Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 140 . 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 . 160 . 170 . 180 . 190 . 200 .. Letzte |nächste|

Der Auro 3D und Dolby Atmos Erfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
jan_reinhardt
Stammgast
#7583 erstellt: 08. Mrz 2018, 07:00
Hallo Kollegen, ich habe jetzt einige Seiten dieses Threads gelesen, aber dennoch Fragen zur korrekten Positionierung möglicher Front Heights.
Mein Hörplatz ohne FH sieht so aus:
jr_speakers

Die Front Heights (Teufel Reflekt, umgestellt auf Direktstrahler) möchten am besten vom Hörplatz / Kopfhöhe mit „Blickwinkel“ 30 Grad montiert werden, und zwar in vertikaler Verlängerung über den Fronts (d.h. direkt über den Fronts, nicht weiter links oder rechts von denen).
(In der Grafik s.u. könnte man alternativ meinen, man sollte sie stattdessen „möglichst eng unter die Decke“ montieren?!)

BCAA2597-8510-42DD-836C-6307CEE2EBB3

Mein Sitzabstand von der Frontwand ist 2,90. Wenn ich das so mache, gehören die FH gem. Dreiecksgeometrie in 2,70 m Höhe an die Wand.
(Zwei Winkel 30 und 90 Grad, eine Strecke 2,90 vorhanden = restliche Seitenlängen lassen sich hiermit berechnen https://rechneronline.de/pi/dreieck.php / 1,67 Rechenergebnis zzgl. 1,04 Kopfhöhe Sitzposition).
Jetzt müssten die FH im Winkel 60 Grad von der Wand runterstrahlen, weil die Summe der Innenwinkel eines Dreiecks immer 180 Grad ist?
Das tun sie aber nicht, weil die Montagevorrichtung der Teufel Reflekt ( https://www.teufel.de/lautsprecher-zubehoer/reflekt-p16570.html ) für einen 20 Grad Winkel sorgt?
Ich nehme an, dass das 20 Grad Neigung sind, weil das auch der genormte Abstrahlwinkel für den Betrieb als Atmos-enabled Reflektionslautsprecher ist. Auf der Produktseite von Teufel steht nix.
Ist das schlimm, oder ist genau das gemeint, wenn in der Grafik oben steht „Front Hochtöner leicht nach unten neigen“?

Wäre toll, wenn ich ein Feedback zu den unterstrichenen Sachen bekäme, auch wenn sie nicht immer als Frage formuliert sind.
Danke für Eure Geduld!

P.S. Bonusfrage: Meine Surrounds stehen etwas weiter auseinander als die Fronts. Sollen eventuelle Surround Heights in diesem Fall in einer (vertikalen) Linie mit den Surrounds montiert werden, oder in einer (horizontalen) Linie mit den Front Heights?
Ok Möglichkeit 2 ist wahrscheinlich doof, weil dann der Winkel *5 der Grafik oben niemals 135 Grad sein wird, da ich deutlich näher an der Rückwand als an der Frontwand sitze.
binap
Inventar
#7584 erstellt: 08. Mrz 2018, 07:45
Und wieder einmal:
Der Neigungswinkel der Lautsprecher hat NICHTS mit dem Elevationswinkel zur Hörposition zu tun...
Das eine (viel wichtigere) ist die Position des Lautsprechers an der Decke bzw. Wand zur Hörposition.
Das zweite (viel, viel weniger wichtige) ist das Eindrehen bzw, die Neigung des Lautsprechers an der Position von oben zur Hörposition


[Beitrag von binap am 08. Mrz 2018, 08:41 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7585 erstellt: 08. Mrz 2018, 09:27
Bei 2,70m Deckenhöhe und 1,05m Ohrhöhe beim Film gucken hast Du 1,65m Elevationsabstand.

Davon abziehen musst Du natürlich noch den Abstand von der Decke zur Hängeposition der Mitte des Hochtöners deiner Front High. Ich rechne das mal mit Beispielhaften 30cm.

Bleiben 1,35m Elevation.

Um bei 1,35m Elevation auf 30 Grad zu kommen, müssen Deine Front High in einem Bodenabstand von 2,35m zur Haupthörposition an die Decke genagelt werden.

Für 35 Grad 1,93m, für 40 Grad 1,60m, für 45 Grad 1,35m

Rechner: http://elsenaju.info/Rechnen/Trigonometrie.htm (3. von Oben: "Gegeben: Katheten")


[Beitrag von roterteufel81 am 08. Mrz 2018, 09:29 bearbeitet]
Baash
Inventar
#7586 erstellt: 08. Mrz 2018, 09:34
Ihr mit euren Elevationswinkeln.

Glaubt ihr wirklich dass jeder daheim auf sowas achtet? Oft kann man es womöglich nicht wirklich perfekt realisieren. Ich habe meine Dalis auch an der höchsten Position unter die über 3m hohe Decke an der Wand befestigt. Und zwar ohne Berechnungen. Anders hätte ich es auch nicht realisieren können wegen den Kabeln.

Klar ist Perfektionismus immer besser, aber man sollte es nicht immer ubertreiben mit der Genauigkeit. Allein die Tatsache dass man Atmos, DTS:X und Auro 3D mit einem Setup benutzt, spricht schon gegen die Genauigkeit. Und trotzdem funktioniert es.

Ich will damit nur den Leuten Mut machen die sich ein Atmos Layout einbauen wollen, und denken könnten es haut nicht hin, weil es nicht den genauen Angaben entspricht. Solang die Experimente nicht zu verrückt sind, sollte man sich nicht davon abbringen lassen.
roterteufel81
Inventar
#7587 erstellt: 08. Mrz 2018, 09:37
Spricht aber trotzdem nichts dagegen, dem Fragesteller die errechneten Daten zur Verfügung zu stellen, ob er sie nun so stellen / einhalten möchte / kann, oder nicht.

Er hatte ja keinen Plan, wie man es berechnet. Da finde ich eine Erklärung und auch den Unterschied zwischen Elevation und Eindrehen nochmal zu erklären (ich tappte ja selbst unwissend in die "Falle") gut.

Persönlich (hab ich ja schon oft geschrieben) bin ich mit 38-39,5 Grad für alle 3 Formate sehr zufrieden und finde es für mich einen guten Kompromiss. Ich hatte die Dinger vorher auf 20 Grad hängen, wie der Fragesteller, da kam so gar nix groß bei rum.

Wie gesagt, persönliche Erfahrung.


[Beitrag von roterteufel81 am 08. Mrz 2018, 09:38 bearbeitet]
binap
Inventar
#7588 erstellt: 08. Mrz 2018, 10:10

Baash (Beitrag #7586) schrieb:
Ihr mit euren Elevationswinkeln.
...Ich will damit nur den Leuten Mut machen die sich ein Atmos Layout einbauen wollen, und denken könnten es haut nicht hin, weil es nicht den genauen Angaben entspricht.

Das mag vielleicht für Atmos stimmen; wenn man sich so die eine oder andere Installation hier ansieht, scheinen da manche eh darauf zu pfeifen, Hautpsache möglichtst viele LS in einen Raum rein quetschen (ich sag nur 9.2.2 aus dem Bilderthread... )
Aber wenn ich schon 150 Euro für ein Auro 3D-Modus ausgebe, dann sollte man doch zumindest auf die Mindestempfehlungen achten.

Ich finde übrigens nicht, man sollte den Leuten Mut machen, "falsch" aufzubauen.


[Beitrag von binap am 08. Mrz 2018, 10:12 bearbeitet]
Dirk.Stoiber
Stammgast
#7589 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:16
ich hatte den 7011 mit auro und auch die passenden lautsprecher. ein5.1.4 system. bin jetzt bei yamaha und mir gefallen die DSP prgramme vom ton her besser.
HeimkinoMaxi
Inventar
#7590 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:26
Gibt es eigentlich mittlerweile einen Rotenfaden hier im Thread welche Elevationswinkel und „Front/Rear High vs. Top Front/Rear“ Montagevarianten generell bei allen drei Formaten im Schnitt am besten passen ?
roterteufel81
Inventar
#7591 erstellt: 08. Mrz 2018, 11:57

HeimkinoMaxi (Beitrag #7590) schrieb:
Gibt es eigentlich mittlerweile einen Rotenfaden hier im Thread welche Elevationswinkel und „Front/Rear High vs. Top Front/Rear“ Montagevarianten generell bei allen drei Formaten im Schnitt am besten passen ? :prost


Ja, mehrfach genannt. in der Nähe von 40 Grad, Front High + Surround High/Rear High jeweils als Rear High eingemessen (im Falle von Denon, sonst gehen ja eh nicht alle Formate, wie bekannt)

Wird aber auch alle paar Seiten immer und immer wieder genannt. Muss man nur mal lesen...
FICADENTI_77
Stammgast
#7592 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:40
Ich hab jetzt auch zugeschlagen bei grobi TV den Denon 4400 für 999€
Aber diesen ganzen Elevation Winkel dingens. Bin jetzt schon total überfordert ohne dass Gerät schon da ist.

Ich überhaupt keine Ahnung wie ich da berechnen soll🤔

Würde es auch gehen mit den Zoll Stock auf den hörplatz in Ohrhöhe auf 30 grad stellen und da wo es hinzeigt Abzeichnen?


[Beitrag von FICADENTI_77 am 08. Mrz 2018, 12:43 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7593 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:45

FICADENTI_77 (Beitrag #7592) schrieb:
Ich hab jetzt auch zugeschlagen bei grobi TV den Denon 4400 für 999€
Aber diesen ganzen Elevation Winkel dingens. Bin jetzt schon total überfordert ohne dass Gerät schon da ist.

Ich überhaupt keine Ahnung wie ich da berechnen soll🤔

Würde es auch gehen mit den Zoll Stock auf den hörplatz in Ohrhöhe auf 30 grad stellen und da wo es hinzeigt Abzeichnen?


Ich hab’s doch grade noch keine 10 Beiträge weiter oben wieder erklärt Und auch auf den Seiten zuvor ist es von Mickey und anderen erklärt


[Beitrag von roterteufel81 am 08. Mrz 2018, 12:50 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#7594 erstellt: 08. Mrz 2018, 13:22
Elevationswinkel.
Nicht alles was Optimum sein soll, klingt nach Optimum.
Beispiel bei Atmos 5.1.2 soll TM- Speaker auf 80° sein.
Hat mich einige Löcher an der Decke gekostet. Denn auf 80° klingt der Effekt schon zu weit hinten. Ich mußte auf <=75°gehen. Denn im Test hatte ich die ersten Speaker auf 45° bei Top Middle. Und selbst das klang besser als die vorgegebenen 80° von Dolby.

Daher am Besten testen, ohne zu bohren. Ein paar Balken sind billiger als wenn man oben die Decke wieder perfekt hinbekommen möchte ohne Löcher.
Und was die Elevation der Rears betrifft. Wenn man den Winkel haben möchte von 135°, und damit an der Wand nach unten geht... wird man hören, das der Ton aus einer anderen Höhe kommt. Ich hatte es getestet. Der Heli an der Decke flog immer hoch und runter anstatt an der Decke zu kreisen.
Wenn man das so mag, das die Deckeneffekte hinter einem statt über einem sind, dann ist der Winkel nach hinten wichtig. Wenn der Effekt an der Decke sein soll... dann würde ich den Speaker oben in Deckennähe lassen.
Denn Oben ist Oben. Wenn man keinen Platz hat, muß man mit dem Kompromiss leben. Man kann durch Absenken der Highs / Tops den Deckeneffekt nicht verbessern.
Gerne laß ich mich vom Gegenteil überzeugen.

Für den Einsteiger 4400:
Google: Dreiecksberechnung eingeben, da gibt es eine Autofill Formel, die dir alles berechnet. Den Winkel Alpha (am Ohr) berechnet sich aus von Ohrposition nach vorne und dann rechtwinklig nach oben.
Beispiel: Man geht vom Ohr nach vorne und dann senkrecht nach oben zur Decke. Sind es Beispielsweise 150cm nach oben, muß der Speaker bei 45° auch mindestens 150cm Abstand zum Ohr haben. Wenn man einen geringeren Winkel haben will ... also Richtung 40°... dann muß man ca. 170cm Abstand zum Ohr bekommen..
Die 170cm sind jetzt nicht berechnet, nur geschätzt. Die Rear packt man soweit wie möglich nach hinten oben und die Couch so weit wir möglich nach vorne von der Wand weg.

Aufgepaßt... aus eigener Erfahrung würde ich die Fronts zukünftig auch immer ein wenig weiter nach vorne setzen. Wenn man mal eine andere Couch hat oder sie weiter nach vorne schiebt wie bei mir, sind die 40° ganz schnell schon 45° oder größer...
Nur so als Idee.


[Beitrag von GX350 am 08. Mrz 2018, 13:45 bearbeitet]
binap
Inventar
#7595 erstellt: 08. Mrz 2018, 14:58
Ein paar trigonometrische Basis-Berechnungen sollte im Zeitalter von Google mittlerweile wirklich jeder innerhalb von ein paar Minuten ausführen können....
Und hier wurde das wirklich schon Tausend Mal anhand von Beispielen vorgekaut, in denen man nur noch seine eigenen Werte reinsetzen muss...

Und für 45 Grad Winkel muss man ja nicht mal rechnen können...


[Beitrag von binap am 08. Mrz 2018, 14:59 bearbeitet]
jan_reinhardt
Stammgast
#7596 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:34
Ok, mal der Reihe nach:


binap (Beitrag #7584) schrieb:
Und wieder einmal:
Der Neigungswinkel der Lautsprecher hat NICHTS mit dem Elevationswinkel zur Hörposition zu tun...
Das eine (viel wichtigere) ist die Position des Lautsprechers an der Decke bzw. Wand zur Hörposition.
Das zweite (viel, viel weniger wichtige) ist das Eindrehen bzw, die Neigung des Lautsprechers an der Position von oben zur Hörposition


Der Elevationswinkel zu den Front Heights ist der in der Grafik (aus dem Denon Manual) mit *1 gekennzeichnete Winkel. Er ist scheisse wichtig und allgemeiner Konsens ist: 40 Grad bringts am Meisten.
Der zweite weniger wichtige Winkel ist die Neigung des Lautsprechers nach unten. Das ist bei mir durch die Teufel-Wandhalterung fest vorgegeben.

Jetzt zu konkreten Ergebnissen:
jan_reinhardt
Stammgast
#7597 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:42

roterteufel81 (Beitrag #7585) schrieb:
Bei 2,70m Deckenhöhe und 1,05m Ohrhöhe beim Film gucken hast Du 1,65m Elevationsabstand.

Davon abziehen musst Du natürlich noch den Abstand von der Decke zur Hängeposition der Mitte des Hochtöners deiner Front High. Ich rechne das mal mit Beispielhaften 30cm.

Bleiben 1,35m Elevation.

Um bei 1,35m Elevation auf 30 Grad zu kommen, müssen Deine Front High in einem Bodenabstand von 2,35m zur Haupthörposition an die Decke genagelt werden.

Für 35 Grad 1,93m, für 40 Grad 1,60m, für 45 Grad 1,35m

Rechner: http://elsenaju.info/Rechnen/Trigonometrie.htm (3. von Oben: "Gegeben: Katheten")


Sorry, hier sind ein paar Zahlen verdreht.
Sitzposition ist 2,90 von der Wand entfernt. Deckenhöhe ist 3,05 und Ohrhöhe 1,05 = Elevationsabstand 2,00.
Wozu / wie jetzt noch den Abstand von Decke zur Lautsprecherposi abziehen? Die weiss ich ja noch nicht.

Wenn ich in den Rechner „Gegeben: Winkel und Ankathete“ die Daten 2,90 und 30 Grad eingebe, ist das Ergebnis für die Seite „b“ 1,67. Dazu rechne ich noch meine Sitzhöhe 1,05 = 2,73 Montagehöhe für die LS.
Bei 40 Grad Winkel ist das Gesamtergebnis 3,48. Das ist höher als meine Decke. Also Anbau auf 3,05 Maximalhöhe = Elevationswinkel 34 Grad.

Ist das nachvollziehbar / richtig?
jan_reinhardt
Stammgast
#7598 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:49
und nochmal: Danke!

Ich habe gefragt, weil ich genau diesen Kram hören wollte. Wenn ich mir die Frontwand durchlöchere und die Wohnzimmeroptik verschöner, nachdem meine Frau coolerweise zugestimmt hat, dann will ich das Optimum rausholen. Auch wenn sie es nur bedingt merkt, dass der Ton bei GZSZ jetzt per Upmixer aber höllisch immersiv und dreidimensional ist...
The_Plug
Inventar
#7599 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:05
Es mag ja im 21. Jahrhundert uncool sein, aber ich habe am Anfang mein Wohnzimmer einfach maßstabsgetreu auf kariertes Papier gemalt und mit dem 30 Jahre alten Geodreieck die Winkel ausgemessen.
Atmos514_Var03_04
jan_reinhardt
Stammgast
#7600 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:08
So hab ich vorn paar Tagen auch angefangen...
binap
Inventar
#7601 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:08
Keine Ahnung was ihr da alles rechnet und wo das Problem liegt....
Man hockt sich ins Zimmer und misst den Abstand der Ohren lotrecht nach oben zur Decke aus, also hier 2 Meter (Höhe h = Gegenkathete).
Der Abstand an der Decke direkt über der Hörposition bis zur gesuchten Montageposition an der Decke bei gegebenen Winkel = Ankathete

Ankathete = Höhe h / tangens 40 Grad = 2,0 m / tan 40° = 2,38 m

Du misst also vom Punkt über der Decke 2,38 Meter aus und pappst da den Lautsprecher an die Decke und hast dann die 40 Grad....

Bei 45 Grad ist der Tangens gleich 1, d.h. Ankathete entspricht genau der Gegenkathete, d.h. der Höhe... man misst 2m in die Höhe und 2m nach vorne und hat die Poistion für die 45 Grad... deshalb sagte ich man muss da nix rechnen....


[Beitrag von binap am 08. Mrz 2018, 18:13 bearbeitet]
jan_reinhardt
Stammgast
#7602 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:27

binap (Beitrag #7601) schrieb:

Du misst also vom Punkt über der Decke 2,38 Meter aus und pappst da den Lautsprecher an die Decke und hast dann die 40 Grad....


Äh mein Lautsprecher soll aber nicht an die Decke, sondern an die Wand
Ich habe ja nun oben ausgerechnet, dass ich mit maximal hoher Wandmontage lediglich 34 Grad hinbekomme. Aber eigentlich passt das zu Deinem Rechenergebnis, wenn ich nämlich bei 2,90 Sitzabstand zur Wand mit dem LS weitere 0,52 m an der Decke in Richtung Hörplatz wandern würde (2,90 - 0,52 = 2,38), dann wären es 40 Grad Elevationswinkel (?!)


[Beitrag von jan_reinhardt am 08. Mrz 2018, 18:28 bearbeitet]
FICADENTI_77
Stammgast
#7603 erstellt: 08. Mrz 2018, 18:55
Also wenn ich sitz Höhe am ohr bis zu Decke nur 1,50 m habe.
Wie weit nach vorne für 30 oder 40 Grad?

15205314523951298662529

Front high direkt an die Wand oder an die Decke wo die stand boxen stehen?

1520531651938786892452

Hinten ganz oben?


[Beitrag von FICADENTI_77 am 08. Mrz 2018, 18:55 bearbeitet]
Dirk.Stoiber
Stammgast
#7604 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:04
40 grad
binap
Inventar
#7605 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:41

FICADENTI_77 (Beitrag #7603) schrieb:
Also wenn ich sitz Höhe am ohr bis zu Decke nur 1,50 m habe.
Wie weit nach vorne für 30 oder 40 Grad?

Willst Du uns ärgern?
Rechner für Dreiecksberechnungen am rechtwinkligen Dreieck
Im ersten gelben Feld zwei Daten eingeben:
Winkel (30 oder 40) und b=Höhe (Kopf bis Decke, 1,50m)


[Beitrag von binap am 08. Mrz 2018, 19:41 bearbeitet]
FICADENTI_77
Stammgast
#7606 erstellt: 08. Mrz 2018, 20:11
Thx 👍
>Karsten<
Inventar
#7607 erstellt: 08. Mrz 2018, 21:14
jan_reinhardt
Stammgast
#7608 erstellt: 09. Mrz 2018, 06:52

GX350 (Beitrag #7594) schrieb:
Elevationswinkel.
Nicht alles was Optimum sein soll, klingt nach Optimum.
(...)
Und was die Elevation der Rears betrifft. Wenn man den Winkel haben möchte von 135°, und damit an der Wand nach unten geht... wird man hören, das der Ton aus einer anderen Höhe kommt. Ich hatte es getestet. Der Heli an der Decke flog immer hoch und runter anstatt an der Decke zu kreisen.
Wenn man das so mag, das die Deckeneffekte hinter einem statt über einem sind, dann ist der Winkel nach hinten wichtig. Wenn der Effekt an der Decke sein soll... dann würde ich den Speaker oben in Deckennähe lassen.


Ist das allgemeiner Konsens? Die Front Heights nach „optimalem Elevationswinkel“ anbauen, bei den Rear Hights (Surround Heights) mit „schlechtem“ Winkel leben, dafür aber Montage auf gleicher Höhe wie die FH?

Oder sollte ich den bestmöglichen Kompromiss aus beiden Elevationswinkeln suchen? (Lieber beides 30 Grad, als vorne 40 und hinten 65 ?)
jan_reinhardt
Stammgast
#7609 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:01
und wenn ich nur 1x Heights anbaue, dann lieber Front oder Rear?
FICADENTI_77
Stammgast
#7610 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:20
Die Frage interessiert mich auch den bei 30 grad hängen die rears high keine 1.70m?

Aber wenn man sich die Bilder von Denon Manual die gepostet werden anschaut..
Da hängen die rears hights niemals tiefer als die Front hights. Auch bei der Einmessung nicht.


[Beitrag von FICADENTI_77 am 09. Mrz 2018, 07:41 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#7611 erstellt: 09. Mrz 2018, 08:57
@Jan.
Die Highs gehören nach oben. Da brauchst du keine Kompromisse machen. Hier wählst du deinen Winkel je nach dem wie es für dich am Besten klingt oder für dein favorisiertes Setup den an Winkel benötigt. Nach hinten gehst du den Kompromiss ein: Lieber Höhe als Winkel. ich habe mich auf die Atmos Spezifikationen eingelassen. Erstens... ich kann keine Lautsprecher vorne an die Wand setzen,.da dort die Balkon Tür im Weg ist. 2. Fand ich bei Front High und Dolby Atmos keinen großen Mehrwert bei einem Winkel von 25° Ich mußte eh in den Raum gehen. Und da ich nicht damit rechnete irgend wann Auro zu bekommen bin ich bei 41° Gelandet vorne. Es war auch schon ein paar Grad Richtung 30°, aber der Abstand zur Front wurde um 7cm kürzer weil das Sofa nach vorne wanderte. Ganz ungeplant durch Möbel, die zwischen Wand und Couch paßten und somit die Lücke sinnvoll nutzen.
Wie geschrieben wurde. Nach Vorne 35-40 ° klingt schon vernünftig. So bist nu noch in den Spezifikationen von Dolby, Kannst Auro3D damit abdecken und hast Luft nach Vorne, sollte sich deine Couch mal nach vorne bewegen. Wie viel Abstand hast du zwischen Couch und Wand hinten?
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7612 erstellt: 09. Mrz 2018, 12:19
@FICADENTI_77 und @binap....ich glaube, Ihr redet vielleicht einander vorbei bzw. geht anders an die Sache ran. Wenn ich Dich, binap, richtig verstanden habe, hast Du ausgerechnet, wie weit Du von Deiner Sitzposition aus mit den Lautsprechern nach vorne rücken musst, um dort Deine Lautsprecher an die obere Wand/Decke zu montieren.

Aber ich habe das anders verstanden, wenn wir bei Auro 3d und nicht bei Atmos sind. Die Front Highs sollten ja direkt über den Fronts stehen und und zwar im Winkel 30 Grad. Den Sitzabstand habe ich ja schon, denn ich stelle mir ja die Fronts dort hin, wo Sie passen oder hinsollen. Mein Sitzabstand zu den Fronts im Stereodreieck beträgt bei mir persönlich 4m, auch wenn das bissl zu groß ist. Ich nehme also den zweiten gelben Rechner im Link und trage den Sitzabstand mit 4m (hier a) und 30 Grad als Winkel α ein und erhalte dann die Höhe der Auro Front Highs als b. Bei mir also 230,94cm... dazu addiere ich dann noch meine Ohrhöhe von 86cm und komme auf eine Gesamthöhe von 3,17m, die sich bei mir aber nicht realisieren lässt. Ich kann nur 2,59m Höhe realisieren und muss dann den ersten Rechner nehmen, um zu errechnen, wie weit ich maximal weg sitzen darf. Das wären bei mir genau 3m, so dass ich dann entweder meine Sitzposition verändere bzw. die Fronts zu mir ziehe....


[Beitrag von Ichotolot1977 am 09. Mrz 2018, 12:39 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7613 erstellt: 09. Mrz 2018, 12:53
Die Rechnung ist schon wieder falsch. Man kann doch keine Werte geben, die physikalisch nicht möglich sind. In meinem Rechner ist die 3 mit gegeben Katheten zu benutzen, die die Position der Front High relativ zur Sitzposition ermittelt.

Die Variablen sind Abstand zu Front High oder Abstand Möbel. Den Rest (Deckenhöhe) kann man doch garnicht beeinflussen...


Die Front High müssen auch nicht genau über den Fronts sein und die Deckenhöhe wird nicht den Lautsprechern angepasst, sondern die Lautsprecher einfach nur in der gedachten Schneise/Linie von Haupthörposition zu den Frontlautsprechern in entsprechend korrekter Position an die Decke gemacht.

Wenn das nicht geht gibt es 3 Optionen:

1. Möbel rücken
2. Lautsprecher aus dem Dreieck rausrücken und an die Wand
3. mit einem flachen Elevationswinkel leben


[Beitrag von roterteufel81 am 09. Mrz 2018, 12:56 bearbeitet]
FICADENTI_77
Stammgast
#7614 erstellt: 09. Mrz 2018, 12:56
Also ich errechne in Diagramm drei mit meine Werte:
Abstand hörplatz bis zu Wand hinter den Frontboxen 350m.
Decken Höhe von Boden aus 245 m.
Daraus kriege ich Seite c :

Screenshot_20180309-130337

Diese trage ich in Diagramm Nr 4 + den Sitz Abstand zu der Front Wand wieder:

Screenshot_20180309-130357

Also kommen die highs in 244 m Höhe an der Wand und bin bei 35 Grad!

Richtig?


[Beitrag von FICADENTI_77 am 09. Mrz 2018, 13:12 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7615 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:05
Was rechnet ihr da?!

Die Ohrhöhe kommt nicht drauf, die Ohrhöhe muss doch abgezogen werden von der gesamten Deckenhöhe. Zusätzlich muss noch der Wert von Mitte Hochtöner zur Decke abgezogen werden. Und das was dann noch über bleibt ist die Höhendifferenz von Eurer Birne zum Hochtöner des Front High, die Elevation.

2,50m Deckenhöhe abzüglich z.B. 30cm Decke zum Hochtöner Front High, abzüglich 1m Ohrhöhe vom Boden zu eurem Schädel = 1,20m Elevation (einzutragen in Rechner unter b). Dieser Wert ist fest! b IST IMMER GEGEBEN UND NICHT VERÄNDERBAR, außer ihr hockt euch auf den Boden, oder reißt die Decke ein. Deswegen ist Eure Rechnung mit a und c als Vorgaben falsch!

Der Winkel (Alpha) ergibt sich dann aus dem Abstand Sitzposition zu der Stelle wo der Front High hin soll (einzutragen in a).

Und wenn a ermittelt ist, dann messt ihr den Abstand a von euerm Schädel Richtung Fronts und da wo a erreicht ist macht ihr „Stop Forrest“ und nagelt den Front High an die Decke oder Wand.

Eieieieieiei....


[Beitrag von roterteufel81 am 09. Mrz 2018, 13:18 bearbeitet]
MOT1848
Inventar
#7616 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:09

MOT1848 (Beitrag #7581) schrieb:
Kann mir jemand kurz erläutern was so die Rahmenbedingungen für Aufsatz LS sind? Gedacht für die Front und rears.
Hab bisher rausgefunden ca. 45grad abstrahlung.
Bei mir ist Hörplatz von der Front ca. 2,80m entfernt. Die Front steht ca. 3m auseinander. Die Couch ist in der Breite etwas kleiner. Also die Lautsprecher
Stehen breiter auseinander als die Couch ist. Macht es Sinn?


Kann mir jemand was dazu sagen?
oder würdet ihr lieber Front high vorziehen anstatt diese Enabled Geschichte?
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7617 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:19
Tja...das ist ja teilweise das Problem, das man diese Höhen schwer realisieren kann. Auro3d nimmt ja Bezug auf die obere Ebene und geht bei den 30 Grad, so habe ich es jedenfalls verstanden, von der Ohrhöhe aus. Schauen dir mal die Grafiken auf Seite 16-18,23 an. http://www.auro-3d.c...Guidelines_lores.pdf Seite 16. Da sieht man, dass von Ohrhöhe ausgegangen wird.

Bei mir habe ich die Ohrhöhe gemessen, wenn ich auf meiner Couch sitze und das wären 86cm.

Diese Aussage: ,,Die Front High müssen auch nicht genau über den Fronts sein '' kann ich nicht nachvollziehenbzw. kenne ich nicht. Wenn ich ein Stereodreieck von 3m habe, brauche ich bei optimalen 30 Grad eine Deckenhöhe von 2,59m...was einige haben oder bei Minimum 25 Grad einen Höhe von 2,2589m, bei gegeben 86cm Ohrhhöhe.

Das ist nicht unrealistisch.
Dirk.Stoiber
Stammgast
#7618 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:28
wenn du die 2,59m nicht hast dann ziehst du die Highs nach vorne in den Raum, gesehen in einer Flucht zu den Fronts.
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7619 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:28
@roterteufel81...absoluter Quatsch Wenn b bei Dir fest immer bei 1,2m ist, müsstest Du ja die Fronts High immer auf 1,2m nageln. Was das denn für ein Quatsch? Dann wäre das bei 30 Grad und b=120cm ein Sitzabstand a von 2,07m. Sitzt Du 2,07 m von den Front Highs entfernt, welche 1,20 vor Deinem Gesicht stehen?

Schaue Dir die Skizzen bei dem Link z.B. auf Seite 16 an. Da ist Ohrhöhe gleich 0 und ab da steigen die 30 Grad an.

Das Einzige, wo Du recht hast und ich das vernächlässigt habe, waren die 30cm wegen des Hochtöners.


[Beitrag von Ichotolot1977 am 09. Mrz 2018, 13:29 bearbeitet]
binap
Inventar
#7620 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:38
Einfach nur noch herrlich hier...
Wie kann eine SIMPLE Sache so ausufern...
Vielleicht sollten manche Leute einfach mal ein altes Mathebuch aufschlagen und das Kapitel Trigonometrie ansehen....
roterteufel81
Inventar
#7621 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:38
Ach ja? Wer hat denn bereits sein Lautsprechersetup in Betrieb mit den passenden Winkeln?

Auch wenn mir eigentlich schon richtig die Lust vergeht das nochmal zu erklären, meine letzte Patrone ist diese Skizze. Vielleicht findet ihr dann Eure Fehler...

img0750_841141
roterteufel81
Inventar
#7622 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:39

binap (Beitrag #7620) schrieb:
Einfach nur noch herrlich hier...
Wie kann eine SIMPLE Sache so ausufern...
Vielleicht sollten manche Leute einfach mal ein altes Mathebuch aufschlagen und das Kapitel Trigonometrie ansehen....


Ja, echt jetzt weiß ich wenigstens, wie sich mein Mathelehrer damals gefühlt hat
binap
Inventar
#7623 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:41
"Diese Linie ist Scheiss egal, weil...."




Ichotolot1977 (Beitrag #7619) schrieb:
Wenn b bei Dir fest immer bei 1,2m ist, müsstest Du ja die Fronts High immer auf 1,2m nageln. Was das denn für ein Quatsch?

Für einen 45 Grad Elevationswinkel wäre das auch korrekt
1,2m gemessen natürlich am Punkt, an dem b lotgerecht die Decke schneidet.
Und das ganz ohne Rechnung

Hier mal ein Plan meines Kinos (vor der Beamerumstellung) , leider nicht ganz maßstabsgerecht, sollte aber ausreichen:
Positionen für die Front Heights und die Rear Heights


[Beitrag von binap am 09. Mrz 2018, 13:52 bearbeitet]
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7624 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:55
Na das nenn ich ja mal ein richtig geiles Auro 3d Set up. Hier steht ja super der Front High direkt über den Fronts. Auch beträgt hier b 165cm.....ich denke es sind immer 120cm.. ..auch wurden hier perfekt mit 39,52 Grad die Auro 3d vorgaben eingehalten.....Ironie aus.

Hier stimmt ja gar nichts. Bei a= 3,15m und Winkel α 30 Grad bei 70cm Schädenhöhel kommtst Du auf b= 251cm.
Hättest fast ein perfektes Auro3d Set up hinbekommen.

Aber betreibe es ruhig so...hauptsache Du fühlst Dich wie Dein Matheleher. Wenn er das sehen könnte......


[Beitrag von Ichotolot1977 am 09. Mrz 2018, 13:57 bearbeitet]
binap
Inventar
#7625 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:58

Ichotolot1977 (Beitrag #7624) schrieb:
Na das nenn ich ja mal ein richtig geiles Auro 3d Set up. Hier steht ja super der Front High direkt über den Fronts. Auch beträgt hier der b 165cm.....ich denke es sind immer 120cm....auch wurden hier perfekt mit 39,52 Grad die Auro 3d vorgaben eingehalten.....Ironie aus.

Also irgendwie raffst Du es nicht, oder?
Die Strecke b ist der Abstand DEINER Rübe lotrecht nach oben zur Decke in DEINER bevorzugten Sitz- oder Lümmelposition in DEINEN vier Wänden !!!!!!!!!!!!!!
Und natürlich ist b nicht FEST 120cm, da die bevorzugte Lümmelposition bzw. Abhörpsoition und die die Deckenhöhe bei jedem anders ist....

Und natürlich müssen die Front Height NICHT lotrecht über den Fronts hängen, niemand behauptet so einen ausgemachten Unsinn...

Geht es nicht in Deinen Kopf rein, dass lediglich die Strecke Kopf-Decke (die für jeden individuell FEST steht) und der Winkel Deiner Wahl den gesuchten Abstand der Heights an der Decke bestimm (also die Strecke a auf dem Bild von roterteufel81?

Hoffentlich sieht das alles nicht der gute Mickey_Mouse----


[Beitrag von binap am 09. Mrz 2018, 14:04 bearbeitet]
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7626 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:01
@binap

Nö...das kommt drauf an, wie man es rechnet. Entweder rechnet man bei b die ,,rübe'' hinzu oder man lässt Sie weg. Es geht hier um die Endhöhe und die wäre hier 165+70= 235cm. Also ich denke eher, Du raffst es nicht oder?

Bei Auro 3d steht:

The Center speaker is positioned directly in front of the listener, with its acoustical center at earlevel, and is used as reference for the angles with the remaining speakers.The Left and Right speakers are positioned at ± 30º from Center, forming a 60º angle, the Surround speakers at ±110º off Center.

The speakers on the Height layer follow the same layout, but are elevated at an angle of 30º.
The Top speaker, for configurations that have one, should be positioned right above the
listener, at 90º.


[Beitrag von Ichotolot1977 am 09. Mrz 2018, 14:05 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7627 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:03

binap (Beitrag #7625) schrieb:

Ichotolot1977 (Beitrag #7624) schrieb:
Na das nenn ich ja mal ein richtig geiles Auro 3d Set up. Hier steht ja super der Front High direkt über den Fronts. Auch beträgt hier der b 165cm.....ich denke es sind immer 120cm....auch wurden hier perfekt mit 39,52 Grad die Auro 3d vorgaben eingehalten.....Ironie aus.

Also irgendwie raffst Du es nicht, oder?
Die Strecke b ist der Abstand DEINER Rübe lotrecht nach oben zur Decke in DEINER bevorzugten Sitz- oder Lümmelposition in DEINEN vier Wänden !!!!!!!!!!!!!!
Und natürlich ist b nicht FEST 120cm, da die bevorzugte Lümmelposition bzw. Abhörpsoition und die die Deckenhöhe bei jedem anders ist....


Ne, er kapiert null, teilt aber voll aus.

Dass er einfach seine Werte eintragen muss statt meiner, so weit kommt es anscheinds nicht.

Das meine oben genannten Werte (1,20m) einfache Beispielwerte waren, auch nicht.

Das für die Nutzung aller 3 Formate (Auro, Dolby, DTS) 40 Grad der beste Kompromiss ist, wie auf 152 Seiten zig mal genannt, hat er auch nicht gelesen.

Wenn er sich auf 30 Grad beschränken will, muss er einfach a) verlängern, b) bleibt trotzdem fix, aber das will er einfach nicht verstehen.

Das es auch völlig irrelevant ist, ob die Höhen exakt über den Fronts sind, sondern einfach nur möglichst in einer Linie stehen müssen, hat er auch nicht verstanden.



Ichotolot1977 (Beitrag #7626) schrieb:
@binap

Nö...das kommt drauf an, wie man es rechnet. Entweder rechnet man bei b die ,,rübe'' hinzu oder man lässt Sie weg. Es geht hier um die Endhöhe und die wäre hier 165+70= 235cm. Also ich denke eher, Du raffst es nicht oder?


NE, die Endhöhe ist exakt meine 2,50m Deckenhöhe, 0,70 Ohrhöhe, 1,65m Elevation, 15cm Lautsprecher zur Decke. Habs doch extra aufgemalt. Alter Falter

Da kommt nix drauf an wie man rechnet, 1,65m ist bei mir fix und bei dir gibt es auch einen fixen Wert. Ausrechnen kannste selbst, hoffentlich. Ich geb die Hoffnung noch nicht auf...


Ich geh mal besser ins Wochenende, sonst ärgere ich mich nur, dass man auch für die Erklärung im Kindergarten 1x1 mit einer Skizze noch angepöbelt wird... gruselig


[Beitrag von roterteufel81 am 09. Mrz 2018, 14:07 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7628 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:04
...


[Beitrag von roterteufel81 am 09. Mrz 2018, 14:07 bearbeitet]
binap
Inventar
#7629 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:05

Ichotolot1977 (Beitrag #7626) schrieb:
@binap

Nö...das kommt drauf an, wie man es rechnet. Entweder rechnet man bei b die ,,rübe'' hinzu oder man lässt Sie weg. Es geht hier um die Endhöhe und die wäre hier 165+70= 235cm. Also ich denke eher, Du raffst es nicht oder?


Äh, ich hab auch bereits ein Auro 3D-Setup laufen...
Auch wenn etwas kompromissbehaftet...


Mein Heimkino mit 7.1 Setup hat sich zu einem 7.1.4-Aufbau geändert, mit dem es möglich ist, alle drei Tonformate Auro 3D - dts:x - Dolby Atmos abzuspielen. Dafür wurden vier Height-Lautsprecher an Front Height und Rear Height-Position an der Decke befestigt.

Dann die beiden Bilder halt wieder weg... aber jetzt fehlt dem Ichotolot1977 weiteres Verständnismaterial


[Beitrag von binap am 09. Mrz 2018, 14:14 bearbeitet]
roterteufel81
Inventar
#7630 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:06

binap (Beitrag #7629) schrieb:

Ichotolot1977 (Beitrag #7626) schrieb:
@binap

Nö...das kommt drauf an, wie man es rechnet. Entweder rechnet man bei b die ,,rübe'' hinzu oder man lässt Sie weg. Es geht hier um die Endhöhe und die wäre hier 165+70= 235cm. Also ich denke eher, Du raffst es nicht oder?


Äh, ich hab auch ein Auro 3D-Setup laufen...
Auch wenn etwas kompromissbehaftet...




Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7631 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:08
@roterteufel81 Er rallt es nicht. Deine Highs stehen aber bei 2m und nicht bei 3,15m über den Fronts. Festgebissen im Thread und nicht mehr offen zum Nachdenken. Hier war auch nicht von einem besten Kompromiss zwischen allen 3 Formaten die Rede, sondern vom Set up Auro3d. Geh mal besser ins We....die Woche scheint sehr anstrengend gewesen zu sein...


[Beitrag von Ichotolot1977 am 09. Mrz 2018, 14:11 bearbeitet]
Ichotolot1977
Ist häufiger hier
#7632 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:09
@binap...nichts gegen Dich. aber Deine Fotos habe ich schon zu oft gesehen. Ich glaube Dir, dass Du stolz auf Dein Heimkino bist...aber in jedem Thread die Fotos muss das nicht sein....
roterteufel81
Inventar
#7633 erstellt: 09. Mrz 2018, 14:10

Ichotolot1977 (Beitrag #7631) schrieb:
Er rallt es nicht. Deine Highs stehen aber bei 2m und nicht bei 3,15m über den Fronts. Festgebissen im Thread und nicht mehr offen zum Nachdenken. Hier war auch nicht von einem besten Kompromiss zwischen allen 3 Formaten die Rede, sondern vom Set up Auro3d. Geh mal besser ins We....die Woche scheint sehr anstrengend gewesen zu sein...


Jo, weil sie bei 3,15m über den Fronts nur noch 27,5 Grad WInkel hätten du Spaßvogel.

Ergo bleibt nur: Decke einreißen und erhöhen, oder Couch verschieben (is nich). Mein Setup ist so völlig korrekt.


[Beitrag von roterteufel81 am 09. Mrz 2018, 14:12 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 140 . 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 . 160 . 170 . 180 . 190 . 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Auro 3D und Dolby Atmos FAQ
roterteufel81 am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 03.12.2018  –  11 Beiträge
Immersive Sound ? Dolby Atmos und Auro 3D
mixmasterarne am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  65 Beiträge
Rundum Hilfe für Dolby Atmos / Auro 3D benötigt
Mr.Quack am 06.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  9 Beiträge
Aufrüsten auf 11.2, Dolby Atmos oder Auro 3D?
Bommel-14 am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  2 Beiträge
Auro-3D und Atmos realisiebar im Schlafzimmer?
*Duffy* am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecherposition Atmos, DTS:X, Auro
maxwell81 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  18 Beiträge
Auro 3d
Anja1971_ am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  3 Beiträge
Auro, Atmos oder was?
Niiggii am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  195 Beiträge
Von 7.1 nach Auro und Atmos
Tralien am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2018  –  12 Beiträge
Dolby Atmos auch mit High LS (AURO) gut möglich
hardy.som am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.06.2017  –  74 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedDasKlangbild
  • Gesamtzahl an Themen1.425.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.135.713