Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 Letzte |nächste|

Der High End In Ear Thread

+A -A
Autor
Beitrag
XperiaV
Inventar
#17249 erstellt: 17. Nov 2017, 16:44
Bei KIND hatte ich schon mal angefragt (als ich meine ersten Abdrücke für den Ei.3 machen ließ) zwecks Demo Hörer, aber sowas haben die nicht.
Das Design ist aber richtig Klasse finde ich. Bei KIND's c-ear Serie kann man wohl wählen ob man das Kabel hinter den Ohren oder klassisch nach vorne tragen möchte.
Hier verschwindet das Gehäuse regelrecht im Ohr, zumindest wenn ich den Ei.3 mal als Vergleich ziehe, aber auch alle anderen CIEM die ich so im Netz gesehen habe.

Allerdings sind deren Kabel nicht wechselbar, und Headset Funktionen hat man wohl auch nicht ... aber eine volle Geld zurück Garantie gibt es wenn man nicht zufrieden ist.

Gibt es andere CIEM Hersteller wo das Gehäuse ähnlich in der Concha sitzt?

KIND schreibt zwar zum 2 Wege Model:
detailgetreue Audiowiedergabe mit besonders ausgeprägten Bässen und einem breiten Frequenzgang


aber was genau man sich darunter vorstellen soll ....? Verwenden die auch hochwertige BA Treiber mit oder ohne Frequenzweiche ect (beim Preis von 399 ohne sonderlich viel Zubehör und festem Kabel!) oder sind das 2 dynamische? Keine Infos darüber ... eigentlich schade.


[Beitrag von XperiaV am 17. Nov 2017, 16:46 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#17250 erstellt: 17. Nov 2017, 18:10

Huo (Beitrag #17248) schrieb:
Selber eine Meinung bilden ist immer besser! :)

Stimmt. Aber da ich deiner Meinung vertraue, rutscht das auf meiner imaginären unbedingt-zu-reviewen Liste weit nach unten


XperiaV (Beitrag #17249) schrieb:
Demo Hörer, aber sowas haben die nicht.

Das ist schon mal Mist
Randysch
Stammgast
#17251 erstellt: 17. Nov 2017, 18:21
Ohrundmore kenne ich noch von einem User, Review steht aber noch aus
John22
Inventar
#17252 erstellt: 18. Nov 2017, 00:16

YMaxP (Beitrag #17242) schrieb:
Hat schon wer was von Fabs aus Berlin gehört[/url]?.


Ich habe heute per Mail eine Nachricht bekommen, das Herr Zappletal am Samstag, den 25.November von 10:00 bis 18:00 Uhr, seine In-Ears in Hamburg bei Lichtenfeld in der Mönckebergstr. 7 vorführt. Er kann auch gleich einen Abdruck der Gehörgänge nehmen.
peacounter
Inventar
#17253 erstellt: 18. Nov 2017, 23:57

XperiaV (Beitrag #17249) schrieb:
Verwenden die auch hochwertige BA Treiber mit oder ohne Frequenzweiche ect (beim Preis von 399 ohne sonderlich viel Zubehör und festem Kabel!) oder sind das 2 dynamische? Keine Infos darüber ... eigentlich schade.

Es sind BA und eine frequenzweiche haben sie natürlich auch.
Bei 2 wegen genügt da ein einziger Kondensator um von einer Frequenzweiche zu sprechen.
Genau wie bei Lautsprechern.


[Beitrag von peacounter am 18. Nov 2017, 23:58 bearbeitet]
Huo
Inventar
#17254 erstellt: 03. Dez 2017, 21:47
qdc Gemini

Ich möchte gerne den qdc Gemini vorstellen. Leider wieder mal ein Exot und schon mein dritter CIEM, der (noch) nicht in Deutschland erhältlich ist. Preislich liegt der Gemini oberhalb Stage 7 oder VE6. Das ist eine ziemliche Ansage und den Preis-Leistungs-Rekord bricht man so nicht. Ist insgesamt dennoch ein ziemlich geglückter Monitor.

Ich bin mittlerweile ziemlich intolerant geworden, was Verfärbungen angeht. Über die letzten Jahre habe ich viel Erfahrung gewinnen können, über was meiner Meinung nach "richtig" klingt. In dieser Hinsicht bietet der qdc nichts Neues und zieht im Zweikampf mit dem ProPhile den kürzeren. Aber es gibt ja auch Leute, die mögen bei In-Ears keinen vollen Präsenzbereich und erfreuen sich auch an einem leichten Bassdruck. In dem Fall wird der Gemini richtig interessant - vorausgesetzt man hat ordentlich Geld.

Wer will, darf gerne mal lesen: https://headfonics.com/2017/12/qdc-gemini-review/
In Zukunft schreibe ich wieder auf Deutsch!
sofastreamer
Inventar
#17255 erstellt: 04. Dez 2017, 20:28
welcher higher endige universal klingt denn von der tonalität wie ein nightowl (achtung, nicht nighthawk)? maximal wie ein oppo pm3 von der abstimmung also gern etwas wärmer und entspannt. bleiben da dann nur westones? also w60 oder w80? wobei ich mir das vom w4 herleite, denn außer den um2, um3x und w3 kenn ich sonst keine westones.
im grunde gefällt mir mein xelento, aber irgendeine fieser höhenpeak, versauts mir leider. insgesamt zu hell.
prophile liest sich tendenziell hell. ich weiß, hat nen bass knopf, aber denke, der hat mir zuviel präsenz. ich will entspannt, sehr gute tiefenstaffelung, und er sollte locker bis 30 hz runterkommen, ohne abzurollen. dafür darf gern der hochton etwas vernachlässigt werden.

was kommt da in frage? der se846 den ich mit den standardfiltern gehört habe, war mir zu bassig und irgendwie komisch in den mitten. im grunde meine re600 mit mehr bühne und kein abrollen unter 80hhz. achso, bequem darfs auch gern sein :-)

gehört wird alles außer gesang.
XperiaV
Inventar
#17256 erstellt: 04. Dez 2017, 20:42
Ohne den gehört zu haben, aber rein vom Lesen evtl. der Nuforce HEM8
Hier die Messung von innerfidelity
astrolog
Inventar
#17257 erstellt: 04. Dez 2017, 21:36

sofastreamer (Beitrag #17255) schrieb:
... von der abstimmung also gern etwas wärmer und entspannt. bleiben da dann nur westones? also w60 oder w80? wobei ich mir das vom w4 herleite, denn außer den um2, um3x und w3 kenn ich sonst keine westones.
im grunde gefällt mir mein xelento, aber irgendeine fieser höhenpeak, versauts mir leider. insgesamt zu hell.
prophile liest sich tendenziell hell. ich weiß, hat nen bass knopf, aber denke, der hat mir zuviel präsenz. ich will entspannt, sehr gute tiefenstaffelung, und er sollte locker bis 30 hz runterkommen, ohne abzurollen. dafür darf gern der hochton etwas vernachlässigt werden.
.

Das klingt danach, als wärst Du ebenfalls ein Kandidat für den 3001:
https://www.samma3a.com/tech/en/dunu-dk-3001-review/
Sehr smooth in den Höhen und bzgl. Bass habe ich einfach noch nichts besseres als InEar gehört. Einfach nur magisch.
Ich liebe ihn von Monat zu Monat mehr... Selbst mein Elear bleibt da öfters mal liegen.
XperiaV
Inventar
#17258 erstellt: 04. Dez 2017, 21:51
Bei deinem verlinkten Artikel steht aber dass er zum zischen neigt, was eher nicht gewünscht ist - bzw das Gegenteil von "smooth" in den Höhen ist
sofastreamer
Inventar
#17259 erstellt: 04. Dez 2017, 22:14
hybride mag ich ohnehin nicht.
astrolog
Inventar
#17260 erstellt: 04. Dez 2017, 22:40

XperiaV (Beitrag #17258) schrieb:
Bei deinem verlinkten Artikel steht aber dass er zum zischen neigt, was eher nicht gewünscht ist - bzw das Gegenteil von "smooth" in den Höhen ist ;)

Nein, der zichelt überhaupt nicht. Im Gegenteil.
Aber der Fragesteller scheint da ja eh etwas voreingenommen zu sein. Insofern erübrigt sich der Tip eh...
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17261 erstellt: 05. Dez 2017, 00:15

sofastreamer (Beitrag #17255) schrieb:

im grunde gefällt mir mein xelento, aber irgendeine fieser höhenpeak, versauts mir leider. insgesamt zu hell.
prophile liest sich tendenziell hell. ich weiß, hat nen bass knopf, aber denke, der hat mir zuviel präsenz. ich will entspannt, sehr gute tiefenstaffelung, und er sollte locker bis 30 hz runterkommen, ohne abzurollen. dafür darf gern der hochton etwas vernachlässigt werden.


Soll der AKT8ie MKII nicht ein Xelento mit smoothen Höhen sein?
Randysch
Stammgast
#17262 erstellt: 05. Dez 2017, 00:56
@sofastreamer
Hast du mal den UE900s oder FA3 gehört? Könnte wohl in die richtige Richtung gehen, sowie der bereits genannte Hem8 leider auch noch nicht selbst gehört. Aber auf Headflux gibt es ja ein sehr aussagekräftiges Review.
Allgemeiner68er
Inventar
#17263 erstellt: 05. Dez 2017, 01:20

astrolog (Beitrag #17260) schrieb:
Aber der Fragesteller scheint da ja eh etwas voreingenommen zu sein. Insofern erübrigt sich der Tip eh...

Dafür find ich diesen Tip um so interessanter
sofastreamer
Inventar
#17264 erstellt: 05. Dez 2017, 09:05

Randysch (Beitrag #17262) schrieb:
@sofastreamer
Hast du mal den UE900s oder FA3 gehört? .


ja den ue hab ich sogar und find ihn tatsächlich super von der abstimmung. leider total klaustrophobisch und die bühne hör ich bei dem hinterm kopf
Reziel
Ist häufiger hier
#17265 erstellt: 30. Dez 2017, 15:15
Hi Jungs und Mädels,
hat einer einen Tipp von euch wo ich meine UE900s in Deutschland Reshellen könnte?
peacounter
Inventar
#17266 erstellt: 04. Jan 2018, 17:36
direkt reshellen bietet afaik keiner an.
da müßtest du die firmen mal anschreiben.

ein gewisses risiko besteht bei sowas natürlich immer.
wenn ein paar wochen nach dem reshell ein treiber kaputt ist, wird dir niemand wirklich helfen können.
der resheller weiß nicht, ob der schaden nicht vorher schon bestand und der hersteller des hörers übernimmt natürlich auch keine garantie für sowas mehr.
XperiaV
Inventar
#17267 erstellt: 09. Jan 2018, 16:07
Da ich auf einen hochwertigen Hybriden umsteigen will und werde, mal 'ne Frage dazu.

Dynamische Bässe neigen ja oft langsam(er) zu sein, manche sagen auch "matschig" dazu, was ich zwar verstehen kann aber nicht immer zutrifft, zumindest nicht auf alle Genres.
Trotzdem hätte ich gerne einen etwas trockeneren bzw detaillierten Bass (quantitativ nicht so stark wie beim 1More Triple Driver) als es bei den mir bekannten Hybriden üblich ist .... Würde gerne mal einen der Sony's probieren, aber deren Designs schreckt mich unheimlich ab!

Von Dunu hört man dass deren House-Sound ziemlich hell ist, was mich auch eher abhält von deren Hybriden was zu testen ...

Eine Trageweise mit Kabel nach unten ist ok wenn Mikrophonie nicht zu extrem ist. Vielleicht etwas angewinkelt wie zB bei 1More, aber mit etwas anschaulicherer Optik. Schönheitspreise gewinnt 1More sicher nicht .... klanglich zwar nebensächlich aber da der IE für unterwegs sein soll .....

Vielleicht könnte ihr mir ja Tipps geben. Also einen für dynamische Treiber definierte Bässe - darf auch tief runter gehen, nur nicht so extrem angehoben! Sollte ja für einen dynamischen Bass kein Problem sein - wenn da nicht die "Geschwindigkeit" wäre.

In den Höhen eher Smooth - jedoch sollte es keinen Abfall schon ab 10.000Hz geben! Also etwas Hochton wäre schon nicht schlecht, aber eben nur keine zischende Peaks bei 5-8 kHz! Aber auch keine riesige Dellen mit 25db ....Ausgeglichen halt. Findet man leider selten habe ich das Gefühl. Der 1More Triple Driver macht das schon ordentlich, auch wenn die Höhen etwas körnig sind, also mir leicht zu grob. Etwas mehr Feingeist im oberen Frequenzbereich wäre toll.

Vielleicht könnt ihr ja was empfehlen, vorzugsweise mit abnehmbaren Kabeln - muss aber auch nicht wenn das Kabel qualitativ Topp ist und mit Mikro ausgestattet ....

So bis 300€ ... leicht drüber geht auch noch.

Schon mal Danke für eure Tipps!
BartSimpson1976
Inventar
#17268 erstellt: 09. Jan 2018, 16:41
Oriveti New Primacy
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17269 erstellt: 09. Jan 2018, 17:36
Kef M200 war mein Lieblingshybrid mit smoothen Höhen. Bloß die Passofrm
bartzky
Inventar
#17270 erstellt: 09. Jan 2018, 17:56

XperiaV (Beitrag #17267) schrieb:
Da ich auf einen hochwertigen Hybriden umsteigen will und werde, mal 'ne Frage dazu.

22dkj3
cyfer
Inventar
#17271 erstellt: 09. Jan 2018, 17:57
War bei Xperia nicht ein CIEM von Custom Arts der letzte Stand?


[Beitrag von cyfer am 09. Jan 2018, 17:58 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#17272 erstellt: 09. Jan 2018, 18:56
den CIEM hat er doch sicherlich schon 3 Monate und 100 mal anderen in Kaufberatung ans Herz gelegt...

Da muss natürlich was neues her.

Warum eigentlich einen Hybrid?

Hast Du eigentlich mal die Hifiman Re 400 und 600 probiert. Die haben für Dynamiker sehr feine Bässe.
XperiaV
Inventar
#17273 erstellt: 10. Jan 2018, 02:39

BartSimpson1976 (Beitrag #17268) schrieb:
Oriveti New Primacy


Wie ist der Höhenpeak bei 8-9 kHz einzuordnen? Und wie groß/klein sind die in der Concha? Da ich mit diesen Über-Ohr Design IEM's ziemliche Probleme hatte ... will ich da mich nicht wieder reinsteigern, auch wenn ich immer wieder über Oriveti gestolpert bin bei der Suche im Web. Interessant ist der allemal. Und wie trocken/schnell ist der New Promacy im Vergleich zu einem Triple Driver oder ähnlichen Hybriden zB ?



ReekGreyjoy (Beitrag #17269) schrieb:
Kef M200 war mein Lieblingshybrid mit smoothen Höhen. Bloß die Passofrm :cut


Das ist doch kein Hybrid sondern ein Dual Dynamic IEM, außerdem mit extremen Bass wenn man so die Meinungen drüber liest.
Der Frequenzgang bei Innerfidelity schreckt mich auch ziemlich ab! Vom Design ganz zu schweigen.


liesbeth (Beitrag #17272) schrieb:
den CIEM hat er doch sicherlich schon 3 Monate und 100 mal anderen in Kaufberatung ans Herz gelegt...

Warum eigentlich einen Hybrid?

Hast Du eigentlich mal die Hifiman Re 400 und 600 probiert. Die haben für Dynamiker sehr feine Bässe.


Nimm eine Null weg und auch dann wären es zu viel ... vielleicht habe ich den Ei.3 6 oder 7 mal empfohlen wenn es hoch kommt ... dann aber mit dem Hinweis dass es die Möglichkeit eines Demo Hörers gibt, wo ist das Problem? Und für Home HiFi taugt der auch vollends auf der couch zB .... alles kein Problem!

Warum Hybrid?
Mir gefällt der Ei.3, ist ein guter CIEM. Aber wirklich tiefe Bässe das schafft er halt nicht, schneller Mid-Bass hin oder her ...
Ich habe das beim Triple Driver wieder gemerkt dass dynamische Bässe für mich viel mehr Musikalität bieten als zu trockende die nicht tief genug kommen ... halt ein typisches BA Problem was man auch nicht wegdiskutieren kann. Wenn jemand nur trockende schnelle Bässe akzeptiert und diese für sein Genre perfekt passt so ist es auch ok, aber ich mag halt bei elektronischen Klängen diese analoge Seite der Musik ... die zB der Triple Driver bietet, auch wenn er nicht alles 100% richtig macht, deswegen ein Upgrade zum TD von 1More. Irgendwas zwischen diesem und einem Ei.3 zB ... Es muss nichts Mega-analytisches sein. Die Auflösung des TD ist schon nicht schlecht dafür dass er so preiswert ist, auch ohne Frequenzweichen daherkommt.

Der RE400 ist ein Single Dynamiker mit Verarbeitungsschwächen - soweit ich das bisher lesen konnte. Das sieht beim RE600 nicht besser aus, zudem haben die kein Mikro.
Ich denke was die Auflösung angeht werden beide dem TD kaum die Stirn bieten können.




cyfer (Beitrag #17271) schrieb:
War bei Xperia nicht ein CIEM von Custom Arts der letzte Stand? :?


Für zu Hause absolut kein Problem.
Aber als mobiler Hörer für unterwegs, zu Fuß ... eher nicht.
Trittschall-Übertragung und Klangverschiebung bei Mimik-Änderungen sind ziemlich ärgerlich!

Peacounter hat es in einem Thread erklärt. Bei BA Bässen ist es extrem wichtig dass man perfekten Seal erreicht, sonst sind Veränderungen im tiefen Frequenzbereich möglich, und so ist es auch bei mir! Da weiß man nicht mehr welche Position nun die richtige sein soll, das ist sehr verwirrend, da Mitten und Höhen so gut wie nicht betroffen sind ... das ist bei dynamischen Treibern eben nicht der Fall. Die sind nicht so empfindlich was Seal angeht, also die Abbildung der Bässe ist nicht so abhängig wie bei BA Bässen ... Leider finde ich jetzt den genauen Wortlaut nicht mehr, müsste ich demnächst mal suchen, oder Peacounter erklärt das nochmal kurz.
BartSimpson1976
Inventar
#17274 erstellt: 10. Jan 2018, 07:11
AKG hat zwar gerade den 1DD4BA Hybrid-IEM N5005 vorgestellt, der liegt aber bei 1000 Dollar/EUR.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 10. Jan 2018, 07:12 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17275 erstellt: 10. Jan 2018, 09:30

bartzky (Beitrag #17270) schrieb:

XperiaV (Beitrag #17267) schrieb:
Da ich auf einen hochwertigen Hybriden umsteigen will und werde, mal 'ne Frage dazu.

22dkj3

Provisorium
Stammgast
#17276 erstellt: 10. Jan 2018, 10:17
@ bartzky: Ich find das herrlich! Ehrlich, ohne XperiaV würde mir hier echt was fehlen....

@XperiaV: Ich empfehle dir den FLC8s! Da hast du 36 in einem Hybriden und der ist wirklich toll (mal vom Kabel abgesehen, das man aber natürlich tauschen könnte).



[Beitrag von Provisorium am 10. Jan 2018, 10:21 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#17277 erstellt: 17. Jan 2018, 15:02

Provisorium (Beitrag #17276) schrieb:
@XperiaV: Ich empfehle dir den FLC8s!


Mit dem habe ich auch schon geliebäugelt ... allerdings scheint der mit jedem Filter eine riesen Delle von mind. 20db bei etwa 5kHz zu haben, folgend von einem steilen Höhen Peak

Kennt jemand den neuen JVC HA-FD01
Optisch gefällt er mir. Drüben bei head-fi gibt es nur einen der den hat und was drüber schrieb. Soll angeblich nicht mehr den typischen Boom Bass haben den andere JVC In Ears "auszeichnete".

Allerdings für ein Single Dynamiker ziemlich fetter Preis (über 500 US Dollar)
Mit 3 verschiedenen Düsen für verschiedene Klang-Präferenzen.

Neu entwickelte Silikon Aufsätze die angeblich sehr gut isolieren und Topp Seal bieten (sollen)
MMCX Kabel usw

Scheint es aber bisher nur in Japan zu geben, bzw NICHT in Europa.

Vielleicht wäre der was für Randysch, da der FD01 heller spielen soll mit zurückhaltendem Bass.
Huo
Inventar
#17278 erstellt: 17. Jan 2018, 15:12
Neu ist immer besser. Die eine Meinung ist schon fast zu viel, kann man blind kaufen!
Randysch
Stammgast
#17279 erstellt: 17. Jan 2018, 15:15

Mit dem habe ich auch schon geliebäugelt ... allerdings scheint der mit jedem Filter eine riesen Delle von mind. 20db bei etwa 5kHz zu haben, folgend von einem steilen Höhen Peak :cut

Du vergleichst sicher wieder kompensiert und unkompensiert. Die Senke ist auch bei einem neutralen IEM bei einer kompensierten Messung ca. 10dB. Es gibt auch Filter da hast du Null Höhenpeak, schau mal bei den Messungen von Chris.

Haha den JVC brauche ich noch nicht, bin noch immer sehr zufrieden mit dem PP8 und den nächsten Test widme ich wohl dem Fibae 3. Aber danke das du an mich denkst


[Beitrag von Randysch am 17. Jan 2018, 15:16 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#17280 erstellt: 17. Jan 2018, 15:24

Huo (Beitrag #17278) schrieb:
Neu ist immer besser. Die eine Meinung ist schon fast zu viel, kann man blind kaufen!

giphy


Randysch (Beitrag #17279) schrieb:
Du vergleichst sicher wieder kompensiert und unkompensiert.

Oh man, das habe ich schon so oft versucht zu erklären, da fällt mir nicht einmal mehr ein Meme zu ein
XperiaV
Inventar
#17281 erstellt: 17. Jan 2018, 15:41
Ich beziehe mich ja auf die Messungen von Chris' Blog!
Und die sind kompensiert wenn ich nicht irre. Auf den meisten Seiten im Netz wo Freq-Messungen veröffentlicht werden sind diese kompensiert.
Ich konnte bisher mit sämtlichen kompensierten Messungen im Netz was anfangen wenn ich ein IEM hatte und den/die Graphen mit dem Gehörten vergleichen konnte, vor allem im Bereich um 5-9kHz ...

Hat JVC nicht das Know How auch BA Treiber in ein Gehäuse zu packen? Soweit mir bekannt ist setzen die Japaner nur auf dynamische Treiber.
Bin eh erstaunt warum JVC im asiatischen oder amerikanischen Raum so ein guten Ruf bei In Ears hat, aber in Europa kaum was von denen sieht.
Früher waren die mal Topp in Sachen Video-Technik (VHS oder S-VHS Recorder ect).
In Sachen Unterhaltungselektronik sind die hier in Europa ja so gut wie weg vom Fenster, ähnlich wie Mitsubishi oder Hitachi (von denen es auch In Ears gibt)
BartSimpson1976
Inventar
#17282 erstellt: 17. Jan 2018, 16:25

Huo (Beitrag #17278) schrieb:
Neu ist immer besser.


nur wenn es auch teurer ist!
XdeathrowX
Inventar
#17283 erstellt: 20. Jan 2018, 13:03
Blöde Frage: gibt es schon 2-Pin-Kabel mit diesem unsäglichen Lightning-Anschluss? Leider bin ich beruflich gezwungen ein Telefon ohne Klinkenanschluss zu verwenden und dieser Adapter macht auf mich, im Hinblick auf die Haltbarkeit, keinen vertrauenserweckenden Eindruck.
S0und
Stammgast
#17284 erstellt: 20. Jan 2018, 13:39

XdeathrowX (Beitrag #17283) schrieb:
Blöde Frage: gibt es schon 2-Pin-Kabel mit diesem unsäglichen Lightning-Anschluss? Leider bin ich beruflich gezwungen ein Telefon ohne Klinkenanschluss zu verwenden und dieser Adapter macht auf mich, im Hinblick auf die Haltbarkeit, keinen vertrauenserweckenden Eindruck.

Noble Audio hatte die mal, aber sind momentan auch ausverkauft.
Wenn dann musst du es schätze ich importieren. Der Kabelmarkt ist in Europa nicht so ausgeprägt
XdeathrowX
Inventar
#17285 erstellt: 20. Jan 2018, 13:43
Das wäre ja nich das Problem, wenn der Preis stimmt...
bartzky
Inventar
#17286 erstellt: 20. Jan 2018, 14:16
Mir fällt noch das hier ein: https://www.null-aud...able-with-hi-res-dac
relaxxer
Ist häufiger hier
#17287 erstellt: 20. Jan 2018, 17:23

relaxxer (Beitrag #17116) schrieb:
Ja klar...Bilder werden folgen.
Ich freue mich riesig....


So Montag bzw. Dienstag ist es dann soweit...Bin schon total nervös....
YMaxP
Stammgast
#17288 erstellt: 20. Jan 2018, 19:40

XdeathrowX (Beitrag #17283) schrieb:
Blöde Frage: gibt es schon 2-Pin-Kabel mit diesem unsäglichen Lightning-Anschluss? Leider bin ich beruflich gezwungen ein Telefon ohne Klinkenanschluss zu verwenden und dieser Adapter macht auf mich, im Hinblick auf die Haltbarkeit, keinen vertrauenserweckenden Eindruck.

Ich verwende meinen seit über einem Jahr und habe absolut keine Probleme mit der Haltbarkeit. Dabei gehe ich nichtmal vorsichtig damit um, sondern schmeisse die Kopfhörer oft samt Adapter einfach in die Hosentasche oder Jackentasche.

Der Anschluss der Klinke sitzt so gut und fest, dass ich den Adapter einfach immer am Kopfhörer lasse. Mit der Methode bin ich selbst erstaunt, wie wenig mir der fehlende Anschluss fehlt, da Adapter und Kopfhörer praktisch verschmelzen.
Zudem ist er nichtmal schlecht was die Performance angeht (zB. Ausgangsimpedanz <1Ohm).
Für 9€ zudem echt ein Schnapper! Mir fällt kein externer DAC oder Kabel auf Lightning ein, welcher so günstig ist und dabei gut performed.
Einziges Manko ist, dass aufladen und Musik hören nicht gleichzeitig funktioniert. Würde aber mit einem 2-Pin auf Lightning auch nicht funktionieren.


[Beitrag von YMaxP am 20. Jan 2018, 19:41 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17289 erstellt: 20. Jan 2018, 19:49
Über die "akustischen" Eigenschaften möchte ich auch kein negatives Wort verlieren, diese sind klar besser als die Klinke an meinen bisherigen 6s.

Den Adapter am Hörer zu belassen wäre ebenfalls meine Herangehensweise gewesen. Na ich werds mal ausprobieren...

OT
Leider brauch ich das Telefon zum Musikabspielen auf Arbeit auch mal ohne Hörer und ich sehe es schon kommen, genau dann werde ich keinen Adapter dabei haben. Daher hatte ich mir überlegt das 2-Pin Kabel zu kaufen und den Adapter auf Arbeit liegen zu lassen. Bei den Preisen der Kabel aber sicherlich Blödsinn...
/OT


[Beitrag von XdeathrowX am 20. Jan 2018, 19:49 bearbeitet]
S0und
Stammgast
#17290 erstellt: 20. Jan 2018, 20:05

YMaxP (Beitrag #17288) schrieb:

Einziges Manko ist, dass aufladen und Musik hören nicht gleichzeitig funktioniert. Würde aber mit einem 2-Pin auf Lightning auch nicht funktionieren.

Dafür hat Apple doch jetzt auch Wireless Charging
bartzky
Inventar
#17291 erstellt: 20. Jan 2018, 20:05
Bei den Kabel-Preisen kannst du aber eine ganze Menge dieser 9€ "Adapter" kaufen und quasi überall einen liegen lassen
XdeathrowX
Inventar
#17292 erstellt: 20. Jan 2018, 20:07
Das meinte ich damit...
YMaxP
Stammgast
#17293 erstellt: 20. Jan 2018, 20:27

auf Arbeit auch mal ohne Hörer und ich sehe es schon kommen, genau dann werde ich keinen Adapter dabei haben

Kenne ich nur zu gut.
Schnell mal bei einem älteren Auto eines Freundes, was nur AUX hat, das Handy anschließen -> Fehlanzeige
Bei einer älteren Anlage bei Freunden mal schnell Musik über AUX abspielen -> Fail

Bei mir kommen diese Momente nur paar mal im Jahr vor und sind von daher verschmerzbar.

Bis jetzt waren solche drastische Entscheidungen von Apple oft mit einem sinnvollen Hintergrund und hat die Technikwelt nach vorne gebracht.
Kein Flash auf den iPhones aufgrund von Sicherheitslücken, hohem Stromverbrauch und einfach langsam. Mittlerweile ist Flash fast ausgestorben und HTML die deutlich bessere Alternative.
Kein CD Laufwerk bei Laptops, da massig Platz für ein aussterbendes Medium verbraucht wurde. Gab zwar damals ein riesen Aufschrei, doch heute gibt es zu Recht fast keine Laptops mehr mit CD Laufwerk.

Beim Kopfhöreranschluss dagegen spiegelt sich die reine Geldgier nieder. Dank MFI Zertifizierung spült jedes Lightningkabel und jeder Adapter von Drittherstellern Geld nach Cupertino.
Es gibt sogar gelungene Experimente den Kopfhöreranschluss im iPhone 7 nachzurüsten ohne dabei das Gehäuse zu vergrößern oder das etwas heraussteht!
Platz ist also genug vorhanden und auch Wasserdicht kann ein Smartphone mit Kopfhöreranschluss sein (siehe Samsung).

Sorry für so viel OT


[Beitrag von YMaxP am 20. Jan 2018, 20:28 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#17294 erstellt: 22. Jan 2018, 17:01

YMaxP (Beitrag #17293) schrieb:

Beim Kopfhöreranschluss dagegen spiegelt sich die reine Geldgier nieder. Dank MFI Zertifizierung spült jedes Lightningkabel und jeder Adapter von Drittherstellern Geld nach Cupertino.


Wohl eher weniger nach Cupertino, sondern in irgendwelche dubiosen Steuerparadiese.


[Beitrag von Exploding_Head am 22. Jan 2018, 17:04 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#17295 erstellt: 22. Jan 2018, 19:00
Kennt jemand die französische Marke Erdre Audio?
Die scheinen auch High End IEM's herzustellen.
https://www.erdre-audio.com
YMaxP
Stammgast
#17296 erstellt: 22. Jan 2018, 23:26

Exploding_Head (Beitrag #17294) schrieb:
Wohl eher weniger nach Cupertino, sondern in irgendwelche dubiosen Steuerparadiese.

Da hast du natürlich Recht



Kennt jemand die französische Marke Erdre Audio?

Nein. Auch wenn der Preis nicht immer alles ist: der teuerste Hörer, den ich finden konnte (EA B601) kostet 499€. Hat also eher weniger mit HighEnd zu tun.
XdeathrowX
Inventar
#17297 erstellt: 22. Jan 2018, 23:26
Definiert sich High End also doch über den Preis...
Huo
Inventar
#17298 erstellt: 22. Jan 2018, 23:36
Ich glaube YMaxP will sagen, dass man in diesem Thread nicht grundlos nach jedem Ohrhörer fragen muss. Derzeit gibt es absolut keinen Anlass davon auszugehen, dass Erdre Audio oder der JVC HA-FD01 High-End sind. Und auch ein Hybrid mit der Performance vom 1More Triple-Driver muss hier nicht gesucht werden...
XperiaV
Inventar
#17299 erstellt: 22. Jan 2018, 23:39
Da "High End" kein geschützter Begriff ist, kann man den Begriff auch auf KZ IEM's im 50€ Segment anwenden, jedoch nicht auf STAX Produkte unter 1000€

Da es so gut wie keine Infos über diese Modelle gibt (nicht mal bei Head-Hype) sind die dann auch eher uninteressant.
War beim Stöbern auf Amazon auf diese Dinger gestoßen ... Schon aberwitzig wie groß die Auswahl in der IEM Welt ist.
Außerdem sind die für mich interessanten Modelle nicht verfügbar ...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2015 - der Thread
sofastreamer am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  107 Beiträge
High End In-Ear über eb*y?
Eminem20 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  3 Beiträge
High-End-In-Ear an Bluetooth?
Top-eagle am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  12 Beiträge
High End
RichterDi am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  24 Beiträge
Beyerdynamic AK T8iE: High-End Tesla Universal In-Ear
Huo am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2018  –  57 Beiträge
Teac inCore ZE 1000 - neue High End-In-Ear-Alternative ?
horstd am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
High End Bass-KH
Dake am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  41 Beiträge
bezahlbare high end hörer.
MusikGurke am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  55 Beiträge
Sennheiser HD820 - geschlossener High End Over Ear Kopfhörer
123sheep am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
High end münchen 2014
sofastreamer am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  127 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedBruno_Bannholzer
  • Gesamtzahl an Themen1.409.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.934