Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 18 19 20 21 22 23 Letzte |nächste|

Der Cabasse Fan-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
-Hi-Fi-
Stammgast
#1052 erstellt: 01. Nov 2016, 18:44
@taubeOhren
Deine neuen Lautsprecherkabel in der Farbe schwarz runden den wunderschönen Gesamteindruck optisch hervorragend ab.
Darüber hinaus ist es heutzutage sehr schön zu lesen, dass es auch rundum zufriedene HiFi-Hörer gibt.
Daher wünsche ich dir weiterhin sehr viel Spaß und Freude mit deinen Cabasse Lautsprechern in Kombination mit deiner Gesamtanlage.
itstimobutitsok
Neuling
#1053 erstellt: 30. Dez 2016, 14:07
Hallo Zusammen,

wie sind denn die Cabasse Jersey MT 32 einzuschätzen? Ich habe mir die gestern bei einem örtlichen Hifi Händler vorführen lassen und der Klag gefiel mir schon gut.
Eigentlich war ich mir bis gestern sicher die Canton Vento 870.2 zu holen. Hmmm...

Was sagt ihr zu den Ventos und MT32?

Receiver wird wsl ein Yamaha RX-A2060 oder Denon 4300. Oder falls später doch kein Sorround dann evtl. ein Verstärker.
Gruß Timo
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1054 erstellt: 02. Jan 2017, 11:44
Hallo Taube Ohren,

Du hattest doch auch mal eine Sehring 703, richtig? Ich lese da im Stammtisch mit...

An den Sehring gefällt mir so gut, wie entspannt und gleichzeitig präzise sie spielen. Sie zeigen die Details, nehmen Musik aber nicht im negativen Sinn auseinander. Musik bleibt "am Stück".
Da ich auch Sehring höre, aber zu einem Wechsel gezwungen bin, wollte ich Dich mal nach dieser Eigenschaft bei Deinen Cabasse fragen.

Würde mich über Deine Eindrücke hierzu freuen! Viele Grüße,
Zuckerbrot
nrwskat1
Stammgast
#1055 erstellt: 02. Jan 2017, 13:08

itstimobutitsok (Beitrag #1053) schrieb:
Was sagt ihr zu den Ventos und MT32?

Receiver wird wsl ein Yamaha RX-A2060 oder Denon 4300. Oder falls später doch kein Sorround dann evtl. ein Verstärker.
Gruß Timo


Da würde ich auf jeden Fall zu den BC Chassis raten. Evtl. die Java.

Aber was soll so ein AV Bolide mit diesen LS anfangen? Wie immer der Ratschlag bei dem AVR zu sparen und lieber mehr Geld in die LS stecken.
taubeOhren
Inventar
#1056 erstellt: 02. Jan 2017, 14:46
@zuckerbrot,

ich zitier mich mal selbst:


Hauptausschlaggebend war aber der BC13 - der koaxiale HT/MT der Cabasse Bora, in meinen
Ohren ein Traum. In Sachen Auflösung und Räumlichkeit hat es gegenüber der APC einen
deutlichen Schritt nach vorn gegeben. Das Klangbild löst sich von den LS und läßt die - auch
noch hübschere Bora - völlig verschwinden.


Ich hatte in den letzten jahren eine ganze Reihe sehr sehr guter LS hier stehen, KH310, MEG RL922K, Abacus
APC mit AMT ..... ja und auch die 703SE.

Jeder dieser LS hat seine Stärken und in meinen Räumlichkeiten auch Schwächen.

Die Musik als Ganzes, das ist etwas was mich an der Bora fasziniert. Gänsehaut bei meinen Lieblingstiteln.

Trotzdem bleibt es spannend. ich konnte mich ja durch die neue 800er Serie von Sehring hören und werde
mir die 800 und/oder 801 auf jeden Fall auch nach Hause holen, zum Testen. Ein wirklicher Wechselwunsch
besteht derzeit aber nicht.


Gruß
taubeOhren


[Beitrag von taubeOhren am 02. Jan 2017, 14:46 bearbeitet]
itstimobutitsok
Neuling
#1057 erstellt: 03. Jan 2017, 10:41

nrwskat1 (Beitrag #1055) schrieb:

itstimobutitsok (Beitrag #1053) schrieb:
Was sagt ihr zu den Ventos und MT32?

Receiver wird wsl ein Yamaha RX-A2060 oder Denon 4300. Oder falls später doch kein Sorround dann evtl. ein Verstärker.
Gruß Timo


Da würde ich auf jeden Fall zu den BC Chassis raten. Evtl. die Java.

Aber was soll so ein AV Bolide mit diesen LS anfangen? Wie immer der Ratschlag bei dem AVR zu sparen und lieber mehr Geld in die LS stecken.



Die Java, eigentlich alles über einer Jersey ist zu groß. Hat schon einen Grund warum ich LS in der selben Größe vorschlage - bin da leider was die größe betrifft beschränkt, und optisch muss es auch noch passen.

Und was ist an dem 2060 auszusetzen, du weißt ja nicht wie günstig ich an den komme? Mein Bruder würde mir den günstig angeben da er keine Verwendung mehr dafür hat. Hab ich Nachteile durch einen leistungsstärkeren Receiver, oder wäre z.b. ein Marantz 1607 besser?

Wäre auch gut wenn sich jemand auf meine eigentliche Frage bezüglich den MT32 vs. Veto (oder vergleichbares in der Größe - z.b. KEF R500 ect.) beziehen könnte.

Gruß Timo
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1058 erstellt: 04. Jan 2017, 22:57
@TaubeOhren:

Danke nochmal für die Info. Klingt, als sollte ich mir die Cabasse auch mal anhören!

Die 800er Sehring ist für mich auch eine Option. Wegen der Kinder wird es bei wohl auf einen kompakten Lautsprecher, ggf. mit Sub hinauslaufen...
Da hat Cabasse ja einiges im Angebot

taubeOhren
Inventar
#1059 erstellt: 05. Jan 2017, 11:35
@Zuckerbrot

die Größe der Bora ist aber nicht zu unterschätzen, mit 500mm Höhe ist sie
doppelt so hoch wie die 800er Sehrig, welche eine Kantenlänge von 260mm hat.


Gruss
taubeOhren
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1060 erstellt: 05. Jan 2017, 17:54
Danke für den Hinweis, Größe ist nicht so schlimm.

Hauptanforderung ist, dass die Box nicht auf dem Boden steht, sondern stattdessen an der Wand festgemacht (oder im Regal aufgestellt) werden kann.
Ob das mit der Bora geht, weiß ich nicht, aber das ist ja insbesondere bei der Riga und der Baltic eine Option. Die könnten gebraucht in mein Budget passen...

Es ging mir eher um den Charakter der Boxen: Wenn die Bora jetzt sehr analytisch gewesen wäre und die Musik eher zerlegt als "zusammensetzt", dann hätte ich wenig Hoffnung gehabt, dass das bei irgendwelchen Cabasse-Lautsprechern anders ist...
Und Deinem Urteil als Sehring-Veteran messe ich da Gewicht bei

Viele Grüße,
zuckerbrot
hajue1968
Stammgast
#1061 erstellt: 05. Jan 2017, 18:10
@ Zuckerbrot

Ich kann Dir als Kompaktlautsprecher die neue Cabasse Murano sehr nahe legen, ist kleiner und klingt phantastisch, leider auch teurer. Ich selber betreibe seit einigen Jahren die Kugeln von Cabasse , angefangen mit der IO2 und bin jetzt bei 2x Baltic (für Stereo) mit 3x Riga angekommen. Die Kugeln haben mich von Anfang an begeistert.

2 x IO2 mit Santorin 25 sind auch eine super Alternative zur Bora und liegen in der ähnlichen Preisklasse. Die Kugeln werden aufgrund ihrer Größe gern unterschätzt und bei den klassischen Satelitenanlagen, ich sag nur Brüllwürfeln, eingeordnet. Das ist aber weit gefehlt, anhören lohnt sich und die Größe ist natürlich gar kein Thema mehr.

Wenn Du gut gebrauchte Riga oder Baltic bekommst, brauchst Du Dir über Lautsprecher so schnell keine Gedanken mehr machen. Santorin 30/30i dabei und gut ist.


[Beitrag von hajue1968 am 05. Jan 2017, 18:20 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#1062 erstellt: 05. Jan 2017, 22:03
Moin,

naja, die Baltic ist aber quasi 4 mal so teuer wie eine Bora. Ich weiss nicht, ob man die
miteinander vergleichen sollte.

Was die Murano angeht, ich habe sie nicht selbst gehört, aber der Verkäufer meiner Bora
wollte sich die Murano zulegen (weil mehr Tiefgang) war aber letztendlich ein klein wenig
von der Gesamtperformance enttäuscht. Er ist der Meinung, die Bora spielt ausgewogener.

Letztendlich muss man das jedoch selbst probieren. Es ist halt mit ein wenig Aufwand verbunden,
aber macht ja auch Spaß.


Gruss
taubeOhren
ragnolli
Ist häufiger hier
#1063 erstellt: 06. Jan 2017, 17:59
Apropros Baltic - wenns keine Evolution sein müssen, hätte ich ein Pärchen Baltic 1 mit TC21 zu veräußern. Als Ständer-Version mit der Farb-Kombi grau/schwarz.

Diese sind NEU, originalverpackt, nie verwendet! Sehr attraktive Preisvorstellung!

Am besten über PM, falls jemand ernstes Interesse anmelden möchte!

IMG_4315


[Beitrag von ragnolli am 06. Jan 2017, 18:02 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#1064 erstellt: 06. Jan 2017, 20:26
@ragnolli


... die Baltic I wurde doch nur bis 2000 gebaut, wie kommts da zu einer nie benutzten und original
verpackten Baltic? Kannst mir ja mal die attraktive Preisvorstellung per PN mitteilen.


Gruss
taubeOhren
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1065 erstellt: 06. Jan 2017, 22:08
Jo, die Preisvorstellung würde mich auch interessieren...
Gerne per PM!
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1066 erstellt: 07. Jan 2017, 17:15
Und nochmal Danke für Eure Tipps. Muss mal eine Hörgelegenheit finden...
hajue1968
Stammgast
#1067 erstellt: 07. Jan 2017, 23:02
@taube Ohren

Mir ist schon klar, dass die Baltic teurer sind, aber sie scheinen gebraucht ja auch im Rahmen des Möglichen zu liegen. Die Riga ist auch gebraucht eine gute Alternative.

Meine Empfehlung ging aber eigentlich eher Richtung IO2, tolles Paket in Verbindung mit dem Santorin 25 und im Budget falls es neu sein soll.

Zur Murano kann ich nur sagen, dass ich sie als wirklich tollen Lautsprecher empfunden habe. Tiefgang, breite Bühne, nicht ortbar und toll in der Stimmwiedergabe. Wichtig ist, wie bei vielen Cabasse Lautsprechern, eine ordentliche Einspielzeit, sonst klingt es etwas eingezwängt und nicht so locker.

Am Ende spielen die Räumlichkeiten zuhause wie immer eine große Rolle, wie das am Ende klingt. Die Kugeln sind eigentlich, weil Punktstrahler, hier definitiv die unkompliziertesten Systeme.
taubeOhren
Inventar
#1068 erstellt: 07. Jan 2017, 23:10
Hatte schonmal überlegt, die IO für's Wohnzimmer zu holen und mit 1-2 Sub's
zu unterstützen .... mmmmhhh - so fürs gelegentliche Mehrkanalmusik hören
*hannesjo*
Stammgast
#1069 erstellt: 11. Jan 2017, 16:15
Hi ,

in meinem Besitz seit 30 Jahren, Cabasse Clipper - äußerlich im Neuzustand.

Frage: Wie wird bei Cabasse die lebenslange Garantie, bei Erstbesitz, gehändelt?

Hat jemand eine Lösung für mich.

Danke.

Frohes Neues für alle Cabasse-Fan

finleysen
Ist häufiger hier
#1070 erstellt: 13. Jan 2017, 16:35
@hannes

ich hatte vor ein paar Jahren mal einen Defekt am TMT. Habe ihn ausgebaut und zus. mit Kopie der Garantiekarte eingereicht. Nach ca. 2 Wochen kam Ersatz. Ich würde mich wenden an:

www.audiotra.de
www.audioklinik.de

@ all

Da wir gerade bei der alten Serie sind (noch aus der Feder von George Cabasse). Ich habe auch seit über 30 Jahren eine Brigantin. Kann mir jemand über die Fernfeld-Eignung dieses LS etwas sagen. Könnte für mich bei einem Umzug wichtig werden, der Hörabstand würde dann 5-6m sein

VG
Jürgen
zuckerbrot
Ist häufiger hier
#1071 erstellt: 15. Jan 2017, 13:24

hajue1968 (Beitrag #1067) schrieb:
@taube Ohren
Am Ende spielen die Räumlichkeiten zuhause wie immer eine große Rolle, wie das am Ende klingt. Die Kugeln sind eigentlich, weil Punktstrahler, hier definitiv die unkompliziertesten Systeme.


Das ist auch meine Hoffnung. Wie gesagt müssen bei mir die Lautsprecher wohl an die Wand. Das ist ja nicht mit allen einfach. Dafür bin ich auch zu Sub(s) bereit...
hajue1968
Stammgast
#1072 erstellt: 15. Jan 2017, 17:52
Wenn Du den Sub zwischen den beiden Kugeln platzieren kannst, reicht normal einer. Ich habe vor einigen Wochen Christoph Cabasse kennen gelernt und hatte ein paar Minuten Zeit mich mit ihm auszutauschen. Wenn Du die Kugeln an der Wand hast und die Trennfrequenzen eingibst, kannst Du ruhig etwas tiefer einstellen als angegeben.

Ich war da auch sehr verwundert, aber er hat mir erklärt, dass der Wert für die Kugeln, im Verhältnis zu den üblichen Messverfahren, anders ermittelt werden (bin kein Techniker und kann das leider nicht mehr wiedergeben). Somit hast Du bei dem Sub auch nicht das Problem der Ortbarkeit.

Habe für mich seinen Rat befolgt und kann nur sagen, dass alles tatsächlich nochmal besser und satter klingt.


[Beitrag von hajue1968 am 15. Jan 2017, 17:54 bearbeitet]
ragnolli
Ist häufiger hier
#1073 erstellt: 16. Jan 2017, 17:32
Hallo Freunde des französischen Klangs....

ich dachte, ich hätte die Historie der Kugeln/Triax komplett gekannt.....
Ist wohl nicht so: http://www.audio-mar...0b88b7c2aba14cbeae33
Oder doch auch selbstgestrickt....? Behauptet allerdings, dass es original Cabasse ist!

Kommt irgendwie meinem Projekt recht nahe.... Ausser, dass hier wohl als TT der Saturn 55 Treiber zum Einsatz kommt
NÖÖÖ - das ist der 36er aus der Albatros.

http://www.audio-mar...0b88b7c2aba14cbeae33

Oliver
7848579560_g


[Beitrag von ragnolli am 16. Jan 2017, 17:44 bearbeitet]
*hannesjo*
Stammgast
#1074 erstellt: 17. Jan 2017, 11:46
----- Habe ich auch noch nie gesehen, 50 Jahre Käufer und Genießer, Cabasse ohne Emblem --äußerst SELTSAM.
Voix_de_son_maître
Schaut ab und zu mal vorbei
#1075 erstellt: 11. Feb 2017, 12:06
Moin zusammen!
Ich habe die Clipper 312 M1 aber die 30BZ 18 fehlen. Ich habe ein Paar 30 BZ 24- kann ich die da einsetzen?
Wohlgemerkt, dass sie 16 Ohm haben und die BZ18 nur 8 Ohm.
Was muss ich tun, um sie problemlos zu integrieren? Es geht mir nicht um den Klang sondern nur darum, ob es technische Probleme geben kann bzw. ich etwas kaputt machen kann.
Hat jemand damit Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?
Danke!
turnbeutelwerfer
Inventar
#1076 erstellt: 26. Mai 2017, 09:47
Kann jemand was über die Cabasse Murano erzählen,
Höreindrücke und mit welcher Elektronik vorzugsweise..
hajue1968
Stammgast
#1077 erstellt: 26. Mai 2017, 20:02
Hallo, ich habe die Murano bei meinem Händler gehört und war erstaunt was sie leistet. Als Verstärker war ein Denon dran, welcher weiß ich leider nicht. Im Vergleich hat die B & W CM10 S2 parallel gespielt und die hat nicht den Hauch einer Chance in Abbildung und Geschwindigkeit. Also ich bin sicherlich ein Cabasse Fan, das aber erst nach vielen Vergleichen.
Wenn es ein Kompaktlautsprecher sein soll, hat man hier sicherlich einen der Besten am Markt.
turnbeutelwerfer
Inventar
#1078 erstellt: 26. Mai 2017, 20:14
Leider ist der Preis echt heavy...😖
*hannesjo*
Stammgast
#1079 erstellt: 27. Mai 2017, 09:15
Hi.

Vorsicht!!

Einmal CABASSE - immer CABASSE, kann teuer werden.!

Bora, Bora!!!
turnbeutelwerfer
Inventar
#1080 erstellt: 27. Mai 2017, 09:27
Vielleicht möchte ja jemand seine Cabasse murano veräußern...😉

Welche Verstärker fährt ihr an der Murano und Bora u.a?
*hannesjo*
Stammgast
#1081 erstellt: 27. Mai 2017, 14:48
Jeder Verstärker geeignet, -auch sehr gut an Röhrenverstärkern .!

Sehr guter ' Wirkungsgrad ' - eine Kompakte.... wie ein Standlautsprecher.!

raindancer
Inventar
#1082 erstellt: 27. Mai 2017, 15:24
Ganz klar tubes. Für mich am schönsten push pull, aber Triode geht auch gut. Hab das seit 16J und hangele mich durch die Iroise Serie.

Achja: Demnächst Iroise II abzugeben.

aloa raindancer
hajue1968
Stammgast
#1083 erstellt: 27. Mai 2017, 19:54
Ja, Cabasse ist nicht günstig, aber ich finde einmal richtig gekauft und lange dran Spaß haben, ist günstiger als immer wieder wechseln weil man immer das Gefühl hat da fehlt was. Ich bin mit meiner Kombo fertig und das bleibt die nächsten 10-20 Jahre.


[Beitrag von hajue1968 am 27. Mai 2017, 19:55 bearbeitet]
nrwskat1
Stammgast
#1084 erstellt: 27. Mai 2017, 21:04

*hannesjo* (Beitrag #1079) schrieb:
Hi.

Vorsicht!!

Einmal CABASSE - immer CABASSE, kann teuer werden.!

Bora, Bora!!! :angel


. Yep. Obwohl ich keine Bora habe. Habe die aber gehört. Sehr ERWACHSEN,
*hannesjo*
Stammgast
#1085 erstellt: 28. Mai 2017, 07:25
Yes SIR, der richtige Ausdruck. ' ERWACHSEN '


[Beitrag von *hannesjo* am 28. Mai 2017, 07:27 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#1086 erstellt: 28. Mai 2017, 08:19
Compacte brauchen aber in der Regel eh immer etwas mehr Power. Und die Bora und Murano liegen glaube ich ca. bei 88 dB.
Ein Standard Wert für Compacte Ls und somit ,,eigentlich,, nicht wirklich Röhren amp tauglich .
Wobei sich der A/V Bedarf laut der Stereoplay normal verhält.

Was für Röhrenverstärker hattet ihr denn an den beiden genannten?


[Beitrag von turnbeutelwerfer am 28. Mai 2017, 08:34 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#1087 erstellt: 28. Mai 2017, 09:03
Bora: Sensitivity 1 W / 1 m 90 dB
Murano: Sensitivity 1 W / 1 m 87 dB

Ab 20W bist du dabei, es sei denn du willst eine Kleinstadt mit uffda,uffda, uffda beschallen.
turnbeutelwerfer
Inventar
#1088 erstellt: 28. Mai 2017, 09:29
90 ist gut, aber 87dB... hat mir bei Stand ls auf Dauer gezeigt das es hier stabiler zu gehen sollte.
Aber das ist letztendlich auch eine Geschmacksfrage.

Die Geräte würden mich nun mal interessieren..
*hannesjo*
Stammgast
#1089 erstellt: 28. Mai 2017, 11:51
B o r a - an Cayin A 55 T, für gehobene Zimmerlautstärke , für mich vollkommen ausreichend!

.........für LAUTER, kritisch.!
taubeOhren
Inventar
#1090 erstellt: 29. Mai 2017, 08:18
Moin,

habe "nur" die Bora - ein Bekannter von mir hat die Murano gehört, nachdem er die
Bora verkauft hat und sich dahingehend geäußert, das die Bora ganzheitlicher, musikalisch
ivolvierender spielt .... und sie ist preiswerter

Bora an Magnat MA1000 (Röhren in der Vorstufe)


taubeOhren
tom.stoer
Ist häufiger hier
#1091 erstellt: 29. Mai 2017, 23:11
Hallo,

nachdem ich gerade mein neues Kino mit den Cabasse Eole 3 genieße, reift die Idee zum nächsten Projekt: die alte Anlage im Wohnzimmer austauschen und durch was Besseres ersetzen. Natürlich komme ich auch da an Cabasse nicht vorbei (wobei ich mir sicher auch Alternativen anhören möchte).

Hier ein paar Hintergrundinfos, wer möchte, darf gerne ein paar Ideen zu geeigneten Lautsprechern abgeben (die io2 hatte ich schon mal für 5.1 probegehört; ich fand das jetzt keine Quantensprung ggü. der Eole 3; aber für Audio werde ich nochmal testen).

Mein Raum ist ca. 4.5 * 10m groß, davon wären ca. die Hälfte für Musikhören gedacht; die LS könnten an der Schmalseite stehen und längs in der Raum hineinstrahlen; sie könnten auch in der Mitte stehen und dann nur in den halben Raum strahlen. Auch an der Längswand wäre möglich, wahrscheinlich ist das jedoch ziemlich asymmetrisch.

Musik hören wir recht unterschiedlich: Klassik, gerne Opernaufnahmen z.B. von Wagner (ist für mich schon ein Benchmark bzgl. Klang), anspruchsvoll gemachte Rockmusik (Sting, Police, Queen, ...), Musik mit sehr starker Betonung auf Singstimme (Frank Sinatra, ...), ich selbst höre auch Hard Rock (Deep Purple, Led Zeppelin, Rainbow; bei neueren Sachen z.B. Dream Theater - m.E. mit das Anspruchvollste, was es da gibt); nur Letzteres muss auch richtig laut werden :-)

Habt ihr Ideen? Meinungen?
raindancer
Inventar
#1092 erstellt: 30. Mai 2017, 16:25
@ tom
Da geht eigentlich alles, von Antigua bis Iroise, da sollten wir schon einen Anhalt bzgl budget und Formfaktor haben.

aloa raindancer
tom.stoer
Ist häufiger hier
#1093 erstellt: 30. Mai 2017, 17:22
Nach einem kurzen Blick auf die Preisliste: die Grand Riga ist schon jenseits des erträglichen; und da hadere ich außerdem noch mit dem Preis für die Ständer ... und dann kommen nochmal ca. 3000 für den Subwoofer dazu, wenn man den von Cabasse empfohlenen nimmt ...

Die Iroise 3 käme ohne Subwoofer aus, insgs. also deutlich preiswerter ...

Das ist so die Ecke, wo ich gerade überlege
tom.stoer
Ist häufiger hier
#1094 erstellt: 30. Mai 2017, 18:01
Ach ja, von der Größe her tendiere ich wieder zu den Kugeln
raindancer
Inventar
#1095 erstellt: 30. Mai 2017, 19:44
Für deine Raumgröße würds auch die Egea tun, aber die ist selten anzutreffen im Handel. Jedenfalls brauchst du bei Iroise und co nicht über die Subintegration nachzudenken.
hajue1968
Stammgast
#1096 erstellt: 30. Mai 2017, 20:39
Manchmal ist der erste Gedanke der Beste. Die Iroise ist ein toller Lautsprecher und ist sicherlich auch für klassische Musik gut. Wie gesagt ich bin Fan der Kugeln und möchte nichts anderes mehr haben.
Nur weil Cabasse die Subwoofer empfiehlt, die preislich mit den Lautsprechern in der jeweiligen Preisklasse liegen, heißt das ja nicht, dass man das nicht auch anders machen kann.

Ich schlage mal kätzerisch 2 IO2 mit dem Santorin30 (super Einmessung) mit einem guten Stereoverstärker vor, klingt garantiert super und man kann später immer noch ändern ohne den Sub zu tauschen, denn der ist schon High End. Ist vielleicht eine tolle Alternative.
tom.stoer
Ist häufiger hier
#1097 erstellt: 30. Mai 2017, 21:00
Ich hätte auf jeden Fall auch die IO2 angehört; jedenfalls danke für den Tipp.
*hannesjo*
Stammgast
#1098 erstellt: 31. Mai 2017, 09:46
......klingen garantiert super, mir zu ' FUTURISTISCH '!!

Meine sind die ' A L T B A C K E N E N ', aber JEDER nach SEINER.....und ohne WENN und ABER.!!
nrwskat1
Stammgast
#1099 erstellt: 01. Jun 2017, 17:35
Will keine Werbung machen aber immer mal einen Blick Wert und auch angenehm im Umgang. Habe dort meine Cabasse gekauft.
http://www.loftsound...rgeraete:::43:2.html

Gruß aus NRW
*hannesjo*
Stammgast
#1100 erstellt: 01. Jun 2017, 18:18
Lautsprecherkabel teurer als die Lautsprecher, passt doch-- und das Netzkabel nicht vergessen!!!
nrwskat1
Stammgast
#1101 erstellt: 01. Jun 2017, 18:33
Was willst du denn damit sagen? Das es teure Kabel gibt?
distain
Inventar
#1102 erstellt: 01. Jun 2017, 18:57
Der Markus Kampschulte ist ein total sympathischer Typ. Er hat Cabasse quasi wieder mit Leben in Deutschland erweckt. 👍😉
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 18 19 20 21 22 23 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac-Fan Thread
Compacz_kill am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2017  –  15736 Beiträge
Cabasse Farella 400
snace am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  12 Beiträge
Teufel M-200 Fan-Thread
plasma1210 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2017  –  8 Beiträge
Cabasse
sunny2 am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  4 Beiträge
Cabasse Moorea und JAVA
hhasi am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Cabasse Egea
sk365 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  4 Beiträge
Micro Cube+ Cabasse Java
Cabrio_User am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  2 Beiträge
Cabasse Sloop M2
Schichspectacolo am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  5 Beiträge
Cabasse IROISE II
BuffaloBob am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  17 Beiträge
Cabasse Iroise SCS,welcher Wer?
-soundiman- am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedschlemmer77
  • Gesamtzahl an Themen1.389.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.566