Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 340 . 350 . 360 . 370 371 372 373 374 375 376 Letzte |nächste|

Heute gekauft / neueste Errungenschaften... (KH+KHV!)

+A -A
Autor
Beitrag
derSchallhoerer
Stammgast
#19161 erstellt: 19. Feb 2017, 16:54
Ich habe eine 1TB extern dran. Das stellt keine Probleme dar. Sogar CDs kann er mittlerweile mit einem externen Laufwerk rippen.
Nogai
Neuling
#19162 erstellt: 20. Feb 2017, 16:54

sealpin (Beitrag #19113) schrieb:
heute angekommen: ein ATH-MSR7 von einem Forumsuser.

Wie geht's dir so damit? Anfangs war ich von den MSR7 ja weniger begeistert, mittlerweile würd ich ohne sie das Haus nicht mehr verlassen.


Wolf352 (Beitrag #19137) schrieb:
so eben reingeschneit kommt das Custom Kabel für meinen Hifiman Edition X V2.

Sind das 2.5mm Anschlüsse, oder? Wo hast du die gekauft, wenn ich fragen darf?

Ich hab mir endlich die HD650 gekauft, Bin ganz froh um mein Upgrade von den HE-350.
Ti_N0
Inventar
#19163 erstellt: 20. Feb 2017, 17:05
Das Kabel war vermutlich von Firschi
Nogai
Neuling
#19164 erstellt: 20. Feb 2017, 18:36
Also ganz custom? D:

Hab grad beim Googeln gesehen, dass Firschi für ein anderes Forum ein custom Set für die HD 650 machen wollte... verdammt... ich will die! War schon kurz davon von VE Clan welche zu bestellen.
derSchallhoerer
Stammgast
#19165 erstellt: 20. Feb 2017, 18:38
Die von VE sind richtig gut und absolut preiswert. Kann ich nur empfehlen.
Nogai
Neuling
#19166 erstellt: 20. Feb 2017, 19:07
Ich werd wohl Firschi in naher Zukunft mal fragen, was ich ihm für sowas schönes schulden würde... Oder weiß das einer von euch? So im Dreh? Wenn's ganz im astronomischen liegt, werden es wohl doch die VEs.
cyfer
Inventar
#19167 erstellt: 20. Feb 2017, 19:26
Wenn es beim HD650 um ein kürzeres Kabel geht, ist das Kürzen des Originalkabels immer noch die einfachste und günstigste Lösung.
Nogai
Neuling
#19168 erstellt: 20. Feb 2017, 19:33
Jaein. Ich möchte ein kürzeres, aber auch die Orginallänge als Alternative für manche Situationen. Noch dazu habe ich ne kleine Schwäche für geflochtene Kabel. Trifft sich von dem her recht gut.

Und ich bin alles andere als geübt, wenn es um Modifikationen von Kabeln geht... Ne Ghettolösung möchte ich nicht unbedingt und mein einziger "ernsthafter" Versuch, den Kabel meiner alten AKG K518 zu modifizieren, ging kläglich daneben.


[Beitrag von Nogai am 20. Feb 2017, 19:35 bearbeitet]
cyfer
Inventar
#19169 erstellt: 20. Feb 2017, 19:39
Das Kabel kann man für schlappe 15€ als Ersatzteil kaufen. Das Original muss nicht dafür herhalten.

Aber gut, wenn es geflochten sein soll und man selber nicht so gerne lötet, dann ist Firschi eine gute Adresse.
Huo
Stammgast
#19170 erstellt: 20. Feb 2017, 20:10
Bei mir kamen heute die Shure HPAEC 1540 Acantara Ohrpolster für den Fostex aus ein paar Beiträgen zuvor. Die Polster sitzen straff, ich weiß nicht ob ich die für 50 € ständig ab- und wieder aufsetzen möchte, bzw. wie lange die das mitmachen.

Habe jetzt noch gar nichts dran gemoddet. Nur mal so reingehört und finde den Ersteindruck gar nicht schlecht. Ich scheine ein Freund von Magnetostaten zu sein. Stimmen klingen sehr natürlich. Über Schärfe im Hochton kann ich mich nicht beklagen. Ich weiß nicht warum man jetzt innendrin alles mit Watte auslegen wollte. Bassquantität reicht locker. Würde den gerne nur etwas ausbügeln und etwas tiefer reichen lassen. Aber vielleicht bin ich da sogar mit einem Equalizer besser bedient.
sealpin
Inventar
#19171 erstellt: 20. Feb 2017, 20:18
@Nogai

Bin bzgl. des MSR7 etwas zwiegespalten. Manches klingt sehr gut, einiges eher nicht. Irgendwie stört mich da was im MT Bereich. Ich experimentiere noch mit dem APO EQ.

Mobil nutze ich keine Kopfhörer, da nehme ich nur meine CUstom InEars.

Ciao
sealpin
mwaudio68
Ist häufiger hier
#19172 erstellt: 21. Feb 2017, 13:39
@Huo
Habe mir nun auch diesen Fostex MKIII zugelegt! Danke für den Tipp!
Hab nun nach 50Stunden einspielen viel Spaß an dem Fossi
Werde nun versuchen diese Pads und Dämmaterial für den Fostex T20RP zubekommen und bin gespannt was da Klanglich noch so geht.

Grüße


[Beitrag von mwaudio68 am 21. Feb 2017, 13:45 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#19173 erstellt: 23. Feb 2017, 17:05
IMG_2196

Der Burson musste gehen. Jetzt passt es. Der ifi ican pro ist wirklich
ein wahnsinnig guter Kopfhörerverstärker, der auch Leistungstechnisch
für die Zukunft gewappnet ist.
AG1M
Inventar
#19174 erstellt: 23. Feb 2017, 17:51
@derSchallhoerer

Sehr gute Wahl!!! Der erste iCAN Pro Nutzer hier im Forum mit Sicherheit, feines Teil viel viel Spass damit, kannst dir falls es nochmal ein Stax später sein sollte den iFi Stax Energizer dazu stecken wäre die Ideale Lösung in dem Fall



Btw. ich habe mal wieder was unnötiges gekauft

Der LH Labs Geek Out V2+ konnte nicht widerstehen für unter 290 Euro mit Versand von einem französischen HiFi Händler und nur 1 Tag Lieferzeit nach Deutschland

GOV2+

Mal schauen wie er sich gegen meinen anderen beiden portablen DAC/KHV so schlägt...

mo-go-id
derSchallhoerer
Stammgast
#19175 erstellt: 23. Feb 2017, 17:56
Danke Mit dem Hintergedanken irgendwann vielleicht doch mal einen Stax zu kaufen, war das auch eine Kaufentscheidung. Definitiv. Und weil es halt einfach auch eine geile Kiste ist.
ZeeeM
Inventar
#19176 erstellt: 23. Feb 2017, 18:11
Wie ist die Haptik? Alles fett Metall?
derSchallhoerer
Stammgast
#19177 erstellt: 23. Feb 2017, 18:17
Tolle Verarbeitung. Gefährlich für jeden mit einem "Knob-Fetisch"
frix
Inventar
#19178 erstellt: 23. Feb 2017, 18:25
ja richtig schickes ding.
Wäre er nur nicht ganz so teuer
derSchallhoerer
Stammgast
#19179 erstellt: 23. Feb 2017, 18:30
Zum Listenpreis hätte ich den auch nicht gekauft. Verhandelt einfach gut mit euren lokalen Lieferanten.
Dann sind locker 20% drin.
maibuN
Stammgast
#19180 erstellt: 23. Feb 2017, 18:37
Ich frag mich, woher man so einen günstigen Geek Out bekommt, die Franzosen sind doch verrückt

Schick mal bitte link zu dem shop per PN
Jens1066
Inventar
#19181 erstellt: 23. Feb 2017, 20:41
Heute gab es ungeplant ein Paar gebrauchte Shure SE 425. Nachdem ich sie einen Tag von einem Kollegen ausleihen konnte, war ich angefixt. Im Vergleich zu meinen SE 215 eine andere Welt.

Shure SE 425
milio
Stammgast
#19182 erstellt: 23. Feb 2017, 20:47
Ich habe noch die 420er, damals meine ersten Multi-BA-Hörer.
Gab es da einen grösserer Unterschied zu den 425er Hörern?

Ich hätte nicht gedacht, dass der Vergleich mit den 215ern so deutlich ausfällt.
Viel Spaß damit.
AG1M
Inventar
#19183 erstellt: 23. Feb 2017, 20:52
Die SE215 sind doch komplett anderes abgestimmt als die SE425 das sollte schon ein Kulturschock sein im direkten Vergleich.
Jens1066
Inventar
#19184 erstellt: 23. Feb 2017, 21:07
Kenne die 420er nicht.
Der Unterschied ist besonders bei den Details gravierend. Was bei den 215er z.B. irgend ein Ton ist, kann mit den 425er als ein detailiertes Klopfen auf den Gitarrenkorpus wahrgenommen werden. Stimmen und Instrumente sind viel klarer und natürlicher. Bass ist zwar quantitativ weniger, dafür glänzt er aber qualitativ.

Der SE 215 ist wirklich nicht schlecht (etwas EQ Eingriff vorausgesetzt), aber im direkten Vergleich ist der Unterschied schon sehr deutlich.
Das gilt übrigens schon für den SE 315. Dort fehlt es mMn aber an Bass und Fülle und er wirkt dadurch mehr analytisch, was aber auch was hat. Ist halt nur eine einzelne BA drin.
OberstHorst
Stammgast
#19185 erstellt: 24. Feb 2017, 08:43
Der größte Unterschied 420 vs 425 ist wohl, dass die Höhen weniger früh abrollen.

Wie schaut es denn bei dir mit der Verbindung der Gehäuseteile aus? Ich hatte zweimal das Problem, dass das Gehäuse nicht bündig abgeschlossen hat (siehe linke Seite):
image
milio
Stammgast
#19186 erstellt: 24. Feb 2017, 13:36
Die Hörer auf Deinem Foto sehen sehr anders aus als meine 420er, schon weil sie ein durchsichtiges Gehäuse haben im Gegensatz zu meinen stump-grauen. Sind die 425er generell so gebaut gewesen?

Zur Verarbeitungsqualität meiner 420er (ich weiß das Alter nicht mehr, aber sie waren damals ziemlich neu auf dem Markt) kann ich nur sagen: alles perfekt, keine Spalten oder wackligen Stellen, selbst das Kabel ist nach wie vor absolut in Ordnung. Allerdings sind sie die letzten 3 Jahre nur sporadisch zum Einsatz gekommen.
Hifi2503
Ist häufiger hier
#19187 erstellt: 24. Feb 2017, 16:19
Die 425er gibt's auch in der Farbe grau, siehe hier:

Thomann

Allerdings irritiert mich der Preis etwas, ich habe bei Just Music in Hamburg 239,00€ bezahlt
ApeOfTheOuterspace
Inventar
#19188 erstellt: 24. Feb 2017, 16:27
Die Preisschwankungen gibt es immer mal wieder wegen des schwächelnden Dollar-Euro-verhältnisses


[Beitrag von ApeOfTheOuterspace am 24. Feb 2017, 16:28 bearbeitet]
S0und
Stammgast
#19189 erstellt: 24. Feb 2017, 16:47
So ich war heute nochmal in Roßdorf bei InEar.

<<Sarkasmusschild hochhalt>>
Da die Verpackung des Prophile 8 ja der Hauptkritikpunkt des Hörers war, hat mir Marco heute das neueste Highlight in limitierter Edition gezeigt.
Ausschließlich erhältlich in Roßdorf! Marco proudly presents:
InEar Tragetasche
Die InEar Tragetasche! Review folgt!
<<Sarkasmusschild wegnehm>>
Sorry, aber das musste sein, da Marco mir die so super "verkauft" hatte.

Jetzt zum eigentlichen Highlight:
Ein Herz für InEar! Der Prophile 8 war meiner Meinung nach leider geil.

Ein Herz für InEar
Philios
Stammgast
#19190 erstellt: 24. Feb 2017, 17:06
Also haste das Ding/ die Dinger einfach mal eingepackt?
S0und
Stammgast
#19191 erstellt: 24. Feb 2017, 17:20

Philios (Beitrag #19190) schrieb:
Also haste das Ding/ die Dinger einfach mal eingepackt?

Nein; das "Ding" war in einer anderen Tasche. Das Zubehör hatte ich da rein gepackt.
MLSensai
Stammgast
#19192 erstellt: 24. Feb 2017, 18:04
Hmmm.... ist zwar kein KHV, hat aber einen integriert.

Gestern gekommen... Fiio X5 III

Hier im mitgelieferten Case.

Fiio X5 III


Wer Interesse hat...
... hier geht es weiter...


[Beitrag von MLSensai am 24. Feb 2017, 18:08 bearbeitet]
holzohr33
Stammgast
#19193 erstellt: 24. Feb 2017, 19:02
@S0und:

Schöne Tillandsia.... Viel Freude mit dem Höhrer....


[Beitrag von holzohr33 am 24. Feb 2017, 19:03 bearbeitet]
burki111
Stammgast
#19194 erstellt: 24. Feb 2017, 19:05
Kabel von Forzaaudio ist nun endlich da und der Stecker passt auch perfekt zum Pioneer DAP:
Forzaaudio
Jens1066
Inventar
#19195 erstellt: 24. Feb 2017, 20:52

OberstHorst (Beitrag #19185) schrieb:

Wie schaut es denn bei dir mit der Verbindung der Gehäuseteile aus? Ich hatte zweimal das Problem, dass das Gehäuse nicht bündig abgeschlossen hat


Habe noch ein zweites (gebrauchtes) Paar mitbekommen, falls mal was ausfallen sollte. Beide Paare sind perfekt bündig.

Shure SE 425

Ich möchte ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber es gibt wohl sehr viele Plagiate auf dem Markt, die sogar über den großen Fluss und in der Bucht vertrieben werden. Ich habe bei Aliexpress schon SE 215 Plagiate gesehen, die für 50€ incl. Versand zu kriegen waren. Bis auf Details am Kabel/Stecker, konnte ich auf den Fotos keinen Unterschied zu meinen erkennen.
i.car
Stammgast
#19196 erstellt: 24. Feb 2017, 21:11

Jens1066 (Beitrag #19181) schrieb:
Heute gab es ungeplant ein Paar gebrauchte Shure SE 425. Nachdem ich sie einen Tag von einem Kollegen ausleihen konnte, war ich angefixt. Im Vergleich zu meinen SE 215 eine andere Welt.

Shure SE 425


Die Verbindungsstücke Kabel-Kapsel sind hier nicht milchigweiss, sondern transparent, und damit ein Fake, googel mal hiernach......


[Beitrag von i.car am 24. Feb 2017, 21:11 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#19197 erstellt: 24. Feb 2017, 21:42
Na dann hast Du eben die Echtheit meiner Shures bestätigt.
Das Kabel auf dem Foto ist nicht vom SE425, sondern das kürzere vom (ich glaube) SE846 mit 116cm.

Besser?

Kabel
Bookutus
Stammgast
#19198 erstellt: 25. Feb 2017, 08:51
Ultrasone Edition M Black Pearl

Ultrasone Edition M Black Pearl
i.car
Stammgast
#19199 erstellt: 25. Feb 2017, 09:26

Jens1066 (Beitrag #19197) schrieb:
Na dann hast Du eben die Echtheit meiner Shures bestätigt.
Das Kabel auf dem Foto ist nicht vom SE425, sondern das kürzere vom (ich glaube) SE846 mit 116cm.

Besser?



Ja, dann passt es. Daran sind die Shure-Fakes *alle* nämlich relativ einfach zu erkennen.


[Beitrag von i.car am 25. Feb 2017, 09:31 bearbeitet]
mwaudio68
Ist häufiger hier
#19200 erstellt: 25. Feb 2017, 14:14
Mein persönliches Highlight 2017
Yamaha HPH-MT8
SotF1971
Ist häufiger hier
#19201 erstellt: 26. Feb 2017, 07:57
Ein Linum-Kabel für den PP8. So als Kabelfetischist mal testen, vor allem, da es jetzt auch nicht wirklich teuer ist.

Im Zulauf per Fedex.
AG1M
Inventar
#19202 erstellt: 26. Feb 2017, 09:45
Beste Wahl die du machen konntest.
Tausendsascha
Stammgast
#19203 erstellt: 26. Feb 2017, 12:05
Welches Linum Kabel sollte man nehmen bzw. ist zu empfehlen?
S0und
Stammgast
#19204 erstellt: 26. Feb 2017, 14:48

Tausendsascha (Beitrag #19203) schrieb:
Welches Linum Kabel sollte man nehmen bzw. ist zu empfehlen?

Geschmackssache, die genauen Klangauswirkungen auf deine Hörer kann man nicht so genau vorhersagen. Das Vocal-Kabel würde ich halt nicht unbedingt nehmen, ist halt eher nicht so zum Musik hören gedacht
Ich habe die Linum BaX eben mal an den PP8 gemacht und fand sie jetzt nicht so prickelnd. Sind halt ultraleicht und super dünn, verbiegen aber am PP8 den Klang etwas.
Hat von euch jemand Tipps, wie ich mir da eine Drahtverstärkung dranbasteln könnte? Mit Draht umwickeln könnte evtl. an den Enden, wo der Draht noch etwas spitz ist, das Kabel schädigen oder?
milio
Stammgast
#19205 erstellt: 26. Feb 2017, 15:47
Hallo Ihr Kabel-Experimentierer,

dass Kabel sich von den Trage-Eigenschaften und auch der Haltbarkeit her sehr unterscheiden, ist ja klar und wäre in meinen Augen der primäre Grund, um das Standard-Kabel irgendeines Hörers zu wechseln.

Aber wie soll es, bei einem für den Zweck technisch korrekt gebauten Kabel zu so etwas kommen?


S0und (Beitrag #19204) schrieb:
Ich habe die Linum BaX eben mal an den PP8 gemacht und fand sie jetzt nicht so prickelnd. Sind halt ultraleicht und super dünn, verbiegen aber am PP8 den Klang etwas.


Liegt das hierbei daran, dass der Hersteller eigentlich das Kabel genau nicht "korrekt" aufgebaut hat?
Der Text auf der Website klingt sehr danach, oder es ist eben einfach Verarsche und die Gläubigen sollen hören, was der Werbe-Text vorgaukelt?

Zitat:
BaX™ is a true high-end reference cable, conveying music with supreme precision, impact and dynamics. Its stereo imaging capabilities illuminate the farthest corners of the sound picture in all three dimensions.
. . .
The BaX™ model acts like a "loudness" button! The highs and lows have been lifted which significantly improves the dynamic range of the IEM! Ultimately the lower the impedance on the IEMs the more influence the Linum® cable will have on the sound impression. Crosstalk is minimized on the Linum® BaX™ due to the dual twisted Linum® cables.

Die Unterstreichung stammt von mir, um den Teil hervorzuheben, der mich besonders "berührt".
cyfer
Inventar
#19206 erstellt: 26. Feb 2017, 16:16
Ich kann mir das nur durch einen anderen Eigenwiderstand des Kabels erklären, der zur Ausgangsimpedanz der Quelle hinzu gerechnet wird. Eine zu hohe Ausgangsimpedanz verändert den Klang eines BA Inears teils sehr heftig.

Den Effekt kann man aber nicht pauschalisieren. Jeder Inear reagiert unterschiedlich. Einige werden heller, einige dunkler und andere verändern sich gar nicht.
milio
Stammgast
#19207 erstellt: 26. Feb 2017, 16:45
Ja, so stelle ich mir das auch vor.

Das würde aber logischerweise bedeuten (also, gerade bei vergleichsweise "unberechenbaren" Multi-BA-Hörern), das der Werbetext, nun ja, eben WERBETEXT ist.

Zufälligerweise passt aber die Klang-Veränderung dann für manche Hörer.
D.h. aber auch: ich kaufe mir einen Hörer, der mir hinterher nicht ganz zusagt und kaufe mir dann der Reihe nach ein paar Kabel, bis eines dabei ist, dessen technische Unzulänglichkeit sich zufällig positiv für meine Hör-Vorlieben auswirkt.

Und wenn ich so manche Artikel lese, scheint diese positive Auswirkung zugunsten der Hör-Vorlieben mit dem Preis des Kabels zu korrelieren.

Egal, wenn's schliesslich passt, ist es ja gut. Aber manchmal drängt sich der Eindruck des Selbstbetrugs auch auf.
S0und
Stammgast
#19208 erstellt: 26. Feb 2017, 16:51

milio (Beitrag #19207) schrieb:
Ja, so stelle ich mir das auch vor.

Das würde aber logischerweise bedeuten (also, gerade bei vergleichsweise "unberechenbaren" Multi-BA-Hörern), das der Werbetext, nun ja, eben WERBETEXT ist.

Zufälligerweise passt aber die Klang-Veränderung dann für manche Hörer.

So sieht es aus. Klangverbiegungen kannst du haben. aber du kannst eigentlich nicht den Einfluss eines Kabels von einem Hörer auf alle anderen Hörer übertragen.

D.h. aber auch: ich kaufe mir einen Hörer, der mir hinterher nicht ganz zusagt und kaufe mir dann der Reihe nach ein paar Kabel, bis eines dabei ist, dessen technische Unzulänglichkeit sich zufällig positiv für meine Hör-Vorlieben auswirkt.
Und wenn ich so manche Artikel lese, scheint diese positive Auswirkung zugunsten der Hör-Vorlieben mit dem Preis des Kabels zu korrelieren.

Was denkst du warum du bei headfi immer Kabel um die 400$ aufwärts empfohlen kriegst
OberstHorst
Stammgast
#19209 erstellt: 27. Feb 2017, 08:52
Die Modellreihen bei Linum haben alle unterschiedliche Innenwiderstände wodurch die verschiedenen Klänge erzeugt werden, wobei das BaX mit 1,5Ohm recht gering (sogar geringer als das Original) ausfällt.

Hier aus einem anderen Topic:

cyfer (Beitrag #112) schrieb:
Apropos Impedanz:

könnten SD2-Besitzer mit einem Multimeter mal den Widerstand ihres Kabels durchmessen? Meines liegt bei fast 2 Ohm. Stutzig geworden bin ich, als mein zweites Kabel (Fiio RC-WT1) den SD2 merklich bassiger und dunkler klingen lässt. Dieses hat einen Widerstand von unter 0,3 Ohm.
Bin jetzt in einer kleinen Zwickmühle. Der Bass mit dem RC-WT1 ist schon geil, aber es klingt schon verdammt dunkel.
Huo
Stammgast
#19210 erstellt: 27. Feb 2017, 13:42
Das Standard-Kabel hat ca. 1,6 Ohm. Darauf sind auch die StageDiver und ProPhile abgestimmt. Wie sich ein anderer Widerstand auswirkt, lässt sich nicht pauschal sagen und somit sind die Texte von Linum eher zu ignorieren.
StephanK14
Ist häufiger hier
#19211 erstellt: 28. Feb 2017, 09:36

Bookutus (Beitrag #19198) schrieb:
Ultrasone Edition M Black Pearl

Ultrasone Edition M Black Pearl


Wie findest du den Hörer? Ich persönlich empfand die Höhen als richtig unangenehm. Dazu noch eine rechte enge Bühne, ein schreckliches Preis-Leistungsverhältnis.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 340 . 350 . 360 . 370 371 372 373 374 375 376 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KH an Receiver oder KHV
Geizeskrank am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  5 Beiträge
KH-Kaufberatungsdiskussion (abgetrennt aus "Heute gekauft")
BillGehts am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  59 Beiträge
KHV fernbedienbar
cledi13 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  5 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
PC+Soundkarte+(KHV?)+KH
Limbonic am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  7 Beiträge
KH + KHV für PC
sparkman am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  32 Beiträge
kh/khv einspielen? faq?
civicep1 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  17 Beiträge
[s] KHV und KH
Mr._Blonde am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
KHV zerstört KH
lunee am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  27 Beiträge
KHV fernbedienbar? KH-Verlängerung?
madhatter am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Sennheiser
  • Teufel
  • AKG
  • Audio-Technica
  • Denon
  • Shure
  • beyerdynamic
  • Fiio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied*manni58*
  • Gesamtzahl an Themen1.361.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.122