Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 300 .. 400 .. 500 .. 600 .. 620 . 630 . 640 . 650 . 657 658 659 660 661 662 663 Letzte |nächste|

Naim Audio

+A -A
Autor
Beitrag
azeg
Stammgast
#33153 erstellt: 26. Jan 2019, 16:25
Gefunden, danke. Scheint recht neu zu sein, vor einem halben Jahr hatte ich bei ebay noch nichts entdecken können.
Wenn man es nicht selber nähen kann, scheint es nach einem schnuckeligen Acryl Cover die zweitbeste Maßnahme gegen Staub.

VG
hugo_minus
Stammgast
#33154 erstellt: 26. Jan 2019, 17:23
Update zum Plopp beim Nova.
Es hat auch was damit zu tun, ob man den Nova als Music-Server auf "ja" oder "nein" setzt. Ich hatte immer auf "nein" gesetzt, weil ich die Funktion gar nicht verstehe. Ich meine, dass man den Nova nur als Quelle für Multiroom freischaltet. Die Bedienungsanleitung ist wirklich sinnlos geschrieben. Jedenfalls gibt es beim Ein-/Ausschalten dieses Relais-Klackern nicht mehr. Der Nova ist also in einem Standby, woraus dieser noch schneller erwacht (keine 3 s). Damit gibt es den Plopp im Standby nicht mehr. Beim Einschalten ist der Plopp auf jeden Fall leiser und öfter gar nicht vorhanden.


[Beitrag von hugo_minus am 26. Jan 2019, 17:24 bearbeitet]
miramm
Ist häufiger hier
#33155 erstellt: 28. Jan 2019, 13:41
Hallo die Herren,

leider ist der Phonopre Exposure 3010s2 irgendwo auf dem Weg zu mir verlorengegangen und nie bei mir angekommen. Zum Glück habe ich das Geld anstandslos zurück erhalten.

Nun geht die Suche nach einem passenden Phonopre wieder weiter....

Eine Frage zum Naitxs2. Wie macht sich eigentlich ein flatcap xs am XS-2 klanglich bemerkbar?

Das HiCap fand ich wie gesagt nicht passend, vielleicht ists das flatcap xs für mich, könnte die Stage damit am Nait (aux2) lassen...Hab die Stage jetzt mal wieder am Nait hängen, im Grunde gefällt mir was ich höre, nur bremst sie damit die anderen Eingänge aus....Muss jetzt allerdings sagen, dass ich den Nait ein klein wenig getuned habe. Ich betreibe ihn jetzt mit einer Phonosophie Feinsicherung. Das hat den kleinen aber für meinem Geschmack entscheidenden Unterschied gemacht. Es klngt jetzt für mich so wie ich es sehr mag. Der Bass geht tiefer, wirkt konturierter, es klingt breitbandiger, alles wirkt dynamischer, livehaftiger, es erinnert mich irgendwie an die oliven Naims, deren Klang ich irgendwie vermisst habe...ein Volltreffer!
Wie gesagt, finde ich die Stage jetzt gar nicht mehr sooo schlecht und vielleicht machts das i-supply mit der Stage oder ein flatcap xs am Nait/Stage...?

Beste Grüße
Kai
ben-dnm
Ist häufiger hier
#33156 erstellt: 28. Jan 2019, 15:28
Hallo, wer kenn sich mit dem Naim CD3 aus. Bei meinem läuft das Laufwerk ganz leicht nach, wenn die Schublade geöffnet ist. Ist nicht weiter schlimm, wüsste aber gerne, woran es liegt.
JoDeKo
Inventar
#33157 erstellt: 28. Jan 2019, 19:18

leider ist der Phonopre Exposure 3010s2 irgendwo auf dem Weg zu mir verlorengegangen und nie bei mir angekommen. Zum Glück habe ich das Geld anstandslos zurück erhalten.

Nun geht die Suche nach einem passenden Phonopre wieder weiter....


Was ist denn Dein Budget?
miramm
Ist häufiger hier
#33158 erstellt: 29. Jan 2019, 07:12
...mein Budget liegt bei ca. 1200 Euro, wenn mich das Ergebnis richtig vom Hocker haut auch mehr, allerdings, weniger wäre mir lieber. Für die Gebrauchte Exposure 3010s2 hatte ich 550 Euro inklusive Versand usw. hingelegt...

Ach, und noch was: Ich stehe auf PRaT!!!!
vinyl-gekko
Stammgast
#33159 erstellt: 30. Jan 2019, 14:37
Hi Mir,

für den XS2 findest du in UK manche Stimme die sagt:
Flatcap 2x passt besser zu XS2 als HC, wurde speziell darauf abgestimmt.

Ich keinne kein HC am XS2, aber die Nap 200 eingeschleift als Endstufe. Fand ich nichtso gut, klang wie ein HC klingt: satt, kräftig, warm.
Der XS2 besticht aber durch seine anspringende leichtigkeit, die geht mit der Nap 200 flöten

so long gekko
miramm
Ist häufiger hier
#33160 erstellt: 30. Jan 2019, 16:59
Hi Gekko,
danke für deine Antwort.
Ich mag genau diese von dir erwähnte anspringende Leichtigkeit meines Nait xs-2.


Diese Spielfreude möchte ich erhalten. Das Hicap habe ich auch als einfach nur warm und fett empfunden, sowohl an der Stageline als auch ganz besonders am Nait. Erhofft hatte ich durch das Hicap mehr Kontur (Festigkeit, Härte), vor allem im Bass, eine tiefere Bühne und vor allem mehr Dynamik und Auflösung. Die Bühne wurde etwas tiefer aber sonst Fehlanzeige. Ich hätte es wissen müssen, ein Hicap hatte auch an meiner ehemaligen 72/140 nicht ganz den von mir gewünschten Effekt, obwohl es da viel besser passte als am Nait. An der 72/140 hat das Hicap Vorteile gebracht aber auch was weggenommen, was ich nun mal besonders mag, wie subjektiv empfundene Dynamik und Spielfreude...

Vielleicht passt das flatcap xs tatsächlich gut für mich und damit kann vielleicht auch die Stage bleiben..?

Zu Phonostufe möchte ich noch erwähnen, dass ich in der Zeit als die Stage am Hicap hing auch für einige Zeit eine Projekt Phonoboxs rs bei mir zu Besuch war. Ich konnte sie ausgiebig testen. Ich wollte sehen wo ich mit der Stage/Hicap eigentlich stehe und wie sich ein nicht sooo schlecht beurteilter Phonopre bemerkbar macht.

Nun, die Projekt hat sich wacker geschlagen. Sie wurde ebenfalls mit einem Naim Din/Rca Kabel betrieben. Ich empfand sie dynamischer und höher auflösend als die Naims. Aber sie passte trotzdem irgendwie nicht rein. Ist halt keine Naim.
In der Zeit hatte ich auch noch ein Chord Chorus NF Kabel (ehemals um 600 Euro) als Leihgabe hier.
Mit diesem Kabel legte die Projekt in Sachen 3 Dimensionalität dermaßen zu, das war spektakulär. Vor allem öffnete sich die Bühne enorm in die Tiefe und Höhe. Toll! Auch in Sache Klangfarben tat sich was.
Soweit sehr schön. Aber, PRaT war deutlich weniger ausgeprägt und darauf stehe ich nun mal am meisten! Mir nützt der Hifikriterienkram nichts wenn PRaT fehlt.

Also, ich möchte die anspringende Leichtigkeit und Spielfreude der Nait/Stage-Kombi mit zusätzlicher Auflösung und mehr Bühnentiefe. Allerdings, wie weiter oben schon erwähnt, trifft die Kombi meinen Geschmack aber auch erst mit der Phonosophie Feinsicherung. Ohne klingt es für mein Empfinden zu weich und brav. Ich mags aufregender und etwas unangepasster, gerne auch mal dreckig, wenn ihr versteht, was ich meine. Die oliven Naims konnten sowas....

Beste Grüße

LP12/Lingo/Akito2/Benz ace L2/StagelineS/Laptop/Audirvana Plus/fidelizer pro/Jitterbug/Chord Mojo/Nait xs-2/Ovator s400
miramm
Ist häufiger hier
#33161 erstellt: 03. Feb 2019, 12:20
Hallo die Herren,

ein kleines update von mir.

Derzeit habe ich ein Flatcap 2x bei mir zu Besuch. Leider ist es kein Flatcap xs. Ich hoffe, dass die beiden Netzteile 2x und xs klanglich nicht weit auseinanderliegen.???

Mit dem Netzteil am Naitxs-2 und der Stage an aux2 geht es schon mal in die richtige Richtung. Mit Digital wirkt alles gestraffter, frischer, dynamischer und viel flotter. Mit Phono wurde es auch etwas besser. Schnell wurde klar, dass die Phonosophie-Feinsicherung im Nait nichts mehr verloren hat. Ohne klingt es viel stimmiger. Also, nun die Naims pur.

Trotzdem, irgendwie ist es noch nicht richtig stimmig. Die Tendenz ist vielversprechend, aber....

Dann habe ich die Stage vom aux2 des Nait genommen und an die 2. Stromversorgung des Flatcaps angeschlossen.

Digital hat so für mich nochmal einen richtigen Satz gemacht. Das klingt für mich so stimmig. Mir sind vor Rührung wiederholt sogar ein paar Tränen die Wangen heruntergerollt, so sehr wurde ich von der Musik berührt...
Ich liebe Musik und ich liebe Naim!!! ...das ist einfach so toll!

Ich habe immer mal wieder gelesen, dass ein flatcap am nait xs nicht unbedingt von jedem als passend empfunden wird.
Kritik wurde in die Richtung geäußert, dass es mit flatcap mehr hifi und weniger Musik sei.
Das kann ich so bis jetzt nicht bestätigen. Ja, Hifi nimmt zu, fein, aber es ist für mich viiiiel mehr Musik!!!

Für mich gehört das Flatcap an den Naitxs-2!
Und
Die Stageline gehört für mich definitiv nicht an aux2 des Nait! Weder mit flatcap und schon garnicht ohne.

Tja, und wie ist denn nun Phono bei mir?
Es ist ein wenig besser geworden, nicht viel aber das entscheidende Quäntchen, dass es mir mehr Spass macht. Ich vermute aber, dass die Paarung StagelineS/Benz ace-L2 nicht die idealste ist.

Also, digital klingts für mich viel besser mit cap, dass wird schwer wieder ohne zu hören. Phono hat sich etwas verbessert. Werde mich wahrscheinlich nach einem gebrauchten flatcap xs umsehen. Allerdings bin ich mit cap, dann auch nicht mehr sooo weit weg von einem gebrauchten Supernait2. Hmmm????
Naitxs-2/flatcap xs vs Supernait2?
Wer hat Erfahrung mit beiden gemacht?

Einen schönen Sonntag
Kai
vinyl-gekko
Stammgast
#33162 erstellt: 06. Feb 2019, 23:11
ein Supernait2 sollte einen XS2 mit Flatcap schon toppen.
In der Bucht/AuMa wird übrigens gerade ein SN2 angeboten, ich kenne den Verkäufer, habe bei dem meinen XS2 gekauft, ist absolut vertrauenswürdig.
Mr_Perry
Stammgast
#33163 erstellt: 12. Feb 2019, 13:17
Liebe Naim Freunde, ich brauche mal eure Hilfe.
Ich besitze seit ca. 30 Jahren den Naim 62 mit Phono, 140 und das Netzteil Snaps womit ich bisher sehr glücklich war. Die Geräte waren fast dauerhaft unter Strom, doch jetzt habe ich das Phänomen, dass teilweise nach einem Tag ein Kanal immer leiser wird. Nach Aus- und Anschalten ist die Lautstärke wieder normal aber Ihr wisst schon......
Vermutlich sollte ich die Geräte mal recappen lassen.
Jetzt meine Fragen:
1.Sollte ich das wirklich bei allen Geräten machen lassen?
2.Ich habe etwas Sorge, dass sich nach recapping klanglich etwas zum negativen verändert. Hat da jemand Erfahrung?
3. Ist music-line der richtige Ansprechpartner oder kann ich das auch bei einem Naim Händler in Hamburg z.B. Audiophonie in der Rentzelstraße machen lassen? Hat da jemand von euch Erfahrung?

Danke für eure Hilfe
vinyl-gekko
Stammgast
#33164 erstellt: 12. Feb 2019, 14:24
Hi,

ein Service macht sich immer positiv bemerkbar. Snaps und Nap sowieso, bei dem Nachlassen des Klangs könnte was mit den Elkos dahinter stecken.Auch die Nac 62, einer meinen Naim Lieblingsamps, nicht das Detailwunder, aber frischfröhlichrockig, sollte von einem präziseren Klangbild profitieren.

Erste Adresse: Class A in UK, offitzielles Naim autorisiertes Servicecenter,die absoluten Durchblicker für altes Naim und recht kostengünstig.
Mr_Perry
Stammgast
#33165 erstellt: 12. Feb 2019, 14:52
Danke zunächst Vinyl -Gekko, also soll ich nicht in Deutschland reparieren lassen?
Ich schaue mal im Netzt nach dem Prozedere.
Klanglich bin ich wie beschrieben ja zufrieden aber mit dem Ein- und Ausschalten....
Gibt es vielleicht noch andere Meinungen?
hugo_minus
Stammgast
#33166 erstellt: 12. Feb 2019, 15:24
Ich würde es direkt nach UK über Music Line schicken; die werben doch damit, dass alle gebauten Geräte noch repariert werden können. Aber es wäre auch mal Zeit für eine Neuanschaffung, ganz ehrlich! 30 Jahre alte Geräte sind aber immer noch was für Liebhaber.
themrock
Inventar
#33167 erstellt: 12. Feb 2019, 16:05
Ich würde zu einem off. Naim Händler in Deutschland gehen, der wird das Prozedere kennen.
Der wird es wahrscheinlich zu Musicline schicken, ob die selber cappen oder weiter nach England schicken, keine Ahnung.
Selber nach England würde ich es nicht schicken, nennt mich neurotisch, aber gehen wir von einem harten Brexit aus, vermute ich ein gewisses Zollchaos, und wo Chaos herrscht, gehen Dinge leicht mal verloren.
Mr_Perry
Stammgast
#33168 erstellt: 12. Feb 2019, 16:07
hugo_minus, an eine Neuanschaffung habe ich auch schon gedacht. Ich hatte zunächst mal knapp nach Auftreten des Phänomens meine anderen Vertärker getestet. Das sind ein Marantz PM50 selected, ein Yamaha A-S2000 und eine Vor-Endstufenkombi 850 von Rotel. Die konnten den Naims aber nicht im Ansatz das Wasser reichen, die waren laut und analytisch aber Klangfarben und Raum nicht vorhanden. Das ganze lief fast einen Monat an Tannoy, immer im Tausch und nun habe ich aufgegeben.
Da ich demnächst noch einen zweiten Wohnsitz in Berlin benötige sind die finaziellen Möglichkeiten etwas begrenzt. Ich finde die Uniti Star von Naim ja ganz nice, habe Sie allerdings noch nicht gehört. Kann mir dazu irgendjemand etwas berichten oder ist die Idee Quatsch.
hugo_minus
Stammgast
#33169 erstellt: 12. Feb 2019, 16:14
Ja, wieder NAIM nehmen. Ich habe den Unit Nova, der besser (musikalischer und authentischer) spielt als meine T+A Vor-/Endstufenkombi (A1560, P1260) mit Netzwerkplayer MP1260 für 10.000 EUR UVP. Insofern kann ich schon nachvollziehen, warum die getesteten Geräte nicht zusagten. Einfach wieder einen Naim kaufen. Da Du noch keinen Streamer hattest, wäre der Uniti Star schon mal eine persönliche Bereicherung bzw. Veränderung, die manchmal gut tut und das Hobby neue entfacht. Ich würde eher den Nova nehemen, wenn Du keinen CD-Player brauchst. Das Rippen geht ohnehin am PC besser. Andererseits als Sorglospaket ist der Uniti Star schon eine super Option.
Hayvieh
Stammgast
#33170 erstellt: 12. Feb 2019, 16:25
Lass die alten Teile recappen, über einen Naim Händler. Wenn dir der Klang zusagt, wirst du mit den neunen Naim sicher nicht zufrieden sein.
hambra
Stammgast
#33171 erstellt: 12. Feb 2019, 16:27

Hayvieh (Beitrag #33170) schrieb:
Wenn dir der Klang zusagt, wirst du mit den neunen Naim sicher nicht zufrieden sein.


Darf man fragen, wieso? Sind die neuen Geräte anders? Gesounded?
hugo_minus
Stammgast
#33172 erstellt: 12. Feb 2019, 16:40
Weil man sich nach 30 Jahren auch mal was Neues kaufen darf. Und die Entwicklung ist sicher nicht stehen geblieben, für manche leider schon.
Mr_Perry
Stammgast
#33173 erstellt: 12. Feb 2019, 16:48
Wirklich danke für eure Antworten. Vermutlich werde ich erstmal recappen, dass ist wohl zunächst die günstigste Möglichkeit. Wenn der Klang sich danach nicht verändert hat bin ich ja auch wieder glücklich.
@ hugo_minus Ja, bei Naim bleiben macht wohl auch für mich Sinn. Streamen tue ich eigentlich nur über ein MacBook mit Infrarotlösung von NAD. Das klingt an den alten Naims fantastisch. Und ja, einen CD Player brauche ich eigentlich auch nicht mehr. Meine Sammlung habe ich komplett gerippt und die wenigen Neuzukäufe kann ich auch über Mac oder PC dazufügen. Vermutlich würde ich am Star nur eine Festplatte ranhängen und hoffen das ich damit glücklich werde. Qubuz, Spotify und Co haben mich bisher noch nicht überzeugt.
hugo_minus
Stammgast
#33174 erstellt: 12. Feb 2019, 16:50
Dann würde Dir der Uniti Atom reichen.
Mr_Perry
Stammgast
#33175 erstellt: 12. Feb 2019, 17:21
@ hugo_minus Ich werde parallel auch mal schauen ob mir ein Händler mal so ein All in one Gerät ausleit. Dann könnte ich mal vergleichen.
vinyl-gekko
Stammgast
#33176 erstellt: 12. Feb 2019, 19:01
so total anders ist das Klangbild jetzt auch nicht. heute detaillierter und räumlicher, früher-vor allem Chrome Bumper-smoother und "musikalisch anmachender"- fällt mir nix besseres ein. Alt wie neu haben Knack und Speed=PRaT und die spezielle Körperhaftigkeit.
Wir befinden uns hier in dem Bereich des Geschmacks.
Mit geservicten alten naim Sachen kann man an den passenden LS verdammt gut Musik hören

Ich will ja keine Werbung machen aber: bei Class A hast du auch einen naim certifizierten Service. Und er kostet einiges weniger als unsere Freunde von ML.
Die verschiffung ist kein Problem, aber das mit Brexit zugegeben schon
7rm7
Stammgast
#33177 erstellt: 12. Feb 2019, 19:55
Alternativ noch sequence-audio in Deutschland, recappt gerade meinen alten Naim Nait2 CB oder witchhat audio bzw. Class A bin England. Falls Du mal was neues willst, dann Röhren und behalte die alten Kisten, den Klang gibt es neu so nicht mehr.


[Beitrag von 7rm7 am 12. Feb 2019, 19:56 bearbeitet]
hugo_minus
Stammgast
#33178 erstellt: 12. Feb 2019, 20:43
So ein Quatsch, den Klang gibt's so nicht mehr! Die Entwicklung von 20 Jahren wird keine schlechteren Geräte produziert haben. Ganz im Gegenteil, die sind meist erheblich besser.
7rm7
Stammgast
#33179 erstellt: 12. Feb 2019, 22:19
Sorry, aber es geht hier nicht um besser oder schlechter, sondern um anders, da die aktuelle Reference Serie anders klingt, als die alten Chrome Bumper. Du hast bestimmt schon mal die alten Geräte ausgiebig zu Hause gehört und dann im Vergleich zur schwarzen Serie eine persönliche Meinung gebildet?
hugo_minus
Stammgast
#33180 erstellt: 12. Feb 2019, 22:34
Nein habe ich nicht, auch kein Interesse an alten Gerätschaften. Ich habe auch seit 30 Jahren verschiedene Hifi-Geräte gehabt; und keines davon war besser als die neueren Generation. Wäre auch absurd, wenn in 20 Jahren bei Naim keine Entwicklung stattgefunden hätte. 30 Jahre alte Komponenten haben einfach ihre Lebensdauer erreicht. Die kann man sicher wieder aufarbeiten lassen, aber ist eher Vintage in Reinkultur. Naim ist nun mal eine typische Vintage-Marke. Ist auch okay so. Ich schreibe doch auch nicht, dass mein neues Naim-Gerät diesen Klang hat, den die alten nicht haben. Das ist immer umgekehrt!
7rm7
Stammgast
#33181 erstellt: 12. Feb 2019, 23:20
Geht auch nicht, dein Gerät gehört zu Uniti und nicht zur Classic Serie und die gab es früher noch gar nicht. Übrigens die music line Vertriebler sind selbst von der neuen Uniti Serie begeistert, trotzdem steht zu Hause meist noch CB. Der technische Fortschritt von 30 Jahren macht sich vor allem im Preis und der ausgefeilten Upgrade Möglichkeit bemerkbar und die DR Technik war klanglich ein großer Wurf. Eine 32-5, HC, 250 CB kann man mit 52/SC/135 oder 252/SC/250DR noch etwas toppen, muß man aber nicht.
vinyl-gekko
Stammgast
#33182 erstellt: 12. Feb 2019, 23:21
Hugo,

das Erstaunliche ist, dass man mit 30 Jahre alten Naim Geräten absolut GUT Musik hören kann. ZB die Kombi Chrome Bumper Nac 32.5, HiCap, Nap 160 oder 250 lässt keine Wünsche übrig, das klingt einfach extrem musikalisch-natürlich. Die Black-Serie
mag nach HiFi-Kriterien bei manchen Geräten der Serie! besser sein, aber ein ganzheitliches geschlossenes und wirklichkeitsnahes Klangbild kriegen die auch nicht unbedingt hin, eher weniger.
hugo_minus
Stammgast
#33183 erstellt: 12. Feb 2019, 23:39
Okay, ich nehme es schon ernst. Das sagen auch einfach zu viele Leute, dass die alten Geräte immer noch top sind.
GF21
Inventar
#33184 erstellt: 13. Feb 2019, 07:21
Weil es wirklich so ist.
eddyLUX
Ist häufiger hier
#33185 erstellt: 16. Feb 2019, 18:08

ben-dnm (Beitrag #33156) schrieb:
Hallo, wer kenn sich mit dem Naim CD3 aus. Bei meinem läuft das Laufwerk ganz leicht nach, wenn die Schublade geöffnet ist. Ist nicht weiter schlimm, wüsste aber gerne, woran es liegt.


Wahrscheinlich das Laufwerk ( eine CDM9/44 ) ! So fängt es manch mal an... Gruss aus dem Elsass.
miramm
Ist häufiger hier
#33186 erstellt: 17. Feb 2019, 09:47
ERSTAUNLICH...

Nachdem das flatcap2x zurückging, habe ich nun ein nur wenige Jahre altes flatcap xs bei mir zum Test.

Was sich mit flatcap xs sofort eintellte ist das Gefühl von Richtigkeit.
Das passt!
Mit einmal macht alles Sinn.
Mein LP12 spielt nun so, wie ich mir das wünsche (und auch an oliven Naim Verstärkern
gewohnt war).
Komischerweise klingt es jetzt für mich wieder weich, hatte ich das weiter oben an dem Nait xs-2 bemängelt, so ist diese Weichheit mit flatcap xs so genau richtig, alles wirkt viel subtiler, wie hingetupft.
Die Klangfarben wirken für mich jetzt echter, so dass ich zum Beispiel bei klassischer Musik der Darbietung glauben kann, ohne das mein Kopf erst umrechnen muss, ahhh, das ist wahrscheinlich ein Klavier, eine Violine usw...ein wenig überspitzt ausgedrückt...

Also auf den Punkt gebracht: Das flatcap xs am Nait xs-2/Stageline ist für mich der Bringer! Ohne geht es nicht!

Was mich ein wenig ärgert ist, dass der Nait solo für mich ganz klar ein unfertiges Produkt ist.
Diesen Eindruck hatte ich bei der Oliveserie nicht in diesem Ausmaß. Es war ohne cap stimmig, aber mit cap unter Umständen noch schöner...
Der Nait xs-2 solo ließ mich einfach nur ratlos zurück. Ist das von Naim wirklich so gemeint??? Wenn man olive Naims nicht kennt, findet es man wahrscheinlich auch so toll, aber wenn man sie kennt, weis man, dass da mehr gehen müsste...

Ein bitterer Nachgeschmack bleibt bei dieser Erfahrung.
Es scheint so zu sein, dass Naim diesen ganzen upgrade Kram perfektioniert hat. Mit anderen Worten. Wo ein (passendes, in der gleichen Klasse befindliches) Netzteil dran kann, gehört es auch dran.

Beste Grüße
Kai

LP12/Lingo/Akito2/Benz ace L2/StagelineS/Laptop/Audirvana Plus/fidelizer pro/Jitterbug/Chord Mojo/Nait xs-2/Ovator s400
vinyl-gekko
Stammgast
#33187 erstellt: 17. Feb 2019, 10:21
Tja, das scheint schon ein wenig die Marketingstrategie von naim zu sein
Komisch, dass Geräte zB von unison oder McIntosh ganz ohne Aufrüsten mit Zusatznetzteilen klasse klingen....
Moonlightshadow
Inventar
#33188 erstellt: 17. Feb 2019, 10:30
Deswegen werden die auch von deren Besitzern so oft gegeneinander ausgetauscht.


[Beitrag von Moonlightshadow am 17. Feb 2019, 10:37 bearbeitet]
miramm
Ist häufiger hier
#33189 erstellt: 17. Feb 2019, 11:25
....wenn das von Naim wirklich in allen Klassen so perfektioniert wurde und davon gehe ich jetzt aus, dann brauche ich mich mit dem Supernait2 solo nicht auseinandersetzen, denn da gehört dann ein HiCap dr dran und das ist dann auserhalb meiner finanzieller Reichweite. Dann höre ich (gern) lieber mit einer jetzt stimmigen Nait xs2/flatcap xs Kombi...
hifi_raptor
Inventar
#33190 erstellt: 17. Feb 2019, 12:49
Das Bessere ist immer des Guten Feind. Aber man muss da ja nicht mitmachen, selbst wenn es der Geldbeutel hergibt.
Zufrieden sein ist hier das Stichwort.
Irgendwann ist es halt gut.
Der Klang meiner Anlage in meiner sehr bescheidenen Hütte langt mir halt. Sollte sich mein HDX denn mal verabschieden, und falls meine Löffel das dann noch mitmachen, kommt ein Streaming Client ins Haus. Gerne auch used wenn der Preis stimmt. Und es geht auch ohne externe Netzteile.
Also wenn es der Beutel nicht hergibt brauche ich dem externen Netzteil nicht nachweinen.
Kann mir die letzte Ausbaustufe der High End Linie von Naim auch nicht leisten - was solls.

Schönen Sonntag
themrock
Inventar
#33191 erstellt: 17. Feb 2019, 14:42
Das ist doch totaler Blödsinn, dass die Naim Geräte ohne Netzteile nicht klingen.
Bloss bei Naim hat man zumindest die Möglichkeit Bestehendes mit den Netzteilen zu verbessern, was es bei anderen Herstellern nicht gibt.
Dort heisst es, komplett neu.
hugo_minus
Stammgast
#33192 erstellt: 17. Feb 2019, 15:05
Schließe mich den Aussagen an. Ich habe vor meinem Uniti Nova eine HMS Energia II mit DCS vorgeschaltet. Der Effekt ist auch mehr wie deutlich. So ähnlich stelle ich mir Verbesserungen mit externer Stromversorgung vor. Aber wie gesagt, mein Ziel ist Abspecken und nicht mehr mehrere Geräte. Ich muss sagen, dass der Uniti Nova für mich perfekt spielt, super Feindynamik mit abgrundtiefen Bässen, sanfter Hochton, satte Klangfarben auch bei geringen Lautstärken. Ich wüsste momentan nichts, was ich daran ändern sollte. Auch ein Upgrade auf Einzelkomponenten würde den Klang nicht maßlos steigern.
Concept_500
Hat sich gelöscht
#33193 erstellt: 17. Feb 2019, 15:14
Sorry aber glaubt ihr das mit Naim wirklich alle?
JoDeKo
Inventar
#33194 erstellt: 17. Feb 2019, 15:39

Concept_500 (Beitrag #33193) schrieb:
Sorry aber glaubt ihr das mit Naim wirklich alle? :D


Meinst Du Deine Frage ernsthaft oder ist das jetzt wieder nur die Einleitung, um hier den selbstgefälligen Besserwisser zu spielen?


[Beitrag von JoDeKo am 17. Feb 2019, 15:41 bearbeitet]
Concept_500
Hat sich gelöscht
#33195 erstellt: 17. Feb 2019, 15:52
Nein ich meine das ernsthaft.
JoDeKo
Inventar
#33196 erstellt: 17. Feb 2019, 15:57
Gut, dann ist die Antwort, dass diese User, die ihr Hörempfinden hier beschreiben, das genau so meinen.
Concept_500
Hat sich gelöscht
#33197 erstellt: 17. Feb 2019, 15:59
WoW. Naja ist halt wie bei Religionen Glauben kann man ja
Moonlightshadow
Inventar
#33198 erstellt: 17. Feb 2019, 16:36
Wieso glauben? Hier haben die meisten sehr viel Hörerfahrung, auch abseits von Naim.


[Beitrag von Moonlightshadow am 17. Feb 2019, 16:37 bearbeitet]
Concept_500
Hat sich gelöscht
#33199 erstellt: 17. Feb 2019, 16:41
Ich habs mir selbst angehört und auch mitgenommen zum Testen. Im gegensatz zu euch bin ich nicht auf die Hirnwäsche reingefallen ^^ Mehr als Suggestion ist das nicht. Ein von Naim verbauter DA Wandler kann aus einer Gitarre auch nicht mehr als eine Gitarre machen Das gleiche gilft für deren Netzteile und grundlos überteuerte Kupferkabel Das einzige was da bei mir geklungen hat, waren die Ringkerntraffos. Oh gott war das nervig, natürlich hat der Händler alles auf meinen "schlechten" Strom geschobene hehe und scheinbar auch ein Holzohr *Autsch.

Edit: Am beste finde ich es ja, wie er mir einreden wollte, dass das alles natürlich 100% Handmade in UK ist und natürlich nicht teile dazu gekauft werden. Jaja... Wenn man bedenkt was ein schönes Auto kostet und die leere Geräte von Naim, ja dann muss man sich eh schon mal fragen XD


[Beitrag von Concept_500 am 17. Feb 2019, 16:43 bearbeitet]
hugo_minus
Stammgast
#33200 erstellt: 17. Feb 2019, 16:56
Hat sich jetzt einer dieser Typen aus dem Zubehör-Thread hierher verirrt, um Stunk zu machen. Schreibt mal etwas dort, die stürzen sich sofort auf die Leute und erklären einem, dass man zu den Idioten gehört, die ihre Kabel mit Schlangenöl einreiben. Die haben letzte Woche die Naim-User noch als … bezeichnet. Der Witz ist, dass die meist nur Mainstream-Geräte von Saturn besitzen.
Die sind völlig ahnungslos und akzeptieren nicht einmal, dass Hifi-Anlagen und zwischen den Herstellern anders klingen. Mehr muss man da nicht zu sagen.


[Beitrag von hugo_minus am 17. Feb 2019, 17:04 bearbeitet]
Concept_500
Hat sich gelöscht
#33201 erstellt: 17. Feb 2019, 17:01
Habe mich nicht verirrt, sondern bewusst nachgelesen, da es mich doch interessiert hat, wer denn so etwas kauft - hat mMn keine Daseinsberechtigung. (Auch Spannend was geschrieben wird, nämlich genau das gleiche was die Händler reden und fängt man dann zum diskutieren mit solchen Leuten an, sind sie eingeschnappt, beleidigt und/oder reden genau das gleiche was auf der Naim Homepage steht). Ich will es euch auch nicht schlecht reden, ich freue mich für euch wenn ihr besser hört (obwohl ich laut Hörtest mit meine 28 perfekt höre :D). Es war reines Interesse.. Nicht böse sein Mädls. Viel Spaß mit eurer Esoterik ^^
Moonlightshadow
Inventar
#33202 erstellt: 17. Feb 2019, 17:04
Nein, der hat vor kurzem sein Auditing in der hohen Kunst der HF-Kaufberatung erfahren.
hugo_minus
Stammgast
#33203 erstellt: 17. Feb 2019, 17:05
Ja Tschüss, geh ins Zubehörforum, das bist Du unter Deinesgleichen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 300 .. 400 .. 500 .. 600 .. 620 . 630 . 640 . 650 . 657 658 659 660 661 662 663 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Händlerrabatt Naim Audio
drmiezo am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
Naim Audio Gralssuche
kenwoodlover am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
RATLOS! Naim Streaming / Naim App
Pascal_Naim am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  11 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
Naim NDS
mischka23 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  5 Beiträge
Subwoofer an Naim Endstufe
Ibande am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  6 Beiträge
CA752BD an Naim Unitiqute2
Ibande am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  2 Beiträge
Naim Kabel?
slugg11 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCelica_TS
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.504