Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 600 . 610 . 620 . 630 . 633 634 635 636 637 638 639 640 641 642 . Letzte |nächste|

Naim Audio

+A -A
Autor
Beitrag
arizo
Inventar
#31945 erstellt: 03. Feb 2018, 21:24
Stimmt.
Auf der Zeichnung der Nap200 in der Bedienungsanleitung des XS steht beim Eingang etwas von +24V 0,3A.
Der Supernait hätte den passenden Anschluss. Beim XS musst du anscheinend wirklich über eine externe Stromversorgung gehen.
vinyl-gekko
Stammgast
#31946 erstellt: 03. Feb 2018, 22:23
In einem UK Forum bin ich auf eine interessante Lösung gestoßen:
den Cinch-Subwoofer Ausgang für Aktivwoofer nehmen (hat kein Tiefpassfilter) und mit einem Kabel cinch auf Snaic 4 in die Nap gehen.

Gleich mal testen.
Wenn in der morgigen Sonntags-Bild steht: "HiFi Fan sprengt sich selbst in die Luft" wisst ihr, was los war
arizo
Inventar
#31947 erstellt: 03. Feb 2018, 22:26
Ach das wird nicht passieren.
Du bastelst ja nicht mit einer 2kW-Endstufe von Mcintosh herum...
Die Nap200 wird eine kleine Rauchfahne produzieren und dann fit für den Restmüll sein...

Irgendwie musste ich gerade daran denken:
https://youtu.be/SEl60pp65HE


[Beitrag von arizo am 03. Feb 2018, 22:40 bearbeitet]
vinyl-gekko
Stammgast
#31948 erstellt: 03. Feb 2018, 23:33
ich melde mich hier aus der Notaufnahme des Städtischen Klinikums..................

nenenene, it works!
Man muss erst 2 dämliche Plastikkappen von den Cinch-Buchsen mit Zangenhilfe runterzerren, aber dann gehts problemlos.
Der Effekt ist deutlich und in etwa so, wie wenn man an eine Nac ein HiCap anschließt:größer,voller,wärmer und muskulöser. Deutlich. Dabei aber genauso leicht und lebendig und feinauflösend wie Nait XS2 pur. Die Vorstufensektion vom XS2 soll ja vom SN2 stammen und das erklärt die Performance.
Deutlich mehr Bassvolumern und Punch dazu, obwohl ich Nait XS2 pur für kontrollierter im Bass halte.

Es dürfte doch keine Probleme machen, wenn an den LS Terminals des Nait keine Kabel dran sind? Bei Röhren sagt man ja, die sollen nicht leer laufen. Aber wenn die Nap "ordnungsgemäß" mit Flatcap/HiCap angeschlossen wird, sind die LS Ausgänge ja auch nicht belegt.
PS.in der BDA gefunden:Am Subwoofer-Ausgang wird das gleiche Signal wie am Vorstufenausgang ausgegeben, keine Filterung.
Dass man hier eine Nicht-Naim Endstufe via Cinch oder eine Nap via Cinch-Din 4PinKabel und ohne Netzteil anschließen kann, sollte klarer genannt werden


[Beitrag von vinyl-gekko am 04. Feb 2018, 01:17 bearbeitet]
vinyl-gekko
Stammgast
#31949 erstellt: 04. Feb 2018, 13:49
also nach reiflichem Hören bin ich jetzt doch zu der Meinung gekommen, dass die Lösung Nait XS2 pur die bessere ist.
XS2 pur klingt stimmiger, in sich geschlossener, einfach natürlich-musikalischer. der wuchtige volle Sound der Nap 200 passt irgendwie nicht zum übrigen leichten lebendigen Charakter.

In den UK Foren gibts ja die Meinung, dass ein Zusatznetzteil für den XS nicht unbedingt eine verbEsserung ist.
Naim "komponiert" seine Sachen schon als Einheit und da jetzt dies und das noch dran zu hängen ("upgrade") muss nicht immer besser klingen.


[Beitrag von vinyl-gekko am 04. Feb 2018, 13:50 bearbeitet]
eddyLUX
Ist häufiger hier
#31950 erstellt: 06. Feb 2018, 13:44
Es ist selten so was zu lesen ! Ich bin ziemlich einverstanden was Du da ausdruckst ! Der Vollverstärker hat für sich ein "Zusammenspiel" wie man nur gleichen kann ( sehr schwierig ), sehr wichtig für die Musik. Für mich ein Vorteil auf die separaten Geräten, wenn man auch lauter hören kann. Natürlich, für ein vergleich darf man nicht ein LS nehmen wie der Vollverstärker in die Knie bringen. Es ist sehr Interessant ein Nait ( 1 ) zu vergleichen mit NAC52/52PS oder SC/NAP135 auf einer Linn Kan zum Beispiel...

Es gibt aber ein Unterschied wenn man ein besseres Netzteil benutzt für ein Vorverstärker im vergleich mit deinem Beispiel wo man ein Nap200 anhängt ( nur für zusagen das ein weiteres Gerät auch nicht unbedingt schlecht ist ). Im ersten fall ist das gut für die Musik ( die Absichten der Musiker sind besser, mehr Charakter einfach mehr Musik weil das zusammspiel nicht gefährdet ist in diesem Fall ). Ein Nap 200 allein verbessert nicht die Musik ( die Töne werden stärker wenn man aufdreht aber die Musik vieler ein bisschen im zusammenspielen, also weniger Musik wenn man mein Unterschied zwischen Töne und Musik bemerkt ). Wenn man den Test weiter macht und hängt eine HiCap ( weis gar nicht ob das möglich ist auf ein XS, diesen Test habe ich mit Nait3R, FlatCap und Nap90, die philosophie ist gleich wenn man nur an Musik denkt ) für mehr Musik im Vorverstärker wird die Equation ein bisschen komplizierter : die Kabel machen immer noch ihre Arbeit ( man braucht sie halt aber sie stricken die Musik ein bisschen aus (( google gibt mir entwirren ))) der musikalische Unterschied verringert sich. Das alles ist natürlich Relativ !

Grüsse aus dem Elsass !
vinyl-gekko
Stammgast
#31951 erstellt: 06. Feb 2018, 17:17
Hi Eddy,

ja sehe ich auch so. Eine Nap bringt Power und Bumms und Tiefe im Bass, nicht aber unbedingt feinere Höhen und Mitten etc.
Die Vorstufe macht den Klang.
Ein Netzteil kann da schon was bringen, aber es verändert den Klang. In englischen Foren liest man, dass das Flatcap XS am XS mehr Detail und Kontur bringt, aber Wärme und Fülle verloren geht. Das HiCap DR am XS gilt einigen als der ultimative Bringer, andere sagen, das wäre oversized und der Klang des XS werde "unbalanced".
Also mir gefällt der Klang so wie er ist gut, sehr stimmig und ausgewogen.

Grüße aus Baden ins Elsaß
Carlo
ahof
Stammgast
#31952 erstellt: 10. Feb 2018, 19:59
Möchte nun auch wieder etwas mehr zu Naim zurück - die "retro" Anlage hat mich, sozusagen, inspiriert..
Ich habe einige alte Naim Verstärker zur Auswahl. Quelle wird ein nDAC und Lautsprecher IBL.

Nait 1
Nait 3

Vorstufen (NAC..):
12N, 12S, 32, 62

Endstufen:
120 (stranges Teil), 140 (Chrom), 160(Boltdown) 250(Oliv) - jeweils nur ein Stück

Dann habe ich noch eine von Avondale modifizierte IXO (bessere Stromversorgung, anders verschaltet - 1 Endstufe Hochton LR, 1 Endstufe Tiefmittelton LR).
Was meint ihr? Soll ich evetuell sogar aktivieren? Sind die Endstufen klanglich nahe genug beisammen? Macht das einen großen Unterschied?

Ich hatte mal SBL mit 2xNAP140 aktiv betrieben, und eine Phase in der sich altes Naim angesammelt hat.
Meine erste Idee wäre dennoch: Nait1
vinyl-gekko
Stammgast
#31953 erstellt: 11. Feb 2018, 00:30
zwischen den 3 Endstufen bestehen schon beachtliche klangliche Unterschiede.
Nap 140 CB/Olive konnte mich nie recht überzeugen, sauber, lebendig und klar, aber einfach zu wenig Druck und Fülle. Das Gleiche habe ich übrigens beim Nait 2 empfunden.
Nap 250 olive empfand ich als sehr druckvoll, präzise und lebendig aber etwas nüchtern und wenig farbig.
Farbe und Charme hat die Nap 160, für mich die beste unter den alten Endstufen: sehr angenehm und natürlich, ein schön bewegliches und fließenden Klangbild. 250 wirkt dagegen grob.

Man kann Aktivierungsversuche machen, aber ich denke das homogenste Klangbild kriegst du mit der Nap 160 pur.

I

Bei den Vorstufen kann ich nicht so viel sagen, hatte nur 32-5 und 62CB. Die 32-5 würde ich klar vorziehen.

Du sagst, du kommst jetzt zu Naim zurück. Mit was hast du dich denn zwischenzeitlich befasst?

Gruß
Gekko


[Beitrag von vinyl-gekko am 11. Feb 2018, 00:34 bearbeitet]
ahof
Stammgast
#31954 erstellt: 11. Feb 2018, 09:37
Lautsprecherseitig, ja.
In der letzten Zeit habe ich, in dem Raum, meine alten Infinitys verwendet. Klar, keine Referenz, aber da ist viel Nostalgie meinerseits dabei. Waren meine ersten halbwegs vernünftigen Lautsprecher.

Ich probier' einfach den Nait 1 und dann mal die Kombi Nac12S / Nap 160. Gegebenenfalls die anderen Vorstufen dann probieren, denke ich, geht ja schnell. Aktivierung lasse ich mal für den Anfang bleiben.


[Beitrag von ahof am 11. Feb 2018, 09:39 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#31955 erstellt: 11. Feb 2018, 14:09
Ich bin mit 12/160/IBL Boltdown sehr zufrieden. Quellen sind CD3 und LP12/Akito/Adikt. Mein Zimmer ist 13m2 und IBLs passen perfekt rein und die 12/160 sind optimale Kombi dafür. Ich schweige von LP12 der dafür gemacht wurde ;-)
0DDC4C16-6C1D-4DBE-B18B-02CCC7811F67


[Beitrag von candyman77 am 11. Feb 2018, 14:11 bearbeitet]
Esche
Inventar
#31956 erstellt: 11. Feb 2018, 14:14
Klar hast ja schon ganze 3 Wochen Erfahrung damit

Sind die Kabelkissen ein Schritt nach vorn?

Gruß


[Beitrag von Esche am 11. Feb 2018, 14:17 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#31957 erstellt: 11. Feb 2018, 14:22
@Candyman

Ja, der LP12, die Verdichtung eines Plattenspielers.
vinyl-gekko
Stammgast
#31958 erstellt: 11. Feb 2018, 15:29
jetzt musst du nur noch für Wandschmuck sorgen
drfthomas
Ist häufiger hier
#31959 erstellt: 11. Feb 2018, 16:51
Hallo!
falls jemand Interesse an einem guten Kabel hat...
Verkaufe ein Chord Crimson Cinch auf DIN.
Forumspreis 45€ inkl. Versand

Kabel

Florian
candyman77
Inventar
#31960 erstellt: 11. Feb 2018, 17:14

Esche (Beitrag #31956) schrieb:
Klar hast ja schon ganze 3 Wochen Erfahrung damit

Sind die Kabelkissen ein Schritt nach vorn?

Gruß

12/160 habe ich länger. Die Kabelkissen erleichtern mir staubsaugen. Was hast du gedacht?


[Beitrag von candyman77 am 11. Feb 2018, 17:14 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#31961 erstellt: 11. Feb 2018, 17:32
Esche
Inventar
#31962 erstellt: 11. Feb 2018, 17:43
http://www.klangatel...yata/kabelbasen.html

Sonst empfehle ich dir bei Laminat feucht durchwischen, ist besser


[Beitrag von Esche am 11. Feb 2018, 17:47 bearbeitet]
vinyl-gekko
Stammgast
#31963 erstellt: 11. Feb 2018, 22:57
esche,

wieder mal keine Ahnung: die gute Hausfrau/der gute Audiofile saugt ERST den Staub von Parkett/Laminat mit speziellem Staubsaugervorsatz mit weicher Bürste, der nicht kratzt
DANN wird mit nebelfeuchtem Lappen nachgewischt
Jeremy
Inventar
#31964 erstellt: 11. Feb 2018, 23:47
Na, Ihr kommt hier aber ganz schön vom eigentlchen Thema (Naim) ab ;-)

Vielleicht kann ich ja demnächst mal was (wie ich hoffe) interessantes beisteuern.
Habe derzeit meinen CDS-1 bei Music-Line zur Überholung - hoffe, daß Herr Kehler (das ist dort DER kompetente Mann für so etwas) ihn mir zeitnah fertigstellt - kann dann gerne mal berichten, wie er klingt.

@Moonlightshadow: Das beantwortet auch Deine seinerzeitige Frage: "Und warum hast Du dann keine Naim-Kette?"
Wenn mit dem CDS-1 alles gut geht, 'baue' ich mir vielleicht eine klass. Naim-Kette (aus der 'Olive'-Serie) drumherum.
Schauen wir mal.

BG
Bernhard
O.Berg
Ist häufiger hier
#31965 erstellt: 12. Feb 2018, 01:01

candyman77 (Beitrag #31960) schrieb:

Esche (Beitrag #31956) schrieb:
Klar hast ja schon ganze 3 Wochen Erfahrung damit

Sind die Kabelkissen ein Schritt nach vorn?

Gruß

12/160 habe ich länger. Die Kabelkissen erleichtern mir staubsaugen. Was hast du gedacht?


Das sind aber teure Staubsauger Helferlein.
Moonlightshadow
Inventar
#31966 erstellt: 12. Feb 2018, 01:42
@Jeremy: Dann bin ich gespannt wie sich das bei Dir entwickelt.
vinyl-gekko
Stammgast
#31967 erstellt: 13. Feb 2018, 15:05
eine klassische Naim Kette könnte so aussehen:
Nac 62, besser wäre Nac 32-5
HC
Nap 160 CB

Ja das klingt. Habe ich leider nicht mehr.
Classic Naim
distain
Inventar
#31968 erstellt: 13. Feb 2018, 23:53
Und ich habe den Nova und den Atom gerade geordert!😉 Und hier wird überwiegend von den Klassikern gesprochen....
Eigentlich
Ist häufiger hier
#31969 erstellt: 14. Feb 2018, 00:49
Nova+Atom?
Meintest Du Nova+Core?
Egal, auf den Nova kannst Du dich freuen. Weis ich 😇
distain
Inventar
#31970 erstellt: 14. Feb 2018, 00:59
Nö, ich betreibe zwei Anlagen, deshalb Nova und Atom! Dazu von Focal Sopra 2 und Aria 926 !
vinyl-gekko
Stammgast
#31971 erstellt: 14. Feb 2018, 02:10
ja da wäre doch mal ein schöner Shootout:

Nac 32-5+HC+Nap 160 serviced vs. Atom, Nova etc.
Nobbi56
Stammgast
#31972 erstellt: 14. Feb 2018, 18:14
[/quote]... ich betreibe zwei Anlagen, deshalb Nova und Atom! Dazu von Focal Sopra 2 und Aria 926[quote]

Ich gehe mal davon aus, dass der Nova für die Sopra 2 gedacht ist.
Ich kann dir aus eigenen Erfahrungen sagen, dass die Sopra mit kräftigeren Verstärkern noch meeehr Klang liefert.
Mehr Infos gern über PM oder Mail.

Gruß Nobbi
distain
Inventar
#31973 erstellt: 14. Feb 2018, 19:54
Sehr gern! Überlege noch eine Endstufe zu integrieren! Gern mehr per PN....
O.Berg
Ist häufiger hier
#31974 erstellt: 15. Feb 2018, 14:06
Moin,

zwar bin ich nur Besitzer der alten Olive Serie mit dem NAC92 und der NAP 90/3 als Endstufe und wobei der Nait 3 ja als Vollverstärker beide Geräte in dem gleichen Gehäuse beinhaltet. Mag ich lieber den alten analogen Sound.

Zudem finde ich das solche All-In-One-Geräte doch nur ein Kompromiss sind. Da die Gehäuse ja nicht große werden dürfen muss eben alles in dieses kleine Gerät gepresst werden und wenn ich mir dann überlege das ein großer Trafo für eine stabile Stromversorgung verbaut werden soll und dicke Elko´s rein müssen damit auch die Spannung gut geglättet wird, wird es langsam eng für den Rest was da noch rein soll und die Treiberendstufen sorgen bei hoher Leistung auch noch für viel Wärme.

Somit bevorzuge ich das alles schön getrennt ist.

Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung.

Gruß
vinyl-gekko
Stammgast
#31975 erstellt: 15. Feb 2018, 15:02
die vielen Kisten und Kabel können einem auf Dauer auch ganz schön auf den Keks gehen.

Dass getrennte Vor-Endkombis immer besser sind als Vollverstärker, kann ich jetzt allgemein nicht bestätigen. Vielleicht bei Naim, das ist halt das gezielte Marketing- und verkaufsinstrument
Ricardo22
Hat sich gelöscht
#31976 erstellt: 15. Feb 2018, 16:00
Finde ich allerdings auch einleuchtend.

Die Veränderung von Supernait 2 zu Vor- und Endstufe war bei mir auf jeden Fall ein großes Upgrade.

P.S. Wobei ich zugeben muss, dass ich mit dem Gedanken an einen Atom auch schon geliebäugelt habe. Keine Kabellage, keinen Fraim Turm.....


[Beitrag von Ricardo22 am 15. Feb 2018, 16:52 bearbeitet]
O.Berg
Ist häufiger hier
#31977 erstellt: 15. Feb 2018, 18:35

vinyl-gekko (Beitrag #31975) schrieb:
die vielen Kisten und Kabel können einem auf Dauer auch ganz schön auf den Keks gehen.

Dass getrennte Vor-Endkombis immer besser sind als Vollverstärker, kann ich jetzt allgemein nicht bestätigen. Vielleicht bei Naim, das ist halt das gezielte Marketing- und verkaufsinstrument


Da gebe ich Dir recht. Aber ich habe das ganz gut gelöst durch meine Mediensäule. Aber wie gesagt jede Sache hat Ihre Vor- und Nachteile.

Gruß
themrock
Inventar
#31978 erstellt: 15. Feb 2018, 22:58

Ricardo22 (Beitrag #31976) schrieb:
Finde ich allerdings auch einleuchtend.

Die Veränderung von Supernait 2 zu Vor- und Endstufe war bei mir auf jeden Fall ein großes Upgrade.

P.S. Wobei ich zugeben muss, dass ich mit dem Gedanken an einen Atom auch schon geliebäugelt habe. Keine Kabellage, keinen Fraim Turm.....

Nicht immer klingt getrennt besser, ist aber natürlich immer persönliche Geschmackssache.
So fand ich den Supernait 1 besser als 200/202, Der SN hatte für mich. einfach mehr Punch.
Aber gegen die grösseren Kombis, sah es dann anders aus.
JoDeKo
Inventar
#31979 erstellt: 15. Feb 2018, 23:21
Es ist doch klar, dass das eine nicht immer und zwangsläufig besser ist als das andere. Ich würde es mal so formulieren: Die Vollverstärker fangen früher an und die Kombis hören später auf, aber dazwischen gibt es eine breite Zone der Überschneidung, was die Qualität angeht.
Eigentlich
Ist häufiger hier
#31980 erstellt: 16. Feb 2018, 00:21
Schön formuliert.
Ricardo22
Hat sich gelöscht
#31981 erstellt: 16. Feb 2018, 09:07

themrock (Beitrag #31978) schrieb:

Ricardo22 (Beitrag #31976) schrieb:


Die Veränderung von Supernait 2 zu Vor- und Endstufe war bei mir auf jeden Fall ein großes Upgrade.

Nicht immer klingt getrennt besser, ist aber natürlich immer persönliche Geschmackssache.
So fand ich den Supernait 1 besser als 200/202, Der SN hatte für mich. einfach mehr Punch.
Aber gegen die grösseren Kombis, sah es dann anders aus.


Das kann natürlich sein. Habe auch gleich von Supernait 2 auf 252/250DR gewechselt.


[Beitrag von Ricardo22 am 16. Feb 2018, 09:09 bearbeitet]
themrock
Inventar
#31986 erstellt: 16. Feb 2018, 12:38

Ricardo22 (Beitrag #31981) schrieb:

themrock (Beitrag #31978) schrieb:

Ricardo22 (Beitrag #31976) schrieb:


Die Veränderung von Supernait 2 zu Vor- und Endstufe war bei mir auf jeden Fall ein großes Upgrade.

Nicht immer klingt getrennt besser, ist aber natürlich immer persönliche Geschmackssache.
So fand ich den Supernait 1 besser als 200/202, Der SN hatte für mich. einfach mehr Punch.
Aber gegen die grösseren Kombis, sah es dann anders aus.


Das kann natürlich sein. Habe auch gleich von Supernait 2 auf 252/250DR gewechselt.


Bei mir
Nait 5i zu SN sehr gross
SN zu SN/HC hat mir nicht gefallen
SN/HC zu SN/SC sehr gross
SN/SC zu 282/250DR/SC riesig
282/250DR/SC zu 252/250DR/SC mittel
252/250DR/SC zu 252/300DR/SC sehr gross
JoDeKo
Inventar
#31988 erstellt: 16. Feb 2018, 12:45

SN zu SN/HC hat mir nicht gefallen


Mir ist das Upgrade mit dem HC an einem Prefix überhaupt nicht aufgefallen. Ich habe gar nichts gehört. Vorher war der Prefix ja an einen Unity 2 angeschlossen. Ich bin mir sicher, dass da schon was geht, aber nicht in jeder Konstellation.
themrock
Inventar
#31992 erstellt: 16. Feb 2018, 12:54

JoDeKo (Beitrag #31988) schrieb:

SN zu SN/HC hat mir nicht gefallen


Mir ist das Upgrade mit dem HC an einem Prefix überhaupt nicht aufgefallen. Ich habe gar nichts gehört. Vorher war der Prefix ja an einen Unity 2 angeschlossen. Ich bin mir sicher, dass da schon was geht, aber nicht in jeder Konstellation.

Warum es mir nicht gefallen hat, weiss ich nicht mehr, ist ca. 15 Jahre her.
Ricardo22
Hat sich gelöscht
#31993 erstellt: 16. Feb 2018, 12:59

themrock (Beitrag #31986) schrieb:
Bei mir
Nait 5i zu SN sehr gross
SN zu SN/HC hat mir nicht gefallen
SN/HC zu SN/SC sehr gross
SN/SC zu 282/250DR/SC riesig
282/250DR/SC zu 252/250DR/SC mittel
252/250DR/SC zu 252/300DR/SC sehr gross


Bin den Update Pfad nicht so komplett gegangen. Ich kann Dir aber aus eigener Erfahrung hundertprozentig zustimmen, was das Upgrade von 250DR/ auf 300 angeht.

Das war sicherlich eines meiner drei effektivsten Verbesserungen überhaupt.
themrock
Inventar
#31994 erstellt: 16. Feb 2018, 13:33
Obwohl der mit Abstand grösste Sprung war von den Naim Ariva zu den Dali.
arizo
Inventar
#31995 erstellt: 16. Feb 2018, 13:36
Der größte Sprung bei mir war von Burmester B25 auf B&W 802D2 und dann von Rega RP6 mit Benz ACE L auf Rega RP10 mit Aphelion und danach von Supernait auf McIntosh MA7000.
Ricardo22
Hat sich gelöscht
#31996 erstellt: 18. Feb 2018, 13:44

themrock (Beitrag #31994) schrieb:
Obwohl der mit Abstand grösste Sprung war von den Naim Ariva zu den Dali.

Wie bist Du auf die Epicon 6 gekommen? Hattest Du einen Händler in Deiner Nähe zum Probe hören?


[Beitrag von Ricardo22 am 18. Feb 2018, 13:46 bearbeitet]
O.Berg
Ist häufiger hier
#31997 erstellt: 18. Feb 2018, 15:13

themrock (Beitrag #31994) schrieb:
Obwohl der mit Abstand grösste Sprung war von den Naim Ariva zu den Dali.


Moin,

das ist aber auch kein Wunder. DIe Dali ist ja eine Bassreflexbox und die Naim ist ein geschlossenens System.

Also wer Basslastige Musik hören mag ist mit der Dali besser bedient.

Gruß
themrock
Inventar
#31998 erstellt: 18. Feb 2018, 22:09
Ganz früher hatte ich T+A TMR 120. Die sind ja für freie Aufstellung konzipiert. Nach dem Umzug ins eigene Haus, gingen die gar nicht mehr, da bedingt durch eine Verandatür nur eine wandnahe Aufstellung in Frage kam.
Da es ja relativ wenige LS gibt, die für wandnahe Aufstellung konzipiert sind, ja dies sogar brauchen, bin ich bei den Ariva gelandet. Die haben auch wunderbar mit 5i und SN funktioniert, prima Auflösung ordentlicher Punch.
Anfang letzten Jahres ist unsere Tochter ausgezogen und ich hab ihr Kinderzimmer zum Musikzimmer umfunktioniert und habe dort die Möglichkeit LS frei zu plazieren.
Bin dann ja vom SN auf 282/250 umgestiegen und hab deshalb beim Probehören beim Händler natürlich andere Boxen gehört und da wurde dann einem schon klar, das andere Boxen kommen müssen.
Dann habe ich beim Händler die vorhandenen Marken B&W, Dali, KEF, Monitor Audio probegehört.
Zum Schluss war der für mich eindeutige Sieger die Dali.
Sie ist aber nicht nur bzgl. Basswiedergabe besser, sondern in allen anderen Belangen, wie Auflösung, Räumlichkeit usw., absolute Spitzenklasse, kein Vergleich zur Ariva.
Ricardo22
Hat sich gelöscht
#31999 erstellt: 19. Feb 2018, 10:35
Danke für die ausführliche Erläuterung.
Finde es immer sehr interessant, wie andere zu Ihrer aktuellen Konfiguration gekommen sind.

Also der Wechsel der Lautsprecher zählt definitiv auch bei mir zu den drei größten Verbesserungen der Akustik meiner Anlage.
Esche
Inventar
#32000 erstellt: 19. Feb 2018, 19:49
Abend


.Da es ja relativ wenige LS gibt, die für wandnahe Aufstellung konzipiert sind,

Ist im Profibereich schon lange und zahlreich etabliert, nennt sich dann Ortsanpassung. Heute sogar vollkommen frei wählbar durch DSP Entzerrung. Da ist das Bassprinzip dann auch vollkommen egal!


.Also der Wechsel der Lautsprecher zählt definitiv auch bei mir zu den drei größten Verbesserungen der Akustik meiner Anlage.


Du meinst sicher den von Dir empfunden Klangeindruck oder?

Gruß


[Beitrag von Esche am 19. Feb 2018, 19:58 bearbeitet]
vinyl-gekko
Stammgast
#32001 erstellt: 20. Feb 2018, 01:39

Du meinst sicher den von Dir empfunden Klangeindruck oder?


Nein, er meint die Messschriebe über Frequenzgang, Wasserfalldiagramm etc. die er jeden Abend erstellt und ausdruckt.
JoDeKo
Inventar
#32002 erstellt: 20. Feb 2018, 09:49
O.Berg
Ist häufiger hier
#32003 erstellt: 20. Feb 2018, 12:15

vinyl-gekko (Beitrag #32001) schrieb:

Du meinst sicher den von Dir empfunden Klangeindruck oder?


Nein, er meint die Messschriebe über Frequenzgang, Wasserfalldiagramm etc. die er jeden Abend erstellt und ausdruckt.


Moin,

ich finde es schade das hier einige Beträge durch den Kakao gezogen werden.

Man darf einfach nicht vergessen das das Hören bei jedem Menschen komplett anders empfunden wird. Was für den einen sich toll anhört weil er kein vergleich hatte oder nur "billigen" Kram gehört hat, ist für den anderen nur Grausam.

Hier suchen Menschen die vielleicht nicht so Ahnung haben Hilfe von anderen Menschen die viel Erfahrung haben und/oder einfach Fachleute sind.

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 600 . 610 . 620 . 630 . 633 634 635 636 637 638 639 640 641 642 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Händlerrabatt Naim Audio
drmiezo am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
Naim Audio Gralssuche
kenwoodlover am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
RATLOS! Naim Streaming / Naim App
Pascal_Naim am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  11 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
Naim NDS
mischka23 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  5 Beiträge
Subwoofer an Naim Endstufe
Ibande am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  6 Beiträge
CA752BD an Naim Unitiqute2
Ibande am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  2 Beiträge
Naim Kabel?
slugg11 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedblizzen
  • Gesamtzahl an Themen1.410.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.552