Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 150 . 160 . 170 . 180 . 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 . 200 . 210 . 220 . 230 .. Letzte |nächste|

Wo ist die Hifi-Jugend ?

+A -A
Autor
Beitrag
-Fabio-
Inventar
#9569 erstellt: 20. Feb 2011, 17:27
@_Music_Freak_


Meine Hauptanlage besteht aus NIKKO P50 (Plattenspieler), NIKKO CD100 (CD-Player), BASF D-6235 Hifi (Tape-Deck),
NIKKO Beta 2 (Vorstufe), NIKKO Alpha 2 (Endstufe) und Magnat Transpuls 45 (Lautsprecher)

Der Rest der da steht ist entweder nicht angeschlossen oder gehört zu einer anderen
Anlage.
Bin ja momentan viel am Testen;)

Den Plattenspieler und das Tape habe ich vergessen zu fotografieren
Nunja, werde ich evtl. später noch nachholen.
Es ist gerade auch etwas unordentlich, weil ich meine Zeichnungen irgendwo
unter bringen musste:D





chriz2390
Stammgast
#9570 erstellt: 20. Feb 2011, 17:40
Jo...und da ich eh mehr auf Stereo stehe (reicht mir auf zum Filme schauen)
werd ich mir dann erstmal n schönen Stereo Verstärker besorgen

Musik ist mir eben wichtiger

Hauptsache beim Film rummsts und alles ist klar zu verstehen
Richtung, wo was genau herkommt, ist mir nicht soo wichtig^
chriz2390
Stammgast
#9571 erstellt: 20. Feb 2011, 17:44
@ Fabio:

Welche davon sind denn jz die Transplus 45??
Die schwarzen?? (gefallen mir auch )
Haben sicher n guten Bass oder ?
Mo888
Inventar
#9572 erstellt: 20. Feb 2011, 17:50
Die Transpuls 45 sind die großen braunen.
Die schwarzen sind die Magnat All Ribbon 10P.
Ich habe die auch, nur die 10P-II Version, was da der Unterschied ist, weiß ich nicht!

chriz2390
Stammgast
#9573 erstellt: 20. Feb 2011, 17:58
Die braunen sehen echt aus, als könnten die ganz schön Druck machen^^

Aber die schwarzen find ich optisch besser.

Ich werd mich jz mal daran machen, den Dreher zu repaieren...hab nur noch keine Ersatzteile...
Erstmal das Kaputte ausbauen.
Und danach mal die Grundigs anhören



[Beitrag von chriz2390 am 20. Feb 2011, 17:59 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#9574 erstellt: 20. Feb 2011, 18:01
Hier mal meine All Ribbon10P-II.
Sind echt klasse Lautsprecher und ja, sie machen richtig Druck, wenn man will!

DSCN9064

DSCN9065

DSCN9066

DSCN9067

DSCN9059

Sind die gleichen, wie Fabios, nur mit einer II hinter dem Namen.
Fabio wird dir sicherlich erklären können, was der Unterschied ist!

chriz2390
Stammgast
#9575 erstellt: 20. Feb 2011, 18:17
Sehen echt geil aus^^

Ihr werdet es vll nicht glauben, aber ich hab gerad einen grünlichen Belag, wovon ich stark vermute, dass es etwas Moos bzw Algenähnliches war von einem Gummirad im Plattenspieler abgekratzt -_-
Mein Gott, wie konnte man den so schlecht lagern...
Mo888
Inventar
#9576 erstellt: 20. Feb 2011, 18:20
Danke!

Oh, das ist ja...
Ist wirklich sehr schade, wenn schöne, alte Geräte schlecht gelagert werden, was dann sowas zur Folge hat!

chriz2390
Stammgast
#9577 erstellt: 20. Feb 2011, 18:32
Ja...sehr sogar -_-

Schaut mal...mir ist eben das hier aufgefallen. Hab ich vorher noch nie gesehen.
Schätze das ist die durchgebrannte Sicherung oder ??
Kenn die sonst nur mit nem kleinen Draht innen drin.

Sicherung aus Dual HS 130
Mo888
Inventar
#9578 erstellt: 20. Feb 2011, 18:36
Das ist ganz normal.
Es gibt Sicherungen, bei denen sieht man nur einen dünnen Draht in einem leeren Glaskolben und in manchen ist so ein zeugs um den Draht rum!
So wie bei deiner. Gibts auch in weiß!
Hatte ich schon oft.
Ob die durchgebrannt ist, sieht man bei der leider nicht ohne weiteres!



Hast du schon Bilder deiner Anlage eingestellt?
Wenn nicht, würde ich mich über ein paar Bilder freuen!
chriz2390
Stammgast
#9579 erstellt: 20. Feb 2011, 18:45
Achso...ok gut, dann setz ich den gleich erstmal wieder ein und schaue ob der funktioniert^^
Muss ich nur noch irgendwo Motoröl finden.
WD 40 sollte es doch auch tun oder ???
Irgendetwas, was den Motor wieder ans laufen bringt (obwohl der mir überhaupt keinen verharzten Eindruck macht...zumindest von außen.

Meine Anlage kann ich im Moment nicht fotografieren.
Die steht in meiner Studentenbude und ich bein zur Zeit bei meinen Ellies...
Hier hab ich gerad nur den Dreher, die Grundigs und meine zerlegten IQs^.
Hab noch vor mir hier ne Zweitanlage hinzustellen...bräuchte ich auch nur noch n Amp für^^


Aber ich schau gleich mal, ob ich noch ein paar Bilder auf der Festplatte hab
chriz2390
Stammgast
#9580 erstellt: 20. Feb 2011, 19:16
Wuuuhuuuu!!!
Ich habs hingekriegt...

Es läuft^^
Verstärker, Boxen, Teller dreht...Ton kommt
Klingt zwar wirklich wie ein uraltes Teil und als HiFi würd ichs nicht bezeichnen, aber es läuft
_Music_Freak_
Stammgast
#9581 erstellt: 20. Feb 2011, 19:24
@fabio,

mensch jung..du solltest aber wirklich mal Ordnung machen So viel Technik in einem Raum

Was sind denn das für Zeichnungen? Ein anderes Hobby von dir?


Ich muss sagen, wenn ich nicht auf diesen Thread gestoßen wäre, hätte ich wahrscheinlich niemals von Optonica und Nikkon erfahren
iKorbinian
Hat sich gelöscht
#9582 erstellt: 20. Feb 2011, 19:25

_Music_Freak_ schrieb:
@fabio,

mensch jung..du solltest aber wirklich mal Ordnung machen So viel Technik in einem Raum

Was sind denn das für Zeichnungen? Ein anderes Hobby von dir?


Ich muss sagen, wenn ich nicht auf diesen Thread gestoßen wäre, hätte ich wahrscheinlich niemals von Optonica und Nikkon erfahren :Y



Jop, Ausmisten ist das Zauberwort!
chriz2390
Stammgast
#9583 erstellt: 20. Feb 2011, 19:47
Ok, lag einfach an der Platte, dass das eben so scheiße klang.
Die anderen jz klingen besser

bin gerad echt positiv überrascht was aus den kleinen Boxen rauskommt
Die klingen, soweit ich das an dem eingebauten Verstärker des HS 130 beurteilen, kann gut

Mensch freut euch doch mal für mich


Übrigens großes Danke an Mo888
Sonst hätte ich erst den Kondensator iwi besorgt und eingebaut.
aber läuft auch wunderbar ohne


[Beitrag von chriz2390 am 20. Feb 2011, 19:49 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#9584 erstellt: 20. Feb 2011, 19:49
Ich freu mich doch für dich!

Viel Spaß noch heute beim Musik hören!
chriz2390
Stammgast
#9585 erstellt: 20. Feb 2011, 19:51
Jo, vielen Dank
Werd ich haben
-Fabio-
Inventar
#9586 erstellt: 20. Feb 2011, 20:36

chriz2390 schrieb:
@ Fabio:

Die schwarzen?? (gefallen mir auch )
Haben sicher n guten Bass oder ?
:prost


Die All Ribbon 10P haben wirklich den kräftigsten Bass von allen meinen Lautsprechern;)
Die Mitten sind bei denen nur nicht so kräftig. Für elektronische
Musik gefallen die mir allerdings am besten;)



Mo888 schrieb:
Die Transpuls 45 sind die großen braunen.
Die schwarzen sind die Magnat All Ribbon 10P.
Ich habe die auch, nur die 10P-II Version, was da der Unterschied ist, weiß ich nicht!

:prost


Was da nun genau der Unterschied ist kann ich nicht sagen.
Ursprünglich hatten meine ja auch die Metallkalotte, aber die waren schon
defekt als ich die bekommen hatte und der war mir dann zu teuer, deshalb
bin ich auf die klanglich eigentlich genau so gute Textilversion
umgestiegen.

Jedenfalls ist bei meinen der Tieftöner anders als bei deinen.
Meine waren ja auch schon die neuere Version der AR10P und hatten
schon eine 20 Watt höhere Belastbarkeit als die "normale" Version.

Der Unterschied liegt also eigentlich nur beim Tieftöner, aber ich weiß nicht
ob der bei deinen evtl. schon mal getauscht wurde, weil soweit ich weiß
ist in den AR10P-II auch der MC270 verbaut, wie in meinen.


chriz2390 schrieb:
Die braunen sehen echt aus, als könnten die ganz schön Druck machen^^

Aber die schwarzen find ich optisch besser.

:prost


Naja, Druck können die zwar, aber ich benutze die eher zum ruhigen Hören;)
Die sind im Bass geringfügig schwächer als die schwarzen.
Die AR10P gehören zu meiner Zweitanlage am NIKKO NR-1050;)




_Music_Freak_ schrieb:
@fabio,

mensch jung..du solltest aber wirklich mal Ordnung machen So viel Technik in einem Raum

Was sind denn das für Zeichnungen? Ein anderes Hobby von dir?


Ich bin ja dabei, aber ich musste erstmal einige Sachen nach vorne holen
um die zu reinigen und zum Verkauf vorzubereiten;)
Ich bin ja dabei alles raus zu räumen, was ich nicht benutze und was nicht
in die Sammlung gehört und das ist ganz schön viel.

(Edit: Ja, zeichnen ist ein Hobby von mir, aber ein recht neues, deshalb bin ich
noch nicht so gut.)


iKorbinian schrieb:

Jop, Ausmisten ist das Zauberwort! :.



Es wäre nett, wenn du vorher mal meine Beschreibung lesen würdest bevor du einen Kommentar abgibst;)



[Beitrag von -Fabio- am 21. Feb 2011, 00:05 bearbeitet]
BassFetischist
Stammgast
#9587 erstellt: 21. Feb 2011, 13:18
Hier mein neustes "Baby"

Nikko NA-890

Nikko NA-890

chriz2390
Stammgast
#9588 erstellt: 21. Feb 2011, 13:34
Nice^^
sieht echt gut aus .


[Beitrag von chriz2390 am 21. Feb 2011, 13:35 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#9589 erstellt: 21. Feb 2011, 15:06
Schöner Nikko
BassFetischist
Stammgast
#9590 erstellt: 21. Feb 2011, 23:58
so ich brauche mal wieder das geballte Wissen der Hifi spezis hier

Mein Technics SU-V5 spinnt und ich finde nichts, was sofort auffällt, dabei hat er folgendes Problem:

Man kann ganz normal leise auf beiden Kanälen Musik hören, aber dreht man richtung 9Uhr (also 2-3 auf der Skala), dann hört man die Musik kaum noch und die elektronischen VU-Meter anzeigen schlagen bis zum Anschlag aus durchgehend. Habe den Poti schon richtig gereinigt und mal auf lose Teile überprüft, aber finde nix. Hat einer ne Idee?!

MfG
MacPhantom
Inventar
#9591 erstellt: 22. Feb 2011, 00:13
Habe eben gerade von einer kalten Lötstelle geredet – scheint es ja nicht zu sein.
Ich befürchte, die Transistoren könnten hinüber sein. Schau mal hier.
-Fabio-
Inventar
#9592 erstellt: 22. Feb 2011, 00:36
Transistoren defekt?

Er funktioniert doch bis zu einer bestimmten Lautstärke einwandfrei.
Kann das dann auch an den Transistoren liegen?


Bei einem meiner NIKKO TRM-750 habe ich das auch.
Er spielt, wenn man nur wenig LEistung verlangt, gut, aber sobald man
etwas lauter dreht oder den Bassregler benutzt klingt der Ton sehr verzerrt.
Das könnte doch auch ein Elko sein oder?

Bei meinem Ami NIKKO TRM-750 habe ich etwas ähnliches, aber der verzerrt
direkt, auch bei wenig Leistung.
BassFetischist
Stammgast
#9593 erstellt: 22. Feb 2011, 01:09
Das einzige was ich jetzt so gefunden habe, ist eine nicht verkupferte Stelle an einer Spule des Trafos. Aber kanns das sein? Nicht wirklich oder!

Technics SU-V5 Trafo

Transistoren.. Hmm ja das könnte natürlich sein. Aber dann müssten ja alle Leistungstransistoren fällig sein oder? Oder jedenfalls auf beiden Seiten einer. Oder in der Vorstufe ist was nich richtig.

Kann da übrigens nichts runterladen, ohne mich nich angemeldet zu haben

chriz2390
Stammgast
#9594 erstellt: 22. Feb 2011, 01:40
Hey, sagt mal, kann das vll auch an kaputten Transistoren liegen, wenn ein Verstärker beginnt, ein Knacken in den LS bei höheren Lautstärken von sich zu geben ???

Höhere Lautstärken soll in dem Fall heißen, etwas bis viel über Zimmerlautstärke.
Allerdings fängt links immer an und etwas danach beginnt rechts auch...je lauter desto häufiger knackt´s....


Wär super, wenn da jem von euch einen Rat weiß.
Denn sonst würd ich mir morgen den hier kaufen:
Klick!




[Beitrag von chriz2390 am 22. Feb 2011, 01:45 bearbeitet]
_Music_Freak_
Stammgast
#9595 erstellt: 22. Feb 2011, 01:54
@ chriz

möchtest du denn ein Heimkino aufbauen, oder warum denkst du über den Denon AV Verstärker nach? Was soll er denn kosten und woher bekommst du ihn?

Also wenn du nur Musik hörst, würde ich immer nen Stereoverstärker nehmen.


Viele Grüße

Steve
chriz2390
Stammgast
#9596 erstellt: 22. Feb 2011, 02:24
Hey, ich hab den angeboten bekommen für 280€ inkl. Versand.
Find ich ziemlich gut

Eigentlich höre ich nur Stereo und wollte auch dabei bleiben...
Allerdings sollte ein neuer Verstärker für mich schon zum Anschluss von 4 Boxen taugen..also Kanal A und B ->Hab ein ziemlich großes Zimmer, welches ich meine Studentenbude nennen darf etwa 30 qm und in Zimmermitte läuft das Dach spitz zu und endet etwa auf 4m Höhe...nicht gerad optimal für HiFi zumal ich auch nur Kompaktboxen habe.

Ist einfach besser, wenn ich mal etwas Besuch hab und man ein Bierchen oder mehr trinkt geht automatisch die Anlage lauter. Und dann fehlt etwas Bassfülle.
Zwei zusätzlich Boxen helfen da echt gut aus

Naja, zur Zeit habe ich eben auch einen Surround Receiver von Denon, der meine Boxen befeuert und ja zugegeben...Bass ist echt gut sehr kräftig und präzise aber die Höhen dürften zu genießen der Musik ruhig etwas feiner auflösen und etwas räumlicher spielen.
Das ist eben der Nachteil eines Surroundgerätes...
Aber ansonsten gefällt mir der Klang bisher.

Der Grund warum ich mich jz halbwegs für den neuen Denon entschieden hab ist, dass mein alter Denon auch schon bei 1700DM Neupreis lag und ich auf keinen Fall einen Rückschritt in Sachen Sound machen möchte.
Also geh ich mal ganz stark davon aus, dass ein Denon der bei 3999DM NP lag, noch etwas mehr auf dem Kasten hat, als der bisherige und auch besser klingt^^

Erfahrung mit reinen Stereoamps hatte ich bisher kaum.
Hatte mal einen kleinen von Denon PMA 280 oder so. Und dem war der große Denon, der jz gerade dabei ist den Geist aufzugeben, haushoch überlegen. Trotz Surroundoption.

Der nächste war Cambridge Audio Topaz SR10.
Hat mir gut gefallen...aber 450€ kann ich gerade dann doch wieder nicht auf den Tisch hauen -_-


Ich brauchte einfach einen Amp, der, nach Möglichkeit, besser klingt, als mein jetziger Denon AVR 2801 und der trotzdem nicht zu teuer ist (d.h. möglichst die 300€ Marke nicht überschreiten)
Eig sind diese 280€ schon etwas über dem Höchstmaß der Gefühle


Wenn jemand von euch eine gut klingende Stereo-option (mind. 60Watt an 8 Ohm) weiß, die nicht zu teuer ist, dann meldet euch bitte...
Aber bitte keine Teile von Anno zweiter Weltkrieg oder so^^



[Beitrag von chriz2390 am 22. Feb 2011, 02:27 bearbeitet]
chriz2390
Stammgast
#9597 erstellt: 22. Feb 2011, 02:25
Wuuhuu, krass, das war ja gerad mein 100er unqualifizierter Beitrag
Das muss gefeiert werden
chriz2390
Stammgast
#9598 erstellt: 22. Feb 2011, 02:31
Sry für den Triplepost aber das ist mir gerad noch eingefallen...

Der Denon PMA 500 AE kann mich mal so gar nicht überzeugen....der klingt genauso wie mein alter PMA 280....
Auflösung der Höhen lässt doch arg zu wünschen übrig -_-
_Music_Freak_
Stammgast
#9599 erstellt: 22. Feb 2011, 10:29
@chriz,

Ist jetzt nur meine Meinung und Erfahrung

Was hattest du noch gleich für Lautsprecher?

Also ich hatte jahrelang nen NAD C352, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden war, wobei ich mittlerweile eher zu Rega oder Creek greifen würde in dem Preissegment. Rega und Creek vermitteln mehr Musikalität und Spielfluss, macht einfach Spaß den kleinen zuzuhören. Sind aber gebraucht etwas zu teuer für dein Budget. Der NAD liegt gebraucht mittlerweile ungefähr in deinem Preisrahmen und hat mehr als genug Leistung

Ein Kumpel von mir hatte einen Yamaha RXV 1600. Jedenfalls schon nen recht teuren, kam ungefähr 1200 euro UVP. Und der hatte im Stereobetrieb keine Chance gegen den NAD, gegen seinen anschließenden Marantz PM 17 MK2 KI erst recht nicht Nu weiß ich natürlich nicht wie sich der Denon AVC A10SE gegenüber dem Yammi schlagen würde. Sind halt nur Spekulationen

Also der neue Denon wird deinen alten sicherlich locker üerflügeln, ist ja schon ein paar Klassen höher anzusiedeln und der Preis hört sich auch erstmal gut an, wobei ich da keine Vergleichsmöglichkeit habe. Aber könnte mir schon vorstellen, das der NAD vllt besser ist.

Mal schauen, was die anderen sagen Also, helft ihm Leute.

Hmm..wie mir gerade einfällt..der NAD C 352 hat nur ein Ausgangspaar für Lautsprecher, der C372 hätte die Möglichkeit 2 Paar anzuschließen, aber der dürfte sicherlich auch zu teuer sein

Viele Grüße
Steve
Kirschi1988
Inventar
#9600 erstellt: 22. Feb 2011, 13:05
Hi!

@ Chriz2390:

Ohne den Denon mal an verschiedenen LS gehört zu haben würde ich den nicht unbedingt kaufen denn die meisten Surroundreciever sind klanglich eher für gute Sprach- als für Musikwiedergabe getrimmt was die möglichen Einstellungen angeht und das hört sich m.W.n. dann bei Musik nicht soo toll an zudem sind in so nem Ding mehrere Endstufen reingepfercht (z.B. 6 für 5.1 Surround) und das alles muss da drinnen auch noch Platz haben wesshalb diese Endstufen, deren Netzteile Kühlkörper und sonstige Teile oft recht sparsam und kompakt aufgebaut sind wodurch sowas meistens bei Musik dann oft nicht den gewünschten "Dampf" hergibt. Ich rate auch eher zu einem guten Stereogerät aber du kannst natürlich auch diesen Surroundreciever kaufen und ihn später mal für ein Surroundsystem benutzen und zusätzlich noch einen Stereoverstärker (recht gut ist da z.B. ein gebrauchter Yamaha AX-1070) oder gleich zwei Monoblocks (wzB. die Denon POA-6600 wie ich welche in gebrauch hab ) kaufen, das hat dann so richtig Dampf und bringt sogar so manche LS zur Verzweiflung
chriz2390
Stammgast
#9601 erstellt: 22. Feb 2011, 14:01
Guten Morgen allerseits.
Erstmal danke für eure Tipps...

Hab gerade schon nach einem Nad C352 in der Bucht geschaut, war aber "nur"
der C355 und C356 da. Vom Verkäufer des C355 warte ich jz auf Rückmeldung ob Sofortkauf noch möglich ist.

Auf NAD hab ich ja schon seit längerem ein Auge geworfen, besonders auf den C375 aber der ist dann leider noch ne ganz kleine ecke zu teuer ^^
Mit dem C356 bzw C352 würd ich schon sehr glücklich werden^^

Allerdings überlege ich gerade ob dann nicht auf schon der kleine C320, bzw C326 reicht, mit seinen 50Watt an 8 Ohm.

Meine Boxen sind übrigens die Nubert nuLines 30 inkl. ATM.
Haben aber auch nur einen Wirkungsgrad von 85dB.

Meint ihr der kleine NAD kling gut und reicht darüber hinaus vll auch noch für die nächsten Standboxen (von der Power her)??
(Will ja nicht ewig bei Kompakten bleiben )

chriz2390
Stammgast
#9602 erstellt: 22. Feb 2011, 14:52
Bin hier gerade mal so etwas am stöbern und bin auf einen Cambridge Azur 540a für 259@ gestoßen.
Kennt den jemand von euch ?
Was haltet ihr davon ?

Hab mich mittlerweile gegen den Mehrkanal-Denon entschieden, da ich dann doch einfach nur einen Stereoamp haben möchte.
Ist eben doch mehr auf reine Musik ausgelegt, außerdem zumeist etwas kleiner als diese dicke AV Boliden^^
_Music_Freak_
Stammgast
#9603 erstellt: 22. Feb 2011, 15:19
@ chriz,

den Cambridge 540 würde ich unter dem NAD C 352 ansiedeln und eher mit nem C 325 bee vergleichen. Wobei der Preis natürlich auch günstiger ist. Aber ich würde sagen, gib lieber bissl mehr aus und dann haste was vernünftiges. Mensch, wenn ich meinen C352 noch hätte, würde ich ihn dir jetzt verkaufen

Der 355er und 356er sind schon die Nachfolgemodelle vom 352, wird also auch nicht für 300 zu bekommen sein. Gibt es auch den C 372? Das ist echt nen Kraftpaket.

Nach nem Creek Evolution iA kannste auch mal ausschau halten. Sind zwar echt kleine Dinger, aber klingen toll. Aber ich glaub, da kommste mit 300 Euro leider nicht hin.

Viele Grüße

Steve
chriz2390
Stammgast
#9604 erstellt: 22. Feb 2011, 15:46
Der Creek Evolution iA sieht mega geil aus von der Optik her
Und die Leistung würd für mich auch locker reichen mit gemessenen 71Watt Sinusleistung an 8 Ohm.
Das einzige was mich etwas stört, ist, dass es keine Klangregler gibt. Dafür würden mich zwar einige Leute hier sicher hauen und/oder den Kopf schütteln, aber manchmal dreh ich eben doch gern etwas mehr Bass rein, wenns etwas partymäßig sein soll.

Was kostet der denn etwa gebraucht ???

Der NAD C372 ist zur Zeit nicht auf eBay....davon abgesehen, wird der auch immer noch recht teuer^^
Gutes hält eben seine Zeit auch an Wert

Naja dann werd ich mal weiter nach der C350 Serie von NAD suchen...
oder eben etwas sparen und dann einen Creek oder Myryad oder sowas holen^^
chriz2390
Stammgast
#9605 erstellt: 22. Feb 2011, 15:58
@ music freak:

was hälst du denn von dem hier ?
Creek Evolution 2

oder ein Creek A 50i ?? für 320€ sofortkauf oder aufs ende der Autkion warten und vll für 270 kriegen^^
hab aber "nur" 50 watt


[Beitrag von chriz2390 am 22. Feb 2011, 16:02 bearbeitet]
_Music_Freak_
Stammgast
#9606 erstellt: 22. Feb 2011, 17:04
Ist schwierig zu sagen. Ich glaube den Evolution 2 Amp wirste nich für unter 400-450 Euro bekommen. Geht ja auch noch 5 Tage. Also die Creek sind eher audiophil und musikalisch abgestimmt und nicht unbedingt für hohe Pegel gedacht. Darüber musst du dir im Klaren sein. Im Nubert Forum steht aber, das der auch gut harmonisieren sollte an den Nulines.

Was wird denn an Musik gehört?

Ich hoffe, es schalten sich noch andere Leute hier mit ein, die auch noch beraten

Viele Grüße

Steve
-Fabio-
Inventar
#9607 erstellt: 22. Feb 2011, 17:14
Warum holst du dir nicht etwas gebrauchtes?
Klanglich sind die ja auch nicht schlecht und da bekommt man schon für sehr
wenig Geld etwas gutes.

Meine Vor- und Endstufenkombi hat mich ja auch nur ca. 250€ gekostet:)



Einen Verstärker, der die von dir genannten Anforderungen übertrifft wird
nicht so viel kosten. Ich selbst kann da allerdings nur Empfehlungen von
NIKKO geben, wie NA-990, NA-1090, NA-790, NR-1015, NR-1050 oder so etwas in
der Art eben.

Ein NA-990 sollte eigentlich gut zu bekommen sein. Den findet man recht oft,
hat viele Reserven, klingt gut und bietet natürlich, wie normalerweise alle
Stereo-Verstärker (zumindest von meinen) die Möglichkeit 2 Paar
Lautsprecher anzuschließen.
Der NA-1090 ist vom Verstärker her identisch, er hat nur zusätzlich die
Leistungsanzeige.

chriz2390
Stammgast
#9608 erstellt: 22. Feb 2011, 17:28
Naja, ich dreh nicht oft laut auf.
Nur wenn ich eben mal ein paar Leute da hab und etwas Bier fließt
Dafür sollte schon ein gewisses Maß an Reserve sein.
Und eben optimal wären 2 Kanäle (A und B für Bi-Wiring, oder eben ein zusätzliches Boxenpaar), könnte ich aber zur Not auch drauf verzichten.
Allerdings sollte er nach Möglichkeit auftrennbar sein!!

Ja der Evolution 2 ist für 599€ als Sofortkauf drin...gerade einen Monat alt.
Ist mir aber zur Zeit zu teuer!
Ich mein, ich hab ja gerad nur BafÖG als Einkommen und das wird demnächst auch noch weniger

Wie schlägt sich denn da der zb NAD C352 im Vergleich zum Creek ?
Ist da ein großer Unterschied zwischen ?
Der sollte doch eig auch einen guten Pegel erreichen oder nicht (natürlich auch etwas Speakerabhängig).
Denk dran, ich bin Surroundverstärker gewohnt

P.S. Hab dem Verkäufer des Denon eben entgültig abgesagt.


Jz muss definitiv bald ein guter Stereoersatz für meinen alten Denon ran


[Beitrag von chriz2390 am 22. Feb 2011, 17:35 bearbeitet]
chriz2390
Stammgast
#9609 erstellt: 22. Feb 2011, 17:38
Ich hab nie gesagt, dass ich nichts gebrauchtes nehme
Eig suche ich doch auch was gebrauchtes, weil ich dann für höheres Klangniveau weniger Geld zahlen muss

Mit den Nikko-Geräten hab ich allerdings überhaupt keine Erfahrung.
Bislang nichtmal von gehört, außer durch dich

Wie kommts, dass die (mittlerweile) so unbekannt sind ?


_Music_Freak_
Stammgast
#9610 erstellt: 22. Feb 2011, 17:45
Also den NAD hatte ich sogar mal aus der Not heraus auf ner Paty mit, aber an richtigen PA Boxen. Die PA Endstufe ging während der Party kaputt und dann haben wir fix meinen NAD geholt. Das hat der ohne Probleme bishin zu brutalsten Lautstärken mitgemacht in nem großen Raum. Aber waren halt auch Hörner mit dementsprechend viel Wirkungsgrad.

Verkehrt machst du mit dem NAD definitv nichts !!!

Nach dem NAD wollte ich mir eigentlich immer die Creek Destiny Serie anschaffen. Hatte die Evolution Serie mal gehört und war davon schon echt richtig begeistert. Die Destiny Komponenten kosten aber auch jeweils 2000 Euro neu, also das ist die größte Serie von Creek und ich wollte einen großen Sprung machen Wären die Aaron nicht dazwischen gekommen, hätte ich jetzt Creek in meinem Regal Was mich an Creek stört ist die geringe Bauhöhe. Das sieht in meinem Rack voll doof aus^^

Alleine das Austauschen des CD Players von NAD C542 auf Creek Evo hat schon eine Menge gebracht, was Musikalität, Spielfluss und Drive anging. Hat mir einfach mehr Spaß gemacht, damit Musik zu hören. Wobei mir der Rega Apollo irgendwie noch besser gefällt als der Creek, zumindest an der Aaron Elektronik. Am NAD hatte ich den Rega nicht dran. Darum steht der ja jetzt auch hier im Regal

Aber denke dran, dass sind meine Eindrücke Kann sein, dass du das komplett anders empfindest.


[Beitrag von _Music_Freak_ am 22. Feb 2011, 17:49 bearbeitet]
chriz2390
Stammgast
#9611 erstellt: 22. Feb 2011, 17:55
Naja, ich schätze das größte Problem ist einfach, dass wir hier in meiner Stadt nur einen HiFi-laden haben, der astronomische Preise hat und sonst nur Saturn (gibts hier keinen Kotz-smiley ?? )

Also großartig Probehören ist hier nicht...ein Auto hab ich auch nicht, als Student.
Und meine Leidenschaft stößt familiär auch etwas auf taube Ohren...von daher, würd mich auch keiner rumfahren oder so -_-

Sprich ich brauch eure Tipps auf die ich bauen kann, und eben meine bisherige Erfahrung.

Wie sieht es denn mit einer Vor/Endstufen-Option von NAD aus ??
Klick!

Hast du davon vll schon was gehört ?
_Music_Freak_
Stammgast
#9612 erstellt: 22. Feb 2011, 18:04
sei froh, das ihr überhaupt einen habt Ich habe hier gar keinen Laden in meiner Stadt, der ernsthaftes Hifi verkauft Nur alteingesessene TV Läden mit hohen Preisen und tollen Kompaktanlagen.

50km entfernt ist bei mir aber dafür nen richtig geiler Händler, der die komplette !!! B&W 8er Diamond Serie führt an Classé. Der führt auch MusicHall, soll laut ihm wohl so ähnlich sein wie Creek, nur deutlich günstiger. MusicHall A25.2 heißt der Verstärker. Wäre vllt auch was für dich, aber hab ich noch nie gehört^^

Die alten NAD kenne ich nicht, hatte nur die aktuelleren im Gespräch bei mir

ISt halt immer schwierig, da jeder nen anderen Geschmack hat. Aber wie gesagt, die NAD und Creek Sachen sind eigentlich sehr bewährt und werden auch immer wieder empfohlen.

Viele Grüße

Steve
_Music_Freak_
Stammgast
#9613 erstellt: 22. Feb 2011, 18:06
Achja..sag nochmal, was du überhaupt für Musik hörst? Nicht, das ich dich komplett inne falsche richtugn lenke.
chriz2390
Stammgast
#9614 erstellt: 22. Feb 2011, 18:51
Also meine Musik ist relativ gemischt.
Hauptsächlich höre ich Rock (ZZ Top, Black Sabbath, Led Zeppelin, Nickelback, Seether, Shinedown uvm).
Höre aber ebenso gerne mal etwas Metal (Blind Guardian, Hammerfall, Kamelot, Finntroll, Threshold, In Flames etc.) aber auch trotzdem gern mal was ruhigeres.
Loreena KcKennitt, hab ich zwar leider nicht viel von, aber find ich sehr gut manche Songs

Ebenso hör ich zum feiern gern House oder Elektro (Deichkind, David Guetta, Taio Cruz, Kid Cudi).

Zur Zeit gehören ZZ Top, Fort Minor, Dire Straits und The Glitch Mob mit zu meinen Lieblingsbands...
ach ja...und Reggae ist auch immer sehr gut Bob Marley, Inner Circle, Burning Spear und so^^

hängt halt immer von meiner Stimmung ab

Bin da sehr vielseitig eigentlich mit einen Schwerpunkt bei Gitarrenmusik

Bin auch im Moment dabei etwas um zu stellen. Hab jz lange Zeit nur mein MacBook Pro bzw iPod als Quelle genommen, aber ihr kennt das ja...eine Anlage kann nur das wiedergeben, was ihr über das Medium(Quelle) zugeführt wird.

Hab also vor, mehr CDs oder Platten zu kaufen, und dazu entsprechende Abspielgeräte...
(Wobei ich Platte doch etwas umständlich finde mittlerweile^^Schon allein auf grund der Größe)
Muss aber auch dazu sagen, dass ich gerade einen Dual HS130 von meiner Ma hier stehen hab und der nun wirklich KEIN High End Gerät ist...vll was für alter Liebhaber und für mich klingts ehrlich gesagt schrecklich -_-
Das versaut mir das Plattenhörvergnügen ein bischen.


Naja, dann werd ich mich mal weiter nach NAD umschauen und bei Creek und Classé schlau machen
Hauptsache es dauert nicht zu lange
Den Monat komm ich noch so aus (hör im mom viel über Kopfhörer, da ich sonst meine Wg-Leute nerve Haus ist sehr hellhörig)
aber dann sollte ein brauchbarer Amp her


[Beitrag von chriz2390 am 22. Feb 2011, 18:55 bearbeitet]
_Music_Freak_
Stammgast
#9615 erstellt: 22. Feb 2011, 18:59
Ich glaube Classé kannst du erstmal von der Liste streichen Das sind richtig teure Sachen. Dann lieber noch zusätzlich nach dem Music Hall A25.2 umgucken.

Lass Dir auf jedenfall Zeit.

Ich höre eigentlich so gut wie gar keinen Rock, außer Pink Floyd, ein wenig Eagles und AC/DC. Sonst nur recht "audiophiles" ruihges Zeug. Habe daher natürlich auch nicht mit dementsprechender Musik, wie du sie hörst getestet, sonderen eher ruhigen Sachen.

Könnte also sein, das Creek doch nich so wirklich zu deinem Musikgeschmack passt. Müsste man ausprobieren. Verkauft bekommst du die Verstärker immer wieder, die Evos sind sehr begehrt bei Ebay.
-Fabio-
Inventar
#9616 erstellt: 22. Feb 2011, 19:06
Warum NIKKO so unbekannt ist weiß ich nicht.

Liegt wohl daran, dass die inzwischen kein Hifi mehr herstellen und nicht so
bedeutende Klassiker, wie die Designergeräte der Firma Braun gebaut haben.


Jedenfalls waren die immer auf dem Niveau anderer Japanischer Hersteller,
allerdings günstiger zu bekommen.
Inzwischen merkt man aber, dass die NIKKOs immer teurer werden.

chriz2390
Stammgast
#9617 erstellt: 22. Feb 2011, 19:14
Sind relativ neue High End-Sachen nicht meist sehr begehrt ?

Naja, könnte mir schon vorstellen das ein Creek passt, wenn der "ähnlich" klingt, wie der NAD.
Hab ich zwar noch nicht gehört, aber da kann man ja genug lesen

Naja, mit einem NAD mach ich erstmal nichts falsch
Prinzipiell stehe ich auf einen kräftigen Sound mit einer kleinen extra Portion Bass, der aber auf keinen Fall dumpf sein sollte, sondern trotzdem angenehm präsente, feinauflösende und klare Höhen haben sollte.

Einen zu hell abgestimmten Sound mag ich genau so wenig wie einen Sound, wo alles im Bass versinkt...
aber ich schätze, so mögen es etwas die meisten
chriz2390
Stammgast
#9618 erstellt: 22. Feb 2011, 19:58
@ Steve:

Das hier hab ich in einem anderen Thread hier im Forum gefunden zum Thema Music Hall:


Hallo zusammen,
ich hab für eine Anlage, die ich für einen Freund zusammenstellen liess, die Music Hall - Geräte von dem Hifi-Händler meines Vertrauens testen lassen. Ihn haben sie schon wegen der Optik und Verarbeitungsqualität und auch weil er den Entwickler persönlich kennengelernt hatte, recht interessiert.
Das Ergebnis war niederschmetternd für die Music Halls.
Music Hall klang nach seinem Hörerlebnis warm und fett, aber breiig und alles verschwamm regelrecht. Cambridge dagegen sehr offen und räumlich, präzise, die ganze Wiedergabe hatte richtig Atmosphäre.
Interessant war auch: Als er sich beim deutschen Vertrieb (Phonar) erkundigte, wurde ihm erzählt, dass schon einige Händler ähnliches berichtet haben und sich über die schlechte Klangqualität der Music Hall - Geräte beschwert hatten.
Mag ja sein, dass die Lautsprecher nicht harmoniert haben, ist aber sehr unwahrscheinlich, da er die unkompliziertesten Lautsprecher seines Repertoires herangezogen hat.
Vielleicht steht ja der eine oder andere auf "warm und fett"; falls es aber audiophiler sein soll, lohnt sich bestimmt ein Vergleich mit anderen Produkten, z.B. Cambridge, von denen ich selbst sehr beeindruckt bin, auch als "High Ender" ;-)
_Music_Freak_
Stammgast
#9619 erstellt: 22. Feb 2011, 20:11
Falls du es nocht nicht getan haben solltest, lies dir mal diese Threads durch^^

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1258.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-31535.html

http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=12&t=19502

http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=6&t=18202

Und zu dem schlechten Music Hall Test:

Sowas wird es von jedem Produkt geben. Ein anderer wird sagen, das Cambridge nicht so toll. Ist halt immer alles eine Geschmackssache.
Habe auch viele Berichte gelesen, wo Music Hall sehr gut wegkommt. Ist halt immer schwierig, da jeder eine andere Wahrnehmung hat


[Beitrag von _Music_Freak_ am 23. Feb 2011, 10:18 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 150 . 160 . 170 . 180 . 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 . 200 . 210 . 220 . 230 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Hifi-Jugend Bilder Thread
hifijc am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Traumlautsprecher meiner Jugend
paco_de_colonia am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  17 Beiträge
Wieviel Geld steckt die "Hifi-Jugend" in ihre Anlage?
dreamyy am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  118 Beiträge
Mit wie vielen Jahren zählt man noch zur "Hifi-Jugend"
-Fabio- am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  19 Beiträge
Wird die Jugend immer tauber? Ganz im Gegenteil
cr am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  51 Beiträge
Eure Hifi-Läden: wo?
mbquartforever am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  84 Beiträge
HiFi verkaufen... Aber wo?
Elevat0r am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  26 Beiträge
Wo fängt Hifi an?
DJ_Bummbumm am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  29 Beiträge
Verkauf von HiFi Geräten, wo ?
berni47 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  9 Beiträge
wo gibt es hifi-messen?
christian377771 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJannik's_Röhrentechnik
  • Gesamtzahl an Themen1.412.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.119