Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 . 50 . 60 . 70 . Letzte |nächste|

Voodooverherrlichungskritik (AreaDVD und Cinemike)

+A -A
Autor
Beitrag
bothfelder
Inventar
#1863 erstellt: 29. Feb 2012, 09:27
Das Zusammenlegen von Threads leider nicht möglich. Sollte mit den Jahren bereits bekannt sein.
Es sollte ja kein Problem darstellen, den Post gleich im richtigen Thread einzustellen.

Man kann ja auch mal etwas zeitmitbringend über seinem Post sitzen.
So wird man wildes Schnellposten vermeiden und alles wird etwas lesbarer ...

LG, Andre
George_Lucas
Inventar
#1864 erstellt: 29. Feb 2012, 09:32
Aus dem gelöschten Thread:

DUKE_OF_TUBES schrieb:

ich finde diverse threads ziemlich geschäftsschädigend.

wer sich vorher schlau macht, dem braucht man nicht warnen!

laßt ihn sein ding doch machen,


Findest du nicht auch, dass sich deine Aussagen ein wenig widersprechen? - Was spricht denn gegen eine objektive Aufklärung?
George_Lucas
Inventar
#1865 erstellt: 29. Feb 2012, 09:38

RobertKuhlmann schrieb:


Wenn hier aber jemand etwas von "geschäftsschädigend" schreibt, dann ist das für mich Anlass, mich damit mal ein wenig auseinander zu setzen. Das war nämlich sicher als Einschüchterung gedacht. Und das entbehrt jeglicher Grundlage.

Das sehe ich auch so.

Die Dinge aus diesem Posting Cinemike - Werbeversprechen & Die Praxis sind keine Unterstellungen, sondern eine sachliche Auseinandersetzung an dieser Stelle im Forum mit den publizierten Aussagen von Cinemike. Die Zitate(!) stammen von der Hompage des Unternehmens Cinemike.
Die entsprechenden "Originale" habe ich alle per Screenshots gesichtert!

Von daher bin ich ganz entspannt und die "Einschüchterung" läuft ins Leere.

Darüber hinaus ist ein verblindeter Vergleich, aufgrund der Aussagen von Michael Schiffers, dass eine Reduzierung von HF-Streuung in einem Projektor (!) zu einer hörbaren Klangverbesserung über die Lautsprecher (!) führt, legal und für viele wünschenswert - zumal für den verblindeten Vergleich die HF-Streuung des Projektors nicht nur reduziert wurde (wie im CM-Tuning für rund 1600,- Euro plus 200 Euro Kalibrierungskosten), sondern sogar komplett beseitigt wurde!
Ergebnis: Von keinem(!) Teilnehmer wurde verblindet eine Veränderung des Klanges wahrgenommen auf einer Gerätekombi für deutlich über 10.000 Euro!


[Beitrag von George_Lucas am 29. Feb 2012, 12:03 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1866 erstellt: 29. Feb 2012, 12:09

bothfelder schrieb:
.
Es sollte ja kein Problem darstellen, den Post gleich im richtigen Thread einzustellen.

Man kann ja auch mal etwas zeitmitbringend über seinem Post sitzen.
So wird man wildes Schnellposten vermeiden und alles wird etwas lesbarer ... ;)

Hallo Andre,

das sehe ich im Grunde auch so.

Doch dieser Thread hier handelt von Voodoverherrlichungskritik von Cinemikeprodukten auf AreaDVD.
Inzwischen hat sich AreaDVD von Cinemike-Produkten öffentlich distanziert und wird deren getunte Produkte nicht mehr testen.

In dem anderen Thread (der gelöscht wurde) ging es rein um die Werbeversprechen von der Firma Cinemike, deren Mitarbeiter und auf deren Internetseite - und der sachlichen Auseinandersetzung damit.
Das hat mit AreaDVD nun so gar nichts zu tun.
In sofern fand ich einen extra Thread dafür durchaus angebracht.

Du siehst das anders. Das ist kein Problem, da die Beiträge inzwischen alle hier im Thread auch nachzulesen sind (Seite 35).


[Beitrag von George_Lucas am 29. Feb 2012, 12:12 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#1867 erstellt: 29. Feb 2012, 12:33
Wenn es darum geht, Area aus dem Titel zu nehmen, ist das zweifellos das Einfachste der Welt.
Aus der Warte hatte ich das nicht gesehen. Das ging auch aus div. Schmollantworten bzw. Schnellantworten nicht hervor.
Wenn das der Hintergrund ist, dann hätte man das sicher auch so kommunizieren können ...
Ich habe nicht im Einzelnen Alles gelesen, aber ich gehe davon aus, dass die Kollegen schon drauf geachtet haben.
Doppelthreads muss es ja nun nicht geben.
Nur in dem Sinne ist die Rückgabe der Posts zu sehen.

Also haben wir zwei Möglichkeiten:
-alten Thread hier schliessen
-eine Neuen aufmachen

Das ist sicher in der "Schreibeile" von Niemanden so gesehen worden.
Ist aber korrigierbar.

LG, Andre
Xaver_Koch
Inventar
#1868 erstellt: 29. Feb 2012, 14:00

bothfelder schrieb:

-alten Thread hier schliessen

Ist mit "alter Faden" dieser hier gemeint? Dann bin ich gegen ein Schließen, weil ja noch ein Vergleich Oppo93 Serie gegen die "CineMike"-Version aussteht.
George_Lucas
Inventar
#1869 erstellt: 29. Feb 2012, 15:14

Xaver_Koch schrieb:

Ist mit "alter Faden" dieser hier gemeint? Dann bin ich gegen ein Schließen, weil ja noch ein Vergleich Oppo93 Serie gegen die "CineMike"-Version aussteht.

AreaDVD hat doch geschrieben, dass sie derartige Tests nicht mehr durchführen.
Hast du mal nen Link.
Xaver_Koch
Inventar
#1870 erstellt: 29. Feb 2012, 16:17
Nicht AreaDVD sondern Robert Kuhlmann will den Test durchführen - wenn CineMike nicht kneift.
skorpi1211
Stammgast
#1871 erstellt: 29. Feb 2012, 16:39

Xaver_Koch schrieb:
Nicht AreaDVD sondern Robert Kuhlmann will den Test durchführen - wenn CineMike nicht kneift. ;)


Aber der hat doch zu schlechtes Equipment um Unterschiede feststellen zu können.
Mensch wir drehen uns hier aber im Kreis...............

Skorpi1211
RobertKuhlmann
Inventar
#1872 erstellt: 29. Feb 2012, 16:51

skorpi1211 schrieb:
...Aber der hat doch zu schlechtes Equipment um Unterschiede feststellen zu können. ...

LOL
Ja. Das Hauptproblem ist meine völlig mangelhaft Ausstattung.
Allerdings hat Cinemike sich nicht deshalb nicht mehr gemeldet, sondern überhaupt nicht.

Was einen wichtigen Teil der Ausstattung angeht, hat ihn heute allerdings wohl das Todesurteil ereilt. Für die Reparatur des SC-LX71 ist der Kostenvoranschlag eingetroffen, aber leider haben sie einen anderen Fehler gefunden, als ich bemängelt hatte. Dann steht natürlich zu befürchten, dass die Reparatur das eigentliche Problem nicht behebt, sondern nur ein weiteres, das mir bisher nicht aufgefallen war.
Ergo: Es steht eine Neuanschaffung im Bereich A/V-Receiver an.
Und: Nein, ich lege mir keinen Susano zu -> eindeutig außerhalb meiner Preisklasse, obwohl er mich wirklich reizen würde.
RobertKuhlmann
Inventar
#1873 erstellt: 29. Feb 2012, 20:41
Habe gerade einen ("unverbastelten") gebrauchten SC-LX85 von CM angeboten bekommen (aus einer Inzahlungnahme). Da muss ich gerade mal loswerden: Alle Achtung. Das finde ich sehr aufmerksam. Smiley

Und ich werde es annehmen, denn es handelt sich um ein faires Angebot.

Der 85er wäre zudem ja auch noch ein klein wenig besser für den Oppo-Vergleichstest geeignet, als mein jüngst verstorbener 71er (aber wirklich nur einen Hauch). *winktheftigmitdemganzenzaun*

Also ein Dankeschön an den Herrn Schiffers für das aufmerksame Mitlesen und das schnelle Schalten. Das muss man, bei aller Kritik gegenüber CM, auch mal sagen.
astrolog
Inventar
#1874 erstellt: 29. Feb 2012, 21:08

Und: Nein, ich lege mir keinen Susano zu -> eindeutig außerhalb meiner Preisklasse, obwohl er mich wirklich reizen würde.

Der 85er ist das deutlich ausgereiftere Gerät. Ich habe meinen Susano (zwar schweren Herzens w/der Optik) gg. den 85er ausgetasuscht und vermisse den Susano in keiner Disziplin.
Xaver_Koch
Inventar
#1875 erstellt: 29. Feb 2012, 21:34

RobertKuhlmann schrieb:

Also ein Dankeschön an den Herrn Schiffers für das aufmerksame Mitlesen und das schnelle Schalten. Das muss man, bei aller Kritik gegenüber CM, auch mal sagen.

Vielleicht geht in dem Zuge ja doch ein Vergleich CM Oppo 93 vs. Seriengerät.
RobertKuhlmann
Inventar
#1876 erstellt: 29. Feb 2012, 21:48

Xaver_Koch schrieb:
Vielleicht geht in dem Zuge ja doch ein Vergleich CM Oppo 93 vs. Seriengerät.
Würde mich jedenfalls nach wie vor reizen und ich werde auf jeden Fall danach fragen.

Die Software und das Know-How zur Auswertung der Messungen bereite ich jedenfalls weiterhin vor, weil ich sie auch für andere Aufgaben gut verwenden kann (z.B. für die Auswertung von Glocken-Aufnahmen).
skorpi1211
Stammgast
#1877 erstellt: 01. Mrz 2012, 07:47

RobertKuhlmann schrieb:

Xaver_Koch schrieb:
Vielleicht geht in dem Zuge ja doch ein Vergleich CM Oppo 93 vs. Seriengerät.
Würde mich jedenfalls nach wie vor reizen und ich werde auf jeden Fall danach fragen.

Die Software und das Know-How zur Auswertung der Messungen bereite ich jedenfalls weiterhin vor, weil ich sie auch für andere Aufgaben gut verwenden kann (z.B. für die Auswertung von Glocken-Aufnahmen).



So und nun meine hypothetische Geschichte:

Du kaufst von CM den Verstärker und bekommst den Oppo tatsächlich zum testen.
Und Du stellst datsächlich einen unterschied fest...................... ?????
Was oder wie willst du hier das schreiben. Ich bin gespannt.

Gruß Olaf
RobertKuhlmann
Inventar
#1878 erstellt: 01. Mrz 2012, 09:26

skorpi1211 schrieb:
...Und Du stellst datsächlich einen unterschied fest...................... ?????
Was oder wie willst du hier das schreiben. Ich bin gespannt.

Gruß Olaf

Ist doch ganz einfach:
Ich veröffentliche hier die Messergebnisse und die Sound-Dateien, mit denen ich sie gemessen habe (da selbst erstellt, ist das dann ja kein Problem). Das genaue Setup wird natürlich auch veröffentlicht.
Das gibt dann anderen die Möglichkeit, die Messmethoden und -ergebnisse zu beurteilen und die Versuche selbst zu wiederholen.

Wenn sich die Ergebnisse von anderen reproduzieren lassen und keine grundsätzlichen Einwände gegen die Messmethoden sprechen, sind sie dann wirklich abgesichert.

Und weißt Du, was daran so toll ist? Das gilt unabhängig davon, wie das Experiment ausgeht.

Und warum sollte ich ein Ergebnis, das nach meinem Ermessen seriös zustande gekommen ist und im Zweifel von jedermann nachvollzogen werden kann, nicht veröffentlichen? (das ist ja das, was Du andeuten wolltest, oder?)

Es geht nur um eine einzige Grundannahme, auf die sich alle einigen müssen: Nur wenn etwas messbar ist, besteht auch die Chance, dass es wahrnehmbar ist.

Hier mal ein paar Beispiele, wie ich z.B. einzelne Aspekte der Güte von TV-Panels messe und beurteile:
Farbschärfe
Messung der Farbschärfe

Farbgeschwindigkeit
Messung der unterschiedlichen Farbstoffgeschwindigkeit bei einem Plasma-TV mit selbst erstelltem Testvideo

Farbgeschwindigkeit mit Referenzvideo
Demonstration der Folgen zu stark unterschiedlicher Farbstoffgeschwindigkeiten per Referenzvideo

Diese Vorgehensweise möchte ich nach Möglichkeit auf den Audiobereich übertragen. Meine Messausrüstung hat, wie auch mein Budget natürlich Grenzen, aber ich denke man kann mit den richtigen Ideen auch mit relativ einfachem Equipment sehr aussagekräftige Ergebnisse erzielen.
Xaver_Koch
Inventar
#1879 erstellt: 01. Mrz 2012, 10:17

RobertKuhlmann schrieb:

Ich veröffentliche hier die Messergebnisse und die Sound-Dateien, mit denen ich sie gemessen habe (da selbst erstellt, ist das dann ja kein Problem). Das genaue Setup wird natürlich auch veröffentlicht.

Keine Ahnung wie man das angesichts Deiner bisherigen Ausführungen anzweifeln kann. Ich hoffe, auch skorpi1211 ist jetzt überzeugt.


[Beitrag von Xaver_Koch am 01. Mrz 2012, 10:18 bearbeitet]
RobertKuhlmann
Inventar
#1880 erstellt: 01. Mrz 2012, 11:53

Xaver_Koch schrieb:
Keine Ahnung wie man das angesichts Deiner bisherigen Ausführungen anzweifeln kann. Ich hoffe, auch skorpi1211 ist jetzt überzeugt.
Hinterfragen ist ja erlaubt und kann ich auch durchaus verstehen.

News von CM: Innerhalb der nächsten 2-3 Wochen trudeln Receiver und auch ein getunter Oppo bei mir ein. Der (natürlich ungetunte) Receiver darf bleiben und der Oppo ist nur zu Gast und wird auf Herz und Nieren geprüft. Smiley


[Beitrag von RobertKuhlmann am 01. Mrz 2012, 11:54 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#1881 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:09
Sehr schön.

Planst du auch einen Doppelblindhörtest?
astrolog
Inventar
#1882 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:25

RobertKuhlmann schrieb:

Xaver_Koch schrieb:
Keine Ahnung wie man das angesichts Deiner bisherigen Ausführungen anzweifeln kann. Ich hoffe, auch skorpi1211 ist jetzt überzeugt.
Hinterfragen ist ja erlaubt und kann ich auch durchaus verstehen.

News von CM: Innerhalb der nächsten 2-3 Wochen trudeln Receiver und auch ein getunter Oppo bei mir ein. Der (natürlich ungetunte) Receiver darf bleiben und der Oppo ist nur zu Gast und wird auf Herz und Nieren geprüft. Smiley

Das sind doch einmal richtig erfreuliche Nachrichten!
Du hast dann zwei 85er Receiver (getunt/ungetunt) und zwei 93er, richtig?
RobertKuhlmann
Inventar
#1883 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:36

audiohobbit schrieb:
...Planst du auch einen Doppelblindhörtest?
Bisher eigentlich nicht.

astrolog schrieb:
...Du hast dann zwei 85er Receiver (getunt/ungetunt) und zwei 93er, richtig?
Nö. Einen ungetunten 85er Receiver, einen getunten Oppo und einen ungetunten Oppo.
DEKRA
Stammgast
#1884 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:38

RobertKuhlmann schrieb:


News von CM: Innerhalb der nächsten 2-3 Wochen trudeln Receiver und auch ein getunter Oppo bei mir ein. Der (natürlich ungetunte) Receiver darf bleiben und der Oppo ist nur zu Gast und wird auf Herz und Nieren geprüft.

Der könnte ja jetzt einen „ganz anders getunten“ zusenden für mich währe es nur objektiv, wenn es sich um ein getuntes - Modell handeln würde das sich schon seit längerem in jemandes Besitz befindet und das würde getestet.
EDIT:
NuForceEdition


[Beitrag von DEKRA am 01. Mrz 2012, 18:21 bearbeitet]
RobertKuhlmann
Inventar
#1885 erstellt: 01. Mrz 2012, 12:58

DEKRA schrieb:
...Der könnte ja jetzt einen „ganz anders getunten“ zusenden für mich währe es nur objektiv, wenn es sich um ein getuntes - Modell handeln würde das sich schon seit längerem in jemandes Besitz befindet und das würde getestet.
Ich kann den Verdacht verstehen, aber wenn man mal genau drüber nachdenkt ist das doch sehr unwahrscheinlich und vor allem unsinnig.
Deine Annahme würde ja, wenn sie zuträfe, einiges implizieren:
1. Es gibt Modifikationen am Oppo, die zu wahrnehmbaren Unterschieden und nicht zugleich zu einem Defekt des Gerätes führen. Dann würde sich aber sofort
2. die Frage stellen, warum CM "schlecht" modifizierte Geräte verkaufen sollte, wo er doch eigentlich weiß, wie es "richtig" geht.

Diese beiden Schlussfolgerungen sind unrealistisch, oder?
Außerdem:

3. Angenommen es wäre CM bewusst und bekannt, dass seine Modifikationen keine wahrnehmbaren Änderungen hervorrufen und er will aber ein Testsystem abliefern, bei dem das dann doch der Fall ist. Warum sollte er bisher wissentlich wirkungslos modifizierte Geräte verkauft haben, angesichts des Risikos, dass das ja jederzeit auffliegen könnte?

Diese Schlussfolgerung aus deiner Annahme ist ebenfalls Unsinn, denn

4. könnte er ja einen "verhunzten"Oppo liefern, bei dem sich zwar deutliche Unterschiede messen lassen, der aber offensichtlich als fehlerhaft und keinesfalls als "getunt" gelten würde (wenn nämlich die "Verhuntzung" recht planlos und nur zum Zweck abweichender Messergebnisse vorgenommen wurde, weil die "normalen" Modifikationen nix bringen und dies CM auch bekannt ist).

Wir sind uns sicher einig, dass Variante 4 ebenfalls völlig abwegig ist.

Da mir keine weitere Manipulationsoption einfällt (der Austausch des gesamten Innenlebens des Oppo und Programmierung einer eigenen Firmware für ein anderes Gerät, dass sich dann als Oppo ausgibt mal ausgenommen) fällt mir einfach nicht ein und daher halte ich die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Manipulation des Vergleichstests für ausreichend unwahrscheinlich.


[Beitrag von RobertKuhlmann am 01. Mrz 2012, 12:59 bearbeitet]
DEKRA
Stammgast
#1886 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:24
@ RobertKuhlmann
Sorry aber ich trau den "Brüdern" vieles zu.

NuForceXtremeEdition
Ohrenschoner
Inventar
#1887 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:44
Es geschehen noch Zeichen und Wunder
CM lässt sich wider aller Erwartungen tatsächlich auf den Test von R. Kuhlmann ein !!!
RESPEKT !
Das hätte ich und auch die meisten hier in Forum nicht für möglich gehalten !!!
Wollen wir doch alle hoffen das auf dem Postweg nix schiefgeht und es zum lange erwarteten SHOWDOWN kommt...
Nicht das der Robert nach dem Test den CM -Oppo behält und seinen 08/15-Oppo bei CM in Zahlung gibt


[Beitrag von Ohrenschoner am 01. Mrz 2012, 18:46 bearbeitet]
RobertKuhlmann
Inventar
#1888 erstellt: 01. Mrz 2012, 19:14

DEKRA schrieb:
@ RobertKuhlmann
Sorry aber ich trau den "Brüdern" vieles zu.
Für dein Misstrauen musst Du dich ja nicht entschuldigen. Ich habe auch nur so viel dazu geschrieben, weil ich mir schon viele Gedanken darüber gemacht habe, ob und wie sich der Test manipulieren ließe. Es wäre halt extrem unwahrscheinlich ihn durch die Lieferung eines bestimmten Testmodells gezielt zu manipulieren.
Und was NuForce angeht: Da wäre ja ein gesonderter Test mal interessant. Aber NuForce hat mit CM nichts zu tun.


Ohrenschoner schrieb:
...Das hätte ich und auch die meisten hier in Forum nicht für möglich gehalten !!!...
Ich hatte ein längeres Gespräch mit dem Herrn Schiffers und ich habe ihm genau erklärt, was ich machen möchte, unter welchen Prämissen und mit welchem Ziel. Meine Skepsis ist ihm bekannt und ich denke mal er ist inzwischen mindestens so gespannt auf die Ergebnisse, wie ich das bin.

In der Zeit bis das Testgerät und vor allem mein Receiver eintreffen werde ich mich weiter mit der Erstellung von Testdateien und Testszenarien beschäftigen. Einige Dinge kann ich hier ja schon vorab zur Diskussion stellen. Und vielleicht kommen dadurch noch interessante weitere Ideen hinzu.
Kakapofreund
Inventar
#1889 erstellt: 01. Mrz 2012, 20:51

RobertKuhlmann schrieb:
Ich hatte ein längeres Gespräch mit dem Herrn Schiffers und ich habe ihm genau erklärt, was ich machen möchte, unter welchen Prämissen und mit welchem Ziel. Meine Skepsis ist ihm bekannt und ich denke mal er ist inzwischen mindestens so gespannt auf die Ergebnisse, wie ich das bin.

In der Zeit bis das Testgerät und vor allem mein Receiver eintreffen werde ich mich weiter mit der Erstellung von Testdateien und Testszenarien beschäftigen. Einige Dinge kann ich hier ja schon vorab zur Diskussion stellen. Und vielleicht kommen dadurch noch interessante weitere Ideen hinzu.


Ich bin auch schon sehr gespannt, was am Ende dabei heraus kommt.

Wirst Du dabei einerseits messtechnisch und andererseits sozusagen empirisch vorgehen?

Damit meine ich genauer:

Wenn man z.B. beweisen könnte, dass sich ein bestimmter Wert messtechnisch geringfügig verbessert oder verändert, heißt das ja noch lange nicht, dass man das als menschliches Wesen auch so wahrnehmen kann oder gar in positiver Weise wahrnehmen kann/muss.
RobertKuhlmann
Inventar
#1890 erstellt: 01. Mrz 2012, 23:56

Kakapofreund schrieb:
...Wirst Du dabei einerseits messtechnisch und andererseits sozusagen empirisch vorgehen?

Damit meine ich genauer:

Wenn man z.B. beweisen könnte, dass sich ein bestimmter Wert messtechnisch geringfügig verbessert oder verändert, heißt das ja noch lange nicht, dass man das als menschliches Wesen auch so wahrnehmen kann oder gar in positiver Weise wahrnehmen kann/muss.

Ich werde keine reinen "Hörversuche" machen. Wenn Messwerte eine wiederholbare Abweichung zeigen, werde ich versuchen diese Abweichung mit genaueren Tests einzugrenzen und genauer auszumessen. Eine abschließende Aussage darüber, ob der gemessene Unterschied tatsächlich hörbar ist, könnte ich ja nur in Bezug auf mich oder andere Testpersonen machen. Das möchte ich eigentlich nicht. Aber anhand guter Messwerte kann man die Hörbarkeit schon ganz gut einschätzen.
Wenn die Messwerte erst einmal da sind, kann man mit weiteren Methoden und Analysen vielleicht noch ihre Gewichtung vornehmen bzw konkretisieren. Auch nach Abschluss des Tests. Das ist eben der Vorteil, wenn man wissenschaftlich vorgeht.

Deutlich hörbare Unterschiede ließen sich ja sofort mit einem Doppleblindtest verifzieren und wären dann ja auch noch zusätzlich messtechnisch belegt. Aber ob es dazu überhaupt kommt, ist ja noch völlig offen.
Ohrenschoner
Inventar
#1891 erstellt: 04. Mrz 2012, 19:05
Mal ne Zwischenfrage: Worin unterscheiden sich eigentlich CM, Hörwege, NuForce u.avs-oymann ?? Was macht der eine besser/anders/schlechter als der andere ??
audiohobbit
Inventar
#1892 erstellt: 04. Mrz 2012, 19:30
Hörwege beschreibt zumindest soweit ich sehe genauer was gemacht wird. Außerdem gibts Umbausätze auch als Bausätze. Man bekommt zumindest den Eindruck von etwas mehr Kompetenz.
Außerdem sind die Preise moderater da.
Xaver_Koch
Inventar
#1893 erstellt: 04. Mrz 2012, 22:22

audiohobbit schrieb:
Hörwege beschreibt zumindest soweit ich sehe genauer was gemacht wird. Außerdem gibts Umbausätze auch als Bausätze. Man bekommt zumindest den Eindruck von etwas mehr Kompetenz.
Außerdem sind die Preise moderater da.

Da habe ich den gleichen Eindruck, vor allem was die Preise angeht.
johncord
Stammgast
#1894 erstellt: 04. Mrz 2012, 22:29

mousehunter schrieb:
Hallo,

entschuldige George Lucas, dass ich Dich korrigiere aber Deine Aussagen stimmen so nicht.
Danke für die vielen theoretischen Ansätze, der unmittelbare Praxistest mit getunten Geräten von cinemike spricht aber eine andere Sprache.
Ich war am zweiten Tag des letzt jährigen Tests dabei. (Link siehe unten)
Die Einflüsse der HF- Rückstreunungen waren klar nachvollziehbar.
Allerdings war auch ein entsprechendes Equipment am Start.
Dein THX- System ist altbacken und erfüllt lediglich die alte THX- Ultra Norm, auch ist die übrige Technik nicht gerade legitimiert für umfangreiche Tests herzuhalten.
Du beschwerst Dich über die fehlende Bühne. Aber so wie Du formulierst ist auch sonst keine Bühne vorhanden.
Ich empfehle Dir einen professionellen Vergleichstest bei den Jungs von cinemike.

http://www.youtube.c...layer_embedded#at=26

gruß mousehunter


Tut mir echt leid aber das Video ist ja das derbste was ich jeh gesehen hab. Allein wenn man dem kleinen der beiden Clowns dabei zusieht wie er krampfhaft versucht etwas zu erklären wovon er keine Ahnung hat kommt einem das Lachen. Ich weis ja nicht aber wer schon mal die Serie "Lie to me" gesehen hat weis was ich meine. Allein wie nervös der ist und sich andauern ans linke Ohr greift. Dann die Schilderung des dickeren Typen mit der Gitarre. Echt unglaublich das es Leute gibt die schon so indoktriniert sind.
George_Lucas
Inventar
#1895 erstellt: 04. Mrz 2012, 22:41

mousehunter schrieb:

Allerdings war auch ein entsprechendes Equipment am Start.
Dein THX- System ist altbacken (...), auch ist die übrige Technik nicht gerade legitimiert für umfangreiche Tests herzuhalten.


Leider habe ich bislang noch keine Antwort darauf bekommen, ab wann das eigene Equipment jemanden legitimiert, Cinemike-Produkte testen zu dürfen...

Nun gut. Wenn AV-Equipment im Wert von über 10.000 Euro noch nicht einmal ausreicht, die von der Firma Cinemike behaupteten Unterschiede herauszuhören...



mousehunter schrieb:

Du beschwerst Dich über die fehlende Bühne. Aber so wie Du formulierst ist auch sonst keine Bühne vorhanden.

Ich beschwere mich darüber, dass die von Cinemike beworbenen Klangunterschiede sogar dann nicht zu hören sind, wenn der Projektor überhaupt KEINE HF-Strahlung mehr erzeugt!
Cinemike selbst reduziert die HF-Strahlung nur...


mousehunter schrieb:

Ich empfehle Dir einen professionellen Vergleichstest bei den Jungs von cinemike.

Leider ist das nicht ganz so einfach, wenn Cinemike Termine kurzfristig absagt oder sich gar nicht mehr meldet!


[Beitrag von George_Lucas am 04. Mrz 2012, 22:57 bearbeitet]
johncord
Stammgast
#1896 erstellt: 05. Mrz 2012, 00:09
Was ich vergessen habe. Areadvd bringt ja noch Tests von Cinemike Zeug nur eben nicht direkt auf deren Homepage sondern verlinkt auf die Seite von Carsten Rampacher.

Witzig finde ich auch das der Herr Rampacher jetzt mit Burosch zusammenarbeitet. Die wissen anscheinend nicht bescheid über die Tests von Cinemike Geräten sonst würde sie meiner Meinung nach nicht mit ihm zusammenarbeite da seine fachliche Kompetenz nicht umbedingt von Hifi Voodoo Verherrlichungskritiken profitiert. Aber ja. Schlussendlich liegt es bei Konsumenten ihr Hirn zu verwenden. Wenn das alle tun würde gäbe es keinen Markt für Cinemike und Konsorten.
Xaver_Koch
Inventar
#1897 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:44

johncord schrieb:
Was ich vergessen habe. Areadvd bringt ja noch Tests von Cinemike Zeug nur eben nicht direkt auf deren Homepage sondern verlinkt auf die Seite von Carsten Rampacher.

Ist doch clever gelöst. Für die weniger leichtgläubigen Naturen ist das Zeugs weg von der Seite (damit gibt es auch weniger Kritik), die anderen wissen, wo sie es nachlesen können.
mousehunter
Ist häufiger hier
#1898 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:53
Hallo,

@johncord

Fernsehen bildet!

@GeorgeLucas

Man braucht eine gute Anlage!

gruß mousehunter


[Beitrag von mousehunter am 05. Mrz 2012, 16:28 bearbeitet]
Xaver_Koch
Inventar
#1899 erstellt: 05. Mrz 2012, 16:28

mousehunter schrieb:

Man braucht eine gute Anlage!

gruß mousehunter

Habe ich. Deswegen - bei AVR und Projektor- keinerlei CM-bedarf.
mousehunter
Ist häufiger hier
#1900 erstellt: 05. Mrz 2012, 16:53
Hallo,

Onkyo TX-NR 5009 & SIM2 Domino 80E?

gruß mousehunter


[Beitrag von mousehunter am 05. Mrz 2012, 17:01 bearbeitet]
skorpi1211
Stammgast
#1901 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:34

mousehunter schrieb:
Hallo,

Onkyo TX-NR 5009 & SIM2 Domino 80E?

gruß mousehunter



Ui jetzt wirds aber gefährlich??
Den Sim2 Domino 80 hab ich zwar nocht nicht live gesehen, aber die Geräte von Sim2 sind schon außergewöhnlich gut.
Also mit den Sim2 Lumis bekommt man tolle teile, da kommt JVC bei weitem nicht dran. Auch nicht in der CM Version.

Aber was hast du dagegen zu stellen?

Skorpi1211
mousehunter
Ist häufiger hier
#1904 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:13
Hallo,

hier im Forum glauben die meisten sie haben ein sehr gutes Equipment.
Darum gibt es keinen Tuningbedarf.

gruß mousehunter

XaverKoch ist ein gutes Beispiel dafür.
Kakapofreund
Inventar
#1905 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:14
Alles, was Cinemike nicht mit Filz beklebt hat, ist sowieso immer schlechter, als es sein könnte...
heip
Inventar
#1906 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:48

hier im Forum glauben die meisten sie haben ein sehr gutes Equipment.
Darum gibt es keinen Tuningbedarf. gruß mousehunter


Haben "Sie" auch, wenn als "Equipment" die Summe aus der
Elektronik, den LS, dem Hörraum und die psychische Verfassung
des Hörers gilt.
George_Lucas
Inventar
#1907 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:52

mousehunter schrieb:

hier im Forum glauben die meisten sie haben ein sehr gutes Equipment.
Darum gibt es keinen Tuningbedarf.

Nenn uns doch mal eine Gerätekombi, die hochwertig (gut) genug ist, damit es sich lohnt, daran den Cinemike basteln zu lassen, damit sie noch besser klingt.

Fällt die PS3 auch unter das sehr gutes Equipment, wie von dir gefordert? - Immerhin wird die ja von Cinemike getunt?
Auch der JVC DLA-X3 wird dort für 1600 Euro getunt und für weitere 200 Euro kalibriert. Da kann dann der JVC-DLA-X30 nicht plötzlich schlecht sein...
Soundscape9255
Inventar
#1908 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:55

George_Lucas schrieb:

mousehunter schrieb:

hier im Forum glauben die meisten sie haben ein sehr gutes Equipment.
Darum gibt es keinen Tuningbedarf.

Nenn uns doch mal eine Gerätekombi, die hochwertig (gut) genug ist, damit es sich lohnt, daran den Cinemike basteln zu lassen, damit sie noch besser klingt.


??????????

An einem hochwertigen/guten Gerät braucht man nicht rumpfuschen!
Xaver_Koch
Inventar
#1911 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:17

mousehunter schrieb:
Hallo,

hier im Forum glauben die meisten sie haben ein sehr gutes Equipment.
Darum gibt es keinen Tuningbedarf.

gruß mousehunter

XaverKoch ist ein gutes Beispiel dafür.

Gähn, habe diverse JVC -auch von CineMike "getunt"- gesehen. An die Natürlichkeit eines guten DLP kommen alle LCD-Derivate wie SXRD oder LCOS nicht im Ansatz ran. Auch der Mico50 (LED von SIM2) nicht.

Und mein lieber Mäusejäger: Ja, die ausgestellten Projektoren von CineMike sind sehr gut eingestellt und abgestimmt, aber einen LCOS nehme ich trotzdem nicht mal geschenkt. Das ist im Vergleich zum SIM2 wie in die echte Landschaft schauen vs. Hochglanzprospekt. Auch wenn letzteres schärfer, kontrastreicher usw. "als die Wirklichkeit" ist.

@ all
Jetzt ist klar, dass der Mäusejäger ein CM-Mitarbeiter ist.
Xaver_Koch
Inventar
#1915 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:22

Soundscape9255 schrieb:

??????????

An einem hochwertigen/guten Gerät braucht man nicht rumpfuschen!

CineMike fummelt selbst an einem C3X 1080 herum. Das Risiko ist angesichts des Kaufpreises nicht ohne.
Kakapofreund
Inventar
#1922 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:32
Man kann so viel schreiben, wie man will, Fakt ist, dass ein Beweis aussteht, dass das teure Cinemike-Tuning irgend etwas Positives bringt, was man durch die Einstellungen des "unbehandelten" Serienmodells, welchen Gerätes aus welcher Preisklasse auch immer, nicht erzielen kann.

Meine Meinung:
Kein Beweis = nutzlose Geldausgabe

Ob man sich als Verbraucher mit einem Cinemike-Aufkleber auf der Front seines Players oder was auch immer besser fühlt, das sei jedem selber überlassen. Viele Menschen glauben ja auch an irgend einen Gott oder mehrere. Suum cuique.

Vielleicht bin ich einfach zu "realitätsnah", bzw. "ungläubig", aber wenn ich Geld für eine Verbesserung ausgebe, dann muss es auch eine Verbesserung sein, wie sie angepriesen wird und nicht nur irgend eine Veränderung, die man mit etwas Tüftelei selbst hin bekommt oder einfach blanker Nonsens.

Es ist kein Zufall, dass dieser Thread hier im Voodoo-Unterverzeichnis steht...
georgy
Inventar
#1923 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:53
Jungs, kommt bitte mal wieder zum Thema zurück, Provokationen bringen keinen weiter.
Danke
MachSachen!
Stammgast
#1924 erstellt: 05. Mrz 2012, 20:32
Sorry, Georgy, ist das hier hicht der

"Voodooverherrlichungskritik (AreaDVD und Cinemike)"

Fred?

Ohrenschoner
Inventar
#1925 erstellt: 05. Mrz 2012, 23:07
Warten wir doch jetzt mal den Test von R.Kuhlmann ab...
und dann können wir uns hier entweder weiter kontrovers austauschen/beharken ODER der Fred wird geschlossen
weil CM - Tuning die Geräte eben doch auf ein höheres Level bringt...


[Beitrag von Ohrenschoner am 05. Mrz 2012, 23:07 bearbeitet]
mousehunter
Ist häufiger hier
#1926 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:32
Hallo,

habe ich mir gestern bestellt!

Ultimate Tuning für oppo 93/95

http://cinemike.de/de-de/home.aspx

gruß mousehunter


[Beitrag von mousehunter am 09. Mrz 2012, 19:33 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 . 50 . 60 . 70 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
VIDEO jetzt auch noch
Wu am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  31 Beiträge
Alles Voodoo?
xearox am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  46 Beiträge
Ist nicht DIGITAL 1 oder 0?
black_eagle am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  105 Beiträge
Und sie klingen doch!!!
27.10.2002  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  151 Beiträge
Kabelklang und E-On
DigitalWarrior am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  16 Beiträge
Blindtest: ordnungsgemäss und nachweisbar
Alex8529 am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  39 Beiträge
Physik und Kabel
Andreas_Kries am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  55 Beiträge
Leitungsveredelung und Boxen-Energietransformer
Interpol am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  7 Beiträge
Kabelklang und Placeboeffekt
jruhe am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2004  –  353 Beiträge
Ohren und Klang
Panther am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.522