Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 336 337 338 339 340 Letzte |nächste|

Der "Heute gesehen" Thread

+A -A
Autor
Beitrag
DS4eVer
Ist häufiger hier
#17134 erstellt: 10. Dez 2016, 20:44
Off Topic:

Okay, kann ich alles nachvollziehen und verstehe ich. Aber anstatt neuer Reviews macht es doch m.M.n. mehr Sinn, auf eine bestehende Review (sofern sie nicht Monate zurück liegt) Bezug zu nehmen und seine eigene Meinung, die in "meiner" Review auch niedergeschrieben worden wäre, in direkten Bezug zu setzen?!
The_Plug
Stammgast
#17135 erstellt: 10. Dez 2016, 23:33
@HiFi-Frank: Dein Zitat bezieht sich aber nicht auf Beitrag 1 dieses Threads. Dort sind keine Regeln vorgegeben, auch wenn sich das im falschen Zitat beschriebene Vorgehen in der Praxis natürlich bewährt hat. Also immer eigene subjektive Bewertungen mit Begründung schreiben, und kurze Kommentare sind schon willkommen, wenn sich dadurch langatmige Wiederholungen vermeiden lassen.
ottomane1299
Stammgast
#17136 erstellt: 11. Dez 2016, 07:17
Jason Bourne

Film: 7/10
Insgesamt solide Leistung von Matt Damon als JB und m.M.n. ordentlich Action, wie es sich gehört. Teilweise auch ein wenig überdreht:

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Polizei Laster fährt mit Asset durch die Stadt und sprent alle Autos vor sich weg, dass die nur so um sich fliegen

However, Fortsetzung scheint zu folgen und...Ich freu mich drauf

Bild: 8/10
Nichts zu meckern, kein lästiges Korn, ab und an fehlte mir ein wenig mehr Kontrast, ist aber subjektiv empfunden.

Ton: 9/10
5.1 DTS HD Master geschaut und für sehr ordentlich empfunden. Dynamik, Sprachverständlichkeit und Tiefgang, war alles da.
tss
Inventar
#17137 erstellt: 11. Dez 2016, 11:37

DS4eVer (Beitrag #17134) schrieb:
Off Topic:

Okay, kann ich alles nachvollziehen und verstehe ich.


gut, damit sollte alles geklärt sein. eine klare linie und fertig.
Merzener
Inventar
#17138 erstellt: 12. Dez 2016, 07:49
Jason Bourne


Bild 8/10

Ton 9/10

Film 6/10: Nichts neues - nur noch überladener, noch mehr Dinge die durch die Luft fliegen...aber - solide Actionkost, die man sich durchaus anschauen kann. Das Bild ist ist gut, mich nerven nur die "Action-Live-Cam" Wackler...die machen einen Kirre Der Sound ist meiner Meinung nach richtig überzeugend.

Solide - aber nicht wirklich mitreißend.
gigabub
Inventar
#17139 erstellt: 12. Dez 2016, 10:46
@ merzener

werde ich mich anschließen. Leider inhaltlich tatsächlich nichts Neues, Action aber auf hohem Niveau.
DS4eVer
Ist häufiger hier
#17140 erstellt: 12. Dez 2016, 21:37
The Expendables 2 - A Man´s Job

Was soll man sagen? Gealterte Actionstars, jede Menge Klischees, teilweise flache (also echt flache) Witze / Sprüche, Anspielungen auf filmische Vergangenheiten der Schauspieler und die Sinnhaftigkeit einzelner Szenen (oder auch des gesamten Films ) mag man durchaus suchen.

ABER: es passt einfach Ja, gefühlt haben sich nur 2 oder 3 Schauspieler nicht ihre Gesichtshaut an den Nacken tackern lassen und teilweise sind die Sprüche so unheimlich vorhersehbar. Arnie und Bruce treiben es hier echt auf die Spitze (gegen Ende als beide in einem Smart sitzen ), aber es wirkt in keiner Situation unpassend oder lächerlich.

Für einen komplett sinnfreien Kinoabend, wo man nochmal testen möchte, ob die Nachbarn sich nochmal trauen zu klingeln, ist dieser Film (wie auch Teil 1) m.M.n. sehr zu empfehlen.

Das Bild ist gut, kein Referenzwert, da zwischendurch Körnung zu sehen ist, aber gut. 6/10

Beim Ton sind meine Rears beinahe im Dauereinsatz und fügen sich gut ein. Der Bass, und ich besitze keinen Sub, macht unheimlich viel Spaß Wenn die dicken Knarren zum Einsatz kommen brennt sich das Grinsen in mein Gesicht. 9/10

Ganz ehrlich: würden nicht Sly, Jason Statham, Arnie, Chuck Norris, Dolph Lundgren, Bruce Willis und Co. mitspielen, denke ich, dass der Film einfach nur schlecht und teilweise lächerlich wäre. Aber obwohl man Teilen von Ihnen das Alter (und den Chirurg) ansieht, wissen sie dennoch, wie man einen guten Actionfilm macht und man kann sich ohne sein Hirn einschalten zu müssen, knappe 90 Minuten berieseln lassen. 8/10

Die Tage werde ich mir Teil 3 reinziehen und ich bin äußerst gespannt auf Teil 4 (da Sly schon angekündigt hat, wieder mehr auf Action wie in Teil 1 und 2 zu gehen und Abstand vom Gewinn des breiteren Publikums zu nehmen)
Mickey_Mouse
Inventar
#17141 erstellt: 12. Dez 2016, 22:15
ich habe über das Wochenende und heute den:
Underworld
4er BD Pack gesehen, den ich mir kaufen "musste" um bei dem Amazon Italien Deal (5Stk. = 50%) auf die 5 Artikel zu kommen
also: Underworld, Evolution, Rise of the Lycans, Awakening

Film: 7/10 (Durchschnitt)
ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich wusste was mich erwartet.
der erste Teil hat mir gleich sehr gut gefallen. Gut gemachter Horror/Fantasie Film mit Vampiren gegen Werwölfe, die Grenze zwischen gut&böse verschwindet, wie ein moderner Cowboy und Indianer Film.
der zweite Teil ist dann eine typische Fortsetzung, der dritte schlägt aus dem Rahmen und passt da eigentlich gar nicht so richtig rein (nicht nur weil Kate Beckinsale als Hauptdarstellerin fehlt) und der vierte ist dann wirklich nur noch als Action Kracher nachgeschoben.
insgesamt muss das wohl die Vorlage für Bourne gewesen sein, da gibt es meiner Meinung nach einige Parallelen, ein sehr guter erster Teil, Darsteller "fallen aus", ein Teil der ganz aus der Rolle fällt und ein Action Nachfolger.

Bild: 9-10/10 (außer 3. Teil)
bis auf den dritten Teil ist die Bildqualität schlicht Referenzklasse! (der dritte ist dagegen aufgrund der enormen Körnung maximal Mittelmaß).
nahezu 99% aller Folgen speilen im Dunklen, Durchzeichnung, Schatten, Plastizität, das ist alles perfekt!

Ton: 10/10 (alles english original)
genauso wie beim Bild Referenzklasse!

also wenn ich mir dieses Bild ansehe und den Ton anhöre und das mit den aktuellen neuen UHD HDR/Atmos vergleiche, dann frage ich mich: wozu braucht man das?!?
Ok, den Ton habe ich mir wie üblich mit Yamaha DSP (Spectacle) angehört. Es gibt pro Film mehr Szenen mit "über Kopf" Effekten als in 4 typischen Atmos Filmen zusammen!
Beim Bild ähnlich, eine ganz feine Abstufung in ganz tiefem schwarz, das Latex Kostüm glänzt "hell" und dann knallt da ein Fenster rein, das habe ich bei HDR noch nicht besser gesehen.
Merzener
Inventar
#17142 erstellt: 19. Dez 2016, 07:34
Suicide Squad
2D BD

Bild 7/10

Ton 9/10
Dt. Atmos

Film 7/10: Kurzweilig und unterhaltsam - für meinen Geschmack jedoch total überladen. Die Darsteller passten m.M gut ins Geschehen, nur der "Joker" nervte mich von Anfang bis Ende - kein Vergleich zu H. Ledger damals in Batman.
Die Story - naja...nebensächlich...es wird aber viel Action und Humor geboten!
Vom Bild war ich etwas enttäuscht, mir fehlte die "Brillanz", vieles der Details ging m.M nach unter...und Stilmittel war das wohl eher nicht!
Die Musikuntermalung war super - davon war ich sehr begeistert, ebenso von den Effekten, die sehr druckvoll und plaziert waren.

Ich werde mir die Tage nochmal die UHD anschauen und direkt vergleichen, nur wollte ich gestern erstmal schauen was Atmos bei dem Film "kann" und da momentan als UHD Player die One S herhalten muss, musste ich die BD im BD Player abspielen...
Muppi
Inventar
#17143 erstellt: 19. Dez 2016, 15:28
Der Bewertung von Suicide Squad möchte ich mich anschließen, dem Bild würde ich aber schon eine 8/10 geben.
Vom Film hatte ich mir mehr versprochen und ohne Smith würde ich den gar noch schlechter bewerten, denn der reißt einiges raus.
Kommt nicht in meine Sammlung, einmal anschauen reicht mir durchaus.
Da hat mir persönlich z. B. Deadpool bedeutend besser gefallen.


[Beitrag von Muppi am 19. Dez 2016, 15:28 bearbeitet]
Cinema3D
Inventar
#17144 erstellt: 20. Dez 2016, 05:43
Glaubt man den gängigen US Foren ist die UHD von Suicide Squad ein downgrade zur Blu ray. Erste Tests sind katastrophal
JC1300
Ist häufiger hier
#17145 erstellt: 20. Dez 2016, 06:32

Cinema3D (Beitrag #17144) schrieb:
Glaubt man den gängigen US Foren ist die UHD von Suicide Squad ein downgrade zur Blu ray. Erste Tests sind katastrophal :Y


Was? Das wäre ja dann echt ein Witz! Warum sollten die Studios sowas machen?


[Beitrag von JC1300 am 20. Dez 2016, 06:34 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17146 erstellt: 20. Dez 2016, 10:15
Barnie@work
Inventar
#17147 erstellt: 20. Dez 2016, 21:30
ExeQtor
Stammgast
#17148 erstellt: 21. Dez 2016, 09:57
Dredd
Auch wenn ich den Begriff nicht gern nutze, aber dieser Film ist komplett "underrated".
Hat mich von der ersten bis zur letzten Minute komplett unterhalten.

Sicher lässt sich Dredd auf stupides, dummes Action-Kino reduzieren aber mit dem Setting, der Darstellung und dem Gewaltgrad wurde zu 100% mein Geschmack getroffen.

Wer auf Sachen wie The Raid oder Blade Runner steht, kommt hier voll auf seine Kosten.

Leider war der Film im Box Office eine Katastrophe, was eine Fortsetzung wahrscheinlich ausschließt.

8/10

Der Weiße Hai
Den Klassiker von Spielberg habe ich das letzte mal vor etwa 10 Jahren auf einem 32-Zoll Röhrenfernseher gesehen. Damals liefen so langsam Filme wie Transformers an und ohne Kenntnisse über Filmtechnik, Animation, Regie usw. fand ich die zu der Zeit einfach unterhaltsamer als einen Film von 1975 mit einem mechanischen Hai.

Heute sehe ich das ein wenig differenzierter. Die Kamerafahrten, die Oneshots, die handwerkliche Arbeit - das hat mich alles total fasziniert. An vielen Stellen wirkte das deutlich besser inszeniert als heutige CGI-Effekte (Und das mit einem Budget von weniger als 10 Millionen Dollar)

Auch die verwendete Erzählstruktur und die tollen Charakterwentwicklungen findet man heute kaum noch. Dadurch ist der Film sehr gut gealtert - auch wenn ein riesiger Hai in den 70ern sicher atemberaubender war.

8/10
Muppi
Inventar
#17149 erstellt: 21. Dez 2016, 11:42
Eine 8/10 ist ja schon fast Majestätsbeleidigung.
Nach wie vor kann es hier nur eine 10/10 geben, zumindest von mir und natürlich nur in der Originalsynchro.


[Beitrag von Muppi am 21. Dez 2016, 11:43 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#17150 erstellt: 21. Dez 2016, 11:46
Sowas halte ich keine 20min durch.
ExeQtor
Stammgast
#17151 erstellt: 21. Dez 2016, 11:50
Die ersten Minuten habe ich auf deutsch gesehen und dann umgeschaltet. Obwohl die deutsche Synchro ja echt nicht schlecht ist.

Im Prozenten würde ich wahrscheinlich 85% geben.

Auf Anhieb fällt mir ehrlich gesagt auch kein Kritikpunkt an diesem Film ein.
JC1300
Ist häufiger hier
#17152 erstellt: 22. Dez 2016, 16:56

XdeathrowX (Beitrag #17146) schrieb:
42


Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber was eine schlechtere Qualität bei UHD gegenüber Bluray mit Geld zu tun hat kann ich nicht nachvollziehen.

Eine Verschlechterung der Qualität sehe ich eher in einem technischen Problem als in einem Saving.
Merzener
Inventar
#17153 erstellt: 23. Dez 2016, 07:34
The Mechanic Resurrection
BD

Bild 9/10

Ton 9/10

Film 7/10: Man bekommt, was man erwartet - einen typischen JS und das ist auch gut so! Viel Action, wenig Tiefgang...man wird gut unterhalten. Mit Jessica Alba auch optisch nicht zu verachten Natürlich wird auch hier wieder viel übertrieben und einiges ist so sinnbefreit... aber das wesentliche macht er gut, er ist kurzweilig und actionreich! Kein Meisterwerk, sicherlich nicht...

Das Bild gefällt mir sehr gut, einige sehr tolle Aufnahmen sind dabei und auch der (Dt. DTS HD mit Upmixer gehört!) Ton überzeugte mit reichlich Präsenz und Druck.

Wer einfach einen Actionkracher sehen will, ohne sein Gehirn einzuschalten bzw. kaum zum denken beanspruchen will, für den kann man ihn empfehlen - sucht jemand geistige Beanspruchung - nicht weiter mit dem Film beschäftigen.


[Beitrag von Merzener am 23. Dez 2016, 07:35 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#17154 erstellt: 24. Dez 2016, 07:59
Die Unfassbaren II
BD

Bild 8/10

Ton 9/10

Film 6/10: Eine solide Fortsetzung, mit ein paar Längen. Die Magier versprühen nicht mehr so viel Magie wie im ersten Teil und manche "Tricks" scheinen mir dann doch ein bisschen zu viel des möglichen (Karten) und da wird einem beim zuschauen schon etwas "langweilig" bzw. ist etwas angenervt.
Insgesamt ist die Stimmung eher "kalt" in diesem Film - die Darsteller überzeugen nicht gerade mit Symphatie in ihren Rollen - bis auf M. Freeman, der überzeugt wie zumeist in seinen Rollen.
Der Ton ist sehr gut, schon ein bisschen sehr druckvoll und räumlich. Das Bild ist im Grunde auch sehr gut, allerdings mit leicht sichtbarem Bildkorn.

Alles in allem solide - aber wenig spannend und etwas zu viel des Guten. Wer Teil 1 gut fand, wird diesen hier wahrscheinlich auch mögen. Ich finde beide o.k, aber nicht mitreißend.
fuechti
Inventar
#17155 erstellt: 24. Dez 2016, 08:06

Merzener (Beitrag #17138) schrieb:
Jason Bourne


Bild 8/10

Ton 9/10

Film 6/10: Nichts neues - nur noch überladener, noch mehr Dinge die durch die Luft fliegen...aber - solide Actionkost, die man sich durchaus anschauen kann. Das Bild ist ist gut, mich nerven nur die "Action-Live-Cam" Wackler...die machen einen Kirre Der Sound ist meiner Meinung nach richtig überzeugend.

Solide - aber nicht wirklich mitreißend.


Im Prinzip stimme ich da überein.
Allerdings bewerte ich den Film mit 8
Ich fand den Streifen schon extrem unterhaltsam.
Dazu noch die schnuckelige Alicia Vikander......

Und was die Wackler betrifft. Da bin ich auch sehr empfindlich.
Fand ich hier allerdings nicht annähernd so nervig wie z.B. bei Cloverfield oder anderen Filmen.
gigabub
Inventar
#17156 erstellt: 27. Dez 2016, 10:30
Fargo Staffel 1

Es ist schon erstaunlich, welches Weltbild die Coen-Brüder haben müssen, um so eine Serie (nach dem Spielfilm) möglich zu machen.
Minderbemittelte Cops, einfältige Bürger....

Die Serie um den Versicherungsagenten Lester Nygaard und den Profikiller Lorne ("wie der Fernseh-Cowboy") Malvo und deren mehrmaliges Zusammentreffen ist mit mehreren Leichen gepflastert. Wie auch bei den Coens ist die Gewalt ausufernd und explizit brutal, stellenweise ohne erkennbaren Grund. Nygaard heuert beinahe so nebenher einen Profikiller an, der zufällig im selben Krankenhaus wie er behandelt wird. Er manipuliert Nygaard so geschickt, dass die Ermordung des Widersachers Nygaards fast logisch und zwangsläufig erschient, was dann auch passiert und eine Kette von weitern Verbrechen nach sich zieht. Lediglich die Polizei rafft mal wieder nichts (Chief: "Ich wollte immer nur jede Menge Pancakes und einen V8"), der einzigen toughen Polizistin glaubt natürlich keiner die komplizierte Geschichte.

In Summe wieder mal ein tolles Seh-Erlebnis, verteilt auf 10 Episoden, von denen zwei oder drei allerdings recht belanglos sind. Aber alleine für die Episoden 1 und 10 lohnt das Anschauen. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und innerhalb von drei Tagen alle Folgen angeschaut.

Serie: zwischen 3- und 10/10
Bild: typisches Minnesota Winterwetter, kalte, farbschwache Atmosphäre 6/10
Ton: ab und an Bassgrummeln, ansonsten dialoglastig, Hintergrundgeräusche aus allen Kanälen, z.B. Restaurantatmosphäre 5/10

Staffel 2 folgt!


[Beitrag von gigabub am 27. Dez 2016, 12:27 bearbeitet]
cyberpunky
Stammgast
#17157 erstellt: 27. Dez 2016, 15:16
Bild 6/10 ? Man soll nicht bewerten wie einem die Landschaft gefällt sondern die Qualität des Bildes, da hast du was verwechselt.
gigabub
Inventar
#17158 erstellt: 27. Dez 2016, 15:23
..es geht natürlich nicht um die Landschaft, sondern in diesem Falle um die Farbgebung.
Das Bild ist o.k., aber eben jahreszeitenbedingte "kalte" Farben.
Geringe Kontraste, ab und an säuft das Bild in dunklen Szenen, z.B. in der Hütte in Folge 10, ab
Frank3659
Ist häufiger hier
#17159 erstellt: 30. Dez 2016, 14:47
Jason Bourne
trotz 3er Teile kommt der 4. ganz solide daher.
Bild 8,5/10
Ton 9/10
Film 7/10
DS4eVer
Ist häufiger hier
#17160 erstellt: 31. Dez 2016, 00:40
The Jungle Book

So, wie ich las, mag man ihn oder man verteufelt die Neuverfilmung Disney´s Klassiker. Er solle nicht dem Original gleichen, solle nicht den Charme eines Familienfilms widerspiegeln. Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich diesen Argumenten zwar zustimmen muss, aber ich habe mich auch im Vorfeld ganz bewusst darauf eingelassen, hier keine qietschige Neuverfilmung anzusehen, sondern einen komplett neuen Film präsentiert zu bekommen. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Bild 10/10
Hier gibt es absolut gar nix zu meckern. Kein Rauschen, kein nix, kein gar nix. Zu jeder Zeit ein absolut stechend scharfes Bild, dunkle Szenen werden auch entsprechend scharf dargestellt ohne störende Grauabstufungen o.Ä. Top! CGI ist logischerweise vorhanden, aber das ist teilweise sowas von realistisch gemacht, dass es manchmal kaum bis gar nicht auffällt.

Ton 8/10
Ich fand´s gut. Die Rear´s werden teilweise echt gut angespielt und es gab mehrere Szenen, in denen ich mich innerlich automatisch umgedreht habe, da bestimmte Dinge tatsächlich und vor allem realistisch von hinten zu kommen schienen.
Ich weiß nicht, ob es in die Bewertung des Tons gehört, aber mich hat die Synchro von Baghira enttäuscht. MMn hat die Stimme nicht das ausgedrückt, was der "Charakter" spielt und im Bild wiedergibt.

Film 9/10
Wie gesagt: Man muss wissen, auf was man sich hier einlässt. Man bekommt eine Neuverfilmung, die sich teilweise vom Original unterscheidet (kein Spoiler). Man bekommt aber einen bildgewaltigen Film, der die Message des Jungelbuches (Gut gegen Böse, Abenteuer usw.) gut weitergibt und durchweg wirklich sehr gut unterhält. Nur die FSK - Freigabe ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich würde meinem 6jährigen Sohn diesen Film nicht zeigen, da die Tiere doch teilweise recht "bestialisch" dargestellt werden und es tatsächlich zwei / drei Szenen gibt, in denen selbst ich mich als Erwachsener erschrocken habe.
ExeQtor
Stammgast
#17161 erstellt: 02. Jan 2017, 10:55
Ghostbusters (2016 / Extended Cut)

Ich bin kein Fan davon, Filme an ihren Vorgängern zu messen. Dass man im Jahr 2016 einen Film nicht mehr so wie das Original drehen kann, ist vollkommen nachvollziehbar. Auch die weiblichen Schauspieler störten mich (nach anfänglicher Skepsis) überhaupt nicht.
Im Grunde genommen sind sie sogar der einzige Pluspunkt des Films. Die neuen Ghostbusterinnen wirken sympatisch und passen gut in ihre Klischee-Rollen.
Dagegen verkommt der arme Chris Hemsworth zu einem dümmlichen, aber gut aussehenden, Platzhalter. Das ist genau der Sexismus, der von der Feministen Fraktion immer so verteufelt wird. Aber egal.

Sonst hat der neue Ghostbusters auch nicht viel zu bieten. Auf der einen Seite will man alles komplett anders machen als die Original-Teile und auf der anderen Seite macht man doch alles gleich. Die belanglose Story hat man einfach schon viel zu oft gesehen. Der Humor ist meist zum fremdschämen und hat bei mir 2 bis 3 mal in 2 Stunden funktioniert. Überhaupt: Warum muss jede Szene ins Lächerliche gezogen werden?

Wurde eigentlich irgendwo aufgeklärt, in welchem Universum der 3. Teil spielt? Einerseits gibt es viele Anspielungen auf die alten Ghostbusters und extrem schreckliche Cameos und andererseits wird alles komplett neu gemacht und keiner hat je was von Geistern gehört. Und die Ausrüstung ist komischerweise auch die selbe

Unterm Strich ein belangloser Film, der wahrscheinlich endgültig die Nägel in den Sarg des Franchises geschlagen hat. Fans der Originale sollten ihn aber sehen.

Neutral gesehen: 4/10
Als 3. Teil von Ghostbusters: 2/10
Barnie@work
Inventar
#17162 erstellt: 02. Jan 2017, 20:57
Kann ich so unterschreiben!
golf
Stammgast
#17163 erstellt: 03. Jan 2017, 13:20
The Mechanic Resurrection
als eingefleischter Jason Statham Fan wurde ich diesmal übelst enttäuscht.Gott war der grottig. 0 Logik das ganze funktioniert m.M. diesmal überhaupt nicht.Und man kann in dem Genere schon mal die Augen zukneifen aber diesmal.... . Gut ,die Geschmäcker sind ja verschieden.Einziges Highlight ist die junge Schauspielerin um die es letztendlich gehen soll.....(meine Frau wird bald 50.Ich schätze die blonde Perle auf ca. 25 Jahre.Nun meine Frage : kann ich 2 von denen haben wenn ich mein Weib dagegen gebe.So wie das Engelchen aussieht isst und trinkt die auch nicht mehr )
Bild und Ton spar ich mir.
Film : 5 / 10

Gruß Golf
jenni63
Stammgast
#17164 erstellt: 03. Jan 2017, 21:34
Fand ich auch so.

Dazu teilweise total schnulzig.

Da war der erste Teil einiges besser.

Das schönste am Film, die Omega Speedmaster (Moowatch).
Muppi
Inventar
#17165 erstellt: 05. Jan 2017, 17:14
The Shallows

Film: 7/10 Sehr unterhaltsam und nach "Jaws" m. E. der beste "Haifilm". Großen Anteil daran hat die Darstellerin, die eine unglaublich gute Performance abliefert und den Film fast alleine trägt. Den Hai selbst degradiert sie damit schon fast zur Nebenfigur, obwohl die Auftritte des Hais dann visuell umso imposanter sind.

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Ein paar Ungereimtheiten, ein zwar spektakuläres, jedoch unglaubwürdiges Finale und die "Möwe Jonathan" haben mich von einer höheren Wertung abgehalten.
Die Möwe fand ich persönlich völlig fehl am Platz, dieser Zufall war mir einfach zu viel des Guten.
Die Bisswunde am Oberschenkel in Relation zum Ausmaß des Mauls war zudem nicht sehr glaubwürdig, da hätte ich mir eher gewünscht das sie sich einen solchen Riss an den Korallen zugefügt hätte.
Wäre ebenfalls recht blutig geworden und auch glaubwürdiger, so war es natürlich dramatischer, denn einen solchen Biss hätte sie schon aufgrund des Ausmaßes der Verletzung nicht überlebt.
Als die beiden Surfer dann wegfuhren, schauten sie nicht mal mehr ein einziges Mal zu sehr ansehnlichen neuen Bekanntschaft, vorher konnten sie sich nicht sattsehen und die Rufe wurden ebenfalls überhört. Dagegen wurde ein Volltrunkener (wieso geht der überhaupt ins Wasser, nachdem er sie beklaut hat, wollte er das kaputte Surfbrett auch noch mitnehmen?) durch die Rufe sogar geweckt.
Dann das Finale, sah zugegebenermaßen mitreißend aus, aber ein Hai reagiert und bewegt sich unter Wasser bedeutend schneller als ein Mensch und wäre nie und nimmer in diesen "Speer" geschwommen. Der hätte jede Bewegung der Protagonistin registriert und wäre ebenfalls abgebogen.


Jetzt aber genug gemeckert, denn der Film ist wirklich recht sehenswert und ich werde ihn mir mit Sicherheit auch ein zweites Mal gönnen.
Das er sich nicht mit dem Klassiker messen kann, versteht sich von selbst, muss er aber auch nicht.

Bild: 9,5/10
Hier gibt es eigentlich nichts zu bemängeln, in 4k dürfte das Bild dann noch umwerfender aussehen, schon wegen der ganzen Farbpalette.

Ton: 9,5/10 Auch hier gibt es von meiner Seite aus keinen Grund zur Klage, sehr räumliche Soundkulisse und tolle Sprachverständlichkeit.


[Beitrag von Muppi am 05. Jan 2017, 17:17 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#17166 erstellt: 05. Jan 2017, 17:25
The Shallows
UHD

Bild 10/10

Ton 9/10

Film 7,5/10: Ein Hai und eine sehr ansehnliche Hauptdarstellerin, neben eben diesem großen Hai - mehr braucht es hier nicht!
Beide machen ihre Sache super - auch wenn manchmal das CGI nicht perfekt scheint - so habe ich es zumindest gesehen...die Spannung wird sehr gut aufrecht erhalten, bis zum Schluss...für mich eine Überraschung, da ich den Film einfach mal so mitgenommen habe, ohne mich vorher damit befasst zu haben.

Das Bild ist spitze, bis auf 1-2 CGI Szenen. Die Aufnahmen sind wirklich sehr toll und machen Lust auf Urlaub - bis der Hai ins Spiel kommt
Der Ton ist ebenfalls sehr stimmig und passt 1a zum Geschehen...

--------------------------------

Independence Day 2
UHD

Bild 7/10

Ton 8/10

Film 2/10: Noch größer, noch gewaltiger...noch peinlicher! Die Fortsetzung hat sehr wenige positive Momente - Teil 1 wurde dank Will Smith sehr ertragbar, hier musste ich mich zwingen nicht vorzeitig zu beenden.
Der Ton war sehr ok - Stimmen wurden klar und verständlich wiedergegeben und Effekte waren zahlreich vorhanden. Das Bild war eher enttäuschend, gerade das lieblose CGI.


[Beitrag von Merzener am 05. Jan 2017, 21:52 bearbeitet]
Highente
Inventar
#17167 erstellt: 05. Jan 2017, 22:42

Frank3659 (Beitrag #17159) schrieb:
Jason Bourne
trotz 3er Teile kommt der 4. ganz solide daher.
Bild 8,5/10
Ton 9/10
Film 7/10

Ist bereits der fünfte

kann mich deiner Bewertung aber anschließen. 2 Stunden gute Unterhaltung.
bigscreenfan
Stammgast
#17168 erstellt: 06. Jan 2017, 13:35
Indipendence day:wiederkehr

Bild: Ziemlich dunkel gefilmt, schärfe guter Durchschnitt, kontrast insgesamt nur Befriedigend . Ganz knappe 7 von 10.
Ton: fällt diesmal aus da nur über tv Lautsprecher gehört.

Film: Ich war kurzzeitig fassungslos. Emmerich Tisch hier den größten big Budget Mist des abgelaufenen Kinojahres auf. Die jungschauspieler agieren farblos und eindimensional wie ich es lange nicht mehr gesehen habe. Die sympathische altbesetzung hätte die Stärke des Films werden können, werden aber verheizt (Bill pullman, Vivica Fox)) oder sinnlos eingebaut (Judd Hirsch). Einzig der wiederkehrende brennt Spiner als Dr. Oaken sammelt ein paar Pluspunkte. Spannung gibt es keine, die Effekte teilweise total unnötig (z.b. wenn einfache " außenaufnahmen" im Studio gedreht werden und mit aller Gewalt mit CGI Hintergründen zusammenkopiert werden).

Der Film wirkt obwohl viel teurer als sein Vorgänger in jeder Hinsicht kleiner und unspektakulärer als dieser. Im Vorgänger wurde die Panik über einen alien Angriff inkl. darauf folgender massenflucht der Bevölkerung in Viel größeren Dimensionen vermittelt als im sequel.
Teil 1 war was hadlung und Logik angeht auch völlig banane, aber fun Faktor und unterhaltungswert stimmten, zudem waren die Schauspieler mit Spaß bei der sache und tolle schauwerte gab's obendrein. Teil 2 bietet nichts davon, ist zäh inszeniert und stellenweise so dämlich daß ich richtig zornig wurde weil hier die Chance auf eine tolle Fortsetzung mit aller Gewalt zunichte gemacht wurde. Emmerich legt es wohl darauf an seiner schwächelnden Karriere endgültig den Todesstoß zu geben. Macht 2 von 10 punkten.
Zaianagl
Inventar
#17169 erstellt: 06. Jan 2017, 14:08
Ich hab den bei der Erstsichtung vor einigen Wochen nach ca 30min aus gemacht. Und seit dem nicht wieder an...
Muppi
Inventar
#17170 erstellt: 06. Jan 2017, 14:26
Gut fand ich einzig und allein den Auftritt der "Königin", visuell war das prima umgesetzt, den Rest kann man getrost weglassen.
bigscreenfan
Stammgast
#17171 erstellt: 06. Jan 2017, 14:37
@zaianagl: Kann ich gut verstehen, wollte nach 10 min. Schon ausschalten. Aber weil die uhd bd immerhin 22 Euro gekostet hat habe ich die zähne zusammengebissen und mich durchgequält

@muppi: der auftritt der Königin war nicht schlecht, nur das die auch wieder einen eigenen Schutzschild hatte war dann zuviel des guten
Muppi
Inventar
#17172 erstellt: 06. Jan 2017, 14:56
fuechti
Inventar
#17173 erstellt: 07. Jan 2017, 07:51
Suicide Squad UHD

Also den Film fand ich persönlich jetzt nicht so den Burner. Aber das ist ja wie immer Geschmacksache. Von den ganzen Comic Verfilmungen eher Durchschnitt.
Irgendwie wollte der Funke nicht so recht überspringen......

Bild: 7
Für eine UHD mit HDR war ich doch ziemlich enttäuscht. Es waren doch einige Unschärfen deutlich sichtbar. Und inwieweit die UHD mit HDR da ein besseres Ergebnis liefert im Vergleich zur Blu Ray Standard vermag ich nicht zu beurteilen.
Jedenfalls im Vergleich zu einigen anderen UHD's die ich inzwischen besitze nicht wirklich ein Aha Effekt.

Ton:-
Kopfhörer

Film: 6

Fazit: Wäre es nicht ein Geschenk würde ich mich vermutlich ärgern das Geld investiert zu haben


[Beitrag von fuechti am 07. Jan 2017, 07:53 bearbeitet]
JC1300
Ist häufiger hier
#17174 erstellt: 07. Jan 2017, 10:27
Ich war ebenfalls von der Bildqualität enttäuscht. Ich hatte immer das Gefühl dass mein Beamer nicht richtig fokusiert wäre.

Dennoch, wenn man die Review liest, ist die UHD von der Bildqualiität noch besser als die BluRay:

http://www.bluray-di...uv-copy-blu-ray-disc

Der Film brauchte in meinen Augen sehr lange um Fahrt aufzunehmen. Sagen wir es mal so: Die 2. Hälfte des Films war bedeutend besser als die 1. Hälfte. Will Smith war sehr gut in seiner Rolle. Jared Leto war besser als von mir erwartet, aber kommt nicht an Heath Ledger's Joker heran.
Ein Highlight war noch Herley Quinn. Ich fand die Figur als auch die Schauspielerin überraschend gut.
Muppi
Inventar
#17175 erstellt: 07. Jan 2017, 12:52
Dazu kann ich anmerken, die BD des Films hat mich bildlich auch nicht vom Hocker gehauen.
dvdler64
Stammgast
#17176 erstellt: 08. Jan 2017, 11:32
The Shallows UHD 4K

Film:Da ich den Film schon im Kino sehen konnte wusste ich was mich erwartete.Eine spannende Story und schöne Landschaften mit einer tollen Hauptdarstellerin.Gut das Ende ist jetzt nicht der Hit aber für mich war er sehr sehenswert.Wertung:8/10

Bild:Meine erste UHD hat mich restlos begeistert.Vor allem die tollen Landschaftaufnahmen und Spiegelungen der Wellen waren schon ein Erlebniss der besonderen Art.Ich freue mich jetzt schon auf die nächste UHD und hoffe das diese mich genauso begeistern kann.Wertung:10/10

Ton:Auch hier gibt es nichts zu meckern.Sehr dynamisch abgemischt zum Film passend.Wertung:9/10

Panasonic TX-58DXF787 PANASONIC DMP-UB704 Yamaha RX-A3040 Canton

Schalke 04 Wir leben dich Glückauf.
fuechti
Inventar
#17177 erstellt: 08. Jan 2017, 11:42
Mist, je mehr positive Bewertungen ich über den Film lese, desto mehr tendiere ich zu einem "Blindkauf"....wenn der horrende Preis von etwa 35€ nicht wäre...
Eine Empfehlung in Sachen Bild wäre noch The Revenant
Hammerbild!
Muppi
Inventar
#17178 erstellt: 08. Jan 2017, 15:27
Schlag zu "fuechti"!
fuechti
Inventar
#17179 erstellt: 08. Jan 2017, 16:34
Sicher nicht zu dem Kurs
Muppi
Inventar
#17180 erstellt: 08. Jan 2017, 16:55
Ist schon unverschämt teuer, wäre zu dem Preis auch nichts für mich.
Mal sehen, wenn ich einen 4k TV und entsprechenden Player besitze, wie dann die Preise sind.
Mittlerweile habe ich mir schon eine kleine Liste von Filmen gemacht, die ich auf 4k haben möchte, wie z. B. Lucy, The Revenant, The Shallows und Deadpool.
The Shallows hat ja schon in Full-HD ein tolles Bild, von daher wird es auf 4k berauschend sein, schon alleine wegen
der tollen Farben und ganzen Außenaufnahmen.
Der Film ist wirklich lohnenswert, nicht nur wegen des Bildes, auch wegen der Hauptdarstellerin und so....
fuechti
Inventar
#17181 erstellt: 08. Jan 2017, 17:11
Mit "...und so" meinst Du bestimmt den Hai.

Übrigens. Gute Auswahl an Filmen. Habe ich fast alle. Außer eben den Hai Streifen
XdeathrowX
Inventar
#17182 erstellt: 08. Jan 2017, 17:22

Muppi (Beitrag #17180) schrieb:
Der Film ist wirklich lohnenswert, nicht nur wegen des Bildes, auch wegen der Hauptdarstellerin und so....

Es gibt mittlerweile Pornos in 4k...dann kannst du dir die miese Handlung sparen.
Igelfrau
Inventar
#17183 erstellt: 08. Jan 2017, 17:25
Ich lese scheinbar nicht die selben "positiven Bewertungen". Die Handlung ist wohl schon sehr dämlich um die Optik konstruiert. Aber jedem seine Schwerpunkte.
XdeathrowX
Inventar
#17184 erstellt: 08. Jan 2017, 17:26
Volltreffer!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 336 337 338 339 340 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der "Heute gesehen" Real 3D Thread
Hollywood100 am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  171 Beiträge
Der Heute auf Blu-Ray oder HD gesehen Thread
Timmy_67 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  24 Beiträge
Der "Heute gekauft" Thread
rsaudio am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  26855 Beiträge
Der "Blu-ray 3D" Thread (gekauft,gesehen,Schnäppchen)
cyberpunky am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  59 Beiträge
Der HD DVD Thread.
Timmy_67 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  206 Beiträge
Der "Wunschfilm" Thread
fuechti am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  4 Beiträge
Der Weihnachts-Tausch-Thread
fuechti am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  11 Beiträge
Der grosse TPG Amazon Thread
eurojoe7 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  5 Beiträge
Breaking Bad Thread
SoundSalieri am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  19 Beiträge
Aktualisierung - BluRay Bildqualitätsnoten Thread
AmiGoCS am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  33 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Denon
  • Yamaha
  • Panasonic
  • Dali
  • LG
  • Arcus
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHardtuneboy
  • Gesamtzahl an Themen1.352.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.788.672