Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 207 208 209 210 211 212 Letzte |nächste|

Technics Sammler-Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Antek36
Stammgast
#10530 erstellt: 01. Nov 2018, 16:26

Zieselmaus (Beitrag #10526) schrieb:
bei so alten Lautsprecherboxen (also älter als 30 Jahre) , wie ist das eigentlich mit dem Klang ?
Wie stark ändert der sich ?
Ich weiß das man das nicht pauschal sagen kann.
Meine besonders Tief/Mitteltöner , Breitband.

Schaumstoffsicken werden vielleicht sogar eher den Klang behalten.
Die bröseln halt kaputt.
Aber Gummisicken werden bestimmt hart mit der Zeit … und dann ändert sich da bestimmt was ...


Das ist ja ein schleichender Prozess. Der Bass wird flacher, die Höhen dumpfer o.a. Die Gummisicken bekommt man mit diversen Mittelchen auch wieder geschmeidig.
Die Weichen baue ich in der Regel aus und prüfe die Kondensatoren. Die geben i.d.R. Als erstes auf. So wird es auch bei den SB-M500 passieren. Da müssen die gesamten Kosten ja auch im Rahmen bleiben. Umsonst bekommen hin oder her. Zum Höhrvergleich habe ich noch meine SB-M300MK2 hier.


[Beitrag von Antek36 am 01. Nov 2018, 16:29 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10531 erstellt: 02. Nov 2018, 12:12
Hier mal die Anlage im Gästezimmer an der die SB-M500 mal spielen sollen. SH-GE90 / SL-PS840 / SU-A800 / SL-PS900 / RS-DA10 und der Reserve-SU-A900. Das ganze ist noch nicht final. Das RS-DC10 und das RS-AZ 6 müssen noch integriert werden. Die SB-M300MK2 stehen nebenan auf dem Lowboard.
Technics


[Beitrag von Antek36 am 02. Nov 2018, 12:14 bearbeitet]
Zieselmaus
Stammgast
#10532 erstellt: 02. Nov 2018, 12:19
na ja, sind ja fast 2 Anlagen ;-)
Sehen aber hübsch aus.


Supi, danke.
Das mit den Weichen muss ich mir tatsächlich mal genauer ansehen .
Bei den Sicken, weiß nicht ob ich da nicht lieber vorsichtig bleibe.
(Man weiß ja kaum was für eine Mixtur Gummi da drin ist
Denke mal "alte Hasen" wissen gefühlt was man wie machen kann...) .

Hab mir mal die Sicken der kleinen Lautsprecher der CH900 angesehen.
Die sind aus einer Art Gewebe. Das gefällt mir sehr gut .


[Beitrag von Zieselmaus am 02. Nov 2018, 12:24 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10533 erstellt: 02. Nov 2018, 12:30
Och...ich habe noch viel mehr Technics "auf Halde". Aber nach dem Umzug immer noch nicht komplett wieder aufgebaut. Du kannst für die Gummisicken die gleichen Stifte nehmen wir für die Türgummis am Auto. Das funzt seit Jahren und auch bei anderen Firmen. Heco hat auch gerne und viele Gummisicken verbaut.
Zieselmaus
Stammgast
#10534 erstellt: 02. Nov 2018, 12:38
Ja ich hab auch viel daliegen, aber bin jetzt auch langsam daran paar Sachen zu verteilen.
Genauer gesagt hab ich mir inzwischen selbst ein wandfüllendes Regal mit geschlossenen Fächern gebaut.
Sieht wie ein riesiger Setzkasten aus :-)
Hier ist mal ein (leider misslungenes Fotoexperiment, aber kein anderes da ) Bild von der CH-900 , wenn man die Box vorn ranzoomt sieht man die Sicke und deren Struktur aber einigermaßen.
Diese kleine Anlage war mal ein Garagenfund ;-) und steht jetzt schon fast 3 Jahre bei mir im Schlafzimmer und läuft klaglos.
Technics CH-900


[Beitrag von Zieselmaus am 02. Nov 2018, 12:38 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10535 erstellt: 02. Nov 2018, 12:51
Die Technics-Chassis sind i.d.R. alle recht robust. Die Gewebesicken halten eigentlich ewig. Und die Midi-Systeme sind eh gut von denen.
Ich habe auch diverse kleine Technics-Anlagen.
Sholva
Inventar
#10536 erstellt: 05. Nov 2018, 14:57

Antek36 (Beitrag #10529) schrieb:
Ihr Quatschköppe. Ich habe wahrscheinlich schon mehr Lautsprecher vor der Verschrottung gerettet als ihr zusammen besessen habt. ;)

Ha......
RAPSTAR
Stammgast
#10537 erstellt: 08. Nov 2018, 19:01
Guten Abend zusammen.
Weil ich gerade auf Lautsprechersuche bin, versuche ich es mal hier, weil hier ja auch viele Lautsprecher der Marke Technics haben.
Ich besitze auch bereits Lautsprecher der Marke Technics, Modell SB-CR99.
Ich weiss, bestimmt nicht die besten Speaker von denen, aber sie füllen den Raum ganz gut mit Sound.
Jetzt gehts aber um Speaker für meine Zweitbehausung die vielleicht auch bald meine Erstbehausung wird.
Dabei ist mir wichtig auf Nachhaltigkeit zu kaufen.
Das bedeutet keine Schaumstoffsicken und Frequenzweichen, bei denen man gut mit dem heimischen Lötkolben die Komponenten erneuern kann.
Ich mag große Lautsprecher, wie der Besitz meiner og Lautsprecher erklärt.

Mag mir jemand Modelle von Technics empfehlen.
ars_vivendi1000
Inventar
#10538 erstellt: 08. Nov 2018, 19:29
SB E 100, SB 10 + Ständer, SB RX 50 + Ständer,

Ich habe/hatte alle und diese sind vorzügliche LS für Räume bis 30 qm, in der Bucht wird man mit Geduld fündig.



[Beitrag von ars_vivendi1000 am 08. Nov 2018, 19:35 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10539 erstellt: 08. Nov 2018, 19:54
Da gehen auch die SB-440 oder noch besser die SB-660.
Mit den SB-660 beschalle ich hier meine knapp 40qm Wohnzimmer problemlos. Dazu 95dB Wirkungsgrad. Das reicht dann auch ein mittlerer Verstärker.
highfreek
Inventar
#10540 erstellt: 09. Nov 2018, 08:23
20181108_090727

der Tuner ST - 9600 ist definitiv high End klasse und ein Austattumgswunder


20181108_090757

Die Regler knöpfe sind zu Zeit nicht montiert, aber vorhanden

Tolle Geräte

@ antek ; meine HT (die kleinen neben der BR öffnung) der 660 funktionieren, sind aber sehr leise. Ich höre sie nur, wenn ich den MT ganz runter regle und der MT ganz still ist.
Die Weiche wurde komplett überholt , die Regler gereinigt. Trotzdem ist mein HT zu leise.
Ich habe Probeweise andere HT angeklemmt, die waren genauso leise und da die Weiche Neuteile hat, scheint das so ORIGINAL zu sein?
Wie leise sind deine HT im Vergleich zu anderen HT in Boxen anderer Hersteller ?


[Beitrag von highfreek am 09. Nov 2018, 08:45 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10541 erstellt: 09. Nov 2018, 12:56
Hallo,
ich habe statt der originalen Hochtöner die Alternative von Monacor verbaut. Und dieses sind schon recht präsent im Klang. Hast du die Weiche selbst überholt und wenn mit welchen Bauteilen? Hast du den Regler mal überbrückt? Oder die Hochtöner mal direkt an die Lautsprecherkabel gehalten und getestet?
Evtl. Sind die HT auch verpolt angeschlossen?
Teste das mal bitte.
BG
Andreas


[Beitrag von Antek36 am 09. Nov 2018, 12:57 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#10542 erstellt: 09. Nov 2018, 13:44
Ach so, ja stimmt du hast nicht die originalen.

Ich habe alle Bauteile getauscht außer den luftspulen.
Und bin mir sicher keinen Fehler gemacht zu haben. Auch was das verpolen angeht, ich Kennzeichne immer was ich abklemme.
Habe z.Z. den Regler eh überprückt . Daran liegt es auch nicht.
Die boxen klingen bei mir ziemlich "Englisch" kann mir bei technics nicht vorstellen das das so gewollt; finde aber den Fehler nicht. Zumal beide gleich sind.
Auch ein fremd ht war nicht lauter.

20181023_152217


[Beitrag von highfreek am 09. Nov 2018, 13:51 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10543 erstellt: 09. Nov 2018, 18:08
Schaut auf den ersten Blick ok aus. Ich muss mir nochmal das Service Manual anschauen und vergleichen.
Hast du das auch zur Hand?
highfreek
Inventar
#10544 erstellt: 09. Nov 2018, 23:38
Nein. Bei der einfachen Machart der Weiche schien mir das nicht nötig
Antek36
Stammgast
#10545 erstellt: 10. Nov 2018, 09:17
Die ist sehr einfach aufgebaut. Aber zum Gegenvergleich schöne ich da immer noch mal drauf. Wurde mir damals in der Ausbildung immer so eingetrichtert.
highfreek
Inventar
#10546 erstellt: 10. Nov 2018, 15:26
Hab mir das sm runtergeladen . Meine weiche stimmt.
Keine Ahnung was da nicht klappt.
Der ht soll oberhalb 7000 laufen. Wenns jetzt oberhalb 10000 wäre würde ich sagen: ok ich bin einfach zu alt um das zu hören.


Eventuell , also theoretisch könnten die 2 stk 0,18 mH Spulen defekt sein, aber beide gleichzeitig mit dem gleichen Fehlerbild wäre schon zumindest ungewöhnlich und nicht warscheinlich


[Beitrag von highfreek am 11. Nov 2018, 08:27 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10547 erstellt: 11. Nov 2018, 12:58
Aber auch nicht ausgeschlossen. Exakt dieses Fehlerbild hatte ich mal bei einem Paar Hecos. Beide Spulen platt.
RAPSTAR
Stammgast
#10548 erstellt: 12. Nov 2018, 19:14
Danke für die bisherigen Vorschläge.
Gibt es noch mehr große Technics Speaker mit komplett Gummisicken?
Asklia
Schaut ab und zu mal vorbei
#10549 erstellt: 12. Nov 2018, 21:10
Nachdem meine Technics SE-A3 MK2 Endstufe (weiter oben) nach Justierung wieder einwandfrei "lauwarm" läuft, kam nun der SU-A4 MK2 Preamp dran. Da funktionierte der Input Select Schalter seit geraumer Zeit nicht mehr ordentlich. Ausgelötet, zerlegt: Da waren die Kontakte oxidiert. Also mal mit Zahnbürste und Salz etwas nass gebürstet (und heiss gespült sowie mit Ethanol getrocknet, bevor jemand fragt ;-), bis die wieder schön silbern glänzen. Zusammengesetzt, eingelötet: Geht nun wieder einwandfrei.

SU-A4M K2SU-A4M K2
Antek36
Stammgast
#10550 erstellt: 13. Nov 2018, 07:39
Moin,
hast Du den Schalter nicht mit einem Kontaktfett neu versiegelt?

BG
Andreas
Zulu110
Inventar
#10551 erstellt: 13. Nov 2018, 10:00
Bei mir gabs am Wochenende auch mal wieder was kleines aber Feines von Technics

Technics Anlage

Eigentlich brauchte ich nur den Tuner, da ich Vor- und Endstufe schon hatte. Da der Zustand von diesen hier aber etwas besser ist, werde ich die behalten. Leider laufen von der Endstufe die VU-Meter nicht. Da muss ich mich noch drum kümmern.

Gruß, Marcel
Django8
Inventar
#10552 erstellt: 13. Nov 2018, 10:45
Einen nicht mehr laufenden VU-Meter hatte ich auch schon... Es stellte sich heraus, dass er bloss "festgefahren" war. Ein bisschen dranklopfen und anschliessend lange und laut hören hat das Problem schon behoben . Vielleicht hast Du ja Glück und bei Dir ist's dieselbe Ursache
Zulu110
Inventar
#10553 erstellt: 13. Nov 2018, 11:29
Bei mir scheint es wohl etwas anderes zu sein, da das rechte VU beim Einschalten des Gerätes auf den linken Anschlag fährt. Also wohl ins Negative angesteuert wird. Das linke VU bewegt sich gar nicht.
childofman
Ist häufiger hier
#10554 erstellt: 13. Nov 2018, 16:37
Hm RS-1800 bei Ebuy für schlappe 37000.- Euro mit dem freundlichen Hinweis die Maschine sollte nach dem Kauf erstmal geserviced werden. Ich hätte jetzt mal spontan behauptet die Hälfte des aufgerufenen Preises schiene mir vielleicht gerade noch halbwegs angemessen...Liege ich da daneben? Natürlich gilt: Wenn ich was seltenes haben will usw...und wenn es mir das wert ist... schon klar, dennoch erscheint mir das auch für einen Liebhaber deutlich zu viel, außerdem ist nicht mal der Kopfträger im Bild (Abrieb?)...
ars_vivendi1000
Inventar
#10555 erstellt: 13. Nov 2018, 18:52
RS 1800 die letzte die ich in Japan als verkauft gesehen hatte, immerhin 471 (!) Gebote. Und dazu kommen ~ 30 % Nebenkosten.
Preise sind immer volatil. Die SX Köpfe sind unkaputtbar wie F+F, HPF, Glasköpfe + Co. wie auch immer diese genannt wurden.

Große Revision sollte unter 1000.- machbar sein ( hatte ich bezahlt )

Meine 2. 1800 er hatte ich 2014 für einen Bruchteil verkauft. Wie ich später feststellen musste, an einen Cretin.IMG_0113


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 13. Nov 2018, 18:59 bearbeitet]
Asklia
Schaut ab und zu mal vorbei
#10556 erstellt: 13. Nov 2018, 23:13
Kontaktfett ist aber ein kleiner Widerspruch in sich: Wenn das Material elektrisch leiten wüürde, hätten die feinen Kontaktstücke sehr bald eine leitfähige Verbindung untereiander. Und wenn es nicht leitet (was Fette aller Art nun mal so an sich haben; egal ob Paraffine, Urethane, Teflongleitmittel, Silikone), hat man irgendwann Kontaktprobleme unter den feinen Reitern.

Nein, die silbernen Kontaktstücke sind blitzblank sauber und die Reiter bze. Schiebestücke aus Kupfer habe ich vorsichtig über hartes Papier gezogen, bis ein feiner dunkler Abrieb sichtbar wurde.

Ärgerlicherweise sind die Kontaktstücke rechts und links NICHT gleich gross: Die von hinteng esehen rechte Reihe ist kürzer und hat kleine Plastik-Trenner dazwische, damit der Reiter nicht hängenbleibt. Links sind die Metallkontake grösser; das ergibt allerdings "gleitende" Kontakte.Îm Moment des Umschaltens sind dann beide Kontakte sprich Eingänge miteiander verbunden. Kann man auf dem Bild sogar erkennen, wenn man es weiss: Vorne sind die kleineren Metallkontakte, hinten die breiteren.

Deswegen hat der Designer damals auch nur eine Seite des zweireihigen Schalters verwendet. Ansonsten hätte ich die rechte und linke Seite des zweireihigen Schalter paarweise zusammengeschlossen. Beim Record Select Schalter hat Technics das damals so gemacht.


By the way: Alle grossen Technics-Objekte findet man gegenwärtig bei Audioscope.net: SE-A1, SU-A2, RS-1800 etc. Und unter "http://www.audioscop...4d24dcad4f1757d06ca1" sogar das grosse 10'000er Ensemble.


[Beitrag von Asklia am 13. Nov 2018, 23:19 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#10557 erstellt: 14. Nov 2018, 07:30
uff , - was für Preise. locker das 3-4 Fache des "normalen" Marktwertes. Zu teuer, trotz 2 Jahre Garantie
Dann lieber Gebraucht + Revision kaufen
Waeltklass
Stammgast
#10558 erstellt: 14. Nov 2018, 08:34

Asklia (Beitrag #10556) schrieb:

By the way: Alle grossen Technics-Objekte findet man gegenwärtig bei Audioscope.net: SE-A1, SU-A2, RS-1800 etc. Und unter "http://www.audioscop...4d24dcad4f1757d06ca1" sogar das grosse 10'000er Ensemble.


Ich hätte schwören können dass das Angebot mal 150000 war... muss wohl die Inflation sein
MacPhantom
Inventar
#10559 erstellt: 14. Nov 2018, 11:13

Asklia (Beitrag #10556) schrieb:
Kontaktfett ist aber ein kleiner Widerspruch in sich: Wenn das Material elektrisch leiten wüürde, hätten die feinen Kontaktstücke sehr bald eine leitfähige Verbindung untereiander. Und wenn es nicht leitet (was Fette aller Art nun mal so an sich haben; egal ob Paraffine, Urethane, Teflongleitmittel, Silikone), hat man irgendwann Kontaktprobleme unter den feinen Reitern.

Es gibt Öle, die diesen Effekt nicht verursachen, aber dennoch eine versiegelnde Wirkung haben. Ich nehme dazu Kontakt 61.
Antek36
Stammgast
#10560 erstellt: 14. Nov 2018, 14:36
Eventuell habe ich mich auch nur undeutlich ausgedrückt. Grundsätzlich wäre eine anschließende Versiegelung der Kontakte bestimmt keine schlechte Sache gewesen. Wo Du schon mal alles zerlegt hattest. Ich nutze da gerne Teslanol für.
BG
Andreas
Xipri
Neuling
#10561 erstellt: 10. Dez 2018, 11:31
Hallo an alle!
Hier stelle ich meine komplette Audiogeräte vor. Ich hoffe es gefällt ihnen.

IMG_7224

1C2CA8A4-DD12-4385-966B-1FDF34CE1E9F
Sholva
Inventar
#10562 erstellt: 10. Dez 2018, 12:22
wow......
WBC
Inventar
#10563 erstellt: 10. Dez 2018, 15:17
Da gibt es für mich nur einen - kurzen - Kommentar:


S97
Inventar
#10564 erstellt: 10. Dez 2018, 18:38
Es fehlen aber noch zumindest der Tuner , ein guter Plattenspieler und Lautsprecher.
Ein schönes Rack oder Lowbord wäre auch nicht verkehrt.

Im Ernst, .... tolle Geräte haste da, zumal die Laufwerk/Wandler-Kombi und der Equalizer recht selten sein sollten.

Gruß Mario
Xipri
Neuling
#10565 erstellt: 10. Dez 2018, 18:48


Hier ist der tuner zusehen. Der ST-G900 in europa unbenutzbar ist...

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=923693

und hier den plattenspieler und einer die 2 SB-M1000 lautsprecher paar

[IMG_7288

IMG_7289

LG Xipri
S97
Inventar
#10566 erstellt: 10. Dez 2018, 19:06
War zwar scherzhaft gemeint, aber gut : Du hast komplett geliefert
Wäre es mein ST-G900, würde ich schauen ob das Innenleben meines ST-G90 paßt, hahahahaha

Bei meiner Technics-Anlage überlege ich gerade ernsthaft, ob ich mich trennen soll.

125

Technics_Infinity

DSC_0071

DSC_0065

DSC_0044

analog


Ich nutze sie einfach viel zu selten. Anfangs war noch der Sammel-Drang, das eigenhändige erneuern der Endstufen-Beleuchtung, das überholen und lackieren lassen des Plattenspielers usw.
Nun da alles komplett ist, stelle ich fest ich nutze die Anlage kaum bis garnicht.
Naja, kommt Zeit, kommt Rat.

Gruß Mario
.JC.
Inventar
#10567 erstellt: 10. Dez 2018, 19:39
Hi,


Xipri (Beitrag #10565) schrieb:
und hier den plattenspieler und einer die 2 SB-M1000 lautsprecher paar


SP 10 MK3 ?
wo sind die LS ?
Xipri
Neuling
#10568 erstellt: 10. Dez 2018, 19:43
Es ist der SL-1000mk2 , mit der SP10mk2 laufwerk...

Was bedeutet ¨die LS¨?

LG Xipri
.JC.
Inventar
#10569 erstellt: 10. Dez 2018, 19:50
sorry, LS = Lautsprecher, da hast Du gar kein Foto hochgeladen
Jazzy
Inventar
#10570 erstellt: 10. Dez 2018, 19:52
Also ich sehe den LS. Ohne Frontgrill wäre natürlich schöner.
Xipri
Neuling
#10571 erstellt: 10. Dez 2018, 19:53
IMG_6577

IMG_6576
Jazzy
Inventar
#10572 erstellt: 10. Dez 2018, 19:54
Oh,danke
highfreek
Inventar
#10573 erstellt: 12. Dez 2018, 11:14
Hallo habe ein Problem mit dem RS -678us
Den Riemen gewechselt 20181128_071401
Und Laufwerk gereinigt. Das Zwischen Rad zum Spulen scheint zu hart zu sein. Anrauen und mit Isopropanol abreiben bringt leider keine Haftung mehr. Der Antrieb rutscht durch.
Ersatz wirds wohl keinen mehr geben.
20181212_094356
Die SpulVorrichtung ist die Wippe in der lfw. mitte .

Und beim zerlegen des Gerätes sind mir zwei Lager- Kügelchen und dieses Bauteil
20181212_094413
entgegen gefallen . Ich kann nicht zuordnen wo es herkommt. Das lfw scheint bis aufs Spulen normal zu laufen. Zu der Spul -
Wippe gehört es nicht.


[Beitrag von highfreek am 12. Dez 2018, 15:07 bearbeitet]
Ergodyne
Stammgast
#10574 erstellt: 13. Dez 2018, 23:15
Ich würde das Gummirad mal ne Woche in Amor all einlegen.
Bei meinem 673er Deck hat es geholfen.
Ergodyne
Stammgast
#10575 erstellt: 13. Dez 2018, 23:29
Ich habe noch ein Manual vom RS 671 US da kann man die Bauteile in der Stückliste und in der Explosionszeichnung finden.
Bei Bedarf Anfrage via PM.
Waeltklass
Stammgast
#10576 erstellt: 14. Dez 2018, 09:22
Hallo Zusammen,

Bei meinem gebraucht gekauften SL-1210 ist dieses Teil Kaputt:
Tonarm Defekt
Wo bekommt man Ersatz dafür?
Danke für eure Hilfe.

Gruss
Dan_Seweri
Inventar
#10577 erstellt: 17. Dez 2018, 15:42
Ich würde mir für dieses Teil einen abgerockten Tonarm besorgen, den SME-Flansch dort ausbauen und in meinen vorhandenen Tonarm implantieren.
the_reaper
Stammgast
#10578 erstellt: 17. Dez 2018, 22:04
Kann man das Teil von jedem Tonarm mit SME-Anschluss nehmen und umbauen? Falls ja, könnte ich Ersatz liefern...
Waeltklass
Stammgast
#10579 erstellt: 18. Dez 2018, 08:43

the_reaper (Beitrag #10578) schrieb:
Kann man das Teil von jedem Tonarm mit SME-Anschluss nehmen und umbauen? Falls ja, könnte ich Ersatz liefern... ;)


Das wäre super... weiss das jemand? Kann man z.B. einen SL-3300 als Ersatzteilspender nehmen?


[Beitrag von Waeltklass am 18. Dez 2018, 08:44 bearbeitet]
licht96
Ist häufiger hier
#10580 erstellt: 18. Dez 2018, 09:45
Ich zwänge mich mal zwischen die noch offenen Anfragen

Nach nur begeistertem passive Lesen möchte ich mich auch mit einem Thema melden, da ich merke, dass hier das Wissen über “wo-schließe-ich-das-Chinch-Kabel-an” weit hinaus geht

Ich habe nach meinem Umzug den Traum war machen können zwei Anlagen nebeneinander aufbauen zu können. Meine alte Technics Anlage und eine modernere Denon Anlage.
Beide gehen auf eine Verstärkerumschaltbox, so dass ich sie an einem Boxenpaar betreiben kann.

Nun war ich mit meiner Technics Anlage eigentlich immer sehr zufrieden…nun habe ich vielleicht die Dummheit gemacht, den schnellen 1:1 vergleich zu machen: sprich die gleiche CD in die beiden Player und jemanden die Anlagen hin und her schlaten lassen.

Nun habe ich die Vermutung, dass mein Technics Verstärker nicht mehr richtig funktioniert

Im direkten Vergleich war er bei allen Medien unheimlich rechtslastig: die Musik wollte sich gar nicht von den Lautsprechern lösen und es kam einem vor , als ob dazu rechts mehr „rauskommt“ als bei Links.
Bei der anderen Anlage löste sich die Musik perfekt und die Stimmen „schwebten“ regelrecht in der Mitte im Raum.

Das war das einzige – aber sehr einschneidende Symptom – Wumms, Kraft und Lautstärke lieferte der Technics weiterhin. Auch beim Poti-Reinigen aller Regler (besonders Balance) und nochmaligem Überprüfen der neuen, dicken und gleichlangen Kabel änderte sich das nicht.

Nun sind beide Anlagen kein HighEnd (Technics ist unteres Mittelmaß mit einem SU-VX620, Denon ebenfalls mit einem PMA 720 AE).

Nun die Frage: ist es vielleicht tatsächlich der „Klang“ des Technics? Oder ist er einfach zu alt? Oder ist tatsächlich etwas defekt?

Ich habe die zwei Anlagen zwar im klar getrennten Betrieb (Technics: Kassette, CD, Plattenspieler und Denon: BluRay, SACD, Netztwerkspieler)…aber trotzdem hatte ich immer gedacht, sie wären gleichwertig….snüff.

Anbei ein Bild (ich weiß-gegen die hier oft gezeigten Bildern, weit weg vom Highend: eben schon aus der Plastik Ära von Technics):
Technics Denon Anlage
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 207 208 209 210 211 212 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DER TECHNICS SA STAMMTISCH
hifijc am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  166 Beiträge
NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer
-Fabio- am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2018  –  344 Beiträge
Technics SE-A1 & SU-A2
M8-Enzo am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  7 Beiträge
Technics SE-A1000
schmufi am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
Technics
sonicfurby am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  9 Beiträge
Technics SE-A1, , SB-10000 Klang ?
ElefantenSuelze am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  3 Beiträge
Technics SE-A900SM2 Analoganzeige
westcoast am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  7 Beiträge
Technics
schmeichel1975 am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  3 Beiträge
Dual Stammtisch
Oldie-Fan am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
Technics Reciver SA-727
Giusy am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.007 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedSarah_in_Wonderland
  • Gesamtzahl an Themen1.430.113
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.212.585