Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|

Thread für Naim-Liebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#1954 erstellt: 30. Jun 2006, 15:42
Kauft lieber neue Naim-Geräte. Oder so
LP12
Inventar
#1955 erstellt: 30. Jun 2006, 15:43
Liebster schwarzwald,

mach doch mal eine Liste mit allen Geräten und Kombinationen, die Du im letzten Jahr gehört hast (zu Hause und beim Händler). Du wunderst Dich, dass Du da den Überblick verlierst ????

Dein größtes Problem scheint mir Dein Raum zu sein. Mich wundert nur, dass Dein Händler dazu nichts gesagt hat. Ehe Du Dich schon wieder hektisch nach neuen Komponenten umschaust, würde ich eher mal am Raum arbeiten.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind Deine Wände holvertäfelt, auf dem Boden liegt dicker Teppich und hoch ist der Raum auch nicht besonders. Der Raum ist bestimmt übedämft. Die SBL kann vor so einer Wand nicht klingen, da die Holverschalung die Schallenergie (eben grade im Bassbereich) eher abbaut, als sie zu reflektieren.
kwaichangtoy
Inventar
#1956 erstellt: 30. Jun 2006, 19:51

Torfstecher schrieb:
Kauft lieber neue Naim-Geräte. Oder so :D



naja gebrauchte vom händler sind auch o.k.
plönlein
Stammgast
#1957 erstellt: 30. Jun 2006, 22:11
Moin.

Wenn ich mir durchlese, was Schwarzwad hier so postet, wird mir schwindlig. Da ist ja überhaupt nicht mehr zu erkennen, wo die Reise hingehen soll.

Im Ernst, lieber Schwarzwald, ich würde Dir empfehlen, einen Nait 5i, einen CD 5i und Kompaktlautsprecher (Spendor, Harbeth) zu kaufen. Und Dich dann zu zwingen, mal ein Jahr lang nichts Neues zu kaufen. Denn offenkundig überfordert Dich das (so ein wenig erinert das an ein Kind im Spielzeugladen - verzeih bitte, falls das zu hart klingt).

Und Du bist ein prima Beispiel für das, was Hifi (von mir aus auch: HiEnd) und Musik bei vielen miteinander zu tun haben: Die Musik dient nur noch dazu, die Qualitäten der Anlage zu prüfen. Um die Musik als solche geht es schon lange nicht mehr.

Das ist imho alles schon ganz schön traurig. Dabei ist Naim doch eine Spitzen-Erfindung, um sich so richtig der Musik zu überlassen. Das sollte man nie aus den Augen verlieren.

So, das war jetzt auch genug mit dem Zeigefinger, dem spitzen, gewedelt.

Gruß, p.
sparkman
Inventar
#1958 erstellt: 30. Jun 2006, 23:33
muss ich dir auch recht geben. war aber paar seiten schon mal so. aber es hilft anscheinend nix.

ist schon schlimm wenn man nicht einmal glücklich werden kann/will.

armer schwarzwald.
Moonlightshadow
Inventar
#1959 erstellt: 30. Jun 2006, 23:59

ist schon schlimm wenn man nicht einmal glücklich werden kann/will.


Um ehrlich zu sein, ich habe meine Zweifel an der Ernsthaftigkeit seiner Beiträge.

Sorry Schwarzwald!
funny1968
Hat sich gelöscht
#1960 erstellt: 01. Jul 2006, 11:43

Moonlightshadow schrieb:

ist schon schlimm wenn man nicht einmal glücklich werden kann/will.


Um ehrlich zu sein, ich habe meine Zweifel an der Ernsthaftigkeit seiner Beiträge.

Sorry Schwarzwald! ;)



Ein offener Feldversuch der Psychatrie bei uns im Forum!?
themrock
Inventar
#1961 erstellt: 01. Jul 2006, 14:34
Na ja jetzt übertreibt man mal nicht.
Ich denke Christians Problem ist, daß er vielleicht einem Klangbild hinterherläuft, daß er vielleicht beim Händler gehört hat oder auch einfach nur so in seinem Kopf sozusagen vor seinem inneren Auge hat, daß er nun rein praktisch warum auch immer (Raum oder einfach übersteigerte Ansprüche etc.) nicht verwirklichen kann.
Dazu kommt sicherlich eine sehr hohe Erwartungshaltung hervorgerufen durch die doch hohe Investitionssumme des Naim-Equipments.

Und/oder wird er mit seiner Anlage sicherlich jetzt die Musik auch ich sag mal unnivellierter hören, ich meine damit ein Musikstück das einen überdickten Bass hat, wird jetzt auch so wiedergegeben.Geprägt durch das hören auf seiner alten Anlage klingt das nun für ihn wie eine falsche überdickte Basswiedergabe, obwohl es vielleicht so die richtige Wiedergabe ist.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Mir ging es auch so, daß manche CD ganz anders klangen, meinen alte Anlage tat nun das Gegenteil es dickte alles zu einem Labberbrei ein. Nun höre ich endlich, daß manche Platte wenig Bass haben und manche eben mehr usw.

Also ich denke Christian hol dir die Arivas, von denen warst du doch immer bei den Hörproben bei HIHI so begeistert, stell sie auf und gewöhn dich an den eben anderen Klang.
Gruß
Ingo
kwaichangtoy
Inventar
#1962 erstellt: 01. Jul 2006, 14:43

Moonlightshadow schrieb:

ist schon schlimm wenn man nicht einmal glücklich werden kann/will.


Um ehrlich zu sein, ich habe meine Zweifel an der Ernsthaftigkeit seiner Beiträge.

Sorry Schwarzwald! ;)


so denke ich schon seit ein paar seiner beiträge, habe mich aus diskretion zurückgehalten, wünsche mir aber trozdem für , das er auf welche art und weise mit irgendwelchen geräten oder ls auch glücklich wird.
der gute klang soll mit uns sein
kwaichangtoy
Inventar
#1963 erstellt: 01. Jul 2006, 14:47

themrock schrieb:
Na ja jetzt übertreibt man mal nicht.
Ich denke Christians Problem ist, daß er vielleicht einem Klangbild hinterherläuft, daß er vielleicht beim Händler gehört hat oder auch einfach nur so in seinem Kopf sozusagen vor seinem inneren Auge hat, daß er nun rein praktisch warum auch immer (Raum oder einfach übersteigerte Ansprüche etc.) nicht verwirklichen kann.
Dazu kommt sicherlich eine sehr hohe Erwartungshaltung hervorgerufen durch die doch hohe Investitionssumme des Naim-Equipments.

Und/oder wird er mit seiner Anlage sicherlich jetzt die Musik auch ich sag mal unnivellierter hören, ich meine damit ein Musikstück das einen überdickten Bass hat, wird jetzt auch so wiedergegeben.Geprägt durch das hören auf seiner alten Anlage klingt das nun für ihn wie eine falsche überdickte Basswiedergabe, obwohl es vielleicht so die richtige Wiedergabe ist.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Mir ging es auch so, daß manche CD ganz anders klangen, meinen alte Anlage tat nun das Gegenteil es dickte alles zu einem Labberbrei ein. Nun höre ich endlich, daß manche Platte wenig Bass haben und manche eben mehr usw.

Also ich denke Christian hol dir die Arivas, von denen warst du doch immer bei den Hörproben bei HIHI so begeistert, stell sie auf und gewöhn dich an den eben anderen Klang.
Gruß
Ingo


wenn er in den guten händen eines händlers ist, sollte es kein problem sein ihn glücklich zu machen, es sollte nicht nur darum gehen, das er ihm das geld abnimmt, sonder das er ihn auch richtig gut berät und sich den höraum von schwarzwald ansieht, um ihn dann zu beraten , welcher ls oder welche geräte am besten zu ihm und seinem raum passen!
Horst_t
Stammgast
#1964 erstellt: 02. Jul 2006, 00:27

Schwarzwald schrieb:
danke sparkman und klingt gut!
volker - welche epos sind besonders empfehlenswert?
sparkman - hast du die tempo?
themrock - für was ging die 202 denn weg?
grüße, christian


Hi Christian,
schade das es bei deiner Kette noch immer nicht funktioniert.
Ich finde das Angebot, deine Anlage in einen anderen Raum aufzubauen gut. Das hilft Dir zwar zuhause nicht den Klang zu verbessern, zeigt aber auf, in wie weit der Raum an deiner "Klangmisere" Schuld hat.

Vielleicht kann auch jemand seine "funktionierendne" Kette bei Dir aufbauen und dann die Veränderungen deines Raumes analysieren.

Ich würde alle Naim Geräte erst einmal behalten, denn so schlecht wie beschrieben kann keines der Komponenten sein. Dröhnende Mitten habe ich noch nie gehört...

Die Idee mit einer guten Regalbox auf Ständern finde ich gar nicht so schlecht, oder eben eine "schlanke" Standbox.
Ich würde die besten Lautsprecher passend zu deinem Raum auswählen und den Raum nach den gewonnen Erkenntnissen ggfs. mit Hilfe eines Spezialisten optimieren.

Viel Glück

Horst

PS: Ich kaufe zur Zeit eine Vinyl nach der anderen, und mache das, was man eigentlich mit einer HIFI-Anlage machen soll - Musik hören.


[Beitrag von Horst_t am 02. Jul 2006, 00:28 bearbeitet]
sparkman
Inventar
#1965 erstellt: 02. Jul 2006, 11:48

Horst_t schrieb:


PS: Ich kaufe zur Zeit eine Vinyl nach der anderen, und mache das, was man eigentlich mit einer HIFI-Anlage machen soll - Musik hören.


zwar noch kein vinyl aber haufen weise cd´s. erst am di. wieder heftig zugeschlagen.

hmm
was würdet ihr empfehlen als Plattenspieler und vorstufe fürn PP bis max 500€
platten dürften noch knapp 2000 stk. von meinem dad im schrank stehen.

grüßle
DIN-Stecker
Hat sich gelöscht
#1966 erstellt: 02. Jul 2006, 12:36
Hallo,

warum gibts von Naim eigentlich keine SACD- oder DVD-Audio Player?

Ich habe den Eindruck, dass SACD und DVD-Audio sich nicht durchsezen werden bzw. sich nicht durchgesetzt haben.

Liegt das daran, dass die Masse die Klangqualität gar nicht hört oder dass es gar nicht besser klingt? Stiftung Warentest behautpet es gibt keinen Zuwachs an Klang.

Die Schallplatte erlebt scheinbar eine Wiedergeburt.
Sollte man sich eher in Richtung SACD bzw. DVD-Audio orientieren oder in Richtung Platte?

Grüße
kwaichangtoy
Inventar
#1967 erstellt: 02. Jul 2006, 12:59

DIN-Stecker schrieb:
Hallo,

warum gibts von Naim eigentlich keine SACD- oder DVD-Audio Player?

Ich habe den Eindruck, dass SACD und DVD-Audio sich nicht durchsezen werden bzw. sich nicht durchgesetzt haben.

Liegt das daran, dass die Masse die Klangqualität gar nicht hört oder dass es gar nicht besser klingt? Stiftung Warentest behautpet es gibt keinen Zuwachs an Klang.

Die Schallplatte erlebt scheinbar eine Wiedergeburt.
Sollte man sich eher in Richtung SACD bzw. DVD-Audio orientieren oder in Richtung Platte?

Grüße


das wird warscheinlich der grund sein, warum naim keinen sacd/dvd a baut
Schwarzwald
Inventar
#1968 erstellt: 02. Jul 2006, 13:00
vielen dank für eure netten kommentare. genau das, was ich gebraucht habe...

ich dachte ja eher, daß ein forum hilfe geben kann, aber euch bin ich mir da nicht so sicher.

abgesehen davon, daß ja so langsam alles gut wird (neuer plattenspieler, neuer verstärker, neuer cd-player und irgendwann ja auch neue boxen) finde ich es nicht so unverständlich, daß es eben ein bißchen "dauert", bis man da ist, wo man hinmöchte.

was ich gelernt habe in den letzten tagen (harbeth compact 7 und die ganz kleine sowie mein "übergangslautsprecher" tannoy m1 (der sich ganz gut schlägt), ist, daß ich für meinen raum nur kompaktlautsprecher nehmen kann. er ist so klein und es gibt soviel dünne wände, niedrige decken, holz und rigips, daß bei einem standlautsprecher der komplette raum angeregt wird. die besten ergebnisse haben die kleinsten lautsprecher gebracht (wobei der kleinste harbeth ein bißchen zu nasal war).


ein nait5i - sorry - ist ja ganz nett, aber da geht noch einiges mehr - deswegen habe ich die crimsons gekauft. und ich habe sie wieder verkauft aus den verschiedensten gründen (jedenfalls ausreichend vielen).

mein ziel ist es, musik zu hören und hifi zu vergeßen. ich habe 2000 platten - nicht von meinem vater - die gehört werden wollen. ein guter kompromiß dauert eben.

ihr seid wirklich alle so super souveräne coole zielgerichtete typen - danke für eure hilfe (davon nehme ich volker und themrock und horst aus).


das ist mein (vorerst) letzter post in diesem thread,

tschüss,

christian
funny1968
Hat sich gelöscht
#1969 erstellt: 02. Jul 2006, 13:05

DIN-Stecker schrieb:
Hallo,

warum gibts von Naim eigentlich keine SACD- oder DVD-Audio Player?

Ich habe den Eindruck, dass SACD und DVD-Audio sich nicht durchsezen werden bzw. sich nicht durchgesetzt haben.

Liegt das daran, dass die Masse die Klangqualität gar nicht hört oder dass es gar nicht besser klingt? Stiftung Warentest behautpet es gibt keinen Zuwachs an Klang.

Die Schallplatte erlebt scheinbar eine Wiedergeburt.
Sollte man sich eher in Richtung SACD bzw. DVD-Audio orientieren oder in Richtung Platte?

Grüße


DVD-A wird vom DVD5 und n-VI gespielt.

Die SACDs, die ich hatte, waren lediglich neu/anderes abgemischt. Da kann nicht der Fortschritt sein. Der Industrie geht es ausschließlich um den Kopierschutz bei SACD.

Die Zukunft liegt wohl eher in den Musikservern. Konzepten wie der Soundbrigde oder dem Hifidelio zur Gesamtversorgung des Hauses mit Musik und Radio gehören die Zukunft.


P.S. Frankreich ist als einzige afrikanische Mannschaft im Halbfinale. Glückwunsch!
themrock
Inventar
#1970 erstellt: 02. Jul 2006, 13:11
ESchwarzwald[quote][/quote]das ist mein (vorerst) letzter post in diesem thread[quote]
wäre schade, denn immerhin hast Du nicht unerheblichen Anteil daran gehabt, daß Du mich mit Deinen ursprünglichen sehr positiven Aussagen erst auf die Arivas und HIHI gebracht hast.

BTW: einen Post mußt Du doch noch machen, da Du jetzt ja mehr in Richtung Kompaktlautsprechern gehst und um im Naimschen-Kettengedanken zu bleiben, hast Du Dir denn mal die N-Sats ausgeliehen?

Gruß
Ingo
themrock
Inventar
#1971 erstellt: 02. Jul 2006, 13:12
Warum klappt bloß mein Quote nicht mehr?
Ist doch richtig so:
1x Quote drücken Zitat einfügen noch einmal Quote drücken oder?
kwaichangtoy
Inventar
#1972 erstellt: 02. Jul 2006, 13:41
iam highendmarkt.de verkauft jemand eine 202 für 1500 waren es glaube ich , der typ kommt aus kile.
mfg
kwaichangtoy
@ schwarzwald, mit den kompakten bist du gauf dem besten weg, mein kollege hatte das gleiche problem, nachdem er umgezogen war und hat seine stand ls verkauft un hat sich jetzt linn 212 kompakt hingestellt, der nachteil bei den kompakten ist nur das sie im bass berreich nicht soviel machen, deswegen ist mesiten ein sub nicht verkehrt, der nicht nur mehr im bass macht, sondern, in punkto räumlichkeit und auflösung noch ne ganze menge tut.
mfg
kwaichangtoy
klingtgut
Inventar
#1973 erstellt: 02. Jul 2006, 15:09

Schwarzwald schrieb:

was ich gelernt habe in den letzten tagen (harbeth compact 7 und die ganz kleine sowie mein "übergangslautsprecher" tannoy m1 (der sich ganz gut schlägt), ist, daß ich für meinen raum nur kompaktlautsprecher nehmen kann. er ist so klein und es gibt soviel dünne wände, niedrige decken, holz und rigips, daß bei einem standlautsprecher der komplette raum angeregt wird. die besten ergebnisse haben die kleinsten lautsprecher gebracht (wobei der kleinste harbeth ein bißchen zu nasal war).


Hallo Christian,

freut mich das der Tipp mit der Compact 7 nicht der verkehrteste war.



Schwarzwald schrieb:

ihr seid wirklich alle so super souveräne coole zielgerichtete typen - danke für eure hilfe (davon nehme ich volker und themrock und horst aus).
das ist mein (vorerst) letzter post in diesem thread,

tschüss,

christian


wäre schade wenn Du hier im Naim Thread nichts mehr schreiben würdest.Ich denke alle die Dir geantwortet haben wollten Dir einfach nur behilflich sein,Dein klangtechnisches Problem zu lösen.

Viele Grüsse

Volker

PS.: NAC 282,NAP 250,Hicap,CDX 2 und Hiline stehen gerade bei mir in der Warteschlange und ich kann es kaum noch erwarten die Teile in meinen Räumen zu hören.
klingtgut
Inventar
#1974 erstellt: 02. Jul 2006, 15:14

DIN-Stecker schrieb:
Hallo,

warum gibts von Naim eigentlich keine SACD- oder DVD-Audio Player?

Ich habe den Eindruck, dass SACD und DVD-Audio sich nicht durchsezen werden bzw. sich nicht durchgesetzt haben.

Liegt das daran, dass die Masse die Klangqualität gar nicht hört oder dass es gar nicht besser klingt? Stiftung Warentest behautpet es gibt keinen Zuwachs an Klang.

Die Schallplatte erlebt scheinbar eine Wiedergeburt.
Sollte man sich eher in Richtung SACD bzw. DVD-Audio orientieren oder in Richtung Platte?

Grüße


Hallo Berry,

ich für meinen Teil werde mich ab sofort auf Stereo,CD und Analog konzentrieren der ganze Mehrkanalkram fliegt raus.

Was macht die Allae ? schon eingespielt ?

Viele Grüsse

Volker

PS.: Der nächste Stammtisch ist wahrscheinlich am 15. oder 22.07.
kwaichangtoy
Inventar
#1975 erstellt: 02. Jul 2006, 15:26

klingtgut schrieb:

DIN-Stecker schrieb:
Hallo,

warum gibts von Naim eigentlich keine SACD- oder DVD-Audio Player?

Ich habe den Eindruck, dass SACD und DVD-Audio sich nicht durchsezen werden bzw. sich nicht durchgesetzt haben.

Liegt das daran, dass die Masse die Klangqualität gar nicht hört oder dass es gar nicht besser klingt? Stiftung Warentest behautpet es gibt keinen Zuwachs an Klang.

Die Schallplatte erlebt scheinbar eine Wiedergeburt.
Sollte man sich eher in Richtung SACD bzw. DVD-Audio orientieren oder in Richtung Platte?

Grüße


Hallo Berry,

ich für meinen Teil werde mich ab sofort auf Stereo,CD und Analog konzentrieren der ganze Mehrkanalkram fliegt raus.

Was macht die Allae ? schon eingespielt ?

Viele Grüsse

Volker

PS.: Der nächste Stammtisch ist wahrscheinlich am 15. oder 22.07.

sehr vernünftig, den mehrkanakram lasse ich bei mir auch nur mit dem nötigstdem neben bei laufen.


PS.: NAC 282,NAP 250,Hicap,CDX 2 und Hiline stehen gerade bei mir in der Warteschlange und ich kann es kaum noch erwarten die Teile in meinen Räumen zu hören.


schade ich dachte es wären gebrauchte sachen zum verkauf.
kwaichangtoy
Inventar
#1976 erstellt: 02. Jul 2006, 15:29
ich kann nur sagen, das Hi Line ist das beste was ich jemals, als zubehör kabel in die finger bekommen habe und in der konfiguration ( die eh schon sehr geil ist ) wird es richtig gut zur geltung kommen.
mfg
kwaichangtoy
klingtgut
Inventar
#1977 erstellt: 02. Jul 2006, 15:48

kwaichangtoy schrieb:
ich kann nur sagen, das Hi Line ist das beste was ich jemals, als zubehör kabel in die finger bekommen habe und in der konfiguration ( die eh schon sehr geil ist ) wird es richtig gut zur geltung kommen.
mfg
kwaichangtoy


Hallo kwaichangtoy,

ich hatte das Hiline bis jetzt nur in Hamburg hören können und bin schon sehr gespannt auf diverse Vergleiche...

Viele Grüsse

Volker
kwaichangtoy
Inventar
#1978 erstellt: 02. Jul 2006, 16:03

ich hatte das Hiline bis jetzt nur in Hamburg hören können und bin schon sehr gespannt auf diverse Vergleiche...

bei welchen hädnler wenn ich fragen darf?
naja dann wird es ja schon mal ein eingespieltes sein, ich bin gespannt auf deinen bericht den du danach schreiben wirst, ob es dir gefällt oder nicht, aber ich denke ich weiß was du schreibst.
mfg
kwaichangtoy
sparkman
Inventar
#1979 erstellt: 02. Jul 2006, 16:04

sparkman schrieb:

hmm
was würdet ihr empfehlen als Plattenspieler und vorstufe fürn PP bis max 500€
platten dürften noch knapp 2000 stk. von meinem dad im schrank stehen.

grüßle


*schieb*
klingtgut
Inventar
#1980 erstellt: 02. Jul 2006, 16:08

kwaichangtoy schrieb:
bei welchen hädnler wenn ich fragen darf?


bei Music Line selbst am CD 555 auf einer Händlerveranstaltung


kwaichangtoy schrieb:

naja dann wird es ja schon mal ein eingespieltes sein, ich bin gespannt auf deinen bericht den du danach schreiben wirst, ob es dir gefällt oder nicht, aber ich denke ich weiß was du schreibst.
mfg
kwaichangtoy


na dann sind wir uns ja einig

Viele Grüsse

Volker
RunT
Stammgast
#1981 erstellt: 02. Jul 2006, 18:55

sparkman schrieb:

sparkman schrieb:

hmm
was würdet ihr empfehlen als Plattenspieler und vorstufe fürn PP bis max 500€
platten dürften noch knapp 2000 stk. von meinem dad im schrank stehen.

grüßle


*schieb*


Will dir keiner auntworten?

Dann versuch ichs mal:
Gebrauchten Thorens (TD 125 250 EUR?) + Hormann-Audio SUPA 3 (als Bausatz 180 EUR).
Ist ne ganz nette Kombi und lässt ne Menge Spielraum für Verbesserungen.

cu
klingtgut
Inventar
#1982 erstellt: 02. Jul 2006, 19:11

sparkman schrieb:

sparkman schrieb:

hmm
was würdet ihr empfehlen als Plattenspieler und vorstufe fürn PP bis max 500€
platten dürften noch knapp 2000 stk. von meinem dad im schrank stehen.

grüßle


*schieb*


Hallo,

wie wäre es mit einem günstigem Project(z.B. Xpression) oder Rega ?

Viele Grüsse

Volker
LP12
Inventar
#1983 erstellt: 02. Jul 2006, 19:50
Hallo schwarzwald,

auch wenn ich nicht alles nachvollzeihen konnte, was du berichtet hast, fände ich es schade, wenn Du Dich hier nicht mehr gut aufgehoben fühltest.

Ich - für meinen Teil - habe immer nur meine Sicht der Dinge geschrieben und versucht konstruktive Vorschläge zu bringen. Alle Geräte, die Du probiert hast, waren ja welche von der besseren Sorte. Daher hat es mich immer gewundert, warum es nicht klingen sollte. Jetzt, da Du nach langer Zeit mal Deinen Raum beschrieben hast, ist die Sach relativ klar.

Lies Dir - auch wenns vielleicht schwer fällt - nochmal die Postings der Anderen durch. Die Kritik richtet sich oft vor allem gegen Deinen Händler. Und dem muss ich mich - nach dem was Du hier schriebst - auch anschließen. Statt Dich immer wieder mit neuer (eingetauschter) Hardware zu versorgen, hätte er Vorschläge zu Deinem Raum machen müssen.

Deine Entwicklung in Sachen Hifi liest sich sehr lebhaft und sprunghaft. Da musst Du auch einfach mit Kritik leben können . Hoffe wieder von Dir zu lesen ...



[Beitrag von LP12 am 02. Jul 2006, 19:54 bearbeitet]
LP12
Inventar
#1984 erstellt: 02. Jul 2006, 20:03

kwaichangtoy schrieb:
der nachteil bei den kompakten ist nur das sie im bass berreich nicht soviel machen, deswegen ist mesiten ein sub nicht verkehrt, der nicht nur mehr im bass macht,


Hi,

das empfinde ich etwas anders. Die meisetn Kompakten versuchen durch Aufblasen des Frequenzbereiches, den sie eben grade noch darstellen können, Tiefbass vorzutäuschen und schießen meist über das Ziel hinaus.
Die wenigsten Kompakten sind so ehrlich, dass sie das, was sie nicht können einfach weglassen. Die Harbeth zählen dabei bestimmt zu den ehrlichen Vertretern und können eine ganze Menge.
LP12
Inventar
#1985 erstellt: 02. Jul 2006, 20:06

LP12 schrieb:

kwaichangtoy schrieb:
der nachteil bei den kompakten ist nur das sie im bass berreich nicht soviel machen, deswegen ist mesiten ein sub nicht verkehrt, der nicht nur mehr im bass macht,


Hi,

das empfinde ich etwas anders. Die meisten Kompakten versuchen durch Aufblasen des Frequenzbereiches, den sie eben grade noch darstellen können, Tiefbass vorzutäuschen und schießen meist über das Ziel hinaus.
Die wenigsten Kompakten sind so ehrlich, dass sie das, was sie nicht können einfach weglassen. Die Harbeth zählen dabei bestimmt zu den ehrlichen Vertretern und können dabei auch noch eine ganze Menge.

Ein Sub ist bestimmt immer eine gute Idee, wenn er denn ganz vorsichtig eingeschleift wird. Auch ich habe es immer so empfunden, dass ein sehr, sehr guter Sub - richtig eingestellt - nicht nur die unteren Oktaven ergänzt, sondern auch Ordnung und Luft ins Klangbild bringt.
LP12
Inventar
#1986 erstellt: 02. Jul 2006, 20:07
... ooops, da habe ich wohl auf ZITIEREN und nicht auf BEARBEITEN gedrückt.

Es ist einfach zu heiss ...
RunT
Stammgast
#1987 erstellt: 02. Jul 2006, 21:14
@Schwarzwald:
Wenn dein Hörraum recht klein ist, dann würde ich tatsächlich auch kleinere Kompaktlautsprecher empfehlen.
Als ich selbst noch einen kleineren Raum hatte, habe ich mit LINN KATAN (an NAC 72/NAP 180) gehört. Ein sehr neutraler Lautsprecher mit schöner emotionaler Wiedergabe.

cu
Horst_t
Stammgast
#1988 erstellt: 02. Jul 2006, 22:56

RunT schrieb:

sparkman schrieb:

sparkman schrieb:

hmm
was würdet ihr empfehlen als Plattenspieler und vorstufe fürn PP bis max 500€
platten dürften noch knapp 2000 stk. von meinem dad im schrank stehen.

grüßle


*schieb*


Will dir keiner auntworten?

Dann versuch ichs mal:
Gebrauchten Thorens (TD 125 250 EUR?) + Hormann-Audio SUPA 3 (als Bausatz 180 EUR).
Ist ne ganz nette Kombi und lässt ne Menge Spielraum für Verbesserungen.

cu


Hi Sparksman & RunT,
wollte erst einmal die Analog Spezialisten schreiben lassen.
Ich habe einen Thorens TD 145 MK II nach den Vorgaben von Phono.phono überarbeitet.

1) Neues Chinch Kabel (zeropoint ZP von Phono.phono) €32,95
2) 4mm Bodenplatte durch 16 mm MDF ersetzt (Baumarkt) 3,00 € plus Farbe...
3) 3 kurze Eindrehspikes /Einschlagmuttern und Unterlegscheiben (Titan) von die Nadel ca. € 15,00
- Neues MC System von Benz
- Stageline von Naim

Der Thorens kling nach ca. 20 Std Einlaufzeit des Systems so super wie noch nie. Demnächst kommt noch eine Acryl Plattentellermatte von Delta Dynamics und fertig

Also 2000 LPs würde ich unbedingt nutzen wollen

Gruss

Horst
DIN-Stecker
Hat sich gelöscht
#1989 erstellt: 03. Jul 2006, 00:19
Hallo Berry,

ich für meinen Teil werde mich ab sofort auf Stereo,CD und Analog konzentrieren der ganze Mehrkanalkram fliegt raus.

Vom Feeling kann ich das verstehen. Hat mich noch nie angemacht das Zeug.


Was macht die Allae ? schon eingespielt ?

Die Allae hab' ich eingespielt. Ich hab' einen ganz schönen Schreck gekriegt. Klang wie Sch.... am Anfang. Aber jetzt.
Ich würde sagen, sie klingt trocken im Bass. Die Stimmen klingen klar u n d samtig. Alles klingt richtig. Nichts ist übertrieben oder fehlt.


Viele Grüsse

Volker

PS.: Der nächste Stammtisch ist wahrscheinlich am 15. oder 22.07.

Müsste sich machen lassen

Grüße

Berry
klingtgut
Inventar
#1990 erstellt: 03. Jul 2006, 10:50

DIN-Stecker schrieb:

Die Allae hab' ich eingespielt. Ich hab' einen ganz schönen Schreck gekriegt. Klang wie Sch.... am Anfang. Aber jetzt.
Ich würde sagen, sie klingt trocken im Bass. Die Stimmen klingen klar u n d samtig. Alles klingt richtig. Nichts ist übertrieben oder fehlt.


Hallo Berry,

freut mich, dass Du zufrieden bist,allerdings kann ich Dir versprechen da wird sich in den nächsten Wochen und Monaten nochmal einiges tun.Wenn Du noch Fragen hast oder irgendwas noch nicht passt melde Dich einfach.



DIN-Stecker schrieb:

Müsste sich machen lassen

Grüße

Berry


freut mich,der 15.07 steht nun als Termin fest alles weitere im Stammtisch Thread http://www.hifi-foru...ead=5&postID=691#691

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 03. Jul 2006, 10:51 bearbeitet]
kwaichangtoy
Inventar
#1991 erstellt: 03. Jul 2006, 20:51
hallo, so schwer es mir auch fällt, aber naim hat nicht zuviel versprochen mit der positiven aussagen der hi line, ich bin jedesmal wieder überwältigt, was dieses Kabel alles bewirkt, ich finde der klangliche unterschied ist fast so groß, wie der von 5x zu cdx2, wirklich der helle Wahnsinn
mfg
kwaichantoy
Moonlightshadow
Inventar
#1992 erstellt: 05. Jul 2006, 23:03

hallo, so schwer es mir auch fällt, aber naim hat nicht zuviel versprochen mit der positiven aussagen der hi line, ich bin jedesmal wieder überwältigt, was dieses Kabel alles bewirkt, ich finde der klangliche unterschied ist fast so groß, wie der von 5x zu cdx2, wirklich der helle Wahnsinn


Hi,

mach mal nen Blindtest mit dem alten Kabel zum Vergleich. Wenn du in 10 Versuchen immer das richtige Kabel raushören kannst ohne zu wissen, was gerade dranhängt, ok, ansonsten pure Einbildung.


[Beitrag von Moonlightshadow am 05. Jul 2006, 23:10 bearbeitet]
kwaichangtoy
Inventar
#1993 erstellt: 06. Jul 2006, 12:13

Moonlightshadow schrieb:

hallo, so schwer es mir auch fällt, aber naim hat nicht zuviel versprochen mit der positiven aussagen der hi line, ich bin jedesmal wieder überwältigt, was dieses Kabel alles bewirkt, ich finde der klangliche unterschied ist fast so groß, wie der von 5x zu cdx2, wirklich der helle Wahnsinn


Hi,

mach mal nen Blindtest mit dem alten Kabel zum Vergleich. Wenn du in 10 Versuchen immer das richtige Kabel raushören kannst ohne zu wissen, was gerade dranhängt, ok, ansonsten pure Einbildung.



puhhh, ich dachte eigentlich, dieses wäre der einzige thread, der von dieser "mode" blindtest verschont blieb !
wenn, ihr euch auf euer eigenes gehör nur noch im blind test verlassen könnt, na dann prost mahlzeit
mfg
kwaichangtoy


[Beitrag von kwaichangtoy am 06. Jul 2006, 12:14 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#1994 erstellt: 06. Jul 2006, 17:20

wenn, ihr euch auf euer eigenes gehör nur noch im blind test verlassen könnt, na dann prost mahlzeit


Du würdest unter Umständen staunen, zu welchen Erkenntnissen du kommen kannst.

Mir fiel es jedenfalls schwer, blind einen CD 3 von einem CD 2 zu unterscheiden in einer reinen Naim-Kette wohlgemerkt, je nachdem, welche Musikrichtung gerade gespielt wurde.
kwaichangtoy
Inventar
#1995 erstellt: 06. Jul 2006, 21:08

Mir fiel es jedenfalls schwer, blind einen CD 3 von einem CD 2 zu unterscheiden in einer reinen Naim-Kette wohlgemerkt, je nachdem, welche Musikrichtung gerade gespielt wurde.


das kann ja gut angehen, aber wofür machen ich denn einen a/b vergleich?
wenn der unterschied nicht so gravieren ist ( hatte ich auch schon selbst ohne blind test, ich denke mann muß nur ehrlich zu sich selber sein), dann lasse ich die finger davon
kwaichangtoy
Inventar
#1996 erstellt: 06. Jul 2006, 21:14
aber o.k., wenn du der meinung bist nur der wahre " blindtest " gibt dir die richtige antwort, gehe zu nächsten naim händler und mache den test mit dem hi line kabel und berichte, was dir dann wieder fahren ist.
ich denke das ist doch ein fairer deal!
mfg
kwaichangtoy
fawad_53
Inventar
#1997 erstellt: 09. Jul 2006, 12:46

Schwarzwald schrieb:
vielen dank für eure netten kommentare. genau das, was ich gebraucht habe...

ich dachte ja eher, daß ein forum hilfe geben kann, aber euch bin ich mir da nicht so sicher.

abgesehen davon, daß ja so langsam alles gut wird (neuer plattenspieler, neuer verstärker, neuer cd-player und irgendwann ja auch neue boxen) finde ich es nicht so unverständlich, daß es eben ein bißchen "dauert", bis man da ist, wo man hinmöchte.

was ich gelernt habe in den letzten tagen (harbeth compact 7 und die ganz kleine sowie mein "übergangslautsprecher" tannoy m1 (der sich ganz gut schlägt), ist, daß ich für meinen raum nur kompaktlautsprecher nehmen kann. er ist so klein und es gibt soviel dünne wände, niedrige decken, holz und rigips, daß bei einem standlautsprecher der komplette raum angeregt wird. die besten ergebnisse haben die kleinsten lautsprecher gebracht (wobei der kleinste harbeth ein bißchen zu nasal war).


ein nait5i - sorry - ist ja ganz nett, aber da geht noch einiges mehr - deswegen habe ich die crimsons gekauft. und ich habe sie wieder verkauft aus den verschiedensten gründen (jedenfalls ausreichend vielen).

mein ziel ist es, musik zu hören und hifi zu vergeßen. ich habe 2000 platten - nicht von meinem vater - die gehört werden wollen. ein guter kompromiß dauert eben.

ihr seid wirklich alle so super souveräne coole zielgerichtete typen - danke für eure hilfe (davon nehme ich volker und themrock und horst aus).


das ist mein (vorerst) letzter post in diesem thread,

tschüss,

christian


Hallo Christian,
schade dass Du so schnell aufgibst. Die Kommentare einiger hier im Thread, speziell zu Deiner Vorgehensweise, kann ich schon verstehen.

Ich habe gerade in meinem Bekanntenkreis jemanden, dem es genau so ergeht wie Dir.

Vor Jahren ist er durch mich zu Naim gekommen und hatte am Anfang eine sehr schöne Kombination:

CD3.5, Flatcap, 92, 90 und Credo.
Die Kombi lief in seinem 25 qm großen Wohn-Schlafraum sehr gut, er hatte Spaß an der Musik und dieser extreme Live-Charakter war das, was er sehr lange gesucht hatte.

Aber anstatt CDs zu kaufen, hat er weiter in verschiedenen Heften gelesen und auf der ständigen Suche nach dem Optimum (ich weiss nicht, wer das festlegt, jeder für sich - oder doch die anderen ) weiterhin viel Geld in die Elektronik gesteckt:

zuerst kam die Aktivierung der Credo, was für ihn allerdings nach 3 Wochen schon zu wenig Live und zuviel Langeweile zeigte, also wurden die Boxen, die 2. Endstufe und die Aktivweiche wieder verkauft und es kam eine B&W 805 in die Kette, weil die beim Händler gerade günstig war. Das war dann der Gau für ihn, es stimmte überhaupt nichts mehr und nach 3 Tagen ging die Box per Ebay wieder weg .

Eine kleine Quad-Box führte dann schon eher zum Ziel, etwas wenig Bass, aber insgesammt klang es in seinem Raum schon wieder gut.

Die nächste Anschaffung war ein Möbelstück und ein ein Bodenbelag:

4 qm Polsterbett und 25 qm hochfloriger Teppich

und schon war die Musik verschwunden.

Abhilfe hat er durch Aufrüstung der Anlage versucht:

CDX und XPS, brachte nicht viel oder besser gar nichts
112x,150x und Flatcap2x, siehe oben
HMS-Kabel, siehe oben
Last but not Least, KEF 203 mit Ständer, siehe oben .

Ich habe ihn mehrfach gebeten, aufzuhören, aber was soll man sagen, in den Heften steht ja, man kann was mit Kabeln, Untersetzern oder sonstigen Sachen machen.

Ein Versuch, die alte Anlage (CD3.5, 92, 90, Quad 12L) in seinem etwas weniger plüschigen Arbeitszimmer aufzubauen, führte dazu, dass er im Schlafzimmer jetzt noch weiter aufrüsten möchte. Wenn die kleine Anlage schon so gut klingt, müsste die Größere es doch erst recht können, wenn man vielleich was am Kabel macht

Was nun, ich bin mit meinem Latein am Ende, oder soll ich die große Anlage mal ins Arbeitszimmer stellen.

Christian, Du siehst, Du bist nicht allein,
alle anderen, schönen Sonntag noch,
Gruß
Friedrich
kwaichangtoy
Inventar
#1998 erstellt: 09. Jul 2006, 21:34
Hallo friedrich, ich würde es zu mindest mal versuchen, nur was ich nicht verstanden habe, wo oder was ist jetzt klanglich das problem? zu viel oder zu wenig bass, sind es die höhen oder was ist es???
mein kollege hatte ein massieves vass problem, aber auch erst als er umgezogen ist, er hat seine 804 ( die nach meinem geschmack im bass eh nicht doll sind) verkauft, hatte danach thiel 2.4 zu haus kamm aber auch nicht hin, also mal kurz den velodyn sub aufgebaut, am fehrnsehr angeschlossen um zu sehen, weil der sub über micro der raum mist wo das problem liegt, ende vom lied ist erhat jetzt die kleinen linn + naim sub und alles ist gut

ich denke, was ganz wichtig ist, das man einen sehr guten händler hat, der einen bei problemen hilft, das war/ist bei schwarzwald nicht der fall, ein händler der einen bei geräten , raum , klang optimierung nicht hilft und nur verkauft um sein geld zu verdienen, den kann man vergessen und den laden würde ich nie wieder betretten!
mfg
kwaichangtoy
fawad_53
Inventar
#1999 erstellt: 09. Jul 2006, 22:00

kwaichangtoy schrieb:
Hallo friedrich, ich würde es zu mindest mal versuchen, nur was ich nicht verstanden habe, wo oder was ist jetzt klanglich das problem?
mfg
kwaichangtoy


die Anlage in seinem Wohn-/Schlafraum klingt nicht, zumindest nicht wie eine Naim-Anlage.
keine Dynamik, kaum Räumlichkeit, kein "Live"

es fehlen meiner Meinung nach die Höhen und die Mitten und der Bass ist unpräzise

Gruß
Friedrich
klingtgut
Inventar
#2000 erstellt: 09. Jul 2006, 22:04

fawad_53 schrieb:

es fehlen meiner Meinung nach die Höhen und die Mitten und der Bass ist unpräzise

Gruß
Friedrich


Hallo Friedrich,

also fehlt alles ?

Höre gerade mit NAC 282,CDX 2,Hicap,NAP 250 und Harbeth Compact 7 oder Naim Allae.Ein Traum...

Viele Grüsse

Volker
fawad_53
Inventar
#2001 erstellt: 09. Jul 2006, 23:38
Hallo Volker,
ich hätte es nicht besser beschreiben können

Den Traum habe ich mir schon erfüllt, aber am Ende hängt bei mir die Thiel

Hast Du HiLine schon gegen Normalkabel verglichen?

Ich würde bei mir gerne mal die Netzteil-Optionen SuperCap bzw. XPS testen - mal schaun, kommt vielleicht bald

Gruß
Friedrich
klingtgut
Inventar
#2002 erstellt: 09. Jul 2006, 23:47

fawad_53 schrieb:
Hast Du HiLine schon gegen Normalkabel verglichen?


Hallo Friedrich,

ich spiele erstmal die "normale" Kette ein und vergleiche dann "on top" mit dem Hiline Kabel.


fawad_53 schrieb:

Ich würde bei mir gerne mal die Netzteil-Optionen SuperCap bzw. XPS testen - mal schaun, kommt vielleicht bald

Gruß
Friedrich


das wird dann wohl auch mein nächster Schritt

Viele Grüsse

Volker
kwaichangtoy
Inventar
#2003 erstellt: 10. Jul 2006, 12:26
Hallo friedrich,
Hast Du HiLine schon gegen Normalkabel verglichen?


habe ich schon lese, gehe etwas zurück, da findest du meine höreindrücke, ich kann nur sagen " für deine anlage ist es ein pflicht kabel "

aber mache deine eigenen erfahrungen, sonst wird mir hier wieder vorgeworfen, das man es eh nur durch einen blindtest entscheiden sollte
mfg
kwaichangtoy
kwaichangtoy
Inventar
#2004 erstellt: 10. Jul 2006, 12:32

es fehlen meiner Meinung nach die Höhen und die Mitten und der Bass ist unpräzise


erzähle doch mal bitte etwas über den raum, was ist das alles vorhanden vorhänge? fußboden? schränke?
ansonsten mal die profis unter, Tuning, Zubehör und Voodoo und dann in den akustik thread nachfragen, da sollte dir geholfen werden
mfg
kwaichangtoy
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim
jadornbirn am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
Händlerrabatt Naim Audio
drmiezo am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  3 Beiträge
RATLOS! Naim Streaming / Naim App
Pascal_Naim am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  11 Beiträge
Naim Audio in England kaufen?
paul-leon am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  11 Beiträge
Naim oder nicht Naim
Zebulon12 am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  22 Beiträge
Naim Audio Gralssuche
kenwoodlover am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
Naim NDS
mischka23 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  5 Beiträge
Naim Off Topic Thread
Donny am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  241 Beiträge
Naim Nait xs 2
paulchen99 am 10.03.2019  –  Letzte Antwort am 11.03.2019  –  2 Beiträge
Subwoofer an Naim Endstufe
Ibande am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.386 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedDaniel3221
  • Gesamtzahl an Themen1.443.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.464.612