Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 . Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Philmop
Stammgast
#16804 erstellt: 22. Jan 2018, 12:23
Na ja manchmal ist Simpel nicht immer Simpel. Gestern habe ich mich endlich an die Reperatur vom MDS-JA555ES gewagt. Zur errinerung bespielte Disc wurden immer als leer erkannt. Mann konnte sie besielen aber danach nicht lesen. Gekaufte Alben liefen ohne probleme. Also Pickup tauschen. Habe in China einen neuen bestellt für 23€, fragt mich nicht wie das möglich ist aber scheinbar geht das.

Gleich vor ab, das ist eine geduldsprobe. Am pickup sind zwei Schauben die sind so klein, da würde jeder Uhrmacher fluchen. Man muss dafür das Laufwerk nicht demontieren. Man kommt im gegensatz zum CD-Player von unten ran. Es ist aber ein ganz schönes gefummel. Das Laufwerk ist wirklich sehr sehr gut gemacht. Dabei ist aufgefallen das an meinem Player schon mal jemand dran war. Eine schraube fehlte und der Laufwerksriemen war kein schwarzes Gummi wie üblich, sondern ein handesübliches graues Gummi. Gummi hab ich aber erst mal gelassen da es gut funktionierte und man sehr gut dran kommt.

Simpel gedacht,..........!!!

Nach dem Zusammenbauen fährt das Laufwerk wunderschön wieder rein und raus. Es klemmt nichts,....... ABER. Man drückt öffnen, und 2s nachöffnen der Lade fährt sie von alleine wieder rein Ich habe alles zwei mal auseinander genommen und kann mir nicht erklären wieso. Auf der rechten Seite befindet sich ein blauer Schalter. Wenn die Lade raus gefahren ist gibt eine kleine Nase am Deckel wohl einen Kontakt. Diese Nase bleibt aber quasi vor dem Schalter stehen.
Das zweite problem, wenn eine Disc drin meldet er no Disc. Dummerweiße sind die Flachkabel so kurz das ich mit meinen Wurstfingern kaum dran komme. Vielleicht ist eins davon nicht richtig drin.

Vielleicht hat jemand einen Tip
Passat
Moderator
#16805 erstellt: 22. Jan 2018, 12:41
Hast du das Servicemanual?
Wenn nicht:
https://elektrotanya.com/sony_mds-ja555es.pdf/download.html

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16806 erstellt: 22. Jan 2018, 12:49
Habe ich, werde am WE das ganze nochmal machen mit der Service Anleitung. Wobei ich das Laufwerk garnicht zerlegt habe, also die Zahnräder und so. Und vorher hat die Mechanik null probleme gemacht.

Dieses Video ist auch nicht schlecht.
https://www.youtube.com/watch?v=XPpiAhNu-M4
klaus52
Inventar
#16807 erstellt: 22. Jan 2018, 15:06

Philmop (Beitrag #16804) schrieb:
...Man drückt öffnen, und 2s nachöffnen der Lade fährt sie von alleine wieder rein ...
...Wenn die Lade raus gefahren ist gibt eine kleine Nase am Deckel wohl einen Kontakt. Diese Nase bleibt aber quasi vor dem Schalter stehen...

Es gibt ausser der reinen Auswertung der Endschalter noch Timeouts.
Wenn die Endschalter nicht nach Zeit x erreicht werden (z.B. durch Schlupf des Riemen oder Schwergängigkeit der Mechanik),
diese nicht den Zustand erreicht "melden" (oder auch beim Kontaktproblemem), fährt die Lade wieder zurück.
Passat
Moderator
#16808 erstellt: 22. Jan 2018, 15:10

Philmop (Beitrag #16804) schrieb:
Man drückt öffnen, und 2s nachöffnen der Lade fährt sie von alleine wieder rein Ich habe alles zwei mal auseinander genommen und kann mir nicht erklären wieso. Auf der rechten Seite befindet sich ein blauer Schalter. Wenn die Lade raus gefahren ist gibt eine kleine Nase am Deckel wohl einen Kontakt. Diese Nase bleibt aber quasi vor dem Schalter stehen.


Das hatte ich mal bei meinem CDP-710.
Da habe ich den Schalter etwas nachjustiert, dann ging es wieder.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16809 erstellt: 22. Jan 2018, 16:14
Wenn ich den Schalter per Hand festhalte bleibt die Lade offen. Ich werde berichten, bin ja Altenpfleger (nicht das ich alte Menschen Pflege). Ich Pflege meine Alten Geräte, neu baut sowas ja keiner mehr.
djsepulnation
Stammgast
#16810 erstellt: 22. Jan 2018, 19:37
@Philmop

Hast du das Laufwerk komplett zerlegt?
Also die Lade komplett raus?
Oder der Vorbesitzer hat etwas getrickst...
Naja guck dir das mal an vlt hilfts dir ja weiter

IMG_0775
klaus52
Inventar
#16811 erstellt: 22. Jan 2018, 19:52
Mal wieder ein ES Amp in der Mache. Zwar nur ein kleiner aber dafür älter
Komplettprogramm.

Sony TA-F500ES

Sony TA-F500ES

Sony TA-F500ES

Sony TA-F500ES

Sony TA-F500ES


[Beitrag von klaus52 am 22. Jan 2018, 19:53 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#16812 erstellt: 22. Jan 2018, 20:17
Vergessen... der CDP-X33ES ist endlich fertig.

Ausser der Elko Frassgeschichte noch ein saublöder Fehler in der +5V Schiene für die Logik
und ein zusätzlicher Fehler in der (Erhaltungs)Versorgung des Speicher.

Der Goldcap (neu, der Originale ist bei diesem Modell noch gar kein Goldcap) entlud sich jeweils nach ca. 10 Minuten bis unterhalb der 2,6 V Haltspannung für den SRam.
Eine Ori. Diode (messtechnisch zunächst eigentlich in Ordnung, in Sperrichtung jedoch nicht hochohmig genug) war es. Eine 1N4148 musste rein.

PCB. Mainboard

Sony CDP-X33ES

Und die Kühlkörper für die 2 Servo IC's Linearantrieb geändert (Wärmeleitfähigkeit zum Kk plus Kk vergrössert).
Am rechten noch Kk ganz ab.

Sony CDP-X33ES

Mainboard fertig und wieder drin.

Sony CDP-X33ES

Jetzt ist er zusammen und seit 2 Tagen in Probebetrieb.
Philmop
Stammgast
#16813 erstellt: 23. Jan 2018, 11:27
@djsepulnation,

Ich habe das nicht kontroliert. Ich hatte zwar das ganze Laufwerk draußen, aber nicht zerlegt. Will ich aber aber heute machen. Entzieht sich zwar einer Logig, da die Räder ja rund sind. Aber Sony hat sich dabei schon was gedacht.


@Klaus52

Geile Arbeit. Verkaufst du sie danach wieder oder erweitern sie deine Sammlung? Ich hatte ja vor ca. 5 Monaten einen STR-V555ES in schwarz gekauft wo die Digital Ebene keine funktion mehr hat. habe gestern einen zweiten STR-V555ES gekauft der ein knacken in den Lautsprechern hat wenn er kalt ist und hin und wieder wohl im Betrieb. Eine Ahnung was das sein könnte? Ich würde aus zwei einen funktionierenden machen.
Kulf
Stammgast
#16814 erstellt: 23. Jan 2018, 12:06
Er kann mir 200 EUR für meinen schwarzen X333 geben. Ohne Bretter, dafür mit dem guten alten Linearlaufwerk mit 1 Sekunde Zugriffszeit...
klaus52
Inventar
#16815 erstellt: 28. Jan 2018, 02:37
Zwischenbericht von der Restauration eines (des zuletzt vorgestellten) TA-F500ES.

Ein Trafo brummen war recht laut zu hören, also auch den unter die Lupe genommen.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche

Lastlos (Sekundärseitig abgeklemmt) war dann kaum was zu hören aber schon die leichte Belastung unter realen Bedingungen (eingebaut, Ruhestrom der Endstufe) lies ihn lauter werden.
Paket neu gespannt. Schon viel besser, aber auch festgestellt das der hauptsächliche Anteil "des hörbaren" aufgrund Körperschall auf das Gehäuse übertragen wird.

Entkopplung begonnen...

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Bohrungen der Fusswinkel geändert, Stehbolzen im Chassisboden geändert.
Unterer grosser Dämpferteil unter den Fussblechen.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Zentriert.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Dämpfungsgummis (zweiteilig, mit grösserem Unter und eintauchendem Oberteilen) konfektioniert und eingebaut.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Stehbolzen im Dämpfer und Befestigung.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Seitenansicht Trafo drin mit Dämpfer (Aussenseite).

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Innenseite.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche


Gesamt.

Sony TA-F500ES Trafogeräusche

Jetzt kaum noch zu hören.


[Beitrag von klaus52 am 28. Jan 2018, 02:40 bearbeitet]
mr928
Ist häufiger hier
#16816 erstellt: 28. Jan 2018, 12:42
super arbeit !
klaus52
Inventar
#16817 erstellt: 28. Jan 2018, 13:56
Danke


Philmop (Beitrag #16813) schrieb:
...Verkaufst du sie danach wieder oder erweitern sie deine Sammlung?...
...habe gestern einen zweiten STR-V555ES gekauft der ein knacken in den Lautsprechern hat wenn er kalt ist und hin und wieder wohl im Betrieb. Eine Ahnung was das sein könnte? Ich würde aus zwei einen funktionierenden machen.

Hi,

ne, der bleibt hier, als Teil einer neuen kleinen Anlage mit neu erworben reparierten ST-S700ES, CDP-X33ES
und treibt zwei wunderschöne SS-G3, die hier schon (vor 10 Jahren restauriert) wie im Neuzustand warten.
Berappel mich ja gerade erst wieder in Sachen Hifi.

Das knacken deines STR-V555ES (da auch noch temperaturabhängig); die Wahrscheinlichkeit ist gross das es Lötstelle(n) sind.


[Beitrag von klaus52 am 28. Jan 2018, 13:56 bearbeitet]
ossi123
Inventar
#16818 erstellt: 28. Jan 2018, 14:44
Top erhaltener 559 (frisch aus dem Container gezogen )
Super Zustandhttps://www.ebay-kle.../800109040-172-21190
klaus52
Inventar
#16819 erstellt: 28. Jan 2018, 14:51
VB... schätze man wird auf Angebote unter 500 nicht eingehen...
laut-macht-spass
Inventar
#16820 erstellt: 28. Jan 2018, 14:53
entschuldigt bitte meine Wortwahl, aber so eine Anzeige bzw.. die Artikelbeschreibung finde ich zum Kotzen..., wenn das ein super Zustand sein soll, dann frage ich mich: wie leben diese Leute??? mal abgesehen davon, dass ein so wertiges Gerät bei mir nie in so einem erbärmlichen Zustand kommen würde, käme ich nie auf die Idee so was verdrecktes und beschädigtes mit der Bezeichnung "super Zustand" zu titulieren
ossi123
Inventar
#16821 erstellt: 28. Jan 2018, 15:07

laut-macht-spass (Beitrag #16820) schrieb:
, wenn das ein super Zustand sein soll, dann frage ich mich: wie leben diese Leute??? mal abgesehen davon, dass ein so wertiges Gerät bei mir nie in so einem erbärmlichen Zustand kommen würde,


Das ist doch ganz eindeutig ein Gerät , was auf dem Wertstoffhoff aus dem Container gezogen wurde.
Beim "ablegen" in den Container müsste der "Eject-Knopf" dran glauben dun unten an der Front ist er angeditscht.
-Hi-Fi-
Stammgast
#16822 erstellt: 28. Jan 2018, 15:32
Das ist für mich ebenfalls absolut nicht nachvollziehbar, wie man ein Gerät mit derart ersichtlichen Gebrauchsspuren mit den Worten "super Zustand" deklarieren kann.

Leider ist das kein Einzelfall mehr. Vielmehr kommt es mittlerweile immer häufiger vor, dass sowohl private, vermeintlich private als auch gewerbliche Verkäufer bei der Beschreibung der zu veräußernden Geräte dazu übergehen, trotz deutlich erkennbarer Gebrauchsspuren die Wörter "neuwertig, Topzustand" oder "super Zustand" zu verwenden. Besonders schlimm finde ich es dann, wenn die tatsächlich vorhandenen Gebrauchsspuren auf den zu einem Inserat gehörenden Bildern nicht deutlich ersichtlich sind und man nach Erhalt eines derartigen Gerätes leider feststellen muss, dass der tatsächliche Zustand nicht viel mit dem beschriebenen "neuwertigen" Zustand gemein hat.
mr928
Ist häufiger hier
#16823 erstellt: 28. Jan 2018, 16:27
immerhin "voll"funktionsfähig, obwohl offensichtlich der Ejectschalter fehlt kostet ja nur vb.. fürn 10er kann man den doch als Ersatzteilspender abholen

Wenn der wüsste, was er da herausgefischt hat, dann würde da doch schon längst 150€ fest auf dem Zettel stehen


[Beitrag von mr928 am 28. Jan 2018, 16:30 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#16824 erstellt: 28. Jan 2018, 17:16
So, mal wieder was in "gutem" Zustand.

Das ist eine der zwei oben erwähnten SS-G3 die der kleine TA-F500ES nun "befeuern" darf.

Sony SS-G3

Sony SS-G3

Sony SS-G3

Bilder sind aus 2009. Seitdem standen die unbenutzt eingelagert rum...


[Beitrag von klaus52 am 28. Jan 2018, 17:19 bearbeitet]
-Hi-Fi-
Stammgast
#16825 erstellt: 28. Jan 2018, 18:05
@klaus52
Ein toll aussehender und klassisch zeitloser Lautsprecher, der sich optisch sehr wohltuend von den heute immer schmaler werdenden Lautsprechern mit den immer kleiner werdenden Tieftönern unterscheidet. Gefällt mir sehr gut.
Zudem soll die SS-G3 über einen unkritischen Impedanzverlauf und einen guten Wirkungsgrad verfügen, womit der TA-F500ES nicht überfordert sein dürfte.
Stereohans
Stammgast
#16826 erstellt: 28. Jan 2018, 22:20
Was auf den Recyclinghöfen im Müll landet, verursacht mir auch manchmal körperliche Schmerzen. Ich habe vor ein paar Jahren mal einen bestens erhaltenen Dual-Plattenspieler aus dem Container gezogen - und das passiert regelmäßig, dass da solche Sachen reinwandern. Neulich lagen ein paar Hundert CDs im Container - wenigstens ins Sozialkaufhaus könnten die Leute sie doch bringen. DAS IST KULTURGUT, selbst wenn Volksmusik drauf ist. Aber das kapieren manche wohl nicht...

Gruß, Hans
Philmop
Stammgast
#16827 erstellt: 28. Jan 2018, 23:51
@Klaus52, hab ich auch dran gedacht. Oder Kondensatoren, aber denke nicht dran muss den V555ES erst mal sauber machen. Von Aussen neu ausser eine ganz ganz kleine Macke. Innen voller Staub und Katzenhaare

Ich habe heute meinen MDS-JA555ES zerlegt und das Laufwerk richtig zusammen gesetzt. Lade geht wieder wie am ersten Tag. Habe die Flachkabel am Pickup nochmal kontrolliert und eins war wohl nicht richtig drin. Liest wieder gekaufte MD's. Aber leider immer noch keine bespielten. Also am Pickup liegt's nicht. Man kann im Setup über eine Tastenkombination die Spannung am Laser erhöhen hab aber keine Erfahrungen damit. Hat das schon mal jemand gemacht.
khks
Ist häufiger hier
#16828 erstellt: 29. Jan 2018, 06:13

ossi123 (Beitrag #16821) schrieb:

laut-macht-spass (Beitrag #16820) schrieb:
, wenn das ein super Zustand sein soll, dann frage ich mich: wie leben diese Leute??? mal abgesehen davon, dass ein so wertiges Gerät bei mir nie in so einem erbärmlichen Zustand kommen würde,


Das ist doch ganz eindeutig ein Gerät , was auf dem Wertstoffhoff aus dem Container gezogen wurde.
Beim "ablegen" in den Container müsste der "Eject-Knopf" dran glauben dun unten an der Front ist er angeditscht.


Die Beschreibung stammt aber von dir. Deine Beschreibung passt selbst mit viel Wohlwollen nicht zu dem Bild. Schrott passt wohl besser.
iwii
Inventar
#16829 erstellt: 29. Jan 2018, 11:05

Stereohans (Beitrag #16826) schrieb:
wenigstens ins Sozialkaufhaus könnten die Leute sie doch bringen

Die gucken dich mit großen Augen an. So was will niemand mehr haben. Das Zurückgewinnen der Rohstoffe (halt meine idealistische Traumvorstellung) ist in dem Fall immer noch besser als Verbrennen mit dem Restmüll.
rainer_ge
Ist häufiger hier
#16830 erstellt: 29. Jan 2018, 12:31
@Klaus52
Die G3 sehen einfach nur gut aus ...
cu
Rainer
ossi123
Inventar
#16831 erstellt: 29. Jan 2018, 14:18

khks (Beitrag #16828) schrieb:
Die Beschreibung stammt aber von dir. Deine Beschreibung passt selbst mit viel Wohlwollen nicht zu dem Bild. Schrott passt wohl besser.
EDIT: Unnötiges Mehrfach-Komplettzitat durch die Moderation gekürzt!

MEINE Beschreibung war ironisch gemeint. Sorry, dachte das wäre wohl klar.
Das der VK das nicht so gemeint hat ist allerdings erschreckend


[Beitrag von OSwiss am 29. Jan 2018, 19:33 bearbeitet]
Philmop
Stammgast
#16832 erstellt: 30. Jan 2018, 12:19
Ich habe gestern abend nochmal etwas rumprobiert am MDS-JA555ES. Leider ohne Erfolg

Ich habe mich im Minidisc Forum angemeldet, vielleicht kann mir dort jemand weiterhelfen. Ich habe auch jemanden gefunden der wirklich Ahnung zu haben scheint. Leider war er 2014 das letzte mal Online. Im Minidisc Forum seinen wirklich Leute gewesen zu sein die Ahnung haben, leider ist das Forum so gut wie Tot. Die letzten Beitäge wurden vor Jahren geschrieben.

Vielleicht kann mir aber jemand von euch die Frage beantworten. Sony hat bei einigen Geräten einen sogenanten Service Stecker. Beim MDS-JA555ES heist er C110, über diesen Stecker kann man verschiedene Sachen Messen (LDPWR CHECK, EF MO ADJUS, EF CD ADJUS). Ist das ein Standart SH 6pin 1mm Stecker von JST? An meinem SCD-XA777ES ist auch der gleiche Stecker.

Habe jetzt diesen Stecker bestellt, hoffe er passt:
https://www.ebay.de/...p2060353.m2749.l2649
bassboss77
Stammgast
#16833 erstellt: 30. Jan 2018, 13:40
Hallihallo an die Sony-Freunde.

Hab nun endlich auch eine schöne Champagnerfarbene Sony-ES Kombi ergattern können. Einziger Wermutstropfen: Keine Fernbedienung für den TA F 707 ES....

Hat jemand eine funktionelle und relative günstige Alternative?

Ich habe noch einen Sony Commander zuhause rumliegen ohne ihn je genutzt zu haben. Ist der/die RM AV 2000. Kann ich den irgendwie "anlernen"

Danke für alle Tips!

Viele Grüße

Sascha
Kalle-25
Ist häufiger hier
#16834 erstellt: 30. Jan 2018, 14:00
Hallo,
soweit ich mich erinnere war bei der FB eine grüne Karte dabei (Kurzreferenz) in der müsste stehen wie/ob es geht.
Ich glaube sogar SONY Geräte sind der Default der bei der FB einprogrammiert ist.
Wenn Du die Karte nicht mehr hast könnte ich Dir eine Kopie machen.
Gruß
Kalle
Philmop
Stammgast
#16835 erstellt: 30. Jan 2018, 15:23
Hast schon mal bei Ebay geschaut? Da bekommt man sehr viele Sony Fernbedienungen. Einfach in der Suche Sony RM-xxxx eingeben.
bassboss77
Stammgast
#16836 erstellt: 30. Jan 2018, 16:16
Moin.

@Kalle-25: Das ware super! Nein, hab die Fernbedienung damals mal vor Jahren bei Ebay günstig geschossen ohne Unterlagen. Keine Ahnung ob und wie das überhaupt geht... Die Anleitung im Netz hab ich gefunden... Aber keinen spezifischen Code für Geräte...

@Philmop: Dank Dir für den Tip. Klar, das ist immer erste Anlaufstelle. Aber 3-stellige Beträge gebe ich für 25 Jahre alte FBs ungewisser Funktion bestimmt nicht aus....

Brauchen tu ich eigentlich nur die RM S 703 für den TA F 707ES

Als Gimmick noch die RM J 710 für das Tapedeck und für den CD Player CDP X559ES habe ich die Bezeichnung grad nicht gefunden....

Viele Grüße

Sascha
klaus52
Inventar
#16837 erstellt: 30. Jan 2018, 18:28

Philmop (Beitrag #16832) schrieb:
...Sony hat bei einigen Geräten einen sogenanten Service Stecker. Beim MDS-JA555ES heist er C110, über diesen Stecker kann man verschiedene Sachen Messen (LDPWR CHECK, EF MO ADJUS, EF CD ADJUS). Ist das ein Standart SH 6pin 1mm Stecker von JST? An meinem SCD-XA777ES ist auch der gleiche Stecker...


Das ist aber nur eine quasi "Verlängerung" damit man "bequemer" ran kommt. Das Messequipment und das wissen was, wann, wie, in welcher Situation auszusehen hat braucht man trotzdem.
Sorry, habe keinen deiner MD's und man beschäftigt sich ja "ernsthaft" immer nur erst dann damit wenn etwas faul ist, es erforderlich ist.
Zulu110
Inventar
#16838 erstellt: 30. Jan 2018, 18:42

bassboss77 (Beitrag #16836) schrieb:

Brauchen tu ich eigentlich nur die RM S 703 für den TA F 707ES

Als Gimmick noch die RM J 710 für das Tapedeck und für den CD Player CDP X559ES habe ich die Bezeichnung grad nicht gefunden....

Viele Grüße

Sascha


Die wirst du wohl so gut wie nicht bekommen, und wenn sie angeboten wird dann nur für teuer Geld.
Bei diesem bzw. den ES-Amps funktioniert auch nur diese FB. Die FB von nicht ES-Geräten laufen mit diesen nicht. Du kannst zwar die RM-P2000 nutzen, bräuchtest aber eine RM-S703 um sie anzulernen.
klaus52
Inventar
#16839 erstellt: 30. Jan 2018, 18:57
Die 703 war komischerweise schon vor 10 Jahren nicht so häufig anzutreffen, heute wenn nur gegen viel zu viele Dollars.
Wenigstens ist eine FB für die Sony CDP's unkomplizierter da es viele Modelle gab und die alle untereinander, bis auf wenige "specials" kompatibel waren.

Erinnere mich an frühe 90er, da fummelte ich an Programmen (selbstgestrickte) zum "aufzeichnen" von IR-Codes in ASCII.
Passat
Moderator
#16840 erstellt: 30. Jan 2018, 19:05
Stimmt, CD-Player sind da kompatibel.
Und selbst viele Geräte, die ab Werk gar keine FB hatten, ließen sich fernbedienen.
Beispielsweise funktionierte die FB meines CDP-710 problemlos am CDP-M25.
Es funktionierten alle Funktionen, die die FB zu bieten hatte, selbst die 20er Tastatur und der Indexsprung.

Grüße
Roman
bassboss77
Stammgast
#16841 erstellt: 30. Jan 2018, 19:12
Dank an Euch für die ganzen Infos. Mitnehmen kann ich schonmal, dass es wohl schwierig wird was zu finden. Ich werde auch mal ein Gesuch in den Kleinanzeigen aufmachen die Tage. Dort bekam ich so sogar schonmal 2 Bässe für meine Onkyo Scepter 2000 für einen top Preis!

Und falls jemand noch eine andere Idee bzw. kompatible FB kennt, bitte melden...

Viele Grüße

Sascha
Passat
Moderator
#16842 erstellt: 30. Jan 2018, 19:21
Einfach mal in der Bucht nach RM-S703 suchen.
Da werden einige kompatible Fernbedienungen angezeigt.
Die billigste für ca. 12,- €.
Damit kann man dann die RM-AV2000 anlernen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 30. Jan 2018, 19:26 bearbeitet]
bassboss77
Stammgast
#16843 erstellt: 30. Jan 2018, 20:04
DAS ist doch mal eine Idee...

Dank Dir.
Passat
Moderator
#16844 erstellt: 30. Jan 2018, 20:10
Zuerst würde ich die RM-AV2000 einmal probieren, denn ab Werk ist die schon für Sony-Geräte vorprogrammiert.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16845 erstellt: 30. Jan 2018, 22:17

klaus52 (Beitrag #16837) schrieb:

Philmop (Beitrag #16832) schrieb:
...Sony hat bei einigen Geräten einen sogenanten Service Stecker. Beim MDS-JA555ES heist er C110, über diesen Stecker kann man verschiedene Sachen Messen (LDPWR CHECK, EF MO ADJUS, EF CD ADJUS). Ist das ein Standart SH 6pin 1mm Stecker von JST? An meinem SCD-XA777ES ist auch der gleiche Stecker...


Das ist aber nur eine quasi "Verlängerung" damit man "bequemer" ran kommt. Das Messequipment und das wissen was, wann, wie, in welcher Situation auszusehen hat braucht man trotzdem.
Sorry, habe keinen deiner MD's und man beschäftigt sich ja "ernsthaft" immer nur erst dann damit wenn etwas faul ist, es erforderlich ist.



Ja genau, aber beim MDS-JA555ES must den Stecker nutzen. Da die Kontakte zum messen auf der Seite sind wo man im eingebauten Zustand nicht dran kommt. Was und wo ich messen muss weiß ich. Leider kann ich das Jittern nicht einstellen da ich keinen Digitales Oszilloskop habe.
klaus52
Inventar
#16846 erstellt: 30. Jan 2018, 23:40

Philmop (Beitrag #16845) schrieb:
...Leider kann ich das Jittern nicht einstellen da ich keinen Digitales Oszilloskop habe.

Das dürfte einer der (wie so einige) Service Punkte sein, die es gar nicht nötig hätten da sie sich alterungsbedingt praktisch nicht ändern.
Zu deinem Problem wäre dieser Punkt erst recht nicht relevant.
bassboss77
Stammgast
#16847 erstellt: 31. Jan 2018, 01:05
Soooo. Der Commander bedient natürlich alles fern, nur den Verstärker selbst nicht sogar das Tapedeck und den Tuner ST S700ES.

Dann mal die Tips hier abarbeiten

Grüsse.
Sascha
klaus52
Inventar
#16848 erstellt: 31. Jan 2018, 02:19
Habe daraufhin meine RM-AV 3000 wieder aus der Gruft geholt.
Ops, da ist noch alles gespeichert was ich früher mal verbrochen habe (also Flash... nix SRam)
und z.B. an einem TA-F808 (in dem Fall identisch mit deinem 707) geht alles.

Sollte bei deiner 2000 also auch gehen. Gerade da die 2000 älter ist, sollte sie noch eher "alte" Geräte können als die 3000


[Beitrag von klaus52 am 31. Jan 2018, 02:20 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#16849 erstellt: 31. Jan 2018, 07:41
Ich nutze die RM-P700A als Universale für alle Geräte. Und die stammt aus der Zeit der TA-E77ES und konnte auch diese nicht bedienen bevor sie angelernt wurde. Man kann festhalten, das ist zumindest mein Stand, dass nur die FB der ES Vor/Verstärker untereinander kompatibel sind, aber nicht die nicht-ES mit ES. D.h. die RM-S702 vom TA-F590ES z.B. müsste aber laufen. Die könnte etwas billiger sein als die 703er. Leider habe ich keine um dies zu testen. Mit der FB der TA-E77ES kann ich aber auch meine TA-E80ES bedienen.
Ich bin schon ewig auf der Suche nach der RM-S802 für die TA-E80ES, nachdem ich meine mal versehentlich geschrottet habe. Unter 100€ läuft da nix. Daher habe ich mir alternativ die RM-P700A gekauft und mit der FB der TA-E77ES angelernt.
klaus52
Inventar
#16850 erstellt: 31. Jan 2018, 13:10
Wobei ich mir jetzt aber nicht mehr so sicher bin (schon lang her) ob die RM 3000 die ES Verstärker
komplett per default/Code konnte, oder ob ich die evtl. doch angelernt hatte
Scatto
Inventar
#16851 erstellt: 31. Jan 2018, 15:06
Wenn wir gerade dabei sind-

ich habe einen TA-F 770 ES. Welche Fernbedienung wurde denn dazu ausgeliefert?

Danke euch recht herzlich!
klaus52
Inventar
#16852 erstellt: 31. Jan 2018, 15:13
Auch beim TA-F770ES, war die berühmt berüchtigt, heute gesuchte... RM-S 703 mal im Lieferumfang
Zulu110
Inventar
#16853 erstellt: 31. Jan 2018, 15:17
Ich hatte ja vor einiger Zeit mal von dem CDP-CX100 gesprochen den ich mir gekauft habe. Ich komme nun auch mal dazu die fertigen Seitenteile zu montieren und kann wohl zum Wochenende hin mal Bilder zeigen
klaus52
Inventar
#16854 erstellt: 31. Jan 2018, 15:23
Wollte ich euch noch sagen...
Mädels, schaut regelmässig nach euren Batterien/Batteriefächer der FB's

Habe grad gestern mal wieder geguckt und bei jeder 2. waren die Batterien am oder kurz vorm Auslaufen.
Wenn man das nicht rechtzeitig mitbekommt frisst der Mist zuerst die Federn kaputt und falls länger unbemerkt... auch noch mehr.

PS.
Und verlasst euch nicht zu sehr auf "auslaufsichere Markenware". Die können auch auslaufen.


[Beitrag von klaus52 am 31. Jan 2018, 15:26 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Der ReVox - Fan - Club - Thread
PRW am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedHarald_Hübner
  • Gesamtzahl an Themen1.418.035
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.998.954