Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. Letzte |nächste|

Wo ist die Hifi-Jugend ?

+A -A
Autor
Beitrag
Scatto
Inventar
#6364 erstellt: 02. Okt 2010, 20:08

-Fabio- schrieb:
Sehe ich auch so wie Scatto.

Hier wäre übrigens eine Kombi mit einem bis jetzt noch recht gutem Preis:
http://cgi.ebay.de/w...WAX:IT#ht_500wt_1154

Braun Aktivlautsprecher + Hochwertiges Steuergerät.

Die Lautsprecher sind die LV7200 und das Steuergerät ein CES 1020.
Kann ich mir momentan leider nicht leisten, aber vielleicht interessiert
sich hier jemand für die Kombi.

:prost



Absolut toll.
Habe ja die LV 720, richtig gut.
Die empfehle ich immer, wenn man viel Klang für wenig Geld möchte.
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6365 erstellt: 02. Okt 2010, 20:22

Scatto schrieb:

DJ_Tune_Cee schrieb:

Kirschi1988 schrieb:
Hi!

@ DJ_Tune_Cee:

Die Aiwas sehen ja recht nett aus aber da dürften nur die Mittel- und Tieftöner Eckig sein (sind die Mitteltöner bei denen überhaupt Echt ich mein die sehen so etwas billig nach Zierde oder so aus ), der hochtöner ist da wahrscheinlich ein normaler runder der nur hinter einer eckigen Stoffbespannung versteckt ist.


Jap ist auch so Ist ein Woofer , Hochtöner , Super-Hochtöner verbaut & nur der Woofer ist Eckig ^^

Sollen aber laut Besitzer ziemlich Klar & Neutral klingen :)


Möchte Dir wirklich nicht zu Nahe treten, aber warum kaufst Du denn immer so nen Zeugs?
Warum nicht sparen und was gescheites kaufen?


Also derzeitig bin ich dabei auf was ganz anderes zu Sparn ^^

Die 349€ die ich hab werden erstmal ausgegeben für nen AKAI MPK-49 Midi-Control Keyboard .. und der Rest danach fürs Auto

Da macht das nich sehr viel aus - Hauptsache ich hab mal nen FlatCone Lautsprecher gehört bzw. "höre"

Und was HiFi betrifft da bin ich nich unbedingt auf "Ultra Qualität" aus - sondern eher "Hauptsache es Klingt und bringt Lautstärke"

Natürlich werd ich für mein Homestudio keine HiFi Boxen verwenden sondern Yamaha HS-50 M oder KRK Rokit's kaufen

Bisjetzt reichen mir mein Yammi DSP-A780 und meine CAT Berlin 2007 zum Normal Musik hören ^^

http://soundcloud.co...emix-prod-by-tunecee

Bin in dem bereich Musik-Produktion seit 5 Jahren Tätig (was nochnicht viel is , aber man lernt ja nie aus ^^)
und war auch unter Vertrag bis Anfang 2010 - wo ich dann letztendlich gekündigt hab - da bei diesem Label Geld hinterzogen wurde
Scatto
Inventar
#6366 erstellt: 02. Okt 2010, 20:28
Willst Du dir das mit den KRK und den Yamaha nicht nochmal überlegen?

Würde da eher in Richtung Adam, Genelec oder K+H investieren.
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6367 erstellt: 02. Okt 2010, 20:45

Scatto schrieb:
Willst Du dir das mit den KRK und den Yamaha nicht nochmal überlegen?

Würde da eher in Richtung Adam, Genelec oder K+H investieren.


Die frage stellt sich aber bei mir dann - wozu ? xD

Die KRK's sind doch für Genres wie Electro / Dance / HipHop 1A geeignet

Adam , Genelec & Klein+Hummel gehen eher in die Professionelle Richtung ( was aber nicht von nöten ist da ich dafür auch kostenlos in nen Richtiges Studio gehen kann für Perfektes Mastering oder Downmixing )

Aber für Home reicht Semi-Proffesionell vollkommen aus ^^

Und als Lehrling im 1ten Lehrjahr sind da auch nich mal kurz 1500€ vorhanden

http://www.youtube.com/watch?v=-TJW-7NamXs

Beispiel Video


[Beitrag von DJ_Tune_Cee am 02. Okt 2010, 20:45 bearbeitet]
Scatto
Inventar
#6368 erstellt: 02. Okt 2010, 20:51

DJ_Tune_Cee schrieb:

Scatto schrieb:
Willst Du dir das mit den KRK und den Yamaha nicht nochmal überlegen?

Würde da eher in Richtung Adam, Genelec oder K+H investieren.


Die frage stellt sich aber bei mir dann - wozu ? xD

Die KRK's sind doch für Genres wie Electro / Dance / HipHop 1A geeignet

Adam , Genelec & Klein+Hummel gehen eher in die Professionelle Richtung ( was aber nicht von nöten ist da ich dafür auch kostenlos in nen Richtiges Studio gehen kann für Perfektes Mastering oder Downmixing )

Aber für Home reicht Semi-Proffesionell vollkommen aus ^^

Und als Lehrling im 1ten Lehrjahr sind da auch nich mal kurz 1500€ vorhanden

http://www.youtube.com/watch?v=-TJW-7NamXs

Beispiel Video :)



Nun, gerade bei einer Produktion finde ich, ist je ehrlicher, desto besser. "Für Electro Dance und Hip Hop sehr geeignet" hört sich halt für mich nach einer ordentlichen Bassanhebung an, welche ich im Studio ganz und garnicht haben möchte.

Aber vielleicht interpretiere ich das auch nur falsch!
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6369 erstellt: 02. Okt 2010, 21:02

Scatto schrieb:

DJ_Tune_Cee schrieb:

Scatto schrieb:
Willst Du dir das mit den KRK und den Yamaha nicht nochmal überlegen?

Würde da eher in Richtung Adam, Genelec oder K+H investieren.


Die frage stellt sich aber bei mir dann - wozu ? xD

Die KRK's sind doch für Genres wie Electro / Dance / HipHop 1A geeignet

Adam , Genelec & Klein+Hummel gehen eher in die Professionelle Richtung ( was aber nicht von nöten ist da ich dafür auch kostenlos in nen Richtiges Studio gehen kann für Perfektes Mastering oder Downmixing )

Aber für Home reicht Semi-Proffesionell vollkommen aus ^^

Und als Lehrling im 1ten Lehrjahr sind da auch nich mal kurz 1500€ vorhanden

http://www.youtube.com/watch?v=-TJW-7NamXs

Beispiel Video :)



Nun, gerade bei einer Produktion finde ich, ist je ehrlicher, desto besser. "Für Electro Dance und Hip Hop sehr geeignet" hört sich halt für mich nach einer ordentlichen Bassanhebung an, welche ich im Studio ganz und garnicht haben möchte.

Aber vielleicht interpretiere ich das auch nur falsch!


Ja , da hast du schon ziemlich Recht - aber das ist genauso wie bei den Loudness-Wars - da heutzutage jeder ans "Limit" Mastert hat sich schon mittlerweile die hälfte der Musik-Hörenden generation daran gewöhnt So wie ich z.b an die Harten Kicks & nen Klaren Bass - der ja ziemlich wichtig ist bei Musikrichtungen wie HipHop , Dubstep , Electro etcetera.. Natürlich wenn ich jetzt Acoustic , Acapella , Orchestrale Musik produzieren würde - würde ich definitiv auf Klein+Hummel & Adam zielen , so meinte ich das eigentlich
Mo888
Inventar
#6370 erstellt: 02. Okt 2010, 21:03
Guten Abend,

ich habe eben aus den KLeinanzeigen diesen Technics SA-400 zusammen mit den Heco Precision 200 für 45€ gekauft.
Der Technics ist echt klasse
Aber bei den Hecos ist leider ein Mitteltöner tot und der andere kratzt und krächtzt irgendwie. Fällt nicht immer auf, aber manchmal eben schon.
Ich habe schonmal was von Kalotte neu zentrieren gehört, kann man das selbst machen, und wenn ja, wieb geht das denn?
Fabio, du hattest doch da mal von gesprochen oder?

Technics SA-300

Heco Precision 200

Viele Grüße
Magnus
Altgerätesamler
Inventar
#6371 erstellt: 02. Okt 2010, 21:52

Was ist denn so schlimm daran, dass ich die NIKKO´s gerne habe?
ich mag die halt einfach, außerdem sind die günstig zu bekommen und
bieten für den Preis mehr als es irgendeine andere Marke könnte.
Und die sehen natürlich sehr schön aus
NIKKO´s sieht man hier im Forum auch nicht so oft und ich finde es einfach
unglaublich langweilig hier immer nur die selben langweiligen Marken zu sehen.


Das wichtigste ist aber:

Mein allererster Verstärker war auch von NIKKO, seitdem fühle ich mich
dieser Marke irgendwie verbunden.
Hört sich zwar doof an, aber wer das nicht selber schonmal so erlebt hat kann
es auch nicht nachvollziehen.


Ist bei mir genau das selbe. Nur habe ich halt eine Lenco A50 Verstärker Sammlung anstatt Nikkos.



Guten Abend,

ich habe eben aus den KLeinanzeigen diesen Technics SA-400 zusammen mit den Heco Precision 200 für 45€ gekauft.


Wow, der gefällt mir.


[Beitrag von Altgerätesamler am 02. Okt 2010, 21:54 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#6372 erstellt: 02. Okt 2010, 21:56
Hier noch mehr, und bessere Bilder vom Technics und den Hecos

Technics SA-400 Technics SA-400

Technics SA-400 Technics SA-400

Technics SA-400 Technics SA-400



Heco Precision 200 Heco Precision 200

Heco Precision 200 Heco Precision 200
-Fabio-
Inventar
#6373 erstellt: 02. Okt 2010, 23:43
Hi Magnus.

Sieht ja Klasse aus:prost


Zum neu zentrieren:

Man braucht nur folgendes Werkzeug:

-Musikabspielgerät, oder am besten etwas was einen Ton konstant an den Lautsprecher abgeben kann.
-Schraubenzieher.

So habe ich es bei den Duals gemacht:

Mitteltöner ausgebaut, aber an der Weiche gelassen.
Dann habe ich die Lautsprecher den Verstärekr angeschlossen und über meinen
Computer einen 600hz-Ton laufen lassen.
Erstmal sehr leise.
Die Kalotte habe ich auf den Magneten gestellt und die Schrauben ganz leicht
gelöst und den Magneten leicht verschoben. Man hört ja wenn der Töner aufhört
zu rasseln. Danach als es gut war etwas lauter gestellt, ob es dann noch rasselt, nachdem alles in Ordnung war habe ich die Schrauben neben der Kalotte
wieder festgezogen, man muss nur vorsichtig sein, dass man den Magneten
nicht wieder verschiebt.
Mo888
Inventar
#6374 erstellt: 02. Okt 2010, 23:46
Ok, vielen Dank für die Anleitung Fabio.
Werde ich gleich morgen früh nach dem Flohmarkt machen.
-Fabio-
Inventar
#6375 erstellt: 02. Okt 2010, 23:49
Ich hoffe mal das funktioniert bei dir gut:)

Bei mir gehts morgen auch zu Flohmakrt:D
Nach Euskirchen in die Erftauen, da gabs zwar letztes mal nicht so viel, aber
es ist ein wirklich schöner Flohmarkt ohne diesen Türken-Stände:Y

Danach gehts nach Bad Godesberg in die Innenstadt, da habe ich meine All Ribbon 10P her.

Mal sehen was mich erwartet.
Mo888
Inventar
#6376 erstellt: 02. Okt 2010, 23:51
Bei mir gehts nach Eschborn auf nen Flohmarkt.
Ich fahre immer mit meinem Opa und meiner Oma Sonntags und oft auch Samstags auf diverse Flohmärkte.
Mein Opa kennt sich mitlerweile auch schon etwas aus.
Er freut sich immer riesig, wenn ich was schönes finde.
Altgerätesamler
Inventar
#6377 erstellt: 03. Okt 2010, 11:17
Hallo Fabio

Aber woran könnte der Fehler liegen
Das ist ja meine erste Reparatur


Das ist eine gute Frage.

Nur ohne Serviceunterlagen wird eine Reparatur schwierig.

Du hast doch auch mehrere gleiche Nikko Verstärker oder?

Falls du ein Multimeter (Messgerät) besitzt, kannst du ja Messvergleiche machen. Das habe ich auch gemacht als ich meinen Lenco A 50 Verstärker repariert habe.

Pass aber auf, dass du mit den Messspitzen nicht einen Kurzschluss verursachst!!

Im ausgeschalteten Zustand kannst du im Diodentest messen und im eingeschalteten Zustand auf Gleichspannung!!

Bitte nicht im eingeschalteten Zustand mit dem Diodentest messen!!

Und als du den neuen Transistor eingebaut hast, hast du da eine Glimmscheibe zwischen dem Transistor und dem Kühlkörper??

Hast du da den genau gleichen Transistor eingebaut, oder einen Vergleichstyp?
Manchmal ist nämlich die Pinbelegung des Vergleichstyps nicht mehr gleich, wie beim originalen!!
-Fabio-
Inventar
#6378 erstellt: 03. Okt 2010, 11:22
Ok, danke, das wäre eine gute Idee:)

Werde ich nächste Tage mal machen.


Der Transistor ist der selbe wie der alte, stammt aus einem TRM-750,
den ich mir wegen sehr schlechtem Zustandes als Schlachtgerät gekauft habe.
Dort wurde auch schon schön auf der Platine rum gelötet
Jedenfalls war der eine Transistor noch in Ordnung;)

Diese Scheibe habe ich natürlich auch dazwischen getan.
Was bewirkt diese eigentlich?
Mo888
Inventar
#6379 erstellt: 03. Okt 2010, 13:30
Hallo,

ich habe heute die Kalitte von dem MT meiner Heco Precision 200 neu zentriert.
Läuft jetzt wieder super.
Dann gabs auf dem Flohmarkt noch ein paar Canton Quinto 520 für 10€ .
Bilder kommen noch.
Altgerätesamler
Inventar
#6380 erstellt: 03. Okt 2010, 13:32
Hi Fabio


Der Transistor ist der selbe wie der alte, stammt aus einem TRM-750,
den ich mir wegen sehr schlechtem Zustandes als Schlachtgerät gekauft habe.
Dort wurde auch schon schön auf der Platine rum gelötet
Jedenfalls war der eine Transistor noch in Ordnung


Ok, das ist schon einmal gut.

Sie isoliert den Transistor vom Kühlkörper und die Wärmeleitpaste sorgt dafür, dass die Abwärme des Transistors trotzdem gut auf den Kühlkörper abgeleitet wird, auch wenn die Scheibe dazwischen ist.
Mo888
Inventar
#6381 erstellt: 03. Okt 2010, 15:19
Hallo,

hier meine Canton Quinto 530. Ich dachte erst es sind die 520, sind aber die 530.
Laufen einwandfrei und klingen total klasse. Und nach etwas holzpolitur sehen sie auch wieder super aus.
Die dinklen Stellen oben drauf sind Klebreste, die ich inzwischen auch entfernt habe.
Für lächerliche 10€ war das ja ein superschnapp.

Canton Quinto 530

Canton Quinto 530

Canton Quinto 530

Canton Quinto 530

Mo888
Inventar
#6382 erstellt: 03. Okt 2010, 17:14
Na, keiner da heute??
erwin17
Stammgast
#6383 erstellt: 03. Okt 2010, 17:25
doch ich
hifijc
Inventar
#6384 erstellt: 03. Okt 2010, 17:34
Ich auch
Mo888
Inventar
#6385 erstellt: 03. Okt 2010, 18:01
Kleine Veränderung:

Der neue Technics SA-400 steht jetzt auf meinem Schreibtisch, die Braun LS 100, die neben den Canton CT 1000 standen, sind jetzt erstmal außer Betrieb und statdessen stehen da jetzt die Heco Precision 200 und obendrauf die Canton Quinto 530.

DSCN6797

DSCN6800
erwin17
Stammgast
#6386 erstellt: 03. Okt 2010, 18:05
magnus steuerst du deine Geräte mit der Funk fernbedinung hat ein und ausmachen ? genau so mache ich es auch
Mo888
Inventar
#6387 erstellt: 03. Okt 2010, 18:19
Nein, die Fernbedienung ist für diverse Lampen...
Ich bin och auch ein Sammler von alten 60er und 70er Jahre Lampen, wie man auf dem 1. Bild auch teilweise erkennen kann...
erwin17
Stammgast
#6388 erstellt: 03. Okt 2010, 18:27
hehe bin auch noch ein kleiner sammler von ventilatoren gestern war ich auf einer geburstags feier bei nem Nachbarn von uns auflegen war super es wurden gespielt schlager Aba aber auch charthits von 13.4.09 bis 2010 ging um 18:00uhr los bis um 2:00uhr aber dank kaffee und ein paar Gläschen Likör und die haben uns so richtig voll gestopft da ist man eigentlich schon satt aber da kamen sie noch mit Kuchen und nacher noch einer leckeren Fischplatte daher da musste man einfach probieren
-Fabio-
Inventar
#6389 erstellt: 03. Okt 2010, 19:31
Hi,

Magnus, herzlichen Glückwunsch zu den Canton´s;)
Echt schicke Teile:)


Altgerätesamler schrieb:
Hi Fabio

...


Ok, das ist schon einmal gut.

Sie isoliert den Transistor vom Kühlkörper und die Wärmeleitpaste sorgt dafür, dass die Abwärme des Transistors trotzdem gut auf den Kühlkörper abgeleitet wird, auch wenn die Scheibe dazwischen ist. :)


Kann durch die Wärmeleitepaste denn auch noch Strom übertragen werden?
Denn dann könnte es sein, dass diese einen Kurzschluss verursacht, da sie an
den Seiten etwas raus gequollen ist.

Ersatzteile hätte ich noch genug. Ich habe ja noch das Schlachtgerät, das ist
soweit noch vollständig.

Den Widerstand vor dem Transistor könnte ich auch tauschen, der hat ja mal angefangen
zu glühen, aber ob davon der Defekt ausgehen könnte


Achja, von mir kommt gleich noch ein Nachtbild meiner All Ribbon 10P, ich hoffe
es wird euch gefallen und ich möchte noch das Innenleben meiner Transpuls
präsentieren.
Mo888
Inventar
#6390 erstellt: 03. Okt 2010, 19:33

-Fabio- schrieb:
Hi,

Magnus, herzlichen Glückwunsch zu den Canton´s;)
Echt schicke Teile:)


Danke Fabio und wie du vielleicht schon gelesen hast, hat das mit dem neu zentrieren der Mitteltonkalotte meiner Heco Precision 200 geklappt...
-Fabio-
Inventar
#6391 erstellt: 03. Okt 2010, 19:41

Mo888 schrieb:


Danke Fabio und wie du vielleicht schon gelesen hast, hat das mit dem neu zentrieren der Mitteltonkalotte meiner Heco Precision 200 geklappt... :prost


Oh das hab ich ja vollkommen übersehen:L

Nochmal Herzlichen Glückwunsch:D
Hoffentlich bekommst du noch Ersatz für die defekte Kalotte.
Kannst die ja auch mal aufschrauben und schauen ob sich nicht einfach nur ein Drähtchen gelöst hat.

Mo888
Inventar
#6392 erstellt: 03. Okt 2010, 19:50
Nein, hab schon geschaut, hat sich leider kein Drähtchen gelöst.
Nachher läuft ein MT bei ebay aus. Der ist erst bei 1€. Mal sehen, ob ich den bekomme...
-Fabio-
Inventar
#6393 erstellt: 03. Okt 2010, 19:51
So, hier mal die Bilder.)


Magnat All Ribbon 10P:




Und hier die Teile meiner Magnat Transpuls 45 der Reihe nach, von Superhochtöner - Tieftöner






















Dann noch die Weiche (so gut es ging)






Zu guter letzt noch die Spule des Mitteltöner (das war der defekte)
Hier kann man die "Ribbon Wire Technology begutachten".
Besser zu sehen ist es auf dem vergrößerbaren Bild.



erwin17
Stammgast
#6394 erstellt: 03. Okt 2010, 19:59
schöne bilder fabio
Mo888
Inventar
#6395 erstellt: 03. Okt 2010, 20:06
Deine Transpuls gefallen mir irgendwie Fabio!
-Fabio-
Inventar
#6396 erstellt: 03. Okt 2010, 20:10
Vielen dank:)

Ich bin auch immer wieder erstaunt wie massiv die Chassis der alten Magnats
gebaut sind
hifijc
Inventar
#6397 erstellt: 03. Okt 2010, 20:42

Ich denke für hundert hätte ich sie trotzdem mitgenommen


Hattem mal selber die Magnat All Ribbon 6 jetzt habe ich hier noch mit defekten sicken die Mig Ribbon 3.

Sonst hatten wir hier noch nicht viel Magnat .

Altgerätesamler
Inventar
#6398 erstellt: 03. Okt 2010, 20:49
Hi


Kann durch die Wärmeleitepaste denn auch noch Strom übertragen werden?
Denn dann könnte es sein, dass diese einen Kurzschluss verursacht, da sie an
den Seiten etwas raus gequollen ist.

Ersatzteile hätte ich noch genug. Ich habe ja noch das Schlachtgerät, das ist
soweit noch vollständig.

Den Widerstand vor dem Transistor könnte ich auch tauschen, der hat ja mal angefangen
zu glühen, aber ob davon der Defekt ausgehen könnte


Nein die Wärmeleitpaste leitet soviel ich weis keinen Strom.
Du kannst ja die Wärmeleitpaste immer noch mit einem kleinen Tuch ein wenig abwischen, wenn der Transistor eingebaut ist!

Den Widerstand würde ich tauschen!


Edit:

Schöne Bilder.


[Beitrag von Altgerätesamler am 03. Okt 2010, 20:49 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#6399 erstellt: 03. Okt 2010, 20:52

hifijc schrieb:

Ich denke für hundert hätte ich sie trotzdem mitgenommen


Hattem mal selber die Magnat All Ribbon 6 jetzt habe ich hier noch mit defekten sicken die Mig Ribbon 3.

Sonst hatten wir hier noch nicht viel Magnat .

:prost


Die Hundert bezogen sich doch auf die Braun LS150.

Die sind den All Ribbons von Magnat allerdings unterlegen;)
Die MIG Ribbon 3 würde ich reparieren.
Das lohnt sich echt. Wirklich tolle Lautsprecher:hail

Die All Ribbon 6 habe ich auch, sind aber noch nicht hier angekommen:D
Auf meine MIG Ribbon 6 warte ich auch noch
niclas_1234
Inventar
#6400 erstellt: 03. Okt 2010, 21:06
Abend zusammen

So hier die von fabio gewünschten bilder

DSCI0212

DSCI0213

ALso nochmal genau. Es handelt sich um ein Paar Hitachi HS-50f (f= flhatdiaconed ooder so ähnlich steht das da).
Bestückt sind die guten Teile mit einem 30er Tieftöner mit Flachmembrab aus irgendeinem schaumstoff oder so. Der ist sehr leicht aber auch sehr zerbrechlich. Dan noch ein Aluminum Mitteltöner 8cm und eine Aluminium Hochtonkarlotte. Alles in allem haben die einen Wunderbaren klang. Ungefähr vergleichbar mit den Saba Ultra HIFI 700
Echt Toll. Alerdings haben die keine orginalweichen mehr
Der zustand ist auch sehr schlecht aber so habe ich sie bekommen. Ich will sie nicht neulackieren da ich das schöne Funier nicht wegschleifen will. Die Neiue Weiche ist von Intertechnik

Prost
niclas_1234
Inventar
#6401 erstellt: 03. Okt 2010, 21:11
Achso ich habe Fergessen auf Fabios frage zu antworten.

Die Needle sind echt super. Man glaubt garnicht was die kleinen an klang raushauen. Echt toll

Ich würde sagen für das geld gibt es nichts besseres
-Fabio-
Inventar
#6402 erstellt: 03. Okt 2010, 21:19
Schade, dass der Zustand so schlecht ist und die Weiche nicht mehr original:(

Aber wenn sie trotzdem gut klingen ist es ja in Ordnung und aussehen tun die auch wirklich interessant:)



Die Needles finde ich auch sehr faszinierend.
der Preis ist ja auch nicht zu toppen:D
niclas_1234
Inventar
#6403 erstellt: 03. Okt 2010, 21:24
Ja der Preis ist echt nicht zu topen

Ich habe Leider im Netz keine Daten über die orginal weichen gefunden.

Aber das Funier ist wirklich wunderschön.

Ich habe noch einem Bauvorhaben demnächst. Ich baue einen Hornlautsprecher mit einem Breitbänder von McGee Ja ich weiß eine Billigmarke aber vieleicht kommt ja was nettes bei raus
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6404 erstellt: 04. Okt 2010, 01:11
nen etwas älteres bild was ich vorhin gefunden hab

Meine Sinn.7 Monitor Headphones + Akai CD-55

Sinn 7 Monitor Kopfhörer + Akai CD-55

Kann leider grad keine neuen Pic's machen , da mein Handy Datenkabel kaputt ist (Schlechte Sony Ericsson Technik)


[Beitrag von DJ_Tune_Cee am 04. Okt 2010, 01:14 bearbeitet]
Kirschi1988
Inventar
#6405 erstellt: 04. Okt 2010, 10:46
Hi!

DJ_Tune_Cee schrieb:


...(Schlechte Sony Ericsson Technik)


Ja das kenne ich nur zugut von der Freisprecheinrichtung im Lieferauto der Bäckerei wo ich arbeite - Das ist so ein Ding von der firma FWD was mit verschiedenen Handys kompatibel ist, man braucht nur den Adapter zu wechseln. Aber das SonyEricsson K800i das ich habe hat nur so blöde anliegende Kontakte unten drauf die wenn sie mal etwas schmutzig werden nichtmehr funktionieren dann geht die Freisprecheinrichtung nicht und auch das normale Ladegerät macht dann Kontaktfehler und geht nicht, da es in meinem Beruf immer etwas staubig zugeht kann man sich vorstellen wie oft ich die Kontakte mit Kontaktspray und einer alten Zahnbürste bearbeiten muss dass das immer einigermaßen geht
beatboss
Stammgast
#6406 erstellt: 04. Okt 2010, 14:11
der JVC equalizer auf deinem bild ist cool!

ich hab auch einen vom selben design bei mir ist aber noch ein spectrum analyser dabei, dafür habe ich nur 1x10band.

und der hat 2x1X band.


edit: kirschi dein händy wär so schon cool, aber z.b. von nem freund da war schon 2 mal der joystick kapput


[Beitrag von beatboss am 04. Okt 2010, 14:13 bearbeitet]
-Fabio-
Inventar
#6407 erstellt: 04. Okt 2010, 14:18
Mein K800i läuft schon seit über 2 Jahren fehlerfrei

Obwohl es bei mir auch häufig nicht optimalen Bedingungen ausgesetzt ist.
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6408 erstellt: 04. Okt 2010, 14:29

Kirschi1988 schrieb:
Hi!

DJ_Tune_Cee schrieb:


...(Schlechte Sony Ericsson Technik)


Ja das kenne ich nur zugut von der Freisprecheinrichtung im Lieferauto der Bäckerei wo ich arbeite - Das ist so ein Ding von der firma FWD was mit verschiedenen Handys kompatibel ist, man braucht nur den Adapter zu wechseln. Aber das SonyEricsson K800i das ich habe hat nur so blöde anliegende Kontakte unten drauf die wenn sie mal etwas schmutzig werden nichtmehr funktionieren dann geht die Freisprecheinrichtung nicht und auch das normale Ladegerät macht dann Kontaktfehler und geht nicht, da es in meinem Beruf immer etwas staubig zugeht kann man sich vorstellen wie oft ich die Kontakte mit Kontaktspray und einer alten Zahnbürste bearbeiten muss dass das immer einigermaßen geht :Y


Jap da kann ich nur zustimmen Ist bei mir genauso - dazu kommt dann auch noch , das der "Pin" der das Kontrolliert das Daten Übertragen werden , in den Stecker gerutscht ist und nicht wieder rauskommt & der "Pin" hat grade mal 1mm allerhöchstens
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6409 erstellt: 04. Okt 2010, 14:32

beatboss schrieb:
der JVC equalizer auf deinem bild ist cool!

ich hab auch einen vom selben design bei mir ist aber noch ein spectrum analyser dabei, dafür habe ich nur 1x10band.

und der hat 2x1X band.


edit: kirschi dein händy wär so schon cool, aber z.b. von nem freund da war schon 2 mal der joystick kapput


Danke Ich mag die JVC EQ's vorallem wegen den Leichtlaufenden Fadern ^^ Und natürlich wegen der guten einstellbarkeit

Das einzigste was ich bisjetzt nochnie verwendet habe war : S.E.A (Hab bisjetzt auch nochnicht rausgefunden was das ist)

Da wechselt dann die Normal Beleuchtung von Grün auf Rot
beatboss
Stammgast
#6410 erstellt: 04. Okt 2010, 14:59
jaa genau den knopf hab ich auch und bei mit passiert ca. das selbe
ich hab auch keine ahnung was das ist..

vll mach ich mal ein bild und stells hier rein, evtl. hast du ja auch noch ein genaueres?

ist deiner ein SEA-70?

fabio das mit den k800i ist kein enzelfall, von vielen die das hatten ging irgendwas kapput die ich kenne


[Beitrag von beatboss am 04. Okt 2010, 15:02 bearbeitet]
erwin17
Stammgast
#6411 erstellt: 04. Okt 2010, 15:45
also ich bin mit meinen samsung zufrieden
DJ_Tune_Cee
Hat sich gelöscht
#6412 erstellt: 04. Okt 2010, 16:11

beatboss schrieb:
jaa genau den knopf hab ich auch und bei mit passiert ca. das selbe
ich hab auch keine ahnung was das ist..

vll mach ich mal ein bild und stells hier rein, evtl. hast du ja auch noch ein genaueres?

ist deiner ein SEA-70?

fabio das mit den k800i ist kein enzelfall, von vielen die das hatten ging irgendwas kapput die ich kenne


Jap ist ein JVC SEA-70

Hab eins gefunden :

JVC SEA-70
Kirschi1988
Inventar
#6413 erstellt: 04. Okt 2010, 16:17
Hi!

@ DJ_Tune_Cee:

Ja das problem mit einem reingedrückten Pin der nichtmehr herausgeht hatte ich mal beim Netzgerät, naja ich hab von einem Freund der sein SonyEricsson Handy entsorgt hat seins bekommen weil die sind alle baugleich nur früher gabs da mal andere Stecker.

Ich hab hier einen JVC-Reciever Type "JR-S201" der auch einen Equalizer drauf hat und dabei steht "SEA Graphic Equalizer", ich glaube das war damals ein Equalizer mit besonderer Flankensteilheit oder so. Bei dem Equalizer den ihr da habt kann man wohl zwischen einer normalen und der SEA Eigenschaft hin und herschalten - es sollte sich dann schon ein Klanglicher unterschied ergeben bzw. ein unterschied wie die Regler auf veränderung reagieren.
erwin17
Stammgast
#6414 erstellt: 04. Okt 2010, 16:23

DJ_Tune_Cee schrieb:

beatboss schrieb:
jaa genau den knopf hab ich auch und bei mit passiert ca. das selbe
ich hab auch keine ahnung was das ist..

vll mach ich mal ein bild und stells hier rein, evtl. hast du ja auch noch ein genaueres?

ist deiner ein SEA-70?

fabio das mit den k800i ist kein enzelfall, von vielen die das hatten ging irgendwas kapput die ich kenne


Jap ist ein JVC SEA-70

Hab eins gefunden :

JVC SEA-70

toller EQ fahren die regler eigendlich automatisch ? so einen hat mir man mal vorgeführt
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Hifi-Jugend Bilder Thread
hifijc am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Traumlautsprecher meiner Jugend
paco_de_colonia am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  17 Beiträge
Wieviel Geld steckt die "Hifi-Jugend" in ihre Anlage?
dreamyy am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  118 Beiträge
Mit wie vielen Jahren zählt man noch zur "Hifi-Jugend"
-Fabio- am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  19 Beiträge
Kenwood D'Appolito Boxen aus meiner Jugend
Reference_100_Mk_II am 19.01.2021  –  Letzte Antwort am 19.01.2021  –  8 Beiträge
Eure Hifi-Läden: wo?
mbquartforever am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2018  –  88 Beiträge
Wird die Jugend immer tauber? Ganz im Gegenteil
cr am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  51 Beiträge
HiFi verkaufen... Aber wo?
Elevat0r am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.06.2021  –  29 Beiträge
Wo fängt Hifi an?
DJ_Bummbumm am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  29 Beiträge
HiFi-Anfänger: Wo Lautsprecher hinstellen?
Numb008 am 25.12.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2020  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.919 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedGaravel777
  • Gesamtzahl an Themen1.523.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.981.574