Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|

Naim Audio

+A -A
Autor
Beitrag
DaMenace
Inventar
#51 erstellt: 14. Jun 2005, 11:40
JAja, kenn ich. Bin dort auch ab und an gewesen.

Dort wird der DVD5 eben über den Klee gelobt, aber ich hätte gerne mal ein paar nicht Naim Forum Meinungen.
klingtgut
Inventar
#52 erstellt: 14. Jun 2005, 11:52

DaMenace schrieb:

Egal, ich bin mir nicht sicher, ob der DVD5 so einen grossen Unterschied beim digitalen Ton machen kann, wie ein Naim CDP das bei CDs machen kann. Schliesslich übernimmt er ja nur den Transport. Das Dekodieren macht ja der AV2.


Hallo,

hast Du ihn denn selbst schon gehört ? und wenn ja zu welchem Urteil bist Du gekommen ?

Viele Grüsse

Volker
DaMenace
Inventar
#53 erstellt: 14. Jun 2005, 11:54
Leider nur an einer Kette, die mir nicht viel weiterhilft. B&W Lautsprecher rundrum und das empfinde ich nicht als optimal.

Ausserdem gabs keinen direkten VErgleich mit einem anderen.
klingtgut
Inventar
#54 erstellt: 14. Jun 2005, 11:57

DaMenace schrieb:
Leider nur an einer Kette, die mir nicht viel weiterhilft. B&W Lautsprecher rundrum und das empfinde ich nicht als optimal.

Ausserdem gabs keinen direkten VErgleich mit einem anderen.


Hallo,

dann leih ihn Dir doch mal für ein Wochenende von Deinem Händler mit einer passenden Alternative aus.Dann kannst Du in aller Ruhe entscheiden ob der Naim sein Geld wert ist oder eben nicht.

Viele Grüsse

Volker
DaMenace
Inventar
#55 erstellt: 14. Jun 2005, 12:12
Will erst ausleihen, wenn ich ein paar mehr Stimmen gehört habe und mich schon pro Kauf gerichtet habe.
Flash
Stammgast
#56 erstellt: 14. Jun 2005, 16:16

Mission 781! Relativ unbekannt. Hast aber auch was Feines da im Profil.


Danke Danke! Finde die Spendor spielen ganz gut an Naim Elektronik. Wird Volker auch zustimmen, denke ich.

Wie´s mit dem DVD-Player aussieht, kann ich leider nicht sagen. Würde mir aber wie Volker schon gesagt hat den Player bzw. ein paar Quellen einfach mal vom Händler mitnehmen und daheim anhören. Noch mehr Meinungen verfälschen vielleicht sogar die Objektivität deines Ergebnisses.

Viele Grüße

Sebastian
klingtgut
Inventar
#57 erstellt: 14. Jun 2005, 16:22

Flash schrieb:
Danke Danke! Finde die Spendor spielen ganz gut an Naim Elektronik. Wird Volker auch zustimmen, denke ich.
Viele Grüße Sebastian


Hallo Sebastian,

ja dem kann ich nur zustimmen.

Viele Grüsse

Volker
fawad_53
Inventar
#58 erstellt: 14. Jun 2005, 19:10
Hallo DaMenace,
brauchst Du eigentlich einen DVD-Player (für Heimkino und Musik) zu Deinem AV2
oder suchst Du generell einen CD-Player zu Deiner (Naim)Anlage??
Der DVD5 kann evtl. klanglich einen CD5x ersetzen, für das Geld bekommst Du allerdings auch einen CDX2.
Gruß
Friedrich
DaMenace
Inventar
#59 erstellt: 14. Jun 2005, 19:22
Naja, das hängt davon ab, ob der DVD5 eben auch klanglich bei Filmen so viel besser ist als andere.
Prinzipiell ist er ja nur Zuspieler eines digitalen Streams, aber wenn es stimmt und der Klang um Welten besser ist als bei anderen DVDPs (z.B. Denon 3910, Pio 868, Meridian G98.....), dann hätte ich lieber einen DVDPlayer.

Ich bräuchte eigentlich beides, würde aber vermutlich für einen gebrauchten CDX2 gehen, falls der DVD5 nicht auch bei DVDs überragend guten Ton liefert. In diesem Falle würde ich meine DVDP-Gurke behalten und im kommenden Jahr dann BluRay oder HD-DVD kaufen und DVDs auch gleich damit abspielen.

Aber eigentlich hätte ich gerne das Maximum aus meinem AV2 rausgeholt und die Frage ist, ob man dafür einen DVD5 braucht, oder ob die Quelle letztlich bei digitaler Zuspielung egal ist.
fawad_53
Inventar
#60 erstellt: 14. Jun 2005, 19:44
Hallo,
mein kurzes, aber heftiges Zusammenleben mit dem AV2, es gab zu dem Zeitpunkt noch keinen DVD5, hat für mich persönlich folgende Erkenntnisse gebracht:
1. Der AV2 ist eine hervorragende Wandlervorstufe für den Stereobetrieb, die gute DVD-Player klnaglich in die Nähe eines CD3 bringt, brauchte ich aber nicht, hatte damals einen CDX
2. Der AV2 ist ein sehr guter Kinotonprozessor, der mit nur 2 Tasten am Gerät bedienbar ist, dank offenem Design stufenweise ausbaubar ist und je nach Lautsprecher mit den passenden Endstufen bestückbar ist, brauchte ich aber auch nicht, ich konnte damals die passenden Lautsprecher nicht in meinem Hörraum/Wohnzimmer unterbringen
Heute, wo es die N-Sats gibt, bin ich manchmal traurig, dass ich AV2 und NAP175 wieder verkauft habe, aber dann höre ich Musik und denke, Heimkino ist doch nicht so wichtig für mich.
Gruß
Friedrich
plönlein
Stammgast
#61 erstellt: 14. Jun 2005, 19:44
Hallo zusammen,
wollte diese passende Gelegenheit nutzen, um meine Erfahrung mit Naim zu schildern. Ich hatte Symphonic Line Komponenten (RG 10 MK III + Der CD-Player), mit denen ich klanglich überaus zufrieden war. Allerdings hatte ich immer das Gefühl, mehr zu wollen (immer teurere Komponenten) und habe mich letztlich dabei ertappt, mehr auf den Klang als auf die Musik zu hören. Bevor ich also völlig durchgedreht bin, habe ich lieber die Notbremse gezogen und Naim geholt (CD 5x + Nait 5i) und bin total zufrieden. Natürlich ist die Bühne kleiner, natürlich ist die Auflösung geringer, aber irgendwie bin ich jetzt weit entspannter, kann mich wieder mehr auf die Musik konzentrieren (die irgendwie auch direkter aus den LS kommt); ich kann sogar Furtwängler'sche Mono-Aufnahmen zu mir nehmen, ohne mich permanent über den unterirdischen Klang zu ärgern (es fließt ja auch alles so schön).
Eine Frage hätte ich allerdings: Welche LS-Empfehlunge würdet ihr auf Grund eurer Erfahrungen aussprechen wollen?
Vielen Dank für die Tipps.
fawad_53
Inventar
#62 erstellt: 14. Jun 2005, 19:49
Hallo plönlein,
mit welchen Boxen hörst Du denn jetzt, und was gefällt dir daran gut und was überhaupt nicht?
Gruß
Friedrich
Moonlightshadow
Inventar
#63 erstellt: 14. Jun 2005, 19:50
@plönlein:

Na ja, einige Empfehlungen findest du ja schon im Thread. Ich bekomme demnächst wohl noch nen grösseren Harbeth-Monitor mit Naim zu hören. Da bin ich sehr gespannt drauf.


[Beitrag von Moonlightshadow am 14. Jun 2005, 19:53 bearbeitet]
DaMenace
Inventar
#64 erstellt: 15. Jun 2005, 10:40
Also ich habe auch sehr gezweifelt, ob sich ein AV2 lohnt. 3.7k sind schon eine Menge Holz und da sind noch keine Endstufen dabei. Mein Pioneer 2011 hatte mich gerade mal 799€ gekostet, hatte mehr Features und 7 Endstufen und einen recht ordentlichen Heimkinoklang.
Also habe ich den AV2 gebraucht gekauft, denn mehr wäre finanziell nicht drin gewesen. Ich muss sagen, der AV2 ist hervorragend und hat einfach mehr Auflösung und mehr Punch.
Allerdings habe ich derzeit so ein Rauschen auf den LS, an welchem ich derzeit noch Arbeite. Mal sehen, ob ich es wegbekomme oder ob es das Naim Grundrauschen ist.
Von den Fronts merkt mans nicht, aber die Rears sind aufgrund des Raumes so ausgerichtet, dass man genau im "Rauschbereich" sitzt. Das stört mich etwas und daran arbeite ich noch.

Klanglich ist er allerdings exzellent. Jedoch würde ich nicht behaupten, dass er einen DVDPlayer in einen guten CDPlayer verwandeln kann. Kann zwar auch an meinem schlechten DVDPlayer liegen, aber ein CD5x ist schon eine ganz andere Welt. Nicht zu sprechen von CDX2 und CDS3.

Ich habe übrigens Allaes an CD5/Nait5 damals das ertse mal gehört und war verliebt. Habe CD5x und Nait5i auch zu Hause an meinen Allaes gehört und es war hervorragend.

Intro IIs sind allerdings auch sehr gut.
Die Arrivas habe ich nur einmal gehört und empfand die n-Sats als etwas angenehmer.
Je nach Budget würde ich in der aktuellen Naim Kette also n-Sat (durchaus auch ohne Sub) und dann Allae wählen.
CG
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 15. Jun 2005, 16:20
Hallo Naimfreunde,

möchte mich auch mal aus großen Naimfan bekennen, und gleichzeitig als abtrünniger outen.

Ich habe lange Zeit mit NAC72, Nap 180 gehört, bin dann aufgestiegen bis zu NAC102, HICAP, SNAPSC, CD2, NAP180, NAP250 (für Bi-Amping).
Lange, lange glücklich und zufrieden Musik gehört!!
Wie das in unserem Hobby so ist kommt die Zeit einen Schritt nach vorne zu machen und da (ich hoffe ein wenig Kritik ist erlaubt) klaffen die Preisschritte und Klangsteigerungsschritte bei Naim (bei der großen Serie!) doch arg auseinander.
Schweren Herzens hab ich alles (bis auf den CD2 - den geb ich nicht her!) verkauft und bin versärkertechnisch umgestiegen.

Ich kann Naim aber jeden Musikliebhaber empfehlen. Is halt Musik drin!

Gruß

CG
DaMenace
Inventar
#66 erstellt: 15. Jun 2005, 16:25
CG, darf man fragen worauf du jetzt setzt?

Bin auch nicht sicher, was du meinst. Findest du, dass die Reference Serie schnell teuer wird oder was genau?
Alternativ kann man relativ günstig ja auch auf 52/250/CDS2/XPS aufsteigen, wenn man das will.

Ich empfinde es mittlerweile auch als schwer, Preis/Leistung noch zu betrachten. So gesehen ist nämlcih die einzig gerechtfertigte Quelle ein 39€ DVDPlayer. Er spielt alles, ist digitaler Zuspieler und macht keinen Stress und kost nix.

Hab auch gerade Alien vs. Predator auf meinem Billigheimer (hat neu vor Jahren 169€ gekostet und liegt jetzt bei 39€ :(...allerdings ein paar Jahre her) und der Ton war schon fett mit AV2, 200 und v175. Aber CDs stinken doch etwas ab.
RonaldRheinMain
Stammgast
#67 erstellt: 15. Jun 2005, 18:12
Hallo...

schön, dass jemand mal einen allgemeinen Naim Thread aufgemacht hat.

Ronald
Moonlightshadow
Inventar
#68 erstellt: 15. Jun 2005, 20:34
@Demanace:


Alternativ kann man relativ günstig ja auch auf 52/250/CDS2/XPS aufsteigen, wenn man das will.


Die Frage ist, ob jeder Schritt nach oben auch das erfüllt, was man erwartet. Vorstufen mäßig habe ich mich sehr intensiv bis zum 82er hochgehört, da auch ich vor einiger Zeit Verstärkerseitig höher hinaus wollte. Gegen die 72/Hicap tauschen würde ich diese aber nicht. Selbst mit der Nap 180 (die ich nicht für passend halte zur 72) hatte die alte Vorstufe einfach mehr Swing und Musikalität, wirkte zudem druckvoller im Bass, ok Auflösung, Dynamik und Präzision gingen eindeutig zugunsten des 82. Aber im Endeffekt bringt mir persönlich das nichts.

Ob die Referenzserie jetzt die riesigen Fortschritte bringt? Ich habs noch nicht gehört, bin aber nach den Erfahrungen mit 102 und 82 skeptisch. Mit dem Tod von Julian Vereker hat Naim IMO seinen genialen Macher verloren. Vielleicht könnte ein kompromissloser Entwickler wie Dennis Morecroft noch einen draufsetzen, aber der brutzelt zurecht sein eigenes Ding.


[Beitrag von Moonlightshadow am 15. Jun 2005, 20:38 bearbeitet]
CG
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 16. Jun 2005, 15:58
@Demanace

also ich bin auf Röhre (Einstein) umgestiegen.

Damals habe ich die NAC 202 gehört und der Fortschritt gegenüber der 102 war hörbar aber imho hat er nicht den Aufpreis (den ich hätte zahlen müssen) gerechtfertigt.
Das, wo ich hin wollte hätte ich mit Naim sehr, sehr teuer bezahlen müssen. (z.B. NAC282, neue NAP250 / 300...) Hier bin ich vom Preis /leistungsverhätnis nicht mehr so überzeugt.

Ok - alternativ hätte ich mich auch nach gebrauchten, großen Naims umschauen können aber nach 10 Jahren Naim war für mich der Zeitpunkt für was neues gekommen.

Die 5er Serie und gebrauchte "Oliven" sind fürs Geld def. der Hit!

Gruß

CG
DaMenace
Inventar
#70 erstellt: 16. Jun 2005, 18:02
Die 5er Serie ist sehr gut, aber ich finde ihr fehlt einfach der letzte Schliff. Jedoch ist das Potential sehr hoch und mit viel liebevollem Setup kann man tierischen Klang bekommen.

Die Oliven kenne ich nciht wirklich. Ich kam erst vor wenigen Jahren zu Naim, als die neue Serie schon eingeführt wurde.
Für die Elektronik habe ich mich zunächst auch nicht so interessiert.

Röhrenverstärker haben den Ruf eher etwas "warm" im Klang zu sein und weniger die Feinstimmigkeit z.B. einer Naim-Kette zu haben.

Mir fehlt derzeit eigentlich nur noch eine wirklich musikalische Quelle, am besten ein CDX2. Naja, noch ein bisschen Sparen wäre wohl angebracht.

Welche Racks nutzt ihr so? Fertige oder selbstgebaute? vorher Probegehört oder nicht dafür interessiert?

Ich nutze ein Creaktiv Basic Rack. Sind mit Sicherheit nicht so gut wie ein Fraim, aber sind klanglich sehr sehr gut. Insbesondere für den unglaublichen Preis. Naja, wurde mir eigentlihc von meinem Händler als bestes Rack in der Preisklasse und auch darüber empfohlen. Hält auch angeblich mit doppelt so teuren Racks mit. Leider habe ich nie einen echten Shootout machen können, aber das Creaktiv bei mir zu Hause vorher getestet und es hat überzeugt.
plönlein
Stammgast
#71 erstellt: 16. Jun 2005, 20:24
Also ich habe auch schon mehrfach über den Kauf eines Racks nachgedacht. CD 5x und Nait 5i stehen derzeit nebeneinander auf einem kleinen Tisch/einer kleinen Bank (90 Zentimeter breit), der/die allerdings aus mehreren Schichten verleimten Holzes besteht (sauschwer und extrem stabil ist).
Außer einem Fraim kann ich mir allerdings kein Rack wirklich vorstellen, weil die flachen Geräte sonst wahrscheinlich ziemlich verloren rumstehen (zu viel Platz nach oben hin ist). Wie teuer wäre denn ein Fraim mit zwei Ebenen?
Übrgens: Hat jemand die neue Audio Physic Tempo an Naim-Elektronik gehört? Wenn ja, wie klang das?
Flash
Stammgast
#72 erstellt: 16. Jun 2005, 20:33
Naim Fraim mit 2 Ebenen kostet ca. 1500€.
Falls es dich interessiert hier mal ein Link
http://www.music-line.biz/download/fraim_image.pdf

Base kostet um 1700 Mark und Shelf um 1300, also um 3000DM ca. 1500€.

Sicher die beste und meines erachtens auch schönste Art Naim Geräte unterzubringen. Leider auch mit die teuerste


[Beitrag von Flash am 16. Jun 2005, 20:34 bearbeitet]
fawad_53
Inventar
#73 erstellt: 16. Jun 2005, 22:07
@CG:
Woran machst Du die Aussagen fest:
Die 5er Serie und gebrauchte "Oliven" sind fürs Geld def. der Hit!
und
Hier bin ich vom Preis /leistungsverhätnis nicht mehr so überzeugt.
??

IMHO gab es gerade bei den Oliven schon einige krasse Ausreisser: NAC 102 / NAP 180 / div. 3er

Du hast den Unterschied ja selbst beschrieben zwischen 102 und 202

Das Preis-/Leistungsverhältnis war bei Naim immer schon nach oben hin sehr problematisch, die teueren Geräte waren kaum von den billigen zu Unterscheiden, es wurden einfach nur mehr.
Außerdem wurde der Klang immer "Hifideler" , der "Naimsound" mit seinen liebenswürdigen Eigenheiten verschwand irgendwie.

Gruß
Friedrich
CG
Ist häufiger hier
#74 erstellt: 17. Jun 2005, 09:00
Hallo,

Du hast schon je mehr man bei Naim investiert desto weniger tritt der "Naimsound " in den Vordergrund. Das ist auch der Grund warum ich das Preisleistungsverhältiss der großen neuen Naims nicht mehr so toll finde. IMHO ist mit der neuen Serie (oder mit dem Tod von J. V.!?) der typische NAIM Charakter immer mehr verloren gegangen (zumindest bei >5er Serie).
Damit begibt sich Naim aus seiner Ecke heraus und bekommt viel Konkurenz.

Aber als Ausreißer kann ich die 102 und 180 bezeichen! Hab lange gesucht, verglichen und jahrelang damit gehört.(lange eine 72 gehabt). Die 102 ist ein klarer Fortschritt zur 72. Die Kombi 102/180 macht richtig Spaß! (die 250 ist zugegeben noch eine andere Liga). Aber wie immer ist alles auch eine Frage der gesamten Anlage und nicht zuletzt des Geschmacks!

Übrigens: ich hbe aus meinen Naimzeiten noch ein paar Zubehörsachen (u.a. ein Black! SNAIC 5Pol). Wer Interesse hat, ich hatte das unter -Biete- "Naim Zubehör" eingestellt.

Gruß

CG
DaMenace
Inventar
#75 erstellt: 17. Jun 2005, 12:31
[/url]u die genauen Preise für Fraim willst, dann geh auf www.sg-akustik.de . Bei Produkten findest du auch eine Preisliste der Naim-Komponenten.

Also ich habe mein Rack eigens Abändern lassen. Normalerweise wäre die Höhe der Ebenen 18cm und ich habe die Ebenen auf 13cm absenken lassen. Sieht so wesentlich besser aus.

Natürlich alles Geschmackssache. Ich finde das Fraim sehr schön und würde es kaufen, wenns nix kosten würde
Meine Freundin findet mein Creaktiv schöner. Sie mag keine Tripods.



[Beitrag von DaMenace am 17. Jun 2005, 12:31 bearbeitet]
Karsa
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 17. Jun 2005, 14:08
Hi

Ich habe mich auch für Naim entschieden! Die Wahl des Lautsprechers war etwas schwieriger, da ein Naim LS bei mir nicht in die Raumaufteilung passte. Ich bin nach längerem hören bei einer KEF XQ 5 gelandet. Diese spielt sehr schön an dem 5i. Gefüttert wird dieser von einem CD5x und einem Rega P25 mit Naim MC Phonostufe(BenzACEL). Vom Sound aus werde ich definitv bei Naim bleiben und die nächste Aufrüstoption wäre für mich NAC 202 und 200. Als Rack kann ich das System von Phonosophie nur empfehlen zumal es auch optisch gut zu den Naim Sachen passt.

Cheers
Moonlightshadow
Inventar
#77 erstellt: 17. Jun 2005, 14:09

IMHO ist mit der neuen Serie (oder mit dem Tod von J. V.!?) der typische NAIM Charakter immer mehr verloren gegangen (zumindest bei >5er Serie).


Der Naim-Charakter ging schon Anfang der 90er verloren. Mit der Einführung der 3er Serie.

Worin die 102 ein klarer Fortschritt zum 72 sein soll, ist mir aber ein Rätsel. Kein Geheimnis ist es allerdings, dass 72 und 180 nicht harmonieren. Für sehr wichtig halte ich aber auch den gewählten LS. Er muss in der Lage sein, die Pace der Naims mitzugehen und ihrer druckhaften frontalen Spielweise (gerade beim 72) stand zu halten.

@Karsa:

Phonosophie galt immer schon neben Audiophile Base als Geheimtip für Naim.


[Beitrag von Moonlightshadow am 17. Jun 2005, 14:20 bearbeitet]
Karsa
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 17. Jun 2005, 14:26
@Monnlight

Herr Hansen hat ja auch ordentlich bei Naim geklaut wenn man den Aufbau seiner Geräte genau anschaut. Zumal er ja mal den Vertrieb hatte.
LP12
Inventar
#79 erstellt: 17. Jun 2005, 14:30
Tach zusammen,

@moonlightshadow:

genau in den Diszipinen, die Du für die LS forderst, haben mich die neuen naimschen LS nicht mehr überzeugt. Wie ich in dem anderen Naimthread schon erwähnte, halte ich Naim für einen der wenigen Hersteller von Hi-fi-Equipment, die kapiert haben, worum es bei der Wiedergabe von Musik geht.

In letzter Zeit sind aber grade bei Lautsprechern einige Fehlentwicklungen dabei gewesen, die dann hastig upgedatet wurden, oder - wie die NBL- ganz schnell wieder vom Markt genommen wurden. Wenn ich bedenke, wie lange IBL, SBL und DBL liefen / noch laufen ... .

Was ich an den alten LS so sehr mag, ist ihre impulsive, dynamische Wiedergabe und die Konzeption zur Wandaufstellung. Was habe ich früher tagelang rumprobieren müssen, bis der beste Abstand Wand gefunden war ... ! Obwohl meine IBL mit dem Nait3 alles andere als perfekt angetrieben wird, macht die Kombination trozdem irren Spass, was Feindynamik, Homogenität und Emotion angeht.

Im hochpreisigen Sektor finde ich auch, dass es mittlerweile preiswertere Alternativen gitb. Auch ich würde gerne auf Röhre umsteigen - wenn ichs mir leisten könnte. Ich habe letztens Naim gegen Jadis gehört und war ziemlich überrascht.

Meinen IBL gebe ich allerdings nie mehr her.


[Beitrag von LP12 am 17. Jun 2005, 14:34 bearbeitet]
DaMenace
Inventar
#80 erstellt: 17. Jun 2005, 14:59
Also ich finde die neuen Naim LS hervorragend. Die Intro II war sehr gut und sehr spritzig und schnell.
Die Allae halte ich noch immer für einen der besten Lautsprecher überhaupt.

Die neue Arriva gefällt mir wiederum nicht, ist auch meines Wissens der einzige LS, dessen Komponenten komplett eingekauft werden.
Die n-Sats wiederum sind ziemlich geil. Den Sub habe ich nie wirklich getestet.

Gibts noch mehr Naim Threads hier?
klingtgut
Inventar
#81 erstellt: 17. Jun 2005, 15:04

DaMenace schrieb:
Die neue Arriva gefällt mir wiederum nicht, ist auch meines Wissens der einzige LS, dessen Komponenten komplett eingekauft werden.



Hallo,

was gefällt Dir denn an der Ariva nicht ? und unter welchen Bedingungen hast du sie gehört ?

Viele Grüsse

Volker
LP12
Inventar
#82 erstellt: 17. Jun 2005, 15:06
Ja, es gab vor kurzem noch einen mit dem Titel "Thread für Naimliebhaber". Ist dann leider schnell eingeschlafen. Aber hier haben wir uns ja wieder gefunden .

Thema LS : mich hat doch sehr überrascht wie schnell Modelle abgelöst, upgedatet oder eingestampft wurden. Das kannte ich von Naim nicht.

Schon mal ne SBL gehört ??
DaMenace
Inventar
#83 erstellt: 17. Jun 2005, 15:07
Bin nicht mehr sicher, obs CD5x mit 112x/150x war oder CDX2 mit 202/200. Weiss es nicht mehr genau. Sieht alles gleich aus von vorne

Ne, aber im Ernst. Ich hab nur kurz getestet und die Ariva klingt stark nach B&W. Ein schwammiger, unpräziser Bass. Wenig detail, wenig Feingefühl. Alles sehr massentauglich abgestimmt. Nicht wirklich schnell oder spritzig.

Natürlich kann sich dies bei Heimdemo anders anhören, oder nach langem Einspielen, aber spontan nach der Sitzung käme die Arriva mich aufgrund des überbetonten und nicht sauberen Basses nicht in Frage.

Die SBL habe ich nie selbst gehört, denn wie gesagt, es war Ende 2002 als ich zu Naim kam. Da gabs nix olives mehr und keine alten LS.

Die Credo wurde meines Wissens eingestampft, weil der Schritt von der Intro II nicht gross genug war und die Allae viel besser war. Die Intro II wurde eingestampft, weil die Allae einfach deutlich besser war und die Intro II nur eine kleine Ausgabe der Allae war und die Masse nicht so angesprochen hat. Die Arriva hingegen ist ein massenfreundlicherer Lautsprecher aus oben genannten Gründen.
Ich denke zumindest, dass dies die Gründe sein könnten. Man kann es sich wohl auch kaum leisten, soviele Modelle anzubieten, die sich nicht so recht verkaufen. Wie man auch hier sieht, Naim Elektronik ist nicht immer mit Naim LS gekoppelt. Eher selten würde ich sogar sagen.
Ich empfinde die Naim LS als wichitger als die Naim Elektronik und habe mich lange gegen die Elektronik gestreubt aber schon immer die LS geliebt.


[Beitrag von DaMenace am 17. Jun 2005, 15:11 bearbeitet]
Flash
Stammgast
#84 erstellt: 17. Jun 2005, 15:09


Die neue Arriva gefällt mir wiederum nicht, ist auch meines Wissens der einzige LS, dessen Komponenten komplett eingekauft werden.


Hallo,

Habe die Ariva auch einmal gehört, an CD5i und Nait5.
Und anschließend noch an der X Serie. Also beides neue Serien.
Muss sagen, dass sie mir auch nicht so gefallen hat. Warum kann ich nicht sagen. Hat einfach kein Wippen in den Füßen ausgelöst
klingtgut
Inventar
#85 erstellt: 17. Jun 2005, 15:12

Flash schrieb:
Hat einfach kein Wippen in den Füßen ausgelöst ;)


Hallo Sebastian,

war bei mir beim ersten hören das genaue Gegenteil,sofort spontanes Fusswippen und der Kopf sagte muss ich im Programm haben.

Viele Grüsse

Volker
Moonlightshadow
Inventar
#86 erstellt: 17. Jun 2005, 15:14
@Karsa:



Herr Hansen hat ja auch ordentlich bei Naim geklaut wenn man den Aufbau seiner Geräte genau anschaut. Zumal er ja mal den Vertrieb hatte.


Sagen wir mal, er hat einige der Konstruktions-Prinzipien übernommen.

@LP12


genau in den Diszipinen, die Du für die LS forderst, haben mich die neuen naimschen LS nicht mehr überzeugt.


Mag sein, aber mein Interesse an Naim LS ist ehr bescheiden. Die SBL kann die von mir geforderten Eigenschaften jedenfalls sehr gut umsetzen, allerdings ist sie IMO zu sehr gesoundet.

Und deine kleinen Prachtstücke hab ich noch nie irgendwo in natura gesehen, geschweige denn gehört. Bei ebay sehr selten Das spricht jedenfalls nicht gerade gegen sie.


Auch ich würde gerne auf Röhre umsteigen - wenn ichs mir leisten könnte. Ich habe letztens Naim gegen Jadis gehört und war ziemlich überrascht.


Würde den Nait 3 mal gegen nen Nait 2 hören. Dann bist du nicht mehr weit von ner Röhre weg.

@Demanace:

Intro, Credo und Allae beruhen IMO auf der gleichen Konstruktion. Das gibt zu denken, was die Unterschiede angeht.

Übrigens kaufte Naim die HTs immer bei Scanspeak ein, wenn ich nicht irre.


[Beitrag von Moonlightshadow am 17. Jun 2005, 15:34 bearbeitet]
DaMenace
Inventar
#87 erstellt: 17. Jun 2005, 15:16
Die Arriva ist einfach zu sehr "B&W" für mich.

Für mich steht Naim für sauberen, schnellen und trotzdem kraftvollen Bass. Feine Höhen und stimmige Mitten mit viel Detail und Liebe zur Musik.

B&W ist der Inbegriff des Universallautsprechers. Man kann fast alles damit hören, denn der stark betonte, etwas langsame Bass macht jeden Klang wärmer. Weniger Detail und weniger Feingefühl und Spritzigkeit. Dafür ein leichter-bekömmliches Klangbild.

Ich muss allerdings sagen, dass ich die grossen B&W für >5k€ nicht kenne. Kenne nur wenige von B&W und habe das letzte mal ernsthaft 2002 gehört als ich mit Intro II und Allae verglichen habe. Händler und ich kamen aber zu dem gleichen Ergebnis.
Hatte auch mal einen B&W Nautilus Sub zur Homedemo, und naja, der war auch nix.
Flash
Stammgast
#88 erstellt: 17. Jun 2005, 15:17

Hallo Sebastian,

war bei mir beim ersten hören das genaue Gegenteil,sofort spontanes Fusswippen und der Kopf sagte muss ich im Programm haben.

Viele Grüsse

Volker


Hallo Volker,

Weiß ja nicht, ob sie schon eingespielt war. War allerdings nicht alleine mit meinem "nicht Gefallen". Ein Kumpel hat genau das gleiche gesagt, nach der Vorführung.
klingtgut
Inventar
#89 erstellt: 17. Jun 2005, 15:20

DaMenace schrieb:
Die Arriva ist einfach zu sehr "B&W" für mich.



Hallo,

das ist jetzt aber wirklich eine ziemlich derbe für die Ariva schon fast beleidigende Aussage.

Gruß

Volker
Moonlightshadow
Inventar
#90 erstellt: 17. Jun 2005, 15:22
@klingtgut:


das ist jetzt aber wirklich eine ziemlich derbe für die Ariva schon fast beleidigende Aussage.


Das wäre echt übel.
klingtgut
Inventar
#91 erstellt: 17. Jun 2005, 15:23

Moonlightshadow schrieb:
@klingtgut:


das ist jetzt aber wirklich eine ziemlich derbe für die Ariva schon fast beleidigende Aussage.


Das wäre echt übel. ;)


Hallo Moonlightshadow,

das wäre verdammt übel...

Viele Grüsse

Volker
DaMenace
Inventar
#92 erstellt: 17. Jun 2005, 15:24
Ja, sorry, ich will niemandem zu Nahe treten und Naim schon garnicht.
Aber bei meinem ersten Höreindruck war der erste Gedanke den ich hatte, "klingt wie B&W". Und sorry, hat sich auch dann nicht mehr geändert.

Ich will auch nie absolute Wertungen abgeben, denn ich halte meine Allae für wahnsinnig gute LS, aber bei mir klingen die nicht so, wie sie könnten. Es fehlt die Quelle.
Ebenso klingen B&W bei jemandem zu Hause vielleicht 10x geiler als meine Allae bei mir.
Aber grundsätzlich sehe ich auch das vermeintlich Potential eines LS. Sprich, wenn ich einen LS mal gehört habe und er klingt grossartig, dann wird dies auch zur Bewertungsgrundlage, selbst wenn ich ihn 10mal woanders gehört habe und er war mies.

Vielleicht ist die Arriva auch von mir verkannt, aber im gleichen Raum wie die Allae und an zeimlich gleicher Elektronik, naja, die Arriva war eine B&W
Sorry.
klingtgut
Inventar
#93 erstellt: 17. Jun 2005, 15:25

Flash schrieb:

Hallo Volker,

Weiß ja nicht, ob sie schon eingespielt war. War allerdings nicht alleine mit meinem "nicht Gefallen". Ein Kumpel hat genau das gleiche gesagt, nach der Vorführung.


Hallo Sebastian,

Du und Ralph solltet Euch halt doch mal ins Auto setzen...

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#94 erstellt: 17. Jun 2005, 15:28

DaMenace schrieb:

Vielleicht ist die Arriva auch von mir verkannt, aber im gleichen Raum wie die Allae und an zeimlich gleicher Elektronik, naja, die Arriva war eine B&W
Sorry.


Hallo,

an welcher Elektronik war denn das ?

Die Ariva verträgt nichts anderes als Naim vorne dran.
Mit Marantz und ähnlichem klingt sie einfach nur sch....

Viele Grüsse

Volker
DaMenace
Inventar
#95 erstellt: 17. Jun 2005, 15:34
Wie ich schon schrieb. Reine Naim Ketten. Mein Händler hat massig Naim Ketten rumstehen, deshalb immer schwer zu sagen. Aber es war CD5x oder CDX2 plus Vor-und Endkombi. War eine Art Tag der offenen Tür und die Arriva sollte präsentiert werden. War also durchaus korrekt angesprochen

War eben nicht mein Fall....oder willst du mir jetzt eine Arriva über meine Allae aufschwatzen ?

P.S.: Wenn du eine CDX2 s/h hast, dann kannst du mir die aufschwätzen


[Beitrag von DaMenace am 17. Jun 2005, 15:36 bearbeitet]
CG
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 17. Jun 2005, 15:46
Hi,

ja die Lautsprecher sind ein Thema.
Die SBL ist der einzige Naim LS der mir gefallen hat.
Die Intro/Credo fand ich nicht so toll, NBL war echt schlecht (imho) - vor allen Dingen zu dem Preis, DBL hab ich nur mal auf der Highend gehört und hat mich nicht vom Hocker gerissen (um sich wirklich ein Urteil zu bilden war die Vorführung allerdings nicht geeignet) IBL und die neuen hab ich noch nicht gehört.

Ich habe mir damals u.a. Naim geholt um meinen Dynaudios Leben einzuhauchen - hat auch Prima funktioniert! (hab mir allerdings auch zwei mal nen Tieftöner geschossen - ist halt nen riesen Spass wie die Naim-Elektronik den LS in den Ar... treten kann!)
Aber auf Dauer brauch man nen Lautsprecher der einen ähnlichen "groove" hat (wenn ich das mal so nennen darf). Bei mir waren das Odeons - das ging richtig gut!

Gruß

CG
fawad_53
Inventar
#97 erstellt: 17. Jun 2005, 22:03
Hallo,
irgendwie war heute ja richtig Drive im Thema.

Lautsprecher:

SBL finde ich korrekt, habe ich aber vor 3 Monaten nach 5 Jahren abgegeben. Zur DBL kann ich ne ganze Menge sagen, die kann nämlich richtig gut gehen, besonders passiv mit 250 oder 135. Ich habe sie allerdings auch beim Image-Naim-Fan aktiv gehört, das war wirklich richtig schlecht. Nachdem Andreas Kaiser von MusicLine an dem SetUp gedreht hatte, lief das dann auch richtig gut. Ein so großer Lautsprecher mit so einem exakten Klangbild und schier grenzenloser Dynamik, das ist ein wirklicher Traum.

Elektronik:

Da hatte ich meine Meinung schon gesagt, für mich war die olive 180 zu lahm, 102 und 82 konnten als Vorstufe nicht den Spaßfaktor von 72 oder aber 52 vermitteln.
Die neue Referenz-Serie kann IMHO gerade diesen Spass wieder vermitteln, vielleicht etwas fehlerfreier als die oliven, aber sie sind immer noch Naims, vielleicht mögen einige sie nicht mehr, weil sie auch in Audio etc Testsieger sind

Gruß

Friedrich
DaMenace
Inventar
#98 erstellt: 18. Jun 2005, 10:40
Wäre schön, wenn der Thread auch so weiterläuft

Die DBL habe ich nie hören können, habe mir aber mal sagen lassen, dass die nicht umbedingt mehr ganz so die Creme ist bzw. nicht mehr so übermächtig gegenüber z.B. der SL2 ist, da die Entwicklung mehr oder weniger stillsteht. Aber ich habe die noch nicht gehört, also kann ichs nicht genau sagen. Sieht jedenfalls wie ein Sarg aus. Furchtbar.
Allerdings finde ich auch den Schaumstoff an der SL2 eine Katastrophe. Aber alles für den Klang
Moonlightshadow
Inventar
#99 erstellt: 18. Jun 2005, 10:57
@fawad_53:


Da hatte ich meine Meinung schon gesagt, für mich war die olive 180 zu lahm, 102 und 82 konnten als Vorstufe nicht den Spaßfaktor von 72


Da bin ich absolut deiner Meinung. Sind genau meine Erfahrungswerte.
LP12
Inventar
#100 erstellt: 18. Jun 2005, 13:06
Moin Gemeinde,

zur IBL : die IBL hatte von Anfang an ein Problem. Sie war schon immer sehr, sehr gut, wenn Sie entsprechend anspruchvoll angesteuert wurde. Vom Verkaufspreis (damals so um die 3.000 DM pro Päärchen) war sie eigentlich für die Kombi gedacht, in der sie bei mir läuft. Ihr volles, hervorragendes Potential spielt sie aber erst ab einer hohen Ausbaustufe an Elektronik aus. Dann spielt sie mit einer unglaublich Schnelligkeit, Dynamik und Farbenfreude, wie ich es eigentlich sonst noch nicht gehört habe. Sie braucht Leistung und muß geprügelt werden. Ich habe meine mal an einer großen VTL Röhrenvor - und Endstufenkombi gehört, als ich meine neuen Tieftonchassis bekam. Unglaublich, was aus den kleinen Dingern rauskam. Sie haben allerdings einen großen weiteren Nachteil : gewaltige Tiefbassattacken kann man nicht erwarten bei den kleinen Chassis. Hier ist sie aber Gott sei Dank so ehrlich, dass sie unten rum die Klappe hält, statt vorzutäuschen, was sie ja doch nicht kann. Also mein Traum : ordentlich Röhrendampf davor und einen schönen aktiven Subwoofer dazu. Man darf ja nochmal träumen dürfen ... . Überingens aus gut unterrichteten Kreisen hiess es, dass Julian in seinem Büro immer über IBLs hörte. Und der konnte es sich ja nun wirklich aussuchen.

Zur DBL : ich kenne kaum einen Lautsprecher, der so konsequent konstruiert ist, wie die DBL. Allerdings erkauft sie sich das mit einer enormen KLobigkeit und einem äußeren Erscheinungsbild eines Vogonenraumschiffs. Ich habe sie einmal auf der High-End gehört. Aktiv - mit Sixpack angesteuret. Mehr geht nicht bei Naim. Was soll ich sagen : ich war dermaßen entäuscht. Unglaublich lasch ging sie zu Werke. Wenn man bedenkt, was die vorgeführte Kette für ein Geld kostet, war das eine Frechheit. Aber bisher fand ich alle Naimvorführungen auf der High-End eher enttäuschend. Auf einer Heimmesse bei meinem Lieblingshändler sah die Sache schon wieder ganz anders aus. wesentlich offener und souveräner gings da zu Werke - obwohl passiv angesteuert. Allerdings sagte man auch damals, dass sie mit nagelneuen Hochtonchassis ausgestattet worden sei, die noch längst nicht eingespielt waren. Vielleicht hat man ja mal die Möglichkeit, eine in perfektem Umfed zu hören. Wir sollten uns alle mal bei Herrn Kayser einladen.


[Beitrag von LP12 am 18. Jun 2005, 13:10 bearbeitet]
DaMenace
Inventar
#101 erstellt: 18. Jun 2005, 14:32
Ja, Messen sind wohl nie das Wahre.

Aber die DBL würde ich mir auch gerne mal anhören. Ich weiss aber nicht, ob man für den PReis einer aktiv betriebenen DBL dann nicht noch besseres bekommt. Sprich, ob man für 3xNAP500 nicht einen oder zwei bessere Amps bekommt. Aber egal.

Der Pfad, den Naim uns gelegt hat, ist noch lang genug und wir haben ja Zeit.

Meine Allae reichen mir derzeit. Noch eine ordentliche Quelle (CDX2) und irgendwann vielleicht noch eine 202 oder einen AV3 mit Vorstufe eines 282 und die Sache ist erstmal fertig....naja, dann XPS2 für CDX2, dann 250-2, dann 300, dann SL2 und dann CDS3, dann CD555.....naja, noch ein paar Jährchen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Händlerrabatt Naim Audio
drmiezo am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
Naim Audio Gralssuche
kenwoodlover am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
RATLOS! Naim Streaming / Naim App
Pascal_Naim am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  11 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
Naim NDS
mischka23 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  5 Beiträge
Subwoofer an Naim Endstufe
Ibande am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  6 Beiträge
CA752BD an Naim Unitiqute2
Ibande am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  2 Beiträge
Naim Kabel?
slugg11 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedaschenbach
  • Gesamtzahl an Themen1.417.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.124