Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 . Letzte |nächste|

Der High End In Ear Thread

+A -A
Autor
Beitrag
XperiaV
Inventar
#17299 erstellt: 22. Jan 2018, 21:39
Da "High End" kein geschützter Begriff ist, kann man den Begriff auch auf KZ IEM's im 50€ Segment anwenden, jedoch nicht auf STAX Produkte unter 1000€

Da es so gut wie keine Infos über diese Modelle gibt (nicht mal bei Head-Hype) sind die dann auch eher uninteressant.
War beim Stöbern auf Amazon auf diese Dinger gestoßen ... Schon aberwitzig wie groß die Auswahl in der IEM Welt ist.
Außerdem sind die für mich interessanten Modelle nicht verfügbar ...
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17300 erstellt: 22. Jan 2018, 22:07
Was meint ihr wo sich der neue InEar SD5 preislich einreihen wird? Ich schätze mal (leider) 850-999€, wo sich auch die 5 Treiber In Ears der Franzosen und Amerikaner befinden.

http://blog.prof-x.d...Wood-1-1170x550.jpeg

Das Holzgehäuse ist mal total sexy. Ist wohl eine logische Konsequenz nachdem einige InEar's Faible für schlichte Designs kritisiert haben.
Und ob auch das schöne Kabel auch so zum Lieferumfang gehört?


[Beitrag von ReekGreyjoy am 22. Jan 2018, 22:15 bearbeitet]
Huo
Hat sich gelöscht
#17301 erstellt: 22. Jan 2018, 22:13
Ich gehe fest von 999 € aus, aber ich vermute die Option mit Holz wird extra kosten und (später?) auch für die anderen Modelle von InEar erhältlich sein.


ReekGreyjoy (Beitrag #17300) schrieb:
Ist wohl eine logische Konsequenz nachdem einige InEar's Faible für schlichte Designs kritisiert haben.

Das Firmenlogo fehlt immer noch.


ReekGreyjoy (Beitrag #17300) schrieb:
Und ob auch das schöne Kabel auch so zum Lieferumfang gehört?

Nein. Auf dem Foto ist ein Effect Audio Kabel und bisher ist keine feste Zusammenarbeit angekündigt. Kann natürlich in Zukunft noch passieren, aber ich bin mir sicher das würde ich mitbekommen.


[Beitrag von Huo am 22. Jan 2018, 22:16 bearbeitet]
S0und
Stammgast
#17302 erstellt: 22. Jan 2018, 22:17
Also ich finde das Holzdesign nicht wirklich gelungen. Schön das es mal was anderes ist, aber schon wieder so was langweiliges. Ich finde es schade, dass man sich nicht wirklich ein bisschen was traut. Wenn man wenigstens an Faceplates irgendwas anpassen könnte, statt nur Holz wäre schon mal was.
Ich schätze ja den Klang sehr, aber designtechnisch ist da noch viel Luft nach oben. Vor allem da die ja auch 3D gedruckt werden, ist da eigtl. so viel Potential.
YMaxP
Stammgast
#17303 erstellt: 23. Jan 2018, 14:27

XdeathrowX (Beitrag #17297) schrieb:
Definiert sich High End also doch über den Preis...

Ich schrieb ja schon: "Auch wenn Preis nicht immer alles ist.."
Meiner Meinung nach ist HighEnd die Spitze der Fahnenstange. Der Punkt eben, ab dem die Klangqualität nicht mehr ein Kompromiss mit dem Preis ist.
Charakteristisch ist für mich zum Beispiel die Instrumententrennung dank der maximalen Auflösung. Bei Liedern, die ich schon unzählige male mit einem "Mittelklasse IEM" wie dem SD2 gehört habe, fallen mir auf einmal Instrumente auf, die ich vorher nicht gehört oder erkannt habe. Meiner Erfahrung nach beginnt dieser Punkt eben ab ca. 1000€ aufwärts.
Ein Hörer unter 1000€ kann auch HighEnd sein, allerdings gibt es eben eine starke Korrelation zwischen >1000€ und zB. dieser Instrumententrennung/Auflösung. Ausreißer sind aber natürlich immer möglich.


Der SD5 klingt ja interessant. Ich tippe mal, dass er mehr in die basslastige Richtung gehen wird, da die neutrale Ecke mit dem PP8 schon abgedeckt ist.

Zu Preisen und Holz schreibt InEar in den Facebook Kommentaren:
Die Preise sind noch nicht kalkuliert. Der SD5 wird zwischen dem PP8 und SD4 liegen. Das Holzgehäuse wird als Option angeboten.

Der Kommentar zur Abstimmung hört sich für mich ziemlich nichtssagend an:
Ein homogener Bassbereich mit schneller und kontrollierter Ansprache sowie einer realistischen und hochauflösenden Stimmwiedergabe und Hochtonabbildung
S0und
Stammgast
#17304 erstellt: 23. Jan 2018, 14:42

YMaxP (Beitrag #17303) schrieb:

Der Kommentar zur Abstimmung hört sich für mich ziemlich nichtssagend an:
Ein homogener Bassbereich mit schneller und kontrollierter Ansprache sowie einer realistischen und hochauflösenden Stimmwiedergabe und Hochtonabbildung

Ja, da hast du recht. Ich musste auch lachen als ich das gelesen habe. Hauptsache mal alle Zielgruppen gehyped
bartzky
Inventar
#17305 erstellt: 23. Jan 2018, 14:55

YMaxP (Beitrag #17303) schrieb:
Der SD5 klingt ja interessant. Ich tippe mal, dass er mehr in die basslastige Richtung gehen wird, da die neutrale Ecke mit dem PP8 schon abgedeckt ist.

Der SD5 füllt die Lücke zwischen SD4 und PP8 sehr passend. Die Abstimmung ähnelt dem PP8 mit beiden Schaltern aktiv
YMaxP
Stammgast
#17306 erstellt: 23. Jan 2018, 15:17
ui ui.. doch interessanter als gedacht.
Konntest du ihn schon hören?

Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten zum PP8 als Custom?
bartzky
Inventar
#17307 erstellt: 23. Jan 2018, 16:03

YMaxP (Beitrag #17306) schrieb:
ui ui.. doch interessanter als gedacht.
Konntest du ihn schon hören?

Ja, aber nur als Prototyp
XperiaV
Inventar
#17308 erstellt: 23. Jan 2018, 19:44
Hat jemand 'nen Vergleich HEM8 von Optoma vs B400 von Brainwavz?
Ich nehme an der B400 wird dem deutlich teureren HEM8 nicht wirklich das Wasser reichen können?
Von der Abstimmung wahrscheinlich ähnlich oder? Aber technisch ? Beide mit 4 BA Treibern. Der B400 ohne FW wenn ich das so sehe? Zumindest steht da nirgends was zu ... Von der Größe her eher klein - der HEM2 passte mir super.
Material-Qualität wird beim Nuforce sicherlich auch nochmal besser sein nehme ich an?
Aber ebenso wie der B400 in D kaum zu bekommen ... außer Import oder einfach zu Mondpreisen (599€ bei projekt-akustik zB)
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17309 erstellt: 23. Jan 2018, 20:05
Wie fandest du die Bühne vom SD5? Noch ein Stück größer und besser als die von dem sehr guten SD4?
bartzky
Inventar
#17310 erstellt: 23. Jan 2018, 21:48

ReekGreyjoy (Beitrag #17309) schrieb:
Wie fandest du die Bühne vom SD5? Noch ein Stück größer und besser als die von dem sehr guten SD4? :D

Hatte leider keinen SD4 zum Direktvergleich da. Aus der Erinnerung meine ich SD4 und PP8 würden sich hinsichtlich Bühne nicht viel nehmen - den SD5 habe ich als noch etwas räumlicher wahrgenommen
Huo
Hat sich gelöscht
#17311 erstellt: 24. Jan 2018, 20:59

S0und (Beitrag #17302) schrieb:
Also ich finde das Holzdesign nicht wirklich gelungen.

Ich zitiere von Facebook: Die Ohrhörer "gibt es auch in Olive, Mahagoni und Ebenholz".
XdeathrowX
Inventar
#17312 erstellt: 24. Jan 2018, 21:14
Das mattschwarz der PP8 ist ultimativ. Punkt.
S0und
Stammgast
#17313 erstellt: 24. Jan 2018, 22:00

Huo (Beitrag #17311) schrieb:

S0und (Beitrag #17302) schrieb:
Also ich finde das Holzdesign nicht wirklich gelungen.

Ich zitiere von Facebook: Die Ohrhörer "gibt es auch in Olive, Mahagoni und Ebenholz".

Ja und solange es sonst nur das typische schwarz gibt, finde ich es immer noch zu simpel. Zumindest mit dem Logo kann man einen Hörer schon schmücken.
Ich finde die Optik den größten Schwachpunkt der Hörer. Klar es geht um den Klang und den finde ich auch prima, aber man könnte mittlerweile mehr Flexibilität anbieten. Jetzt hat man dann die Wahl zwischen lame, lamer und am gelamtesten Ich bin noch zu jung für Zielgruppe Holz
So ein Faceplate wie z.B. bei Fischer Amps ist doch nicht zu viel verlangt oder? Oder Logo halt eingraviert.


[Beitrag von S0und am 24. Jan 2018, 22:02 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#17314 erstellt: 24. Jan 2018, 22:04

S0und (Beitrag #17313) schrieb:
Ich bin noch zu jung für Zielgruppe Holz :Y

Was wäre denn altersgerecht? Leder und Latex?
YMaxP
Stammgast
#17315 erstellt: 24. Jan 2018, 22:14
Ich finde am allerschönsten einen durchsichtigen Hörer, bei der man die Technik sehen kann. So verschieden sind eben die Geschmäcker.

Nur ist dann keine "Massenproduktion" und damit ein 200€ geringerer Preis gegenüber dem Custom möglich.
Allgemeiner68er
Inventar
#17316 erstellt: 24. Jan 2018, 22:21
Ich find der SE846 sieht in clear schon ziemlich cool aus.

IMG_0220 IMG_0221
S0und
Stammgast
#17317 erstellt: 24. Jan 2018, 22:55

YMaxP (Beitrag #17315) schrieb:
Ich finde am allerschönsten einen durchsichtigen Hörer, bei der man die Technik sehen kann. So verschieden sind eben die Geschmäcker.

Nur ist dann keine "Massenproduktion" und damit ein 200€ geringerer Preis gegenüber dem Custom möglich.

Ja finde ich auch. Clear und Faceplate drauf. In der Kombi wäre Massenproduktion schon möglich. Ich nehm nochmal als Beispiel die Fischer Amps Hörer. Da hast du auch eine Auswahl an Farben.
XdeathrowX
Inventar
#17318 erstellt: 24. Jan 2018, 23:07
Könnt ihr nich Lesen?

XdeathrowX (Beitrag #17312) schrieb:
Das mattschwarz der PP8 ist ultimativ. Punkt.



[Beitrag von XdeathrowX am 24. Jan 2018, 23:07 bearbeitet]
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17319 erstellt: 24. Jan 2018, 23:09
Bin ich der Einzige, der total auf die Holzoptik steht?
Matt ist aber auch nicht schlecht...
S0und
Stammgast
#17320 erstellt: 24. Jan 2018, 23:14

XdeathrowX (Beitrag #17318) schrieb:

XdeathrowX (Beitrag #17312) schrieb:


War was? Ich seh nicht was du schreibst.
AndreasBloechl
Inventar
#17321 erstellt: 25. Jan 2018, 04:54
Ich kaufe nur noch schwarze Geräte wenn es die denn gibt, schwarz ist zeitlos und immer aktuell.
Habe den Fehler gemacht und meine Boxen damals in Silber gekauft und ärgert mich heute noch. Schwarz passt immer.
XdeathrowX
Inventar
#17322 erstellt: 25. Jan 2018, 06:52
Boxen kann man ja schnell ausstauschen - bei Lautsprechern wärs jedoch ärgerlich.
milio
Stammgast
#17323 erstellt: 25. Jan 2018, 13:23

YMaxP (Beitrag #17315) schrieb:
Ich finde am allerschönsten einen durchsichtigen Hörer, bei der man die Technik sehen kann

Fände ich zwar auch nicht schlecht, aber ich habe Bedenken, dass sich intern unschöne Verfärbungen ergeben könnten, ähnlich wie bei manchen durchsichtigen Lautsprecherkabeln (die dann plötzlich grünlich werden - Kupferoxidation?).
Welche Erfahrungen gibt es dazu bei den Mitforenten? Danke im Voraus.
Schönen Tag, milio
YMaxP
Stammgast
#17324 erstellt: 26. Jan 2018, 09:12
Ich selbst habe zwar keinen durchsichtigen Hörer aber von einer Verfärbung im Gehäuse habe ich noch nichts gehört.
S0und
Stammgast
#17325 erstellt: 26. Jan 2018, 09:13
Naja du siehst halt wenn die Treiber anfangen zu rosten. Aber am Gehäuse selbst habe ich davon noch nicht gehört.
Poe05
Stammgast
#17326 erstellt: 26. Jan 2018, 11:33
Plastik rostet auch nur höchst selten.
milio
Stammgast
#17327 erstellt: 26. Jan 2018, 15:45
@YMaxP, S0und, Poe05:
Naja, danke, war wohl etwas unpräzise: natürlich meinte ich nicht eine Korrosion des Gehäuses, sondern ob die Innereien im Lauf der Zeit oxidieren.
bartzky
Inventar
#17328 erstellt: 26. Jan 2018, 15:54
Wenn minderwertiges Material für die Gehäuse benutzt wird, kann es sein, dass sich das nach viel Sonneneinstrahlung gelblich färbt. Vernünftige Hersteller verarbeiten normalerweise Fotoplast von den beiden großen deutschen Herstellern Dreve oder Egger - da passiert das nicht.
Die Verkabelung im Inneren ist üblicherweise von Estron. Das sind PU emaillierite Kabel aus Kupfer, die eigentlich nicht oxidieren.
Wenn schon die Gehäuse der Treiber sichtbar rosten, dann ist so oder so irgendwas vollkommen falsch gelaufen.

Was passieren kann ist, dass transparente Gehäuse neblig aussehen. Manche Hersteller verwenden Kleber auf Cyanacrylat-Basis, die stark ausgasen. Verbaut man die Komponenten zu früh, können sich die Ausgasungen sichtbar im Inneren der Gehäuse niederschlagen.
milio
Stammgast
#17329 erstellt: 26. Jan 2018, 23:08
Vielen Dank, bartzky.
Letztlich ist wohl doch Schwarz - äh, Mattschwarz - die richtige Farbe.
freetrilli
Ist häufiger hier
#17330 erstellt: 27. Jan 2018, 08:40
Bei den Shure hat es halt den Vorteil, daß man direkt sieht ob er original ist.
Ausserdem sieht der Aufbau schon wertig und cool aus.
Anders bei den günstigeren Teilen, wo weniger drin steckt. und welche dann in transparent eher unspektakulär aussehen. Da habe ich dann auch schonmal die Farbigen genommen. 425er in silber/chrom sieht auch geil aus.
YMaxP
Stammgast
#17331 erstellt: 27. Jan 2018, 13:06
Für die SD5 Interessierten:
Laut InEar soll er ab Ende April bei allen Fachhändlern verfügbar sein
S0und
Stammgast
#17332 erstellt: 27. Jan 2018, 14:21

YMaxP (Beitrag #17331) schrieb:
Für die SD5 Interessierten:
Laut InEar soll er ab Ende April bei allen Fachhändlern verfügbar sein :prost

Und bei InEar selber?
BartSimpson1976
Inventar
#17333 erstellt: 27. Jan 2018, 15:03
AKG hat auf der CES ein neues Flagschiff vorgestellt. Den N5005.

item-n5005

Ein 5-Treiber Hybrid (1DD4BA). Immerhin: Im Lieferumfang befinden sich ein 3.5mm Standardkabel (allerdings leider
mit Fernbedienung), ein 2.5mm symmetriches Kabel und ein Bluetooth-Kabel.
Ein richtiges 3.5mm-Kabel ohne Fernbedienung sowie ein 4.4mm symmetrisches Kabel fehlen leider.

Preis 999 USD. Das Promovideo gibt's hier!


[Beitrag von BartSimpson1976 am 27. Jan 2018, 15:05 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17334 erstellt: 27. Jan 2018, 15:52

BartSimpson1976 (Beitrag #17333) schrieb:
und ein Bluetooth-Kabel

YMaxP
Stammgast
#17335 erstellt: 28. Jan 2018, 13:03
Klingt witzig, ist aber wirklich ein Kabel mit integriertem Bluetoothempfänger.
Ähnlich wie der von Fiio.
BartSimpson1976
Inventar
#17336 erstellt: 28. Jan 2018, 15:29
Treiberwahnsinn, naechstes Kapitel: 64Audio mit ihrem neuen N8t

1 Dynamischer Treiber, 6BA Treiber fuer die Mitten und jeweils 1 Mid-High BA Treiber und ein tia Treiber fuer den Hochton.

Video gibt's hier. Preis wurde nicht genannt,
duerfte aber wie inzwischen ueblich jenseits von gut und boese liegen!
ReekGreyjoy
Ist häufiger hier
#17337 erstellt: 28. Jan 2018, 16:29

Preis wurde nicht genannt,
duerfte aber wie inzwischen ueblich jenseits von gut und boese liegen!


Mit dem Verkauf eines Exemplars werden sowohl die Materialkosten als auch die ganzen Kosten für das R&D gedeckt zu sein.
XdeathrowX
Inventar
#17338 erstellt: 28. Jan 2018, 19:06

YMaxP (Beitrag #17335) schrieb:
Klingt witzig, ist aber wirklich ein Kabel mit integriertem Bluetoothempfänger.

Ich danke für die Klarstellung - ich musste an den alten Spruch mit dem WLAN-Kabel denken und war daher wohl etwas beeinflusst.
Exploding_Head
Inventar
#17339 erstellt: 29. Jan 2018, 01:02

XdeathrowX (Beitrag #17334) schrieb:

BartSimpson1976 (Beitrag #17333) schrieb:
und ein Bluetooth-Kabel

:D

Nicht grinsen - ist bloß blaue Zahnseide!


BartSimpson1976 (Beitrag #17336) schrieb:
Treiberwahnsinn...Preis wurde nicht genannt,
duerfte aber wie inzwischen ueblich jenseits von gut und boese liegen!

Also eher Preistreiber-Wahnsinn?


[Beitrag von Exploding_Head am 29. Jan 2018, 01:03 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#17340 erstellt: 30. Jan 2018, 17:17
Kennt einer die US Marke Alclair?
Die produzieren normalerweise CIEM's nis in den vierstelligen Bereich (10 Treiber Model) Haben jedoch auch ein Universal IEM Curve ((2 Wege BA mit Crossover)) mit interessantem Design
Hatte auch schon Kontakt mit deren Support, der sehr schnell antwortet. Auf meine Frage nach einem Frequenz-Diagramm kam die Antwort dass sie solche Messungen nicht veröffentlichen da man diese falsch interpretieren kann und es viele verschiedene Arten von Messungen mit unterschiedlichen Ergebnissen gibt.

Auf head-fi gibt es zwar Reviews, aber die eine Messung die jemand privat erstellte sieht sehr komisch aus.

7418759

Quelle:
head-fi (das 2. Review)

Es soll wohl auch eine "Version 2" vom Curve geben, laut diesem bekannten User auf
head-fi

Der Support widerspricht dieser Messung und sagt dass sich die Kurve bei deren Messungen bis 20 Hz hinaussteckt. Und der Buckel ist viel sanfter als es diese Messung zeigt.

"Smooth Treble" würde mir entgegen kommen, aber der Frequenzgang im Tiefton irritiert mich.

Vielleicht hat ja jemand hier schon Erfahrungen mit der Marke?
XdeathrowX
Inventar
#17341 erstellt: 30. Jan 2018, 18:02
Der Weg ist dein Ziel, oder?
bartzky
Inventar
#17342 erstellt: 04. Feb 2018, 18:21
Mein Westone Triple Review mit W40, W60 und W80 ist nun online: headflux.de/westone-w40-w60-w80/

W40-W60-W80
S0und
Stammgast
#17343 erstellt: 04. Feb 2018, 18:41
Gibt es nicht noch einen W50? Ein Test vom UM 50 wäre auch schön gewesen
Ansonsten schön, aber ich finde so Vergleiche wie du zum Andro gezogen hast immer ganz hilfreich.


[Beitrag von S0und am 04. Feb 2018, 18:43 bearbeitet]
schlumpfbeere
Ist häufiger hier
#17344 erstellt: 04. Feb 2018, 18:51

astrolog schrieb:

Lediglich den SD4 fand ich ok. Ich hatte mich dann aber für den Dunu 2000j entschieden. Der blieb bis letzte Woche.

Nun kam der Dunu DK-3001. Den könntest Du als Bassfetischist durchaus probieren..


War das dein Lauscher der 2000j welcher da eben über die Bühne ging ? sah ja schwer in Mitleidenschaft aus übrigends mein (also dein ehemaliger) DN-1000 hatte auch nach einem Jahr ein Cerumensieb verloren, auch wenn der 1000er einen äusserst positiven Eindruck hinterlässt muss man wohl leider sagen verarbeitungstechnisch ist bei der Marke DUNU langfristig gesehen eher hmmmm naja
Tausendsascha
Stammgast
#17345 erstellt: 04. Feb 2018, 21:22

bartzky (Beitrag #17342) schrieb:
Mein Westone Triple Review mit W40, W60 und W80 ist nun online: headflux.de/westone-w40-w60-w80/


Guter Bericht (geiler Bericht wäre es, wenn man noch den UM50 Pro und den Gegenkandidaten zum UM50 Pro den se846 mit getestet hätte - nur so als persönliche Befriedigung für mich ). Kann ich bis auf den Höhenpeak (den nehme ich nicht so dolle wahr und ich kann den W40 deshalb auch Stunden lang im Ohr haben) gut nachvollziehen. Der Tiefbass ist tatsächlich auch mein einziger Verbesserungswunsch (mehr Pegel) an den W40. Ich meine aber, dass der SD2 dunkler/molliger klingt als der W40. Nur so am Rande.

Was mir am Westone besonders gefällt ist der Tragekomfort, das Kabel und der Westone-Sound. Schlagzeug und Gitarren gefallen mir bei Westone bis jetzt am besten. Das ist mir damals auch schon mit dem UM2 aufgefallen. Nun ja, dann bin ich halt ein Westone Fanboy.

Was ich immer bei solchen Hi-Fi berichten schade finde, ist dass alles neutral sein muss bzw. neutral als das Maß aller Dinge gilt. Nicht jeder möchte neutral
bartzky
Inventar
#17346 erstellt: 05. Feb 2018, 09:51

S0und (Beitrag #17343) schrieb:
Gibt es nicht noch einen W50?

"Aber Moment – was ist denn mit Westone W50 und W70? Der ehemals erhältliche Signature W50 wurde von Westone aus dem Programm genommen, während ein W70 bislang nicht existiert. Hier lässt das Portfolio also noch etwas Luft."

Den UM50 hätte ich auch noch gerne im Test. Mal schauen, ob das irgendwann mal klappt.


Tausendsascha (Beitrag #17345) schrieb:
Was ich immer bei solchen Hi-Fi berichten schade finde, ist dass alles neutral sein muss bzw. neutral als das Maß aller Dinge gilt. Nicht jeder möchte neutral ;)

Interessanter Punkt. Würde da ganz klar entgegnen: Neutral muss das Maß aller Dinge in einem HiFi-Bericht sein. Denn HiFi bedeutet ja gerade High Fidelity bzw. hohe Klangtreue.
Davon abgesehen finde ich aber auch, dass man andere Abstimmungen würdigen kann, sofern sie gut gemacht und gelungen sind
123sheep
Stammgast
#17347 erstellt: 05. Feb 2018, 10:17

XperiaV (Beitrag #17340) schrieb:
Kennt einer die US Marke Alclair?
Die produzieren normalerweise CIEM's nis in den vierstelligen Bereich (10 Treiber Model)


Sieht interessant aus. Die Designs gefallen mir nicht so wirklich, aber immer noch besser als der hässliche PP8.


[Beitrag von 123sheep am 05. Feb 2018, 10:17 bearbeitet]
user712
Ist häufiger hier
#17348 erstellt: 05. Feb 2018, 13:43
@bartzky- super Review
Ich besitze den W4 und den W60. Auf der CanJam konnte ich den W80 direkt mit meinem W60 vergleichen. Der W80 konnte mich ebenfalls nicht überzeugen. Ich kann alle Aussagen des Reviews bestätigen. Dass der W60 beim Bass schwächelt, ist mir mit meiner gehörten Musik noch nicht so aufgefallen. Beim Vergleich mit meinem Shure SE 846 muss sich der W60 technisch jedoch geschlagen geben. Trotzdem gefällt mir der W60 ausgesprochen gut und er ist, wie bereits im Review beschrieben einfach anzutreiben und hat eine perfekte Passform. Ich benutze ihn mit den Foamies von INAIRS.
BurtonCHell
Inventar
#17349 erstellt: 05. Feb 2018, 14:24

bartzky (Beitrag #17342) schrieb:
Mein Westone Triple Review mit W40, W60 und W80 ist nun online: headflux.de/westone-w40-w60-w80/


Sehr gutes Review! Ich bin großer Fan des W40-Tunings & Tragekomforts und die Vor- und Nachteile bzw. die Unterschiede zum W60 werden hier sehr anschaulich auf den Punkt gebracht (konnte die Beiden direkt bei Thomann vor Ort vergleichen). Sofort auffällig war für mich der deutlich prägnantere Hochtonpeak (im Bereich 8-10 kHz) beim W60, der auch mit Foamies kaum mehr gezügelt werden konnte und fast schon autark wirkte. Der W40 geht hier, vor allem mit den Schaumaufsätzen, um einiges wohlwollender zu Werke.
Mit welchen Aufsätzen hast Du gehört bzw. die Messungen gemacht?

IMHO bringen die beiden Westones eine sehr angenehme, erdige & vollmundige Schönfärbung mit, die aber zu keiner Zeit ins Verhangene, Dumpfe oder Unnatürliche abdriftet, sondern immer mit großem Raum und guter Durchhörbarkeit auch abseits von Hochglanz-Produktionen punkten kann.
Für Hifi-Puristen wohl nicht erste Wahl, aber mit Sicherheit für jeden ein heißer Tipp, der sich nicht davor scheut Spaß und Emotionen durch eine farbenfrohe Klangsignatur (auf höchstem Niveau) wecken zu lassen (schwurbel-out).
Mein erster Eindruck beim Thomann damals war, dass sofort Fuss- und Kopfnicken einsetzte, als ich meine üblichen Testtracks abspielte. Das schaffte auch kein SE846 mehr, der später an der Reihe war ..


[Beitrag von BurtonCHell am 05. Feb 2018, 14:31 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2015 - der Thread
sofastreamer am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  107 Beiträge
High End In-Ear über eb*y?
Eminem20 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  3 Beiträge
High-End-In-Ear an Bluetooth?
Top-eagle am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  12 Beiträge
High End
RichterDi am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  24 Beiträge
Beyerdynamic AK T8iE: High-End Tesla Universal In-Ear
Huo am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2018  –  58 Beiträge
Teac inCore ZE 1000 - neue High End-In-Ear-Alternative ?
horstd am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
High End Bass-KH
Dake am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  41 Beiträge
bezahlbare high end hörer.
MusikGurke am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  55 Beiträge
Sennheiser HD820 - geschlossener High End Over Ear Kopfhörer
123sheep am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
High end münchen 2014
sofastreamer am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  127 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedme7a
  • Gesamtzahl an Themen1.426.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.148.784