Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 700 .. 800 .. 900 .. 1000 .. 1040 . 1050 . 1060 . 1070 . 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 . 1090 . 1100 . Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
Skaladesign
Inventar
#54417 erstellt: 20. Sep 2021, 18:18
Burkie wir könnten Freunde sein wenn du auch mal einstecken könntest.
.JC.
Inventar
#54418 erstellt: 20. Sep 2021, 18:50

Skaladesign (Beitrag #54415) schrieb:
.. keine Ahnung von Design ...


Wer kennt heute noch Dieter Rams?
andreaspw
Inventar
#54419 erstellt: 20. Sep 2021, 19:45

.JC. (Beitrag #54418) schrieb:

Skaladesign (Beitrag #54415) schrieb:
.. keine Ahnung von Design ...


Wer kennt heute noch Dieter Rams? :)


Manche sagen, das Design der Apple Produkte würde auch heute noch auf ihn zurückgehen. Ich glaube, er ist noch sehr bekannt.
olimuc
Inventar
#54420 erstellt: 20. Sep 2021, 20:15
Dieses Grau der Braun Anlagen (welch Wortspiel ) ist deutlich seltener als Schwarz, auch bei den Atelieranlagen.
el_martino
Ist häufiger hier
#54421 erstellt: 20. Sep 2021, 22:50

Sholva (Beitrag #54403) schrieb:

el_martino (Beitrag #54401) schrieb:
Ich hatte den Receiver auch zuerst bei TGE-Audiowerkstatt in Essen abgegeben, die haben den Fehler auch als nicht reparabel angesehen
Beste Grüße, Martin



Versuche es mal hier. "www.hifi-doctor.bystrich.de" alle 3 Totgesagte seitens TGE konnte er mir reparieren.


Ok, dankeschön, die werde ich mal kontaktieren!
MfG
Hüb'
Moderator
#54422 erstellt: 21. Sep 2021, 08:41

JeeBee68 (Beitrag #54410) schrieb:
Davon hat sich T+A wohl auch mal inspirieren lassen.

Ach was!

Ich mag diesen Bauhaus-Stil immer noch sehr.

Skaladesign
Inventar
#54423 erstellt: 21. Sep 2021, 09:00

.JC. (Beitrag #54418) schrieb:

Skaladesign (Beitrag #54415) schrieb:
.. keine Ahnung von Design ...

Wer kennt heute noch Dieter Rams? :)


Gutes Design ist so wenig Design als möglich.
CxM
Stammgast
#54424 erstellt: 21. Sep 2021, 09:17

.JC. (Beitrag #54418) schrieb:
Wer kennt heute noch Dieter Rams? :)


naja, die Hälfte der damaligen teutonischen HiFi Geräte sahen auch so aus oder können als Abklatsch gelten.
Die ITT Stereo Serie 3600 hätte auch vom kleinen Bruder von D.Rams stammen können.
Oder der Graetz 306 - anders, verwendet aber ähnliche Stilelemente.
Das war eben eine Stilrichtung, die von D.Rams maßgebend geprägt wurde.

Dem gegenüber standen die Eisenklötze von Grundig und Saba - eben eine gänzlich andere Richtung.
Was danach kam, war nur noch nachgemachtes Japan-Design...

Ciao - Carsten
*hannesjo*
Inventar
#54425 erstellt: 21. Sep 2021, 09:28
Design ist nur dann gut , wenn ES auch seine Ziele erreicht .
( " Bisken " Rams steckt da auch drin . )


[Beitrag von *hannesjo* am 21. Sep 2021, 09:54 bearbeitet]
Habbich
Stammgast
#54426 erstellt: 21. Sep 2021, 10:30

Uwe_1965 (Beitrag #54379) schrieb:
Sehr schöner Transrotor der Teller sieht meinem TD4001sehr ähnlich .
Gruß Uwe


Sowas wurde mir neulich auch angeboten. Die Teller kommen ja vom gleichen Hersteller, nur den Silikonpitch hat man weggespart. Angesichts des verbauten Headshells war ich sehr skeptisch, ob der SME noch tut, wie er soll.
Audio Linear TD 4001
aber ich durfte ihn erstmal unverbindlich testen. Er wurde also grundgereinigt, Elektrik und Motoraufhängung überprüft.
Audio Linear TD 4001 Audio Linear TD 4001
Netzspannung einfach aber effektiv umzustellen:
Audio Linear TD 4001
Mit originalem Headshell und passendem System die Leichtgängigkeit des Arms sichergestellt.
Audio Linear TD 4001
Er spielt grad und das macht er besser, als ich gedacht hätte. Viel besser! An einer Braun atelier natürlich.
Skaladesign
Inventar
#54427 erstellt: 21. Sep 2021, 11:39
Ist das eine Plattenklemme auf dem Dreher ?
Habbich
Stammgast
#54428 erstellt: 21. Sep 2021, 13:06
EON. Eine Plattenklemme aus den 80ern.
Kommt aus Pat-Pending, Canada laut Aufschrift.
Siamac
Inventar
#54429 erstellt: 22. Sep 2021, 04:35
Der Audio Linear 4001 ist ein toller Plattenspieler. Wegen dem fehlenden Pitch muß man schauen, einen guten Riemen zu erwischen.

TD-4001 007
Seimalanders
Stammgast
#54430 erstellt: 22. Sep 2021, 05:04

Habbich (Beitrag #54428) schrieb:
EON. Eine Plattenklemme aus den 80ern.
Kommt aus Pat-Pending, Canada laut Aufschrift. :.


Pat. Pending meint "zum Patent angemeldet" und ist kein Ort.
Besserwissermodus aus.
WBC
Gesperrt
#54431 erstellt: 22. Sep 2021, 05:52


olimuc
Inventar
#54432 erstellt: 22. Sep 2021, 06:36
... ich glaube das war von habbich nicht ernsthaft gemeint
Habbich
Stammgast
#54433 erstellt: 22. Sep 2021, 08:38
EON Research kommt natürlich aus Vancouver.
Pat-Pending ist bestimmt nur ein Ortsteil.
hifi-collector
Stammgast
#54434 erstellt: 22. Sep 2021, 08:46
Pat-Pending ist ein Ortsteil in Peking

Gruß

Andreas
höanix
Inventar
#54435 erstellt: 22. Sep 2021, 09:31
Der Ortsteil in Peking hieß doch Pat. Stealing.
olimuc
Inventar
#54436 erstellt: 22. Sep 2021, 09:44

Habbich (Beitrag #54433) schrieb:
EON Research kommt natürlich aus Vancouver.


E.ON kommt aus Essen!
Habbich
Stammgast
#54437 erstellt: 22. Sep 2021, 09:51
Bevor das geografisch völlig aus dem Ruder läuft, hier mal der kleine Schelm in Gänze. Das Prinzip ist einfach und wirkungsvoll.
Ein Plattenklemmenklassiker.
EON Pod EON Pod EON Pod EON Pod EON Pod
Passat
Moderator
#54438 erstellt: 22. Sep 2021, 11:14
Funktioniert aber nicht bei allen Plattenspielern.

Beispielsweise bei Wechslern steckt der Mittelstift für Einzelbetrieb nur lose im Loch.
Es gibt auch Plattenspieler mit feststehendem Mittelstift, d.h. der Mittelstift dreht sich nicht.

Grüße
Roman
holger63
Inventar
#54439 erstellt: 22. Sep 2021, 17:41
Da funktioniert dann aber natürlich auch keine andere Plattenklemme 😉
Kann man dann aber als Mittelstifthebevorrichtung nutzen.
Skaladesign
Inventar
#54440 erstellt: 22. Sep 2021, 20:18
Sieht auf jeden Fall spookie aus
tubescreamer61
Inventar
#54441 erstellt: 26. Sep 2021, 08:21
Moin,
so`n Ding habe ich auch noch irgendwo hier `rumliegen ............ allerdings in schwarz mit roter Klemmung.

Gruß
Arvid
highfreek
Inventar
#54442 erstellt: 30. Sep 2021, 03:45
Onkyo 1150, Bj um 81/82, NP : UVP 750. Quarz DD, Elektr. Arm, Fernbedienbar, Suchlauf

DSC00886

DSC00887

Die Haube, puh, hier ist ein Polier Marathon angesagt

DSC00888

Den Arm finde ICH optisch geil.

DSC00889

Fürn 10er aus KA. Zustand Optisch : bäh

Technisch bei Abholung : DD dreht, Gerät brummt stark, Arm bewegt sich nicht, Füße kaputt

Zum Glück war der Fehler offensichtlich. Der Antrieb des Arms war festgebacken. (gelbes japan Fett) Nach ca 1,0 Std Arbeit und Austausch der Füße gegen Technics Gummis ist der Player technisch wieder voll funktionsfähig.
highfreek
Inventar
#54443 erstellt: 30. Sep 2021, 03:49
Das AKG System ist natürlich hinüber, Gummi ist schwergängig
Für 200 Mark mehr gab es den damals mit Titelprogrammierung. Dieser hat nur Tasten zum "händischen" Titel Suchen. Diese lassen sich auch mit der System FB nutzen. (wenn man die hat). Cooles Teil


[Beitrag von highfreek am 30. Sep 2021, 03:52 bearbeitet]
Django8
Inventar
#54444 erstellt: 30. Sep 2021, 04:46
Nicht schlecht . Hast Du die Haube auch schon gemacht oder kommt das noch?
highfreek
Inventar
#54445 erstellt: 30. Sep 2021, 07:03
Hab gestern Abend nur schnell die Technik gemacht, der Rest kommt noch im Laufe der nächsten paar Tage
gmjwtech
Stammgast
#54446 erstellt: 30. Sep 2021, 07:07

der Rest kommt noch



das geduldige Polieren eignet sich gut, um bei dieser Gelegenheit dann auch mal wieder mit mehr Ruhe Musik zu hören


[Beitrag von gmjwtech am 30. Sep 2021, 07:08 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#54447 erstellt: 30. Sep 2021, 17:34
Ich vermelde den Neuzugang meiner neuen Plattenfräse Ein JVC QL-Y 55 F. Ich durfte mir oft sagen lassen, dass mein Thorens TD320 weit hinter den Möglichkeiten meiner Vorstufe zurückbleibt. Das würde ich zwar erstmal nicht unterschreiben, aber ich wollte gerne mal was neues ausprobieren. Und der JVC macht auch überhaupt nichts schlechter. Im Gegenteil, er glänzt mit einer Menge Technik und einer bombastischen Optik. Aktuell ist mein Ortofon 2M Blue verbaut. Mal schauen ob es bleibt oder ich da noch einmal aufrüste. Aktuell macht es seinen Job ganz gut.

1C14ACA6-C163-4C79-B766-0A999665F9D5

9A9563EB-4398-4067-8656-7D523BCAFE0F

1DA18326-1A31-4AE8-859E-4CED1BFF2D84
onkel_böckes
Inventar
#54448 erstellt: 30. Sep 2021, 19:34
Sehr feiner Victor Dreher.


Bei mir gab es mal wieder Lautsprecher, was sonst.
Nach Ausssge meiner Frau: Die hässlichsten Dinger die du je angeschleppt hast!



Nur beim Snschluss tu ich mich schwer, kennt einer den Stecker 2ter von unten?

Telefunken O85a

20210930_205954

20210930_205912

20210930_205657

20210930_203836


[Beitrag von onkel_böckes am 30. Sep 2021, 19:41 bearbeitet]
fotoralf
Inventar
#54449 erstellt: 30. Sep 2021, 21:12
Der Netzstecker ist ein alter Heißgerätestecker, wie er früher an jedem Bügel- oder Waffeleisen war. Der NF-Eingangsstecker ist ein Großtuchel, Beschaltung laut Aufdruck symmetrisch erdfrei: 1 und 2 Signal, 3 Schirm, wobei der hier verwendete 6polige gemein selten ist, zumal es ein üblicher 3poliger auch getan hätte.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 30. Sep 2021, 21:29 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#54450 erstellt: 01. Okt 2021, 03:38
Das sieht ja mal mega Interessant aus, kommt wohl aus der Beschallungstechnik, sind das tatsächlich 16 "Hochtöner" ?
Und aktive LSP ? (der Amp ist ja vergleichsweise winzig) ?

Röhrentechnik ? Fragen über Fragen......
Django8
Inventar
#54451 erstellt: 01. Okt 2021, 05:08
Da kriegt man ja Angst !

Die Hochtöner erinnern mich an sowas hier:
46da7ae8c49fbf11
Quelle

Burkie
Inventar
#54452 erstellt: 01. Okt 2021, 05:25

onkel_böckes (Beitrag #54448) schrieb:

Bei mir gab es mal wieder Lautsprecher, was sonst.
Nach Ausssge meiner Frau: Die hässlichsten Dinger die du je angeschleppt hast!

Telefunken O85a


Hallo,


das sieht ja faszinierend aus. Funktionieren sie noch?
Wie klingen sie denn?
Wie sind denn die klanglichen Unterschiede zwischen den beiden Betriebsmodi?


Grüße
onkel_böckes
Inventar
#54453 erstellt: 01. Okt 2021, 05:46
@ ralf

Danke für die Info.


@ highfreak

Ist Studiotechnik keine Beschallung, die O Modellbezeichnung hat Klein und Hummel ja Fortgeführt.

Die oberen Lautsprecher sind Hoch und Mitteltöner, wohl unterschiedlich beschaltet.

Es sind aktive Lautsprecher, es gab sie mit den V69 Röhrenendstufen oder eben später mit Transistor.
Je 25watt, aber ich denke die Empfindlichkeit ist recht gut aus der Zeit.

@ Burki

Mangels Kabel konnte ich sie noch nicht testen.
Werde aber berichten sobald sie laufen.
qawa
Inventar
#54454 erstellt: 01. Okt 2021, 08:40
Ich nehme einmal an, Hoch- und Mitteltöner sind rückseitig offen und sollen sich nicht gegenseitig anregen?
Ist das bei den Tieftönern das berühmte basket damping?

Eigentlich sollte mensch sie hinten offen und verkehrt herum betreiben.

mit staunenden Grüßen,
Norbert.
pragmatiker
Administrator
#54455 erstellt: 01. Okt 2021, 09:11
Servus Michael,

onkel_böckes (Beitrag #54448) schrieb:
Telefunken O85a

Na, das ist ja mal was wirklich mega-seltenes! Die O85 sind Regielautsprecher, die u.a. in Rundfunkstudios als Abhören verwendet wurden. Heutzutage sehr selten und - insbesondere von Asiaten - schwer gesucht. Wenn da noch Röhrenendstufen (V69, V69a oder V69b) drin sein sollten, sind sie noch wertvoller.

onkel_böckes (Beitrag #54453) schrieb:
Mangels Kabel konnte ich sie noch nicht testen. Werde aber berichten sobald sie laufen.

Der zweite Stecker von unten ist ein sechspoliger sogenannter "Großtuchel" - die Gegenstücke dazu (die Großtuchel-Kupplungen) findet man ab und an auf eBay - z.B. hier: https://www.ebay.de/itm/303314281111 . Großtuchelsteckverbinder (sog. "M25 Steckverbinder") gibt es auch noch in neu, aber eben nicht sechspolig - z.B. hier: https://www.esto-stecker.de/media/pdf/7f/d2/9e/19-20691.pdf . Vermutlich kann man hier aber die siebenpolige Kupplung auf den sechspoligen Einbaustecker draufstecken - dann sieht der Mittelbuchsenkontakt der Kupplung eben auf der Gegenseite keinen Mittelmesserkontakt auf der Einbausteckerseite. Auf die Weise müßte man nicht basteln und könnte den (werterhaltenden) Originalzustand beibehalten.

Ein passendes, fertiges Netzkabel gäbe es z.B. hier: https://www.ebay.de/...e:g:OoYAAOSwUWNhJPDD

Die "Kiste" direkt unterhalb des unteren Tieftöners ist die Frequenzweiche - da lohnt sich mal ein kurzer Blick hinein, ob die Bauteile noch alle gut aussehen oder ob der Zahn der Zeit bereits an ihnen genagt hat.

Ohne den "Trennklinken"-Stecker, der in die Trennklinkenbuchse (direkt oberhalb des Großtuchelsteckers) eingesteckt werden muß, kann es sein, daß der Lautsprecher nicht viel sagt - damit wird die Verbindung zwischen Endstufenausgang und Weicheneingang aufgetrennt. Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, ob dieser Stecker stecken muß oder gezogen sein muß, damit diese Verbindung zur Weiche geschaltet ist (ob das also eine Schaltbuchse ist oder nicht) - das ist zu lange her. Falls da eine Röhrenendstufe drin sein sollte: Solange das mit der Trennklinke nicht klar ist, bei Tests den Verstärker nicht sehr weit aussteuern - nicht, daß es da noch Überschläge im Ausgangsübertrager wegen fehlender Lautsprecherlast gibt (sollte wegen sehr straffer Gegenkopplung der Studioverstärker zwar nicht vorkommen, aber: sicher ist sicher).

Falls da ein V69, V69a oder V69b Röhrenverstärker drinstecken sollte (das ist auf Deinen Bildern leider nicht zu erkennen, weil die Verstärkerfront nicht komplett zu sehen ist): Dafür hätte ich die Schaltbilder als PDF. Die F2a11 Endröhren dieser Verstärker sind allerdings leider nicht gerade billige Massenware: http://www.jogis-roe...erden/Post/F2a11.htm , https://btb-elektron...near-power-pentode-/ , https://www.ebay.at/...3:g:RNwAAOSwpFphUeIF - man sollte also sicher sein, daß die Verstärker in Ordnung sind (insbesondere die Koppelkondensatoren zu den Steuergittern der Endröhren sind hier heikel) und daß die Ruheströme stimmen, bevor man versucht, Musik zu hören (und möglicherweise die teuren Endröhren "himmelt"). Die Ruheströme der Endröhren müssen bei allen drei Varianten des V69 manuell eingestellt werden (kein "Autobias").

Hier mal ein Link zum Handbuch des Klein & Hummel OX - vielleicht läßt sich daraus ja auch für den O85 die eine oder andere Information gewinnen: https://www.frihu.com/images/2017/12/ox.pdf . Das IRT (Institut für Rundfunktechnik, München) befindet sich ja (leider, leider) derzeit in Auflösung / Liquidation und hat im Zuge dieser Maßnahme scheinbar sein "Braunbuch" (in dem die gesamten Unterlagen der Rundfunkstudiotechnik samt Schaltbildern aufgelistet waren) vom Netz genommen - schade, schade! Ich muß mal in meinem (Papier)Fundus schauen, ob ich zum O85 noch was finde - das kann aber dauern, da nicht hier im Haus.

Gratulation zu diesem wirklich seltenen Fang - die Neider sind Dir gewiß!

Und - da mußte ich jetzt erst nachsehen, ob es dieser Lautsprechertyp ist: Desweiteren stehen bei mir in der Nähe zwei O85a in diesem Studio: http://www.funkstund...rchiv/ausgabe-2.html . Diese Lautsprecher durfte ich bereits mehrfach hören - in diesem akustisch sauber ausgelegten Studioraum. Wenn man das dann so hört (alles alte Analogtechnik), dann fragt man sich schon unwillkürlich, was sich technisch in den letzten Jahrzehnten eigentlich getan hat.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 01. Okt 2021, 10:46 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#54456 erstellt: 01. Okt 2021, 09:50
Gratulation zu diesem feinen Paar Ich habe meine (3 Stck.) vor gut 15 Jahren vor der Verschrottung beim Hässlichen Rundfunk in Frankfurt/Bertramstrasse gerettet. Da mir die Dinger damals schon zu hässich waren, wurden selbige fein & ordenlich vor Ort geschlachtet und verpackt. Aktuell stehen sie trocken und sicher in der "HIFI-Garage".

Eines der Schilder klebt über meinem PC-Platz, daß mich gelegentlich daran erinnert und die Sachen nicht in Vergessenheit geraten.

https://bilderupload...c982050-dscn1123.jpg


[Beitrag von Compu-Doc am 01. Okt 2021, 09:55 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#54457 erstellt: 01. Okt 2021, 10:14

onkel_böckes (Beitrag #54453) schrieb:

@ Burki

Mangels Kabel konnte ich sie noch nicht testen.
Werde aber berichten sobald sie laufen.


Jedenfalls klingt das spannend.

Kannst du die Lautsprecher einmal vorführen, wenn sie wieder laufen?
Ich würde sie gerne einmal mit eigenen Ohren hören.


Grüße
fotoralf
Inventar
#54458 erstellt: 01. Okt 2021, 11:19

pragmatiker (Beitrag #54455) schrieb:
Ohne den "Trennklinken"-Stecker, der in die Trennklinkenbuchse (direkt oberhalb des Großtuchelsteckers) eingesteckt werden muß, kann es sein, daß der Lautsprecher nicht viel sagt - damit wird die Verbindung zwischen Endstufenausgang und Weicheneingang aufgetrennt.


Die Trennklinke heißt Trennklinke, weil sie trennt wenn der Stecker drin ist. Ist ja auch nur logisch weil sie dazu dient, Sachen einzuschleifen.

Ralf
onkel_böckes
Inventar
#54459 erstellt: 01. Okt 2021, 15:44
@ Herbert

Vielen Dank und danke auch für die Infos und Rat.

Es sind schon die Siemens Transistoren verbaut.
Was mich nicht stört da es Preislich noch teurer geworden wäre und die Transen glaub nen guten Job machen.
Nach den Steckern schaue ich.

@ robert vielen Dank.


@ burki

Klar gern gebe info wenn es soweit ist.
pragmatiker
Administrator
#54460 erstellt: 01. Okt 2021, 16:48

onkel_böckes (Beitrag #54459) schrieb:
Vielen Dank und danke auch für die Infos und Rat

Bitte schön - gern geschehen. Ich hab' hier eine zeitlich und anwendermäßig zu den Lautsprechern passende Tonbandmaschine desselben Herstellers stehen - eine M5 (tonnenschwer - eine echte Immobilie - so eine wie die rechte Maschine auf dem Bild https://www.tubeguru.eu/_Media/img_4845_med.jpeg im grünen "Mobil"koffer mit offenen Bandwickeln).

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 01. Okt 2021, 16:53 bearbeitet]
fotoralf
Inventar
#54461 erstellt: 01. Okt 2021, 17:36

pragmatiker (Beitrag #54460) schrieb:
...eine M5 (tonnenschwer - eine echte Immobilie...).


...und dabei war das, im Unterschied zur M10, die 'kleine' Telefunken-Maschine. Eigens entwickelt als tragbares Gerät - immerhin hat der Koffer zwei Griffe - und für den Einsatz in Ü-Wagen.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 01. Okt 2021, 17:38 bearbeitet]
pragmatiker
Administrator
#54462 erstellt: 01. Okt 2021, 18:39
Servus Ralf,

fotoralf (Beitrag #54458) schrieb:

pragmatiker (Beitrag #54455) schrieb:
Ohne den "Trennklinken"-Stecker, der in die Trennklinkenbuchse (direkt oberhalb des Großtuchelsteckers) eingesteckt werden muß, kann es sein, daß der Lautsprecher nicht viel sagt - damit wird die Verbindung zwischen Endstufenausgang und Weicheneingang aufgetrennt.

Die Trennklinke heißt Trennklinke, weil sie trennt wenn der Stecker drin ist. Ist ja auch nur logisch weil sie dazu dient, Sachen einzuschleifen

Hab' ich ja deutlich geschrieben, daß ich mich da nicht mehr genau dran erinnern kann, weil zu lange her:

pragmatiker (Beitrag #54455) schrieb:
Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, ob dieser Stecker stecken muß oder gezogen sein muß, damit diese Verbindung zur Weiche geschaltet ist (ob das also eine Schaltbuchse ist oder nicht) - das ist zu lange her

An den Ausgang des Endverstärkers kommt man für Meßzwecke meiner Erinnerung nach über die beiden 4[mm] Telefonbuchsen ("Bananenbuchse") oberhalb der Trennklinkenbuchse ran.

fotoralf (Beitrag #54461) schrieb:
immerhin hat der Koffer zwei Griffe

Die sind sehr solide - und die braucht es auch: die Maschine wiegt ca. 50[kg] - von einer Person ist die nicht mehr zu tragen.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 01. Okt 2021, 18:48 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#54463 erstellt: 01. Okt 2021, 20:11
Schönes Bandgerät, die würd ich noch allein tragen.

Hier noch die Weiche:

20211001_215804

20211001_215817


Stecker sind bestellt.


[Beitrag von onkel_böckes am 01. Okt 2021, 20:13 bearbeitet]
Mechwerkandi
Inventar
#54464 erstellt: 02. Okt 2021, 11:03
Immerhin lässt er schon mal die Korken knallen...
AKAI_1972
Stammgast
#54465 erstellt: 02. Okt 2021, 18:16
Hallo HIFI Fan's,

eigentlich bin ich eher in der AKAI Eck zu finden, habe aber doch ein sehr schönes Technics "Schätzchen" geschenkt bekommen ...

Technics Stero Graphic Equalizer SH 8066

Nach einem gründlichen Service (viele gealterte Lötstellen) und neuen Gold Caps ist der EQ wieder "Top" und gesellt sich nun zu meiner AKAI Sammlung

Technics SH 8066

Technics SH 8066

Technics SH 8066

Grüße
Andi
fotoralf
Inventar
#54466 erstellt: 02. Okt 2021, 20:18

highfreek (Beitrag #54443) schrieb:
Das AKG System ist natürlich hinüber, Gummi ist schwergängig


Am Rande bemerkt und nur zur Info: ich habe vor zwei Jahren ein AKG-System mit einem neuen Gummi versehen lassen. Der Erfolg hielt sich sehr im Rahmen.

Ralf
Rabia_sorda
Inventar
#54467 erstellt: 03. Okt 2021, 10:10

Technics Stero Graphic Equalizer SH 8066


Aber das ist doch ein Auto Equalizer - den hast du zu hause angeschlossen?

Nein, ein klasse EQ der 8066!
Ich als Technics-Freak hätte den SH-8065 gerne, aber der war damals wie heute kaum erschwinglich und so begnüge ich mich weiterhin mit einem SH-GE70.


[Beitrag von Rabia_sorda am 03. Okt 2021, 10:10 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 700 .. 800 .. 900 .. 1000 .. 1040 . 1050 . 1060 . 1070 . 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 . 1090 . 1100 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.403 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedingeriiid
  • Gesamtzahl an Themen1.531.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.145.338