabra74 am 30. Dez 2016, 17:09 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuBox Set
joker_2000 am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  45 Beiträge
Nubert NuBox oder NuWave ?
FireandIce4711 am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  9 Beiträge
Erfahrungen mit NuBox Set 511 von Nubert?
marcus12374 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
Kombination Klipsch / Nubert NuBox
Panzero am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  7 Beiträge
Nubert Nubox
mozartfan am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  6 Beiträge
Nubert nuBox 310 als Center
LotF am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2005  –  8 Beiträge
Nubert nuBox 580 Set1
Ellestor am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  6 Beiträge
Exakte Maße des Nubert nuBox CS-330
CoolFM am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  5 Beiträge
Nubert System
Cinema1987 am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  9 Beiträge
Nubert nuBox Folie?
44Magnum am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Canton
  • Denon
  • Magnat
  • Nubert
  • XTZ
  • Sonos
  • Klipsch
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsajhapyye02
  • Gesamtzahl an Themen1.358.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.879.741