Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 Letzte |nächste|

Wer hört mit alten Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
13mart
Inventar
#501 erstellt: 24. Okt 2018, 18:28

.JC. (Beitrag #498) schrieb:

logisch, der Bass bildet das Fundament der Musikwiedergabe
und Viele wissen gar nicht, was ein wirklich guter Bass ist.


Einen 'guten Bass' konnten nach meiner Erinnerung die Fostex Woofer
der Serie SLE: diese hatten gar keine Sicke, dafür aber eine doppelte
Zentrierung im Bereich der Schwingspule. Klangen nicht fett, eher luftig,
und waren echtes HighTech damals. Sie kamen aufgrund ihres Preises
allerdings kaum zum Einsatz, da musste dann Einfacheres herhalten ...

Gruß Mart
mazyvx
Ist häufiger hier
#502 erstellt: 24. Okt 2018, 18:36
Seit kurzem angeschlossen, Pioneer HPM 100.

03D7AAFB-A3AC-4667-9121-58A041C2D80F
jehe
Inventar
#503 erstellt: 24. Okt 2018, 19:45
tolle LS, die HPM100 hatte ich auch mal.
Meine sahen allerdings nicht annähernd so gut aus. Leicht vergilbte Membran am TT und einseitig eingedrücktes Dusk Cap am MT. Dazu noch ein großer runder Wasserfleck oben drauf (vermutlich Blumentopf).
Klanglich waren die schon der Hammer, der 12"er schiebt schon gewaltig. Dadurch etwas Basslastig, war aber damals so und wohl eher für den amerikanischen Markt konzipiert.
burningtiger
Stammgast
#504 erstellt: 25. Okt 2018, 01:00

iwii (Beitrag #496) schrieb:
Immer auch eine Frage der Umstände....

Das ist wahr, ich habe in den 70ern mal in einer WG 40qm bewohnt mit einer Deckenhöhe von 4,50 m.
Da liefen große Arcus Transmissionline an Harman Kardon Citation 11/12/14 und Thorens TD 125 mit SME.
Toller Sound! Sah auch sehr schick aus, die Alufronten im Holzgehäuse passend zum Thorens und dem Furnier der Arcus und dem Parkett
Hab die Anlage ohne Boxen dann gegen einen R16 getauscht, war aber schön.

Die HPM hatte ich auch mal sehr schöne Boxen.
büsser
Stammgast
#505 erstellt: 25. Okt 2018, 06:43
Tolle HPM-100!

Ich hatte einmal 4 x HPM-110.
.JC.
Inventar
#506 erstellt: 25. Okt 2018, 08:19
Hi,


Jazzy (Beitrag #500) schrieb:
Übrigens ist die Voicecoil meist kleiner als die Dustcap ;)


logisch, sie ist ja eine Abdeckung und muss daher größer sein,
danke für die Korrektur.
höanix
Inventar
#507 erstellt: 25. Okt 2018, 09:20
Moin

Also die HPM 100 würden mir in meinem Hörraum sehr gut gefallen.
Habe ich hier in den Kleinanzeigen aber leider noch nie gesehen.

Gruß Jörg
mazyvx
Ist häufiger hier
#508 erstellt: 25. Okt 2018, 09:46
In den Kleinanzeigen stehen welche zum Verkauf. Die aus dem Raum HH sehen ganz gut aus.
Von wo kommst du denn?
höanix
Inventar
#509 erstellt: 25. Okt 2018, 11:11
Gerade mal angesehen, die wären was.
Aber leider habe ich momentan keine 600 € über für das Hobby.
Paddy_Dignam
Stammgast
#510 erstellt: 25. Okt 2018, 12:13

höanix (Beitrag #509) schrieb:
Gerade mal angesehen, die wären was.
Aber leider habe ich momentan keine 600 € über für das Hobby. :angel


is auch sicher besser so.
die Teile sind round a bout 50 Jahre alt.
das sind locker über 150 menschen jahre.

Selbst wenn du nur die realen 50 jahre nimst
da ist der Sonntag runter und der Klang wird von jeder aktuellen in der preislage getopt.

hab letzten sonntag einen alten ferrari mit 160 PS (!!!) gesehen.
Barchetta !
unter Sammlern sicher unbezahlbar
aber fahren ?
dem fährt jeder Polo um die ohren
vom rest ganz zu schweigen.
Passat
Moderator
#511 erstellt: 25. Okt 2018, 12:19

Paddy_Dignam (Beitrag #510) schrieb:

die Teile sind round a bout 50 Jahre alt.

Ziehe 10 Jahre ab, dann bist du im richtigen Bereich.
Die HPM-100 kamen 1977 auf den Markt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Okt 2018, 12:19 bearbeitet]
stummerwinter
Inventar
#512 erstellt: 25. Okt 2018, 12:22
Der Vergleich mit KFZ hinkt in meinen Augen...

Im Prinzip gibt es im Lautsprecherbau seit 70er/80er keine neuen Technologien (DSP zB außen vor, aber hat erst mal nicht mit LS zu tun).

Im KFZ: Einspritzanlage, aktive Fahrwerke, DSG, elektronische Lenkung, usw

Kritisch ist bei alten LS lediglich die Alterung zB der Sicken, Kondensatoren und zB Fluidhochtöner...

Ich sage mal, meine 40 Jahre alten Tannoy Devon spielen immer LS in der Region von heute 2000 € an die Wand...
Paddy_Dignam
Stammgast
#513 erstellt: 25. Okt 2018, 12:30

stummerwinter (Beitrag #512) schrieb:

Ich sage mal, meine 40 Jahre alten Tannoy Devon spielen immer LS in der Region von heute 2000 € an die Wand... ;)


40 Jahre und keinbischen weise, wusste schon der alte Jürgens.

und mit an die Wand spielen würde ich ganz vorsichtig sein.
bei meiner Audio Physik hatte die Putze die Membran gekillt.
Bis zu dem Zeitpunkt waren das die geilsten Speaker die ich auf Gottes Erdboden kannte.
Meine Ohren kannten die haaanz genau. wirklich.
Doch dann kamen die Lemgoer.
Und haben mir in Ihrer Werkstatt gezeigt was wirklich war
und was nach der Reparatur kam.

Da fällste doch glatt vom Glauben ab.
M_arcus_TM88
Stammgast
#514 erstellt: 25. Okt 2018, 12:39
Hallo Paddy,
kannst du mir mal die Sache mit den Menschenjahren und dem Sonntag erklären?
Da bin ich irgendwie ausgestiegen.
Gruß
Markus
Paddy_Dignam
Stammgast
#515 erstellt: 25. Okt 2018, 13:06

M_arcus_TM88 (Beitrag #514) schrieb:
Hallo Paddy,
kannst du mir mal die Sache mit den Menschenjahren und dem Sonntag erklären?
Da bin ich irgendwie ausgestiegen.
Gruß
Markus


mach ich doch gerne.
nach Stereoplay sind elektronische und LS Teile nach 10 Jahren deutlich gealtert.
die einen mehr die anderen halt weniger.
d.h. danach ist der "Sonntag" runter.

wenn ich mir vorstelle das der Mensch in aller Regel so zwischen 80 - 90 oder gar 100 Jahre alt wird.
und bei der elektronik nach 10 Jahren eigentlich schicht im schacht ist
sind 150 Jahre doch liebevoll untertrieben.

wir haben einen FS von Panasonic der ersten generation. Plasma. und bleischwehr.
Läuft wie am ersten Tag nach fast 20 jahren.
Meint der VK im Sternenshop, sowas gibts heute nicht mehr.
die neuen halten 10 jahre und gut is.
kukken sie sich die dinger doch mal genau an.

das techn. produkte durchaus auch länger halten können siehst du hier: https://www.zeit.de/online/2009/36/die-ewige-birne

für mich bleibt es aber dabei - nach spätestens 10 Jahren ist Schluß mit Lustig.
Das sind in aller Regel zwei Lebenszyklen.

Meine Panasonic MFT hat sich exakt nach diesen 5 Jahren abgemeldet. einfach so.
wenn mir die einer abgekauft hätte - schöne pleite.


[Beitrag von Paddy_Dignam am 25. Okt 2018, 13:08 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#516 erstellt: 25. Okt 2018, 13:16
Oh mein Gott.........
.JC.
Inventar
#517 erstellt: 25. Okt 2018, 13:29
Hi,


Paddy_Dignam (Beitrag #513) schrieb:
Und haben mir in Ihrer Werkstatt gezeigt was wirklich war
und was nach der Reparatur kam.
Da fällste doch glatt vom Glauben ab.


was war denn da?
Elko im Signalweg?
stummerwinter
Inventar
#518 erstellt: 25. Okt 2018, 13:35

Paddy_Dignam (Beitrag #515) schrieb:

wir haben einen FS von Panasonic der ersten generation. Plasma. und bleischwehr.
Läuft wie am ersten Tag nach fast 20 jahren.
Meint der VK im Sternenshop, sowas gibts heute nicht mehr.
die neuen halten 10 jahre und gut is.


FS ist Fernseher? Auch das taugt nicht zum Vergleich...

Nach Stereoplay gibt es auch Kabelklang und CD-Spray hilft...

Ja, elektronische Bauteile altern, besonders Elkos können Probleme machen, aber zu sagen, Grundsätzlich nach > 10 Jahre alles dahin ist doch sehr gewagt...danach dürfte mein Pioneer SX-2500 Receiver von 1970 mittlerweile gar nicht mehr funktionieren (und der hat mit den besten Empfang im UKW-Bereich von allen Geräten hier)...
Paddy_Dignam
Stammgast
#519 erstellt: 25. Okt 2018, 13:35

.JC. (Beitrag #517) schrieb:
Hi,


Paddy_Dignam (Beitrag #513) schrieb:
Und haben mir in Ihrer Werkstatt gezeigt was wirklich war
und was nach der Reparatur kam.
Da fällste doch glatt vom Glauben ab.


was war denn da?
Elko im Signalweg?


als erstes war das sehr aufschlußreich was mann denn so bei einer teueren Box eigentlich verbaut hat.

die verkabelung war aus feenhaar - so dünn.
wurde durch richtige Kabel ersetzt
die weiche, Schwamm drüber, wurde mit Mundorf und Co. gepimt und neu aufgebauet.

ferrofluid die harten Reste entfernt und mit der Weiche zusammen der Frequenzverlauf angepasst.
Membran und Sicken des TT erneuert.

unterm Strich eine "NEUE" Box.
Und so spielt sie auch.
stummerwinter
Inventar
#520 erstellt: 25. Okt 2018, 13:38
Aber Irgendwie widersprichts Du Dir selber...

Zum einen sind alle Bauteile nach > 10 Jahren durch (lt. Stereoplay), zum anderen geht nichts über dein Plasma (vermutlich Fernseher), der 20 Jahre alt ist...
Bastelwut
Inventar
#521 erstellt: 25. Okt 2018, 13:40
Unser Plasma ist noch keine zehn Jahre
Paddy_Dignam
Stammgast
#522 erstellt: 25. Okt 2018, 13:56

stummerwinter (Beitrag #520) schrieb:
Aber Irgendwie widersprichts Du Dir selber...

Zum einen sind alle Bauteile nach > 10 Jahren durch (lt. Stereoplay), zum anderen geht nichts über dein Plasma (vermutlich Fernseher), der 20 Jahre alt ist...


Ausnahmen bestätigen die Regel.
M_arcus_TM88
Stammgast
#523 erstellt: 25. Okt 2018, 14:03
Also,

in den letzten Monaten habe ich bewusst mehrere LS (10 Paar) aus den 80ern im absoluten Low Budget (<100€) gekauft. NP meist >1000€. Alle LS hörten sich subjektiv gesund und gut an. Chassis und Sicken zeigten keine besonderen Alterungen und waren mechanisch okay. Abstriche gab's manchmal beim Korpus, Bespannung und Design. Elkos habe ich nicht durchgemessen. Trotzdem für wenig Geld sehr viel Klang. Ich weiß nicht was ich für gleichwertige Neuware hätte ausgeben müssen. Bin bei Neuware auch nicht so im Bild. Vielleicht verpasse ich ja auch was.

Fazit: Ich sehe die Alterung bei LS als unkritisch an. Die Vorgeschichte ist m.M. nach wichtiger.

LG
Markus
M_arcus_TM88
Stammgast
#525 erstellt: 25. Okt 2018, 14:36
Ziel war, herauszufinden was man für <100€ bekommen kann. Reparieren wollte ich nichts.
Beispiele: Ich hatte die Heco Superior 830 für 59 € bekommen oder die Arcus TM68 für 55 €. Eine ELAC EL 110 gab's für 70 €. Kracher war eine Heco Interior 505 für 40 €. Alle LS waren einwandfrei.
Was hätte ich dafür an Neuware bekommen?
Gruß
Markus
.JC.
Inventar
#526 erstellt: 25. Okt 2018, 15:08
Hi,


Paddy_Dignam (Beitrag #519) schrieb:
als erstes war das sehr aufschlußreich was mann denn so bei einer teueren Box eigentlich verbaut hat.
...
unterm Strich eine "NEUE" Box.
Und so spielt sie auch.


ach so, das meinst Du, seit 1985 hab ich keine Industrieboxen mehr
meine ACRs oben sind: oben die RP150 (um 1997) bei denen die FW völlig iO ist (alles original)
unten, die sind eine Eigenentwicklung von ACR SB um 1985 (bisschen kastriert jetzt, aber der Bass° .. )
...
ja, bei manchen Boxen ist eine Revision Gold wert oder unumgänglich.


°das ist überhaupt so eine Sache mit dem Bass
es genügt nämlich nicht ihn nur zu erzeugen, er muss auch richtig dem Raum vermittelt werden
Mechwerkandi
Inventar
#527 erstellt: 26. Okt 2018, 06:50
Zehn Seiten Tread.
Aber wirklich alte Lautsprecher hab ich nicht gefunden...
Sholva
Inventar
#528 erstellt: 26. Okt 2018, 07:15
na dann.....


Tattermine
Stammgast
#529 erstellt: 26. Okt 2018, 07:20
@Andi: Definiere "alt". In #78 steht was von "fast 60 Jahre", reicht das nicht?

Egal, ich schiebe mal meine Summit Skyline XP50 hinterher. Die sind zwar "nur" Baujahr 1972, aber damit immerhin älter als ich.

Summit Skyline XP50

Mitte der 90er von meinen Eltern übernommen, nachdem ich quasi damit aufgewachsen bin. Äußerlich etwas mitgenommen, technisch immer noch top. Diesen Sommer haben sie meine Kombi aus passiven Alesis-Monitoren und Infintiy-Sub wieder ersetzt (keine Ahnung, ob die technisch auch nur irgendwie zusammenpassten, geklungen hat's gut) und machen ordentlich Dampf im Wohnzimmer. Gibt sicher Besseres, auch aus der Zeit, aber die klingen für mich sehr angenehm, irgendwie... ja, weiß auch nicht, geschmeidig vielleicht?


[Beitrag von Tattermine am 26. Okt 2018, 10:12 bearbeitet]
höanix
Inventar
#530 erstellt: 26. Okt 2018, 07:24

Mechwerkandi (Beitrag #527) schrieb:
Aber wirklich alte Lautsprecher hab ich nicht gefunden...

Dann hast Du nicht richtig gelesen!
Alte Lautsprecher sind 4-5 Jahre alt, danach gehören die auf den Müll!
Paddy_Dignam
Stammgast
#531 erstellt: 26. Okt 2018, 08:46

höanix (Beitrag #530) schrieb:

Mechwerkandi (Beitrag #527) schrieb:
Aber wirklich alte Lautsprecher hab ich nicht gefunden...

Dann hast Du nicht richtig gelesen!
Alte Lautsprecher sind 4-5 Jahre alt, danach gehören die auf den Müll!
:prost


Das ist nicht ganz korrekt.
erst wenn die letzte Rate bezahlt ist.
Und keinen Tag früher.

Danach schließt du einen neuen vertrag über 72 Monate ab.


[Beitrag von Paddy_Dignam am 26. Okt 2018, 08:47 bearbeitet]
iwii
Inventar
#532 erstellt: 26. Okt 2018, 09:05

Paddy_Dignam (Beitrag #510) schrieb:
hab letzten sonntag einen alten ferrari mit 160 PS (!!!) gesehen.
Barchetta !
unter Sammlern sicher unbezahlbar
aber fahren ?

Wer historisches Hifi kauft, der sucht meist nicht nach den letzten 2% Klang, sondern möchte das Gefühl von "früher" wiederholen. Ich habe mir schlicht die unerfüllbaren Träume meiner Jugend in die Wohnung geholt - so wird es vielen gehen. Neue Gerätschaften sind für mich austauschbar ohne dass ich damit irgend etwas verbinde.
Puuhbaer68
Inventar
#533 erstellt: 26. Okt 2018, 09:13
Ok, aber "neue Gerätschaften" werden doch auch mal alt.
Und in 40 Jahren könnte man mit den Neugeräten von heute auch sagen: "Die hab´ ich schon seit 40 Jahren, von Anfang an!"

Und ob heutige Lautsprecher tatsächlich schon nach 10 Jahren "kaputt" sind? Ich hoffe nicht, denn dann müsste ich schon in 4 Jahren mein komplettes KEF-Set im Wohnzimmer ersetzen .

Ich gehe aber mal eher davon aus, dass die KEFs genau so ihre 31 Jahre ohne Probleme erreichen werden, wie es meine alten Magnat auch getan haben.

Mal wieder ein Bild (gab`s aber schon auf Seite 1 oder 2):
Die Frontlautsprecher
Bastelwut
Inventar
#534 erstellt: 26. Okt 2018, 09:38

iwii (Beitrag #532) schrieb:

Wer historisches Hifi kauft, der sucht meist nicht nach den letzten 2% Klang, sondern möchte das Gefühl von "früher" wiederholen. Ich habe mir schlicht die unerfüllbaren Träume meiner Jugend in die Wohnung geholt - so wird es vielen gehen. Neue Gerätschaften sind für mich austauschbar ohne dass ich damit irgend etwas verbinde.



Das kann ich zu 100% unterschreiben....wobei ich auf die letzten 5-10% erhöhen würde
iwii
Inventar
#535 erstellt: 26. Okt 2018, 09:40

Puuhbaer68 (Beitrag #533) schrieb:
Ok, aber "neue Gerätschaften" werden doch auch mal alt.

Ja, die sind dann der Heilige Gral der heutigen Jugend. Wobei die mit Hifi nur noch wenig am Hut hat.
mazyvx
Ist häufiger hier
#536 erstellt: 26. Okt 2018, 09:42
Celestion Ditton 44, die ich bisher den HPM 100 vorziehe. Die Frequenzweiche wurde überholt.

C444F829-FDBE-4CAD-8447-2178C138B23E

743068F9-9119-4889-A295-E5C85C8237EB
Mechwerkandi
Inventar
#537 erstellt: 26. Okt 2018, 09:45

Tattermine (Beitrag #529) schrieb:

@Andi: Definiere "alt". IN #68 steht was von "fast 60 Jahre", reicht das nicht?

In #68 steht was von:
"Glückwunsch, die Dinger haben damals ja richtig viel Geld gekostet."

Du meinst wahrscheinlich #78. Aber das kommt dem Anspruch auch nahe.
kaizersosse
Stammgast
#538 erstellt: 26. Okt 2018, 09:47
Weißt Du, wie die Weichen überholt wurden? Ich meine alte Teilegegen gleiche neue ausgetauscht oder noch irgendwie
modifiziert?
Ich habe die Ditton 551 und überlege schon länger, ob die Weichen überholen sollte. Die TT sollen nur sehr schwer auszubauen sein, weil verklebt...
Bastelwut
Inventar
#539 erstellt: 26. Okt 2018, 10:05
Die Lowther in #78 waren meine....waren
Die sind von 1958 oder 1959.

Ich habe mich leider von ihnen getrennt. In dem Moment nachvollziehbar,
heute jedoch doch sehr ärgerlich.
"An offer I couldn't refuse..."

Bin inzwischen bei "Neuware" von ca. 1980 angekommen.
Aber irgendwas aus den 60ern wird wieder kommen.


[Beitrag von Bastelwut am 26. Okt 2018, 10:05 bearbeitet]
mazyvx
Ist häufiger hier
#540 erstellt: 26. Okt 2018, 10:10
Die Weiche ist nach den Werten des Herstellers komplett neu aufgebaut worden. Ob der Service für die 552 angeboten wird, kann ich nicht sagen.
Ich kann mal recherchieren und schick dir ne PN.
kaizersosse
Stammgast
#541 erstellt: 26. Okt 2018, 10:57

mazyvx (Beitrag #540) schrieb:

Ich kann mal recherchieren und schick dir ne PN.


Das wäre sehr nett
stef1205
Stammgast
#542 erstellt: 26. Okt 2018, 11:15

iwii (Beitrag #532) schrieb:

Wer historisches Hifi kauft, der sucht meist nicht nach den letzten 2% Klang, sondern möchte das Gefühl von "früher" wiederholen.

Nö, für mich hat das rein monetäre Gründe. Historsiches Hifi ist meist wertig und für praktisch umme (jaja, es gibt Ausnahmen) erhältlich. Warum soll ich mir dann neue Geräte für viel Geld kaufen?
iwii
Inventar
#543 erstellt: 26. Okt 2018, 11:46

stef1205 (Beitrag #542) schrieb:
Historsiches Hifi ist meist wertig und für praktisch umme

Für eher exotische oder Discount-Geräte mag das noch stimmen, aber die meisten Marken rücken zunehmend bei den Sammlern in den Fokus. Ich habe vor 5 Jahren noch Geräte geschenkt bekommen, für die man heute die Großmutter verpfänden muss. Auch muss man zunehmend Geld in die Wartung und Pflege stecken, wenn die Geräte täglich im Gebrauch sind. Wenn man das nicht selbst kann, geht die Rechnung immer weniger auf.
M_arcus_TM88
Stammgast
#544 erstellt: 26. Okt 2018, 12:44
@iwii
Bei den Preisen der alten Markengeräte beobachte ich momentan genau das Gegenteil. Da strömt massenhaft Erbmasse auf den Markt. Große Kundschaft gibt's da nicht. Die wollen alle Brüllwürfel und Airstream. Und dann kommt noch 5.1 um die Ecke, 2.0 geht deswegen schon gar nicht mehr. Eine Ausnahme spielt Vinyl.
Gruß
Markus
tiquila012013
Stammgast
#545 erstellt: 26. Okt 2018, 15:57
Hallo , also ich bin auch der Meinung dass die Preise aktuell etwas unten sind , bin aber überzeugt das ändert sich wieder .
Ähnlich wie an der Börse
Meine Luxman Kombi C-03 M-03 beispielsweise , aktuell ab 700 - 800 Euro , vor eineinhalb bis zwei Jahren hast du dafür nur die Endstufe bekommen .
Ein Paar sehr begehrte Modelle von verschiedenen Herstellern bleiben preislich tendenziell oben .
Ich glaube der Markt für Vintage ist beständig , ist es doch eh eine ausgewählte Zielgruppe an Interessenten und diese sterben nie aus . Vintage Liebhaber rücken immer nach
Und Geld in das richtige Vintagegerät zu stecken , Thema Revisionen, lohnt sich meiner Meinung nach . Sind es teilweise sicherlich gute Wertanlagen .
Gruß Roman
*hannesjo*
Inventar
#546 erstellt: 26. Okt 2018, 16:04
.... der Erhaltungszustand ist natürlich von überragender Bedeutung.
tiquila012013
Stammgast
#547 erstellt: 26. Okt 2018, 16:16
Das denke ich auch . So absolut typische , geliebte Modelle haben und behalten dann auch ihren Wert wenn auch technisch ein einwandfreier Zustand gegeben ist .
Ich mag zb. Luxman und sa fallen mir ein paar " Schätzchen " ein
.JC.
Inventar
#548 erstellt: 26. Okt 2018, 16:22

*hannesjo* (Beitrag #546) schrieb:
.... der Erhaltungszustand ist natürlich von überragender Bedeutung. :prost


aber unproblematisch bei den allermeisten japanischen, made in China Geräten ab den 80ern.
Die o.g. RP 150 sind mit dem RP2 (Ht) und RP 21 (Mt) bestückt, das sind Chassis zu denen mir
Harald Rupf mal sagte: ich hatte noch nie eine gerissene Folie.
*hannesjo*
Inventar
#549 erstellt: 26. Okt 2018, 17:00
... und die Kardinalfrage - " hochwertig " oder auch einmal etwas preiswerter .

Vor 55 Jahren waren die " Leistungsdaten " wie eine Sucht bei mir.
.JC.
Inventar
#550 erstellt: 27. Okt 2018, 06:20
Moin,

ja man muss mit Leistungsdaten aber auch umgehen können.
Mein Verstärker (Pio A504R aus 1998) hat 2*70W Sinus, liest sich eher wenig, ist aber zu 100 % ausreichend.

Wer in der Nähe von SB wohnt, kann gerne mal rüberkommen.
*hannesjo*
Inventar
#551 erstellt: 27. Okt 2018, 11:21
.... aber die Sucht kennt keine Grenzen - immer mehr , immer mehr ,immer....Lied!!!

M_arcus_TM88
Stammgast
#552 erstellt: 27. Okt 2018, 11:37
Genau,
und 1000€ teure LS klingen immer besser als 500€ teure LS. Ist ja auch klar, die haben ja auch mehr Watt. Ganz wichtig, neue LS sind auch immer besser als alte LS.
Gruß
Markus
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 7 8 9 10 11 12 13 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer "hÖrt" was?
lump am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  8 Beiträge
Generelle Frage zu alten Lautsprechern
Aquaplas am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  21 Beiträge
suche Info zu alten Lautsprechern
xedos69 am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  9 Beiträge
Wer kennt sich mit Saba-Lautsprechern aus?
Barista am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  8 Beiträge
Infos zu alten Lautsprechern von Heco gesucht
InFlames76 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Identifikation von alten MB Quart Lautsprechern
Mo888 am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  29 Beiträge
Anschluss von Mission Lautsprechern
DocWin am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  4 Beiträge
Wiedermal, wer kennt sich mit Wigo Lautsprechern aus ?
Nospheratu am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Wer kennt diesen alten Plattenspieler?
Toningenieur am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge
Wer erkennt diese Alten Lautsprecherboxen ?
ronnie1962 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.176 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedCrM2018
  • Gesamtzahl an Themen1.423.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.136