Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Die besten Lautsprecher die Ihr je hattet

+A -A
Autor
Beitrag
Psycho238
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2016, 22:59
Hi,

ich dachte mir ich mache mal eine Rangliste der Lautsprecher die ich bisher hatte.
Die Einschätzung eines Lautsprechers ist natürlich schwierig, und hängt von vielen Faktoren ab.
Unterschiedliche Gegebenheiten in den Hörräumen, verschiedene Musikgeschmäcker und bestimmt auch ein wenig
die Optik (das Auge hört ja auch ein wenig mit), erlauben es einfach nicht DEN allgemein gültig besten Lautsprecher
zu benennen.
Daher wäre es umso interessanter, wenn vielleicht doch ein paar Modelle/Marken dabei sind die herausstechen. Daher würde es mich interessieren
welche Lautsprecher wo in Eurer Rangliste aufgelistet sind.
Das wäre nämlich auch für den nächsten Kauf interessant
Sündhaft teure Superlautsprecher sind bei mir nicht dabei, sonder ausschließlich bezahlbare.

Meine Rangliste bisher:

1. Klipsch RF7
1. T+A TB 160
2. JBL Ti5000
2. B&W 804s
3.B&W 805s
4. B&W 804N
5. Loewe LS67
6. Elac BS 204.2
7. Hans Deutsch M1
8. Fohhn CLP 110
9. Magnat ? (Billig Serie)

Meine Grundig Audiorama 8000 kann ich hier nicht mit einordnen, da sie vom Alter und der Bauart nicht hineinpassen.
Aber...sehr schöne Kugeln mit sehr gutem Klang.

Den 1. Platz müssen sich die T+A und die Klipsch teilen.
Beides für mich absolut geile Lautsprecher. Die Dynamik und Räumlichkeit der RF7 sind einfach gigantisch, ebenso der unglaubliche Bass der T+A.
Die alte JBL spielt nach wie vor auf hohem Niveau, die um einiges neuere B&W 804s kann da erstaunlicherweise nicht vorbei ziehen.
Überraschend aber die 805s, für einen kompakten find ich die echt beeindruckend, spielt in meinen Ohren viel besser als die enttäuschend langweilige 804N.
Wer für sehr wenig Geld einen sehr guten Lautsprecher sucht, sollte sich mal eine Loewe LS67 anhören. -> Der absolute Preis-/Leistungssieger. Den bekommt man zum Preis einer Bluetooth-minibox hinterher geschmissen. Die meisten wissen halt nicht das Linn drin steckt
Der Rest sind Regallautsprecher...an der Spitze die Elac. Super für die Größe.
Die Hans Deutsch ist nicht schlecht aber auch nicht super...interessant sag ich mal.
Die Fohhn ist 30 Jahre alt und sehr selten...klingt ok
Finger weg von billig Serien. Die Magnat die ich mal hatte waren schrecklich.

Was hattet Ihr denn so bisher?
VG


[Beitrag von Psycho238 am 12. Jan 2016, 23:46 bearbeitet]
dufs1961
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jan 2016, 23:35
IMG_0004


JBL 4333 Studio Monitor
Davor hatte ich bestimmt 50 andere gute und weniger gute Lautsprecher, aber an der JBL kommt so schnell nix vorbei


[Beitrag von dufs1961 am 12. Jan 2016, 23:40 bearbeitet]
Psycho238
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2016, 23:49
👍🏻 cool! Im Top Zustand. Ja die habe ich auch schon seit längerem auf dem Zettel. Leider habe ich bisher noch keine ergattern können.
dufs1961
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2016, 23:50
Wird auch sehr schwierig und vor allem kostspielig, wenn ich sehe wie die so gehandelt werden wird mir ganz anders
MasterKenobi
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2016, 06:57
Meine Rangliste, bei den schlechtesten angefangen bis hin zur besten

Wharfedale Diamond 9.1(kann man das Klang nennen)
Magnat Monitor 220 (gar nicht schlecht, nur zu viel Oberbass)
JBL e80 (angenehm, aber zu dumpf)
Magnat Vector 55 (Party Feeling, aber zu hell)
Magnat Quantum 503 (auch leicht zu hell, dennoch ausgewogen)
Nubert nubox 311 (rund und stimmig)
B.W. 683 ( warm und füllig, sehr langzeit tauglich)
Nubert Nubox 313 ( klar und voll klingend)
Magnat Quantum 803 ( erste richtige Gänsehaut in meinem Leben, aber zu dünn im Bass)
Sonus Faber Toy (wow - offen, luftig und extrem räumlich)
Phonar veritas m4 next ( perfekt! Neutral und komplett unaufdringlich. Hifi nach Lehrbuch)


[Beitrag von MasterKenobi am 13. Jan 2016, 07:14 bearbeitet]
schackchen
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2016, 17:46
Angefangen hat alles mit der System Audio SA 905, ab da an ständige Veränderung und nun mit der Contour S1.4 überglücklich:

1. System Audio SA 905 (die erste echte Berührung mit HiFi, davor nur Schnurks)
2. Nubert NuBox 310
3. Mission 781
4. Jamo D570
5. Sonics Argenta (Wow...was für ein Sprung....nach wie vor ein toller Lautsprecher !)
6. Sonus Faber Toy
7. Monitor Audio BX2 (grandioser Lautsprecher für schmales Geld)
7. Sonus Faber Liuto Monitor
8. Dynaudio Focus 140 (hier ist das Dynaudio-Fieber ausgebrochen...die Liuto hatte hier keine Chance)
9. Dynaudio Excite X14 (spielt im Gästezimmer)
10. Dynaudio DM2/6 (spielt in der Küche)
11. Dynaudio Contour S1.4 (bisher für mich der beste Kompaktlautsprecher und der bleibt auch.....bis ich die C1 mal zu nem guten Kurs bekomme )

Wenn ich das so lese, merke ich, das man einen ganz schönen Knall hat. Aber das ist ja das schöne daran...irgendwie kommt man nie ganz an und es gibt immer noch eine nächste Stufe.

Allerdings muss man sagen, das ab einer gewissen Preisklasse nur noch Nuancen unterscheiden und man diese teuer erkaufen muss...das steht teilweise in keinem Verhältnis...siehe Upgrade von einer Contour S1.4 auf die C1 von Dynaudio....gefühlt kostet sie in etwa das 3-fache...ich bezweifle allerdings irgendwie, das man auch einen Qualitätssprung um das 3-fache vollzieht....aber so ist es ja überall.

In diesem Sinne.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2016, 21:20
Wobei man bei den C1 auch einen passenden Amp braucht...

Schon gesehen?
http://www.ebay-klei...1/406552332-172-3139


[Beitrag von ATC am 13. Jan 2016, 21:25 bearbeitet]
Psycho238
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jan 2016, 22:47
Dynaudio hatte ich noch nicht, hat sich irgendwie noch nie ergeben.
Aber von den Dänen werd ich mir auf alle Fälle auch mal was ins Wohnzimmer stellen.
Einer der wenigen Hersteller von dem man eigentlich nur gutes hört.
Und klar haben wir nen Knall
Vernünftige Sachen haben mir noch nie wirklich Spaß gemacht.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2016, 23:29
also bei den Stereo-LS hatte ich in 30 Jahren gar nichtmal so viele.
1985 habe ich mit Selbstbau LS angefangen, immer mal wieder andere Konstellationen, Endausbau waren >100kg (natürlich pro Stück) Beton (Kanalrohre) Boxen mit einem 25cm TT nach oben aus der Röhre raus, darüber an Gewindestangen "schwebend" eine große Kugel mit einem 13cm MT und einer kleinen mit der HT Kalotte. Alles Visaton Chassis (sogar recht gute) die für das jeweilige Volumen passten und einer immer wieder verbesserten Weiche.
Wenn die nicht so "unhandlich" gewesen wären...

Die mussten meinem Jugendtraum Infinity Kappa 8.2i weichen. Besser waren die Kappa eigentlich nicht...

Dann kamen Audio Physic Tempo 3i Jubilee. Die ersten "richtigen" LS die mir aufgezeigt haben, was für ein dreidimensionales Klanggeschehen man aus Stereo Musik erzeugen kann wenn alles passt.

Zwar habe ich da recht schnell mit einem AP Luna Subwoofer für etwas mehr Bass Druck gesorgt, aber irgendwie waren die Kappa ja von der "Brutalität" doch etwas anderes.
Bei einem guten Angebot für Audio Physic Avanti3 konnte ich definitiv nicht nein sagen und die stehen hier immer noch im Wohnzimmer und die Tempo sind inzwischen bis in den Back-Surround Bereich nach hinten gewandert.
Die Avanti haben sich beim Probehören eindeutig gegen z.B. B&W 801 abgesetzt, die den AP nicht ansatzweise das Wasser reichen konnten (nach meinem Geschmack). Ich habe noch kurz mit Elac geliebäugelt (ich weiß gar nicht mehr welche Reihe das war, aber nicht die "Pilzköpfe". Die sind eigentlich wegen des Aussehens raus gefallen.

Viel mehr habe ich mit Centern experimentiert, weil es da so viele Fehlkonstruktionen gibt. Der Kappa Center taugte gar nichts, da hab eich einen Dynaudio Audience zu den Kappa gestellt. Der hat auch noch die erste Zeit mit den AP Tempo zusammen gespielt (passt gut), dann kam der erste Celsius, der Ur-Celsius mit der dreifach Kalotte in "echter" D'apolito Anordnung, den man von liegend (Center) auf stehend (normaler LS) umstellen musste. Inzwischen ist aber auch da der passende Avanti Center eingezogen, bei dem Hoch- und Mitteltöner übereinander sitzen und die beiden Chassis links und rechst davon eben echte Tieftöner sind.

Noch mehr habe (musste) ich mit den Surround und Effekt LS herum experimentiert. Ich weiß nicht was da alles schon hier war:
über diverse Selbstbau Modelle über Fertig LS von denen nur die Gehäuse genommen und mit anderen Chassis ausgestattet wurde
Tannoy Mercury MX1, Heco Odeon (die mit großem Abstand schlechtesten LS die ich jemals hatte), KEF KHT5005, Canton CD220, Audio Pro Bravo FX01 (extrem gut) und bestimmt noch einige mehr, die mir gar nicht mehr einfallen.

Also Best Of:
Stand-LS: Audio Physic Avanti 3 (auch eine neue z.B. Avantera kann mich nicht reizen, ich habe sie gehört, die Avanti ist besser!)
Regal-LS: Audio Physic Step (Urmodell ohne Spule im Tiefpass), so etwas habe ich in dieser Größe sonst noch nicht gehört
Wand-LS: T+A Criterion TCI S3, flach, gefällig, potent
Psycho238
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jan 2016, 00:21
Ja Audio Physic habe ich ganz vergessen
Da hatte ich mal die Spark bei mir stehen. War mächtig erstaunt wie gut diese schmalen Lautsprecher sind.
Eine tolle Räumlichkeit, aufgrund der kleinen Chassis aber nicht besonders Basspotent.
Mit einem passenden Sub wären das dann auch günstig zu bekommende und sehr tolle Lautsprecher.
Die kommen in meine Liste auch noch vor die B&W 804N. In Relation zu den aufgerufenen Gebrauchtpreisen fand ich überhaupt
die B&W's etwas enttäuschend. Grundsätzlich zwar ganz gute Lautsprecher, aber einfach zu teuer.
_ES_
Administrator
#11 erstellt: 14. Jan 2016, 01:02
Meine besten..

1. Audimax (noch da)...unangefochten auf den ersten Platz, nie klang Neutral so komplett und null nervend, kann mir kaum noch etwas anderes vorstellen.

2. COBRA Horn....unfassbar fürs Geld, absolute Spaß-Box, dynamisch kaum zu schlagen.

3. Studio45 mit AL130 und ScanSpeak HT.....smooth Operator, die kleine schlanke Form sorgte immer wieder für blankes Erstaunen, wenn man aufgedreht hatte.

4. Eton EMPIRE....what to say....teilaktiver 33er Hexacone Bass mit 17er Pendants im Mittelton und AMT im Hochton.

5. Visaton Couplet KE....klein, schlank, pegelfest trotz 13cm TMTs....

6. Visaton VOX 252....große Schwester mit 25er Seitenbass....zuviel des Guten, aber manchmal genau richtig.

7. ......80... Alle anderen, die ich je realisiert hatte.

Sorry, nur DIY...meine letzten Fertigboxen sind 21 Jahre her....danach kam mir nie wieder Stangenware ins Haus.
N8owl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2016, 01:14
ELAC Spirit of Music MK II

Spirit
the_det
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jan 2016, 10:32
meine Liste (chronologisch) sieht so aus:

1. irgendwelche ITT-Dinger (damals für 'ne Mark pro Watt )
2. Mordaunt-Short 904 (meine ersten "richtigen" Hifi-Lautsprecher)
3. Elac 208.2 (ich bin ein Bändchen-Freund)
4. Dynaudio Audience 52 (nach Umzug hatte ich nur noch 11 qm als Hörraum, die Elacs wurden zu groß)
5. Dynaudio Focus 140 (ich war angefixt vom Dynaudio-Sound)
6. Dynaudio C1 (merkt man, oder? Sehr homogen und angenehm spielender LS)
7. Apogee Centaur (als Ersatz, während meine C1 in Reparatur waren. Toller Lautsprecher mit phänomenaler Auflösung, Bändchen für Hoch- und Mittelton-Bereich)
8. Speaker Heaven 5.5 TSI (mein aktueller Lautsprecher, der beste, den ich bislang hatte. Nahezu perfekt, hier stimmt alles: Tonalität, Räumlichkeit, Auflösungsvermögen. klingt genau so homogen wie die C1, kann aber in allesn Bereichen noch ein bisschen mehr)

Das sind alles Lautsprecher, die zu ihrer Zeit das Optimum für mich darstellten und die innerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten lagen. Durch Umzug und Änderung der Hörgewohnheiten ist mancher Wechsel nötig geworden.

Grüße
Det


[Beitrag von the_det am 14. Jan 2016, 10:35 bearbeitet]
worf666
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Jan 2016, 11:16
Dieser Thread ist genial! Weiter weiter !
the_det
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jan 2016, 11:35

worf666 (Beitrag #14) schrieb:
Dieser Thread ist genial! Weiter weiter !

na, dann schreib' doch mal was über Deine Lautsprecher

Grüße
Det
Ralf_Hoffmann
Inventar
#16 erstellt: 14. Jan 2016, 16:13
Pfff -als "alter Sack"kommt da ganz schön was zusammen. Und da das mit dem akustischem Gedächtnis ja so eine Sache ist, erspare ich mir Klangbeschreibungen
Chronologisch und sicherlich nicht vollständig:

Es fing irgendwann in den späten 70ern mit einer Marantz Receiver - Telefunken LS Kombi an.
Etliches an Canton/Magnat Zeugs als Schüler und Azubi.
ATL HD 308
Dynaudio Audience 20
Linn Nexus und ein Paar Linn irgendwas
Kompakte Diy mit Seas/Accuton Treibern
Klein+Hummel SL92

Aktuell und wohl auch endgültig spielt ein Paar Celestion A2.
DickePuschen
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jan 2016, 16:34
Was da bei manchen so zusammenkommt...

Meine Ersten waren Heco Interior Reflex 10 MKII (mit Technics CD-Player und Verstärker) vom Konfirmationsgeld.
Zehn Jahre später kamen dann JBL TI5000 an einer Yamaha M50 und da ist es bei geblieben.
Die Heco spielen jetzt bei Schwiegereltern in der Küche...

Recht kurze Historie aber was anderes brauch ich erstmal nicht, da mir die TI wirklich sehr gut gefallen.
badera
Inventar
#18 erstellt: 14. Jan 2016, 18:22
Ich habe zwar auch ein paar Lenzen auf dem Kasten, aber Hifi-technisch bin ich nicht so verrückt wie die meisten hier. Daher ist die Liste recht kurz:

Platz 1: Klipsch RP-280F
Platz 2: Teufel Ultima 40 Mk2
Platz 3: Grundig aktiv 40
Platz 4: Elac A.R.E.S. alpha 12
Platz 5: Heco Victa Prime 302 (für mich P/L-Bombe)

Platz 2-4 sind subjektiv vergeben, ohne die jetzt direkt gegeneinander verglichen haben zu können. Chronologisch hatte ich zuerst die Grundig, dann die Elac, weiter die Teufel und schließlich die Klipsch. Die Hecos kamen vor ein paar Monaten ins Haus an den PC und lösten mit einem kleinen Pioneer-Verstärker die bisherigen Teufel Motiv B ab, die wiederum ein altes Teufel Concept E 5.1 System ablösten am PC.
worf666
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Jan 2016, 18:26

the_det (Beitrag #15) schrieb:

worf666 (Beitrag #14) schrieb:
Dieser Thread ist genial! Weiter weiter !

na, dann schreib' doch mal was über Deine Lautsprecher

Grüße
Det



Mmh, ich bin Anfänger und schaue lieber bei den Veteranen! Aber na gut:

- Kompaktanlage von Techniqs für 1400 Mark (1993, mit 14)
- Canton Fonum 600 (2013 ,mit 34)
- Dynaudio Focus 140 (2015, mit 36)
schackchen
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jan 2016, 18:36
Ach ja....die Focus 140.....nach wie vor ein toller Lautsprecher....hat mich genauso vom Hocker gehauen, wie damals die Sonics Argenta.

EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 03. Apr 2016, 09:37 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#21 erstellt: 14. Jan 2016, 21:23
Bei mir sind nicht so viele.
1.Infinity Sigma
2.Infinity Kappa 9.2i
3.Infinity Kappa 8.2i
4.B&W DM 640
5.Bose Acoustimass 5

Beim Heimkino:
1.Heco Celan 300
2.Heco Metas 300
3.Dali Concept
4.JBL Control
jeweils mit Zebulon Ultra Sub aus HobbyHiFi.


[Beitrag von Jazzy am 14. Jan 2016, 21:24 bearbeitet]
Psycho238
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jan 2016, 23:02
Eine Infinity IRS Sigma hat auch nicht jeder. Ich finde die alten Infinity haben schon was. Habe eine Kappa 8 und die Renaissance 90 hören dürfen. Die Kappa hat mir etwas zu dick aufgetragen, aber die Renaissance fand ich sehr gut, überraschend natürlich und ausgewogen. Wo ist denn die Sigma da einzuordnen?
Mickey_Mouse
Inventar
#23 erstellt: 14. Jan 2016, 23:27
eine Kappa 8 braucht schon ordentlich Abstand zu den Wänden!
und dann hast du auch noch für den HT und MT jeweils einen Pegelsteller. Damit lässt sich die Kappa schon "recht linear" abstimmen und trägt nicht zu dick auf. Stellt man sie in eine Raum-Ecke, dann wird sie unerträglich!
coreasweckl
Inventar
#24 erstellt: 15. Jan 2016, 12:13
TI 5000,(hätte man damals gar nicht zwingend verkaufen müssen) wenn da schon etwas mehr über die Möglichkeit der sinnvollen Korrektur von Bassmoden gewußt hätte...


[Beitrag von coreasweckl am 15. Jan 2016, 12:13 bearbeitet]
DickePuschen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Jan 2016, 13:48
Ja, sind schon feine Teile.
Momentan stehen die LS im Proberaum aber irgendwann dieses Jahr bekomme ich meine Männerhöhle, die wird akustisch optimiert.
Überlege auch die TI teilweise zu aktivieren um den Bass ordentlich entzerren zu können, na mal schauen, kommt Zeit kommt Hifi
Jazzy
Inventar
#26 erstellt: 15. Jan 2016, 16:01
Psycho238 schrieb:
Wo ist denn die Sigma da einzuordnen?

Mmh,schwer zu sagen,habe leider noch keine Ren 90 gehört.Ich denke aber,das die Sigma etwas über die Ren hinausgeht.
Psycho238
Stammgast
#27 erstellt: 15. Jan 2016, 18:26
Schön das der Thread Interesse findet

Die bisher genannten Lieblingslautsprecher sind:

Klipsch RF7
T+A TB160
Infinity IRS Sigma
JBL ti5000
Dynaudio Focus140
Klipsch RP 280f
Celestion A2
Speaker Heaven 5.5 tsi
ELAC Spirit of Music MKII
Audimax (DIY)
Audio Physic Avanti 3
Audio Physic Step
T+A Criterion TCI S3
Dynaudio Contour S1.4
Phonar veritas m4 next
JBL 4333

Ich hoffe ich habe nichts übersehen
Ein paar der üblichen verdächtigen blieben bisher aus, naja...vielleicht kommen die ja noch.


[Beitrag von Psycho238 am 15. Jan 2016, 21:12 bearbeitet]
suda
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 15. Jan 2016, 18:46
Habe bis jetzt nur 3 verschiedene Lautsprecher gehabt, aber alle haben lange bei mir gestanden.

1. Aurum Cantus V6F
2. Teufel M 200/4000
3. Heco ??? ( 70-er Jahre))

PMC und Thiel stenen noch auf der Wunschliste.
jeffl
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Jan 2016, 22:29
Bei mir sind es auch nicht so viele…

1. T+A SC140 ("Jugendzimmerlautsprecher")
2. DCM Time Window
3. Isophon Vertigo

und seit kurzem meine wahrscheinlich letzten
4. Isophon Europa 2
Sgrostei
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Jan 2016, 01:47
Mein Werdegang von früh nach spät mit Grund des Wechsels:

1. Nubert NuLook LS2 (ca 600 Euro)
Grund des Wechsels: Hab gefallen an Hifi gefunden und wollte Lautsprecher mit weniger Fokus auf Design (Die NuLook LS2 waren immerhin gleich bestückt wie die NuBox311...).

Also folgten...
2. Nubert NuJubilee 35 (ca. 470 Euro)
Angenehmer Charakter, sehr bassstark.
Grund des Wechsels: Gelegenheit macht Diebe. Hab bei der ersten Welle des Sonics Ebay Abverkaufs zugeschlagen.

3. Sonics Argenta (ca. 400 Euro)
Super Abbildung, etwas bissig. Wenn ich doch nur hier Schluss gemacht hätte... Der Wechsel war wohl angesichts der Kosten der größte Fehler meiner Hifikarriere.
Grund des Wechsels: Ich konnte den Hals nicht voll genug kriegen...

4. Harbeth P3ESRSE (ca 1600 Euro...)
Hab mir eingeredet sie zu mögen. Der Funke ist aber nie übergesprungen.
Grund des Wechsels: Bin von zuhause in die Unistadt gezogen und hatte akute Geldsorgen. Und der Hörraum wurde auch etwas größer.

5. Klipsch RF52II (444 Euro)
Haben in meinem Raum extrem gedröhnt. Der Hochton hat mir recht gut gefallen.
Grund des Wechsels: Hatte immer noch akute Geldsorgen.

6. Quadral Merin (gebraucht, ca 70 Euro)
Solide. Haben mir mehr Spaß gemacht als die beiden Vorgänger.
Grund des Wechsels: Waren eh nur als Übergangslösung gedacht. Haben sich aber gut anderthalb Jahre gehalten. Dann hab ich ein Angebot entdeckt und zugeschlagen.

7. Bonsai Akustik Ideal SE (gebraucht, 113 Euro)
Meine aktuellen Lautsprecher. Sehr harmonisch, präziser Bass und dazu noch ein ziemlicher Schnapper. Werden mich wohl noch etwas begleiten.
Psycho238
Stammgast
#31 erstellt: 16. Jan 2016, 02:00
@ Sgrostei
Welcher war denn dein Favorit bisher?
Rod1978
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 16. Jan 2016, 02:35
Dann geb ich mal meinen HiFi Werdegang weiter!

Vom klanglich schlechtesten bis zum besten Pärchen.

ASW Sonus 120L - super Lautsprecher aber alle die folgten waren besser

Mivoc SB 180 II - einen Ticken besser als die asw

K+T Passpertout

Hobbyhifi Scanmo15

HiFi Selbstbau DreiZwo - sehr schöner Lautsprecher klanglich ausgewogen und pegelfest. Der macht richtig Spaß.

AOS Monitor 50 BE Vollaktiv - mein aktueller Lautsprecher und der ist schlicht weg perfekt - ein Traum von Lautsprecher.



Einen schönen Abend noch!
Sgrostei
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Jan 2016, 02:39
@Psycho: Sonics Argenta (Hatte ich sogar wegen der Diskussion um verschiedene Weichen zwei Paare von. Mit dem Ergebnis, dass ich keinerlei Unterschied gehört habe) und Bonsai Ideal SE. Da würde mir eine Entscheidung schwerfallen.
Psycho238
Stammgast
#34 erstellt: 16. Jan 2016, 19:34
Na da kommt ja doch einiges zusammen.
Bis jetzt sieht es wie folgt aus:


Klipsch RF7
T+A TB160
Infinity IRS Sigma
JBL ti5000
Dynaudio Focus140
Klipsch RP 280f
Celestion A2
Speaker Heaven 5.5 tsi
ELAC Spirit of Music MKII
Audimax (DIY)
Audio Physic Avanti 3
Audio Physic Step
T+A Criterion TCI S3
Dynaudio Contour S1.4
Phonar veritas m4 next
JBL 4333
AOS Monitor 50 BE Vollaktiv
Sonics Argenta
Bonsai Ideal SE
Isophon Europa II
Aurum Cantus V6F

Viele der üblichen "Testsieger" fehlen weitestgehend...interessant.
Mal sehen was noch zusammen kommt.
Schöne Lautsprecher habt ihr allesamt
Ralf_Hoffmann
Inventar
#35 erstellt: 16. Jan 2016, 19:47
Je länger man das Hobby betreibt, desto eher "schwimmt" man sich frei, und hört auf seine eigenen Ohren, im eigenen Raum, mit eigener Musik, und lässt sich durch Produktvorstellungen in den üblichen Zeitungen, und den Bestenlisten, nicht mehr so manipulieren.
S97
Inventar
#36 erstellt: 16. Jan 2016, 20:00
Infinity Kappa 9.2i ( Meine Favoriten für Rockmusik )

Technics SB-10 für Stereo bzw. Vinyl
Reinhold2
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 16. Jan 2016, 20:17
Hi,

Isophon Indigo Piano Lack an AV Verstärker
B&W Nautilus Diamond 804 Piano Lack An Accuphase 305-V

habe noch beide, kann mich irgendwie von
keiner trennen

Gr. Reinhold
badera
Inventar
#38 erstellt: 16. Jan 2016, 20:44

Psycho238 (Beitrag #34) schrieb:
Viele der üblichen "Testsieger" fehlen weitestgehend...interessant.

Welche meinst Du?
coreasweckl
Inventar
#39 erstellt: 16. Jan 2016, 20:51

S97 (Beitrag #36) schrieb:


Technics SB-10


sehr guter Lautsprecher...
Psycho238
Stammgast
#40 erstellt: 16. Jan 2016, 21:06

badera (Beitrag #38) schrieb:

Psycho238 (Beitrag #34) schrieb:
Viele der üblichen "Testsieger" fehlen weitestgehend...interessant.

Welche meinst Du?

Sind natürlich schon welche dabei. Zum Beispiel JBL ti5000 sowie die Isophon wurden auch von der Fachpresse in höchsten Tönen gelobt.
Und die B&W 804 Diamond ist ja soeben im Thread aufgetaucht. Die meinte ich unter anderem.
Ich meine damit das ich es interessant (bzw. habe ich die selben Erfahrungen gemacht) finde, dass viele ältere oder sogar DIY Lautsprecher aktuellen Testsiegern vorgezogen werden. Die können hier aber natürlich auch noch auftauchen.
puffreis
Stammgast
#41 erstellt: 02. Feb 2016, 13:31

worf666 (Beitrag #14) schrieb:
Dieser Thread ist genial! Weiter weiter !


Gemach, gemach. Man muss nicht alles ernst nehmen.
Aber interessant.
onkel_böckes
Inventar
#42 erstellt: 05. Feb 2016, 20:25
Die kleineren Lautsprecher hab ich mal weg gelassen und nur die größerern und großen genommen, wird sonst zu aufwendig.

Habe das in 4 Gruppen(ist Einfacher) geteilt mit absteigender Folge, also die erste Gruppe und Rang 1 am Besten gefallen.
Dazu ist zusagen das sich natürlich die hörgewohnheiten geändert haben, mag es jetzt eher Neutral, hier entscheidet dann eher der Geschmack.
Und was ich auch nicht ausser acht lasse, Gefallen in bezug auf Größe und Preis.

Gruppe 1
ME Geithain RL 900 und JBL 4435
Infinity IRS Gamma/ Infinity RS1
Kenwood LS-1900


Gruppe 2
AurexSS-930
Infinity QLS1
Acoustik Research AR 9
Electro Voice Interface Delta
Magnepan 2,6R
TDL RSTL / JBL Olympus
JBL L212


Gruppe 3
Infinity Kappa 8
ACR RP-300
JVC Zero 9
ACR RP 250
Onkyo Scepter 1000
Audio Static ES300 RS / Pütz Audio Exclusive P3S
Quad ESL 57
Teledyn AR9LS
B&W DM 70
Etude Kronos
SEB Serie 7/05

Gruppe 4
Quadral Titan MK2
Quadral Vulkan MK1
ACR/Fostex Speaker
B&W DM 630
Infinity Kappa 80
ESS AMT Monitor
ESS AMT 1b
AEC Holosonic 1
Highente
Inventar
#43 erstellt: 05. Feb 2016, 20:44
Ich habe sie immer noch: Focal JM Lab Mini Utopia jetzt seit 16 Jahren und immer noch ein Traum.


[Beitrag von Highente am 05. Feb 2016, 20:45 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#44 erstellt: 06. Feb 2016, 13:58
Hallo Zusammen,

nachdem ich selbst entwickle, lasse ich meine eigenen Konstrukte aus der Liste.

Meine Lieblinge sind nach wie vor K&H O92 und K&H O96. Die werde ich nicht mehr hergeben.
Man kann sie schwer in eine Rangliste bringen, weil sie unterschiedliche Tugenden haben.

Gruß
Rainer
RichieGuitar
Stammgast
#45 erstellt: 06. Feb 2016, 23:45
Ich versuche mal chronoligisch durchzugehen.

Meine ersten waren irgendwelche billigen JVC, die noch davor an nem Fernseher liefen und entprechend klangen.
2. waren Dynaudio Audience 5
3. Jamo Cornet 90 Mk IV
4. Selbstbautransmissionlines mit Tiefgang bis 16 Hz
5. Selbstbaubaßreflex mit nicht ganz so viel Tiefgang
6. T+A T70
7. T+A T160

Die T70 hatte ich von allen am längsten im Einsatz und die waren der Hauptgrund, warum ich mir den Wunsch nach mehr Tiefgang letztes Jahr mit der T160 erfüllt habe.
Die Dynaudio sind erstklassige sehr hochauflösende Nahfeldmonitorlautsprecher mit Spaßfaktor aber ohne wirklich Tiefgang. Die Chassis im Auto plus ein Subwoofer kommt aber richtig geil
Don_Tomaso
Inventar
#46 erstellt: 07. Feb 2016, 02:06
Die besten LS, die ich je hatte, sind ganz sicher die, mit denen ich gerade eben Musik höre, Harbeth S-HL5+. Präzise, unaufdringlich, klar und sauber. Geradezu absurd gut. Im Moment gehe ich mal davon aus, dass sie auch meine letzten Speaker sind.
burkm
Inventar
#47 erstellt: 07. Feb 2016, 02:28
Anthony Gallo Reference 3.5...
taubeOhren
Inventar
#48 erstellt: 07. Feb 2016, 11:37
Den "Besten" gibt es eh nicht - aber viele "Gute". Dazu spielen einfach viel zu viele Faktoren um den LS eine Rolle.
Raum, Preis, Persönliche Hörgewohnheiten oder Vorlieben. Ein paar "Gute" hatte ich ..... u.a.:

JmLab Electra 906

JmLab Electra 926

JmLab Electra 946

JMLab Diva Utopia

Sehring S703 SE

KS Digital ADM30 + Sub Velodyne DD10

Neumann KH310

MEG RL922K

Abacus APC 24-23CS AMT


Schönen Sonntag
taubeOhren
black_lancelot
Stammgast
#49 erstellt: 10. Feb 2016, 00:20
Bei mir sind das chronologisch

Grundig Typ weiß ich nicht mehr
Infinity Reference 60 bzw. 61
MB Quart 650 S
Jamo S606 danach mit S602 und Center zum S606 HCS3 erweitert.
Denon SC-N 8
Dali Zensor 7 danach mit Zensor 1 und Vokal erweitert
Quadral Argentum 420
spendormania-again
Stammgast
#50 erstellt: 11. Feb 2016, 16:29
1. Spendor BC1 mk3
2. Spendor BC1 mk3
3. Spendor BC1 mk3
....
Danach die eine oder andere Selbstbaukiste, an der ich rumschraube und -messe. Egal, was an ich an Lautsprechern seit dem Kauf der Spendor vor mittlerweile fast 20 Jahren gehört habe, in Summe kam und kommt nichts an die Kisten ran. Wie mal Händler mal so schön ausgedrückt hat: Sie lässt oben was weg und unten was weg. Aber dazwischen macht sie alles richtig.
Tzulan444
Stammgast
#51 erstellt: 12. Feb 2016, 07:02
Hier mal mein Geschmack:

6. JBL Control One (Noch in Betrieb)
5. Canton GLE 420.2 (verkauft)
4. Behringer MS 40 (Aktiv) (Noch in Betrieb)
3. TSM Puris 200 (Leider defekt)
2. Wharfdale Diamond 10.1 (Noch in Betrieb)
1. Magnat Quantum 803 (Noch in Betrieb)


[Beitrag von Tzulan444 am 12. Feb 2016, 07:03 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
was waren die schlimmsten lautsprecher die ihr je hattet
bulb2000 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  81 Beiträge
Die besten Lautsprecher dieser Welt?
ganzbaf am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  189 Beiträge
Die besten protablen Lautsprecher?
oluv am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  12 Beiträge
was findet ihr sind die besten lautsprecher stand und kompakt
peaceheroe am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  34 Beiträge
wo am besten die lautsprecher aufstellen ?
Nibroc am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Rollen unter die Lautsprecher
McLeus am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  3 Beiträge
welche sind die besten alten lautsprecher?
stephanwarpig am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  9 Beiträge
Wer baut die besten Boxen?
-TMR- am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  43 Beiträge
Welche Lautsprecher - was meint Ihr?
HiFidelio am 13.04.2003  –  Letzte Antwort am 15.04.2003  –  2 Beiträge
Was ist der bisher BESTE Lautsprecher, den Ihr gehört habt ?
Highhorizon am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  235 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • Elac
  • DALI
  • Magnat
  • Sonos
  • JBL
  • Canton
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedFord2511
  • Gesamtzahl an Themen1.362.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.849