Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 580 . 590 . 600 . 610 . 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 . 630 . 640 . 650 . 660 .. 700 .. 800 .. Letzte |nächste|

Bilder eurer Wohn- & Heimkino-Anlagen

+A -A
Autor
Beitrag
JackSpax
Ist häufiger hier
#31731 erstellt: 19. Jun 2012, 19:52
mmmh das habe ich schon gesehen.
Allerdings ist der auch ein paar cm tiefer als der Schrank den ich möchte.

Kannst du mir evt. einen Gefallen tun und mir sagen wie weit die Füße auseinander sind? Nach vorne und nach hinten. Auf den Schrank werden die wohl passen da sie ja etwas nach innen versetzt sind.
Pete87
Inventar
#31732 erstellt: 19. Jun 2012, 22:25
@JackSpax

In der Breite ca. 60cm und in der Tiefe ca. 25cm.
Hollywood100
Inventar
#31733 erstellt: 20. Jun 2012, 09:36

JackSpax schrieb:
mmmh das habe ich schon gesehen.
Allerdings ist der auch ein paar cm tiefer als der Schrank den ich möchte.

Kannst du mir evt. einen Gefallen tun und mir sagen wie weit die Füße auseinander sind? Nach vorne und nach hinten. Auf den Schrank werden die wohl passen da sie ja etwas nach innen versetzt sind.



In der Breite sind die Füße 37 cm auseinander. In der Tiefe ca. 39 cm.
Shrek
Stammgast
#31734 erstellt: 20. Jun 2012, 12:31
Hallo,

da es hier so viele tolle Heimkinos zu sehen gibt, mach ich auch mal wieder mit. Ist nichts besonderes aber ich bin ganz zufrieden.

Frontansicht:
Anlage

Sicht nach hinten:
Surround

Surround back:
Surround back


Geräte stehen im Profil.

Gruß
Uwe
Elmoron
Stammgast
#31735 erstellt: 20. Jun 2012, 23:46

Jockel100 schrieb:
IMAG0028


Mich würde interessieren wie der Hersteller und die genaue Bezeichnung der Couch lauten.

Viele Grüße

Edit von Ungaro: Unnötiges Riesenzitat gekürzt.


[Beitrag von Ungaro am 22. Jun 2012, 03:04 bearbeitet]
Blein
Inventar
#31736 erstellt: 21. Jun 2012, 00:01
@Shrek

Sind die LS neben dem Zweier nicht etws falsch ausgerichtet?
Ohrenschoner
Inventar
#31737 erstellt: 21. Jun 2012, 09:12
@shrek :nix besonderes ??
Seh ich etwas anders...
wie ist der Stereoklang ? Die Fronts kommen mir nah an der Wand vor ?
OnkelBose
Inventar
#31738 erstellt: 21. Jun 2012, 11:41
An Racks und Boxen mangelt´s dir nicht. Evtl. verkaufst Du 2 der Racks und holst Dir für vorne das farblich Passendste.
Jockel100
Stammgast
#31739 erstellt: 22. Jun 2012, 06:15
Aufgrund der viele nachfragen:

Bei meinem sofa handelt es sich um einen sonderrpsten, direktimport aus dem land der aufgehenden sonne :-)
Somit kann ich leider keinen hersteler bzw modelbezeichnung nennen.
Ich konnte das letzte exemplar ergattern, ein nachkauf ist seitens meines möbelladens nicht geplant.

Also jungs, nur mut und weiter suchen

Bis dann

Jochen
Steve600
Ist häufiger hier
#31740 erstellt: 22. Jun 2012, 06:49
Hallo zusammen,

dann will ich auch mal Bin schon länger stiller Mitleser konnte hier mir die eine oder andere Anregung holen! Deshalb hier auch einmal Bilder von meinem Heimkino:

IMG_3613
IMG_3614
IMG_3615
IMG_3616
IMG_3617

Ich habe versucht es so gut wie möglich (mit dem vorhandenen Budget) in den Wohnraum zu integrieren. Es lässt zu 95% verdunkeln was Filmabenden mit dem Beamer doch sehr zu gute kommt!

Viele Grüße
Steve
JackSpax
Ist häufiger hier
#31741 erstellt: 22. Jun 2012, 09:19
Danke für die Tipps mit dem Aufsatz.
Leider ist der Schrank den ich mir ausgesucht habe nicht passend. Es sind 2cm zu wenig in der breite verfügbar so das die HiFi Elemente nicht passen.
Vielleicht hat jemand einen Design Rat:

Ich habe ein schwarz-graues Sofa (Lederimitat mit grauem Bezug) und einen schwarzen Tisch.
Denkt ihr das da folgender TV Schrank zu passen könnte?

http://cgi.ebay.de/w...e=ADMEimages/smilies/insane.gif:RTQ:DE:1123

Ich bin nicht wirklich fit in Sachen Design also hoffe ich auf euch. Der ist zwar etwas zu schmal für einen Aufsatz von VCM aber da kann ich den Center LS auch in das offene Fach stellen. Und einen kleineren Aufsatz kaufen um den TV etwas höher zu bringen. Da muss dann ja nichts drunter.

---------------------

Hat einer von euch evt. das "VCM Felino Maxi oder auch Mini"? Wie weit sind die Füße auseinander?
Ich habe da nämlich grad noch was entdeckt :-)
Und zwar das "VCM TV -Lowboard Monaco". In schwarz mit nussbaum Oberplatte. Das ist super. Wenn die Maße stimmen dann passt alles rein. Er ist 40cm tief. Die VCM Glaspaltten sind 42cm tief. Aber ich denke die Füße sind ja ein wenig weiter innen. Aber es ist wichtig wie weit. Aslo würde ich mich freuen wenn jemand die Maße hat.

Ich denke das diese Glasplatte auch super passt. Da geht mein Center drunter und sie ist ebenfalls 19cm hoch.
http://www.ebay.de/i...&hash=item4cfce6ac5c

Bin noch am überlegen ob ich Nussbaum Oberplatte nehme oder Gelb. Was denkt ihr?


[Beitrag von JackSpax am 22. Jun 2012, 11:46 bearbeitet]
knollito
Inventar
#31742 erstellt: 22. Jun 2012, 10:45

Shrek schrieb:
Ist nichts besonderes aber ich bin ganz zufrieden.


Das kann sich von der Gerätequalität doch durchaus sehen lassen.

Was tummeln sich denn da noch für Mitbewohner?
Shrek
Stammgast
#31743 erstellt: 22. Jun 2012, 11:01
Hallo,

@Blein: Wahrscheinlich wäre es besser die Lautsprecher auf die Couch auszurichten aber ich möchte auch noch durchlaufen.

@Ohrenschoner: Der Stereoklang ist ok. Die Frontlautsprecher haben 64cm seitlich und 90cm nach hinten Platz. Bezugspunkt ist die Schallachse, Position wurde mit CARA berechnet.

@QnkelBose: Ja das Rack zwischen den Surround back steht zum Verkauf, nur will es keiner . Und da ich leider keinen Geldscheißer habe, muss das helle vorne noch nee Weile bleiben.

Gruß
Uwe
Impaler1981
Stammgast
#31744 erstellt: 23. Jun 2012, 22:50
@steve600

sehr schönes Heimkino.
Das ist doch ein fetter SVS Ultra, den ich da seh?
Was mir aber besonders gefällt, sind deine Wandhalterungen für die Surround Backs...Marke Eigenbau? Wenn nein, dann bitte ich um die Quelle, wo du die her hast.
Und weil ich jetzt grad mal den Post getippt hab, hier meines:

IMG_8796
IMG_8798
IMG_8800
IMG_8794

Geräte:
-Fronts: Canton Ergo 1200 DC
-Center,Sourround und Back Sourrounds: Canton Ergo 500 CM
-Sub: SVS PB 13 Ultra mit Anti Mode 8033 SII
-A/V Receiver: Onkyo TX NR 5007
-Zuspieler: PS3 Slim, Kathrein UFS 922
-Lautsprecherkabel 6qmm selbst konfektioniert, sonstige Kabel von Clicktronic oder Oehlbach

So hätten wir das.

Gruss
Andi
wummew
Inventar
#31745 erstellt: 24. Jun 2012, 09:51
@JackSpax:
Bei dem Felino Maxi und Mini haben die Standfüße einen Abstand von ca. 103 cm (Außenkante Breite) bzw. 95 cm (Innenkante Breite) und 36 cm (Außenkante Tiefe) bzw. 28 cm (Innenkante Tiefe).

@Steve600:
Sieht sehr ordentlich aus! Allerdings würde ich dem ganzen etwas Leben mit ein paar Pflanzen einhauchen. Mir wäre es so trotz der hervorstechenden Wandfarbe etwas zu steril eingerichtet.

@Shrek:
"nichts besonderes" - Das würde ich auch anders beurteilen. Allerdings würden mich die sichtbaren Kabelhaufen (Front) stören.

@kaelte:
Das gefällt mir! Lediglich der kleine Subwoofer wirkt ein wenig verloren... Und eine Leinwand wäre noch passend.

@Janine01_:
Der neue ES250PW wurde geliefert. Ich habe auch gleich den Rat befolgt und die Plastikfüße abgeschraubt. Die Steinplatte werde ich noch farblich anpassen.

DSC_0780

Klanglich bin ich mit dem Subwoofer nun voll zufrieden. Und die kabellose Übertragung funktioniert einwandfrei. Aber ich nutze ihn auch nur im Filmbetrieb. Bei Musik hat mir der ebenfalls geteste Jamo Sub 660 besser gefallen.
Steve600
Ist häufiger hier
#31746 erstellt: 24. Jun 2012, 15:24
@Impaler1981:

Vielen Dank! Dein Heimkino sieht auch echt schick aus! Und da sehe ich in der Ecke auch einen SVS PB13-Ultra stehen ;-)

In Moment bin ich dabei einen zweiten SVS PB13-Ultra zu testen! Ist allerdings der PB13-Ultra meines Nachbarn und leider hat er auch die falsche Farbe! Mit 2 Ultras sieht das dann folgendermaßen aus:

IMG_3618

Die Lautsprecher sind auf dem Bild noch nicht 100% richtig ausgerichtet, aber ich denke man kann erkennen wie es mal ausschauen wird.

Ich werde mir heute noch ein Anti-Mode bestellen, um das Ganze noch zu optimieren, da ich einen relativ "schwierigen" Raum habe was die Akustik angeht!

Wie ich sehe hast Du bereits ein Anti-Mode! Wie bist du mit dem Ergebnis zufrieden?

Die Wandhalterungen sind Marke Eigenbau! Ich habe Stunden damit verbracht einen Hersteller von solchen Halterungen zu suchen aber sowas kriegt man leider nirgends zu kaufen (oder ich habe nicht gründlich genug gesucht)! Wird wohl nicht so oft nachgefragt! Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, da ich schon des öfteren auf die Halterungen angesprochen wurde! Im Grunde ging es dann schneller die Halterungen selbst zu bauen!

@wummew:

Da hast Du recht! Bin noch dabei das ganze mit etwas Deko aufzupeppeln! Der Umbau ist gerade erst fertig geworden und deshalb sieht das ganze noch etwas leer aus!

Viele Grüße
Steve
Impaler1981
Stammgast
#31747 erstellt: 24. Jun 2012, 17:26
@steve600

Jepp. Is ein Ultra und demnächst steht bei mir hoffentlich auch ein zweiter.


Wie ich sehe hast Du bereits ein Anti-Mode! Wie bist du mit dem Ergebnis zufrieden?


Ein Subwoofer ohne Anti Mode kann und will ich mir nicht mehr vorstellen. Bei mir war der Klangzuwachs wirklich immens. Sehr sauberer, kontrollierter Bass. Deutlicher Zugewinn an Tiefbass.

Als Tipp empfehle ich dir dringend (sobald du das Anti Mode hast) den Ultra in die Ecke zu verfrachten. Somit regt er die Raumoden wunderbar an, was das Anti Mode dann schön glattbügeln kann.
Hatte vorher dieselbe Aufstellung wie du (Also Fronts außen, Sub innen) und war etwas enttäuscht, da sich die Bässe an meinem Hörplatz gewaltig ausgelöscht haben.


Die Wandhalterungen sind Marke Eigenbau! Ich habe Stunden damit verbracht einen Hersteller von solchen Halterungen zu suchen aber sowas kriegt man leider nirgends zu kaufen (oder ich habe nicht gründlich genug gesucht)!


Nein hast nicht hab mich auch ewig nach passenden Wandhalterungen umgesehen für meine Canton Ergo 500er. Letztendlich bin ich dann bei den Vogels VLB200 hängengeblieben, welche aber einfach nur schlecht verarbeitet sind.


Ist allerdings der PB13-Ultra meines Nachbarn und leider hat er auch die falsche Farbe!


Will dein Nachbar den Ultra loswerden??? Also ich würde mich anbieten...wenn es sein muss

Gruss

Andi
_Janine_
Inventar
#31748 erstellt: 24. Jun 2012, 18:56
Hi wummew!
Sieht doch Klasse aus gefällt mir.
janine
vn72com
Stammgast
#31749 erstellt: 24. Jun 2012, 19:05
@ Steve

Sieht nett auch und klingt sicher auch gut. Aber sind 2 fette Subs für den kleinen Raum nicht zu wuchtig?

MfG VN
binap
Inventar
#31750 erstellt: 24. Jun 2012, 19:28
@steve600 und impaler1981
Also nichts gegen Eure Komponenten und Ausstattung, aber akustisch erschließt sich mir das nicht ganz. Der eine hat Fliesenboden, der andere Parket bzw. Laminat. Bei impaler steht der Sub komplett in der Ecke, bei Steve600 hängen die, wirklich schönen, Surrounds an der Decke, statt an der Wand.
Warum erst durch die Sub-Eckstellung Raummoden angeregt werden sollen, die dann der AM anschleßend wieder glattbügeln soll, ist mir auch nicht klar. Kann mir das einer erklären? Ich werde mir demnächst auch einen AM zulegen, und bin deshalb sehr an solchen Tipps interessiert.
tabw
Stammgast
#31751 erstellt: 24. Jun 2012, 19:30
@Steve 600

Hat es einen besonderen Grund, dass Du als Effektlautsprecher Centerspeaker verwendest?
Joe-Han
Inventar
#31752 erstellt: 24. Jun 2012, 19:40

Impaler1981 schrieb:

Als Tipp empfehle ich dir dringend (sobald du das Anti Mode hast) den Ultra in die Ecke zu verfrachten. Somit regt er die Raumoden wunderbar an, was das Anti Mode dann schön glattbügeln kann.

Das würde ich eher als Widerspruch sehen.
Die Moden bringen zwar einen sehr lauten, aber auch unsauberen, brummigen Bass. Antimode oder gute AVR's mit feinen Filtern im Equalizer reduzieren dann gezielt bei dieser Frequenz den Pegel. Trotzdem bleibt das "Brummen" und "Nutzssignal" wird mit reduziert.
Außerdem bringen Überhöhungen zwangsläufig auch an anderer Stelle Auslöschungen und alle EQ's sind in ihren Einstellmöglichkeiten phyikalisch begrenzt.

Ich würde den umgekehrten Weg empfehlen: Möglichst auch Messungen zur Kontrolle durchführen (das Ohr kann ganz schön täuschen). Im einfachsten Fall, wenn auch nicht kalibiriert, kann man schon Tendenzen mittels AVR-Einmessmikro und dem kostenlosen Audionet Carma erkennen. Sehr gut sieht man da den Einfluss von Aufstellung und Möbeln auf den Klang (Wenige Zentimeter Verschiebung kann erstäunlich viel am Frequenzgang ausmachen). Zu viel Hall sollte mit passiver Dämpfung reduziert werden. Dann erst mal einen möglichst linearen Frequenzgang herstellen. Und was damit nicht erreicht werden kann; quasi das "Feintuning" dann von einem guten Raumeinmessungssystem mittels Equalizer korrigieren lassen.
Steve600
Ist häufiger hier
#31753 erstellt: 24. Jun 2012, 19:47
@Impaler1981:

Super! Dann bin ich schonmal gespannt auf das Anti-Mode! Das mit der Eckaufstellung wollte ich schon probieren, allerdings bekomme ich dann Probleme mit der Leinwand, da sich dann Leinwand und Frontboxen in die Quere kommen (evtl. fällt mir da noch was ein).

Ja das mit den Decken- bzw. Wandhaltern war nicht so einfach, gerade für Boxen die über 10 kg wiegen gibt es da nicht wirklich viel Auswahl! Ist evtl. ne Marktlücke? Die Vogels-Halter hab ich mir übrigens auch angesehen, allerdings brauchte ich etwas für die Deckemontage! Ich glaube die Vogels-Halterung war auch die einzige für Lautsprecher bis 20 kg.

Mein Nachbar will den SVS vorerst nicht verkaufen, da er quasi nagelneu ist! Er steht jetzt nur übergangsweise bei mit, bis er seine Umbauarbeiten abgeschlossen hat. Somit kann ich testen, ob sich die Anschaffung eines 2ten PB13-Ultra für mich lohnt! Bisher kann ich sagen, dass der Tiefbass mit dem 2ten SVS präziser und noch tiefer geworden ist! Ich möchte das jetzt aber mit dem Anti-Mode noch weiter optimieren!

Hast Du auch vor Dir einen zweiten PB13-Ultra anzuschaffen? Kannst Du etwas zu den Gründen sagen?

@vn72com:

Vielen Dank! In Moment bin ich noch unentschlossen, ob ich noch einen 2ten PB13-Ultra kaufe oder nicht! Ich habe einen ziemlich "basskritischen" offenen Raum von ca. 75 m². Auf den Bildern kann man das nicht erkennen, aber der Raum ist nach links hin offen und an diesen Raum schließt sich ein weiterer offener Raum an. Nun habe ich schon von mehreren Leuten gehört, dass für eine solche Raumgröße 2 Subwoofer deutlich besser und homogener wären! Bisher kann ich nur sagen, dass der Bass mit 2 Subwoofern präziser geworden ist ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Wie oben schon geschrieben möchte ich jetzt auf jeden Fall noch das Anti-Mode probieren um das Optimum rauszuholen. Danach werde ich entscheiden, ob für mich noch ein 2ter Subwoofer in Frage kommt oder nicht!

Viele Grüße
Steve
Yougle
Inventar
#31754 erstellt: 24. Jun 2012, 20:44
@Steve600:

Klasse Technik! Das ist auch so in etwa das, was in meinem nächsten Wohnzimmer mal stehen soll. Der Raum gefällt mir allerdings überhaupt nicht. Himmeblau und eine Couch auf die man sich nicht mit ner Jeans setzten darf. naja..
JackSpax
Ist häufiger hier
#31755 erstellt: 24. Jun 2012, 21:16
@wummew
Vielen Dank. Sehr nett.

Habe mich aber mittlerweile für einen anderen entschieden.
Dieser ist es geworden. Ebenfalls 19cm hoch und breit genug für den Center.

Das "VCM TV -Lowboard Monaco" und den Glasaufsatz habe ich bereits bestellt und freue mich es endlich alles etwas schöner zu machen.

Neues Sofa und neuer Tisch ist ja schon da :-)



Die Aufstellung von den Lautsprechern habe ich auch schon geändert.



Das war vorher ja nicht sehr toll. Aber ich habe einen anderen Schreibtisch gekauft der weniger Platz wegnimmt als der alte. Somit konnte ich die Lautsprecher endlich auf den Boden stellen. Ich denke das ist besser.


[Beitrag von JackSpax am 24. Jun 2012, 21:19 bearbeitet]
HansWursT619
Inventar
#31756 erstellt: 24. Jun 2012, 21:43
Zu wuchtig geht gar nicht. Die müssen nur weniger huben was dem Klang eher gut tut
Warum man allerdings dann immer beide hübsch in die Front stellen muss, wenn man gleich 2 so tolle Subwoofer hat.
Steve600
Ist häufiger hier
#31757 erstellt: 25. Jun 2012, 09:55

binap schrieb:
@steve600 und impaler1981
Also nichts gegen Eure Komponenten und Ausstattung, aber akustisch erschließt sich mir das nicht ganz. Der eine hat Fliesenboden, der andere Parket bzw. Laminat.


Da bin ich der Meinung, dass man Kompromisse eingehen muss! Ich habe leider keine separaten Raum, den ich akustisch optimieren kann! Bei mir handelt es sich hier um einen Wohnraum und für mich wäre Teppichboden im Wohnraum ein absolutes Nogo! Wenn ich einen separten Raum nur für die Anlage hätte, wäre ich da evtl. anderer Meinung und würde wohl eher mehr für die Optimierung der Akustik tun!

Zur Deckenmontage: Lies sich auch nicht anders realisieren! Eine Wandmontage war nicht möglich, da sich direkt im Montagebereich der Rolladenkasten befindet und ich dort niemals genug Halt bekommen hätte. Ebenso war eine normale Bodenaufstellung nicht möglich, da hier der Platz fehlt und somit die Rear-Lautsprecher ständig im Weg rumstehen würden! So war die Deckenmontage, die für mich praktikabelste Lösung! Ich bin aber auch der Meinung, dass dies akustisch keinen allzu großen Einfluss hat! Zumindest empfinde ich es so bzw. auch alle Kollegen, die die Anlage bisher gehört haben! Ohne dass jetzt messtechnisch zu beweisen bzw. die Gesetze der Akustik hier genau zu kennen.


tabw schrieb:
Hat es einen besonderen Grund, dass Du als Effektlautsprecher Centerspeaker verwendest?


Rein pragmatische Gründe! Da für mich nur die Deckenmontage in Frage kam, wollte ich so wenig wie möglich an Deckenhöhe verlieren! Und dies lies am besten mit Centerspeakern realisieren als z.B. mit den CM1 oder CM5 als Rearlautsprecher, die allein von der Bauform schon viel höher sind! Laut meinem Händler ist der Einsatz von Centerspeakern als Effektlautprecher auch kein Nachteil!


HansWursT619 schrieb:
Warum man allerdings dann immer beide hübsch in die Front stellen muss, wenn man gleich 2 so tolle Subwoofer hat.


Ganz einfach: Da sonst nirgends Platz ist! Gerade bei den Abmessungen eines SVS PB13-Ultra!

Viele Grüße
Steve


[Beitrag von Steve600 am 25. Jun 2012, 12:17 bearbeitet]
DasNarf
Hat sich gelöscht
#31759 erstellt: 25. Jun 2012, 18:34
1. Frontaufstellung: Hat diverse Vorteile. Man spart sich das Theater mit der Phase und Laufzeit. Dafür ist die Bassverteilung nicht so gut wie bei der Seitenaufstellung. Imho ist es aber den Kompromiss wert.

Meine Subs stehen auch beide vorne, es gibt definitiv schlechtere Varianten.

2. Eckaufstellung: Absolutes No-Go! Durch maximale Anregung der Moden hast du die schlimmsten Löcher und Peaks, die überhaupt möglich sind! Obendrein einen fantastischen Nachhall. Selbst wenn man den Pegel deutlich reduziert, das Gewummer bleibt! Einen trockenen Bass bekommt man so nicht, außer natürlich bei einem Eckhorn. Aber um sowas geht es ja nicht.

In den meisten Räumen fühlt sich ein Sub mit Wandabstand deutlich wohler.


[Beitrag von DasNarf am 25. Jun 2012, 18:37 bearbeitet]
Impaler1981
Stammgast
#31760 erstellt: 25. Jun 2012, 21:55

Warum erst durch die Sub-Eckstellung Raummoden angeregt werden sollen, die dann der AM anschleßend wieder glattbügeln soll, ist mir auch nicht klar. Kann mir das einer erklären?



Ich würde den umgekehrten Weg empfehlen: Möglichst auch Messungen zur Kontrolle durchführen (das Ohr kann ganz schön täuschen)


Habe diese Empfehlung von Axel (dem Vertreiber des Anti Modes) erhalten, da ich zuerst mit einer Stellung wie bei Steve nicht zufrieden war.
Der Grund ist ganz plausibel. Das Antimode bügelt Moden aus, kann aber keine Bassauslöschungen anheben. Also den Ort wählen, der genau dies bewirkt: Max Moden, minimale Bassauslöschung...und das ist nun mal die Ecke.

Da brauch ich auch nix messen (wobei ich nicht die Sinnhaftigkeit von Messungen in Frage stellen will), aber in diesem Fall war die klangliche Aufwertung auch von meinen Ohren immens hörbar.


Dann erst mal einen möglichst linearen Frequenzgang herstellen. Und was damit nicht erreicht werden kann; quasi das "Feintuning" dann von einem guten Raumeinmessungssystem mittels Equalizer korrigieren lassen.



2. Eckaufstellung: Absolutes No-Go! Durch maximale Anregung der Moden hast du die schlimmsten Löcher und Peaks, die überhaupt möglich sind! Obendrein einen fantastischen Nachhall. Selbst wenn man den Pegel deutlich reduziert, das Gewummer bleibt! Einen trockenen Bass bekommt man so nicht, außer natürlich bei einem Eckhorn. Aber um sowas geht es ja nicht.
In den meisten Räumen fühlt sich ein Sub mit Wandabstand deutlich wohler.


Sorry, aber ich bitte zum Thema Antimode einfach Axel zu kontaktieren, anstatt Mutmaßungen zu äußern, welche andere User eventuell verwirren.
Nix für ungut, aber die obigen Vorschläge sind nunmal bei einem Antimode der falsche Weg.


@steve600

Hast Du auch vor Dir einen zweiten PB13-Ultra anzuschaffen? Kannst Du etwas zu den Gründen sagen?


Jepp. Ein zweiter soll her. Zu den Gründen hast du ja selbst schon ein paar Worte geschrieben:

Bisher kann ich sagen, dass der Tiefbass mit dem 2ten SVS präziser und noch tiefer geworden ist!


Außerdem regen 2 Subs den Raum gleichmäßiger an und ja...ich liebe Bass
DasNarf
Hat sich gelöscht
#31761 erstellt: 26. Jun 2012, 13:12
Das hat mit verwirren nix zu tun, ebensowenig ist das irgendein Geschwätz, das mir einer erzählt hat. Das sind konkrete Erfahrungen. Aber macht doch was ihr wollt.


[Beitrag von DasNarf am 26. Jun 2012, 13:13 bearbeitet]
alpenpoint
Inventar
#31762 erstellt: 27. Jun 2012, 07:54
Hi,


DasNarf schrieb:
Das hat mit verwirren nix zu tun, ebensowenig ist das irgendein Geschwätz, das mir einer erzählt hat. Das sind konkrete Erfahrungen. Aber macht doch was ihr wollt.



"Impaler1981" wirds schon wissen .


@Impaler1981
Ich würde solche Tipps mindestens mal ausprobieren bevor ich sie anzweifle.
Bei mir bringt es einiges wenn ich den SUB aus der Ecke nehme.
Zuerst messen und dann kannst du ja immer noch entscheiden was für dich besser ist.
Je weniger das AM korrigieren muß desto besser.

lg, Alpi


[Beitrag von alpenpoint am 27. Jun 2012, 14:04 bearbeitet]
mstylez
Inventar
#31763 erstellt: 27. Jun 2012, 16:52

Impaler1981 schrieb:

Bisher kann ich sagen, dass der Tiefbass mit dem 2ten SVS präziser und noch tiefer geworden ist!


Der Bass wird im optimalen Fall um 6db lauter und durch die bessere Raumanregung etwas präziser.
Aber tiefer spielen tut er nicht, selbst mit 10 weiteren identischen Subs wird der Bass nicht tiefer da alle denselben Frequenzverlauf haben.


[Beitrag von mstylez am 27. Jun 2012, 17:03 bearbeitet]
Impaler1981
Stammgast
#31764 erstellt: 27. Jun 2012, 19:37

Das hat mit verwirren nix zu tun, ebensowenig ist das irgendein Geschwätz, das mir einer erzählt hat. Das sind konkrete Erfahrungen. Aber macht doch was ihr wollt.


Na wer wird denn da gleich eingeschnappt sein Deine Aufstellungstipps sind natürlich vollkommen richtig, wenn man nen Sub ohne Anti Mode betreibt. Hier ging es aber um den Betrieb mit selbigen.
Mein Post war auch nicht auf nur auf deinen Post bezogen

@alpenpoint

Ich würde solche Tipps mindestens mal ausprobieren bevor ich sie anzweifle.
Bei mir bringt es einiges wenn ich den SUB aus der Ecke nehme.


Ich hab gewußt ich hätte schweigen soll Nur kurz zur Erinnerung: Mein Sub stand optimiert in der Mitte des Raumes...und ist erst danach in die Ecke gewandert, da ich unzufrieden war mit dem Klang.
Aber ich möchte eigentlich keine Grundsatzdiskussion lostreten und ich habe bereits zu Beginn auf Axel hingewiesen, wenn es um das Anti Mode geht. Gerne kann natürlich jeder seinen Sub nach Gutdünken im Raum platzieren.


Je weniger das AM korrigieren muß desto besser.

Sorry, ist so nicht richtig. Das war aber mein letzter Kommentar zu dem Thema. Soll ja um Wohnkinos gehen und nicht ums Antimode.


Der Bass wird im optimalen Fall um 6db lauter und durch die bessere Raumanregung etwas präziser.
Aber tiefer spielen tut er nicht, selbst mit 10 weiteren identischen Subs wird der Bass nicht tiefer da alle denselben Frequenzverlauf haben.


Richtig. Aber auch die tiefen Bässe können lauter dargestellt werden und somit hört sich der Sub auch "tiefer" an, obwohl er natürlich, vollkommen richtig, eigentlich nicht tiefer spielt als zuvor.

In diesem Sinne

Gruss

Andi
DasNarf
Hat sich gelöscht
#31765 erstellt: 27. Jun 2012, 22:51

mstylez schrieb:

Impaler1981 schrieb:

Bisher kann ich sagen, dass der Tiefbass mit dem 2ten SVS präziser und noch tiefer geworden ist!


Der Bass wird im optimalen Fall um 6db lauter und durch die bessere Raumanregung etwas präziser.
Aber tiefer spielen tut er nicht, selbst mit 10 weiteren identischen Subs wird der Bass nicht tiefer da alle denselben Frequenzverlauf haben.


So ist es. Vermutlich steht der zweite Sub an einer Position, wo er den Tiefbass besser anregt. Das hat aber mit den Subs nichts zu tun, sondern ist ein Aufstellungsproblem.
alpenpoint
Inventar
#31766 erstellt: 28. Jun 2012, 10:46
Hi,



Je weniger das AM korrigieren muß desto besser.

Sorry, ist so nicht richtig. Das war aber mein letzter Kommentar zu dem Thema. Soll ja um Wohnkinos gehen und nicht ums Antimode.


Dann erklär mal, gerne auch per PM.

lg, Alpi
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#31767 erstellt: 28. Jun 2012, 12:26
Neumann KH120 Heimkino

Hier ein Bild meiner Baustelle. Dauert noch paar Monate bis es final wird. Aber die neuen Lautsprecher machen sich schon garnicht schlecht.

Gruß Lukas
shiddy121
Ist häufiger hier
#31768 erstellt: 28. Jun 2012, 17:16
Wahnsinn. Wie groß ist das? Wirkt wie ein riesiger Meetingsaal...
metal_drummer
Inventar
#31769 erstellt: 28. Jun 2012, 17:26
Sieht gut aus ! Aber mit was steuerst du denn die Monitore an ?
TigrisSTi
Schaut ab und zu mal vorbei
#31770 erstellt: 28. Jun 2012, 19:10
Sieht nach Denon oder Marantz Receiver/Prozessor aus
JackSpax
Ist häufiger hier
#31772 erstellt: 29. Jun 2012, 10:16
So, es ist vollbracht. Der Unterschied ist riesig. Viel besser als vorher. Sicherlich habe ich keine Lautsprecher für viele Tausend Euros da stehen, wie viele von euch, aber ich bin sehr zufrieden.

WohnzimmerNeu (3) WohnzimmerNeu (4) WohnzimmerNeu (7)
WohnzimmerNeu (8) WohnzimmerNeu (10) WohnzimmerNeu (11)

Es sieht viel aufgeräumter aus und das Bild ist jetzt auf perfekter Augenhöhe. Ein wenig Kabelarbeit besteht noch aber das kommt dann noch.


[Beitrag von JackSpax am 29. Jun 2012, 15:35 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#31773 erstellt: 29. Jun 2012, 12:50
Könntest du deine Bilder bitte intern im Hifi-Forum hosten (=speichern) und nicht bei externen Hostern? Ich bekomme nur "504 Gateway Time-out" und auch auf Dauer ist nicht gesichert, dass deine Links in Zukunft funktionieren werden.

Es sei denn du willst diesen Effekt. Was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann.
fatty01
Inventar
#31774 erstellt: 29. Jun 2012, 12:58
Sieht super aus Spax. Auch ohne LS für ein paar tausend Euro
JackSpax
Ist häufiger hier
#31775 erstellt: 29. Jun 2012, 19:59
Danke sehr. Freut mich das zu hören.
Der Unterschied zu vorher ist schon enorm.
Wir sind auch richtig zufrieden. Den Schrank gab es dann bei Neckermann sogar 80€ billiger als in der Bucht. Die Geräte passen wunderbar rein und hinter den Türen sind die weniger genutzten auch staubgeschützt untergebracht. Also ein CD Player und die PS3.
XTJ7
Stammgast
#31776 erstellt: 30. Jun 2012, 14:37
So, nachdem ich jetzt mal ein wenig geupdated habe, wurde der Acer C20 mit der 60" Celexon Leinwand durch einen Optoma ML 500 (720p, 500 Ansi Lumen LED) und einer 100" Celexon Leinwand ersetzt.
Dazu habe ich mir einen Samsung BD-P1500 als Blu-Ray Player gekauft.

Heimkino

Der Ton kommt derzeit Stereo über meine Infinity Kappa 7.1i angetrieben von einem NAD C 372. Der Verstärker wird aber ggf. in Kürze einem Mittelklasse Denon AVR weichen.
wummew
Inventar
#31777 erstellt: 30. Jun 2012, 14:40
Der zweite ES250PW ist angekommen. Ich habe ihn vorerst mit nach vorne gestellt. Wie es sich klanglich mit zwei Subwoofern vorne und einem hinten verhält (vorne 2x ES250PW, hinten YST-SW300) oder ob ich vielleicht auf den Yamaha komplett verzichten kann oder was auch immer, werde ich heute abend genauer testen.

Die zwei JBL Subwoofer stehen leicht versetzt hinter den Dali Mentor 5:

DSC_0866

Mit der Zeit werde ich dann auch die bunt gemixten Surround-Lautsprecher (JBL, Klipsch, Magnat, Wharfedale stehen zur Auswahl) gegen Lautsprecher von Dali tauschen. Gefallen würden mir die kleinen Dali Mentor Menuet, nur sind die leider selten bis gar nicht günstig zu finden. Aber ich habe es diesbezüglich nicht eilig.

Nachdem ich die Plastikfüße (sind mit einer Schraube direkt in das Gehäuse des Subwoofers gedreht) gegen Spikes getauscht hatte, machte der Neue extrem laute Flattergeräusche bereits bei niedriger Lautstärke. Soweit ich das beurteilen konnte, war die Membran in Ordnung, das Bassreflexrohr fest und auch nichts lose im Subwoofer. Also Subwoofer auf die Seite gelegt, mit dem Ohr ran ans Bassreflexrohr und Daft Punk "Tron" abgespielt. Aber das Flattern kam nicht aus dem Bassreflexrohr, sondern aus diesem kleinen Loch:

DSC_0822

Die Spikes habe ich in die Originalbohrung geschraubt. In dieses kleine Loch, das tatsächlich bis ins innere des Subwoofers reicht, kommt eine zusätzliche kurze Halterung (Plastiknippel) des Original-Fußes, damit er sich vermutlich beim Fest- bzw. Losschrauben nicht mitdreht. Auch wenn danach klein Flattern mehr zu hören war, habe ich dann vorsorglich alle Löcher verschlossen.


[Beitrag von wummew am 30. Jun 2012, 15:27 bearbeitet]
Kampfkeks12321
Inventar
#31778 erstellt: 30. Jun 2012, 15:02
Da ich nun mehr oder weniger fertig mit allem bin, wollte ich hier auch endlich mal posten.

Ist eigentlich weniger ein Heimkino, als vielmehr ein "Jugendkino", deshalb siehts etwas vollgepfropft aus.

hk1

An nem größerem Sub wird als nächstes gearbeitet.

hk2

Fertig für die Filmvorführung

hk3

Die kleinen Back-Surrounds sind vom HKTS 9 Set, aber auch nur zum Übergang.

hk4

hk5

Und so siehts mit Film aus (natürlich ohne das Licht):

hk6

Und damits auch richtig wackelt sorgen hier 2 geräuschlose 12zöller No-Names für die Motion, besser als jeder Bassshaker.

hk7
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#31779 erstellt: 30. Jun 2012, 17:10
Mein Raum ist garnicht so groß. Die Leinwand ist 2,6m breit (21:9).
Aktuell hängt ein Marantz AV7005 als Vorstufe dran.

Gruß Lukas
keijei
Ist häufiger hier
#31780 erstellt: 30. Jun 2012, 20:10
Servus

So dan will ich mal updaten

Vorher:

DSC_0728

Nachher:

DSC_0134

Also geändert hab ich folgendes, den AVR hab ich auf einen selbst gebauten Ständer gesetzt damit das ''Loch'' im Regal nicht so groß wirkt. Außerdem hab ich so etwas Stauraum für die Spiele meiner neue XBOX 360. Das ganze ist so aufgeteilt, dass ich dahinter (also hinter den Xbox CDs) noch viel Stauraum für die Steckdosen und die Kabelverlänerung hab. So kann ich das Regal ganz zur Wand schieben.

Und natürlich nicht zu vergessen meine neuen Standlautsprecher Marke Eigenbau
Amani-HT
Inventar
#31781 erstellt: 01. Jul 2012, 06:59
@jackSpax
das ist ja mal ein richtig großer Sprung nach vorne
da hast du erstmal alles richig grmacht
_Janine_
Inventar
#31782 erstellt: 01. Jul 2012, 18:20
@wummew!
Die Front sieht doch Klasse aus gefällt mir sehr gut und die beiden JBL,s machen bestimmt richtig Spaß
janine
JackSpax
Ist häufiger hier
#31783 erstellt: 01. Jul 2012, 18:47
Danke. Wir sind auch richtig zufrieden und finden es wirklich toll.
Das ganze Zimmer sieht besser aus.

Hat jemand einen Tipp welche Standfüße ich für die LS verwenden kann. Es sollten aber günstige sein die ich nicht unbedingt in die LS schrauben muss.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 580 . 590 . 600 . 610 . 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 . 630 . 640 . 650 . 660 .. 700 .. 800 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bilder Eurer HiFi & Surround Anlagen unter 1000,-?
*KlingKlang* am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  17 Beiträge
Wohn-Heimkino
Oldfieldfan am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  7 Beiträge
Stromverbrauch eurer Anlagen (im Betrieb)
Silbermöwe am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  23 Beiträge
Bilder von euren Anlagen.
magnum am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  5 Beiträge
baubericht wohn-heimkino
dark_reserved am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  12 Beiträge
Bilder eurer Double Bass Arrays
x-rossi am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  82 Beiträge
Bilder eurer Wharfedale-Diamond-Heimkinos
Gummibär am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  6 Beiträge
Heimkino Anlagen... allgemeine Frage
Nicotschka am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  2 Beiträge
Heimkino Bilder !!!!
aM-dan am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  4 Beiträge
Neugestaltung/Erweiterung meines Wohn-Schlaf-Heimkino
sL0w13 am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedchristiande
  • Gesamtzahl an Themen1.404.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen